Die Verteilungskämpfe beginnen: Erste Gewaltausbrüche in Supermärkten

Multikulturelle Massenschlägerei – demnächst auch vor Ihrem Supermarkt? (Symbolbild: JouWatch)

Nach ähnlichen Fällen im Ruhrgebiet, in Bremen und im Großraum Hamburg ist nun auch im beschaulichen „Ländle“ erstmals ein offener Streit um – infolge der allgemeinen Krisenlage zunehmend knapper werdende und daher rationierte –  Grundnahrungsmittel ausgebrochen – wobei die Kombattanten, über deren kulturelle Herkunft sich die Presse bezeichnenderweise ausschwieg (und damit mehr offenbarte als geheimhielt), weniger an zivilisierten Umgangsformen und Schlichtung zur friedlichen Konfliktlösung interessiert waren, sondern zünftig zur Sache gingen: Als im lieblichen Asperg im Landkreis Ludwigsburg vorgestern eine fünfköpfige „Gruppe von Männern“ mehr Flaschen Speiseöl kaufen wollte, als von dem Laden in Asperg im Landkreis Ludwigsburg derzeit wegen der hohen Nachfrage pro Person abgegeben wird, kam es zum Streit. In kaum verständlichem Neubürgerdeutsch machten zwei Männer aus der Gruppe ihrem Ärger Luft und wollten, so die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ), die Mengenbegrenzung partout nicht akzeptieren.

Nach rascher Eskalation, dem Ausstoßen von Flüchen und Schimpfworten und machistischen Kraftausdrücken schrien die beiden die Kassiererin schließlich lautstark an – und drohten ihr dann, als diese die Geschäftsleitung rief und mit der Polizei drohte, beim Verlassen des Geschäfts verbal mit einer Gewalttat. Ein 36 Jahre alter Mitarbeiter, so die FAZ, fasste sich darauf ein Herz, bewaffnete sich mit einem griffbereiten Nudelholz und folgte der Gruppe daraufhin zu ihrem Auto, um sie zur Rede zu stellen. Keine gute Idee des Almans: Die beiden Männer aus der Gruppe zeigten sich nicht nur „wenig gesprächsbereit”, sondern griffen nach Ziersteinen aus einem nahen Steinkübel und wollten damit auf den 36-Jährigen losgehen. Als dieser flüchtete, warfen sie nach Polizeiangaben damit auf ihn. Die missglückte Steinigung hatte für die „Männergruppe“ offenbar keine unmittelbare  Konsequenzen; jedenfalls schweigt sich die Polizeimeldung darüber aus. Es werde „ermittelt”, heißt es – eine Standardumschreibung für strafrechtliches Hornberger Schießen.

Integrationsversagen trifft auf Mangelerscheinungen

In diesem Fall, der paradetypisch ist und keinesfalls ein lokales („Asperger”-)Syndrom darstellt, kulminieren gleichsam zwei parallele Entwicklungen, auf die Deutschland zusteuert: Versorgungsengpässe und Mangel einerseits – und eine durch anhaltende Problemmigration akzelerierte Verrohung von Benimm- und Umgangsformen von Leuten, auf die der Begriff „Integrationsversagen“ mustergültige Anwendung findet. Vor allem die Vertreter von Parallelgesellschaften sind sich selbst die nächsten und halten in ihrem ihnen antrainierten Anspruchsdenken wenig von Rücksichtnahme, „Solidarität“ und Verzicht. Solange das Füllhorn des Sozialstaates reichlich fließt und die kartoffeldeutschen Leistungsträger für volle Regale, Heizung und Strom sorgen, fällt dies nicht störend ins Gewicht.

Wenn es allerdings ans Eingemachte geht, bricht der Firnis des angeblich bereichernden multikulturelle Zusammenlebens ganz schnell ein – und es herrschen Zeter und Mordio. Die linksgrünen Transformatoren, die uns beides eingebrockt haben – den Mangel (infolge einer verantwortungslos-ideologischen Hochrisiko-Energiepolitik) und die Zeitbombe der Migration: Sie werden sich längst in ihren Gated Communities hinter hohen Mauern zurückgezogen haben, wenn es so weit ist, wo sie ihr grundfalsches Menschenbild weiter pflegen können – während draußen die Hölle losbricht.

13 Kommentare

  1. Und den Wählern im Saarland scheint diese Warenmangel-Preistreibe-Politik zu gefallen und zu bestätigen
    SPD plus 13 % Grün plus 1,5 % und die FDP Plus 1,5 scheinen nach den Prognosen Wahlsieger zu werden
    Also Rot Grün ohne FDP : Das verspricht noch höhere Verbraucherpreise nebst Steuern und Abgaben gekoppelt mit Geschwindigkeitsbegrenzungen und noch mehr Fahrverbotszonen , dafür breite Radwege für mehr Lasträder

    • Wobei leider angemert werden sollte, auch schwarz gibt keine so richtig gute Figur ab in diesem Kasperletheater

  2. Rationierung auch im Pennymarkt. Eine Kundin wollte partout nicht akzeptieren, daß es nur ein Paket Klopapier pro Person gibt. Auch die Beteuerung, das 2. Paket sei für ihre kranke Mutter, konnte die Kassiererin nicht erweichen. Die Frau musste also raus aus dem Penny und nochmal neu reinkommen, um das 2. Paket zu erwerben.

  3. Och, das ist erst der Anfang.

    Wenn ab Ende Sommer/Anfang Herbst die Regale leer sein werden und auch nichts mehr nachkommen wird, weil dann alles zusammenkommt wie von langer Hand geplant – neue Kaltzeit (Eddy SGSM), Coronaterror, Klimaterror, Agenda 21/2030, Great Reset, absichtliche Verknappung von allem, Kriegswirtschaft und möglicherweise sogar „Staats“-bankrott – dann wird es lustig im besetzten Staatsfragment Deutsch. Wie werden sie es drehen? Vermutlich mit einem neuen „Virus“ oder 666 neuen „Varianten“ und vielleicht sogar Krieg. Irren ist leider alles zuzutrauen.

    Zudem gibt es angesichts von Milliarden offener Stellen in der Banana Republia Idiota immer noch viel zu wenig Fachkräfte, und es könnte ein Plan dahinterstecken mehr und mehr und mehr und mehr und mehr ins Land zu holen: https://youtube.com/watch?v=aDNhyrTjZ7M&t=22836s

    Klima-Idiotie + Corona-Betrug = Untergang Deutschlands | Mo­na­te vor dem Zu­sam­men­bruch des Im­pe­ri­ums – https://ogy.de/mqrt

  4. Die Hamsterer sind die üblichen Verdächtigen aus bestimmten Kulturkreisen. Da traut sich weder der Marktleiter noch ein Mitarbeiter im Supermarkt, die Lebensmittel zu rationalisieren, während dies bei Deutschen kein Problem darstellt. Auch die Tafeln melden, dass sie von Ukrainern überrannt werden. Neben den Bunten noch eine Menge Ukrainer, die einheimischen Bedürftigen dürften auch hier auf der Strecke bleiben, nicht nur die Ungeimpften. Und das ist erst der Anfang. Es wird noch ganz schlimm werden, es werden Menschen zu Schaden kommen, sie werden sterben ermordet und totgeschlagen vom Bodensatz der menschlichen Spezies, nur wegen Corona, wegen Great Migration, Totalversagen und totalem Kontrollverlust dieser Politdilettanten in Berlin. Dafür, oder vielleicht deswegen, werden drastische Strafmaßnahmen für Impfverweigerer nach Einführung der Impfpflicht diskutiert. Mehrfach bis 25.000 € Strafe, Impfzwang und Knast bis zu fünf Jahren. Nicht dass es für deutsche Häftlinge etwas zu beissen gäbe, dafür die Zwangstodesspritze.

  5. Es sind doch Menschen der Religion des Friedens. Darauf müssen wir schon Rücksicht nehmen. Die Almans müssen auch mal spüren, dass sie nicht immer alles haben können, jetzt wo das Frühjahr kommt, und sie nicht mehr für den Frieden frieren müssen.

  6. Das ist erst der Anfang….
    Nachdem die letzte Ernte weltweit eine Missernte von Biblischen Aussmass gewesen ist wird die nächste Ernte wohl auch nicht prall… es fehlt der Dünger.
    China sorgt vor und kauft in riesiegen Mengen Getreide und Mais auf, unsere Superhelden Olaf und Robert kommen nat. nicht mal entfernt auf solche Ideen.
    Und wenn der Winter mal wieder hart wird mit 3 Monaten unter dem Gefrierpunkt und es dann vllt auch noch einen Blackout gibt, dann wird das beschauliche DE zur Hölle werden.

    Bin nur mal gespannt was passiert wenn Ausländer Gangs Marodierend durch Deutschlands Strassen ziehen, wird es dann den Schussbefehl geben oder kommt dann immer noch das Gefasel von sensibel auf die Kultur eingehen und das doch alle traumatisiert sind von der Flucht?
    Werden Polizei und SEK stillhalten während Liese Gruppenvergewaltigt und Kalle der Kopf abgehackt wird?

  7. Mit der CDU sind die Bürger nach 16 Jahren Merkel fertig. Nun „Gebt den Kindern das Kommando, sie wissen nicht was sie tun. Macht gehört in Kinderhände …“ ; also wählt die Grünen, das beschleunigt nur den Zusammenbruch dieses parasitären und korrupten Systems. Lasst die Grünen das Land völlig runterwirtschaften, erst dann begreifen die Doofdeutschen, was sie angerichtet haben. Dumme an die Macht!

    • Immer noch nicht begriffen?
      Es ist scheißegal wen ihr wählt. Keiner ist FÜR das deutsche Volk in den Parlamenten. Nein, auch nicht die AfD, die sind schwer USA orientiert.
      Es sind alles Marionetten der USA, die kein Interesse haben, dass Europa weiter besteht.
      Und es läuft alles nach Plan.

      • 40% der Saarländer haben Ihren Rat beherzigt und gar nicht gewählt. 10% haben an chancenlose Kleinstparteien, die nicht einmal in Rufweite der 5% Hürde gelangten, ihre Stimme verschenkt und so müssen sie nun eine SPD erdulden, die mit absoluter Mehreit „durchregieren“ kann. Solange der Michel 1000 Ausreden findet, die AfD nicht zu wählen, geht der Marsch in den Abgrund ungebremst weiter.

        Man reiche mir Bier und Popcorn.

Kommentarfunktion ist geschlossen.