Freitag, 14. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Ärzte und Bauern sind schon auf den Barrikaden – und die Wirtschaft sieht schwarz

Ärzte und Bauern sind schon auf den Barrikaden – und die Wirtschaft sieht schwarz

“Ende Legende”: Deutsche Unternehmer, Ärzte und Freiberufler sind bedient (Symbolbild:Imago)

Unter den vielen Branchen und Berufsgruppen, die von der Scholz’schen Katastrophenregierung restlos bedient sind, proben derzeit zwei den Aufstand: Die einen sind die Landwirte, die für den 8. Januar zum bundesweiten Protest und einem Quasi-Generalstreik aufgerufen haben, dem sich möglichst viele Bürger, Unternehmen und Verbände anschließen sollen (zwar sind politische Streiks in Deutschland eigentlich nicht statthaft und die Ampel versucht bereits, durch Zugeständnisse Druck aus dem Kessel zu nehmen, doch steht zu hoffen, dass sich die Interessengruppen und Bürger davon nicht abhalten oder täuschen lassen – denn das Problem ist diese Regierung selbst, weshalb nur noch Neuwahlen Abhilfe schaffen können). Die andere “Wutgruppe” sind die Ärzte. So haben etliche Arztpraxen aktuell aus Protest zumindest bis Jahresende geschlossen

Von Mittwoch bis Freitag sollen bis zu 70.000 Praxen als Signal und Warnschuss nach Berlin dicht bleiben. Aufgerufen dazu hatten über 20 Ärzteverbände, die im Rahmen ihrer Kampagne “Praxis in Not” gegen die unterirdische Politik von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach mobil machen. Für die medizinische Grund- und Notfallversorgung sei gleichwohl vorgesorgt, bekräftigte der teilnehmende Virchowbund mit. Gegenstand der Proteste ist die – so “dts” –  “politisch gewollte Budgetknappheit der Praxen“: Die niedergelassenen Ärzte fordern das Ende der Budgetierung in allen Fachgruppen. Zudem sollen nach dem Willen der Verbände Kostenentwicklungen durch Inflation und Tarifabschlüsse “unmittelbar statt mit zwei Jahren Verzögerung” abgebildet werden. Darüber hinaus werden, so “dts”, mindestens 5.000 weitere Medizinstudienplätze gefordert.

Während die Probleme der Landwirte und Ärzte recht spezifisch und von Partikularinteressen dominiert sind, obschon sie natürlich ein bezeichnendes Licht auf dieselbe Inkompetenz und Rücksichtslosigkeit der Ampelregierung werfen, trübt sich auch gesamt- und volkswirtschaftlich die Situation Deutschlands immer weiter ein.

Gesamtwirtschaftliche Land-unter-Stimmung

In groteskem Missverhältnis zur Durchhaltepropaganda in den Ansprachen von Bundeskanzler Scholz und erst recht Bundespräsident Steinmeier (dessen sinnentleert-verwaschene Plattitüden dieses Jahr anmuten, als seien sie direkt von ChatGPT in den Teleprompter gespeist worden) sieht die deutsche Wirtschaft weit mehrheitlich pessimistisch auf 2024. Das Ergebnis einer Verbandsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), die am Mittwoch veröffentlicht wurde, könnte trostloser kaum sein. Nur noch neun (!) von 47 befragten Verbänden rechnen demnach damit, im kommenden Jahr mehr zu produzieren, 15 gehen davon aus, dass die Lage sich kaum verändern wird – und die übrigen 23 Verbände sind klar pessimistisch; sie glauben gar, so “dts”, dass 2024 noch schlechter wird als dieses Jahr.

Dieses Stimmungsbild korrespondiert mit der gegen null gehenden Investitionsbereitschaft: Nur acht Wirtschaftsverbände gehen davon aus, dass ihre Mitgliedsunternehmen mehr investieren; 22 rechnen mit einem teils deutlichen Rückgang. Vor allem energieintensive Branchen erwarten eine “wesentliche Verschlechterung”: Metallverarbeitung und Gießereien, Keramische Industrie, Chemiekonzerne, Lederindustrie sowie kunststoffverarbeitende Unternehmen sehen schwarz – Habecks nachgerade verbrecherisch-selbstzerstörerischer Energie- und Industriesabotagepolitik sei Dank. Vor allem die Kunststoffbranche wird durch die ideologische, schikanöse “Plastik-Steuer” zusätzlich kujoniert, mit der die Ampel ihr absurdes Haushaltsloch stopfen will. Schwarzseherisch geben sich zudem Unternehmen aus der Immobilienwirtschaft, Banken, Sparkassen sowie die Bauindustrie und das Baugewerbe. “Hohe Zinsen haben für viele den Traum vom Eigenheim platzen lassen”, so “dts”. IW-Direktor Michael Hüther drückt sich diplomatisch bis servil-zurückhaltend gegenüber der Politik  aus:  “Die deutsche Wirtschaft leidet flächendeckend darunter, dass sie nicht planen kann.” Im Klartext: Wenn die Ampel nicht endlich rechtssichere, belastbare und rationale Rahmenbedingungen setzt, war’s das mit dem Wirtschaftsstandort Deutschland. Ansonsten wird es ernst, so Hüther: “Dann werden wir in den nächsten Jahren verstärkt das beobachten, was schon begonnen hat: eine Deindustrialisierung und eine zunehmende Orientierung ins Ausland.

30 Antworten

  1. Der Deutsche Bauernverband (DBV) hat sich vorsorglich schon gegen Demonstrationen am 8.1.24 ausgesprochen, da sich auch “Spinner” (!) und “extreme Gruppierungen” (!) beteiligen würden!

    Wenn man noch eines Beweises bedurfte, wie korrupt inzwischen das gesamte System ist, dann wird hier “geliefert”. Wenn auch ansonsten von dieser Regierung und ihren Steigbügelhaltern nichts an Verbesserungen der Lebensqualität oder Verhinderungen von Bedrohungen und Gefährdungen jedweder Art geliefert wird!

    37
    1. Schaut einmal hier, was dieser Regierung freundliche Bauernverband in Wirklichkeit ist.

      https://weltwoche.ch/daily/gruenen-parteitag-wurde-massgeblich-von-sponsoren-mitfinanziert-besonders-erstaunlich-ist-wer-das-grosse-portemonnaie-fuer-baerbock-co-zueckte/

      „Der Deutsche Bauernverband spendet 4550 Euro“

      den Grünen für deren Parteitag vor einigen Wochen in 2023.
      Ist der Bauernverband, auch ein Lakai dieser schlechtesten Regierung aller Zeiten?

      Für diesen Verband gibt es ein lautes PFUI und ich hoffe, das sich die Bauern nicht von ihrem Verband einlullen lassen und die Demonstration am 14.01.24 in Berlin statt findet.

      1. Keine Sorge, die Bauern sind so wütend, und weil sie alle als Selbständige ihr ganzes Leben auf der Kippe haben und keiner von denen unbedingt in ein Angestelltenverhältnis wechseln will, dass die den Verband verstoßen wenn der die verarscht.
        Es wäre nicht der erste Bauernaufstand der in der Geschichte was bewirkt und das heute mit wesentlich schwererem Gerät als früher mit Misgabel und Fackel.
        Das ganze könnte jetzt schlicht zu einer Revolution werden und die Bauern haben nur den Anfang geliefert.

  2. die mehrheit braucht 3 .-€ benzinpreise… 5 .-€ öl und gas… dann sind alle idoten zufrieden…
    do guck na:
    Umfrage: Mehrheit der Deutschen hält Öffentlich-Rechtliche für glaubwürdig – was denken Sie?
    Immer mehr Studien und Umfragen offenbaren den Vertrauensverlust in Politik, Meinungsfreiheit und Medien. Jetzt hat der WDR eine eigene Studie in Auftrag gegeben.

    20
    1
    1. Jeder der eine Studie in Auftrag gibt, kann nicht selbstständig denken und hat sich noch nie in seiner Stadt zu Fuß bewegt!

  3. Vielen Dank liebe Interessenvertreter. Weiter geht’s mit dem Aussaugen des kleinen Mannes. Das sind doch alles Partikularinteressen zulasten des Bürgers. Wenn die befriedigt sind ist der Sturm vorbei und die Schweinereien gehen weiter. Aber Vorsicht, auch dem Bürger kann mal der Kragen platzen.

    25
  4. @”So haben etliche Arztpraxen aktuell aus Protest zumindest bis Jahresende geschlossen.”
    Da sollen mal einige Ärzte die Zeit für Nachhilfeunterricht für sich selber nutzen. Wie ich durch die Unterhaltung mit einem Familienmitglied feststellen musste sind einigen Ärzte die Wechselwirkung zwischen Vitaminen, in höherer Dosierung, auch durch Nahrungsmittel!! und Blut – oder Leberwerten nicht bekannt. Dadurch entstehende Fehldiagnosen sind vorprogrammiert. Das Nahrungsergänzungsmittel vor einer Blutentnahme rechtzeitig abgesetzt werden sollten wurde auch nie hingewiesen, da diese auch einige Werte verfälschen können. Selbst betroffen.

    13
    7
  5. @ÄRZTE UND BAUERN SIND SCHON AUF DEN BARRIKADEN
    die Ärzte sind mindestens 2 Jahre zu spät – die hätten schon 2010 – also vor 24 Jahren – auf die Barrikaden gehen müssen, als die WHO damals die Toten aus der “Pandemie”-Definition strich – seitdem ist jede jährliche Grippewelle eine “Pandemie” – wobei sie allerdings die Maßnahmen beibehalten haben und sich damit einen Freibrief verschafft haben !
    “. Im Mai verkündete die WHO eine neue, auf die Schweinegrippe abgestimmte Definition, die den Schweregrad als Faktor einfach eliminierte, was zugegebenermaßen eine direkte Reaktion auf den Ausbruch der Schweinegrippe im Monat zuvor war. Jetzt kann es eine Pandemie mit null Todesfällen geben.”
    https://uncutnews.ch/geloeschter-artikel-von-forbes-warum-die-who-eine-pandemie-vorgetaeuscht-hat/

    Und die Bauern werden schon seit kohl Stück für Stück ruiniert – erst abhängig gemacht – sozusagen angefixt – und dann ruiniert – also auf den Strich geschickt !
    Aber nach dem alten Motto “Teile und herrsche” haben die Funktionäre bisher mitgemacht, weil sie nicht selbst betroffen waren. Und jetzt frißt die Revolution wohl ihre Kinder – da wo die Funktionäre selbst betroffen sind, kotzen sie große brocken !

    Wird nichts mehr werden. Die Bauern werden zuerst die Steuerprüfer begrüßen, weil sie mit ihren Treckern und steuersubventioniertem Agrar-Diesel auf Demonstrationen gefahren sind, und dann werden ihnen nach kanadischem Vorbild die Konten gesperrt und die Trecker konfisziert – der WEF weiß, wie man unwillige Bauern klein kriegt.
    Bei Bedarf werden die paar Funktionäre dann gekauft und die anderen geschlachtet. Und dafür stehen die politisch stramm auf Linie sitzenden Antifa, Polizei und Militär längst bereit !
    Bestenfalls wird es nach Juncker ein paar Jahre länger dauern – aber bei Plänen, die für Dekaden gedacht sind, fallen so ein- bis zwei Jahre nicht ins Gewicht !

    24
    1
    1. Vandana Shiva: Bill Gates und Silicon Valley drängen auf „Landwirtschaft ohne Bauern, Lebensmittel ohne Bauernhöfe“!
      https://uncutnews.ch/vandana-shiva-bill-gates-und-silicon-valley-draengen-auf-landwirtschaft-ohne-bauern-lebensmittel-ohne-bauernhoefe/

      Um die Klimaziele zu erreichen, schließt die Niederlanden 11200 landwirtschaftliche Betriebe
      Nach Berechnungen des Finanzministeriums werden sage und schreibe 11 200 Viehzüchter von der Regierung gezwungen, ihre Betriebe zu schließen, um die Stickstoffemissionen zu reduzieren und so die europäischen Umweltvorschriften zu erfüllen. Weitere 17 600 Landwirte müssten die Zahl ihrer Tiere reduzieren, um die Klimaziele zu erreichen.

      https://uncutnews.ch/um-die-klimaziele-zu-erreichen-schliesst-die-niederlanden-11200-landwirtschaftliche-betriebe/

  6. Mit anderen Worten: Dank der “ach so tollen” Ampelregierung ist Deutschland schlicht und einfach im Arsch.
    Dank an den Scholzomat, Habeck, Faeser, die Trampolinspringerin und alle anderen Versagern.

    35
    1
    1. Bitte die Merkel-Regierung nicht vergessen, die haben den Weg frei gemacht. Leider wird immer offensichtlicher, dass die Deutschen unter Gedächtnisverlust leiden und schon wieder glauben eine CDU würde es diesmal besser machen, obwohl die meisten der dieser Regierung immer noch dabei sind und immer schön unterstützen, was die Ampel verbricht..
      Ich glaube die Werteunion, Maaßen und auch Krall sind von der CDU eingesetzt worden, um Stimmen von der AfD abzugreifen. Die Herren reden zwar davon, mit der AfD zusammen arbeiten zu wollen, aber warum dann nicht direkt zur AfD? So besteht zudem die Gefahr, dass die 5 % nicht erreicht werden und die Stimmen einfach weg sind. Auch wenn Maaßen und Krall überzeugt sind, das locker zu schaffen, denke ich, die meisten Deutschen sind so verpennt, die wissen überhaupt nicht, wer die Herrschaften sind.

      8
      1
    2. Bitte die Merkel-Regierung nicht vergessen, die haben den Weg frei gemacht. Leider wird immer offensichtlicher, dass die Deutschen unter Gedächtnisverlust leiden und schon wieder glauben eine CDU würde es diesmal besser machen, obwohl die meisten der dieser Regierung immer noch dabei sind und immer schön unterstützen, was die Ampel verbricht..

    1. Warum sollte Jemand wählen dürfen, der nur vom Fleiß der Anderen lebt??
      Inzwischen haben wir hier in Deutschland nur noch 15 Millionen NETTO Steuerzahler. Und das ist der Grund, warum man immer solche Lumpen in die Regierung wählt, denn die Nasshauer sind in der Überzahl!
      Und vor allen Dingen dürften die ganzen Politiker und Beamten auf keinen Fall wählen dürfen. Sie sitzen auf leistungslosen Posten und bekommen dicke Pensionen!

      8
      2
    2. @asisi1

      In Sachen Agrardiesel und Kfz-Steuer erhalten die Bauern keineswegs Subventionen, sondern müssen nur nicht so viele Steuern zahlen wie die Verkehrsteilnehmer, die regelmäßig die Straßeninfrastruktur nutzen und entsprechend dafür aufkommen sollen. Bauern fahren üblicherweise hauptsächlich auf ihrem eigenen Land rum und sollten fairerweise nicht für anderer Leut’s Straßenschäden oder Ampelanlagen aufkommen müssen.

      Bei der Kfz-Steuer ist es so, dass Bauern oft mehrere (bis zu 10 und mehr) Trecker, Uralt-Trecker, Rasenmäher, Radlader oder Schaufelbagger vorrätig halten, die aber nur selten genutzt werden. Den dreimal im Jahr benutzten Uralt-Trecker hält man z.B. vorrätig, weil daran der Anhänger hängt und man nicht bei jeder Benutzung umkuppeln will. – Dafür das ganze Jahr über Kfz-Steuer zu bezahlen, ist übermessen.

      Den Bauern werden hier also keine Subventionen geschenkt, sondern – vernünftigerweise – nur nicht so viel Steuergeld abgepresst wie den anderen Verkehrsteilnehmer.

      – Dazu bitte im Hinterkopf behalten, dass die geerdete Landwirtschaft eine der wichtigsten Stützen unserer Kultur ist! – Macht nicht die Klein- und Mittelbetriebe weiter kaputt, sonst … Aber es wird sowieso geschehen: Die Landwirtschaft soll nach dem Willen der Globalisten und Ökofanatikern zerstört werden.

  7. Um mit dem linken US-Präsidenten, F.D. Roosevelt, zu sprechen:
    „In der Politik passiert nichts zufällig. Wenn etwas passiert, können Sie wetten, dass es so geplant wurde.“ — Franklin Delano Roosevelt

    Original: “In politics, nothing happens by accident. If it happens you can bet it was planned that way.”

    There are no records of Roosevelt having made such a statement, and this is most likely a misquotation of the widely reported comment he made in a speech at the Citadel (23 October 1935): “Yes, we are on our way back — not just by pure chance, my friends, not just by a turn of the wheel, of the cycle. We are coming back more soundly than ever before because we are planning it that way. Don’t let anybody tell you differently.”

    Quelle: https://beruhmte-zitate.de/zitate/2072462-franklin-delano-roosevelt-in-der-politik-passiert-nichts-zufallig-wenn-etwa/

    7
    2
  8. LASST UNS DIESEN KORRUPPTEN UND HÖCHST KRIMINELLEN NULLEN RNDLICH DIE ANTWORT ERTEILE DIE FÄLLIG IST!
    LASST UNS ALLE AM 8. JANUAR NACH BERLIN FAHREN UND DEN KRIMINELLEN DIE FÄLLIGE REAKTION DES DEUTSCHEN VOLKES ZEIGEN!
    LASST UNS DIESE TÄTER DIESE VERRÄTER STÜRZEN SIE DURCH DIE STRASSEN SCHEUCHEN BIS IHNEN BEWUSST WIRD IHR PERFIDES ÜBLES LINKES PLANSPIEL IST AM BODEN UND ES IST AN DER ZEIT MÖGLICHSTRASCH DIESE REPUBLIK ZU VERLASSEN

    10
    1. Wir müssten dazu noch mindestens 90% des mitlaufenden Beamtenapparates entfernen, denn diese Parasiten halten das Regime am laufen! Und sie werden und würden jeden kleinen Aufmüpfigen an die Vollstrecker verpfeifen!

  9. Hah, ich lach mich gleich komplett weg!!! 😀
    Wie bitte will man denn in einer Demokratie dem Souverän=dem herrschenden Volk das Recht auf einen Generalstreik nehmen??? Egal welches System es ist, es kann einem entschlossenen Volk gar nichts nehmen oder geben!!!
    Dasselbe gilt für das versagte Streikrecht der Kirchen! Wer putzt denn den Arsch der Leute, wenn die ihr Pflegepersonal kündigen weil sie verbotenerweise Streiken?
    Ich würde sagen treten wir den hochtrabenden Großkotzen mal so richtig in ihren fetten Geldsackarsch, stopfen sie mit ihrer Kohle aus und jagen sie zum Teufel. Deren Ämter können wir mit Affen aus dem Zoo besetzen, die machen den Job ohnehin wahrscheinlich sogar besser.

    28
  10. Jagt die Faschisten aus ihren Klebesesseln.
    Nur ein Generalstreik hätte allerdings Erfolg !
    Habe heute mit der Deutschen Rentenversicherung
    im Auftrag einer Bekannten telefonisch gesprochen, ob
    die bekannte Rentnerin Vertrauensschutz im Bezug
    ihrer Mütterrente und ihre Altersrente hätte.

    Leider hatte diese Dame keine Ahnung v.d. Materie !
    Allein, das beim ersten Anruf knapp 30 Minuten vergingen,
    bis ich nach ewiger Ansage einer Bandstimme dann auflegte.
    Beim zweiten Anruf vergingen auch ca. 10 Minuten bis ich
    Gehör erhielt.
    Bemerkenswert war allerdings, das sie jeden Tag mehrere Anrufe und Unmutserklärungen über diese schlechte Regierung erhielt.
    Da wäre es doch angebracht, wenn sich Bauern und Rentner (ca. 20 Millionen Berentete) zusammen tun würden und diese Regierung vor sich hertreiben ließen.

    Leider haben Rentner keine Lobby und es gäbe keine Organisation, die Rentner organisieren würden !

  11. Die Ärzte stehe auf den Barrikaden😡? Haben sehr viele nicht genug profitiert mit den Giftspritzen? Wollen sie sich nun so davonstehlen? Sie unterwandern eine Revolution und verändern den wahren Charakter diese Heuchler, um so wiederum eine Angriffsfläche oder eine Spaltung in den eigenen Reihen zu provozieren. Das schlägt für mich wieder eine falsche Richtung ein! DIESE ÄRZTE HABEN DORT NICHTS VERLOREN!

    1. Dein Kommentar zeigt leider wie gut die seit 1977 politisch/medial (z.B. der Artikel “Die Beutelschneider” [Stern?]) gelaufene Kampagne gegen die Ärzte funktioniert(e)! Nur das Beispiel Zahnarzt: Die 1988 eingeführte GOZ (Privat-Gebührenordnung für Zahnärzte) wurde zwar 2012 erweitert, jeoch Punktwert und -zahl weiterhin unverändert. 1988 Punktwert 11 Pfennig, heute 5,62 Cent (0 Veränderung; seit 35 Jahren !) Und der ominöse Faktor 2,3 ist mitnichten das 2,3fache des Kassensatzes, sondern der Faktor der sich ergab um das 1988 übliche Honorar vor GOZ zu erreichen! Welche andere Berufsgruppe hat seit 35 Jahren KEINE Anpassung erhalten?
      Die Spargesetzgebung im “Gesundheitswesen” ging fast völlig zu Lasten der Ärzte, nur der Versicherte sollte das nicht erfahren! Schon mal was von RLVs gehört? Budgets? Usw.!
      Ich bestreite nicht das so mancher Arzt die mRNA-Brühen auch als willkommene Zusatzeinnahme begrüsste, was jedoch zuvor politisch im Gesundheitswesen veranstaltet wurde geht auf keine Kuhhaut!
      Nein, auch die Ärzte haben jedes Recht gegen diese Politik zu protestieren! (Vielleicht hört man endlich mal auf sie! Bisher wurde jeder Protest politisch, juristisch und medial weggewischt (Gieraffen, Ärztepack (Seehofer), “…verdienen sowie so zu viel, ……).

      1
      3
      1. Nun mal schön langsam. Die Ärzte haben ja auch die Möglichkeit sich selbständig zu machen. Da sollen die mal sehen wie es sich im Konkurrenzkampf lebt. Mit den Kassenverträgen haben die immer “Kunden” und kein Patient hat die Möglichkeit zu kontrollieren was die da abrechnen. Auf dem freien Markt würde es da sicher schlechter für Einige aussehen mit dem Verdienst. Da ist dann Preis und Qualität der Maßstab. Ich kenne mich da aus mit dem freien Markt und Versicherungsleistungsvergütung im Handwerk. Apropos Zahnärzte, sind aus meiner Sicht die, da hat es für andere medizinische Richtungen nicht gereicht und sind mit die Großverdiener.

  12. Statt selbst aktiv zu werden, heult die Wirtschaft herum, weil sie Angst hat, dass die Förderungen, die Subventionen und andere monetäre Zuwendungen vielleicht nicht mehr so fließen, sondern sie selbst etwas abgeben müssten. Haben sie nicht, vor allem verstärkt seit Zeiten eines Gerhard Schröders jegliche Skrupel abgelegt, die Menschen bis aufs Blut auszunutzen?

  13. “denn das Problem ist diese Regierung selbst, weshalb nur noch Neuwahlen Abhilfe schaffen können”

    Klar. Neuwahlen.
    Die Wahl zwischen Cholera, Pest, Krebs, TBC, Tollwut, Diphtherie wird alles ändern. Am Ende ist man zwar immer tot, aber der Weg dahin ist ein ganz anderer. 🙁

    Diese Regierung, Herr Sommer, ist nur der Schlussstein. Alle Vorgänger haben darauf hingearbeitet.

    Ich weiß nicht, wer idiotischer ist, der Politiker oder seine Wähler.
    Aber hey, Neuwahlen müssen her. Dann wird alles besser. Aber sicher …. 🙁
    Seit der Weimarer Republik ist gar nichts besser geworden.