Dringend: Baerbock muss weg

Annalena Baerbock (Foto:Imago)

Annalena Baerbock muß weg. Das hat einen simplen Grund. Sie wurde als Außenministerin für Deutschland installiert, agiert aber als Außenministerin gegen Deutschland. Man könnte eine Serie schreiben, bei der man jedes Mal einen anderen der grünen Volksvertretungsdarsteller ins Visier nimmt und begründet, warum er „weg muß”. Die Begründung wäre bei allen dieselbe: Sie agieren nicht für den deutschen Souverän sondern gegen ihn. Sie nützen Deutschland nicht, sondern sie schaden Deutschland – und zwar massiv. Es ginge mit der Forderung nach „weg“ ohnehin nur noch um Schadensbegrenzung. Heute also Annalena Baerbock. Diese Frau zieht den Schaden aus dem Ausland an wie ein Magnet. Allerweil tut sie das unter Mißachtung der Folgen, die gestörte Wirtschaftsbeziehungen zu China für den deutschen Bürger hätte.

Während Kanzler Scholz nach China reist, um dort Schönwetter zu machen, schießt sich die chinesische Presse auf die deutsche Ampelkoalition ein, besonders auf die Außenministerin. Scholz selber scheint hin- und hergerissen zu sein zwischen Flüchen auf seine eigene Außenministerin und dem Wissen darum, daß ihre Entlassung dem Ende seiner eigenen Kanzlerschaft gleichkäme. Die Grünen würden vermutlich die Koalition aufkündigen und in einer neuen Regierungskoalition erneut vertreten sein. Dann allerdings mit einem Kanzler Merz, der die transatlantische Hörigkeit der Frau Baerbock noch viel besser ergänzen würde als Olaf Scholz. Scholz hat die Wahl zwischen der Pest und der Cholera. In dieser Lage tut er das, was er immer tut: Er laviert. Daran, daß die Ampelkoalition platzt, dürfte auch den Gelben nicht das Geringste gelegen sein, da sie damit rechnen müssten, bei einer Neuwahl nicht einmal mehr die 5-Prozent-Hürde zu knacken. Aber es hilft nichts: Baerbock muß trotzdem weg. Eigentlich müsste die große „Reset“-Taste gedrückt werden in einem System, das solche Figuren überhaupt bis in die höchsten Staatsämter spült. Baerbock ist das Resultat eines grundsätzlichen Systemfehlers. Der Systemfehler: Es ist den Parteien gelungen, sich den Staat zur Beute zu machen. Das schreit nach einer sehr grundsätzlichen Reform.

Eine Frage der Selbstachtung

Annalena Baerbock macht den Eindruck eines „braven Mädchens”, das gehorsam tut, was ihm von seinen Förderern aufgetragen wird. Der wichtigste ihrer Förderer ist wahrscheinlich Professor Klaus Schwab, der WEF-Gründer. Baerbock ist einer seiner „Young Global Leaders”, die er allüberall installiert hat. Es gibt nicht einen der ganz Großen in der internationalen Politik und in der Wirtschaft, mit dem Schwab nicht irgendwann einmal konferiert hätte. Von Nixon über Sadat und Saddam und Breschnew bis Obama ist alles dabei. Der Mann hat vermutlich das beste Netz an einflußreichen Kontakten rund um den Globus und ist seit 1971 „im Geschäft”. Damals war Annalena Baerbock noch nicht einmal auf der Welt. So prahlte Schwab bereits öffentlich damit, den kanadischen Premier Justin Trudeau als einen der Seinen installiert zu haben. Etwa die Hälfte der Parlamentarier in Ottawa stehe sozusagen in seinen Diensten. Und Schwab gilt als der Vater des „Great Reset”. Für Schwab ist ein braves, unbedarftes und gehorsames Mädchen wie die deutsche Außenministerin nicht mehr als Wachs in seinen Händen. Den Deutschen hingegen nützt das überhaupt nichts. Die bezahlen bloß dafür, daß Annalena Baerbock die Außenministerin geben darf. Den Nutzen haben andere.

Ihr außenpolitischer Kurs Russland gegenüber ist nicht mehr, als ein demonstratives „Türen zuschlagen”. Wer da noch nach Sinn und Verstand sucht, der sucht vergeblich. Russland wird bis zum Ural immer östlicher Teil Europas sein und diese Tatsache wird alle gegenwärtigen Geostrategen in den USA und auch das WEF überdauern. Das wäre die maßgebliche Perspektive: Geographisch sind Westeuropa und Russland ohne jede Änderungsmöglichkeiten auf der Weltkarte festgetackert. Allein deswegen schon ist die Dämonisierung Russlands nicht im deutschen Interesse. Es führt langfristig kein Weg daran vorbei, sich mit Russland zu vertragen.

Eine Frage der Selbstachtung des Souveräns

Es führt auch langfristig kein Weg an der Wahrheit vorbei. Annalena Baerbock kann so lange behaupten wie sie will, der russische Einmarsch in die Ukraine sei ein verabscheuungswürdiger Bruch des Völkerrechts gewesen, über den sich zu empören allezeit das Gebot der Stunde sei, ohne daß es deswegen wahr würde. Es ist beweisbar, daß das Völkerrecht auf Papier steht und daß es der Westen, namentlich die USA selbst sind, die sich je nach Lust und Laune aussuchen, wann es gelten soll und für wen – und wann und für wen nicht. Es ist nachgerade der Gipfel der Heuchelei, Putin als den Gottseibeiuns zu porträtieren, um zugleich im Fall Saudi Arabien, Iran, Türkei und Aserbeidschan den Mund zu halten. Entweder man hat Prinzipien oder man hat keine. Welche zu behaupten, ohne wirklich welchen zu folgen, ist so überflüssig wie ein Kropf. Die selektiven Wahrnehmungen einer Frau Baerbock, gern mit einer ominösen Moral begründet, entpuppen sich als präferenzutilitaristisches Gemeine & Gefinde, das mit Moral nicht das geringste zu tun hat. Sie gehorcht halt. Nur ihrem Amtseid gehorcht sie nicht. Sie mehrt den Nutzen des deutschen Volkes nicht und wendet auch keinen Schaden von ihm ab, ganz im Gegenteil. Sie mehrt seinen Schaden und wendet jeden Nutzen von ihm ab. Und das alles im Namen einer Moral, die keine ist. Wer in Deutschland braucht eine Annalena Baerbock? – Niemand! Sogar ihre eigenen Kinder scheinen weitgehend ohne ihre Mama auskommen zu können.

Warum zur Hölle ist sie dann noch Außenministerin? – Es ist eine Frage der Selbstachtung des deutschen Souveräns, sich das nicht länger mehr bieten zu lassen. Wenn er sich das noch länger bieten läßt, scheint es um seine Selbstachtung schlecht bestellt zu sein. Hallo Souverän!? Hast du Selbstachtung oder hast du keine? Macht es dir etwas aus, verarscht zu werden – oder macht es dir nichts aus? Gefällt dir, was die Frau Baerbock den lieben langen Tag alles über dich erzählt, zum Beispiel, daß ihr egal ist, was du denkst, oder gefällt dir das nicht? Willst du dir weiterhin von einer überführten Aufschneiderin und Plagiatorin, die keinen geraden Satz herausbringt, die Welt erklären lassen? – Nicht? – Na dann. Du mußt etwas tun, Souverän! Diese Frau gibt keinen Pfifferling auf dein Wohlbefinden! So vernagelt kann man doch nicht sein, um das nicht glasklar zu erkennen!?

Vernagelt (Screenshot:Facebook)

Natürlich wäre eine Beendigung der politischen Karriere Baerbocks – per Entlassung aus dem Ministeramt durch Olaf Scholz etwa – keine Garantie dafür, daß sich ohne weitere Änderungen grundsätzlich etwas bessern würde. Eine Chance gäbe es eventuell auf eine andere Außenpolitik, eine, die nicht so überdeutlich aus dem amerikanischen Rektum heraus geführt wird. Bräche man das Problem auf eine rein persönliche Ebene herunter, indem man sagt, daß Baerbock ungeachtet aller politischen Fragen schon ihres zweifelhaften Charakters wegen eine einzige Anfechtung ist für jeden, der auf Logik, Wahrheitsliebe und Aufrichtigkeit noch etwas gibt, dann wäre mit ihrem Rauswurf allein schon wegen der Erleichterung über die Entfernung einer Lebensgefahr etwas gewonnen. Heutzutage kann man sich realistischerweise über eine Schadensvermeidung nicht mehr freuen, weil es keine gibt. Aber eine Schadensbegrenzung wäre unter den Bedingungen auch schon etwas. Im mittelalterlichen Folterkeller brachen schließlich ebenfalls Frohsinn und Heiterkeit aus, wenn es hieß, die tägliche Folter würde heute wegen Folter-Personalmangels von zwei auf nur eine Stunde verkürzt.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

54 Kommentare

  1. Die gesamte grünliche Schmutzbande muss terminiert werden,
    weil sie Feinde der Demokratie und des Deutschen Volkes sind.
    Es gibt eine gute Mehrheit aus den bürgerlichen Parteien, AfD, CDU, FDP.
    Dieses Bündnis könnte schnell gründlich und nachhaltig im
    Interesse von Demokratie, Recht und Ordnung säubern !

    49
    17
    • CDU und FDP sind bolschewistisch geworden. Mit Demokratie, Recht und Ordnung haben diese Parteien nichts im Sinn.

      53
      3
    • Das bringt nix, man kann einen Scheißhaufen zwar golden anmalen damit er besser aussieht, aber es bleibt deswegen immer noch ein Scheißhaufen.
      Ein „finaler Ausnahmezustand“ muss her der die Ausrufung des Kriegsrechts zu ermöglichen, die gesamte politische Infrastruktur der Bundesrepublik muss außer Kraft gesetzt werden.
      Die politischen Parteien sind das kleinste Problem, die richten sich autmotisch nach dem Wind, die gewachsene politische Verfilzung von Ämtern, Justiz, Sicherheitsapparat, Verwaltung, Medien, Schulwesen, politischen „Vereinen“ etc. muss komplett aufgelöst werden, es müssen Zahlungen stillgelegt werden, Lizenzen annuliert bzw. nicht mehr verlängert werden, Befugnisse entzogen, Gesetze abgeschafft und ein „Eignungstest“ als Voraussetzung für eine Beauftragung bindend sein, die Praxis der „Vererbung“ von Ämtern und Vorsitzen muss endgültig unterbunden werden.
      Ein solch radikaler Umbau lässt sich nicht im Einklang mit demokratischen Grundprinzipien vereinbaren – upps, ach ja diesen „Zustand“ hatten wir ja schon, die Verfassung wurde ohne Zustimmung des Parlaments ausgesetzt um Noterlasse durchzusetzten, um Juden ähhh… ungeimpfte politische Gegner komplett aus dem gesellschaftlichen Leben auszuschließen.
      Sogar die dümmsten dieses Landes kriegen also einen astreinen Staatsstreich hin, so schwer kann das dann doch nicht sein.
      Die richtig dreckigen aber absolut notwendigen Jobs könnt ihr mir überlassen, ich regle das schon, ich finde es für den Bürger nicht zumutbar soviel Steuergelder und Platz für inhaftierte Politiker, Vorstände, Richter, Beamte usw. zu verschwenden, was das allein für Heizkosten verursacht!
      Da gibt es effizientere Lösungungen…

      76
      1
    • Christa, was erwarten Sie denn von einer Merz-CDU und Lindner-FDP? Die wollen doch die Grünen nur überholen.

      Und noch ein Wort zur AfD. Ich stimme zu, die AfD hat eine Reihe von fähigen Leuten. Aber die AfD stinkt auch wie ein Fisch vom Kopfe her, und der Kopf heißt Chrupalla. Er ist ein Spalter wie Steinmeier und lehnt gemeinsame Demos mit den „Freien Sachsen“ ab.

      Dass Chrupalla ein Charisma wie eine Schrankwand hat, das dürfte niemanden verborgen bleiben. Chrupalla ist als Bundessprecher ganz klar ein Bremsklotz für die AfD.

      20
      17
      • Ein Höcke sollte es richten und ganz schnell !
        Höcke wird noch eine große politische Zukunft haben.
        Jetzt noch nicht, allerdings wird seine Zeit bald kommen.

        11
        7
    • Tja, was geistigen Tieffliegern, auch hier, nicht passt, wird negativ bewertet.
      Solche Idioten sind für mich Antidemokraten und sie unterdrücken mit
      ihren Daumen nach unten die Meinungsfreiheit.
      Es gibt natürlich auch wenige, die sich mit dem Schriftsatz argumentativ auseinander setzen und das ist absolut o.k.

      8
      6
  2. Baerbock das ist einfach und kurz eine klare Eidbrecherin, Volks und Landesverräterin die eben nicht nur entlassen donder auch haftbar gemacht werden muss.
    Baerbock muss gerichtlich belangt werden und hierbei darf es keine Immunität geben.
    Hochstabler/innen die ein Amt derat missbrauchen und klar und deutlich die Interessen fremder Mächte ausführen und dabei dem Souverän der sie fürstlich entlohnt gewaltigen Schaden zu fügt der kann nicht einfach nur entlassen werden denn dies wäre ein fatales Signal!
    Bei etlichen Amtsträgern dieser verräterisch und zum Schaden Deutschlands agierenden Personen muss rasch und sehr deutlich ein Exempel statuiert werden um klar und deutlich aufzuzeigen wer solch eine verwerfliche Tat begeht der wird zur Rechenschaft gezogen!

    66
    7
    • Hm verstehe… und das alles soll dann wohl von denen durchgeführt werden die sie erst an diese Position gebracht haben und ihr vermutlich inzwischen einen Gefallen schulden, ja das könnte klappen…

      22
      3
  3. NIEMAND von den Grünen dürfte einen Posten in der Regierung haben, die sind ALLE Deutschlandhasser per se und haben sich dahingehend immer wieder öffentlich dazu geäußert.
    Man kann nur staunen wie es möglich ist, das so eine Gurkentruppe auf solchen Posten sitzen kann.
    Es ist beschämend und es macht wütend. Die ganze Welt lacht bereits über uns.

    77
    2
    • Bedenken Sie jeder 5. wählt die auch noch.Der „mündige“ Souverän ist das Problem. 20% Masochisten ,das hält keine Gesellschaft aus.Der Bürgerkrieg ist alternativlos.

      41
      • @caesar
        Ja das ist er, nur wer soll den beginnen und durchziehen, die Deutschen ganz sicher nicht.
        In Deutschland traut sich das sprichwörtlich noch eher die Oma, auch wenn das vor lauter Hilflosigkeit an Mangel von politischer Gegenwehr schon insziniert werden muss, peinlich, peinlich…

        32
        3
        • So ist es leider: die Alten sind zu alt zum kämpfen, und bei den Jungen ist es noch schlimmer:
          Sie haben nicht die die nötige Bildung, um überhaupt zu verstehen, was passiert, sind zu feige und zu egoistisch, zu verweichlicht, ohne militärische Ausbildung und rettungslos damit beschäftigt, am Bahnhof heile in die S-Bahn zu gelangen, ohne bedroht, beraubt oder vergewaltigt zu werden.

          13
          1
      • Sollten Millionen von Sozialschmarotzern noch das Wahlrecht f.d. Bundestagswahl
        bekommen, sind Deutsche und Land fix und fertig.
        Scheinbar waren die Wähler des grünlichen Faschismus bei der Parteienauswahl
        opiumisiert.
        Ich hoffe, das es bald diese geistigen Wähler-Tiefflieger hart in ihrem Geldbeutel
        treffen und ins Lenkrad vor Wut beißen, das sie Grüne als Abzocker und Vernichter gewählt haben.
        Das Wählerklientel von Grün sind i.d.R. die Besserverdienenden, Ausländer mit Wahlrecht und die vielen dummen aus der Terror-Gruppe, z.B. „Letzte Generation“ u.a.

        12
  4. Baerbock ist die folgerichtige Nachfolge von Maas in diesen niedergehenden Staatswesen. Er war eine Null. Sie ist minus Null. Es gibt niemanden in den Blockparteien, der das Format für einen Außenminister hätte. Es gibt keine klugen Köpfe mehr. Bei den Grünen hat es überhaupt noch keinen gegeben, bei den anderen sind die klugen Köpfe schon Geschichte und diejenigen die den Ansatz hatten kluge Köpfe zu werden, wurden weggebissen. Es herrschen in den Blockparteien nur noch irgendwelche Leute, die noch nie gearbeitet haben, keine Ausbildung haben oder eine völlig nutzlose oder sie haben in ihrer versuchten unternehmerischen Karriere eine Pleite hingelegt. Wer bitteschön soll bei dieser Versagertruppe noch für irgendein Amt qualifiziert sein. Ich kenne ein paar Wenige, die das könnten, die gehören aber zur Schwefelpartei oder sind ausgebuhte Linke, die man dort loshaben will. Alle diese Möchtegerne und Quoten, die ich alle nicht gewählt habe, sind unfähig, überhaupt irgendein Amt zu bekleiden oder irgend eine Arbeitsstelle sinnvoll zu besetzen. Die Quoten sollten sich nach Hause machen und sich um Kinder und Herd kümmern. Dort könnten sie höchstens den veganen Sonntagsbraten anbrennen lassen und sonst keinen Schaden anrichten. Diese Gestalten, die Männer sein wollen, könnten im Rahmen der Gleichberechtigung auch zum Herd verpflichtet werden. Dann wären ihre Familien zwar immer verdammt Rührei zu essen, weil man da nichts falsch machen kann, aber unser Land bräuchte sich mit diesen Typen nicht mehr herumzuschlagen. Es ist doch furchtbar peinlich eine Quote als Außenminister zu haben, die noch nicht mal einen Satz fehlerfrei sprechen kann. Ich glaube, dass sich das ganze diplomatische Korps im In- und Ausland über diese Person lustig macht. So gesehen, wird Deutschland mit diesen Typen immer am Katzentisch sitzen und die Politik geht über sie hinweg, ohne dass jemand nach uns fragt.

    65
    3
    • @ Rollenspielerin
      Die wenigen (akzeptablen) klugen Köpfe deutscher Politiker kommen blöderweise automatisch auf die Erkenntnis das sie üerhaupt keinen Bock haben aus dieser Kloake etwas zu machen, man muss schon außergewöhnlich blöde sein um die nötige Vermessenheit aufzubringen, sich trotz aller Unfähigkeit hinzuzustellen und sein Land vor der ganzen Welt bis auf die Knochen zu blamieren.
      Das ist nicht einmal ironisch gemeint, ein Blick in die Reihen unserer Elite von Primaten erklärt das von selbst als traurig peinliche Tatsache.

      34
      1
      • @The Rob: Ich habe das jetzt nicht wirklich verstanden, weil Sie 2 unterschiedliche Fakten in einem Satz zusammengebracht haben. Die klugen Köpfe haben Bock dazu, sich dieser Aufgabe zu stellen. Das können wir jede Woche wieder sehen oder in Bundestagsreden, wo die Dummen, die von nichts Ahnung haben nur blöd zwischenquatschen und herumkreischen. Den 2. Teil Ihres Satzes, dass man viel Vermessenheit aufbringen muss, um Deutschland bis auf die Knochen zu blamieren, stimme ich vollumfänglich zu. Das sind die Blockparteien, egal welche davon und von denen stechen die Grünen noch maximal heraus.

        4
        2
        • @Rollenspielerin
          Das kommt auf die Sichtweise an wen man persönlich für befähigt hält, wenn ich da an andere denke wie Sie wird sich da eine „unverständliche“ Lücke auftun.
          Diejenigen die ich für befähigt halte sind keine Wunschkandidaten von mir, aber mehr an Auswahl haben wir da leider nicht.
          Ich denke dabei an keine Parteizugehörigkeit sondern nur an die erkennbare Persönlichkeit, allerdings möchte ich einen Namen nennen mit dem ich sowas wie Hoffnung verbinde – Sahra Wagenknecht.
          Wenn sie eine Partei gründet ist auf einen Schlag die strategische Parteienausrichtung zerschlagen.
          Derzeit herrscht so etwas wie intellektueller Stillstand mit der AfD als politischem Sündenbock, auf den medienwirksam mit dem Finger gezeigt wird.
          Kommt ein neues Parteien-Element dazu, was übrigens gut 50% der Bevölkerung befürworten würden, wäre es vorbei mit Stillstand und der politischen Fokussierung, die deutsche Parteienlandschaft wäre endlich wieder in einem 2 Frontenkonflikt, es gäbe wieder eine echte Opposition die dagegen hält und alle wieder zur Optimierung zwingt.

          6
          1
    • Schwer, heute Leute mit Format in der Politik zu finden.
      Zu meiner Jugend, in den 70er Jahren, war das noch anders.

  5. falscher Ansatz !
    Die wurde installiert über den WEF als Young Leader an der Leine. Die auszutauschen bedeutet viel Aufwand und viel Kraft und keinen Nutzen, denn dahinter steht sofort die nächste Sockenpuppe.
    Der WEF muß weg, Schwab und Genossen müssen weg, die Transatlantiker müssen weg.
    Dann hat es Statur !
    Die Young Leader gehen dann von selbst – seien es Baerbock, sei es Macron, sei es Trudeau und wie die Lakaien alle heißen.

    61
    • Völlig richtig erkannt !
      Der Sohn des alten Schwab ist bereits fest im System der Menschenverachtung,
      Menschenzüchigung u.a. schweinereien installiert.
      Wie sicher mögen sich diese Abschaumtruppe eigentlich noch fühlen?
      Na ja, sie sitzen halt überm großen Teich und denken sie können sich alles
      Unmenschliche erlauben.

      24
      3
    • „Der WEF muß weg, Schwab und Genossen müssen weg, die Transatlantiker müssen weg.“
      Und wie wollen Sie das realisieren ?

      15
      5
    • ganz falscher Ansatz, die ganze Berliner Bande muss weg, dazu noch die Medialen Hirnwäscher, wer braucht Politiker?
      Wer braucht Berufslügner und Kriegstreiber, Korrupte machtgeile Egomanen und völlig durchgeknallte Klimasekten?
      Wer braucht Oligarchen oder Multi Milliardäre? Ich könnte Seiten mit unnützen „Parasiten-Berufen“ füllen, die alle nichts brauchbares Produzieren, ganz im Gegenteil die machen anderen noch das Leben schwer und wir bezahlen die auch noch dafür und der Großteil klatscht noch Beifall. Das ist eine so dermaßen kranke Scheiße alles, das ich nicht verstehe warum das nur so wenigen auffällt.
      Aber erst wenn die Mehrheit Dreck frisst, können wir die Bande ein für alle Mal zum Teufel jagen.
      Wie lange warte ich schon auf diesen Tag.

      34
      4
    • Da kann sich der „Corona Hotspott“ und der „Zeitgeist“ ja zusammentun um uns von all diesen unbesiegbaren Sekten zu befreien, dann macht mal los, schreitet mit Beispiel voran!
      Ihr seid ja nicht die einzigen die uns hier die großartige Erkenntnis nahelegen was alles „weg“ muss, nur diese absolut notwendige Aufzählung dieser „To do List“ wird sich nicht von selbst abarbeiten.
      Bevor man mir hier wieder wieder zum 100.000x mit der geistreichen Begründung kommt ich solle doch selbst mal etwas tun, dem kann ich zu 100% absolut versichern das ich das tue und hart dafür einstecke und bezahle.
      Die nächste „Verpflichtung“ die ich selbstverständlich nicht einhalten werde steht sprichwörtlich schon vor der Tür, die jährliche Prüfung der Knopfzellen der wegen jedem Scheiß anspringenden „Rauchmelder“.
      Wie jedes Jahr werde ich dann lesen „Sie sind verpflichtet blablabla“, interessiert mich einen Dreck, vor Jahren habe ich schon angedroht wer sich unerlaubt Zutritt verschafft dem fackle ich die Bude ab, dieser Vergeltungsmaßnahme fühle ich mich „verpflichtet“.
      Das geht dann das ganze Jahr so, GEZ-Drohbriefe landen ungeöffnet im Müll, Zahlungsaufforderung für Leistungen die ich überhaupt nicht in Anspruch genommen habe werden grundsätzlich verweigert, sind wir hier denn bei der Mafia oder was?
      Mein Gerichtsvollzieher und über ein Dutzend Inkasso-Büros haben schon längst aufgegeben und ich stelle immer wieder fest das mir sogar mit versteckten hinweisen geholfen wird, Sachen gibt’s.
      Verpflichtungen zur Angabe, Auskünfte über jenes und dieses – „daran kann ich mich nicht erinnern“, Gendergeschwätz verstehe ich einfach nicht und muss solange wiederholt werden bis die richtige Ausdrucksweise gefunden wurde so das ich es verstehen kann usw. usw.
      Was macht ihr so um nicht zu funktionieren?

      24
      • Wenn jeder nur die Hälfte von dem machen würde was du machst, wären wir die Bande schon längst los.
        Leider haben die meisten nicht die Eier in der Hose, sich mit denen anzulegen, vor allem wenn du viel zu verlieren hast.
        Das du aber, wenn du mitmachst, bald alles verlierst, müssen die noch lernen.
        Stelle mich quer wo ich kann, verweigere Zahlungen und Mitarbeit, verweigere Auskünfte und noch andere Sachen, die ich hier nicht schreiben kann. Kurzum ich mache denen das Leben so schwer wie möglich.

        10
        • @ Anne Wald
          Oh, dankeschön!
          … und ja, es wäre tatsächlich so, das System funktioniert nur weil man die Befehle befolgt, würde jeder Soldat den Schießbefehl verweigern gäbe es keine Kriege mehr, wenn nicht immer Dritte zwei gegeneinder aufhetzen würden wir viele Probleme erst gar nicht haben.
          Wir und die Welt sind nicht perfekt und das soll es auch gar nicht sein, aber man steckt seine ganze Energie rein um alles nur noch viel viel schlechter zu machen.
          Dieser Planet könnte das Paradies sein, aber man tut alles das es die Hölle ist, total idiotisch…

      • @TheRob: Wirklich total mutig. Das System bekommt ja regelrecht Angst vor Ihnen. Übrigens, die Rauchmelder werden nicht in Ihrer Wohnung überprüft. Das wird alles von außerhalb gemacht.

        1
        9
        • @Rollenspielerin
          Also da hängt immer so ein Zettel an meiner Tür der mich auffordert Zugang zu meiner Wohnung zu gewähren, das dies meine Pflicht sei und wenn ich das nicht mache mir erhöhte Kosten drohen…etwa 40.- Euro, die Prüfung zu verweigern kostet übrigens gar nichts.
          Nachdem ich den „Termin“ nicht brav befolgt habe für den ich extra auch noch Urlaub nehmen müsste, sind auf diesem Zettel mit fettem Edding immer alle Begriffe eingekreiselt die ich wohl zu blöde bin zu kapieren, sowie „verpflichtet“, „Zugang gewähren“, „trotz Aufforderung“…, ich denke nicht das ich mir das jedes Jahr immer nur einbilde.
          Wenn sie sich da so gut auskennen können Sie mir bestimmt auch erläutern wie ein batteriebetriebenes Gerät das einfach an die Decke montiert wurde genügend Sendestärke, wohlgemerkt über Jahre aufrecht erhalten kann, so das es permanent irgendwelche Daten irgendwo hinschicken kann.
          Also der Akku von meinem Handy hält bestenfalls 2 Tage durch und auch nur wenn ich es nicht benutze.
          Das ist ein simpler Detektor und keine Hightech-Überwachungsdrohne, ich weiß ja nicht was bei ihnen für ein auf außerirdischer Technologie basierendes Gerät installiert wurde, aber wenn Sie es nicht ertragen das jemand wie ich einfach mal erklärt das man nicht alles mitmachen muss, was wäre denn Ihrer Meinung nach das richtige Verhalten um Ungehorsam zu demonstrieren?
          Was machen Sie denn so um dem System mal so richtig „Angst“ zu machen, möchten Sie uns alle hier mit Ihrem „Kampfeswillen“ Mut machen?

  6. Eigentlich würde ich ja gerne darüber witzeln, welchen Sinn es wohl macht, ausgerechnet bei „feministischer“ Aussenpolitik nach Sinn und Verstand oder gar nach Prinzipien zu suchen.

    Wenn aber Annalena Baerbock im Friedensaal des Historischen Rathauses zu Münster mit dem Ratskreuz ein religiöses Symbol gläubiger Menschen entfernen läßt, um eine Neutralität vorzutäuschen, die sie andernorts bekämpft, dann ist mir angesichts dieser unerträglichen Heuchelei jeglicher Spaß vergangen:

    „Wir lehnen das Berliner Neutralitätsgesetz ab, denn es diskriminiert und entmündigt gläubige Menschen mit einem sichtbaren religiösen Symbol oder Kleidungsstück – allen voran kopftuchtragende Frauen.“ – Annalena Baerbock (GRÜNE) am 08.09.2021

    https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/annalena-baerbock/fragen-antworten/sehr-geehrte-frau-baerbock-was-halten-sie-vom-sog-kopftuchverbot-fuer-muslimische-frauen-welches-in-jedem

    24
  7. Die wenigsten erahnen, wie tief und schmerzhaft der vorsätzlich herbei geführte Fall für die gesamte Gesellschaft in Schland sein wird und je prekärer jetzt schon, desto tot bis schwerstens geschädigt werden die Menschen sein. Eine noch so sehr aufgeblähte Polizei oder extra aufgestellte Milizen werden den fanatischen Frust und Mordlust dann nicht mehr im Zaum halten können. Identifiziert die geistesschwachen Wähler von diesen Schwerstverbrechern, weil am Ende nur noch diese Schädlinge zu fassen sind und die eigentlichen Verursacher dann schon längst in Sicherheit außer Landes geflohen sein werden. Es wird bei dieser wahnsinnigen Abrechnung, lediglich über Tage bis wenige Wochen, wie immer und üblich bei reinigenden Massenexzessen auch viel unschuldiges Blut vergossen werden. Es könnten durchaus mehr als 20 % der Bevölkerung dabei draufgehen.

    20
  8. Es muss ein Neuanfang geben im Sinne der deutschen Bevölkerung.In Bundestag dürfen nur noch neue Abgeordnete.Die in keiner Partei oder NGOs oder ähnliches sind.Sie müssen zur arbeitenden Bevölkerung.Die Parteien die an dem Untergang Deutschland schuld sind, werden verboten und bestraft .Wir haben noch Lager die gut im Schuss sind.Auch alle NGOs Schwab Organisationen müssen hart bestraft werden.

  9. MOMENT !

    Frau B. ist doch gar keine deutsche Außenministerin.

    Sie ist US-Außenkanzlerin von Deutschland 😀

  10. Schon unter Merkel war die Regierung „installiert“, anfangs hat man sich über Wahlmanipulation keine Gedanken gemacht, weil man das in diesem Land für undenkbar hielt. Merkel war fast einmal weg vom Fenster, mit Mühe und Not konnte sie sich „behaupten“. Danach ging es merkwürdigerweise viel moderater zu für sie, Zufall? Nicht nur Baerbock muss sofort weg, alle müssen weg. Diese Regierung ist nicht nur die schlechteste, sie ist die schädlichste, sie ist die schändlichste und eine Zumutung, nicht nur für die Intelligenz. Baerbock, Fäser, Merkel, Roth, wie sie alle heissen, sie sind, jedenfalls für mich, eine Beleidigung und eine Herabwürdigung für das weibliche Geschlecht. Sie unterstützen das Vorurteil, dass Frauen für derartige Positionen nicht geeignet sind. Auf die Genannten und eine Menge anderer trifft dies zu.

  11. Zeigt mir bitte eine einzige Regierung seit der Wiedervereinigung, die im Interesse der Bevölkerung gehandelt hatte. Ich kenne keine einzige. Selbst die Wiedervereinigung war nur zum Nutzen einzelner Konzerne, die bis heute aus dem Steuerpaket noch beträchtliche Summen erhalten.

  12. Liebe Plattformbetreiber, lasst dieses Forum nicht von Faschisten kapern !

    Vermutlich leisten hier Links-Grüne, Minderbemittelte, ganze Störerarbeit.
    Noch nie gab es so viele Daumen nach unten, wie z.Zt.

  13. Völkerrecht?
    Das gibt es nicht.
    Was es gibt, ist die „regelbasierte Weltordnung“ d.h. das Recht des Stärkeren, also der U.S.A. mit ihrer „Full-spectrum-dominance“.
    Wem das nicht paßt, dem wird „Shock and Awe“ zugeteilt, also Schock und Entsetzen, wie es Gaddafi und andere erfahren mußten, als sie im Interesse ihrer Völker oder auch nur gegen das Interesse des Petro-Dollars handeln wollten.

    Marionetten wie Baerbock zu installieren ist natürlich billiger als der NATO Einsatz wie in Jugoslawien oder Lybien, deshalb probiert man es mit „Young Global Leaders“ oder wo erforderlich mit Farbenrevolutionen.
    Aber auch der Reale-Welt-Blofeld-Schurke Klaus Schwab ist nur eine Marionette („Schwab Kissinger CIA“ gugeln) so wie Zuckerberg.

    Leser Gier hat recht, „feministische Außenpolitik“ ist die Unterstützung von Islamisten und Kopftuchtragen als Symbol der Entmündigung.

    @caesar:
    Bürgerkrieg?
    Nun ja, für uns bisher unvorstellbare Gewalt auf den Straßen werden wir bekommen. Einen kleinen Vorgeschmack gab’s dieser Tage in Linz. Aber Bürgerkrieg?

    Malen Sie sich vor Ihren geistigen Auge mal den Malte-Thorben oder Kevin neben dem muskelbepackten Hassan oder Mehmet aus und es dürfte klar sein, wessen Blut fließen wird.
    Bürgerkrieg?
    Die meisten Deutschen werden sich wehrlos abschlachten lassen. So wie auf kleinerer Flamme ja schon heute.

  14. Das sehe ich auch so: Baerbock muss weg

    Auf der Liste der menschlichen Waffen mit dem größten Zerstörungspotenzial sehe ich Baerbock auf Platz Eins. Sie ist die Hauptwaffe. Um die Plätze Zwei und Drei rangeln sich Habeck und Faeser. Da bin ich mir noch nicht sicher, wer von denen schädlicher ist und auf Silber hoffen kann.

  15. Hat sich noch niemand gefragt, warum die „siegreichen Mächte“ – USA und England – nach dem Zweiten Weltkrieg zur Demokratisierung Deutschlands (Westzonen) nicht ihr eigenes Mehrheitswahlsystem, sondern ein abgewandeltes Verhältniswahlrecht einführten? Hälftig nach Mehrheitsprinzip, hälftig als Verhältniswahl – und damit besonders im Parteienzugriff? Mit erstem wird abgelenkt, dass die Änderung nicht auffällt und mit dem zweiten schon vermischt und dafür gesorgt, dass unweigerlich ein Koalitionssystem errichtet werden wird/werden muss. Und ein Koalitionssystem macht es höchst unwahrscheinlich, dass man es mit einer willensstarken und kompetenten Regierung als Konkurrenz zur eigenen Politik zu tun bekommt. Derartige Regierungen werden nie offenlegen, was wirklich gespielt wird, weil sie selbst insbesondere von den USA viel zu abhängig sind und bleiben. Sie dürfen nicht einmal sagen, dass immer noch Besatzungsrecht gilt – siehe Ausbau für ukrainisches Militär in Wiesbaden. Deutsche Souveränität hätte schon längst andere Wege eingeschlagen und einschlagen können.

    Lange Zeit war die FDP die zweite Koalitionspartei. Hauptsache bei diesem Wahlsystem ist jedoch, dass keine klare Zuordnung, sondern stets nur ein verweichlichter, Kompromisse-erzwingender Kurs ohne klare Verantwortlichkeit zustande kommen kann oder gar wird und wurde.

    Der Gipfel ist nun mit drei Parteien erreicht. Jede ist schon schwach im Auftreten, dass nur noch Murks herauskommen kann. Dass würde sich auch bei anderen Konstellationen und Koalitionen nicht mehr ändern, sondern im Gegenteil steht zu befürchten, dass es noch mehr Aufsplitterungen geben wird. Die politisch klare Linie ist „raus“. Das ist auch das Erbe von Angela der Großen: Politik machen, ohne Politik zu betreiben!

    Scholz ist sowohl als Person als auch als Parteiführer viel zu schwach um eine Frau B. aus ihrem Amt hinauszuwerfen. Noch zählen ja sie und ihr landwirtschaftlich geprägter Kinderbuchautor-Parteigenosse zu den beliebtesten Politikern in Deutschland! Welch grandiosen Fehlbesetzungen und welch unbegreifliche Dummheit der Deutschen, dies nicht zu erkennen und Konsequenzen zu fordern. Da spielt natürlich auch eine Presse mit, die schon lange ihren politischen Auftrag in die Tonne getreten hat. Selbst zu dumm, um zu bemerken, dass es auch ihr Ast ist, der abgesägt wird!

    Meine schon lange erlangte Erkenntnis bewahrheitet sich von Tag zu Tag mehr:
    Unsere Demokratie heißt in der Realität nichts anderes, als verantwortungslose Narrenfreiheit bis zu nächsten Wahl. Und nicht, dass diese dann enden würde, nein, die verantwortungslose Narrenfreiheit wird dann möglicherweise nur durch andere Partei- und Personenkonstellationen abgelöst.

    Leider sieht unsere Verfassung keine Möglichkeit für das Volk vor, auf legalem Weg, Personen und Parteien abzuwählen, wenn diese nach Auffassung einer Mehrheit ihrer Verantwortung nicht gerecht werden und ihr Verbleiben im Amt dem Staat Deutschland schweren Schaden zufügt. Allein, Versager und Versagerin/nen zu sein, reicht eben nicht aus.

    • Noch hinzuzufuegen zu Ihren Kommentat waere, die Landesliste der Parteien.
      Die senden unfaehige woke Leute ins Parlament, wie die Emilia oder Ricarda oder Auslaender, die niemals deutsche Interessen vertreten werden und auf die die Waehler keinerlei Einfluss haben. Daran alleine sieht man was falsch laeuft. Die Parteien setzen ihnen genehme , 100% ige Parteisoldaten, Fanatiker und Jasager ins Parlament, die ausschliesslich die Parteieninteressen vertreten.
      Da sind alle Parteien gleich.

      Der Waehler weiss nie welche Kolition letztendlich im Hinterzimmer unter welchen Koaltionsverhandlungen und Bedingungen zusammengekluengelt wird.
      Da braucht es gar keinen W.ahlbetrug, wie bei der Coronballotwahl des US. Presidenten.

      In USA werden alle Abgeordneten 435 und 100 Senatoren, sowie der President direkt gewaehlt. Allerdings haben die 50 US Staaten unterschiedliche Wahlvorgaben.
      Die Democraps haben es mit ihrer Mehrheit geschafft, die Briefwahlgesetze aufgrund von Corona zur Presidentenwahl zu veraendern. Briefwahlanlagen mussten nicht mehr angefordert werden, sondern wurden wahlos und ungefragt verschickt. Es gab Personen, die gleich drei Wahlzettel erhielten unter alter und neuer Adresse, altem und neuen Namen. Verstorbene erhielten Wahlunterlagen allein in Georgia ueber
      10 000. Breifwahlkioske wurden mit Briefen vollgestopft. Es wurden keine ID’s verlangt, nicht mal Fuehrerschein, denn das waere rassistisch gewesen.
      Hierzu die Dokumentation „2000 Mules“ auf YT, von Denesh DeSouza anschauen.

      Uebrigens wozu braucht ein 83 Millionenvolk wie die Deutschen ueber 700 Abgeordnete? Die USA mit ueber 33o MillionenEinwohnern kommt mit 535 direkt gewaehlten Volksvertretern aus.

  16. wie der Name schon sagt: Der Bock bindet uns einen Bären auf.
    Ahnungslos, kulturlos, charakterlos,verlogen – eben halt grün , die neue Pest von US Gnaden auf unserem Planeten.

  17. Mal ein riesen LOB: für Erdinger! Den lese ich immer und bin begeistert von seinem Talent, sprachlich brilliant und immer auf den Punkt gebracht. DANKE!

  18. Bearbocks Chef unzensiert, keine Ahnung was er da blubbert, aber es erklärt so manches:

    Vor den Halbzeitwahlen in den USA am 8. November hat das Thema Moderation in dem sozialen Netzwerk besonders an Relevanz gewonnen.
    Präsident Joe Biden zeigte sich ebenfalls über den Twitter-Kauf durch Musk besorgt.

    1.Aussetzer:
    Bei einer Spendenaktion am 4. November warf der Demokrat dem Kurznachrichtendienst vor, weltweit Lügen zu streuen (also schon vor Musk).
    2.Aussetzer:
    Elon Musk taucht auf und kauft ein System, das weltweit Lügen verschickt und streut (Twitter lügt also schon immer).
    3.Aussetzer:
    In den USA gibt es keine Redakteure mehr. Es gibt keine Redakteure (?).
    4.Aussetzer:
    Wie können wir erwarten, dass KINDER? (er kann es nicht lassen) fähig sind, zu verstehen, was auf dem Spiel steht?“

Kommentarfunktion ist geschlossen.