Mittwoch, 29. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Corona brutal: Trotz Lungenembolie nach Covid-Impfung vom Arzt noch geboostert

Corona brutal: Trotz Lungenembolie nach Covid-Impfung vom Arzt noch geboostert

Einst MMA-Kämpfer, heute quasi Pflegefall: Impfopfer Rudolf Wagner im AUF1-Interview (Foto:AUF1)

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen kommen – allen mittlerweile offen zutage liegenden Erkenntnissen und der zunehmend offensichtlicheren geradezu politkriminellen Machenschaften zum Trotz, die unter anderem aus den freigeklagten RKI-Files nach und nach ans Licht gelangen – die Schicksale von Impfopfern so gut wie nie vor. Umso wichtiger und verdienstvoller ist daher die Arbeit freier und alternativer Sender wie AUF1, die immer wieder den Fokus auf entsprechende Schicksale legen.

So etwa der erschütternde Fall des ehemaligen MMA-Kampfsportlers Rudolf Wagner, der durch Covid-Injektionen zum Beinahe-Pflegefall wurde. In einem aktuellen AUF1-Interview schildert der Arbeiter aus Oberösterreich gegenüber Moderatorin Isabelle Janotka seinen tragischen Leidensweg. „Ich habe Angst vor der Zukunft!“, fasst er seine heutige Stimmungslage zusammen.

Lungenembolie nach erster Injektion

Am Tag nach seiner ersten Covid-Injektion hustete Rudolf Wagner unvermittelt Blut und brach zusammen. Sein kleiner Sohn fand ihn. Wagner hatte eine Lungenembolie erlitten. Bereits unmittelbar nach der Injektion, berichtete er, seien Nebenwirkungen aufgetreten: Sie reichten von starker Migräne über Schwindel bis hin zu starken Schmerzen. Er sei „schwer angeschlagen wie nach einem Boxkampf“ gewesen, beschreibt der ehemalige MMA-Kickboxer seinen Zustand.

Einen Zusammenhang zur Impfung redete ihm kein geringerer als sein Impfarzt aus: Trotz der schweren Impfreaktionen bereits nach der ersten Spritze riet ihm dieser gar zu weiteren Injektionen: „Mein Impfarzt war auch mein damaliger Hausarzt“, sagt Wagner. „Er meinte, bei der ersten Impfung dürfte etwas schiefgegangen sein. Die Schwermetalle hätten sich im Kopf und den Nervenbahnen abgelagert und durch eine weitere Impfung würden die ausgeschwemmt werden.“ Ständige Infekte seien, so der Arzt, nur ein Zeichen dafür, dass der Körper gegen diese Belastungen ankämpfe; ein Booster diene da “als Unterstützung” und verbessere seinen Zustand, schildert Rudolf Wagner. Doch das genaue Gegenteil war der Fall: Nach den beiden weiteren Gen-Injektionen traten noch weitaus schwerere Nebenwirkungen auf.

Impffolgen wurden belächelt

Inzwischen vegetiert der einst kräftige Mann quasi wie ein Pflegefall vor sich hin. “Quasi” deshalb, weil ihm die offizielle Einstufung als Impfschaden behördlich weiter verweigert wird.  „Als Impfschaden wurde es bis heute nicht anerkannt. Unterstützung erhielt ich wenig bis gar nicht“, sagt Wagner – mittlerweile bekomme er immerhin Hilfe durch einen Impfopfer-Verein. Seit zwei Jahren lebt er nur mehr in zwei Räumen seines Hauses, für weitere Wege sei er zu schwach. Den Alltag könne er allein kaum bewältigen, meist sei er auf die Hilfe seiner Frau angewiesen, schildert Wagner. „Ich kann mich oft nicht einmal bücken, um etwas aufzuheben.“ Wegen seiner Beschwerden wurde der ehemalige Sportler belächelt, als Hypochonder oder psychisch krank abgestempelt. Sogar eine fachärztliche Abklärung wurde ihm untersagt.

Berichte über Todesfälle nach den Impfungen lassen den Vater verzweifeln. „So viele Menschen in meinem Alter fallen plötzlich um! Viele davon waren Sportler.” In der Öffentlichkeit reden sich dennoch die meisten die Situation schön und behaupten, all dies habe es immer schon gegeben. Diese Ignoranz schmerzt Betroffene wie Wagner fast so sehr wie ihr eigenes Los.

23 Antworten

  1. Ihn haben die Schweine “nur” zum Krüppel gemacht und nicht umgebracht…
    Ob ich’s noch erlebe, dass diese verdammten Massenmörder von vdL angefangen bis zum kleinen Ärztelein für ihre Verbrechen büßen müssen?
    Ich habe erhebliche Zweifel.

    49
    2
    1. Erst wenn mindestens 90% der etablierten Politiker und der mitlaufenden Beamten Bagage eine Hanfkrawatte trägt, erst dann können wir von erledigt reden! Nicht zu vergessen dabei sind auch die Sippen, welche im hohen Masse davon profitiert haben!
      Und von unserer Justiz und Polizei und Ärzteschaft will ich hier gar nicht anfangen!

      7
      1
  2. Sollte man jetzt Mitleid haben?
    Also ich nicht… keines von diesen Schafen hat Mitleid verdient, die Warnungen standen an der Wand, sie wollten nur nicht sehen… und lesen…

    Also… von mir aus könnt ihr alle an dieser Gentherapie verrecken, kümmert mich nicht.
    Auch im Bekanntenkreis – habe mir den Mund fusselig gewarnt, habe geredet, Beweise gezeigt… dafür wurde ich beschimpft, ausgegrenzt, verleugnet und verleumdet…
    … und nun zeigt sich, dass wir Schwurbler, Querdenker, Warner recht hatten…

    Und ihr krepiert an der Scheiße, die ihr euch habt spritzen lassen… Mitleid… nö, danke… viel Spaß in der Hölle, sag ich nur… möge euer Sterben und Leiden lange dauern und schmerzhaft sein…

    GO FUCK YOURSELF wie Elon sagte… ich will euer Gewimmer nicht mehr hören… geliefert wie bestellt…

    31
    21
    1. Ich ließ mich zweimal Impfen und Boostern, sonst hätte ich meine schwerkranke Mutter im Pflegeheim nicht besuchen dürfen. Auch das Pflegepersonal wurde wie viele andere Arbeitnehmer genötigt, sich impfen zu lassen. Nur wenige blieben trotz angedrohtem Arbeitsverbot standhaft und verweigerten die Impfung – Respekt. In dieser Impfhysterie, bei der Impfgegner schon verbal von Kollegen angegriffen wurden, wurde es einem nicht leicht gemacht. Aber es ist typisch fürs Deutsche Volk, sich lieber gegenseitig den Schädel einzuschlagen statt Politik, Wirtschaft und Medien kritisch zu hinterfragen.

      10
      2
  3. Ja und? Hat er dem zugestimmt oder nicht? Wieder ein Fall von: “ich trage keine Verantwortung für mich selbst und lasse mit mir machen, was die jeweilige Autorität gerade will” (gehe aber trotzdem wählen und bin “politisch mündig”)?

    Ein Musterbeispiel für: Warum Demokratie die dümmste aller Regierungsformen ist (weil all die Dummen die Wahlen entscheiden).

    “In der Öffentlichkeit reden sich dennoch die meisten die Situation schön und behaupten, all dies habe es immer schon gegeben. Diese Ignoranz schmerzt Betroffene wie Wagner fast so sehr wie ihr eigenes Los.”

    Es ist keine Ignoranz, die wissen ganz genau was sie getan haben und vertuschen jetzt nur den hunderttausendfachen Massenmord an an BRDlingen im Rahmen “Corona”. Wie oben schon gesagt, man muß schon sehr dumm sein, um zu den Mördern zu rennen und von denen Aufklärung über das Menschheitsverbrechen zu erwarten oder auch nur Anerkennung, daß es dieses Verbrechen gab (in diesem Fall Anerkennung als Giftspritzenschaden).

    Nicht das wir Schwurbler es euch seit 2020 sagten: Ist ein großer Intelligenztest, wer dabei (in die Spritze rennen) mitmacht besteht ihn nicht.

    PS: Wie hat der wohl 2020-2023 über uns “Wissenschaftsleugner” gedacht / geredet / gehandelt / “uns” behandelt?

    Wie bei der Umvolkung, der De-Industrialisierung, der Ausplünderung – Geliefert wie bestellt, habt Spaß damit.

    41
    1
  4. “Trotz Lungenembolie nach Covid-Impfung vom Arzt noch geboostert”

    Falsch!

    Richtig:
    Trotz Lungenembolie nach Covid-Impfung vom Arzt noch boostern lassen.

    Nicht der Arzt ist hier der Täter, sondern Rudolf Wagner selbst.
    Wer zu blöd ist, um auf sich aufzupassen, der darf die Schuld NIEMALS bei anderen suchen, sondern immer nur bei sich selbst.
    Die erste Spritze hatte Nebenwirkungen, und die schon fast tödlich, da liegt es doch Nahe, sich weitere Spritzen setzen zu lassen, denn irgendwann klappt das schon zum Pflegefall durch den Arzt zu werden. Oder gar zu sterben.

    Mimimi, Rudolf Wagner. Du bist selber daran schuld. Also lebe damit.

    Ich habe für diese Menschen weder Empathie noch Mitleid. Ich empfinde für Menschen wie Rudolf Wagner nur Verachtung.
    Ich wage zu bezweifeln, dass er und die anderen gespritzten daraus etwas lernten. Im Gegenteil. Sie suchen die Schuld immer bei anderen und werden wieder mitmachen.
    Ihr selbst habt euch das angetan. Aber solange ihr das nicht begreift, macht ihr wieder mit. So um 2030 kommt das nächste Ding.

    35
    6
    1. Als ungeimpfter und Impfgegner muss ich trauriger Weise in meinem Familienkreis sowie Verwandten und Freundeskreis sehen wie viele an den Spätfolgen nach den Impfungen bis heute Leiden. Drei Freunde habe ich schon
      zu Grabe begleitet. Die Covid-Injektionen wurden zum Töten entwickelt, Krebs und verzögerte, gefährliche „Nebenwirkungen“!!!

      16
  5. Ich bin 64 Jahre alt und einen gravierenden Teil dieser Jahre beeinträchtigte die Dummheit meiner „lieben“ Mitmenschen auch mein Leben in erheblich negativer Weise. Man möge es mir also nachsehen, wenn solche Paradebeispiele eines saudummen Menschen mir keinerlei emotionale Reaktionen mehr abringen kann.
    Soll er sich noch einmal boostern lassen, möglicherweise hat dann die Qual ein schnelleres Ende und die Krankenkassen werden auch noch entlastet?
    Herr Hoenig ist auch so ein Kandidat. Nur ebenso Dumme spenden für so einen. Mit Zynismus wurde ich nicht geboren, der wurde mir während meiner Lebenszeit massiv aufgenötigt und nun ist er da.

    44
    3
  6. Mein Mitleid hält sich in sehr engen Grenzen. Bei so massiven Nebenwirkungen sich erzählen lassen, das Schwermetalle sich mit Schwermetallen wieder aus den Nervenbahnen auswaschen würden, da muss man schon etwas Naiv sein ( harmlos ausgedrückt). Ich vermute mal stark, das er in seiner Zeit als Kampfsportler deutlich mehr als einen Schlag an den Kopf hinnehmen musste. Wahrscheinlich war er dort schon genauso ein Looser wie bei den Impfungen.

    24
    4
  7. Meine erste Frage wäre, warum er sich überhaupt hat impfen lassen? Es gab u. gibt so viele Möglichkeiten der Information und diese waren im Grunde jedermann zugänglich. Und wenn man weiß, wie in der Politik gelogen wird, sollte man bei allem was diese Verbrecher in die Welt setzten zunächst seine Zweifel haben. Selbst die sog. öffentlich rechtlichen haben Anfangs die Gefahren der “Impfung”, die ja keine war zumindest angedeutet. Mir tut jeder leid, der durch Unwissenheit, falsche Beratung od. einfach Herdentrieb zur Impfung gekommen ist und jetzt Probleme hat, aber ich hoffe, daß dies einen Lerneffekt erzeugt.

    28
  8. @Einen Zusammenhang zur Impfung redete ihm kein geringerer als sein Impfarzt aus
    ein Qualitätsmediziner !
    Big Pharma wurde für Schäden ja von der Politik amnestiert – gilt das auch für die kleinen Spritzer ? Oder gilt da das Wort des Cum-EX-Staatsanwaltes : die Kleinen hängt man – die großen läßt man laufen ?

    21
  9. Wer sich nach schwersten Nebenwirkungen noch einmal impfen lässt, dem ist dann wahrlich nicht zu helfen.

    18
    1
  10. Liebe Kommentarschreiber
    Ich bin auch nicht geimpft und habe deshalb eine üble Zeit hinter mir. Gott sei dank haben einige aus der Verwandtschaft auf mich gehört. Gerade deshalb werde ich keinen der Geimpften verurteilen oder hängenlassen wenn Hilfe angesagt ist und ich sie leisten kann. Ich habe in meinem Leben auch schon Dummheiten gemacht, auch wider besseren Wissens und entweder konnte ich sie bei Einsicht ausbügeln oder lerne damit zu leben. Diese Chance haben die Geimpften nicht. Sie können mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht einmal sehr lange damit leben. Warum seit ihr so gehässig zu diesen Menschen die jetzt wirklich leiden(müssen). Auch wer raucht und trinkt hat Langzeitfolgen . Und wenn ihr so uneinsichtig/unnachgiebig reagiert fällt das auf euch zurück und zwar direkt. Sowas nagt in euch und eure negativen Gefühle die da immer wieder hochkommen schädigen auf Dauer auch eure Gesundheit. Und so haben die Impfenden und die Pharma am Ende doch erreicht auch euch zu schädigen.

    23
    11
    1. “Warum seit ihr so gehässig zu diesen Menschen die jetzt wirklich leiden(müssen).”

      Weil diese Menschen gehässig waren zu denen, die diese Lüge nicht mitmachten?
      Weil diese Menschen dafür sorgten, dass ungeimpfte aus dem Leben geworfen wurden?
      Weil diese Menschen dafür sorgten, dass die Gesellschaft gespaltet wurde.
      Weil diese Menschen Kindern ihr Kindsein raubten.
      Weil sie anderen Menschen das Leben einfach zu Hölle machten.
      Weil sie anderen Menschen ihr Menschsein absprachen.
      Weil sie anderen Menschen ihr Leben zerstörten.
      Weil selbst heute noch hochanständige und aufrechte Menschen von Gerichten verurteilt werden, die sich gegen die Coronalüge stellten.
      Weil ….

      Ich bin übrigens nichts gehässig, sondern voller Verachtung vor ihnen, die sich vorm Tod einscheißen und dabei ihr lächerliches Leben über andere Leben stellte(n).
      Sollen sie leiden und sterben. Sie haben es sich verdient.
      Nennt sich Karma oder so.

      Ich habe nichts dagegen, wenn diese Menschen mit Maske herumlaufen, ständig PCR Tests über sich ergehen lassen u/o sich spritzen. Das ist mit vollkommen egal, und zwar solange, bis sie sich erdreisten, das anderen Menschen aufzuzwingen.

      Die haben kein Mitgefühl und auch kein Mitleid verdient. Sollen sie leiden. Und zwar ohne Hilfe. Diese Egomanen versauen auch noch jetzt anderen Menschen ihre Lebenszeit, weil sie Pflegefälle wurden.

      4
      1
    2. “Sowas nagt in euch und eure negativen Gefühle die da immer wieder hochkommen schädigen auf Dauer auch eure Gesundheit. ”

      Nö, nicht einmal im Ansatz.
      Die sind mir schlicht egal. Es sind erwachsene Menschen, die ihre Gesundheit teilweise gegen eine Bratwurst eintauschten. Und jetzt müssen sie damit leben. Sie haben ein Dokument unterschrieben, dass nur sie dafür verantwortlich sind und sonst keiner.

      Soviel Blödheit muss einfach Folgen haben.

      Meine negativen Gefühle hatte ich durch diese Vollhonks, weil sie mir 3 Jahre meines Leben zur Hölle machten. Ich bin gesund durch diese Zeit gekommen. Und jetzt bin ich immer noch gesund. Aber die kleinen Schisser, die sich vor einem Schnupfen ins Unterhöschen machten, denen gehts gar icht so gut.
      Mein Problem? Nope … deren Problem. Sie haben bekommen, was sie wollten. Und jetzt ab und gebt Ruhe ihre Mittäter.

      3
      1
  11. Ein verkappter Homöopath, der Arzt. Es ist das selbe Konzept, man gibt das selbe Gift um zu heilen. Auch dem Konzept Impfung liegt diese Idee zu Grunde. Komplett irre, dieser Unsinn gehört auf den Müllhaufen der Medizingeschichte. Da ist bei dem Arzt angekommen, dass Impfungen Metalle enthalten, und dann sowas. Wenn die Geschichte stimmt, ich weiß es nicht. PS: Die Gehässigkeit in den Kommentaren ist verstörend. Man hat ein Leben lang beigebracht bekommen, Ärzte sind vertrauenswürdig. Ich habe noch Wehrdienst geleistet, man lernt als Rekrut, dass die medizinische Versorgung im Krieg zu verschonen ist, ausgenommen ist. Das haben die Verantwortlichen nicht nur ignoriert, sie haben das Vertrauen ausgenutzt.

  12. Sie gehen zum Arzt weil sie Kopfschmerzen haben. Der sagt dass er ihnen ein Medikament verschreiben wird das :
    – ganz neu auf dem Markt ist
    – über deren Wirkung kaum etwas bekannt ist
    – es im Rahmen einer Notfallzulassung auf den Markt kam
    – nichts über Nebenwirkungen bekannt ist
    – für das die Hersteller keine Verantwortung übernehmen falls es zu starken Nebenwirkungen kommt
    99% aller Patienten würden diesem Arzt sagen er soll sich sein Medikament in die Haare schmieren. Einen Impfstoff bei dem die Voraussetzungen die selben waren , lassen sich 75% der Bürger spritzen!? Ich meine nicht diejenigen welche vom Arbeitgeber dazu gezwungen wurden , sondern jene die sich freiwillig diesen Dreck haben verabreichen lassen . Ich kann’s nicht verstehen!

    16
  13. Zitat: “„So viele Menschen in meinem Alter fallen plötzlich um! Viele davon waren Sportler.” In der Öffentlichkeit reden sich dennoch die meisten die Situation schön und behaupten, all dies habe es immer schon gegeben.”

    Leute, die mir solchen Unfug erzählen, fordere ich immer auf, mir 5 Beispiele aus den Jahren 2016 bis 2020 zu nennen, wo Sportler plötzlich umgefallen oder tot zusammen gebrochen sind. 5 Beispiele aus 5 Jahren.
    Bisher konnte mir KEINER wenigstens EIN Beispiel nennen!

    9
    1
  14. Makaber!

    Da lässt sich einer mit einem Stoff anfixen, der »offiziell« innerhalb weniger Monate auf dem Markt kam (ich bin ja der Meinung, dass diese Plörre schon längst vor Ausruf der PLANdemie in den Regalen lag), während übliche Zulassungsverfahren über 10 Jahre benötigen und kurz nach der Spritze haut’s ihn dann aus den Socken. Und was tut er? Er lässt sich wieder von demselben Killer anfixen!

    Mal ehrlich, nur von extremer Dummheit zu reden, passt hier überhaupt nicht. Für so etwas gibt’s noch gar kein Begriff. Warum nur eine Bleikugel, wenn man noch einen 2te gratis in die Brust dazu bekommt.

    Herr Wagner:

    Ich an Ihrer Stelle würde mir schnell noch ein Booster reinjagen lassen, denn mittlerweile gibt es die neusten Updates der Giftplörre: Gegen Zecken, gegen Grippe und wahrscheinlich auch gegen Tittenkrebs! Und als Schmankerl obendrauf, wird diese Plörre all Ihre Nanopartikel, Lipide, Spikes und auch alle bösen Proteine, die sie auch schon vor der PLANdemie in Ihrem Körper hatten, komplett aus diesem wie von Zauberhand herausspülen. Sie werden bei dieser “geilen Droge” abgehen wie’ne Rakete.

    Irre, und diese Leute dürfen wählen! 🤮

    Tzzzzzzz!

    3
    2