Freitag, 21. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Anti-AfD-Stimmungsmache bei EU-Testwahl: Dreiste Wahlbeeinflussung an Schulen

Anti-AfD-Stimmungsmache bei EU-Testwahl: Dreiste Wahlbeeinflussung an Schulen

Je früher die Strippen gezogen werden, desto besser… (Symbolbild:ScreenshotTwitter)

Dass der ewige Kampf gegen alles, was der Linksstaat für „rechts“ hält, schon bei Schülern beginnt, ist nichts Neues mehr – wie weit er dabei geht, allerdings schon. Bei einer “Testwahl” zur Europawahl an einer Schule im Ortsteil Heinersdorf des Berliner Bezirks Pankow wurden den Schülern Wahlzettel vorgelegt, auf denen die politischen Positionen aller Parteien ausführlich “dargelegt” wurden – natürlich durch die Brille der Lehrkräfte beziehungsweise politisch gelenkten Schulbehörden, die für eine entsprechend voreingenommene Schlagseite sorgten und hier – im Stil einer Nebenwirkungswarnung auf Beipackzetteln – die unerwünschte Opposition von vornherein diskreditierten.

So fand sich bei der AfD lediglich der Hinweis, dass diese vom Bundesamt für Verfassungsschutz „derzeit als Verdachtsfall im rechtsextremistischen bzw. terroristischen Bereich unter anderem aufgrund ihrer Vorstellungen einer ethnisch-rassistisch definierten ‘Volksgemeinschaft’” geführt werde. Zudem werde die Partei in drei Bundesländern als “gesichert rechtsextremistisch” eingestuft, in mindestens fünf weiteren sei sie “ein Verdachtsfall“. Auch die AfD-Jugendorganisation Junge Alternative werde als “gesichert rechtsextremistisch“ eingestuft.

Mit diesen U18-Wahlhinweisen für die “Testwahl” zur AfD wurden die Schüler in Pankow-Heinersdorf “informiert” (Fotos:privat)

Angeblich sei die AfD “mehrfach” nach weiteren Informationen angefragt worden; laut Aussagen eines Mitglieds der AfD Pankow gegenüber Medienvertretern sei allerdings gar keine Anfrage der Schule erfolgt. Ob dies stimmt oder nicht: Am Ende sind diese auf bizarr undurchsichtigen behördlichen Verleumdungen basierenden Sätze alles, was die Schüler über die AfD als “Information” erhalten. Dass sie auf völlig arbiträr erfolgten Einschätzungen parteipolitisch besetzter und politisch weisungsgebundener, ideologisch gleichgeschalteter Verfassungsschutzämter basieren, bleibt diesen ebenso verborgen wie das, wofür die AfD tatsächlich steht, wofür sich etwa deren Parteiprogramm anbieten würde. Gerade davon allerdings soll nach Kräften abgelenkt werden, denn sonst könnte selbständig denkenden Jugendlichen vielleicht ja ein Licht aufgehen, wie wenig die diffamierend verzerrte Darstellung der AfD mit dem eigentlich zu tun hat, wofür sie eigentlich eintritt, und wie verzweifelt hier versucht wird, die einzige echte inhaltliche Konkurrenz des regierenden politischen Kartells durch den Dreck zu ziehen – wofür hier sogar schon die (künftigen) Wähler maximal vergackeiert und manipuliert werden.

Ein Propagandarädchen greift ins nächste

Von „politischer Bildung“ kann hier keine Rede mehr sein, nur mehr von primitivster Agitation. Dass ein solches Ausmaß staatlicher Lügen nun auch schon im Bildungssektor aufgeboten wird, um bereits Schülern zu imprägnieren und zu indoktrinieren gegen die politische Opposition und einzige reale Alternative zur herrschenden linksgrünen Politik, ist beängstigend und wäre noch vor 10 Jahren in der Bundesrepublik ganz undenkbar gewesen. Der Staat verschwört sich zur Vernichtung einer völlig legitimen Partei, die aber in Opposition zum herrschenden Parteienkartell steht, und so greift ein Propagandarädchen ins nächste.

Diese schulische Agitation ist natürlich nicht auf Berliner Schulen beschränkt. So rühmt man sich derzeit etwa im von einem linksradikalen Angehörigen der Mauerschützenpartei minderheitsregierten Thüringen einer „gelingenden Demokratiebildung“, die eine „prioritäre Stellung“ an Schulen genieße, wie das Kultusministerium mitteilt. Die Gründe dafür lägen im „aktuell bundesweit wahrnehmbaren Erstarken rechtspopulistischer und -extremistischer Ideologien“. Deshalb habe Bildungsminister Helmut Holter „bewusst eine Schwerpunktsetzung hin zur Stärkung der schulbezogenen Demokratiebildung“ gewählt. Wie die dann aussieht, überrascht wenig: Indem nämlich die AfD faktisch als “Nazipartei” verleumdet wird. Unterschiede, auch nur feine Nuancen, zwischen “rechts” und “rechtsextrem” darf es keine mehr geben. Dass zur Demokratie auch ein rechtes Spektrum gehört, wird den Schülern auch in Thüringen natürlich nicht erklärt. Stattdessen wimmeln die entsprechenden Programme vor albernen Phrasen. Klar dürfte sein: Ein Staat, der zu solchen Methoden greift, hat später irgendwann dann auch keine Probleme damit, zu echten Wahlmanipulationen überzugehen, sollte das Ergebnis, trotz aller Vorabmanipulationen, immer noch nicht wie gewünscht ausfallen…

16 Responses

  1. Ich plädiere seit den neuesten “Vorfällen” schon länger dafür, nach der Wende 2.0 um Berlin, Hamburg, Bremen, Leipzig und gesmt NRW einen 5 Meter hohen Stacheldrahtzaun zu Ziehen. Wenn man dazu aber auch 10 Jahre brauchen sollte, dann Polnische oder Chinesische Firmen beauftragen, dann ist erst mal ein großer Teil der Bekloppten abgeschottet. Ich habe es so satt nur noch von Bekloppten auf freier Wildbahn umgeben zu sein.

  2. Pankow? Ist das nicht der Inbegriff für die Diktatoren der Sozialistischen Regierung der DDR.
    Fanden im Schloß Schönhausen in Berlin Pankow nicht immer die Staatsempfänge für ausländische Politiker statt. Die Straße zum Schloss war Protokollstrecke. Die Stasi mit ihren grünen Kutten standen dann ganz unauffällig bei Durchfahrten dort rum.
    Da befand sich auch das so genannte Städtchen, Die ehemaligen Villen der Reichen wo drin sich dann die Parteibonzen einnisteten wenn sie nicht zur Nomenklatura von Wandlitz gehörten. Überall standen Wachhäuschen rum und man konnte nur zu Fuß durchgehen, als normaler Bürger.

  3. Dir AFD ist in wichtigen Kernpunkten nicht mal konservativ, sondern liberal.

    Wahlmanipulation gibt es schon, ist schon ein paar Male aufgeflogen, immer gegen die AFD.

    Die vorherrschende kulturelle und politische Klasse hat das Wesen von Demokratie kein bisschen verinnerlicht, im Gegenteil. Wir leben in einem linksautoritären, demokratiefeindlichen, korrupten Staat.

    14
  4. “Ab 1936/37 verstärkte das NS-Regime die ideologische Umgestaltung des Schulunterrichts. Zeitgleich zum “Kirchenkampf” waren in erster Linie die “gesinnungsbildenden” Fächer wie Deutsch und Geschichte Ziel der nationalsozialistischen Einflussnahme” (lemo> NS-Regime > Alltagsleben Schule im “Dritten Reich”) So etwas darf natürlich nie wieder passieren, außer wenn es im Kampf gegen Rechts notwendig ist. Dann ist es WEHRHAFTES NIE WIEDER!

  5. https://youtu.be/2MAZEmxhZjQ

    Sven K. – Ex-Polizist – vom 08.06.2024

    „EIL💥Zukunft für Deutschland fällt morgen💥Hier die beste Wahlhilfe für Unentschlossene“

    AfD und nochmals AfD, was denn sonst?
    Alles andere ist das verschwenden deiner Stimmen !

  6. Es wird sich zeigen, ob dies fruchtet. Vielleicht sind die Jugendlichen klüger, als gedacht und vor allem klüger als ihre Eltern und ihre Omas gegen Rechts.

  7. https://www.compact-online.de/trump-warnt-vor-atomkrieg/
    Von COMPACT Redaktion8. Juni 2024

    „Trump warnt vor Atomkrieg”
    Zitat des Tages: „Die einzige globale Erwärmung, die für mich von Bedeutung ist, ist die nukleare globale Erwärmung.” (Donald Trump, Fox News)

    „Mit euch an meiner Seite werden wir den Tiefen Staat zerstören. Wir werden die Kriegstreiber aus unserer Regierung verjagen, wir werden die Globalisten vertreiben, wir werden die Kommunisten hinauswerfen, wir werden die kranke politische Klasse loswerden, die unser Land hasst.“(Trump im Juni 2023, zitiert in COMPACT 1/24)“

    Ich hoffe, das Herr Trump der nächste Präsident der USA wird.
    Er muss es werden, damit auch weitgehend mit der hiesigen und EU-Kriegstreiberpolitik
    ./. Russland und Herrn Putin schnell ein Ende findet.
    Herr Trump ist der erste Präsident, der während seiner Amtszeit, keinen Krieg geführt hat
    und ich hoffe, das er auch effektive Zeichen setzt um den sinnlosen Stellvertreterkrieg dieses von Senilität strotzenden jetzigen Präsidenten Biden beendet !

    Es müssen wieder normale Verhältnisse, auch mit Herrn Putin eingeleitet werden !
    Bin mir sicher, die AfD wird entscheidend auch dazu beitragen und deshalb werden wir unsere Wahlstimmen morgen, in Thüringen im Herbst und 2025 b.d. Bundestagswahl abgeben.
    Denn ein Politikwechsel in Europa und hier bei uns ist zwingend erforderlich damit die Bürger wieder sicher und
    mit bester Zukunftsperspektive friedlich leben können !!!

    1. @Beate S

      Trump ist kein Friedensengel. Der Gouverneur von Florida hatte bei den TV Debatten zu den republikanischen Vorwahlen sehr gut alle Punkte aufgelistet,w as Trump alles als US Präsdient versprochen hatte udn was er alles nicht umgesetzt hat. Es ist wikrlich viel gewesen. Kein Wunder, warum Elon Musk sich im Jahre 2023 eher für Desantis als nächsten republikanischen US Kandidaten für das Präsidentenamt ausgesprochen hat anstatt Trump.
      Desantis ist auch sher viel glaubwürdiger. Er hatte in der Coronapandemie sofort einen sehr großen Widerstand gegen die schwachsinnigen willkürlich festgelegten Maßnahmen und gegen die Impfpflicht geleistet zusammen mit seinen medizinischen Wissenschaftlern in Staat Florida im Gegensatz zu Trump.

      Trump hat auch mich sehr enttäuscht. Seine Forderungen an Mike Johnson ein neues Hilfspaket der Ukraine zu verabschieden (am 20. APril diesen Jahres) ist eine Unverschämtheit. Am 20.April wurde ein neues Militär-Hilfpaket mit einem Umfang von 61 Mrd $ verabschiedet, auch dank Trump. Genau das hat auch viele MAGA-Anhänger innerhalb der Republikanischen Partei extrem enttäuscht.
      Es war übrigens auch US-Präsident Trump, der schon im Jahre 2017 das Verbot des Exports von lethalen US Waffen an die Ukraine aufgehoben hat.
      Als der Ukrainekrieg im Februar 2022 ausgebrochen ist, hat Trump sich 2022 selbst gelobt, dieses Verbot aufgehoben zu haben, da die Ukraine sich dank seiner Waffenlieferungen sehr gut verteidigen könne gegen den “Aggressor” Russland.
      Trump will keinen Frieden. Er hat es selbst gesagt, dass er nur beide Seiten (Russland udn Ukraine ) zu Friedensbverhandlungen zwingen will, damit beide Seiten einen Friedensvertrag abschließen.
      Der Frieden war schon im April 2022 in greifbarer Nähe. Nur der Westen hatte diesen Frieden tropediert. Trump hat übrigens bis heute nicht ein einziges Wort Kritik an
      den britischen Ex-Premierminister B. Johnson gerichtet, der einer der Hauptverantwortlichen für das Scheitern der Friedensverhandlungen im März 2022 ist!
      Russlands Präsident Putin hat seit 2022 immer gesagt, dass er zu Friedensverhandlungen bereit sei. Allerdings weigert er sich alle Gebiete an die Ukraine abztutreten (und die Grenzen von 1991 zu akzeptieren). Trumps Strategie besteht nun darin, den Krieg massiv weiter anzuheizen, damit beide Seiten wegen Erschöpfung und fehlender Ressourcen zu einem Frieden gezwungen werden. Die MAGA-Trumpisten wie Mike Johnson und Michael McCaul fordern Biden und seine Administration seit Wochen dazu auf der Ukraine die Erlaubnis zu erteilen mit Marschflugkörpern Russlands Gebiete tief im inneren Russlands zu bombardieren, um den Krieg nach Russland zu tragen.

      Viele US Politiker, darunter auch MAGA-Republikaner udn Neocons hatten schon im Mai 2022 enthüllt, was der wahre Hintergrund dieses Ukrainekrieges sein soll udn warum der Westen so viel Geld udn Ressourcen in die Ukraine reinsteckt um der Ukraine zu helfen. Es geht einzig udn allein darum Russland “auszubluten” und zu schwächen. Da Russland in den letzten 24 Jahren zu einem wichtigen global Player udn zum Konkurrenten des Westens geworden ist. Eine neue Konkurrenz wird der US-Hegemon nicht dulden.

      Hier erklärte Trump im APril dieses Jahres, warum er und die US-Republikaner die Ukraine auf jeden Fall weiterhin unterstützen wollen

      (nur auf englisch)
      Donald Trump: Ukraine’s Survival Is Important to US
      https://www.newsmax.com/world/globaltalk/donald-trump-ukraine-mike-johnson/2024/04/18/id/1161602/

      Newsmax ist ein pro-republikanisches Nachrichtenportal. Newsmax ist eines der wichtigsten Nachrichtenportale unter den Republikanern gleich nach Foxnews!

      Ich hoffe, dass entweder ein Kandidat von Lyndon Larouche’s Partei, oder ein R.F. Kennedy Präsident wird oder der Republikaner Rand Paul (der eigentlich ein Libertärer ist) tritt aus der republikansichen Partei aus, um eine neue libertär-liberale Partei zu gründen und den Trump/Biden als US Präsidenten ablöst.
      Rand Paul wäre mir viel lieber als ein Trump…

  8. “Testwahl” – bei diesem Wort allein sollten schon die Alarmglocken läuten. Was geschieht mit den ausgefüllten Wahlzettel? Warum benötigt man an der Wahlurne keinen Perso (o.ä.) mehr? Wer kontrolliert wann die Briefe der Briefwahl?
    Die Antworten kann sich jeder selbst geben, der einigermaßen dieses System verstanden hat.

  9. Was bin ich froh heute nicht mehr in die Schule gehen zu müssen. Das sind ja Zustände, die Erinnerungen an die dunkelsten Zeiten Deutschlands aufkommen lassen. Solche Manipulationen gab es zu meiner Zeit nicht an den Schulen. Da wurde Wert auf Wissen gelegt, nicht auf Gesinnung. Das dies heute leider umgekehrt ist, merkt man ganz deutlich an dem politischen Personal und dies ganz speziell an Grünen, die bei ihren Auftritten nicht gerade mit einfachsten Kenntnissen zu brillieren wissen. Man denkt immer, das ist doch alles Comedy, nein, das ist es nicht.

  10. Das, was jetzt an den Schulen und Universitäten vor sich geht, wurde damals durch den “Radikalenerlass” verhindert. Die damaligen Politiker waren sich bewusst, was durch Indoktrination und Ideologie in den Kinderköpfen angerichtet wird und sich im Erwachsenenalter manifestieren und noch steigern würde und wollten das verhindern. Es ist bezeichnend, dass SPD-regierte Länder die Ersten waren, die diesen Radikalenerlass aufhoben und heute, zusammen mit den Grüngelben einen neuen Radikalenerlass einführen https://www.kontextwochenzeitung.de/politik/683/radikalenerlass-20-9518.html Sie beklagten, dass damals eine ganze Generation unter Generalverdacht gestellt wurde, haben aber keine Hemmungen, das Gleiche heute wieder zu tun, nur im umgekehrten Sinne https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/50-jahre-radikalenerlass-100.html Man kann sagen, die Etablierten verstoßen bewusst gegen alles, was hier beschrieben ist https://www.juracademy.de/staatsorganisationsrecht/stellung-parteien-grundgesetz.html Bei den offenzulegenden Finanzen sehen die Etablierten sehr schlecht aus https://www.juracademy.de/staatsorganisationsrecht/stellung-parteien-grundgesetz.html; https://www.abgeordnetenwatch.de/recherchen/lobbyismus/diese-investoren-stecken-hinter-der-flugtaxi-firma-die-millionen-aus-steuermitteln-erhalten-soll, und so weiter. Da findet man noch mehr https://www.abgeordnetenwatch.de/ Wie es aussieht haben die Angst um ihre Pfründe und sind, so vollgefressen sie auch schon sind, immer noch nicht satt. Wer die noch wählt sollte seinen Medikamente wechseln und dringend einen Psychiater aufsuchen.

  11. @DREISTE WAHLBEEINFLUSSUNG AN SCHULEN
    die haben schon bei Corona und Klima gezeigt, wie politisiert sie sind – da ist sowas doch die neue Normalität !
    Popcorn raus – zurücklehnen und genießen ! Der Untergang kann so schön sein – selbst wenn es sich nicht um den Sonnenuntergang, sondern um ein Land, ein Volk und eine Nation geht !
    Natürlich gibt es Unterschiede – beim Sonnenuntergang findet sich das blutrot am Himmel, beim Land auf der Straße, wenn die Fat Lady gesungen hat !
    Aber das wiederum ist den Amerikanern egal – die sind bereit, dieses Opfer zu bringen !

  12. Es gibt sie, die weltoffene Zivilgesellschaft in Österreich, die sich den gefährlichen Rechtsextremisten entgegenstellt.
    Wir konnten leider nicht an der Demo teilnehmen, sind grade noch auf dem Rettungsschiff um Flüchtlinge nach Europa zu bringen.
    Europa bleibt bunt, Refugees wellcome!