Donnerstag, 13. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Die Weg in die Verblödung findet ein Ende – wir sind angekommen!

Die Weg in die Verblödung findet ein Ende – wir sind angekommen!

Aurel Mertz in “Neo Tropic Tonight”: Geistiger Dünnschiss im Marianengraben des menschlichen Intellekts (Screenshot:Youtube)

Die intellektuelle Flaggschiff-Sparte der Öffentlich-Linklichen-Verbildungsanstalten des privaten Parteienrechts ist die Disziplin “Unterhaltung für die Generation Z“. Wer einst dachte, der Bodensatz der TV-Verblödung sei in den 1990er Jahren mit der anatomisch anregenden Mopswackelsendung “Tutti Frutti” erreicht oder mit Spieleshows des italienischen Fernsehens erreicht, der wird angesichts des aktuellen Programms des “Zentrums der Finsternis” (ZDF) für die hirnsedierte Jugend eines Besseren belehrt.

Im Vergleich zu solchen Formaten sind das Grunzen von Schweinen im Schweinestall und das Gackern von Hühner auf der wohlbekannten Leiter ein intellektuell-audiophiler Hochgenuß, weil erbaulich, authentisch und echt; alles Attribute, die beim ZDF noch nie auf der To-Do-Liste standen.

Der Höhepunkt abendländischer Kultur

Seit Anfang April hilft beim Resterampen-Kanal “ZDFneo” die Sendung „Neo Tropic Tonight“ wirkungsvoll mit, das Resthirn der Drogen- und Bildungsopfer der Generation „Kleben gegen CO2“ final abzutöten. Auf der ZDF-Webseite wird diese Cerebrum-Vernichtungsschlacht der Gattung Cannae wie folgt beworben: “Comedian Aurel Mertz ordnet in seiner Show die Nachrichtenlage der Woche in seiner gut gelaunten Art ein. Dabei kombiniert er knallharten Wahnsinn und Comedy mit gesellschaftlicher Relevanz.

Diese gesellschaftliche Relevanz schlägt sich in Themen nieder wie Elefanten, Drugs & Pferdesperma oder Taubenschiss, Brezeltest & sexy Dancemoves. Präsentiert wird dieser Enzephalon-Gnadenschuss von kecken Quotenmigranten, Trashformat-Promis und einem „DRY“-Künstler. Die Bezeichnung „DRY“ leitet sich ab von dem weißen Südafrikaner Jono Dry. Dieser begnadete Zeichner, der bekannt ist für seine eindrucksvollen, hyperrealistischen Bleistiftarbeiten auf großformatigen Papierbögen, kann wirklich was – anders als der selbsternannte ZDF-Kritzler namens Gazelle Vollhase.

Das Publikum und der Bildungsdurchschnitt

Dessen künstlerische Fähigkeiten bewegen sich zwischen denen eines Weißhandgibbons und eines Schimpansen, aber da er sprechen kann, fiel die Wahl auf ihn und nicht auf einen künstleragenturdisponiblen Primaten aus dem nächstgelegenen Zoo. Vielleicht gehören die Casting-Verantwortlichen aber auch der Gehirn-PS-Zielgruppe an und entschieden sich deshalb für dieses Showtalent… was ist letztendlich vom ZDF schon zu erwarten?

Bemerkenswert ist auch das zu derlei Abgesängen auf Geist und Verstand eingeladene Publikum. Früher mußte man entsprechende Hirntod-Bratzen aus der gesamten Republik mühsam zusammensammeln und dann ins Fernsehstudio transportieren; schließlich gab es damals in jedem Dorf nur einen Dorftrottel. Heute ist das viel einfacher: Die Zahl der Dorftrottel hat sich vervielfacht, und sie belegen mittlerweile die Stühle der Hörsäle der staatlichen Umerziehungsanstalten, um Frauen- und GleichstellungsbeauftragtInnende oder Diversity-Management-Expertinnende zu werden.

Pathologisches Lachen

Wie dem auch sei: Um herausfinden zu können, was genau bei diesem Elitepublikum das Lachen hervorruft, bedarf es einer wissenschaftlichen Untersuchung. Ein Normaldenker kann auf diese psychiatriereife Heiterkeit nur mit höchstem Erstaunen reagieren: Beim pathologischen Lachen handelt es sich nämlich um Lachen ohne einen erkennbaren Auslöser. Möglicherweise hat man es hier mit einem neurophysiologischen Vorgang der Kategorie „Elektrische Impulse im völligen Vakuum“ zu tun.

Folgende Frage ist durchaus angebracht: Welcher irreversible Hirnfunktionsausfall muss im Verstand dieser Mitglieder des Eko-Kobra-Eliteteams ablaufen, damit sie diese Sendung als ulkig und kurios erachten? Die Pointen des Moderators sind nicht einmal flach; sie sind schlichtweg witzlos. Die Gästenden passen sich unverzüglich und geschmeidig dem unterirdischen Niveau an und glänzen ebenfalls durch vollständige Geistlosigkeit bei minimaler Allgemeinbildung. Vielleicht sind die Studiositze ja auch in irgendeiner Weise elektrifiziert, und wenn der Regisseur dieses äsopisch erbrochenen Machwerks Lacher und Beifall für angebracht hält, verpaßt er den Claqueur-Blödianen einen kurzen Stromstoß, sodaß diese artig applaudieren?

Wir sind endlich angekommen!

Sendungen wie diese sind der ultimative Beleg dafür, dass das Wirken politischer Parteien, der Frankfurter Schule und des PISA-Komplexes endlich die ersehnten Früchte zeitigt. Wer blöd ist, der gehorcht besser. Ein fügsameres Volk als das derzeit heranwachsende kann sich kein Machthaber wünschen. Solange diese Wesen ohne Geistesleben auf ausreichend Computerspiele, Drogen, Softdrinks und Fertigpizza zugreifen können, werden sie die Füße still halten und alles akzeptieren, was in der großen und kleinen Politik beschlossen wird. Aldous Huxley, der Autor des dystopischen Romans „Schöne neue Welt“, würde entweder sehr erfreut sein, dass seine Elitefamilienmitverbundenen die Vorgaben glänzend umgesetzt haben – oder er wäre fassungslos bestürzt, dass es so weit kommen konnte. Wie auch immer.

Ein gewisser Ismail Arslanoglu soll einst gesagt haben: “Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, dass Gehirnversagen nicht sofort zum Tod führt.” Dem kann man angesichts der heutigen Situation nur zustimmen.

23 Antworten

  1. Falls der Fehler in der Überschrift witzig sein sollte, so hätte Herr Beaver mehr anstrengen sollen.

    “DIE WEG IN DIE VERBLÖDUNG FINDET EIN ENDE – WIR SIND ANGEKOMMEN!”

    Außerdem, wer ist immer dieser “wir”?

    Ihr, oder Sie Herr Beaver + BRDlinge, mögen ja “angekommen sein”, ich bin bei der Verblödung mit der Schlechtschreibreform vor 30 Jahren ausgestiegen. Da war es mir schon zu blöd.

  2. Meine Theorie ist schon lange, dass uns die Kulturmarxisten als Erstes unterwandert und kaputt gemacht haben: Alles wurde zerstört, was irgendwie auch nur im Ansatz mit deutscher Kultur, Idenität und tiefgründig Geistig-Philosophischem oder auch Mystischem zu tun. Sind die Köpfe der Schafe erstmal ruiniert, dann sind diese Wachs in den Händen der Rattenfänger. Gespielt wurde auf Zeit und über mehrere Jahrzehnte hinweg. Ein Volk mit eigentlich großartigen Anlagen wurde systematisch zu Fachidioten und Konsumsklaven umgepolt. Eingelullt in den Wohlstand ist vielen die Misere bis jetzt nicht bewusst. Heute haben wir einen seiernden, Kunst-allergischen Haufen, der das Zwiebelmet-Brötchen und das Fassbier für die große weite Welt hält und wie auf Kommando über türkische “Satiriker” oder “Kabarettisten” lacht, die einem jeden schwindelerregenden Blödsinn vorsetzen können.

  3. Justizskandale in Stuttgart und Bremen: Staatliche Repression gegen einen kritischen Künstler
    Wieder einmal ist ein Fall staatlicher Repression gegen nonkonforme Äußerungen zu melden: Diesmal traf es den Bremer Künstler Rudolph Bauer. Aufgrund seiner satirisch-künstlerischen Bildmontagen wurde Bauer denunziert, angeklagt und verurteilt. Und das nächste Strafverfahren ist bereits im Gange.

    https://dert.online/gesellschaft/203733-justizskandale-in-stuttgart-und-bremen/

  4. Der zweitletzte Satz fasst die Situation vollumfä nglich zusamnen – genial – kann ich nur unterstreichen, degenerierte wohlstandsverwahrloste Bratzen versuchen die noch mit Hirngesegneten in den Wahnsinn zu treiben, ich scheiss denen was, wie ich diese Hirnbefreiten verabscheue, zum Teufel mit denen!

  5. @ „Elektrische Impulse im völligen Vakuum“
    Optische Impulse. Mir erzählte mal Einer der an so eine Veranstaltung nur Zeitweise teil nahm. Vor dem Einlass wurde erst belehrt wie man sich zu verhalten hat und dann war da oben, nur von den Zuschauern sichtbar zu sehen wie und wann man Beifall spenden muss. Ihm war das zu blöd und ging dann. Aus der Zeit vor der vielen Elektronik gab es damals Vorklatscher. Ich war mal auf einem Parteitag einer liberalen Partei in der DDR, da hatten wir einen in der Reihe. Einmal klappte es nicht da war er ganz alleine. Hat sich damit selber enttarnt.

  6. Im Darwinismus gilt nur der Aufstieg, es evolutioniert sich immerzu, das Vorwärts-
    kommen ist die Maxime. Zurückhaltung und Bescheidenheit wird als höchste Form
    der Eitelkeit begriffen, der Anstand als Wahnvorstellungen ewig Gestriger. Es wird
    sich angebiedert, Sympathie geheuchelt und hintergangen. Das erfordert natürlich
    den ganzen Schauspieler, in all seiner falschen Mimik, vor dem Spiegel eingeübt.

    Diese stolze Welt, immer über allem stehen zu müssen mit abschätzig Blick, hochmütig
    und erhaben selbst noch im freien Fall. Sein Ego wie eine Monstranz vor sich hertragen
    zu müssen; weil es für mehr nicht reicht, womöglich nie reichen wird.

  7. Eigentlich muß man annehmen das dieser Gang der Dinge in allen Kulturen im Laufe ihrer Zeit immer der gleiche ist. Es kommt zu einem Höhepunkt der Kultur und anschließend zum Niedergang. Was ich niemals für möglich gehalten hätte ist der Umstand das es hier so schnell geht. Ich hätte gedacht das eine solche Geschwindigkeit nicht möglich ist weil die Menschen das merken und ablehnen. Ich habe mich getäuscht.

  8. beim deutschen Fernsehen lande ich bestenfalls im Sport oder bei Southpark-Wiederholungen.
    Den Rest kann man da wirklich nur noch in die Tonne kübeln.

  9. https://youtu.be/amCq_gBSUrw

    „Polizei + Strafanzeige, weil Wanderer Deutschlandfahne trugen!
    Eine Gruppe junger Männer ging letzten Sonntag in Schleswig-Holstein spazieren und hatte die Deutschland-Fahne dabei. Das war allerdings so schlimm, dass es zu einem Polizeieinsatz gab und Strafanzeige gegen die Gruppe gestellt wurde! Also offenbar ist es jetzt sogar schon verboten eine Deutschlandfahne beim Wandern zu tragen.“

    Der Denunziant ist und bleibt der Drecksfleck an der Wand.
    Polizei als Erfüllungsgehilfe einer linksgrünen Irxxxxx-Ideologie?
    Die unheilbare Krankheit des “Systems” schnattert schmutzig weiter im Sinne der Unfreiheit !

    1. Das antideutsche System hat uns den Krieg erklärt, es treibt uns systematisch aus den Schlupfwinkeln gesicherter Bürgerlichkeit heraus, damit wir endlich lernen, was ECHTER Widerstand (im Sinne von zivilem Ungehorsam) bedeutet!
      Auf jeden Fall werden wird (unsere Wander-Gruppe aus Heikendorf bei Kiel) zum 1. Mai ganz bewußt mit Deutschlandfahnen auf Wanderschaft gehen, in der Hoffnung, den Orks in Uniform eine Lektion in Staatsbürgerschafts-Kunde zu erteilen. ^^
      Übergiffe dieser Art, von seiten des Systems, dürfen keine Schule machen!

  10. Blöd sein ist wie tot sein! Man selbst merkt es leider nicht, schlimm ist es nur für alle Anderen.
    Schon im Studium habe ich als Reaktion auf die Leistungen einiger Kommilitonen die These aufgestellt, dass die Intelligenz auf der Welt eine Konstante ist. Bevölkerungswachstum führt ständig dazu, dass immer weniger für den Einzelnen übrigbleibt.
    Damals in den 1970ern gab es um die 4 Milliarden Menschen, heute sind es mehr als doppelt so viele.
    Es sollte keine Festkleber gegen das Klima geben, sondern gegen die galoppierende Verblödung. Das Problem ist nicht Künstliche Intelligenz, sondern Natürliche Dummheit. Und es gibt bei weitem nicht genügend Planstellen, damit alle Dummen, Intelligenzallergiker und Lernabbrecher Politiker werden könnten.

  11. Gestern im HR haben die Moderatoren im Abspann ein Witz versucht, daß der eine doch den anderen anrufen könnte… der andere hat gelacht, als ob wer weiß was für ein toller Witz das gewesen wäre. Fast wie im amerikanischen Fernsehen, wo jemand durch eine Tür hereinkommt, guten Tag sagt und dann wird bereits das künstliche Lachen eingespielt. Für was? Für Guten Tag sagen? Oder auch ständig diese leeren Phrasen: “In Beantwortung Ihrer Frage würde ich vom persönlichen her sagen, daß meine Meinung dazu eher psychologisch motiviert ist….” Und so geht es sätzelang weiter. Man könnte sagen: heiße Luft. Nichts mehr drin in der Tüte. Böhmermann macht irgendeine Bemerkung, beendet diese in einer Art, als ob er einen Witz gemacht hätte, schaut auf´s Publikum und gibt also das Signal, daß jetzt ein Witz gewesen ist und…. die Leute lachen. Das Zusammenspiel funktioniert. Gut auch beim Publikum von Dieter Nuhr zu beobachten. Der arme Kerl hat immer das blödeste Publikum weit und breit: Die Lachen schon, wenn sie nur irgendeinen noch so losen Sinnnzusammenhang bemerken. Genau wie schlechte Kabarettisten wissen, daß wenn´s schlecht läuft, nur zwei, drei Pipikackapopo-Witze reinwerfen, schon lacht der arme Deutsche wieder. Gruselig. Eine Sendung wie Top Gear, wo James Clarkson einfach nur witzig ist und daß ohne, daß er sich verstellt, ist hierzulande völlig undenkbar. Die denken hier immer, sie müßten rumalbern oder rumhampeln. Ich habe mehrere male versucht, Böhmermann zu gucken, sorry, das sind nur formal Witze. Sozusagen Paket mit Aufschrift ohne Inhalt. Nicht ganz, sorry. Im Paket ist ein Zettel auf dem Steht: Witz…. und wieder lachen sie einfach. Ganz ohne Aussage, ohne Inhalt.

  12. Ein sehr erfrischender Beitrag. Hiervon bedarf es wesentlich mehr, um das alltägliche grau zu ertragen.
    Vielen Dank Herr Beaver!

  13. Sehr treffend geschrieben.
    Das sog. “öffentlich-rechtliche” TV-Programm ist den “privaten” Sendern in Bezug auf Niveauabsenkung bis zur absoluten Null-Linie entgegen gekommen.
    Mittlerweile ist keinerlei Relevanz oder Informationsgewinn aus irgendeinem willkürlich genannten Sender mehr erkennbar.
    Entweder handelt es sich um billigste Pseudo-Dokus, permanente Wiederholungen von bereits x-mal gesendeten Filmen oder Serien (“Unsere tägliche Dosis ‘Tatort’ gib uns heute”) oder Tanz-, Sing-, Quiz-Shows. Dazu noch sportliche Wettkämpfe in Dauerschleife, garniert mit “Experten”-Schwätzern, die den Moderatoren zur Seite gestellt werden, um ebenfalls vom üppigen GEZ-Kuchen naschen zu dürfen.
    Es ist eine Unverschämtheit, wofür und in welcher Art und Weise Milliarden (!) verschwendet werden, um 24/7 Dauerberieselung für das geistig unterbelichtete und immer primitiver werdende Stimmvieh zu produzieren.
    Ein dummes und in Angst und Schrecken versetztes Volk lässt sich halt leicht in die gewünschte Richtung lenken.
    Der große “Wumms” steht uns noch bevor und ich befürchte, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis es im “besten Deutschland, das es jemals gab”, ordentlich zur Sache gehen wird…

  14. Man brauch sich sowas nicht freiwillig antun. Wer diese Dreckssender freiwillig anschaltet hat in meinen Augen sowiso den Knall nicht gehört oder hört ihn gar nicht mehr, weil das Gehirn abgeschaltet ist. Mich würden wirklich mal die richtigen, echten Einschaltquoten und der Altersdurchschnitt der Verblödeten interessieren, die sich die schwarzen Kanäle im Fernsehen, Radio und Autoradio antuen und dafür gerne ihre Gebühren bezahlen weil es dort anständige Gehirnwäsche aber keine lästige Werbung gibt.

  15. Chapeau ! dem Autoren, der sich der Qual des Anschauens von solcherlei TV-Sondermüll gestellt hat.

    Aber dieses Elaborat aus dem geistigen Untiefen des Zwangsbezahlsenders bereits für den aktuellen Aufschlagpunkt des Niveauabsturzes zu halten zeugt von Unkenntnis dessen, was mittlerweile bei Bertelsmann und Co an “Promi”- und Mitmachsendungen versendet wird.

    Wo beispielsweise die Unterhaltung darin besteht, dem Balzverhalten immergleicher, gecasteter Protagonisten mit IQ und Befähigung von Amöben beizuwohnen, die der Sender als “Promis” propagiert, weil er dieselben Nasen schon durch weitere, weitgehend identisch aufgestellte “Formate” quasi als Inzucht hat turnen lassen.

    Das ist ja nicht mal neu, sondern seit “BigBrother” eigentlich immer dasselbe, nur in Variationen. Es ist dort Programm, debilen Gibbons im gestellten und obendrein sturzlangweiligen Miteinander zuzuschauen – und es zieht immerhin so viele Zuschauer, dass diese Art “Unterhaltung” nun der neue Standard zu sein scheint, gemessen an der Zahl gleichartiger Formate. Im Grunde ist aber auch das nichts anderes, als was irgendwelche “Influencer” täglich von sich selbst auf Social Media Kanälen online stellen, in der offenbar berechtigten Erwartung ihren Lebensunterhalt durch diese Art drögen Alltagsporno erwirtschaften zu können, weil sich hinreichend Kundschaft findet.

    Allerdings fürchte ich, dass der kulturelle Untrgang des Abendlandes trotzdem erneut ausfällt. Sondern nur wieder von der älteren Generation (wie seit hunderten von Jahren) beklagt wird, wenn sich aus deren Sicht mal wieder ein neuer Abgrund öffnet.

    Der Film “Idiocracy” hat den tatsächlichen Endpunkt schon ganz treffend postuliert – aber bis dahin haben wir noch ein paar Meter zurückzulegen. Ich vermute aber, dass VOR diesem Endpunkt dummerweise die Infrastruktur als notwendige Grundlage der erforderlichen Dekadenz längst in einem Umfang weggebrochen sein wird, dass es gar nicht mehr dazu kommt. Sondern die “Digital Natives” auf einmal mit der Notwendigkeit schierer Existenzerhaltung konfrontiert sein werden. Ohne goldenem Löffel im Allerwertesten stellt der Alltag aber andere Anforderungen als mit Idioten-TV betäubbar wäre.

    Und dank Habeck und Konsorten wird das schneller eintreten, als den Initiatoren und Propagandisten in Politik und Medien selbst lieb sein kann.

  16. Hab grade festgestellt das ich schon seit 8 Tagen keine neue IP Adresse mehr bekommen habe, obwohl ich eine variable habe und jede Nacht eine neue bekommen müsste und einmal VPN Ausfall beim Senden eines Kommentars, Ist schon sonderbar. Huckedin der Werksspion?

  17. Viel abstoßender ist die Tatsache, dass die Konsumenten dieser Produkte in Jobs sitzen, wo sie Entscheidungen über andere zu treffen haben.

  18. das Programm der öffentlich bekloppten Keuler entspricht offensichtlich der Mehrheit der Wähler die so gewählt haben, das am Ende die Ampel ausgekotzt wurde.