Ärzte ohne Gewissen: 2.800 Euro Stundenlohn fürs Impfen

Impf dich glücklich: Die Devise gilt vor allem für Impfärzte (Symbolbild:Imago)

An allen Ecken und Enden, bis in die tiefsten Niederungen des Corona-Sumpfs hinab bietet sich in diesem Land dasselbe Bild: Nutznießer und Profiteure, Abzocker und Krisengewinnler tarnen sich als Wohltäter und Menschenfreunde, die ihr vermeintlich selbstloses Werk an der „Solidar“-Gemeinschaft verrichten – und mit der Angst der Menschen ordentlich Reibach machen. Seit den Tagen des Ablasshandels hat sich an den zugrundeliegenden psychologischen Mechanismen nichts geändert: Was einst die Angst vorm Fegefeuer war, die die Herzen und Geldbeutel öffnete, ist heute die irrationale Angst vor Ansteckung. Ein aufgeklärter, fortschrittlicher Rechtsstaat mit intakten demokratischen und juristischen Kontrollen und einer hohen Regelungsdichte, wie es die Bundesrepublik einmal war, macht es denen, die sich am inszenierten Elend bereichern wollen, normalerweise sehr schwer. Kein Wunder, dass darum die Beseitigung dieser Kontrollen in der Pandemie die erste und wichtigste Großtat der Politik war.

Mit Erfolg: Jetzt gilt keine Verfassung mehr, sondern ein Infektionsschutzgesetz. Anstelle von Grundrechten und freiheitssichernden Generalklauseln gelten Landesverordnungen und Verwaltungsvorschriften. Exekutive Willkür wird von auf Linie gebrachten Juristen abgesegnet. Und wo früher feinziselierter deutscher Bürokratismus selbst lappalienhafteste Verwaltungsakte bremste oder lahmlegte, herrscht neuerdings die Devise: Erstmal machen, und was nicht passt, wird passend gemacht. Nichts von dem, was einmal galt, hat noch Bestand: von Gesundheitswarnhinweisen und Anwendungsbeschränkungen bei FFP-Atemschutzmasken, die plötzlich keine Rolle mehr spielen, bis hin zum einst strikten Werbeverbot für Arzneimittel und Impfungen; von der schwarzen Null bis hin zum Schadenminderungsgebot; vom Datenschutz bis hin zum Recht auf körperliche Unversehrtheit und Selbstbestimmung.

Erfüllungsgehilfen des nationalen Impfwettlaufs

Doch es sind nicht nur Masken-Großabsahner und ihre politischen Lobbyisten, Subventions- und Hilfsgeldabzocker, Klinik-„Profitcenter“ oder Schnelltestcenter-Schummler, die sich diese Krise zunutze machen und versuchen, das „Beste“ für sich aus Corona herauszuholen. Gerade auch die Ärzte, die sich lautstark fürs Impfen einsetzen, verfolgen ureigene wirtschaftliche Interessen – und werfen dabei alles über Bord, was einst bei der Impfkampagne angeblich im Mittelpunkt stehen sollte: individuelle Beratung und Aufklärung, Erörterung der Risikoabwägung, Voruntersuchung und Nachsorge der zu Impfenden. Was in gewissenhaften Hausarztpraxen, bei Stammpatienten vielleicht noch teilweise gewährleistet ist, wird spätestens sichtbar bei den Erfüllungsgehilfen des geisteskranken nationalen Impf-Geschwindigkeitswettbewerbs, durch den das ganze Volk möglichst umfassend und schnell an die Nadel gebracht werden soll (damit sich im Falle der Impfpflicht sowieso niemand mehr entmündigt fühlen muss).

Was in normalen Zeiten zu Recht zu sofortigem Approbationsentzug, möglicherweise Strafanzeigen und Schadenersatzansprüchen geführt hätte, wird da plötzlich zur Heldentat: So berichtet die Hamburger „Morgenpost“ über einen zum Impfarzt mutierten Anästhesisten aus Eppendorf, der sich bereits durch Corona-Schnelltestschulungen einen hübschen Nebenverdienst vom Staat sicherte – und nun auch beim Impfen und Boostern ordentlich Kasse macht – allerdings zu Bedingungen, die mit den ursprünglich einmal von den Behörden und Gesundheitsträgern zugesicherten Begleitprotokollen, die bei den Covid-„Schutzimpfungen“ auf jeden Fall einzuhalten seien, nichts mehr zu tun haben.

Impfen im Akkord

Denn Dr. David Rückert impft mit seinem Team sieben Tage die Woche, acht Stunden täglich – in eigens hierfür angemieteten Räumen, versteht sich – und kommt, wie er stolz bekennt, auf 100 Impfungen pro Stunde. Was ihm in diesen geistig verarmten und verirrten Zeiten den Jubel der Impfsekte einbringt, ist ein ethischer Super-GAU: Dass für individuelle Beratung, Aufklärung und eingehende Patientengespräche hier kein Platz mehr bleibt, versteht sich von selbst.

Noch üppiger jedoch ist das Salär für die „gute“ Tat: Pro Impfung erhält Rückert die üblichen 28 Euro vom Staat – womit er auf einen Stundenlohn von bis zu 2.800 Euro kommt, respektive auf eine gute halbe Million Euro im Monat. Und ein Ende ist nicht in Sicht: Dank der Erpressungsvorkehrungen der Politik platzt seine Praxis – in der außer Impfen nicht mehr viel passiert, d.h. auch seine eigentlichen fachärztlichen Aufgaben auf der Strecke bleiben vor Impf- und Boosterwilligen – aus allen Nähten. Und der gute Doktor ist ganz sicher kein Einzelfall im Land. Da ist es kein Wunder, dass sich so viele Ärzte – ebenso wie „die Wissenschaft“ mehrheitlich einig sind: Das Impfen ist eine ganz tolle Sache! Nie war guter Rat uneigennütziger und objektiver als in diesen Zeiten…

19 Kommentare

  1. High, der größte Teil der 2800€ dürfte Schweigeld sein. Die Ärzte wissen aber noch nicht wirklich, was sie verschweigen müssen. Auch wenn wir darauf vertrauen können, dass das nicht alle, vielleicht sogar viele nicht schaffen können, wird es zu spät sein. Freundlichst Fiete

  2. !00 Impfungen pro Stunde, dass sind 1,6 Impfungen pro Minute… Wie macht er das, wenn doch die Einwirkzeit des Hautdesinfektionsmittels vor der Injektion bereits mindestens 15 Sekunden betragen soll? Wann klärt er seine Patienten dann auf? Zwischen 2 Impfungen? Naja, sind halt keine Ärzte mehr- nur noch Mediziner.

  3. Und dann noch die Impfpropaganda im Doofen TV! An vorderster Linie das faule Pack aus den Benz Baracken, die sich mit diesem TV Format sicherlich einen schönen Nebenverdienst zu ihren Hartz 4 Bezügen erwirtschaftet haben. Vorneweg „Elvis“, der mit seinen vielen Kindern und seiner Frau ein schönes zu Hause ervögelt hat.Er musste einen kalten Entzug überstehen, musste gleich daran sich von diesem in einem Urlaub erholen. Hat sich im Laufe der Zeit über die Reaktionen im Internet echauffiert, weil die Zuschauer ihn und die anderen Arbeitsunwilligen beschimpften.Und natürlich ist sich Elvis auch nicht zu Schade,für das Impfen zu werben,bzw. medienwirksam Propaganda zu machen.Zu Recht,denn arbeiten geht da kaum noch jemand. Die Fans überschütten diese arbeitsfaule Kolonie angeblich mit Spenden, das jeden normalen Hartz 4 Empfänger innerlich explodieren lässt.Diese müssen mit den Leistungen leben,die ihnen der Staat zuteilt.
    Aber noch schlimmer finde ich die immer häufiger werdenden Propagandfilmchen zwischen den Sendungen. Entweder labbern Ärzte von irgendwelchen Zuständen auf den ITS, die man mit verpixelten Bildchen und Vermummten Ärzten filmisch belegt.Oder ein netter Herr mit Brille, der immer wieder bejammert,das seine OP laufend verschoben wird. Grund ist natürlich, das überall die Patienten auf den Intensivstationen liegen, die ihm sein Bett wegnehmen,das er so dringend braucht.Unbd die sind natürlich alle ungeimpft. Bekommen diese Laiendarsteller auch den Stundenlohn der Impfärzte?

  4. @Erpressungsvorkehrungen der Politik
    genau – die Mafiapolitik mit Betrug, Nötigung, Erpressung und Geiselnahme der ganzen Familie ist das Problem – die willigen Helfer im weißen Kittel folgen später !

  5. …ja der Dr. Mengele hat auch 2000 Reichsmark erhalten # und pro Totem Versuchling gab es nochmal 5000

  6. Es gibt die Möglichkeit vor diesen abgrundtiefen Weißkitteln vor ihren Villen
    zu Spaziergängen zu ermuntern.
    Ein auf- und ab kann es wohl sein.
    Der Faschismus und die Geldgeilheit um jeden Preis auch um den Preis
    von Gesundheit und Tod der Spritze scheint diesen Elementen egal zu sein.
    Wir haben auch unseren Hausarzt gewechselt, weil er mit den Besaftungen
    viel Geld macht.
    Wollte uns etwas über die Wichtigkeit und den Vorteil der Nadelungen erzählen.
    Wir haben das Gespräch sofort abgebrochen und ihm unmissverständlich
    zu verstehen gegeben, das wir kein Vertrauen mehr zu ihm haben, weil er
    durch das spritzen und das viele Geld dafür befangen ist.
    Haben jetzt einen Arzt gefunden, der das spritzen ablehnt !
    Wechselt die Weißkittel !

  7. Mit dem Corona Phantom wurde die Büchse der Pandora aufgemacht,
    nun treten all die Schmierer hervor, ganz ungeniert. Der Betrug
    ist heutzutage nicht mehr schändlich, sondern ein evolutionärer
    Schritt der besonderen Auslese.

    Gott wird sie richten!

  8. Laut Wikipedia wurden 1892 die ansteckenden Viren erfunden. Vorher bedeutete das lateinische Wort Virus lediglich „Schleim, Gift, Geifer“, also ausgeschiedener Eiweißmüll. Warum wird das Virenmärchen geglaubt? Es wird täglich wiederholt. Wir saugen es mit der Muttermilch auf. Als Kind der Fünfziger wurde mir der narrische Bakterienfimmel bewusst. Die meisten Menschen sind behämmert, haben aufgehört, selber zu denken.

    Wird Corona am 1. März 2022 abgeblasen? Der Klimaschwindel wird den Corona-Schwindel verdrängen, um diktatorische totalitäre behördliche Maßnahmen mit dem üblichen etablierten Klimageschwätz durchzusetzen. Sie bezweifeln das? Warum? Lesen Sie selbst! Denken Sie selbst!

    Es gibt keine Pandemie und keine Epidemie! Spritzen enthalten Giftstoffe, invasive Teststäbe verletzen die Nasenschleimhaut und Mund-Nase-Bedeckungen behindern auf krankmachende Weise die Atmung! Kein Test ist geeignet, eine Krankheit zu diagnostizieren, kein einziger! Niemand hat die Existenz eines ansteckenden Virus nachgewiesen, niemand! Es existiert keinerlei medizinische Notsituation, absolut keine! Es gibt keinen einzigen Corona-Toten, aber Kranke und Tote durch die sinnfreien behördlichen Maßnahmen.

  9. 100 Impfungen je Stunde? Also meine Impfungen dauerten min. 10 Min – Gespräch + Freimachen der Impfstelle + medizinische Beratung. Hinzu kommt die Zeit für Administration, Ausstellung der Impfunterlagen, Eintragung ins Impfbuch.

  10. „…womit er auf einen Stundenlohn von bis zu 2.800 Euro kommt, respektive auf eine gute halbe Million Euro im Monat….“

    Ärzte ohne Gewissen und mit ausgeprägter Gier sind Ausdruck einer Gesellschaft, die jegliche Bodenhaftung verloren hat.

  11. Hach,und dann die Propagandatafeln auf den Sendern,alle wie üblich gleichgeschaltet.
    52 % der Deppen hier lehnen die Proteste gegen Corona ab.Sehr glaubhaft,wahrscheinlich wurde die Umfrage in der Kantine des Bundestages erstellt.

  12. „Kubicki und Faeser ziehen gegen Telegram in den Krieg“
    Quelle: hier a.d. Plattform v. 13.01.2022

    Wer nimmt diese beiden Schwätzer noch für voll?
    Ich nicht !
    Beide wollen die Meinungsfreiheit durch Abschaltung/Reglementierung einer
    Internetplattform abschaffen.
    Wie irre ist das denn, kennen beide das GG nicht ?

    Er der FDP-Typ hat für die Impfpflicht bei Pflegerinnen/Pflegern gestimmt.
    Er wird voraussichtlich mit dem grässlichen Linksterror gegen Bürger bei einer
    kommenden allgemeinen Impfpflicht stimmen.

    Ein grässlicher, unsympathischer „Radfahrer“, wie viele aus der Politik.
    Der alte Mann sollte endlich über das politische aufhören nachdenken.
    Die Zeit ist längst gekommen, denn die einst Freiheit bewusste und dem Bürgertum
    verpflichtende FDP und somit der Demokratie nach dem GG nahe stehend, gibt es nicht mehr.
    Sie ist mit Lindner spätestens nach der Wahl und seinem Ministerposten zu Grabe getragen worden.
    Wahllüge pur lässt grüßen !

  13. Ich habe vor Weihnachten mal die Fernbedienung arbeiten lassen, bis ich auf einen Sender kam, der gerade
    die Arbeit der Körpereigenen Gesundheitspolizei darstellte.: Die Recherche lohnt sich !!!!!
    Da wurde in Bild dargestellt, wie unsere Abwehr schädliche Viren/Bakterien erkennen, und diese abtöten.
    Es wurde auch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Abwehr ein Elefantengedächtnis hat.

    Dagegen steht die Mehrfachimpfung die angeblich vor schwerem Verlauf/Tod helfen soll.
    Was selten offenbart, dass die Impfung auch die Körpereigene Abwehrkette unterbricht, und selbst die
    programmierten Viren lediglich eine Zeitlang an der Verbreitung hindert.
    Was diesen Viren die Zeit gibt – auf das Impfstoff zu reagieren und zu mutieren.

    Ärzte sind abhängige Marionetten der eigenen Unfähigkeit zu denken.
    Mein Hausarzt faselte auch was von C-19 selbst gehabt zu haben – ohne Symptomen oder nicht nennenswert. Seine Aussage “ angesteckt bei dem ………. was in die Praxis kommt“. Ich einbegriffen.
    Wenn das Argument benutzt wird – und das sehr gerne – wie viele an C-19 gestorben sind, ja dann muss
    ich das Gegenargument bringen – WIE WURDE DER HERSTELLER (Massenmörder) BESTRAFT ??????
    FAUCI der die Entwicklung in China finanziert hat – ist sogar BIDENs — BERATER.
    GATES der größte Nutznießer – besitzt mehr Stimmrecht bei der WHO als ganz Amerika. Von der
    Immunität strafrechtlich verfolgt zu werden ganz zu schweigen. Biden kann man absetzen??

Kommentarfunktion ist geschlossen.