Samstag, 13. April 2024
Suche
Close this search box.

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus: Systemmedien reden RKI-Enthüllungen klein

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus: Systemmedien reden RKI-Enthüllungen klein

Bis heute Teil des “Virus”: Die deutsche Corona-Veröffentlichkeit (Symbolbild:Shutterstock)

Seit letzter Woche beherrscht die Veröffentlichung der vom „Multipolar“-Magazin freigeklagten Akten des Corona-Krisenstabes des Robert-Koch-Instituts (RKI) die Schlagzeilen. In einer funktionierenden Demokratie hätte derselbe Schritt längst durch die selbsternannten „Qualitätsmedien“ wie ARD, ZDF, „Spiegel“, „Zeit“ oder „Süddeutsche Zeitung“ erfolgen müssen. Diese zogen es jedoch vor, sich zu fanatischen Handlangern der Corona-Hysterie zu machen. Da kann es nicht verwundern, dass sie versuchen, die skandalösen Inhalte der RKI-Dokumente nach Kräften zu bagatellisieren. Dem „Spiegel“ etwa fiel nichts Originelleres ein, als das „Multipolar“-Magazin einfach mit dem Label „rechts“ zu brandmarken, und ARD-„Faktenfinder“ Pascal Siggelkow erklärte die RKI-Files kurzerhand mal eben zum „Skandal, der keiner ist“. Dabei zog er sogenannte “Experten“ heran, die am Tropf eben des Staates hängen, der für den Corona-Wahn verantwortlich war.

Die Blaupause für diese fieberhaften Bemühungen, die Wahrheit weiterhin zu vertuschen und den Bock zum Gärtner zu machen, indem just die Mittäter von gestern die Aufklärer von heute mimen, hatte Alena Buyx, die berüchtigte Vorsitzende des “Ethikrates” der Bundesregierung, bereits im November geliefert: Auf einer Pressekonferenz hatte sie sich seinerzeit zum Thema Corona-Aufarbeitung ausgelassen.

Buyx wirres Gerede – und eine versteckte Drohung

In einem geradezu slapstickartig-wirren Statement sagte Buyx damals wörtlich: „Das heißt aber ja nicht, dass ich sage, wir sollten nicht aufarbeiten, das ist kompletter Quatsch. Wir sollten das tun, wir machen das auch, aber wir sollten, ich halte das für wichtig, welche Art, das muss dann, wenn man es politisch macht, wirklich gut gestaltet sein, denn meine Sorge wäre, dass diejenigen, die jetzt nach Schuldigen suchen, und zwar ehrlich gesagt, egal ob begründet oder unbegründet, da gibt’s ein tiefes Bedürfnis danach, Schuldige zu suchen und natürlich auch zu sagen, ihr Politikerinnen und Politiker.

Dann entfuhr ihr – erkennbar unbeabsichtigt – die Wahrheit; an die Medien gerichtet sagte Buyx: „Und im Übrigen, Sie wären da ja nicht außen vor, das wissen Sie ganz genau. Also, das würde ja die Medienschaffenden ganz genauso betreffen, der öffentlich-rechtliche Rundfunk und was weiß ich. Sie sind ja … Da soll Zweifel gesät werden, das ist meine Sorge, dass das genutzt würde, dass Zweifel gesät wird an diesen demokratischen Institutionen, an der Politik insgesamt. Es war alles falsch, war alles böse, sie haben alle falsch berichtet, sie hatten alle den Maulkorb, es war, sie waren gleichgeschaltet und so.“ Eine subtile Drohung – erinnerte Buyx damit doch gewissermaßen an das mafiöse Schweigegebot der Omerta, das die Grundlage jeder kriminellen Vereinigung bildet, indem sie sinngemäß zum Ausdruck brachte: Entweder ihr, die Medien, macht auch weiter bei der Lügerei mit – oder ihr geht mit uns gemeinsam unter. Dass man diese Botschaft anscheinend sehr wohl vernommen hat, liefert eine zumindest hinreichende Erklärung für die Vertuschungsreflexe und verharmlosenden Reaktionen auf die RKI-Files.

8 Antworten

  1. So ganz allgemein und unabhängig von dem Artikel. Hier sieht man wieder die Obrigkeitsgläubigkeit am Werke. Die RKI-Akten sind längst nicht der Wahrheit letzter Aktendeckel, selbst wenn da keine Schwärzungen wären, fängt die Wahrheit da nur an.

    “Corona” und insbesondere “wirksam und sicher” sind keine BRD-Erfindungen, dies kommt aus den USA. Die wirklich wichtigen Dinge wird man daher nicht in BRD-Akten finden.
    Wie üblich bei solchen Menschheitsverbrechen wurden die besonders interessanten Sache entweder längst vernichtet oder es wurden nie Akten angelegt.
    Wer jetzt also mit den RKI-Akten ankommt und dann behauptet hier würden ja die Neuigkeiten aufgedeckt oder jetzt würde die Gerechtigkeit in Gang kommen und ähnlichen Unsinn, der hat wie üblich nichts verstanden.
    Die tumbe Masse hat keine Ahnung von den RKI-Akten, deren Vertuschung läuft und wird erfolgreich sein. Nichts wird sich wirklich wegen dieser Akten ändern. Denn da kommt der Bezug zum Artikel.
    Eine Krähe hackt wegen dieser Akten einer anderen Krähe immer noch kein Auge aus. Dafür muß erst das Verbrechersystem weg, vollständig.

    22
    1. Bin ganz genau gleicher Meinung.
      Die legen sich doch selbst kein faules Ei vor die Füße.
      Das wurde alles von erster Minute weg durchdacht.
      In ein paar Wochen redet keiner mehr drüber.
      „Leider“

  2. Nein und es wird auch nicht viel passieren in Sachen Aufarbeitung. Dafür wird es bei der nächsten Plandemie ettwas cleverer ablaufen.

    17
  3. @Diese zogen es jedoch vor, sich zu fanatischen Handlangern der Corona-Hysterie zu machen.
    Die Spur des Geldes eben !

    Und Buyx hat doch recht :
    “Buyx wirres Gerede – und eine versteckte Drohung”
    Die Medien – und dazu gehören MS genauso wie die asozialen Medien – haben aktiv den Terror mitgemacht – sie waren noch stolz darauf, alles zu löschen und zu sperren, was die mRNA-Mafia nicht unterstützte.
    Ich kann ich noch an den einen oder anderen Neureichen erinnern, der da voller Stolz erklärte : wir löschen alles, was nicht den Staatsvorgaben entspricht!
    Und die sonstigen Medien haben eifrig mitgemacht !
    Ich bin ja schon älter, aber ich kann mich an keine Zeit erinnern, in der diese ganzen angeblich unabhängigen Medien so eifrig dabei waren, die gleiche Geschichte ohne Widerspruch zu unterstützen.
    Genauso auch die Politik – das alle “Parteien” der Politik so ins gleiche Horn stießen und alle Politiker derart eifrig herumtönten, ist zumindest in meinen 67 Jahren – einzigartig !
    Gleiches gilt für die Justiz – obwohl man diesem System noch zugeben muß, das einige wenige noch Verstand zeigten – die dann allerdings ganz brachial zum Schweigen gebracht wurde – Gerichte wurden geschlossen, Richter versetzt oder wurden gleich von den Rollkommandos der uniformierten Antifa heimgesucht.
    Heute gibt es für diese Terroraufgaben die Innentruppen des Generals Breuer – der sich als überaus linientreu erwiesen hat – was das für die Zukunft bedeutet, darüber kann jeder selbst nachdenken – denn die nächste politische “Plandemie” ist schon in Arbeit – nur das nächste Mal ganz offen von der WHO gesteuert !
    Dann ist auch eine Buyx nicht mehr gefragt !
    Die MS-Medien betreiben hier nur Selbstschutz – die wichtigen Leute wissen schon, was sie getan haben und noch tun werden !

    14
  4. Drecksmedien bleiben halt Dreck !
    Lügenpresse, Weglasspresse, Gefälligkeitspresse.
    Es wird bald die Zeit kommen, wo man mit Verlagsleitungen,
    Intendanten, Programmdirektoren ernste “Gespräche” führen wird und das wird wohl alles andere sein als lustig für
    die Verantwortlichen !

    Deshalb, konsumiert und lest keine Mainstreammedien mehr, denn das ist reine Zeitverschwendung.
    Orientiert euch hier in den Freien Medien, auch in der ausländischen Presse, Schweiz, Österreich, etc.
    Alles andere ist ein dreckiges und gefährliches “Opium” fürs Hirn !

    Mit einem genüsslichen schmunzeln würde ich das abführen in Handschellen von entsprechenden Hetzern, Verantwortlichen auch bei den Medien u.a. in der von diesen i.d. Märchenzeit von “C” !

    11
  5. https://www.bild.de/politik/inland/politik-ausland/krankenkassen-chef-beitraege-fuer-die-gesetzlichen-knallen-2025-rauf-87691524.bild.html

    „Schlechte Nachrichten der Krankenkassen-Bosse
    Beiträge knallen 2025 rauf
    Gesetzlich Versicherten droht im kommenden Jahr eine heftige Beitragserhöhung – wenn die Politik nicht noch gegensteuert
    Foto: Jens Kalaene/dpa

    Von: ALBERT LINK
    29.03.2024 – 18:45 Uhr
    Hiobsbotschaft für die 74,3 Millionen Menschen in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV): Im neuen Jahr droht ein heftiger Beitragsschock.
    Dafür hagelt es Kritik an Gesundheitsminister Karl Lauterbach (61, SPD) und an der Ampel-Regierung. Der Vorwurf: einseitige Belastung der Beitragszahler.
    Die Warnung vor „saftigen Erhöhungen“ im Wahljahr 2025 kommt von Kassen-Schwergewicht DAK-Gesundheit (5,5 Mio. Versicherte). Vorstandschef Andreas Storm zum „RND“: „Wir müssen bei der Krankenversicherung zum Jahresanfang 2025 mit einem Beitragsanstieg von 0,5 Prozentpunkten rechnen und bei der Pflegeversicherung von 0,2 Punkten“.

    Was verschwiegen wird, ist, das durch stetig steigende Massenzuwanderung immer mehr
    dieses Klientels Krankenkassen in Anspruch nehmen, wo solche nie eingezahlt haben.
    Lt. Presseberichten sollen sich bereits 1,65 Millionen Leute aus der Ukraine hier aufhalten, die auch auf unsere Kosten u.a. gesundheitlich abgesichert werden. Nur ein weniger Anteil geht davon hier arbeiten und bezahlt auch Sozialversicherungsbeiträge.

    Dann gibt es noch, die jährlich stetig in größten Dimensionen steigenden Gehälter und sonstige Vergünstigungen der Vorstände der gesetzl. Krankenkassen.
    Deshalb sollte sich der Gesetzgeber schnell überlegen, ob nicht eine einzige gesetzl. Krankenkasse
    mit entspr. Anzahl von Nebenstellen im Bundesgebiet mit nur einem Vorstand ausreicht und somit wesentlich kostengünstiger unsere Beiträge verwenden kann !
    Wage eine Prognose, wenn das kommen sollte, dann kann jeder jetzige Kassenpatien wie ein Privatpatient behandelt werden, Krankenkassenbeiträge werden fallen !

    Weiterhin gibt es zu bemängeln, das die Kassen nicht betriebswirtschaftlich auf allen Gebieten tätig sind, was ich aus eigenen Erfahrungen bestätigen kann !

    Hinzu kommt noch die Totalkontrolle durch die elektronische Patientenakte, wo sensible
    Daten an andere abgegeben werden können.
    Hier gilt dringend sofort präventiv Einspruch gegen diese E-Akte einzulegen.
    Musteranschreiben gibt es im Netz !

    Bei Röntgenärzte, so z.B. bei Schilddrüsenuntersuchungen, werden Blutergebnisse an die EU übermittelt, wenn man nicht auf dem Fragebogen das ausdrücklich verbietet !
    Da muss man sich gleich fragen, ob dort DNAs von Menschen gespeichert werden und diese
    für andere für Zwecke, was auch immer, verwendet werden.

    Halte Lauterbach für den Job als GM für weniger geeignet, einmal von dem von ihm gelenkten „C-Märchen“, wo er Grundrechtseinschränkungen, wie Freiheitsberaubungen, etc. nicht nur forciert hat.
    Seine Ex-Frau hat zur damaligen Zeit ein Interview gegeben, woraus u.a. zu hören war, das er kein Fachmann in Sachen „C“ sei !

    Man erinnere sich, Lauterbach hat die Vor- und Zuarbeit für die damalige SPD-GM geleistet und von da an fing es mit unangemessenen Leistungskürzungen im Gesundheitssysstem an !

    Macht die Grenzen dicht, setzt Asyl aus, und das Gesundheitssystem wird wieder kostengünstig auf die
    Füße gestellt werden können !

  6. Ja, das ist genau das Problem, es stecken nahezu alle drin! Deshalb geht ja auch nix, denn Ärzte haben mitgemacht und sich ne goldene Schnauze verdient damit, natürlich werden sie keinen Impfschaden bestätigen, denn sie würden damit ihre Schuld bestätigen. So ist das mit Medien, Juristen inkluive Richtern, mit Versicherungen wie Krankenkassen und natürlich Politiker. Auch die ganzen Bürgermeister, Rotes Kreuz, Gemeinderäte sind im Boot, sowie die Gesundheitsämter und nicht zuletzt Gesundheitsministerien. Alle sind dabei gewesen, natürlich war da deshalb nix…
    Natürlich war das Impfgift der GameChanger, etc…..
    Alles klar, wir wissen es. Wir haben alle zugesehen! Und natürlich sind es nur gewisse Wirte, die ihr 2G-Sündenpool jetzt büßen müssen, aber sonst gehts ja noch(!)…..
    Ethikrat, so nötig wie ein Pickel am Arsch! Vor allem mit dieser Personalkompetenz, dasselbe gilt für STIKO oder RKI, sowie komplette Glaskuppelgemeinschaft!
    Wer war jetzt nochmal das Delegitimierungspersonal???

    10