Bürger und Unternehmen haben die Nase voll von Sanktionen und Klimapolitik

Die Ampel „gibt Gas“, indem sie es uns durch ihre Politik nimmt (Symbolbild:Pixabay)

Von allen Seiten bläst der von Extremisten dominierten Bundesregierung – in der der Bundeskanzler die entbehrlichste Schießbudenfigur von allen ist und die alleinige „Richtlinienkompetenz“ bei den grünen Ministern liegt – derzeit Gegenwind ins Gesicht – doch unverdrossen halten sie an ihrem großen Double Strike zu Lasten des deutschen Volkes fest: Sinnfreie, vom Effekt her um 180 Grad gewendete „Russland-Sanktionen“, die nur uns selbst schaden – und stures Beharren auf einer ideologischen Sackgasse namens „Energiewende“.

Zum einen sinken die Zustimmungswerte in der Bevölkerung für die westliche Sanktionspolitik, bei der die USA die Fäden ziehen, die Europäer und damit vor allem die Deutschen jedoch die Konsequenzen alleine auszubaden haben: Immer mehr Deutsche erblicken große Gefahren durch die Russland-Sanktionen. Tatsächlich hat sich die Haltung der deutschen Öffentlichkeit gegenüber einem Import-Stopp für russisches Gas binnen weniger Wochen vollkommen verändert: Inzwischen teilt eine relative Mehrheit von 47 Prozent der Deutschen einer INSA-Umfrage zufolge die Ansicht, dass die Sanktionen Deutschland mehr schadeten als Russland. Nur zwölf Prozent glauben noch an einen „größeren Schaden” für Russland; der Rest ist unentschieden. Außerdem rechnen mittlerweile 63 Prozent der deutschen Bürger mit einer unvermeidlichen Gas-Notlage, 74 Prozent mit einem ernsthaften Wirtschaftseinbruch inklusive erheblichem Anstieg der Arbeitslosigkeit, und 83 Prozent mit weiteren Preissteigerungen.

Kein Plan B

Soweit also das gewandelte Stimmungsbild über eine gegen das eigene Volk gerichtete doktrinäre Wahnsinnspolitik. Doch das ist nicht alles. Auch den Führungsgremien der deutschen Unternehmen scheint allmählich zu dämmern, dass sie mit ihrer blinden Gefolgschaft in der Klimapolitik samt E-Wende womöglich aufs falsche Pferd gesetzt haben und der grünen Kamarilla einem historischen Holzweg gefolgt sind: Eine große Mehrheit der deutschen Manager lehnt die Energiewende der Ampel inzwischen rundheraus ab und erkennt, dass sich Deutschland mit seiner irrigen Klimapolitik ins Abseits vergaloppiert – was sich umso fataler auswirkt, als die Bundesregierung keinerlei Plan B, keine akut umsetzbare Alternativstrategie für Energieknappheit hat und überhaupt keine Alternativen zu ihrer radikale Energiewende auch nur gedanklich zugelassen hat. Das rächt sich jetzt.

Kein Wunder, dass mehr als drei Viertel der deutschen Manager laut einer kürzlich publizierten Umfrage der deutschen Außenhandelskammer mit der deutschen Energie- und Klimapolitik vollkommen unzufrieden sind. Mit einer Politik also, die für Deindustrialisierung Deutschlands und Errichtung einer ökosozialen Planwirtschaft steht: Alleine durch die „CO2-Abgabe” verliert die deutsche Wirtschaft jährlich 22,5 Milliarden Euro. Weitere 32,8 Milliarden Euro verschlingt die eigentliche Energiewende; mehr als 670 Euro pro Bürger an Mehrkosten bedeutet damit dieser ideologische Kurs der Grünen. Von einer zunehmenden Bürokratisierung, Überregulierung und absurden Normendichte ganz zu schweigen. So stellt sich also nur noch die Frage, ob die Frustration bereits eine kritische Schwelle erreicht hat, oder ob es bei geballten Fäusten in der Hosentasche bleibt. Fest steht: Allzu groß ist der Toleranzpuffer nicht mehr; wenn es hart auf hart kommt, die Lichter und Heizungen ausgehen und es draußen kein Hochsommer mehr ist, könnten manchen schneller die Sicherungen durchknallen, als den grünen Volksverführern und -erziehern lieb ist.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

34 Kommentare

  1. Widerstand im Sinne von Art. 20 Abs. 4 GG ist angesagt.
    Volksfeinde, die vielfach zu Volkszüchtigern und Abzocker
    verkommen sind, braucht kein Land der Welt.

    • @Art. 20 Abs. 4 GG
      das ist daneben !
      Wenn sie Erfolg haben, wird niemand danach fragen – bei Mißerfolg wird das Regime immer willige Juristen finden, die sie verurteilen!
      Verfolgen sie einfach die Urteile und juristisch bedingten Ereignisse um Corona – irgendein Artikel oder Gesetz spielt da keine Rolle !
      Der Maßstab, die sie realistischerweise anlegen müssen, sind die Vorgaben des Regimes – und das hat mit Waffengewalt und Tod gedroht und diese legitimiert.
      Wenn es bei den Spaziergängen Tote gibt und diese nicht vertuscht werden können, dann werden sie von der derzeitigen Justiz auch als rechtmäßig erklärt !
      Erst eine neue Politik mit neuen Politikern und Juristen wird diese Sache anders sehen !

      Im übrigen gibt es schon Regierungstote – im Jahr 2021 rund 80k Spritzentote, von denen sie nichts mehr hören ! Die gen-Therapiebedingte Übersterblichkeit ist kein Thema in diesem Regime – weder in der Politik, noch in der Justiz, noch in den Medien !
      Sage noch einer, Tote können nicht vertuscht werden – es ist das perfekte Verbrechen !

  2. „Die Worte hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.“ Bisher haben alle Industrie-Funktionäre, ob schwul oder nicht, die von den Öko-Sozialisten befohlenen Irrtümer mitgemacht. Charakter und Schneid haben sie biher jedenfalls nicht gezeigt, das ist schon an den Regenbogenfahnen auf ihren Hauptquartieren zu sehen.

    • Sehe ich genauso – es wäre zu wünschen, aber inzwischen glaube ich da nicht mehr dran – Deutschland hat alle…

  3. Die Weichen für diese Misswirtschaft wurden von einer Merkel Regierung schon vor Jahren gestellt und das Ergebnis wird heute nicht geändert sondern weiter geführt, entsprechend der viel zu langen Lehrjahre der jetzt Mitwirkenden

  4. von was träumen Sie? die Mehrheit, siehe Ihre Umfrage, sieht da noch kein größeres Problem. Fragen Sie doch mal jemand in ihrem weiteren Umfeld nach dem ganzen Schwachsinn und Sie werden erleben wie die sich abwenden, angeekelt das Weite suchen. Bloß nicht solche Themen. Oder wo sind die Vorstände der großen Konzerne die mal auf den Tisch hauen und diese Irren mit diesem ganzen grünen Blödsinn und Lügen einfangen? Nichts, das sind ja selbst die schlimmsten Grünen! Wo bleiben die Klagen gegen die ganzen Gesetzesbrüche, Mißtrauensanträge um diese ganzen grünen Genossen zu stoppen und endlich ihren Verbrechen anzuklagen? Nichts! Des weiteren der Mittelstand ist eh nur noch ein Schatten seiner selbst und mit den Steuer-und Bürokratenschikanen beschäftigt, damit die lebenslang aufgebaute Bude nicht ganz weg ist. Machen alle ganz brav Männchen! Nichts gar nichts sieht die Masse, die Autotypen wollen diese dämlichen Batteriekärren verkaufen, weil die daran kurzfristig am meisten Schnitt machen. Verantwortung, Zukunft, Forschung, Freiheit, Grundgesetz, Meinungsfreiheit, Wohlstand Ludwig Erhard wosn-des? Dieses Land ist ideologisch stramm auf WEF Globalistenkurs, wie Kanada und viel zu viele Andere. Das muß erst wie in Sri Lanka kommen, dann evtl wird der grüne globale Volksgenosse mal in Erwägung ziehen, daß da was angebrannt ist. Sri Lanka wars auch ein ganz „schneidiger“ WEF Transhumane, der an diesen sektenhaften Blödsinn glaubt. Und wann werden Sie das endlich mal zur Kenntnis nehmen, daß das keine rechten Theorien sind, sondern bereits zu der größten Genossin aller Zeiten in vielen Ländern konsequent und konspirativ das freiheitliche System und die Marktwirtschaft untergraben zugunsten der Globalisten wurde? Die DDR ist natürlich mal wieder bei Ideologie und Moral in vorderster Front dabei. Kennt man ja, darum wird auch hier der Schaden wieder einmal maximal. Ein normaler Winter ohne Gas und abgeschaltete Kraftwerke wirds allerdings richten! Gibt halt dann ein paar unschöne Szenen aber scheinbar braucht man das in der DDR in regelmäßigen Abständen…

    • Deutschland Deutschland über alles. Vor allem in der Dummheit. Ich will mir das alles nicht mehr gefallen lassen.

    • Das ist auch genau meine Erfahrung. Die Regimegläubigen und Freunde der Wahrheitspresse, die ich kenne, rechnen sogar für den Winter mit einer unbeheizten Wohnung: Das ist Schicksal. Da kann niemand was machen. Putin ist schuld!, sagen sie.

  5. Es wird nicht mehr lange dauern und die Ersten werden aussprechen, was manche bereits denken, hätte man Putin nicht die Ukraine, oder einen Teil davon nicht besser überlassen sollen? Natürlich ist es immer problematisch, Despoten Handlungsfreiheit zu gewähren, aber wir stünden wesentlich besser da. Ein Hitler/Chamberlain-Vergleich würde hinken, da das Bündnissystem heute ein ganz Anderes ist. Gut möglich, dass sich Putin mit diesem durch und durch korrupten Staat mit dem in Militärklamotten gekleideten Komiker an der Spitze ziemlich verschluckt und den Westen weniger Aufmerksamkeit geschenkt hätte. Schon lange vor dem Angriff war die Ukraine ein Fass ohne Boden für deutsche Steuermilliarden, künftige Summen werden höher liegen und sind noch gar nicht zu beziffern. Wie sich Ukraine dafür bedankt, konnte man den Worten des Ex-Botschafters entnehmen und kürzlich der Haltung in der Turbinen-Frage, Dankbarkeit Fehlanzeige. Dafür ständig der Versuch, gerade Deutschland in diesen Krieg, der weder der unsrige noch mit unseren Interessen zu tun hat, hineinzuziehen. Aber die Deutschen, ihrer eigenen Fahne aberzogen, hängen natürlich gerne die der Ukraine aus dem Fenster. Unglücklicherweise haben wir auch noch die Regierung inkl. Opposition (mit einer rühmlichen Ausnahme), die voll auf ukrainische Interessen, zu Ungunsten der eigen einsteigt. Humanitäre Hilfe hätte man, im europäischen Verbund wohlbemerkt, natürlich leisten können und sollen, aber eben nicht wieder nur Deutschland.

  6. Selbst der von der Medien hochgejazzte Chef des Textilunternehmens Trigema, Wolfgang Grupp, der die Grünen wählt und ein Verfechter der Corona-Politik ist,

    https://www.focus.de/corona-virus/dfdf_id_12973882.html

    schlägt Alarm.

    Die Energiekosten seines Betriebes lägen fünf bis sechs Millionen Euro höher als normal.

    „Trigema-Chef Grupp: ‚Energiekosten auf bis zu 700.000 Euro im Monat gestiegen'“
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/trigema-chef-grupp-energiekosten-auf-bis-zu-700-000-euro-im-monat-gestiegen-a3898506.html

    Ihre Erkenntnis kommt zu spät, Herr Grupp! Ein Unternehmer sollte das eher erkennen!

  7. L’État, c’est moi! – Der Staat, das bin ich!
    Die Zeit des Absolutismus scheint heute wieder i.d. Politik aufzuleben.
    Wie das im damaligen Frankreich geendet hat, dürfte auch dem Dümmsten
    bekannt sein.
    Es war die französische Revolution, wo es ab 1789 den Absolutisten
    praktisch an den Kragen gegangen ist.

  8. Energiepolitik trotz technischer Grenzen und gegen jede wirtschaftliche Vernunft

    Unglaubwürdig bis zum Anschlag: Wer physikalische Grenzen und finanzielle Möglichkeiten falsch einschätzt, macht sich zum Gespött derer, die unter den Fehlentscheidungen der BRD-Bundesregierung leiden. Industriebetriebe wandern seit 2000 ins benachbarte Ausland ab und nirgendwo sonst ist Strom so teuer wie in der BRD. Diese staatlich verursachte Preistreiberei von Strom auf Erdgas auszudehnen, macht die BRD zu einem verarmten Agrarland, in dem ideologisch gesteuerte Künstler das Frieren und Hungern durch Verordnungen regeln.

  9. dann bin ich gespannt, wie die „ich habe mitgemacht!-Politiker bei den nächsten Wahlen abschneiden.
    Haben die Kretschmer/Söder/Cum-EX/Lauterbach/… jetzt ihre Politiker-Karriere endgültig beendet ? Werden die „ich habe mitgemacht“-Juristen gefeuert und verlieren ihre Zulassung ?
    Nach den Erfahrungen mit den Hexenjägern glaube ich nicht daran – denn die wurden nicht nach Landessitte verbrannt, wie es ihnen zugestanden hätte !

  10. Ich fürchte, der Systemparteienwähler wird erst nach Eintreten des Energiedesasters aufwachen und verwundert in die Runde schauen. So war das schon 1945, als noch im April 1945 das gläubige und geduldige Volk an die Wunderwaffen ihres Führes glaubten – mit bekanntem Ergebnis.

    • @glaubten
      dummerweise hätte auch etwas anders nichts geholfen, denn es ging den wichtigen Alliierten um die Unterwerfung, Plünderung und Vernichtung des Wirtschaftskonkurrenten Deutschland!

      Sie können das heute nachvollziehen – heute ist Russland mit seinen Rohstoffen das designierte Opfer und Bösewicht !

  11. Leider haben nicht genug die Nase voll! Es werden aber sicher ein paar mehr, wenn im November die ersten Frostbeulen bekommen.

    Aber der Rest ist voll auf Kurs und findet es super, Strom und Wasser zu sparen, während Bauer Eberhardt stündlich bei 38 Grad im Schatten seine Felder bewässert. Verbrauch so ca. 10 Kubikmeter in der Minute. 80 % davon sollen nach neuesten Studien einfach verdampfen. Da ist der Bauer ebenfalls auf Kurs, denn auch die erzeugte Energie aus den Windmühlen verpufft ja zu 80 % einfach mal so im Netz, falls mal der Wind weht.

    Klimapolitik, bezw. Energiepolitik geht anders! Dafür müsste man allerdings eine gewisse Intelligenz entwickeln, aber es scheitert ja schon an der Bildung der selbsternannten moralinsaueren Politsekte.

  12. Wie schon von Fürstin Gloria erwähnt. Was hier gerade geschieht, ist die Vollendung des Morgenthau-Plan’s! Vielleicht rettet uns der Russe ja ein zweites Mal?
    Die Hilfe jedenfalls, kann nur von außen kommen.

  13. „Immer mehr Deutsche erblicken große Gefahren durch die Russland-Sanktionen“
    Pahh!!!

    Das einzige was die meisten „erblicken“ sind höhere Preise, Mehrausgaben, längere Wartezeiten! Das schockiert, das ist alles.
    Dem Naheliegensten wird die Schuld gegeben!

  14. Ist das so? Und wie machen sie das deutlich? Indem sie sich seit Jahren piesacken und bevormunden lassen. Wer sind diese Versager eigentlich, die sich das anmaßen?

  15. Auch meine Vorgesetzten äußern immer offener und häufiger Kritik am „Kurs“ dieser Primatenregierung, immer häufiger ist „…sind die nicht ganz dicht…“ zu hören.
    Offensichtlich ist sogar wieder 1G für größere Veranstaltungen geplant, Ungeimpfte wie auch GEIMPFTE müssen dafür einen gültigen 24 Std. Test vorlegen, bis zu 60 Millionen neue Impfungen sollen durchgeführt werden, angeblich wegen hoher Nachfage was eine völlig offensichtliche Lüge ist.

    Fragt sich erneut wofür dann eigentlich geimpft werden soll, „Omikron“ KÖNNTE ja doch noch mutieren, ist das eigentlich Wunschdenken von diese Irren!?
    Wirtschaft ruiniert, Zukunft zerstört, unbezahlbarer Lebensunterhalt, Einschränkungen aller Freiheiten, aber Hauptsache geimpft, wofür!?
    Es häufen sich die Horrormeldungen, jetzt ist sogar schon die Rede von Stromproblemen, der nächste Dark Winter wird inszeniert, egal wie, was soll bitte das Ziel davon sein, das der Reichstag erneut abgefackelt wird!?

    Sogar der BND geht bereits von „Unruhen“ im Herbst aus, damit dürfte wohl die tatsächliche Lage klar sein, man geht ganz bewusst Richtung Untergang, wollen danach etwa diese Vollversager wieder alles aufbauen, soll das ein Witz sein, wollen das diese Zombies überhaupt!?
    Also „Chris“ der hier inzwischen auch Inkognito herumschwirrt, nenne mir nur eine einzige Prognose mit der ich falsch lag, nur eine einzige!
    Man kann mir vorwerfen das ich noch viel zu optimistisch war, völligen Irrsinn kann ich allerdings nicht einschätzen, das ist unter meinem Vorstellungsvermögen!

  16. Erster Hitzetag im Jahr à la Sommer, aber ein Land im Klima-Wahn
    +
    1933-45 Mit dem BRAUNEN WAHN in den Untergang, 2022 mit dem GRÜNEN WAHN!!?
    =======================================================

    Schlimmste alarmistische Klima-Hysterie mit dreisten Forderungen wie Fleischverzicht aus dem Grünen Horror-Katalog aus dem R2G-Milieu von Belke Schulmann auf NDR info, u.a. in der Nacht gegen 1:5Oh. am Mi-20.7.2022. Ganz schlimm auch Wetter-„Experte“ Sven Boeger auf ARD! – Daß der Lebensunterhalt erst mal verdient werden muß vor jeder Maßnahme, darauf kommt natürlich bei dem arrogant-satt lebenden Milieu der GRÜNEN Neo-Bourgeosie niemand.
    +
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/kommentare/Kommentar-Klimakrise-ist-jetzt,audio1172802.html
    Kommentar: Die Klimakrise ist jetzt
    19.07.2022 | 17:11 Uhr
    Der Klimawandel müsse täglich auf den ersten Platz der politischen Agenda rücken – nicht erst, wenn Dörfer überflutet werden oder der Wald nebenan brennt, meint Beke Schulmann.

  17. Es wird höchste Zeit, daß die Sicherungen – zumindest die Flinken – beim Deutschen durchknallen. Ansonsten ist ist das Sicherheitssystem gefährdet!

    Gruß Rolf

  18. Sanktionierte Dt. Demokratie, meist Grüne Politik -Utopisten werden nicht müde, die Dt. Bevölkerung – Gebetsmühlenartig mit Russ. Sanktionen u. Umweltpolitik, beide sind existenziell. verletzende Rohr –
    krepierer zu konfrontieren ! Politisches angemahnte Sparen an Energie ist für die Dt. Bevölkerung un-
    nötig, da dt. Mini-Netto-Einkommen nur satt essen – oder warme Wohnung u. warm Duschen ermöglicht !
    Diese Oberlehrer Warnung gilt für Politiker u. Reiche u. nicht durch hausgemachte Sanktionen für das
    leidende Dt. Volk !!!

  19. Zitat: „So stellt sich also nur noch die Frage, ob die Frustration bereits eine kritische Schwelle erreicht hat, oder ob es bei geballten Fäusten in der Hosentasche bleibt. Fest steht: Allzu groß ist der Toleranzpuffer nicht mehr; …“

    Seit Jahren sehe ich die Sendung „Die Anstalt“ im ZDF und verdanke dieser auch grundlegende Erkenntnisse und Einsichten durch die dort ausgebrachten Schaubilder, Übersichten, nachgespielten Politikerauftritten und Statements. So auch gestern zum Thema „Inflation“ und „Übergewinne“. Sowohl ein gespielter Wirtschaftsminister Lindner als auch ein selbsternannter Steuer- und Wirtschaftsexperte Merz blamierten sich dabei durch Nichtstun und Fehlschlüssen. Beide konnten so überhaupt keine Übergewinne erkennen, wie sie in Schaubildern überdeutlich dargeboten wurden. – Ganz die Realität, die eben das himmelschreiende Versagen deutlich macht. Und dabei typisch: Deutschland verfügt nach diesen Tatsachen offensichtlich über die unfähigste Regierung um mit den gegenwärtigen Problemen angemessen umzugehen – ganz im Gegensatz zu anderen Ländern eben.

    Doch dies ist nicht der Grund meines Kommentars. Grund ist die Reaktion des Publikums bei den ausgebauten Pointen! Dass man an sehr vielen Stellen klatscht ist für die Kabarettisten und -innen (hier mal angebracht!) durchaus gerechtfertigt – aber wenn ich dann in die lachenden und grinsenden Gesichter des Publikums bei den Pointen sehe, sehe ich, dass diese Leute ganz offenbar nichts von den Ungeheuerlichkeiten und dem Versagen überhaupt auch nur ansatzweise verstanden haben! Nicht Lachen oder Grinsen ist angebracht, sondern maßloser Zorn müsste sich gleichzeitig in den Gesichtern zeigen! Die Inhalte sind keine Gags, über die man einfach lachen könnte, sondern das sind regelmäßig bitterböse Tatsachen und Anschauungen in Blödheit, Unfähigkeit, Rechthaberei und absolute Inkompetenz, die man nur mit einer dem auch entsprechenden Mimik (!) zur Kenntnis nehmen könnte.

    Dazu fällt mir ein Satz von Volker Pispers ein, der seinem Publikum riet, die Eintrittskarten aufzubewahren, damit man einstens beweisen könne, dass man zum „Widerstand“ gehört hätte. Traurig, aber zu mehr reicht’s eben nicht, nicht beim Publikum, nicht bei den (wohl allermeisten) Fernsehzuschauern und schon gar nicht beim Volk, dem diese Sendung vermutlich ohnehin zu anspruchsvoll ist. Die Hoffnung auf sogenannte Wirtschaftsführer oder Oppositionspolitiker zu setzen, erscheint mir angesichts der Dauer und tiefe des Versagens allzu optimisich.

    Dank gebührt jedenfalls den Kabarettisten und Texteschreibern, aber auch dem Sender für diese „Anschaulichkeiten“. Leider wird es jedoch nicht zu mehr führen. Deutsch politikbefreit:
    Hauptsache noch beim Untergang gelacht!

  20. Die ständigen, lautstarken Beteuerungen sogar von V. Putin selbst zeigen deutlich, dass es um Material und Technik des russischen Militärs mittlerweile nicht mehr allzu gut bestellt ist.
    Russland ist wirtschaftlich und militärisch nicht fähig einen Abnutzungs- und Aufrüstungskrieg lange durchzuhalten. Es steht jetzt schon unmittelbar vor der Generalmobilmachung und der totalen Kriegswirtschaft. Deshalb werden die Töne aus dem Kreml auch immer schriller.

  21. Speicherstände: Polen 98 Prozent / Deutschland 64 Prozent
    Deutschland liefert Gas an Polen

    https://www.freiewelt.net/nachricht/deutschland-liefert-gas-an-polen-10090024/#comment-form

    Habeck fordert, dass die Bürger in Deutschland Gas und Strom sparen sollen. Schließlich seien die Speicher nicht voll, die Krise komme bestimmt.

    Das ist ja auch kein Wunder, da Deutschland Gas an Polen liefert. Dort sind die Speicher mit 98 Prozent gefüllt.

    Die (H)Ampelregierung in Berlin denkt an Alle; primär an sich selbst, sekundär an den Rest der Menschheit mmit einer Ausnahme: an die Bürger im eigenen Land denkt sie nicht.

    Oder bestenfalls nur in dem Umfang, wie man ihr das Leben noch schwerer, noch verdrießlicher und noch unangenehmer machen kann.

    Da wechseln sich Panikmache (Lauterbach), Kriegshetze (Baerbock) und Forderung auf Forderung (Habeck) im schnellen Wechsel ab. ….UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  22. Außenpolitisches Versagen: Bidens Sanktionen sind ein Glücksfall für Russland!

    http://antikrieg.com/aktuell/2022_07_04_aussenpolitisches.htm

    Daniel McAdams

    Es ist leicht zu erkennen, warum laut einer neuen Harris-Umfrage 71 Prozent der Amerikaner nicht wollen, dass Joe Biden zur Wiederwahl antritt. Während die Amerikaner mit rekordverdächtigen Benzinpreisen und der höchsten Inflation seit 40 Jahren konfrontiert sind, gibt Präsident Biden zu, dass ihn das keinen Deut interessiert.

    Seine Regierung ist entschlossen, über die Ukraine einen Stellvertreterkrieg mit Russland zu führen, und die Amerikaner müssen das einfach hinnehmen.

    Letzte Woche fragte ein Reporter der New York Times Biden, wie lange er damit rechne, dass die Amerikaner wegen der Ukraine-Politik seiner Regierung Rekord-Benzinpreise zahlen müssten.

    „So lange es dauert“, antwortete der Präsident, ohne zu zögern.

    „Russland kann die Ukraine nicht besiegen“, fügte Biden hinzu und rechtfertigte damit die schmerzhafte Politik seiner Regierung gegenüber den Amerikanern.

    Der Präsident hat wiederholt versucht, die Schuld für die wachsende Wirtschaftskrise von sich zu weisen, indem er behauptete, Russland sei allein für die jüngste Inflation verantwortlich.

    „Der Grund, warum die Gaspreise gestiegen sind, ist Russland. Russland, Russland, Russland“, sagte er auf der gleichen Pressekonferenz.

    Aber Biden hat ein großes Problem: Die Amerikaner glauben ihm nicht. Laut einer Rasmussen-Umfrage von Anfang des Monats glauben nur elf Prozent der Amerikaner Bidens Behauptung, der russische Präsident Wladimir Putin sei schuld an den hohen Preisen. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  23. Was ist die Strategie von V. Putin? Alles kurz und klein bomben und damit die Herzen der Ukrainer gewinnen? V. Putin gräbt sich gerade ein Pulverfass. Seine Marionetten-Regierungen werden langfristig durch Terror begleitet werden. Nach dem Krieg ist vor dem Bürgerkrieg. Könnte schlimmer werden als in Afghanistan für Russland. Man kann nur hoffen, dass jemand aus V. Putins Umfeld gerne Märtyrer werden möchte. V. Putin wird bald noch mehr mit dem Rücken zur Wand stehen und dann wird es noch bitterer, für alle.

    • Ich bedaure auch, dass Putin nicht die Richtigen liquidiert, also das korrupte Gesindel um Selenskyj, einschließlich der Trolls in Deutschland!

  24. So ein paar Fakten schaden nie! Danke für den Hinweis. Es lohnt sich immer das „europäsiche Zusammenspiel“ genauer unter die Lupt zu nehmen. Allerdings fällt dabei auf, dass Deutschland überwiegend die „Deppen-Karte“ spielt …
    Welches Land hat denn auch nur ein ähnlich vergleichbares Fiasko um und vor sich wie Deutschland? Fällt das denn niemandem an irgendeiner (die Regierung scheidet dabei von vorne herein aus!) „höherer Stelle“ auch einmal wirkungsmäßig auf?

Kommentarfunktion ist geschlossen.