Freitag, 14. Juni 2024
Suche
Close this search box.

AfD vogelfrei

AfD vogelfrei

Zum Abschuss freigegeben: Die AfD – von sogenannten “Demokraten” (Symbolbild:Imago)

Meine Damen und Herren, es spricht zu Ihnen der Herr Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland aus dem Bundestag: „Die allermeisten Bürgerinnen und Bürger wissen, dass die selbsternannte Alternative in Wahrheit ein Abbruchkommando ist, ein Abbruchkommando für unser Land.
Der Herr Bundeskanzler sprach von der Partei Alternative für Deutschland, AfD, der momentan zweitstärksten Partei im Lande, die deutlich stärker ist als die eigene Partei des Herrn Bundeskanzlers (SPD), stärker auch als seine Koalitionspartner FDP und die Grünen. Von Anstand oder gar Respekt keine Spur.

Es ist für Außenstehende erstaunlich, wie sich Politik heutzutage in Deutschland abspielt. Wahre Opposition scheint ein Ärgernis zu sein, dessen man sich entledigen muss. Ich zeige Ihnen weitere Beispiele aus den deutschen Fernsehmedien. Programm: „Inside PolitiX“ vom 14. März 2022, ZDF. “Diskussion” zwischen ZDF-Hauptstadtkorrespondentin Nicole Diekmann und ZDF-Rechtsexpertin Sarah Tacke (das Video ist auf Youtube nicht mehr verfügbar). Diekmann: „Die AfD ist die erste Partei in der Geschichte der Bundesrepublik, die im Bundestag sitzt und in ihrer Gesamtheit vom Bundesverfassungsschutz beobachtet wird. Ganz praktisch kann ihr das ziemlich schaden.“ – Tacke: „AfD Mitglieder, die als Richter, als Lehrer, als Polizisten arbeiten, also Beamte sind, Staatsdiener, für die könnte es nun wirklich unbequem werden.“ Und so geht es weiter. Nur negativ. Als rede man von Kriminellen. Keine Verteidigung der AfD. Wie soll man solch ein Machwerk bezeichnen? Da wurden zwei Frauen beauftragt, die AfD vorzuführen, um die Leute von der Partei abzuschrecken. Die verbale Sprache und die Körpersprache dieser zwei Frauen sagen alles! Wirklich traurig. Was hat das noch mit Journalismus zu tun?

Entlarvende TV-Sequenzen

Programm: „Zervakis & Opdenhövel. Live: Wie gefährlich ist die AfD?“ vom 9. September 2023, ProSieben. Auch hier reden drei Frauen. Aussagen:  „Immer wieder fallen AfD Politiker mit umstrittenen Aussagen auf.“: Beispiele von AfD-Mitgliedern: „Echte Männer sind rechts, echte Männer haben Ideale, echte Männer sind Patrioten.“ – „Das schlimmste, die Immigrantenquoten, die zwangsweise Zuweisung von Migranten. Das ist ein Angriff auf alles was uns lieb ist, auf unsere Kultur, unsere Religion, ja, unsere Heimat.“ – „Äußerungen wie diese lassen Kritiker an der Verfassungstreue der AfD zweifeln. Darunter auch viele Prominente wie Moderatorin Ruth Moschner.

Programm: “Deutsche Welle” vom 25. Juni 2023: „AfD – warum die Politik der Rechtspopulisten so viel Zustimmung bekommt / DW Nachrichten“. Stefanie Zobl von DW “diskutiert” das “Phänomen AfD” mit der Sozialpsychologin Beate Kupper, Professorin für Soziale Arbeit an der Hochschule Niederrhein. Zobl: „Warum folgen so viele Menschen dem Kurs der AfD?“ Kupper: „Nun ja, die AfD bietet denjenigen, die sie wählen möchten… etwas, was viele andere Parteien ihnen nämlich nicht bieten. Das ist bequemer, auch anstrengungsloser und verantwortungsloser, das Versprechen auf Wohlleben und auch das Versprechen auf ein zurück in eine vermeintlich heile Welt, die es so nie gab. Und sie bietet ihnen auch einen Ausweg aus der ja sehr komplex gewordenen Welt… Sie bietet ihnen einfache Angebote und das ist für viele verlockend.

Gaucks Abgründe

Zum Schluss noch der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck, dereinst evangelischer Pastor und Kirchenfunktionär. Ein gewisser Markus Lanz lud ihn ein, um sich mal so richtig über die AFD auszusprechen: Gauck: „Der Witz ist jetzt wieder… Also, diese Typen kommen bei uns nie an die Macht in Deutschland, aber man stelle sich vor, sie würden.“ Lanz: „Sagen Sie – sind Sie sich sicher?“ Gauck: „Ja, da bin ich mir sicher. Deutschland ist doppelt geimpft. Wir hatten eine braune Diktatur und eine rote und eine weitere wollen wir nicht. Also, wir bleiben bei unserer relativ gut funktionierenden liberalen Demokratie… Dieses Land hat eine Demokratie und genügend Demokraten.“ Fürwahr erstaunlich, wie da ein ehemaliger Bundespräsident mit der sogenannten Demokratie umgeht. Vor allem erstaunlich, dass er seine Mitbürger „diese Typen“ nennt. Und noch einmal erstaunlich, dass der berühmte deutsche Verfassungsschutz da nicht eingriff und den Mann zur Raison brachte, auf dass er sich zumindest bei den Bürgern entschuldigte. Der darf das einfach so sagen, darf die Bürger beleidigen und kein Journalist greift da ein, der die Bürger verteidigt.

Falls Sie Anhänger der AfD sein sollten, lassen Sie mich Ihnen zum Trost sagen, dass nur wenige Menschen außerhalb Deutschlands überhaupt nachvollziehen können, wieso die AfD eine Gefahr für Deutschland sein soll. Die AfD ist in deren Augen eine konservative Partei, die Werte vertritt, die in den überwiegenden Ländern dieser Welt als selbstverständlich angenommen werden. Wieso soll der Schutz der Heimat aus radikalem Denken erwachsen? Warum soll Heimatliebe ein Problem sein? Hören Sie sich mal die Amerikaner an, wenn die von ihrer Heimat schwärmen. Nein, diese ganze Aufgeregtheit in Deutschland über die angebliche Gefahr für die Demokratie kann man im Ausland nicht nachvollziehen.

Demokratie in Deutschland

Wenn Sie sich die obigen Programmbeispiele anschauen, werden Sie bemerken, dass es ausschließlich um Emotionen geht. Emotionen, Emotionen, Emotionen. Am Ende jeder einzelner dieser Szenen fragen Sie sich, was denn nun das Problem mit der AfD sein soll? Was sind die Argumente? Warum genau sind die so gefährlich? Dazu erfährt man: Nichts. Totale Fehlanzeige. Es ist nur Angstmacherei. Und das soll Journalismus sein? Bleibt eigentlich nur noch die momentan allerorten kolportierte Weisheit des Volkes anzufügen: „Ist der Bürger unbequem, ist er plötzlich rechtsextrem.

Wenn man Herrn Gauck zuhört, der da von der braunen und der roten Diktatur in der jüngsten Geschichte Deutschlands erzählt, dann muss man wohl doch noch die Frage stellen, ob Deutschland und Demokratie überhaupt zusammenpassen? Die Soziologin Beate Kupper behauptet in dem obigen Gespräch, dass die Menschen aus der DDR es bis heute nicht geschafft hätten, sich in der Demokratie einzurichten. Nicht einmal nach über 30 Jahren. Wir im Westen hätten da doch eben einen großen Vorsprung. Und den Vorsprung haben die im Osten noch immer nicht aufgeholt. Auch das sei ein Grund, warum die AfD im Osten so populär ist.

West und Ost

Die gute Frau geht also davon aus, dass es zumindest im Westen Demokratie gibt. Beweise? Fehlanzeige. Zu einer Demokratie gehört zum Beispiel eine starke Opposition. Ohne Opposition keine Demokratie. Man nennt das dann etwas anderes. Diese Freiheitskämpfer der Demokratie wollen eine Demokratie ohne Demokratie. Mal ehrlich: Das in Deutschland soll eine Demokratie sein? Die wichtigste Frage lautet: Wieviel Souveränität hat überhaupt der Bürger? Ein Grossteil der Souveränität wurde an Brüssel abgetreten. Dort herrscht Ursula von der Leyen. Wer hat die denn gewählt? Niemand. Das soll Demokratie sein? Über das Grundgesetz wurde nie abgestimmt. Obwohl im Grundgesetz selbst vorgeschrieben ist, dass das passieren muss. Das soll Demokratie sein?

Die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger ist gegen die Unterstützung dieses Wahnsinnes, der in der Ukraine abläuft. Jetzt, nachdem die Amerikaner mal wieder das Interesse an einem Krieg verloren haben, den sie wieder mal nicht gewinnen können, jetzt fällt immer mehr Deutschen auf, dass sie da mal wieder auf der falschen Seite standen, dass sie mal wieder vorgeführt wurden. Aber die Regierung macht weiter. Die scheren sich nicht um die Meinung des Volkes. Und prahlen sogar damit. Das soll Demokratie sein? Und wie steht es mit der direkten Demokratie? Welche Abstimmungen sind demnächst vorgesehen? Fehlanzeige. Das soll Demokratie sein? Ohne starke Opposition keine Demokratie. Alternative für Deutschland heißt: Alternative. Also nicht das was momentan abläuft. Das muss eine Demokratie aushalten können. Das muss eine Demokratie begrüßen. Denn ohne eine wahre Opposition, ohne eine wahre Alternative kann man nicht von Demokratie reden.

Die SVP in der Schweiz

In der Schweiz gibt es die Schweizerische Volkspartei (SVP), die rechteste Partei in der Schweiz. Sie ist seit 1999 die stärkste Partei im Parlament. Und die Schweiz existiert trotzdem noch. Der geht es sogar gut. Ist das nicht erstaunlich? Schauen Sie sich einmal das Parteiprogramm der SVP an. Ist das radikal? Wäre die SVP in Deutschland, würde sie große Probleme bekommen. Wie die AfD. Aber in der Schweiz ist man tolerant. Die AfD hätte in der Schweiz keine Probleme. Nur in Deutschland fallen die etablierten Kräfte über sie her.

Der Verdacht liegt nahe, dass diese etablierten Parteien in Deutschland ihre Pfründe in Gefahr sehen. Hätten die etablierten Parteien in Deutschland gute Arbeit geleistet, wäre es doch gar nicht zu dieser Situation gekommen. Aber sie haben allesamt versagt. Und jetzt beschweren sie sich auch noch. Was für ein Jammerhaufen. Alternative nicht vorgesehen? Das soll Demokratie sein???

…und die AfD?

Gehen wir einmal kurz die wichtigsten, vorgeschlagenen Änderungen laut dem Parteiprogramm der AfD durch: „Als freie Bürger treten wir ein für direkte Demokratie, Gewaltenteilung und Rechtsstaatlichkeit, soziale Marktwirtschaft, Subsidiarität, Föderalismus, Familie und die gelebte Tradition der deutschen Kultur.“ Das bedeutet:

  • Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild
  • Eine Neugestaltung des Wahlsystems, die dem Wähler die Entscheidung über die personelle Zusammensetzung der Parlamente zurückgeben soll
  • Einführung eines Strafbestandes der Steuerverschwendung
  • Europa darf kein zentralistischer Bundesstaat werden. Kompetenzen an die Nationalstaaten zurückgeben
  • Volksabstimmung über den Euro
  • Weisungsfreie Staatsanwälte und unabhängige Richter
  • Deutsche Grenzen schützen
  • Nato nur als Verteidigungsbündnis; Abzug aller auf deutschem Boden stationierten alliierten Truppen und insbesondere deren Atomwaffen
  • Die USA bleiben unser Partner. Russland soll es werden
  • Wehrpflicht für alle männlichen deutschen Staatsbürger im Alter zwischen 18 und 25 Jahren. Keine europäische Armee
  • Bundesagentur für Arbeit auflösen und ihre Aufgaben auf kommunale Jobcenter übertragen. Mindestlohn beibehalten
  • Bekenntnis zur traditionellen Familie als Leitbild. Deutsche Leitkultur statt Multikulturalismus. Die deutsche Sprache als Zentrum unserer Identität. Der Islam gehört nicht zu Deutschland
  • Wieder Diplom, Magister und Staatsexamen – keine „Gender-Forschung“ mehr
  • Keine Privatisierung gegen den Willen der Bürger. Bargeldnutzung muss uneingeschränkt erhalten bleiben. Geldsystem überdenken, Gold heimholen
  • Klimaschutzpolitik: Irrweg beenden, Umwelt schützen. Die AfD will die ländlichen Regionen stärken

Kritik am Parteiprogramm der AfD

Deutschland ist eine faktische Kolonie der Amerikaner, wie uns kürzlich wieder einmal eindrucksvoll demonstriert wurde. Diese Abhängigkeit gilt es offen auszusprechen und die 100-prozentige Unabhängigkeit des Landes zu fordern. Übrigens, die Amerikaner werden niemals einer Partnerschaft mit Russland zustimmen. Die Wehrpflicht würde zur größten Armee in Europa führen. Was soll das? Die Wehrpflicht sollte Teil eines Dienstes sein, den jeder Deutsche, egal welchen Geschlechtes, in jungen Jahren an der Gemeinschaft ableisten muss. Es gilt wie früher die Wahl zwischen Bundeswehr und Sozialdienst. Bei Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild stehen natürlich alle Optionen offen, und letztendlich wird immer der Wille des Volkes entscheiden. Es handelt sich bei dem Parteiprogramm also um Vorschläge.

Voraussetzung für die Durchsetzung in der Realität ist, dass der deutsche Bürger sich zum Demokraten entwickelt, der in der Lage ist, seinen Standpunkt in Frage zu stellen, Alternativen zu denken und in offenen, fairen Diskussionen sich auf seine anders denkenden Mitmenschen einzulassen. Zuhören! Dieser Prozess ist die wohl größte Herausforderung, vor allem angesichts der Tatsache, dass die anderen Parteien über viele Jahre versucht haben, die AfD zu diskreditieren, ihr Image zu beschmutzen und die AfD Wähler als Menschen zu bezeichnen, mit denen irgendetwas nicht stimmt. Emotionen auf Eis legen ist daher die erste Bürgerpflicht. Aber davon abgesehen, die Bundesrepublik ist momentan sowieso nicht in der Lage, sich auf die AfD mehrheitlich einzulassen. Warum?

Eine Revolution hat bereits stattgefunden in Europa

Und Sie haben es gar nicht bemerkt. Wir erleben seit Jahren eine Abiturienten- und Studentenschwemme. Wir erleben seit Jahren eine Inflation akademischer Grade. Wir erleben seit Jahren eine Umstrukturierung der Gesellschaften in Europa, die auf leisen Sohlen, fast unbemerkt, daherkommt, mit dem Ziel, die etablierten Machtverhältnisse für alle Zeiten festzubetonieren.

Zur eindrucksvollen Demonstration nehme ich das extreme Beispiel Großbritannien, das von dem Autor Matthew Goodwin hervorragend analysiert wurde. Passen Sie gut auf: Nach dem Kriege hatte Großbritannien 30 relativ kleine Universitäten, die eine Elite hervorbrachten. Im Jahre 2019 waren es bereits 165 Universitäten. Die Studentenzahl betrug 2,4 Millionen. Das Personal an den Universitäten belief sich auf etwa eine halbe Million. Tony Blair hatte 1999 versprochen, die Hälfte der Schulabgänger auf die Universitäten zu schicken. In den 60er Jahren schrieben sich etwa 18,000 Studenten jedes Jahr auf den Universitäten ein. Heute liegt die Zahl über 350,000. Bei einer Bevölkerung von etwa 68 Millionen.

Gesenkte Standards und Anforderungsprofile

Diese Zahlen sind nur zu erreichen, indem man das Anforderungsprofil senkt, die Standards senkt und das ganze System so weit wie möglich „mechanisiert“. Es erfolgte eine Umstellung auf Massenproduktion. Wichtig nun ist die damit verbundene ideologische Gehirnwäsche dieser Studenten, die notwendig ist und die sie über sich ergehen lassen müssen, wenn sich diese Studenten denn in der woken Gesellschaft in Wohlstand und mit Karriereaussichten etablieren wollen. Denn Großbritannien braucht nicht all diese hochgezüchteten Abgänger von den Universitäten. Aber sie finden trotzdem lukrative Jobs. Wo? Beim Staat, bei den Institutionen, bei den Parteien, bei den Denkfabriken, bei den Finanzinstituten, im Rechtssystem, bei den Medien, bei allen wichtigen Bausteinen der Gesellschaft, vor allem natürlich auf den Schulen und Universitäten, die die Gesellschaft kontrollieren oder zumindest wichtigen Einfluss ausüben.

Die Elite hat einen Mechanismus gefunden, um ihre Statthalter sich selbst reproduzieren zu lassen. Dank des Bildungssystems. Für alle Zeiten. Mit etwa 20 Prozent der Bevölkerung, die bei Wohlverhalten ein angenehmes Leben fuhren dürfen.
Und, man muss es so sagen: Sie sind weitgehend Schmarotzer, die einen überproportionalen Anteil an der Produktion der Gesellschaft für sich beanspruchen. Weil sie klug reden können, Zertifikate vorweisen können und beeindruckende, zumeist allerdings sinnlose, aber hoch angesehene Tätigkeiten ausüben.

Die libertäre Ersatzreligion als Kitt

Der Leim, der diese 20 Prozent zusammenhält, ist ihre Ideologie, ihre libertäre „Religion“, die sich radikal von der Mehrheit der Bevölkerung unterscheidet. Diese 20 Prozent leben vor allem in den großen und größeren Städten, dort wo sie die Mehrheit bilden und die Strukturen der Gesellschaft entsprechend ihrem Lebensstil gestalten können. Man kann daher von zwei unterschiedlichen Klassen sprechen. Die hoch organisierte Elite besetzt die entscheidenden Positionen der Herrschaft. Die Mehrheit ist nicht organisiert (Gewerkschaften und Kirchen z.B. spielen keine Rolle mehr) und hat keine Möglichkeiten, ihre Interessen durchzusetzen.

Früher gab es eine vertikale Richtung der Macht. Der Politiker musste sich auf den Bürger einlassen und den Bürger überzeugen. Heutzutage geschieht Machtausübung horizontal. Die Machtorgane kommunizieren untereinander und ignorieren den Bürger, verachten ihn gar als ungebildete Belästigung, als „Typen“, wie das der ehemalige Bundespräsident ausdrückte, als Störfaktor mit bestenfalls der Rolle als Diener der Eliten. Liberale Technokraten beherrschen die Welt. Und es macht keinen Unterschied mehr, welche Partei sie wählen. Diese Technokraten entstammen alle dergleichen ideologischen Quelle. Wo liegt der Unterschied heute zwischen Republikaner und Demokraten in Amerika, zwischen Tories und Labour in Großbritannien oder zwischen SPD und CDU in Deutschland? Alles eine Suppe. Nur bei Lappalien unterscheiden sie sich. Daher ist die AfD ein Störfaktor, der ausgeschieden werden muss, sollte er gefährlich werden.

Ist die AfD wirklich eine Alternative?

Die AfD ist meiner Ansicht nach nicht radikal genug. Sie müsste klar aussprechen, wo die Zukunft Deutschlands liegt. Sie müsste klar aussprechen, dass die Kultur der Amerikaner und die Kultur der europäischen Völker wenig gemeinsam haben. Wer ist also unser wichtigster Partner in der Welt? Amerika oder Russland? Sollte Russland unser wichtigster Partner sein, dann müssen die Jugendlichen wieder Russisch lernen. Englisch ist Kinderkram. Französisch schon besser. Aber Russisch ist eine richtige geistige Herausforderung, die auch die emotionale Intelligenz fördert. Die aktuelle, sogenannte Bildung, mit Hilfe des Nürnberger Trichters, importiert aus Amerika, ist eines Deutschen nicht würdig. So kommen wir nie wieder zum Volk der Dichter und Denker.

Die alte Weisheit gilt: „Sag mir welche Freunde Du hast, und ich sage Dir, wer Du bist.“ Die Amerikaner in ihrer Gesamtheit sind das ignoranteste Volk auf Erden. Was wollen Sie denn von denen lernen? Die Kunst, aus dem Nichts Geld zu machen? Die Kunst aus ewigen Kriegen Geld zu machen? Wahre Bildung ist das Fundament eines guten Lebens. Über aller Bildung aber steht der gesunde, wache, freie Menschenverstand. Für den braucht man kein Abitur und schon gar keinen Doktortitel. Nur Freiheit! Da die Positionen der Macht bereits vergeben sind, wird sich die AfD ungemein schwer tun, über 30 Prozent in der Bundesrepublik hinauszukommen. Die deutschen Medien, kontrolliert von den Instanzen der Macht, werden die Partei vehement bekämpfen. Die einzige Chance der AfD, an die Macht zu kommen, liegt im Osten. Und damit würde es dann wieder zu einer Teilung Deutschlands kommen. Zwangsläufig. Und so wird es geschehen.


Dieser Beitrag erschien zuerst auf Anderweltonline.

28 Antworten

  1. Kanzler + Anstand, passt das zusammen?
    Oder auch
    Kanzler + Demokratie, passt das denn?
    Oder auch
    Kanzler + Einwanderungsstop/Massenabschiebungen,
    past das denn?

    12
    1. Man muss es ihm nachsehen, denn was er heute gesagt hat, hat er am Abend schon vergessen! Und das wirklich erschreckende bei diesem Untergang Deutschland ist, das diese Politiker immer noch gewählt werden. Das zeugt von völligem ignorieren der Lage!

  2. na ja – die Flügel der Blockpartei haben ein Problem, das bei dem Kanzler demonstrativ offengelegt wurde : Steuerbetrug kann nicht verfolgt werden, weil der Täter und seine Komplizen geschützt sind.
    Die einzige Partei, die nicht grundsätzlich an den Staatsverbrechen beteiligt ist, ist die AFD.
    Würde die AFD an die Macht kommen und zum Rechtsstaat zu7rückkehren, würden die Teppichetagen viele Machpositionen durch eine Anklagebank und nachfolgende Verurteilung ersetzen.
    Die fehlende Korruption in der AFD zwingt die anderen dazu, die AFD mit allen Mitteln bekämpfen – und das sind nicht nur Medien und Justiz, sondern auch die uniformierte und zivile Antifa und die General Brei Truppen für den Kampf gegen die eigene Bevölkerung.
    Dazu – nicht zu vergessen – die Bedrohung durch die USA und die UN-Feindstaatenklauseln, mit denen die USA sich vorbehalten hat, die Unfreiheit für Deutschland festzuschreiben!
    Hier öffnen sich erst die Möglichkeiten, wenn das US-Imperium zusammengebrochen ist. Die USA stehen zwar im Niedergang, aber ob die Finanzeliten, die Rothschilds und Rockefellers und Blackrocks und WEF da mitgehen, ist noch offen – es besteht immer noch die Möglichkeit, das sie sich mit den BRICS ein besseres Standbein bauen – denn sie wollen ja weg von den Staaten und hin zu der Macht der globalen Konzerne !

    22
    2
  3. Zitat: “Übrigens, die Amerikaner werden niemals einer Partnerschaft [Deutschlands] mit Russland zustimmen.”
    Die Amerikaner, genauer die USA, braucht man ja auch nicht zu fragen.

    Zitat: “Es gilt wie früher [bzgl. der Wehrpflicht] die Wahl zwischen Bundeswehr und Sozialdienst.”
    Man hatte keine “Wahl”, man hatte nur die Möglichkeit, zu versuchen, den Kriegsdienst aus Gewissensgründen zu verweigern.

    Zitat: “Die einzige Chance der AfD, an die Macht zu kommen, liegt im Osten. Und damit würde es dann wieder zu einer Teilung Deutschlands kommen. Zwangsläufig. Und so wird es geschehen.”
    Na, das sehe ich anders. Aber egal, ich hätte da noch ein Tipp, wie man der AfD den Rücken stärken kann: Mitglied werden! Kostet bei der AfD nur 120€ im Jahr, deutlich weniger als bei den Blockparteien. Stellt euch vor, die AfD wäre die mitgliederstärkste Partei Deutschlands…
    https://www.afd.de/mitglied-werden/

    23
    1
  4. Der Umgang mit der AfD bei uns ist eine Schande für die Demokratie und den “Qualitätsmedien”, einschließlich des ÖRR.

    Die Opposition wird durch die neue Partei von Fr. Wagenknecht zersplittert. Die Chancen für die AfD an die Regierung zu kommen dürfte in nächster Zeit sehr gering sein.

    Hoffnung ist allein der Osten mit den Länderparlamenten in denen die AfD punkten kann. Vielleicht kommt von dort wieder ein neuer Anstoß für die ganze Republik, bevor die restliche Demokratie und Deutschland vollends den Bach runtergeht.

    21
    1. Ich finde die AfD sollte zur Zeit noch nirgends in die Regierungsverantwortung. Denn wenn man sich anschaut was der dumme Michel sich die letzten 30 Jahre zusammen gewählt hat und betrachtet den Zustand Deutschlands, so kann es nicht gut gehen. Der Michel würde dann alles Übel der AfD Anlasten.
      Die Karre muss erst richtig in den Dreck. Der Michel muss hungern und frieren und von den Zugereisten aus seinen Behausungen heraus geschmissen werden. Zum Aufwachen hilft nur ein grober Aufschlag!

      11
  5. Die “A”fD ist handzahme Pseudo-Opposition, denn sie hat nur die BRD im Angebot. Um all den Dreck zu beseitigen, den die BRD planmäßig angehäuft hat, bräuchte es eines viel härteren Besens.

    13
    2
  6. In Erwägung unsrer Schwäche machtet
    ihr Gesetze, die uns knechten solln.
    Die Gesetze seien nun nicht mehr beachtet,
    in Erwägung, dass wir nicht mehr Knecht sein woll’n.

    In Erwägung, dass ihr uns dann eben
    mit Gewehren und Kanonen droht
    haben wir beschlossen, nunmehr schlechtes Leben
    mehr zu fürchten als den Tod.

    Bertold Brecht

    Mein Weckruf

    an die Getriebenen der eigenen Gedanken, fremder Erwartungen und des Systems,
    an Euch !!!

    Ihr stellt Forderungen ohne Bereitschaft dafür etwas zu tun ??? Ich höre selten etwas über eure Bereitschaft was zu tun und auch nichts über euer Tun !!! Es geht hier nicht um eine Tütensuppe, die allen schmeckt. Es geht darum, das Unrecht zu beseitigen und für Einigkeit und Recht und Freiheit zusammen zu kommen, zusammen zu finden und zusammen zu arbeiten.

    Dies ist jedoch nur möglich durch das Tun und Handeln eines/-r jeden Einzelnen in ureigenen Entscheidungsprozessen. Entwöhnt Euch nach einem starken „Führer“ Ausschau zu halten und ihm die alleinige Verantwortung zu übertragen. Kein „Führer“ kann jedem Individuum gerecht sein und werden. Und im Übrigen auch keine Partei !!!

    ‘WIR’ können kommunikativ zwar sehr schnell bei einander sein, aber uns dabei menschlich sehr weit voneinander entfernen oder umgekehrt. Ich kann nur mit harten Fakten aufwarten und begleiten, denn ich bin NICHT euer Vormund. Ich kann lediglich an den Restverstand appellieren und hoffen, daß Ihr die Befähigung erreicht, daß Beste daraus zu machen. Ich sehe mich als Mahner der Vernunft und des Verstandes und melde mich zu Wort, wenn ich mit dem Blick auf das Ganze als Korrektiv eingreife, um Schlimmeres zu verhindern. Einfache Lösungen mögen nicht immer die Besten sein, wiederum ist jedoch alles was kompliziert ist falsch !!! Nur aus diesem Grund habe ich mich an die Arbeit gemacht und Euch mein Ergebnis, die Einladung präsentiert.

    Überall wird nach Freiheit und Frieden gerufen, doch was stellt Ihr euch eigentlich darunter vor ??? Nur weil man lieb ist und friedlich, hat man(n/frau) ja noch keinen Frieden und keine Freiheit !!! Beides muß mit Verstand, Moral, Ethik und Herz erkämpft werden.

    Geht nicht davon aus, daß alles gottgegeben ist. Ihr müßt es besser wissen. Was ist aus den Menschen geworden, die für Selbstbestimmung, zumindest für Mitbestimmung und freie Wahlen nicht nur auf die Straße gegangen sind, die für ihre Rechte gekämpft haben ??? Was ist denn da los ??? Wenn Ihr denkt, Ihr könnt als Individuum eh nichts verändern, dann wird auch nichts passieren, wenn das alle denken. Ich finde es erschreckend und schade zugleich, daß Ihr weit unter euren Möglichkeiten und Chancen in Agonie verharrt und auf die „Erlösung“ wartet. Erlösung kann in beide Richtungen verstanden werden. Ende ohne oder mit Zukunft !!!

    Bisher erkenne ich nicht, daß aus den latenten Fehlern der Vergangenheit gelernt wird und das Benehmen auch so vermeintlich kluger Köpfe läßt Vernunft und Verstand vermissen, wenn aus Ohnmacht mit Gewohnheit die gleichen dummen Entscheidungen getroffen werden, wie die letzten hundert Jahre zuvor.

    Ihr werdet hier befähigt eure Rechte zu kennen, sie wahr zu nehmen, doch warum setzt Ihr sie nicht um ??? Bestimmte grundlegende Entscheidungen für die Zukunft werden gemeinsam getroffen, doch nur, wenn Ihr Euch aktiv und qualifiziert beteiligt. Nicht damit, jedem Gaukler oder Täuscher die Stange zu halten, in dem Ihr eure Verantwortung übertragt und abgebt, sondern durch autonome ureigene Selbstverantwortung und souveräne Autorität im selbstständigen Denken, Tun und Handeln, mit allen seinen Konsequenzen, die daraus erwachsen.

    Nun gibt es die Möglichkeit und die rechtlichen Grundlagen, sowie eine historische Notwendigkeit und Gelegenheit diese Chance umzusetzen und zu verwirklichen, weshalb es umso unverständlicher ist, daß sie nicht genutzt wird. Ich versuche Euch als gleichwertige Menschen mit in die Manifestation für den Weltfrieden, je nach Qualifikation, einzubeziehen, doch wenn Ihr euch derart selbst disqualifiziert, ist auch zu verstehen, daß es mit Euch so nichts werden kann. Ich bin noch nicht einmal verwundert, daß ich keinerlei Kritik zur Vorlage meiner Arbeit und Einladung erfahre oder bekomme, die sich mit den Inhalten befaßt – weder positiv, noch negativ. Die Gründe liegen mir auf der Hand, doch macht es ja keinen Sinn, darüber Kübel der Härme auszukippen.

    Noch hat niemand von Euch die Erfahrung gesammelt, aktiv in einer Mitbestimmung für die Zukunft unseres Landes mitzuwirken und dabei auch noch gehört und ernstgenommen zu werden. Obendrein noch sein Begehren verwirklicht zu wissen, dürfte im Reich der Hoffnung immer wieder versunken sein, woraus die Müdigkeit und Mutlosigkeit abgeleitet werden kann. Dies ist jedoch kein Mantra für die Ewigkeit, sondern bedarf des Mutes sich gemeinsam zu erheben und sich an diesem Prozess durch Korrektur des eigenen Wirkens zu beteiligen. Nur im aktiven Handeln könnt Ihr an dieser neuen Aufgabe lernen, wachsen und Erfahrungen sammeln. Orientiert Euch nicht an Figuren, Sympathien und auch nicht an Versprechen, sondern nur an Inhalten, harten Fakten und unserem Recht !!! Es ist eure Trägheit die mich so zornig macht. Protest wird ja oft nur als Protest verkauft, der in Wahrheit ja nur eure Bequemlichkeit manifestieren soll.

    “Wie ich schon sehr lange mahne:

    Mein Verdacht wird offenbar auf ein Neues bestätigt. Aus dem Nichts tauchen neue Gesichter auf, von denen kaum jemand zuvor etwas wußte, diese sind ebenso wunderlich omnipresent und prominent, tischen ein halbgares Thema auf und sammeln damit verantwortungslose Unwissende ein, um sie zu ver- und entführen, bis zur Ent-Täuschung. Das sind die Täuscher, Nepper, Schlepper, Bauernfänger mit ihren Täuscherwerkstätten und Tiefgaragen. Die gesamte Opposition ist offenkundig organisiert und orchestriert vom Deep-State = Matrix. Nicht die blaue oder rote Pille. Besser Du vertraust Dir selbst und nimmst keine von beiden:

    These <–> Antithese = Synthese 💥

    Alles, was am ‘Status-Quo’ festhält und diesen nicht thematisiert, wird diesen nur weiter manifestieren. Diejenigen, die diesem gefährlich werden, die diese Frage stellen, werden konsequent ignoriert, nicht thematisiert und somit auch nicht fokussiert, womit sie der Gesellschaft als unbedeutend dargestellt werden. Alles, was auf der Bühne, wie ‘Aal Jürgen’ vom Fischmarkt, rumkrakehlt und etwas andrehen will, oder Themen aufgreift, die eben nicht den ‘Status-Quo’ in Frage stellen, laben sich am Elend der Leute und verraten alles – auch sich selbst. Sie sind nichts anderes, als erbärmliche Erfüllungsgehilfen des Systems. Ob freiwillig oder unter Repressalien, ob bezahlt oder auf Betteltour, macht keinen Unterschied. Wer das nicht erkennen will, dem ist nicht zu helfen, da verantwortungslos. Es ist immer angezeigt die richtige Frage zu stellen und die richtige Entscheidung zu treffen. 💥” (B.L. 01.11.22)

    Werdet Euch darüber im Klaren, jede/r einzelne von Euch, was Ihr eigentlich wollt, in welche Richtung Ihr wollt, was am Ende dabei herauskommen soll, was von anderen Interessengruppen daraus gemacht werden kann und wie ist dies zu verhindern. Wenn Ihr nicht mehr fremdbestimmt sein wollt, solltet Ihr etwas, nein, eine ganze Menge dafür tun. Nur wenn Ihr für eure Ziele brennt, könnt Ihr diesen bisher ungleichen und selbstverschuldeten Kampf gewinnen. Wer diese Einsicht erwirbt, hat den ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht, auf dem sich jedoch nicht ausgeruht werden kann, wenn ‘WIR’ mit ‘MIR’ siegen wollen !!! Beginnt endlich damit eure Träume zu verwirklichen !!!

    Schaut noch mal 100 Jahre zurück: Das Jahr 1918 war eine ebenso labile und fragile Zeit wie heute. Doch damals war die Bevölkerung weit davon entfernt, so aufgeklärt wie heute zu sein, weshalb die Geschichte ihren Lauf nahm, wie ‘WIR’ heute wissen. ‘WIR’ haben unsere Zukunft, den Frieden und unsere Freiheit zu Füssen liegen. ‘WIR’ müssen sie nur noch aufheben durch unsere Erhebung, um den Weltfrieden zu manifestieren, damit unseren Frieden und unsere Freiheit, welche es immer wieder neu zu verteidigen gilt !!!

    Ihr könnt eure Vorstellungen am ??? in Berlin vortragen und schauen ob es dafür Mehrheiten gibt, welche internationale Anerkennung finden. Zuerst muß das Unrecht geheilt werden und genau das ist unser Anliegen. Bevor das nicht geklärt wird, ist alles andere Illusion und Wunschdenken. Ich habe weiß Gott NICHTS gegen innovatives Denken. Doch was hilft es, wenn der Wille in Ketten liegt ???

    Burger Lohmann

    Es zählen, und zwar bis in alle Ewigkeit, die Worte von Generalmajor Henning von Tresckow:

    “… so muß trotzdem in Berlin gehandelt werden. Denn es kommt nicht mehr auf den praktischen Zweck an, sondern darauf, daß die deutsche Widerstandsbewegung vor der Welt und vor der Geschichte unter Einsatz des Lebens den entscheidenden Wurf gewagt hat. Alles andere ist daneben gleichgültig.“

    Die Kraft der Weisheit.
    Nationaler Übergangsrat für ein
    FREIES DEUTSCHLAND

    ein Rechtsbegriff die Opposition zur Diktatur zu legitimieren und die Volkssouveränität wiederherzustellen.
    Veröffentlicht am: 21. März 2016 – 08.30 Uhr

    Andreas Clauss stellte sehr treffend fest, was Mächtige von Ohnmächtigen unterscheidet:

    “Meine Damen und Herren, wenn etwas funktionieren soll, ist das Wichtigste erstmal ihr Verhalten zu ändern und ich habe mich mal so ein bisschen umgeguckt und studiert und bin auf fünf Schlagworte gekommen.

    Was tun eigentlich Mächtige im Unterschied zu Ohnmächtigen?

    Was tun die den ganzen Tag?

    Was macht Mächtige mächtig?

    Es ist übrigens nicht das Geld.

    Die proklamieren, die postulieren, die verordnen,, erlassen und gebieten.

    Und weil sie das tun und alles in ihrem Sinne drehen, haben die zum Schluß natürlich auch die Kohle.

    Aber es gibt noch jemand anderen, der das zulässt und das sind, zum größten Teil, wir.

    Denn was tun die Ohnmächtigen?

    Ohnmächtige beantragen, befolgen, reklamieren, demonstrieren, protestieren.

    Nochmal – hat schon irgendwas auf diesem Gebiet funktioniert?

    Die Protestbewegungen der siebziger, achtziger Jahre, Mittelstreckenraketen, Pershing 2, …

    da waren schon Millionen auf der Straße.

    Hat das irgendwas bewegt?

    “Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.”

    Friedrich Schiller

    Damit erklärt Andreas Clauss übrigens auch, warum die ganzen DEMOs und Kundgebungen all die Jahre genau nichts gebracht und politisch nichts erzwungen haben.

    Es wurden bis heute sinnlos Ressourcen vergeudet.

    Weiterlesen:

    https://ag-freies-deutschland.de/nationaler-uebergangsrat-fuer-ein-freies-deutschland/

  7. Angesichts der judenfeindlichen Ausschreitungen durch millionenfach von Schwarzrotgrüngelb eingeführten Gaza-Sympathisanten erweist sich die AfD als einzige nachhaltig auch judenfreundliche parlamentarische Partei, neben anderen politisch rechten Bewegungen, die wissen, dass nur die Würdigung anderer Nationen als andersartig und gleichrangig den Ansatz zu Verständnis und dann mit etwas Geduld gute Nachbarschaft bringen kann.
    Identität ist etwas Rechtes im doppelten Sinne. Darum heißt der jüdische Gott Jahwe ungefähr “Ich bin, der ICH bin”. Mit klarem und entschiedenem Bewusstsein seiner selbst kann ein Volk über Jahrtausende in kultureller Identität notfalls auch ohne eigenen Staat überleben. Das wird Schwarzrotgrüngelb entweder lernen müssen oder es wird in Entfremdung untergehen.

    4
    1
    1. Absolut, aber das fing schon in den Achtundsechziger Jahren an. Die vielen Sympathisanten der RAF in der Studentenbewegung sind heute an den Schaltstellen der Macht, in der Justiz, bei den Behörden und in den Schulen. Ich habe eine ehemalige Bekannte, die sich heute noch dazu bekennt und sie kommt aus der Filmwelt. Sie trägt ihre Aussagen laut vor sich her: links ist schick und ich wähle immer nur grün. Ich habe dieses nicht mehr tragen können. Kann ja jeder denken, was er will, aber das soll er für sich behalten.

    1. Nicht einmal im Ansatz. Du gibst hier nur das Geschwurbel wieder, was Du in der Schule “gelernt” hast. Oder besser, das, was uns die Sieger indoktriniert haben.

  8. Und diese ständig, aggressive und erweiterte Indoktrination könnte ein Problem werden! Jetzt stellt sich heraus wer wirklich seiner Linie und Selbstdenkens treu bleibt und nicht schwach wird. Die neue organisierte und inszenierte Opposition mit heimtückischer Zustimmung aller linksbraunen woken Parteien für Sahra Wagenknecht wird es zeigen, wie noch manche der AFD Wähler abwandern und in die Falle des, WEITER SO, laufen.

  9. Zitat: „Wer ist also unser wichtigster Partner in der Welt? Amerika oder Russland? Sollte Russland unser wichtigster Partner sein, dann müssen die Jugendlichen wieder Russisch lernen. Englisch ist Kinderkram. Französisch schon besser. Aber Russisch ist eine richtige geistige Herausforderung, die auch die emotionale Intelligenz fördert. Die aktuelle, sogenannte Bildung, mit Hilfe des Nürnberger Trichters, importiert aus Amerika, ist eines Deutschen nicht würdig. So kommen wir nie wieder zum Volk der Dichter und Denker.“ Zitat ende!

    Wie kann man nur so einen verbalen Schwachsinn von sich geben? Mit Hilfe der „Kriegsverbrechernation Russland“ also wieder zum „Volk der Dichter und Denker“! Putins Russland, das zur Zeit einen völkerrechtswidrigen Krieg gegen ein „Brudervolk“ führt, soll unser „wichtigster Partner“ werden! Amerika, das uns unter hohen menschlichen Opfern von der Nazi-Diktatur befreit hat also ein „unwichtiger Partner“ und dessen Sprache „Kinderkram“! Das ist schon starker Tobak! Nein, Amerika muss unser wichtigster Partner bleiben! Die einzige Nation, die uns vor den Diktatoren und Imperialisten aus Russland wirksam schützen kann! Absoluter „russophiler Schrott“, der wieder einmal auf diesem Portal verbreitet wird!

    3
    13
    1. Dann schauen Sie doch mal ins Völkerrecht oder fragen Frau Bärbock, die Völker in Lohansk und Donezk wollten seit dem Maidan nicht mehr zu der Ukraine gehören, daraufhin schoss die ukrainische Armee mit Artillerie in Wohngebäude, die Ukraine wollte nur das Land, nicht die Menschen. So nahm alles seinen Lauf.
      Nun sind die Russen die Bösen, na klar. Übrigens hohe menschliche Opfer der Amerikaner, schauen Sie mal genau hin, wer hohe Opfer gebracht hat.

      2
      1
    2. Das sehe ich genau so. Eine enge Partnerschaft mit einem demokratischen Russland – ja. Aber ein solches hat es noch nie gegeben. Die Amerikaner sind derzeit ebenso verrückt und undemokratisch wie grosse Teile der westlichen Welt. Ich verstehe also Misstrauen gegenüber der derzeitigen Regierung. Aber die Ablehnung Amerikas seitens vieler Linker und Rechter erscheint mir umfassender und grundsätzlicher, egal, wer dort an der Macht ist. Das habe ich noch nie verstehen können.

      1
      1
    3. @ Karl Heinz

      “Amerika, das uns unter hohen menschlichen Opfern von der Nazi-Diktatur befreit hat also ein „unwichtiger Partner“ und dessen Sprache „Kinderkram“! Das ist schon starker Tobak!”

      Ich will Ihnen ja nicht zu Nahe treten, aber offensichtlich leiden Sie immer noch unter dem care Paket und Luftbrücken-Syndrom. Aber das von marxistischen oder ultrarechten NEO Cons kontrollierte Amerika ist nicht mehr das Amerika eines Präsidenten Truman, Eisenhower oder eines JFK.

      Und eine ,Befreiung’ sah anders aus. zur besseren Ein- und Ansicht empfehle ich Ihnen das aufrüttelnde Sachbuch des amerikanischen Pfarrers Ralph Franklin Keeling ,Schreckliche Ernte’, da wird Ihnen geholfen:

      Schrecklioche Ernte
      Der Nachkriegs Krieg der Allierten
      gegen das Deutsche Volk

      finden Sie als pdf Datei (kostenlos) im Internet.

      1. Wie sieht denn eine gelungene Befreiung für Sie aus? Tibet? Die Ostblockstaaten vor 1990? Tschetschenien?

  10. Ach der Gauck-ler. Der ließ sich bei Lanz aus, was uns erwartet wenn die AfD stärkste Kraft und natürlich den Faschismus einführen wird. Er fing an aufzuzählen: Abschaffung der Meinungsfreiheit, Verbot von Parteien, Kontrolle des Einzelnen, Kontrolle der Medien usw.usf und er bemerkte nicht mal oder ist gar nicht in der Lage es zu bemerken, daß er genau die jetzige Situation in unserem Land beschreibt! Völlig zugenagelt der Mann oder Altersstarrsinn? Demenz? Ich weiß es nicht.
    Die Bestrebungen, die AfD zu verbieten werden zunehmen je näher die nächste BT Wahl rückt. Jetzt ist die geistige “Elite” damit beschäftigt ihre Positionen gegenüber den Juden und den Palestinensern neu zu ordnen. Da ist einiges durcheinander geraten aber wenn das erledigt ist kann man sich wieder der AfD zu wenden. Wie bescheuert die Linksgrünrotverwirrten sind hab ich wieder mal bemerkt als auf Tiktok sich eine Grüne darüber beschwerte, daß die AfD nicht genug gegen den Antisemitismus getan hat also praktisch mitverantwortlich für die jetzige Situation ist. Bei Tiktok sind öfter irgendwelche abstrusen Beschuldigungen oder gar Verleumdungen gegen die AfD zu lesen deren Verfasser haben aber fast immer die Kommentarfunktion deaktiviert, Widerspruch unerwünscht.
    Die AfD wird weiter zu legen gerade auch, weil endlich die Frau Weidel oder Herr Chrupalla Aufmerksamkeit in der Presse bekommen, erste zarte Anfänge aber es wird sich bessern denke ich.

  11. manchen menschen ist bewusst, dass man in sein gegenüber nur hineinspiegelt, was man selbst ist.
    wer mit einem finger auf sein gegenüber zeigt, zeigt mit drei fingern auf sich selbst.
    in der psychologie ist auch bekannt, dass das menschliche gehirn manigfaltige winkelzüge betreibt, um sich die realität zu bestätigen, die man sich ständig selbst gestaltet.
    auffällig werden diese imaginären realitätskonstrukte dann, wenn sie immer absurder werden.
    ob derjenige es selbst bemerkt, dass mit ihm etwas nicht stimmt und er in einer selbsterschaffenen blase lebt? eher nein und das ist als symptom dieser “erkrankung” zu bewerten.
    gilt für politiker gleichermaßen wie für fans bestimmter ideologien. jegliche extreme weltanschauung ist in sich schon verkehrt, da sie eine menge ausblenden muss, was eben auch zu einer runden welt gehört.
    die welt ist nicht schwarz oder weiß, sie ist grau.

    1
    1
  12. “Die USA bleiben unser Partner.”

    Partner sucht man sich aus. Freunde auch. Dem Ami haben wir es zu verdanken, wie es bei uns aussieht. Da arbeitet er schon seit 1914 daran. Das zeigt, wie sehr die AfD Deutschlandfeindlich ist.

    Außerdem Herr Gauck, nach einer braunen und roten Diktatur haben wir jetzt eine bunte Diktatur.
    Die Demokratie ist, wie jede Regierungsform, bei der jemand was zu sagen hat, eine Diktatur. Nur mit dem Unterschied, dass sie alle 4 Jahre “gewählt” wird.
    Hurra, ich lebe in einer Demokratiediktatur. Das ist in der Geschichte der Menschheit schon immer der Untergang gewesen. So auch in dieser.

  13. Da hat der Rußland-Schwärmer aber in die Sch…e gegriffen mit seiner Amerika-Verdammung, die hätten keine Kultur, aber die Russen. 1945 wollten 9/10 der Deutschen “zum Ami”! Und heute auch noch genug! Nur durch das Glück der US-Besatzung ab 1945 bekamen wir -damals alternativlos! für ein bedingungslos geschlagenes Land+Volk- – Freiheit und Wohlstand, und die Verbrechensakte bei den Welt-Rivalen der USA ist kaum weniger gefüllt! Zumal Deutsche 30% der US-Bürger aus Europa stellen, Deutsche wandern nachwievor zu Tausenden dorthin aus, ganz zu schweigen von den Mio-Strömen nach 1945. Und wieviele nach Putin-Rußland und SU, KP-China und Iran-Islam?? Vielleicht sollte dieser Autor mal nachdenken!

    1. Wie gerufen, so zurück gehallt 1941-1945!
      Las den Bären in ruhe, ärgere ihm nicht und du hast Frieden für immer!

  14. DIe Seite freiewelt.net, die der AfD sehr nahesteht und die Meinuingsfreiheit sehr großschreibt, ist inzwischen zu einem extremen Zensurregime übergegangen wie die des linken Mainstreams. Ich habe früher sehr gerne dort kommentiert. Mittelerweile zensieren die Mods dort über 90% meiner Kommentare, selbst wenn ich mich neutral zu Themen wie Wagenknecht, Ukrainekrieg, katholische Kirche oder Sport äußere udn alle Kommentarregeln einhalte. Meine Beschwerden werden dort ignoriert. Mit den Moderatoren von freiewelt.net will ich gar nix mehr zu run haben.
    Und ich bin nicht der einzige, der sich dort darüber unzählige Male beschwert hat.
    Hoffentlich wird Ansage.org nicht den gleichen Weg gehen. In letzter Zeit wurden hier die Kommentarregeln anscheinend massiv verschräft, weil hier auch immer mehr zensiert wird…