An alle naiven Islamophilen: Appell einer iranischen Christin

Islamisierung (Foto: Collage)

Der nachfolgende Kommentar stammt von einer christlichen Iranerin und richtet sich vor allem an die blauäugigen und einfältigen „Islam-Versteher” im Westen, namentlich in Deutschland, die einerseits die Proteste im Iran – zuerst von Frauen, mittlerweile fast allen gesellschaftlichen Gruppen – beklatschen und begrüßen, andererseits aber den Islam im eigenen Land verhätscheln und verharmlosen. Sie wollen und können nicht verstehen, dass das, wogegen im Iran unter Lebensgefahr angekämpft wird, letztlich genau das ist, was sie im eigenen Land feiern und dessen Ausbreitung sie fördern – weil sie an die Illusion eines „modernen Islam“ glauben, weil sie das Konzept der Taqiya nicht begreifen, weil für sie „Toleranz“ keine Grenzen haben darf.

Ihr alle braucht einen Grundkurs für Islam. Viele von Euch haben kein ausreichendes Wissen über diese „Religion”. Ihr seid zu schnell bereit, die „Seiten“ zu wechseln, wenn einer mit gut klingenden Argumenten kommt. Ich bin iranische Christin und seit über 36 Jahren in Deutschland. Mittlerweile lebe ich in der Schweiz, weil sie mir politisch stabiler erschien. Aber ich muss feststellen, dass es auch hier sehr viel Dummheit und Naivität in Bezug auf den Islam gibt.

Ich kenne den Islam aus nächster Nähe. Ich bin nach dem Sturz des Schahs Mohammed Reza Pahlavi vor dem Islam nach Deutschland geflohen. Ich habe hier studiert, geheiratet und Kinder bekommen. Ich habe mich vollständig integriert, und mich den Regeln des Gastlandes angepasst. Das war und ist für mich immer eine Frage des Respekts und Anstands gewesen! Der „gläubige“ Moslem kann das nur sehr schwer, denn es würde bedeuten sich unterzuordnen. Das aber verbietet ihm seine Religion. Er kann aber so tun als ob, denn das erlaubt ihm die Taqiya!

Eroberung, nicht Bereicherung

Der Islam kommt nicht nach Europa, um zu bereichern – sondern um zu erobern! Das ist einer der Gründe, warum überwiegend junge Männer im kampffähigen Alter kommen. Der Moslem glaubt, ihm gehöre die ganze Welt. Das hat ihnen Mohammed so versprochen. Dabei ist es den Muslimen erlaubt, alle Andersdenkenden zu ermorden. Das ist im Islam legitimes Wissen und Praxis. Der Islam hat dem Westen den Krieg erklärt – hier hat es nur noch keiner wirklich vernommen!

Zur Erklärung: Schauen Sie sich bitte den Koran und die Geschichte des Islam an. Ich habe als Iranerin Zugang zu Moscheen, und höre dort immer wieder erschreckende Dinge, die definitiv nicht grundgesetzkonform sind. Dort wird gepredigt, dass die Welt nur Allah und nur seinen Gläubigen gehört. Dieses Recht sollen alle Muslime einfordern, auch mit Gewalt. Das ist deren einziger Antrieb im Leben. Dies verfolgen sie geradezu fanatisch (wie man ja überall gut sehen kann)!

Warten auf den „Tag Allahs“

Im Islam hat man jedoch heute erkannt, dass eine kriegerische Eroberung des Westens nicht mehr möglich ist. Es fehlt ganz einfach die militärische Stärke. Daher hat man sich auf „friedliche“ Invasion verlegt. Ich war als Iranerin unerkannt schon in vielen Moscheen, und habe immer wieder radikale, imperialistische Töne gehört. So sollen sich die Muslime in fremde Länder begeben, sich dort ruhig und friedlich verhalten, sich reichlich vermehren, und auf den „Tag Allahs” warten.

Und nun schauen Sie sich die Geschichte der 57 islamischen Länder auf der Welt an: Ein Teil wurde kriegerisch erobert, aber ein nicht geringer Teil wurde durch Verdrängung in Besitz genommen. Die Taktik ist immer die Gleiche: Einwandern, sich ruhig verhalten, sich vermehren, Moscheen bauen, Islamverbände gründen, in die Politik gehen, Übernahme. Deutschland, Österreich, die Schweiz und einige andere europäische Länder stehen gerade am vorletzten Punkt. Wenn Sie das nicht erkennen, haben Sie verloren. Ihnen kann ich also nur dringend empfehlen, auch mal über den Tellerrand zu schauen.

Ihnen allen dennoch ein fröhliches Grüß Gott!

Klicken! Versandkostenfrei bestellen! Und damit „Ansage!“ unterstützen!

Krisenvorsorge-Tipp: ALLES rund ums WASSER

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

32 Kommentare

  1. Von unseren Rundfunkgebühren: Böhmermann bezeichnet Frauen als „Scheißhaufen“
    https://www.pleiteticker.de/von-unseren-rundfunkgebuehren-boehmermann-bezeichnet-frauen-als-scheisshaufen/

    „Frauenhass auf Kosten des Gebührenzahlers: Nachdem nicht-linke Journalisten und Politiker von Jan Böhmermann zuletzt auf eine Fahndungsliste gesetzt wurden, holt der „Satiriker“ zum nächsten Schlag unter die Gürtellinie aus: Jede Frau, die überzeugt ist, dass es nur zwei Geschlechter gibt, sei transfeindlich, eine „turd“ – ein „Scheißhaufen“.

    „Willkommen zur neuen Ära der Gesellschaftssatire“, so stellt das ZDF Magazin Royal seine Sendung mit Jan Böhmermann vor – und es ist wirklich eine neue Ära, zumindest an Niveaulosigkeit. Die aktuelle Sendung stand im Zeichen des „Hashtag der Woche“, dem Hashtag #turds. Die kreative Wortschöpfung setzte sich aus dem englischen Wort „turd“, auf deutsch „Scheißhaufen“, und dem Ankronym „TERF“ zusammen, das für „trans-exkludierende radikale Feministinnen“ steht. Damit soll wohl ausgedrückt werden, dass von ebendiesen „trans-exkludierende radikale Feministinnen“ – ergo, allen Frauen, die der Trans-Ideologie nicht bedingungslos zustimmen – nur Scheiße kommt bzw. dass sie scheisse sind.“

    13
    • wer noch nie in einem islamischen land mehrere wochen verbracht hat möge sein dummes maul halten…
      es ist und bleibt ein leben mit dem koran… genau so wie beschrieben hier…
      wir brauchen darüber auch keine diskussion mit dummdeutschen…ihr versteht ja nicht mal barbeck und habeck… das soll was heißen…
      aber über den koran diskutieren, nein danke, nix für deppen…… kümmert euch um eure kinder dass sie nicht islamisiert werden… dann habt ihr genug zu tun…
      …aber auch das kapiert ihr politik-denkverweigerer nicht… leider..dumm dümmer deutsch.
      wie sagte mein enkel: opa warum habt ihr nichts gegen adolf hitler unternommen…
      antwort: das war halt damals so… wer laut redete wurde weggesperrt… fast wie heute nur noch effizienter… dank it-technik.

      5
      2
  2. Die Dame hat das punktgenau dargelegt.
    Auch ich kann jedem Deutschen nur dringendst empfehlen, sich den Koran zu besorgen. Ich habe für dieses Drecksbuch vor ca. 20 Jahren noch 10 Euro bezahlt (Paperback). Laß es jetzt bei 15-20€ liegen – es lohnt sich.
    Ich hatte damals bis zu 50 Seiten durchgearbeitet, ehe ich angeekelt in die Ecke geschmissen habe. Ich habe es inzwischen auf dem Fußboden in eine Ecke verbannt, sodaß es sich nicht von allein öffnen kann; als Mahnung; denn dieses Buch ist von Satan selbst geschrieben worden!
    Wenn Michael Stürzenberger und Irfan Peci vom politischen Islam reden, dann drücken sie es noch vornehm aus. Das Buch ist eine einzige Indoktrination der gläubigen Moslems. Sie selbst werden mit dem Tode bedroht und der FATWA unterstellt, wenn sie gegen seine Regeln verstoßen.

    Ich kann dieser mutigen Frau nur zustimmen. Es sollte Jeder lesen, um endlich aufzuwachen!
    BEVOR ES ZU SPÄT IST – UND DAS STEHT VOR UNSERER TÜR

    Gruß Rolf
    Der Koran hat übrigens frappierende Parallelen zum jüdischen Talmud (Thora) der Zionisten. Genau die gleichen Ansprüche!
    Zurück zum Koran: wenn man ihn kauft, kann man sicher sein, daß es die originale Abfassung von Mohammed enthält: es gibt überall in den Ländern, in denen sich der Islam durchsetzen will, so genannte RELIGIONSWÄCHTER, die peinlich genau darauf achten, daß der Koran ausschließlich in seiner Original-Abfassung gedruckt wird – egal wo!

    18
    3
    • 1.Den Koran bekommen sie auch umsonst…
      2.Der Koran ist nicht immer gleich…sinngemäß ja(obwohl letzens ein Sunnit und ein Shiit in Streit gerieten weil sie bei ihrer Diskussion merkten das nicht fas gleiche drin steht),aber manchmal sind Sätze wesentlich länger etc.
      3.Was sollen Zionisten mit dem Talmud zu tun haben?Den gibts bekanntlich viel länger,es gibt auch Christen und Moslems die sich als Zionisten bezeichnen,weil sie eben gerne in Israel leben.

      1
      5
      • Muß ich widersprechen. Zionisten leben in Israel in geringer Zahl – vielleicht die Ultraorthodoxen.
        Zionisten sind ein Mischmasch aus machtorientierten Wirtschafts -und Finanzjuden – oder sie bezeichen sich als solche wie z. B. Rothschild und Rockefeller, Soros, Gates und dergleichen – und Hochgradfreimaurer, nebst Jesuiten. Sie alle streben seit der Antike zur Weltmacht – die sie bald auch besitzen werden, wenn wir nicht höllisch aufpassen und endlich das Ruder herum reißen!
        Ich könnte hier jetzt etwas über den Zusammenhang o.g. Rothschild … und den Khasaren (Ukraine) beisteuern, habe aber keine Lust dazu. Vertiefen Sie sich!

        4
        1
    • Kein Wunder, kommen doch Koran, Talmud, Tanja, Altes und Neues Testament alle aus gleicher Quelle — den babylonischen Schriftgelehrten. Um den gegenseitigen Hass der Goyms sicherzustellen und daraus als satanischer Weltsieger sich zu feiern.

      Heute sind sie immer noch als Chaldäer – die übrigens von den Uiguren und Mongolen abstammen – Charedim etc. wenigen Menschen bekannt. Der irdische Satan mit dem Titel Admor ist in New York Williamsburg beheimatet.

      Credo: Siegen heißt zu sehen wie Ihr leidet.

      Aber bald ist ein neues, menschengerechteres Äon am Horizont ohne diese von den Chaldäern uns aufgezwungene Hochfinanz, Hochreligionen und Hochkultur. Diese satanische Zivilisation geht mit schnellen Schritten auf ihr Ende zu

      Dazu gehört aber dann eine Verantwortung übernehmende Menschheit.
      Jeder Einzelne muß Verantwortung für sich übernehmen. Wenn nicht, geht er zugrunde.

      2
      1
  3. Früher war Europa in allen Bereichen weltklasse. Ob Autos, Flugzeuge, LKW’S, Handys usw. Heute ist dieses Europa zu einem Schmelztigel aus Zuwanderern verkommen, von denen die meisten nicht mal ihren Namen richtig schreiben können. Wo man Sozialhilfe abkassiert, wissen sie jedoch schon vor der Einreise. Wenn man sich gegen diese sinnlose Zuwanderung stemmt, wird man als Nazi oder Rechter abgestempelt. Solange Europa und deren Mitgliedsländer von Idioten regiert wird, kanns nur bergab gehen.

    16
    • Und aus diesem Grund löst sich nun ein Land mit mehr als tausendjähriger Geschichte auf: das Land der Dichter und Denker, der Erfinder, der Physiker Ingenieure und großartigen Techniker!
      Wir waren waren so gut, weil wir WIR waren! Die Vermischung als Multikulti und Einwanderungsland macht uns zu Mittelmaß, wenn nicht gar zu unterem Segment. Und die Übernahme durch fremde Invasoren wird uns zu einem neuen Beirut machen, nur nicht mit so schönem Wetter! Verlotterte Infrastruktur, dreckige Städte, niedrige Bildung, kaum Industrie und Gefahren und Gewalt auf den Straßen.
      Redeverbote und Kleiderverordnungen, eine Einheitspartei und die Verfolgung von Oppositionellen wird an der Tagesordnung sein. Und die verkommenen Kollaborateure, die sich heute als Willkommenskultur verstehen, die werden genauso wenig verschont wieder größte Patriot. Auch das kann man einwandfrei an tausenden von Beispielen in der Geschichte ersehen! Ich weiß bis heute nicht, wie man so war jeder Logik und sehenden Auges in seinen Verderben laufen kann! Die Amis freuts. Denn denen gefällt es, wie es läuft, sind es doch deren Kriege, die diese Völkerungwanderung erst ermöglicht haben. Gehört wahrscheinlich zum großen Plan, um Europa endgültig aus dem Rennen zu nehmen: Massenmigration, Inflation, die Ukraine Krise, die eingefädelte Pandemie, die zerstörte Energiezufuhr und die damit einhergegangene Abhängigkeit von amerikanischen Gas, natürlich zu teuer für den internationalen Wettbewerb, das passt alles gut zusammen. Und wenn es erstmal richtig schön brodelt, kann man am Schluss noch ein paar Atombomben drauf werfen. Die Kämpfer, die dann hier mit verbrutzeln, hätte man sonst mühevoll mit eigenen Truppen aus dem Land jagen müssen.

      • Für mein Dafürhalten treffend analysiert.
        Nur eins zur Richtigstellung: es geht hier vorrangig nicht um EU/Europa sondern um die Zerstörung der Deutschen Kultur – erst danach wird sich der Domino-Effekt entfalten – und zwar rasant.
        Ihr könnt mich mit richtigen oder geistigen/theoretischen/phantastischen/ideellen Steinen bewerfen oder mich sonstwie diffamieren oder denunzieren:
        am DEUTSCHEN WESEN WIRD DIE WELT GENESEN
        Das wissen die, die UNS seit Jahrhunderten bewerfen/in den Schmutz ziehen/diffamieren und bekriegen und versuchen auszulöschen. Dies ist einfache geschichtliche Wahrheit. Und die Wahrheit ist um die nächste Ecke – nicht mehr einen Steinwurf von uns entfernt.
        Über die Deutschen/Germanen steht im Mathäus-Evangelium etwa Folgendendes:
        Jesus sprach zu den Juden/Pharisäern/Zionisten: Das Königreich Gottes wird von Euch genommen und dem Volk des Lichtes übergeben werden, das um den Mitternachtsberg (UNTERSBERG) lebt. Diese werden seine Früchte tragen!
        Und damit sind WIR angesprochen und NIEMAND anders …

        Gott zum Gruße 🙂
        Rolf

        1
        2
  4. „Religion des Friedens“. So stellt sich der Islam selber dar. Aber stimmt das wirklich?“ :
    https://w55241n5q.homepage.t-online.de/Broschuere%20-%20Islamistischer%20Terror.pdf

    „Der Islam erobert Europa – Wollen sich die Christen kampflos ergeben?“ :
    https://w55241n5q.homepage.t-online.de/Peter%20Helmes%20-%20Der%20Islam%20erobert%20Europa.pdf

    „Die Christenschlächter – Ein weltweiter Krieg“ :
    http://w55241n5q.homepage.t-online.de/Die%20Christenschlachter.pdf

    „Religion des Friedens? – Der Koran im Klartext“ :
    http://w55241n5q.homepage.t-online.de/Brosch%FCren/Der%20Koran%20im%20Klartext%20-%20II.%20Auflage.pdf

    1
    2
  5. Noch Geld ausgeben für ein satanistisches Werk ist wohl kein guter Ratschlag. Man sieht doch an den täglichen Messerstechereien, Morden und Anschlägen, was das in Wahrheit teils für religiöse Fanatiker und Bestien sind. Religiöser Fanatismus bedeudet in der Regel, das diese Menschen unfähig sind selbst zu denken und das man sie für alles manipulieren kann, so wie es Sekten auch tun. Es sind tickende Zeitbomben in unserer Gesellschaft. Warum die Politik wegschaut und diesen Terrorismus noch fördert, das ist einem halbwegs vernünftig denkenden Menschen unbegreiflich.

    Religiöser Fanatismus jeglicher Art ist das gleiche wie Radikalismus, wer aber das Problem beim Namen nennt wird ja gleich als böser Nazi diffamiert und in die rechte Ecke verordnet. Dafür stülpt die Politik den heutigen Generationen die Schuld vergangener Generationen über, obwohl sie selbst gerade schwere Schuld auf sich lädt, indem sie wegsieht und die täglichen Opfer des religgiösen Terrorismus an unschuldigen Menschen toleriert und sogar noch fördert.

    Geheuchelte Doppelmoral von Realitätsverweigerern trifft es wohl am besten. Wieviele Ex-NAZIs mit schwerer Schuld saßen doch so plötzlich nach 1945 wieder in Ämtern eines pseudo-demokratischen Staats, als wenn nix gewesen wäre.
    Das selbe trifft auf die Unrechtstaten ehemaliger STASI-Mitglieder zu, die nach ´89 genauso weitermachten, wie voher. Wo bleibt die Gerechtigkeit und Aufarbeitung dieser schweren Straftaten gegen die Menschlichkeit in einem angeblichen „Rechts-Staat“? Die Opfer wurden und werden nach wie vor ihrer Würde beraubt, was ist mit deren angeblich unantastbaren Grundrechten? Sind das etwa Menschen 2.Klasse?

    Die jüngeren Generationen können nicht die Schuld von vor Jahrzehnten stattgefundenen Verbrechen tragen. Man hätte alle Täter bestrafen müssen, hat es aber leider kläglich versäumt. Man sollte es endlich ruhen lassen, man darf es aber nie vergessen. Das gilt für heute ausgeübtes Unrecht gleichermaßen.

    Scheinbar gibt es einen „guten“ Radikalismus, wenn man das ganze framt und schönt und es einfach Religion nennt. Man befasst sich lieber mit belanglosem Pippifax, als das man die drohende Gefahr abwendet und blindlinks ins Unglück rennt. Wenn Intensivstraftäter noch frei herumlaufen, dann läuft irgendwas gewaltig schief in einem angeblich demokratischen Land. Für die Opfer ist das erniedrigend, entwürdigend und unfassbar ungerecht!

    Aber inzwischen regiert eh der Irrsinn die ganze Welt, es ist nur eine Frage der Zeit, wie lange das noch gut geht und wir in Frieden leben dürfen.

  6. Das ist den grünlinken Dummbratzen aber egal bzw. sie wollen es nicht wissen oder sie bestreiten es einfach wider besseres Wissen; sie sind halt realitätsfremd, grossteils dumm, naiv, ideologieverbohrt, Heuchler sowieso und leben in ihrer schönen bunten Scheinwelt und blenden die störenden „Details“ einfach aus wenn sie nicht zu ihrem Buntparadies passen und gefallen sich dabei in ihrem Selbstbildnis vom moralischen Bessermenschen. Ihr buntes „religiöses“ Takatukaland für Alle lassen sie sich von der Realität nicht so einfach kaputt machen, selbst wenn ihm der Musel eines Tages am „Tag Allahs“ einen Gruß aus Mekka an den Hals hält weil er ‚Kuffar‘ ist fragt sich der grüne Buntgutmensch noch: „Was haben wir nur falsch gemacht dass mir der edle Muslim an den Hals will? Wahrscheinlich ist es meine eigene Schuld und wir haben bei der Integration versagt!? Dabei ist doch alles so schön bunt hier!“ Kurz gesagt der grünlinksbunte Haufen ist letztlich eine Gemein-gefährliche Narrrensekte die uns über kurz oder lang in akute (Lebens-) Gefahr bringt. Die meisten Kartoffeln sind aber Idioten und fahren gern mit dem Narrenschiff in den selbstgewählten Untergang. Der Point of No Return ist schon längst überschritten, dank der verblödeten Almans. Dafür retten sie bis zu ihrem Abgang aber wenigstens noch das „Klima“ und sterben in „Diversity“.

    10
  7. Hätten die USA und Großbritannien nicht den demokratisch gewählten iranischen Premierminister Mosaddegh gestürzt, dessen „Verbrechen“ es war, das iranische Öl zu verstaatlichen und mit den Einnahmen das Infrastrukturprogramm des Landes zu finanzieren, und ihn durch den Diktator Schah Mohammad Reza Pahlavi ersetzt (dessen brutale Geheimpolizei übrigens auch in Deutschland operierte und iranische Flüchtlinge brutal verfolgte), wären die Islamisten im Iran nie an die Macht gekommen.

    Im Islam gibt es zwei verschiedene Strömungen: Den schiitischen Islam, der von den Schiiten hauptsächlich im Iran und im Irak praktiziert wird, und den sunnitischen Islam, der von den Sunniten in Saudi-Arabien und in der übrigen islamischen Welt praktiziert wird. Sunniten machen über 85 % der Mohammedaner aus. Für die Sunniten ist der schiitische Islam „haram“, d. h. illegal im Islam. Die Terrorgruppen al-Qaida, ISIS, Boko Haram usw. sind Anhänger des sunnitischen Salafismus oder Wahabismus, der seinen Ursprung in Saudi-Arabien hat. Sie verüben Terroranschläge gegen alle „Ungläubigen“, einschließlich der Schiiten. Deshalb sprengen sie auch schiitische Moscheen in Afghanistan und Busse im Iran in die Luft. Die Hassprediger in deutschen Moscheen sind allesamt sunnitische Salafisten. Moscheen und Madrasas (Religionsschulen) auf der ganzen Welt werden von reichen sunnitischen Wahabiten (hauptsächlich aus Saudi-Arabien) finanziert. Der Iran hat damit nichts zu tun.

    Der schiitische Islam ist viel toleranter gegenüber anderen Religionen als der sunnitische Islam. Im iranischen Parlament sind Sitze für religiöse Minderheiten, einschließlich Juden, reserviert. https://en.wikipedia.org/wiki/Iranian_Parliament_religious_minority_reserved_seats

    Wer schon einmal in Damaskus war und das Viertel besucht hat, in dem Christen, Juden und Schiiten zusammenleben, ist erstaunt über die guten nachbarschaftlichen Beziehungen, die sie zueinander haben. Vielleicht sollte die iranische Christin dorthin reisen und Juden und Christen über die muslimischen Schiiten befragen. Die Antwort würde lauten: „Schiiten bzw. schiitische Milizen (und islamische Alawiten, die den Schiiten nahestehen) haben uns das Leben gerettet“. Während die USA al-Nusra (den syrischen Ableger der Terrorgruppe al-Qaida), ISIS und andere sunnitische Terrorgruppen massiv mit Geld und Waffen unterstützten, hat der Iran geholfen, den alawitischen Präsidenten an der Macht zu halten und die von der Abschlachtung bedrohten religiösen Minderheiten in Syrien zu schützen. Aber das kann man natürlich nicht von der Mainstream-Presse erfahren.

    12
  8. Das zentrale Dogma des Korans bis auf den heutigen Tag lautet:

    „Der Koran ist unerschaffen. Muhamad hat den Text von Gott durch die Vermittlung des Erzengels Gabriel erhalten und 1:1 an seine Nachwelt überliefert. Jedes Wort ist korrekt, authentisch und unverrückbar, heilig und ewig gültig. Es gibt nichts auf der Welt, vergangen, gegenwärtig oder künftig, was nicht im Koran enthalten wäre.“

    aus:

    „Good Bye Mohammed“ von Norbert G. Pressburg

    4
    1
  9. Die deutsche Gesellschaft, deren wahrer Gott der Mammon ist, ist auch bereit sich selbst zu erledigen, wenn es dem persönlichen Profit dient.
    Die Indoktrination durch die satanisch geprägte Leitkultur aus Übersee war diesbezüglich ein voller Erfolg.
    Für die Muselstaaten der inzestiösen Vielweiberei und Überbevölkerung ist es nur von Vorteil, wenn sie ihren überflüssigen, halbdebilen prekären Männerabschaum in GaGaland entsorgen können.

  10. Wann endlich wird auch bei uns einmal Klartext geredet über die aggressive Ideologie ISLAM ?
    Es ist derzeit noch nicht einmal in der CDU möglich, solange Heckenschützen/ -zinnen wie Laschet, Gröhe,
    Karliczek, Wanderwitz, Heilmann, Grütters, Kieselwetter, Widmann-Manz, Güler, Rehbaum, Magwas, Weiß,
    Röwekamp, Tillmann, Nacke, Rachel, Winkelmeier-Becker, Heil, Wulf und Polenz an IM Erika denken, wenn
    sie mit kaum erhüllter Trauer „ihrem Parteivorsitzenden“ gegenüberstehen. Wer soche Perteifreunde hat,
    braucht keine Feinde !
    Wann endlich wird diese durchtriebene, adipöse, hinterhältige SED-Kader, FDI-Mitglied und Watschelente
    vor den Kadi gezerrt, damit sie sich für permanenten Brüche ihres Amtseides zu verantworten hat, wobei
    Harbarth vorher natürlich abzulösen wäre.

  11. Der Islam gehört doch zu Deutschland. Das hat doch der Wulff gesagt. Was für ein Irrsinn. Der Islam ist die dümmste, aggressivste und zurückgebliebenste aller Weltreligionen.

  12. Wie schwafelte doch einer der Deutschen Politiker Ach Wulf oder na ja ist doch auch egal denn der satz kann mittlerweile von einem jeden unbelichteten Politikerdeppen stammen …“der Islam gehört zu Deutschland“
    Alsich dies zum ersten mal vernommen habe da kam in mir eine richtig schlimme Wut auf diesen verräterisch dummdreist schwafelnden Vollidioten auf.
    Hier ist eine Politikerkaste unterwegs die an Verblödung und Verrat an der eigenen Kultur nicht mehr zu toppen sind.
    Der Islam ist und bleibt eine sehr gefährliche and agressive Religion die sehr klar und überdeutlich die Weltherrschaft zum Ziel hat. Was in Europa gerade geschieht dass ist die Übernahme des Islam jedoch bislang noch in der Form des armem und angeblich hilfsbedürftigen „Flüchtling“
    Was für eine groteske Nummer die auch noch gestützt von anscheinend komplett von „Nächstenliebe“ zum eigenen Wohlergehen im Sendungsbewusstsein schwafelnden Evangelen und Katholiken durchgezogen wir. Von den verblödet agierenden und von Hirnsubstanz befreiten Politikern und Willkommensdeppen mit „Blümchen und der finanziellen Hängematte eingeladen flutet uns eine Religion deren Ziel es ist die zu unterwerfen und zu zerstören die nicht die wahre „Erleuchtung“ besitzen.
    Es ist zum kotzen was gerade passiert!

    • Mal ein kleiner Tip:
      lesen Sie bei METAPEDIA nach über den Shoaismus und seine Gefolgsleute. Dann werden Sie besser verstehen.

  13. Das ist zwecklos. Man kriegt in einen deutschen Betonschädel nichts rein, nicht einmal mit dem Presslufthammer. Sie kann sich ihren Atem und ihre Energie sparen. Einfach machen lassen. Sie können noch soviel leiden, sie lernen es nicht, sie wollen nicht. Sie wollen um jeden Preis stark sein und da sind Kompromisslosigkeit, Besserwisserei, Schulmeisterei, Mobbing und andere Nettigkeiten die Gradmesser dafür. Ein normaler Mensch würde dies als infantil und dumm bezeichnen.

  14. Das haben die Gutmenschen nicht kapiert:

    Im Islam ist eine Geburt eine Kampfhandlung! (So wie jede andere Handlung auch, nebenbei).

    Spricht man das an, reagieren sie empört. Schon Tucholsky hatte erkannt: In diesem Land gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als derjenige, der ihn macht.

    Dabei sind viele Moslems beim Thema Geburten-Dschihad ganz offen und sprechen das direkt aus, zum Beispiel der türkische ‚Ministerpräsident‘ Recep Tayyip „Erdolf“ Erdogan an seine Landsleute in Deutschland:

    „Macht nicht drei, macht vier, macht fünf Kinder! Denn ihr seid die Zukunft Europas.“

    Klarer kann man die Absicht der Landnahme kaum formulieren.

  15. @Rolf:
    Beim Talmud gibt es keinen Weltherrschaftsanspruch.
    Der Herrschaftsanspruch beschränkt sich auf Judäa, Samaria und Teile des heutigen Ägypten.
    Außerdem macht man es Konvertiten nicht leicht, und völlige Rechtsgleichheit mit geborenen Juden — die also eine jüdische Mutter haben müssen — erlangen sie nie, sie bleiben „Ger Zedek“ oder „Bastard“ (Fachbegriffe nach der deutschen Übersetzung von Lazarus Goldschmidt)
    Schon deshalb hat das Judentum keinen solchen Expansionsdrang wie der Islam.

    1
    1
    • Aha. Mal was Neues.
      Und was ist mit dem Schein-Islam des Wahabismus, der vom Jüdischen Königshaus in Saudi-Arabien kontrolliert wird. Schon mal drüber nachgedacht, warum Saudi-Arabien bis heute Israel nicht ein einziges Mal behelligt – gar angegriffen – hat – dieses riesige Land? Sind doch alles Moslems und somit Todfeinde der Juden, oder …?

      1
      1
  16. Und es geht immer weiter. Am heutigen Montag, 5. Dezember 2022, um 7:30 Uhr auf dem Weg zur Schule, wurden in einem kleinen Ort bei Ulm zwei Mädchen mit einem Messer, von einem Eriträer, der aus einer Asylunterkunft kam, schwer verletzt. Eines der Mädchen (14 Jahre) starb am Nachmittag. Die Polizei bat darum, nicht alle Asylbewerber unter Generalverdacht zu stellen. Heute begann in Brüssel auch der Prozeß gegen mehrere islamische Attentäter, die im Jahr 2016 durch einen Sprengstoffanschlag in der dortigen U-Bahn vlele Menschen töteten und verletzten.

  17. High, für eine komplette Islamisierung des Deutschsprachigen Raumes dürfte nur noch eine halbe Generation, also etwa 12,5 Jahre, gebraucht werden. Freundlichst Fiete

Kommentarfunktion ist geschlossen.