Der leise Krieg gegen die Deutschen

Eines der getöteten Ludwigshafener Opfer, ein deutscher Maler; einem weiteren wurde die Hand abgehackt (Foto/Screenshot:privat)

Es ist wieder passiert: Ein aus Somalia Zugewanderter ersticht wahllos junge Deutsche. Diesmal waren die Opfer junge Männer, die zur falschen Zeit am falschen Platz waren. Wieder wird man versuchen, den Opfern kein Gesicht zu geben. Es sind die falschen Opfer, derer unser Bundespräsident Steinmeier nur ungern gedenkt, denn da kann er nicht seinem ewigen Schuldkult frönen und der Mehrheitsgesellschaft nicht den Spiegel vorhalten, dass sie wieder versagt hat. Letztes Jahr in Würzburg waren die Opfer deutsche Frauen, in Dresden waren es Homosexuelle. Den Tätern wurde stets eine „psychische Ausnahmesituation” bescheinigt, um dann schnell zur Tagesordnung zurückzukehren. So wird es auch in Ludwigshafen wieder sein.

Und wie geht es weiter? Der nächste Anschlag wird nicht lange auf sich warten lassen. NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) teilte im August mit, dass alleine im ersten Halbjahr 2022 nicht weniger als 7.131 „Straftaten mit Stichwaffen” erfasst wurden – alleine in diesem einen Bundesland. Das entspricht 13 Attacken pro Tag – eine erhebliche Dunkelziffer gar nicht eingerechnet.  Dieser Trend wird mit der anhaltenden und aktuell wieder explodierenden illegalen Einwanderung weiter zunehmen. Dabei sind es nur die spektakulärsten Fälle, die es überhaupt kurzzeitig in die Mainstreammedien schaffen.

Verschwiegene Tatsachen

Dagegen kann man täglich zumindest in lokalen Medien überall in Deutschland lesen über Vergewaltigung, schwere Körperverletzung und Mord an denen, die „schon länger hier leben“ durch Männer, die als angeblich „Schutzsuchende” nach Deutschland gekommen sind –  fast immer gehören diese dem islamischen Kulturkreis an. Das ist eine Tatsache, die entweder verschwiegen oder relativiert wird – und jeder, der wagt, dies offen auszusprechen, wird als „islamophob” (der Kampfbegriff der Islamisten), als „rechts” und als „Nazi” verschrien oder der „Bedienung“ entsprechender „Narrative“ bezichtigt. Kein Volk in der Welt verleugnet auf vergleichbare Weise Verbrechen gegen das eigene Volk, wie es die Deutschen hier machen.

Seit Maria aus Freiburg, Mia aus Kandel und Susanne aus Wiesbaden sind mittlerweile Hunderte, wenn nicht Tausende Opfer hinzugekommen, die es als sogenannte „Einzelfälle” nur selten in die überregionale Presse schaffen. Es sind Frauen, Homosexuelle und auch Männer: Menschen, die zu Zufallsopfern wurden, weil sogenannte „Schutzsuchende”, die ungeprüft und ungehindert nach Deutschland gelangen konnten, ihr Leben und das ihrer Familien zerstört haben. Merkels Erbe entfaltet gerade erst seine Wirkung.

Dröhnendes Schweigen

Und die Politik? Das Schweigen ist dröhnend. Im Gegenteil, man schafft mit dem Bürgergeld die nächsten Anreize, ins deutsche Sozialsystem einzuwandern. Man holt wahllos Menschen aus Afghanistan und will Länder wie Griechenland und Italien auch noch von „Geflüchteten” entlasten – als ob die Mehrzahl von dort nicht sowieso innerhalb kurzer Zeit in Deutschland landet. Die Regierenden in Bund, Ländern und Gemeinden glauben, durch Anbiederung an islamische Wertvorstellungen würde man die Zugewanderten milde stimmen. Dabei verkennen sie sträflich, dass viele von ihnen nicht das geringste Interesse an den Werten haben, die unsere Gesellschaft erst zu dem erfolgreichen, friedlichen und freiheitlichen Land gemacht haben, zu dem Deutschland nach 1949 wurde, und die uns jahrzehntelang auszeichneten.

Im Gegenteil; sie lehnen sie oftmals zutiefst ab, und jeder Schritt, den wir zurückweichen, wird nicht als freundschaftliche Geste, sondern als Schwäche verstanden. So wie die widerrechtliche Genehmigung des Muezzinrufs, der nunmehr auch in der Domstadt Köln allen zuruft, dass es „keinen Gott außer Allah” gibt. Letztendlich ist dies ein Befehl an alle Muslime, ihren eigenen Glauben bei den sogenannten Ungläubigen zu verbreiten – im Extremfall, korankonform, eben auch mit Gewalt.

Ex-Muslime und Renegaten leben gefährlich

Natürlich stimmen dem nicht alle Zuwanderer zu. Es ist enervierend, immer wieder auf diese triviale Tatsache hinweisen zu müssen. Auch die meisten Zuwanderer sind keine Messertäter – aber die meisten Messertäter sind Zuwanderer. Fraglos gibt es viele tolle Menschen unter ihnen, auch etliche, die vor den Zuständen in islamischen Ländern geflohen sind und die unsere Gesellschaft bereichern; nur wird es ihnen nicht gedankt. Im Gegenteil, es wird aus den eigenen kulturellen Kreisen dann als störend oder unwürdig empfunden, wenn gerade Ex-Muslime sich zu den Werten unserer Gesellschaft bekennen und vor dem Einfluss des Islams warnen; viele äußern entsprechende Kritik um dem Preis, dann selbst in Deutschland bedroht und verfolgt zu werden. Viele von ihnen können nur noch unter Polizeischutz leben oder verlassen Deutschland gleich ganz in Richtung anderer Länder, in denen die Islamisierung weniger weit fortgeschritten ist.

Damit nicht genug: Es ist sogar zu beobachten, dass solchen Menschen, die ihre Herkunft nicht verschleiert haben, einer geregelten Arbeit nachgehen und eine feste Wohnanschrift besitzen, einer größeren Gefahr unterliegen, zu den wenigen zu gehören, die überhaupt abgeschoben werden – selbst dann wenn sie aufgrund ihrem offenen Bekenntnis, den Islam verlassen zu haben oder aufgrund ihrer sexuellen Ausrichtung in ihren Heimatländern besonders gefährdet sind. Die anderen, oft fanatischen Muslime, bleiben dagegen in der Regel hier; sofern sie im Untergrund sind, wird der Staat ihrer ohnehin nicht habhaft oder wagt sich nicht an die Durchsetzung geltender Gesetze – der Umgang mit Clankriminalität spricht diesbezüglich Bände. Viele dieser geduldeten Illegalen holen sogar noch ihre Großfamilie nach und bilden ihrerseits clanähnliche Strukturen, die alle Normen dieses Landes – bis natürlich auf die für sie vorteilhafte Sozialgesetzgebung – bestenfalls ignorieren, aber zumeist verachten, während sie immer größere Gebiete okkupieren, in denen deutsches Recht nicht mehr anerkannt wird, wo eigene Sicherheitsdienste und Friedensrichter als Autoritäten wirken und von wo aus das hiesige Rechtssystem weiter ausgehöhlt und von innen heraus zerstört wird.

2022 wird 2015 übertreffen

Selbst Angela Merkel, die den Startschuss für diese unverantwortliche Zuwanderung gegeben hat, musste nach wenigen Jahren einräumen, dass sich 2015 nicht wiederholen darf. Als ob es seitdem wirklich besser geworden wäre! Jedes Jahr sind mit Familiennachzug mehrere hunderttausend Muslime nach Deutschland eingewandert, und nur die wenigsten haben sich integriert oder sind wenigstens zu Nettosteuerzahlern geworden. Im Gegenteil, sie belasten die Steuerzahler jedes Jahr um einen vermutlich dreistelligen Milliardenbetrag. Und das Jahr 2022 wird das Jahr 2015 sogar noch übertreffen – denn neben den wirklichen Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine kommen jetzt wieder mehrere Hunderttausende (entsprechend mehrerer kompletter Großstädte) aus dem Nahen Osten und Afrika ins Land.

Und vor allem sind es wieder junge Männer aus patriarchalischen, bildungsfernen Gesellschaften, die ohne Kontrollen über die Grenzen kommen, aber wahrscheinlich nie wieder herauszubekommen sind – selbst wenn sie, wie die meisten, nicht vor Verfolgung geflohen sind, sondern als Glücksritter am vermeintlichen Wohlstand der westlichen Gesellschaften partizipieren wollen. Wie viele von ihnen islamistische Schläfer oder Kriminelle sind, weiß niemand. Unabhängig davon wird dieser eklatante Männerüberschuss zu einer Zunahme von Gewalt führen, vor allem junge Frauen werden darunter leiden, aber auch alle anderen, die es für selbstverständlich erachtet haben, in einer weitgehend friedlichen Gesellschaft zu leben und deswegen jegliche Wehrhaftigkeit verloren haben, müssen damit rechnen zu Opfern zu werden. So wie die drei jungen Männer gestern in Ludwigshafen.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

30 Kommentare

  1. „Denn neben den wirklichen Flüchtlingen aus der Ukraine“ Mit Koffern voller Bargeld.

    Ich bin sprachlos !

    31
  2. Herzliche Grüße aus Uppsala. Hier in Schweden gibt es eine neue Regierung mit Sätzen aus der Regierungserklärung, die in Deutschland keinen Shitstorm, sondern einen Shitorkan auslösen würden. So ein Satz wie: „Unsere einmalig größten schwedischen ökonomischen und sozialen Probleme beruhen auf großer Einwanderung in Kombination mit einer missglückten Integration.“ Dazu wird das Umweltministerium abgeschafft und der Klimawandel wurde in der Regierungserklärung kaum erwähnt. Klimafragen werden dem Energieministerium unterstellt. Der neue Außenminister verspricht, dass die Außenpolitik nicht feministisch diktiert sein soll. Die neue Regierung wird u.a. von den Christdemokraten geführt. Haben wir solchen Töne in den letzten Jahrzehnten von den unsrigen gehört? Natürlich nicht. Die Mainstreampresse ist hier seltsamerweise neuerdings regierungskritisch – sie hetzt gegen die neue Regierung, wo sie nur kann.

    48
  3. Und täglich grüßt das Murmeltier. Oder spätestens seit 2015 Realität. Und ich sag es immer wieder, dieses Land ist verloren. Und spätestens nach der Niedersachsenwahl, gerade im Westen, Realitätsverweigerung. ( Mein Haus, mein Boot, mein Pferd, mein SUV … , wird mich Egoisten schon nicht treffen )

    43
    1
  4. Nur das „Bildungsfern“ nicht vergessen zu erwähnen.

    Wichtig, denn ausser „Bildung“ lol, hat der deutsche wohl nichts zu bieten.

    Und nicht vergessen zu betonen, ganz politisch korrekt, dass ja nur ein Paar wenige sooo sind, auch wenn ihr euch darüber aufregt. Beschlichtigen muss doch sein, gell?

    9
    6
  5. Derartige Mörder verstehen nur eines.
    Das ist die Gegengewalt.
    Wären Passanten bewaffnet, hätten sie
    diesen Abschaum mit nur 1 Kugel unschädlich machen können,
    unschädlich für immer.
    Das wäre ganz legal, weil Notwehr nicht nur für sich
    selbst in Anspruch genommen werden kann, vielmehr
    auch das abwehren für einen anderen.
    Weg mit diesem gewalttätigem Abschaum.
    Wer hat solche eingelassen, es waren dümmste
    Multi-Dilettanten, die deshalb mitschuldig am Tod der
    Opfer sind.

    70
  6. „Vielfalt ist unsere Stärke.“ – Annalena Baerbock (GRÜNE) am 16.06.2021

    „Deutschland ist stärker dadurch geworden, dass Menschen aus anderen Kulturen für dieses Land mitarbeiten.“ – Angela Merkel (CDU) am 31.08.2021

    Ja klar, manche Deutsche können vor lauter Kraft gar nicht mehr gehen – die liegen jetzt auf den Friedhöfen von Freiburg, Berlin, Hamburg, Wittenberg, Kandel, Flensburg, Mainz, Viersen, Offenburg, Chemnitz, Köthen, Würzburg, Dresden, Asperg und wer weiß wo sonst noch.

    56
    1
  7. In Somalia hat man getanzt, gelacht und gefeiert als sich diese Fachkraft Richtung deutsches Sozialsystem aufmachte…

    37
    1
  8. Es ist unsäglich, aber diese linksgrüne faschistische Ampel-Administration führt Krieg gegen die eigenen Bevölkerung auf allen Ebenen. Der Höhepunkt wird der Einsatz von Waffengewalt gegen friedliebende Demonstanten durch das Kommando für Heimatschutz der Bundeswehr sein.

    50
  9. [“ Schon mal was vom HOOTON-KAUFMANN PLAN und dem COUDENHOVE-KALERGI-PLAN und dem MORGENTHAU PLAN, Agenda 21; 2030, 2050, Owning the weather by 2025 was gelesen und gehört?? Neee? Dann wirds höchste Zeit….und not enough die CORONA DAZU das UN2001REPLACEMENT-MIGRATION PROGRAMM… welches von der Havard-Prof.KELLY GREEMHILL als “ The MIGRATION-WEAPON“ schon unlängst lang ists her geschrieben hat, passend zu ihrem Kollegen Samuel Huntington, „The Clash of the Civilisation“ jaja…da wird sich auch Orwells “ ANIMAL-Farm“ auf der Weide 23 unter den falschen HIRTEN—ähmm PIGS ausgetobt und Aldus Huxleys “ The Brave New World“ wird hier smart eingeführt durch umdressage, per Sigmund Freud und Gustave LeBone mit ihrer PSYCHOLOGIE der MASSE, die sich eben von den POLIT-DARSTELLERN in ihren FUNKTION als FUNKTIONÄRE in ihren GmbHs Firmen zu funktionieren haben und eben NICHT das Wohl des Volkes auf ihrer AGENDA 21; 2030;2050 haben und schon mal nach des Volkes Willen hier ohne Mandat und Prokura operieren, eben mit der BIO-WETTER-ENERGIE-wie WHITE TERROR-WAFFE….und der BLAU-WEISSE WIR-US versetckt sich hinter HANDELSRECHT>>SEEHANDELSRECHT>> ROMAN VCANON LAW und verkaufen ihre teuflischen, mörderischen GESCHÄFTE als HANDELSKRIEGE…>>Germania esse delendam<<

    Und warum machen sie das? Na, so simple, weil es in deren eingeschworenen GESCHÄFTSPLÄNEN und GESCHÄFTSORDNUNGEN drinne steht : GERMANY MUST PERISH, denn schon LORD HASTINGS verkündete als 1.Gen.Sekretär der [w]oan-nato FIRMA 1952: WIR gründeten die nato um Amerika drin, die Deutschen unten und die Russen draussen zu halten. Dies hat bis dato volle Gültigkeit, ebenso so die HLKO von 1907 2.Fasssung: KRIEGSLISTEN sind erlaubt. Und weil eben alles PRIVATER KOMMERZ ist, verkaufen die BLAUE-WEISSE WIR-US-PLAGE dies als WERBUNG-ANGEBOTE-MARKETING. Ist ja alles PIG.BUSINESS..Right??? Määääähhh….jea miLORD ma folgen dir mit allen häßlichen Folgen..Sind ja die KREDITOREN die diesen DEBITOREN, GOV.of genannt, samt PERSONAL tollen GEZahl-SERVICES leisten….Geschäft ist Geschäft…Der Ärger kommt hinterher…nur der ist leider tödlich… War so geplant, ist so gekommen…damit die DECLARATION-CAPITAL-LOSS on Sea erfolgen kann, um dann unsere Schatzkisten zu plündern. Segeln ja unter den 322 Skull&Bones Flaggen am Haupmast mit den Doppleschlüssselflagge am STERN, an der JESUITEN-LOGE, die den Segen zu Völkermord gegeben hat….seit Gründung des S.P.Q.R ROMAN EMPIRE mit dem COVID19 äähm DIVOC 19 Programm,,,,divoc: hebrew: Separation, Geschäfte mit dem Teufel machen , gemäßt Anordnung von TRINITUS, Sohn des Imperators AUGUSTUS im Jahre 19 AD….ja neee…so ein Zufall.. Thumbs ud—Thumbs down…Keine jüdischen Christen in Rom unter den MultiGöttern erlaubt. Und diese SEPARATION findet immer noch statt. Nur smarter….nicht mehr in den Kolloseeen….sondern vor der eigenen Haustüre und drinnen…plötzlich und UN-erwartet…shooot schon wieder ein CAPITAL-LOSS in the High Sea…na wo ist denn die SCHATZKISTE die es zu plündern einschowren wurde von den illuminierten Freimaurern und den ZIONISTEN mit ihrem privaten kommerziellen bankrotten FINANZ-SYTEMS??? WEEEEEEE neeeeed the WAR urgently to delete our DEBTS and CREDITORS..EVENT 2-o-1 . Grüße vom Dep. Of the Treasury….“]

    35
    1
  10. Mir tut nicht die eigene Bevölkeung leid, die will es anscheinend so-sonst würden sie anders wählen. Wirklich leid tun mir die Zugewanderten, die sich integriert haben, Arbeiten gehen und sich hier ein Leben aufgebaut haben OHNE straffällig geworden zu sein! Die Menschen die sich hart und konsequent ihr neues Leben hier aufgebaut haben. Dan sehen sie ,wie junge Kerle hier alle Gestze aushebeln und auch noch Zucker in den Allerwertesten geblasen bekommen. Deren Zorn ist groß! SIE wählen die AfD!

    25
    5
  11. Wieder einer, der seinen „Auftrag“ richtig ernst genommen hat. Diese Parasiten haben eine Aufgabe zu erfüllen, egal, ob Allah sie ihnen stellt, oder deutsche Politdarsteller, oder deren Handlanger, die sog. Flüchtlingsbetreuer. Platz schaffen.

    23
  12. Man kann sich nur wundern, dass nicht der Herr Bundespräsident sofort zum Tatort geeilt ist und sein Gesicht in kummervolle Falten gelegt hat und eine seiner berüchtigten Reden gehalten hat, wie er das doch so eifrig zu tun pflegt, wenn ein Nichtdeutscher zu Schaden kommt (sogar wenn ein Deutscher zu Schaden kommt, vorausgesetzt ein Nichtdeutscher war eigentlich gemeint). Dieses eigenartige Verhalten des BP kann man ja nicht zum ersten Mal beobachten, bei kaltblütigen Messermorden eines unserer Gäste glänzt er generell durch Schweigen und Abwesenheit. Also kann man nur schlussfolgern, dass dies Programm ist: Er fühlt sich wohl nur für die hier so zahlreich weilenden Geflüchteten“ zuständig. was scheren ihn seine eigenen Landsleute !

    33
  13. Der Artikel spricht mir aus dem Herzen! Wenn doch die Idioten endlich mal „sehen“ würden, was da auf uns zukommt. Aber sie sind blind, ideologisch verbohrt und werden noch unter dem Baukran ihre Solidarität bekunden. Bis man sie hochzieht.

    25
  14. Ja Schlimm . Da geht jemand zur Arbeit und kommt nicht wieder Nachhause weil so ein abgedrehter Merkelgast den die Behörden nicht ausweisen , hier ihren Religionswahn ausleben soll jeder sehen und jetzt noch ein Bild vom Täter . Möglichst mit einem Treffer zwischen den Beinen . Kopfschuß geht zu schnell .

    26
  15. @Und die Politik? Das Schweigen ist dröhnend.

    Das ist so nicht ganz richtig !
    Die Politik wünscht viele Kulturen, die dann auch entsprechend ausgelebt werden. Dagegen ist nichts zu sagen – wenn es allgemeingültig ist.

    Aber die rassistische und antideutsche Politik verwehrt es den Deutschen, mit den anderen Kulturen auf Augenhöhe zu antworten.
    Messern sie mal einen Somalia – da werden die aber dann die ganze Härte des Gesetzes am Hals haben – Antifanten inbegriffen !

    Das Regime wird dann gar nicht Schweigen – und das ist einseitig, antideutsch und rassistisch – denn es orientiert sich daran, wer Opfer und wer Täter ist.
    Und genau das sollte in einem Rechtsstaat nicht sein – deshalb trägt Justizia eine Augenbinde – sie sollte nicht nach der Person urteilen.

    Die Politik betreibt hier einen Unrechtsstaat – antideutsches Faustrecht !

    Aber ich bin sicher, daß es Juristen gibt, die gegen Geld, Karriere und eine zehnjährige Blondine juristisch exakt beweisen, daß es sich um das korrekte Verhalten eines Rechtsstaates handelt – und nur das Pack aus Dunkeldeutschland wie ich das nicht verstehen können !

    28
    • @zdago 20. Oktober 2022 Beim 9:52

      Sie haben recht, die Politik hat dazu schon alles gesagt, was ihr eben wichtig ist:

      „Sicherheit ist kein Supergrundrecht“ – Boris Pistorius (SPD) am 27.07.2016

      „Wir werden mit dem Terror leben müssen.“ – Thomas de Maizière (CDU) am 20.12.2016

      „Ludwigshafen ist und bleibt bunt.“ – SPD Vorderpfalz, AG Migration und Vielfalt am 08.02.2015

      Etc., etc., …

      10
  16. Die zigtausenden blutigen u.o. tödlichen orientalische Messerüberfälle auf die Dt. Bevölkerung
    mit steigender Tendenz hat die BRD_Politik nicht veranlaßt, die seit vielen Jahren latente öffentl
    Sicherheit zum Schutz der Dt. Bevölkerung zu verbessern !
    Im Gegenteil, bekommen immer häufiger Orientale Totschläger u. Mörder wegen psychischen
    Belastungen, anstatt Gefängnis einen Stationären teueren Aufenthalt in einer Nervenklinik !
    Dieser günstige Staatl. Strafersatz dient scheinbar Islam terroristische blutige u.o. tödliche
    Migranten Überfälle als Einzelfälle anzusehen !!!
    Zu Gunsten eines politischen gewollten Völkeraustausches zugunsten von Muslimen sind vor allem die Dt Bevölkerung durch orientalische Vergewaltigungen, Messerüberfälle, Mord u. Tot-
    schlag der täglichen Angst Tag u. Nacht hilflos ausgesetzt, als Dt. Migrationsopfer der Nächste
    sein zu müssen !!!

    15
    1
  17. Kleine Korrektur an der Grammatik vorweg: “ Opfer, denen unser Bundespräsident Steinmeier nur ungern….“
    Richjtig müßte es heißen: Opfer, derer unser Bundespräsident Steinmeier nur ungern….. (WESSEN gedenke ich …?)
    Und Klugsch… modus aus.

    In der Sache kann ich dem Artikel nur vollinhaltlich zustimmen.

    Danke auch Rolf Lindner für den Bericht. SO müßte es auch in Deutschland aussehen!

    Stattdessen hat man den Eindruck,daß es in Deutschland nur EIN Thema gibt – der angeblich ‚menschengemachte‘ (?) Klima’wandel‘ , flankiert allenfalls noch von Kriegstreiberei und -verschärfung und Verlängerung der Sache durch unsägliche Waffenlieferungen an dies erbärmliche Korruptistan.

    Und nachdem ich den entsprechenden Auszug aus der Parteitags-Rede des Habeck mit Grausen gesehen und gehört habe, fühlte ich mich an eine gewisse ‚Sportpalast – Rede 1943 erinnert.

    Da sprach einer, der komplett jeglichen Bezug zur Realität verloren hat.

    13
  18. Das überaus traurige, wie auch tragische Resultat einer menschenverachtenden und kalt-berechnenden Umvolkungs-Agenda. Eine Agenda, die immer mehr grausam-viehischen Abschaum in dieses Land spült und unsere einst homogene Gesellschaft wie ein Geschwür durchzieht.

    Soziopathische Wilde die ihre ungezügelte Mordlust an wahllos Unbeteiligten bestialisch ausleben. Durch das böse Karma dass dieser Wilde mit seiner Blutrunst geschaffen hat möge er selbst umkommen. Die Opfer, und die um ihren Vater beraubten Kinder, haben mein tiefstes Mitgefühl!

    17
  19. Traurig. Ändert aber nichts daran, dass die Krminalitätsstatistik für Kapitaldelikte die These, es sei jetzt besondern schlimm und irgendwie schlimmer als vor 10, 20, 30 Jahren nicht deckt. Das Gegenteil ist der Fall, weshalb es auch nicht gelingt über das Thema ‚Einwanderung und die Folgen‘ einen allgemeinen Umschwung der politischen Stimmung zu erzeugen.

    6
    1
  20. Die grenzenlose, gegenderte und gewokte Politik der Grünen Saubande entrechtet die Deutschen im eigenen Land.
    „Germans first“ muss es heißen

    18
  21. Ganz einfach: Je mehr angebliche „Flüchtlinge“ aus Nahost und Afrika kommen, desto länger werden Italiener, Deutsche, Österreicher etc. arbeiten gehen müssen, um den angeblichen „Flüchtlingen“ hier mit reichlich Sozialhilfe ein angenehmes Freizeitleben zu ermöglichen.

    17
    1
  22. Deutschlands Führung, damals noch unter Merkel, hat sich zur Umvolkung in einem UN-Papier bekannt und es unterschrieben. Ich weiß nicht ob das stimmt, aber Merkel soll mit an diesem Papier gearbeitet haben. Es ist auch egal, ob oder ob nicht, weil sie eine glühende Befürworterin der Umvolkung ist. Sie ist auch Preisträgerin des Kalergie-Preises. Das sagt schon alles. Wer war das von den Linksgrünen, der immer plapperte „Keiner ist illegal“. Wenn Nahost-Länder ihre Irrenanstalten und Gefängnisse räumen, damit Deutschland den menschlichen Müll durchfüttert, kann man es den Ländern nicht übel nehmen. Wenn Deutschlands Blockparteien einladen, dann bekommen sie eben auch alle. Deutschland ist voll auf Assimilationskurs, wenn ich die Werbung sehe und dabei die jungen Frauen im Arm der Afrikaner und Araber. Germans first wird es in den nächsten Jahren nicht heißen. Deutschland gibt Stück für Stück sein eigenes Land ab. Wo eine Moschee steht, ist muslimisches Land. Das ist jetzt deren Territorium und nicht mehr unseres. Es kommt ja noch „besser“. Wenn die hirnbefreiten Grünen durchsetzen, dass jeder die Staatsbürgerschaft von denen bekommt, dann wird es muslimische Parteien geben und Deutschland hat abgegessen. Wie ich schon einmal schrieb: Muslime werden zur Wahl gehen und ihresgleichen wählen. Und sie werden uns überflügeln und dann werden wir muslimisch. Das gönne ich besonders den Grünen/SPD. Die werden nicht davon profitieren, sondern, wenn sie ihre Klappe zu weit aufsperren, wird es ihnen wie den Linken im Libanon während des Bürgerkrieges gehen und ich, falls ich es noch erleben sollte, wenn es schneller geht, als ich denke, werde dazu laut klatschen. Übrigens: Aus dem Islam tritt man nicht aus. Wenn das die muslimische Gemeinde mitbekommt, gibt es Todesfatwas. Und gemäßigte Muslime gibt es auch nicht. Das wären dann keine Muslime mehr. Und wenn diese gemäßigten Muslime nicht selbst getötet werden wollen, werden sie Pogrom-Aufrufen folgen – siehe Istanbul Mitte der 1950er Jahre.

    15
  23. . Also kann man nur schlussfolgern, dass dies Programm ist: Er fühlt sich wohl nur für die hier so zahlreich weilenden Geflüchteten“ zuständig. was scheren ihn seine eigenen Landsleute !

    Mein lieber Freund.Du hast ganz Vergessen,das dieser Mann von der SPD kommt.Was willst du von so einen „Menschen“ Verlangen.

  24. Und täglich grüßt der Einzelfall!

    Schon vor 9 Jahren schrieb der Schriftsteller Akif Pirinçci seinen Essay „Das Schlachten hat begonnen“ — und leider hat der Text nichts, aber auch gar nichts von seiner Aktualität eingebüßt.

    Schon 10 Jahre ist es her, daß die NPD (für die meine Sympathie gleich Null ist, die aber manchmal gute Fragen stellt) auf ihre Anfrage von den „demokratischen“ Parteien die Auskunft erhielt: den „biologischen Fortbestand des Deutschen Volkes bewahren“ zu wollen, sei zutiefst rassistisch und werde deshalb von den „demokratischen“ Parteien abgelehnt.

    Nun denn, deutlicher kann man Genozid nicht bezeichnen. Nennen wir es „Umvolkung“ oder „Refugees welcome“ – es ist dasselbe Spiel, das die „demokratischen“ Parteien ja ganz offen spielen.

  25. Wers jemand was für eine Nationalität die sogenannte Partnerin des somalischen Macheteros ist? Ist das überhaupt eine Somali?
    Oder hat sich eine betroffene Deutsche ein paar Mulattenkindlein andrehen lassen und ist dann nicht mehr mit der somalischen Lebensart klargekommen?

Kommentarfunktion ist geschlossen.