Mittwoch, 29. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Abschaffung der Rechtschreibung: Verblödung Ahoi!

Abschaffung der Rechtschreibung: Verblödung Ahoi!

Alles kann, nichts muss: Sprachliche Regelbefreiungen in Idiotistan (Symbolbild:Imago)

Deutschland nähert sich mit Siebenmeilenstiefeln dem durchschnittlichen Bildungsniveau der spezifischen Sorte Zuwanderer an, die hierzulande seit 2015 millionenfach Aufnahme finden. Und weil anstelle der versprochenen und bis heute beschworenen “Fachkräfte”, akademischer hochintelligenter Leistungsträger und “Spezialisten” nun einmal vor allem sozial prekäre, mehrheitlich kaum lernfähige respektive -willige und teils gar analphabetische jungmännliche Problemmigranten einwandern, die ihre Kultur- und Bildungslosigkeit an ihre zahlreichen Nachkommen weitergeben, passt sich die in Duldungsstarre passive deutsche Unterwerfungsgesellschaft eben den neuen Verhältnissen an, statt von ihren Gästen das Gegenteil einzufordern. Die ohnehin unvermeidliche Abschaffung Deutschlands als Bildungsnation bekommt so noch einmal einen Extra-Turbo.

Als fünfzehntes und damit vorletztes Bundesland hat nunmehr auch Schleswig-Holstein beschlossen, Rechtschreibfehler in Deutsch-Aufsätzen an Schulen nicht mehr zu zählen. Stattdessen soll es eine „qualitative Rückmeldung über Fehlerschwerpunkte und über die Systematik ihrer Fehler“ geben. Deren Basis sei „ein differenzierter Analysebogen, den das Ministerium aktuell entwickelt und den Lehrkräften zum neuen Schuljahr zur Verfügung stellt. Unabhängig davon bleibt die Bewertung der Rechtschreibung und Zeichensetzung weiterhin wichtiger Bestandteil der Note“, erklärte Schulministerin Karin Prien (CDU).

Zynismus statt Umkehr

Prien, eine völlig schmerzfreie Vertreterin des neuen gesellschaftspolitischen Laissez-Faire, die ebenso gut bei den Grünen sein könnte, hatte bei “Lanz” kürzlich erst achselzuckend erklärt, dem Problem der Überforderung der Schulen durch migrantische Problemschüler müsse eben durch einen anderen “Schlüssel” bei den Betreuungs- und Förderlehrern begegnet werden; im Klartext: Am Ende sitzen dann in einer Schulklasse neben der Lehrkraft genauso viele Förderlehrer wie Schüler.

Wo Schulpolitiker zynisch die groteske Zerstörung des eigenen Bildungssystem und früher einmal weltweit beneideten deutschen Schulniveaus durch solche Vorschläge beschleunigen, statt endlich einen sofortigen Bruch mit dem Migrationsirrsinn zu fordern, verwundert auch die Schließung der Durchsetzung von Rechtschreibregeln nicht weiter. Während Lehrerverbände den Schritt begrüßten, kritisierte Kirsten Schmöckel, die Landesvorsitzende des Philologenverbands: „Die Abschaffung des Fehlerquotienten darf nicht dazu führen, dass die Schüler den Eindruck gewinnen, dass Rechtschreibregeln und Grammatik im späteren Berufsleben keine Rolle spielen.“ Auch außerhalb des Bildungswesens kam Kritik; Trigema-Chef Wolfgang Grupp etwa bemängelte: „Wir dürfen uns nicht beschweren, dass folgende Generationen keine Leistung mehr bringen wollen, wenn wir sogar schon bei der Rechtschreibung nachgeben. Wir bewerten Bewerber schon nach dem Anschreiben. Wenn da einer viele Fehler drin hat, dann fliegt er aus der Auswahl. Das ist ein Manko für den Einzelnen – da verbaut man den Kindern doch die Zukunft.

Wozu eigentlich überhaupt noch Spracherwerb?

Genau das scheint das Ziel des deutschen Bildungssystems zu sein, das sich genauso wie der Rest des Landes im linken Würgegriff befindet: Nach jahrzehntelangen kuschelpädagogischen Experimenten ist das Leistungsprinzip in allen Bereichen faktisch abgeschafft. Man produziert lebens- und berufsuntüchtige Schwächlinge, die nicht richtig rechnen, lesen und schreiben können. Gemeinsam mit den unqualifizierten Migranten, deren Kinder die Schulen überschwemmen, züchtet man ein Prekariat heran, das sich keine Industriegesellschaft leisten kann, die auch weiterhin Wohlstand generieren will und lügt sich das Ganze auch noch als fortschrittlich zurecht. Tatsächlich dürfte die Abschaffung des Fehlerzählens darauf zurückzuführen sein, dass die meisten Schüler schon jetzt funktionale Analphabeten sind und ein wahrheitsgemäßer Überblick über ihre Schreibfertigkeiten so desaströs wäre, dass man auch darüber lieber den Mantel des Schweigens breitet – so wie über alle Fakten in Deutschland.

In einem Land, in dem ein Ex-Lehrer und Ministerpräsident wie der grüne Winfried Kretschmann ernsthaft fragt, ob das Lernen von Rechtschreibregeln denn wirklich noch wichtig sei, „wenn das Schreibprogramm eh alles korrigiert“, und ob eine zweite Fremdsprache als Schulfach noch nötig sei, „wenn das Handy Gespräche in fast jede Sprache der Welt in Echtzeit übersetzen kann“, braucht man sich über nichts mehr zu wundern.

38 Antworten

  1. Die Politdarsteller wissen nicht wie es um die deutsche
    Sprache bei der heutigen Jugend steht. Viele Kinder aus deutschen Familien
    sind nicht fähig einen korrekten Satz zu schreiben. Sitzen bleiben wird
    gestrichen, Abitur um jeden Preis, 1×1 unwichtig das heutige Leben hat andre
    Maßstäbe …..”cool sein”

    40
    1
    1. Sie haben mir mein Thema vorweggenommen. Gerade wenn man über Rechtschreibung schreibt, sollte man sich nicht selbst angreifbar machen!

  2. Werden wir von Geisteskranken gelenkt?
    Wer die Deutsche Sprache, auch in der Schriftform und die Deutsche Kultur nicht will, hat hier absolut nichts verloren !
    Deshalb, wie borniert kann ein Schul- und Bildungssystem
    noch werden, wenn auf die Deutsche Rechtschreibung keinen Wert mehr gelegt wird?

    Die schlechteste Politik ./. das Deutsche Volk seit bestehen der BRD wird zum Standard.
    Was will man schon von Multi-Dilettanten, die sich des ideologischen Unsinns bedienen, anderes erwarten?

    46
      1. “Die heutige Generation, wird dumm geboren, lebt dumm und stirbt dumm!”

        Sehe ich ein klitzekleines Bisschen anders. 🙂

        Eher so:
        Die heutige Generation wird unwissend geboren, lebt dumm und stirbt dumm!

        Kein Mensch wird dumm geboren. Diesen Zustand führt er selber herbei.

        Ich kann Deutsch, somit bin ich also ein Nazi.

        Wen ich keihn teutsch kahnn dan bin ich ein grühner:innen ????
        Habe die ere !!!

  3. die Grünen brauchen zukünftig massenhaft Idioten, wer soll Sie denn auch sonst noch Wählen? Bei jeder Wahl noch eine Gratisrinderbratwurstdazu, und die Grünen brauchen dann auch keinen Pseudokoalitionspartner mehr dazu.

    31
    1. Wussten Sie schon? – Politiker ist einer der wenigen Berufe für die es weder Ausbildung noch Prüfung gibt.
      Also bitte nicht so streng mit diesen ausbildungslosen Damen und Herren. Die wissen es eben nicht besser.

      9
      1
    2. Um eine Gesellschaft zur Gefolgschaft zu bewegen, muss im Grunde nur der Mangel an
      Wissen Ausgenutzt werden. Die individuellen Lücken füllt der verdummte Betreffende
      von sich aus mit den eigenen dummen Vorstellungen, denen man nur etwas auf die
      Sprünge helfen muss. Die Vorstellungen des Ottonormalidioten, der an das Gute
      („der Regierung geht es um unsere Sicherheit“) glauben will, scheinen in diesem
      Segment die tiefenverdummte etablierte Politik und die deren Verdummungsgrad
      entsprechend ausgesuchten Experten und Medien zu formen.

    3. “die Grünen brauchen zukünftig massenhaft Idioten, wer soll Sie denn auch sonst noch Wählen?”

      Wörter am Satzanfang werden großgeschrieben.
      Das Pronomen “Sie” wird in dem Fall kleingeschrieben, weil es keine persönliche Anrede ist.
      Das Wort “Wählen” wird kleingeschrieben, denn es ist ein Verb.

      So in etwa:
      Die Grünen brauchen zukünftig massenhaft Idioten. Wer soll sie denn auch sonst noch wählen?

      Glashaus und so … 😉
      Nicht böse gemeint. Passt halt nur zum Thema. Die Fehler sind auch nicht durch ältere Rechtschreibungen gedeckt.

      Mal schauen, wieviele Daumen runter es wieder gibt. 😀

      20
      2
  4. Als die Verbrecher eine linke Schulreform nach der nächsten machten, da habt ihr sie immer wieder gewählt, damit diese auch gemacht werden konnten.
    Als die Verbrecher die Schlechtschreibreform vorbereiteten, da habt ihr sie gleich wieder gewählt, damit sie es auch machen konnten.
    Als die Verbrecher die Bologna Reform auftischten, um die Hochschulausbildung zu zerschlagen, da habt ihr sie erneut gewählt, damit sie das dann auch machen konnten.
    Als die Anforderungen in Schule, Lehre, Studium, Zu gum Zug, immer weiter abgesenkt wurden, wegen der Goldstücke, da habt ihr …
    Als die Verbrecher die “einfache Sprache” (man denke an die BLÖD-Bibel um 2006) und dann auch die Gendersprache einführten, da habt ihr …
    Als die Verbrecher die verbindliche Rechtschreibung abzuschaffen begannen, da habt ihr …

    Ihr bekommt doch nur geliefert, was ihr (damaligen/heutigen) Wähler der CSUCDUFDPSPDGRÜNSED ausdrücklich haben wolltet, direkt zurück bis in die späten 60er. Worüber regt ihr euch auf? Nur “Nazis” wie ich, die damals schon dagegen und deswegen total “uncool” waren, hätten überhaupt Grund / Berechtigung sich aufzuregen.

    61
    1
    1. Erklären Sie bitte, was das mit links zu tun hat. Jeder Kommunismus verseuchte DDR Bürger steckt einen kapitalistisch verblödeten BRD Angehörigen doch bildungstechnisch in den Sack.
      Ich frage für einen Freund.

      6
      6
  5. Ich finde das gar nicht mehr so schrecklich. Während diesem Coronaterror musste ich feststellen, dass ca. 70% meiner Mitmenschen zwar formal einigermaßen lesen und schreiben können aber nicht verstehend. Es hätte die Sache also nicht verschlimmert, wenn sie nicht schreiben und lesen gekonnt hätten.

    18
    7
  6. Ende der 40er und in den 50ern sind in den Westzonen viele soziologische Arbeiten erschienen, die sich mit der Situation heimatvertriebener Jugendlicher befassten.
    Auffällig ist, dass diese eine unterdurchschnittliche Kriminalität und einen überdurchschnittlichen Bildungswillen aufwiesen.
    Die extrem hohe Kriminalität und die Bildungs-Phobie ausländischer Jugendlicher wird von den staatstreuen Medien durch deren „schwierigen“ Lebenslauf, ihre Entwurzelung, den Abstand zur Umgebungs-Bevölkerung, die Traumatisierungen bei und vor der Flucht und ihre Armut erklärt.
    Das sind sämtlich Eigenschaften, unter denen die deutschen Heimatvertriebenen in weitaus größerem Ausmaß und viel längere Zeit zu leiden hatten.
    Den arglosen Leser sollte es maßlos erstaunen, wie identische Störungen solch konträre Ergebnisse zeitigen können.
    Wenn es sich nicht um so hochgradig tabuisierte Begriffe handelte, würden mir jetzt die Worte „minderwertige Rassen“ einfallen.

    31
  7. Trinke ich in Massen oder in Maßen? Ich finde es gut, wenn das zukünftig auch grammatisch zu unterscheiden ist. Ein Polizist, der das im Bericht über mich falsch schreibt, hinterläßt vor dem Richter einen Eindruck, der mich meine Glaubwürdigkeit kosten kann. Der Mann, der die Welt ins Unglück stürzt oder der Mann, den die Welt ins Unglück stürzt. Ein einziger Buchstabe, der die Bedeutung völlig umdreht. Die Aufforderung, die andere Mannschaft zusammen zu schlagen, also als Mannschaft im Gegensatz zu Einzelaktionen,Thomas kann vor Gericht zu einer Aufforderung zu einer Straftat werden, wenn ein Nichtskönner aus zusammen schlagen zusammenschlagen macht. Also, bis die blaue Augen haben. So leicht kann aus einer sportlichen Anweisung ein Mordvorwurf gedrechselt werden. Und wer eine Korrelation nicht von Kausalbeziehung aussagenlogisch unterscheiden kann, sitzt schnell im Gefängnis auf eine wilde Behauptung hin. Also ganz so trivial ist das alles nicht. Ich habe das in der Schule gelernt und mir können die genannten Beispiele nicht gefährlich werden, weil ich die Gefahr durch meine Rechtschreibkenntnisse erkennen kann. Also den Kleinen da ein wenig Anstrengung abzufordern, schützt sie, und das ist doch wohl angemessen.

    45
    1. Trinke ich in Massen oder in Maßen? <

      In Maßkrügen, wie’s hier in Bayern so üblich ist

      An Prosit der Gmiatlichkeit! 🙂

      2
      2
    2. Der beste Kommentar zum Thema. Ein Lichtstreifen am Horizont der geistig eingeengten Schreiber, die mit Scheuklappen gewisse gesellschaftliche Zusammenhänge nicht verstehen.

    3. Zitat:” Ein einziger Buchstabe, der die Bedeutung völlig umdreht…”

      Jep, so kann man Krankheiten diagnostiziert bekommen, die man garnicht hat.

  8. @ABSCHAFFUNG DER RECHTSCHREIBUNG
    die logische Folge der Jugend- und Schulpolitik des Regimes !
    Die sind ja konzentriert auf Namen tanzen, Wissen wie Bordell geht und 272 Geschlechter, lesen und Schreiben – oder überhaupt MINT – sind da nicht gefordert !
    Ist auch notwendig, um ihnen den Sektenglauben Klima und Pandemie aufzuschwatzen, ohne das sie durch eigenes Denken verstehen, wie sie von den “Politikern” hinter die Fichte geführt werden !
    Die müssen ja davon überzeugt werden, das ihre Existenz im Müll, die Verarmung und Verelendung des Landes, richtig ist !
    Und da ist die Abschaffung der Rechtschreibung eine ebenso logische wie notwendige Folge !
    Das Ziel ist ein Mittelalter, in dem die Masse Analphabeten sind und nur eine kleine “Elite” noch lesen und schreiben kann und dann den anderen etwas von Schenkungen und Spenden erzählen kann, weil es ja aufgeschrieben ist !

    19
  9. Cannabisgesetz (CanG) und Selbstbestimmungsgesetz. Wozu braucht ein solches Land noch Rechtschreibung???

    22
    2
  10. Was mich vor diesem Hintergrunde erbost, ist die Tatsache, daß es hier immer noch üblich ist, sich über die Bildungspolitik von Margot Honecker zu echauffieren, obwohl mittlerweile klar sein müßte, daß ihre Politik hochgebildete Menschen hervorgebracht hat.
    Aber das kommt davon, wenn man Sozialismus mit Kapitalismus verwechselt, weil man eben zu blöd ist, die Realität zu erkennen. Ätsch.

    7
    1
  11. Das ist schon richtig, wir müssen uns auch integrieren weil die 90 % der Willkommenskulturellen sind Analphabeten.
    Wenn die Einheimischen klüger sind , währe das Rassismus…..

  12. “Abschaffung der Rechtschreibung: Verblödung Ahoi!”

    Ich habe heute bei YT gelesen, wenn man seine Muttersprache beherrscht, ist man ein Nazi, also rechts/braun.
    Wenn sie einem zu hoch ist, ist man rot/grün und nur blöd.

    Alles klar?

    Legastheniker sind ausdrücklich nicht angesprochen oder gemeint!

  13. Das eine sind die Menschenrechte.
    Das andere ist die Rechtschreibung.

    Es ist noch nicht einmal ein Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen.

  14. Morgenthauplan II:
    Es ist entsetzlich und grenzenlos traurig, daß unser schönes Land sich tatsächlich unter energischer Führung und Beihilfe von Regierung, Politikern, Mandatsträgern, Medien und des gesamten föderalen Bildungssystems abschaffen will. Was hat Euch Deutschland eigentlich getan, daß Ihr es umbringen/an-die-Wand-fahren/zerstören wollt statt es zu fördern, zu erhalten und wertzuschätzen, wie jedes andere Volk es mit seiner Nation und Heimat tut?
    Armes Deutschland, Du gehst Deinem gewollten Tod entgegen.
    Axel Kopsch, Jahrgang 1944

    7
    0
  15. Wenn Winfried Kretschmann der Meinung ist, dass das Schreibprogramm eh alles korrigiert, dann ist das der Beweis dafür, dass er selbst nur wenig Ahnung von der Orthographie hat. Wie oft werden richtige Wendungen und vorwiegend grammatische Dinge unterringelt, die absolut richtig sind, und Vorschläge gemacht, die einem die Haare zu Berge stehen lassen. Und eine solche Aussage von einem Ex-Lehrer!

  16. Wir haben in den Führungsetagen schon genug Vollidioten, die denken sie hätten die Intelligenz mit dem Löffel gefressen, dass auch der Grund war, die Selbstständigkeit anzutreten. Und jetzt kommen auch noch die verblödeten manipulierten Akademiker und faulen studierten Nichtsnutze auf den Markt die gleichfalls denken sie seien unverzichtbar, wenn ohne jegliche Erfahrungen die Führungspositionen besetzt werden sollten mit horrenden Zahlungen und Honoraren! Diese Deutschlandvernichter sollten erst für Jahre die reale Arbeitswelt kennenlernen um zu wissen um was es wirklich geht und nicht ihren verdammten Egoismus und Ignoranz zur Schau stellen! Mit passender Ausbildung und Prüfung sollten sie dann erst in der Wirtschaft und Politik Positionen oder Ämter besetzen dürfen mit Nachweisen von nützlichen Erfolgen für die Allgemeinheit!

  17. Claudia Roth tilgt Millionen deutsche Schicksale
    Bis zum September gab es in Oldenburg das „Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa“. Erst jetzt ist öffentlich geworden, dass still und heimlich der Name geändert wurde in „Bundesinstitut für Kultur und Geschichte des östlichen Europa“. Was also gestrichen wurde, ist der Bezug auf die Deutschen. Wer nun vermutet, das könnte etwas mit den Grünen zu tun haben, liegt mal wieder richtig: Denn das Bundesinstitut gehört zum Geschäftsbereich der grünen Kulturstaatsministerin Claudia Roth.
    https://www.pi-news.net/2024/04/claudia-roth-tilgt-millionen-deutsche-schicksale/

    Was ein wenig in den Hintergrund rückte, war Roths Initiative, die „Stiftung Preußischer Kulturbesitz“ aufzulösen – eine der wenigen vollständig erhalten gebliebenen Ansammlungen deutscher Geschichte.

    Claudia Roth ist in der Vergangenheit bei Anti-AfD-Demonstrationen mitmarschiert, bei der “Deutschland, Du mieses Stück Scheiße” und “Deutschland verrecke” skandiert wurde. Obwohl sie das auch gehört haben muss, hat sie sich nie davon distanziert
    https://www.bayernkurier.de/inland/8411-claudia-roth-auf-abwegen/

  18. Die Autokorrektur ist alles andere als perfekt. Und warum sollen die Kiddies heller aus der Penne kommen, als viele selbsternannte Vordenker?

  19. Es ist alles in Deutschland kein Wunder. Erst fand der Genozid an den Preußen (Nord-und Ostdeutschland) statt durch zwei Weltkriege und einer Revolution, die bekannt waren für ihren Fleiß und so fort. Danach kamen die Hitler-Faschisten wieder an die Macht, die entmündigten und weiterhin in ihrer rassistischen Denke intelligente DEUTSCHE vernichteten. Das Bildungsniveau von onanieren und brachialer Gewalt ist die Folge. Es braucht doch gar keine (schulische) Bildung mehr, um zu vernichten: Wissenschaft und Wahrheit ist obsolet!

  20. bei vollverblödeten ANALphabeten in der Regierung des Pekinesenzweckdemenzrespektkanzlers kein Wunder