Samstag, 13. April 2024
Suche
Close this search box.

Entlassung Roland Hartwigs durch Alice Weidel: Ein taktisches Desaster

Entlassung Roland Hartwigs durch Alice Weidel: Ein taktisches Desaster

Geschasst wegen “falschen Umgangs”: Roland Hartwig (Foto:Imago)

Dass sich AfD-Co-Chefin Alice Weidel – im Zuge der medialen Kampagne gegen die AfD wegen des von der Plattform „Correctiv“ skandalisierten Treffens angeblicher Rechtsradikaler in einer Potsdamer Villa im November – mit sofortiger Wirkung von ihrem Referenten Roland Hartwig getrennt hat, ist leider das fundamental falsche Signal. Der 69-jährige ehemalige Bundestagsabgeordnete, einstiger Chefjurist der Bayer AG, hatte an der Zusammenkunft teilgenommen, bei der völlig legitime und brennende Themen wie etwa die überfällige Remigration nicht aufenthaltsberechtigter Personen, Straftäter und illegaler Zuwanderer diskutiert worden. Die im Zuge einer offenkundigen Kampagne aufgestellten Behauptungen, angeblich sei dort die “Deportation” oder “Vertreibung” von Millionen Menschen erörtert worden, ist eine infame und bösartige Unterstellung. An dem Treffen war auch nichts Grundgesetzwidriges – wie gestern im Innenausschuss sogar offen der stellvertretende Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz einräumen musste. Dennoch wird das Lügenmärchen von einer Art Wannseekonferenz 2.0 weiter durch die Medien befeuert

Statt nun also klar darauf hinzuweisen, dass erstens keiner der anwesenden AfD-Mitglieder bei diesem privaten Treffen in seiner Eigenschaft als Parteivertreter zugegen war (und dort auch überhaupt keine Entscheidungsträger saßen), und zweitens dort auch nichts in irgendeiner Weise Verpöntes oder Strafbares gesagt oder gefordert wurde, setzt Alice Weidel mit ihrer Distanzierung von Hartwig leider das gegenteilige Signal –  indem sie den Eindruck erweckt, hier sei ein Fehler gemacht worden, für den man sich entschuldigen und deshalb nun wieder “Vertrauen” herstellen müsse. Statt zu unterstreichen, dass es sich dabei um einen bewusst inszenierten Skandal handelte, um gegen das anhaltende Umfragehoch der AfD anzugehen, bestätigt Weidel damit scheinbar die These vom nächsten AfD-Skandal. Die angemessene Reaktion wäre gewesen, öffentlich zu bedauern, nicht selbst an dem Treffen teilgenommen zu haben, und zu betonen, dass das Thema Remigration nicht in klandestine Salons abgelegener Hotelvillen gehört, sondern als oberster Tagesordnungspunkt ins Bundeskabinett.

Der Anti-AfD-Kampagne neue Munition geliefert

Angeblich wurde der Arbeitsvertrag mit Hartwig „im beiderseitigem Einvernehmen“ aufgelöst. Doch schon kurz nach Bekanntwerden der Trennung dämmerte vielen Parteimitgliedern, dass sich Weidel mit diesem Schritt und ihrer Partei ein klassisches Eigentor geschossen hat. Der erzeugte Eindruck, die AfD hätte ein schwarzes Schaf aus ihren Reihen entfernt, scheint abermals die These zu bestätigen, die AfD hätte ein Problem mit vermeintlich rechtsradikalen Mitgliedern, gegen das die Führung ankämpfe. Im Fall Hartwigs, einer der sachlichsten, intelligentesten und integersten Vertreter der AfD, ist dieses Ondit nachgerade absurd. Zweifel werden nun auch laut an Weidels menschlichen und professionellen Führungsqualitäten: Statt sich vor ihren unter Beschuss geratenen Referenten zu stellen und darauf zu pochen, dass die Rückführung zahlloser illegaler Migranten nicht nur kein Verbrechen, sondern rechtstaatlich völlig legitim ist (und übrigens von der riesigen Mehrheit der Deutschen ersehnt wird), liefert Weidel der hysterischen Anti-AfD-Kampagne neue Munition.

AfD-Migrationsexperte Dr. Gottfried Curio betonte, der Verfassungsschutz habe ausdrücklich erklärt, der sich regelmäßig treffende Gesprächskreis sei für ihn “nicht relevant”. Es gebe zudem keinerlei Anzeichen dafür, dass sich die AfD-Teilnehmer einzelne womöglich übersteigerte Vorstellungen von „Remigration“ zu eigen gemacht hätten, wie sie ein einziger Teilnehmer – Martin Sellner als Chef der Identitären Bewegung – in seinem Vortrag als Diskussionsbeitrag vorgebracht habe (dabei geht es um die Forderung, in bestimmten Fällen eine Aberkennung der Staatsbürgerschaft gesetzlich wieder zu ermöglichen). Wenn also nicht einmal der von Nancy Faeser völlig auf links gedrehte Verfassungsschutz, der sich unter seinem Präsidenten Thomas Haldenwang ansonsten bereitwillig und unter völliger Aufgabe seiner Neutralitätspflicht am innenpolitischen Kampf gegen die AfD beteiligt, die Behauptung stützen kann, die AfD schwelge in “Deportations”-Phantasien – was soll dann Weidels Einknicken vor dem politisch-medialen Kesseltreiben? Offenbar will sie die Lektion nicht wahrhaben, die vor ihr alle anderen auf Beschwichtigung, Kompromiss und Einlenken des Gegners setzenden Ex-Funktionäre lernen mussten (Meuthen lässt grüßen): Dass Distanzeritis nicht honoriert wird, und dass am Ende nichts und niemand das politmediale Establishment von seinem Feldzug gegen die AfD abbringen wird – und zwar völlig ungeachtet dessen, was sie tatsächlich fordert oder tut. Mit Hartwigs Entlassung hat sie selbst den Kopf in die Schlinge gesteckt.

49 Antworten

  1. DISTANZERITIS! Stimmt haargenau. Weidel kann wahrscheinlich auch schlecht die übliche Barriere von der weiblichen Emotionalität zur Ratio überwinden, wenn es turbulent wird. Ich halte mir zu Ihrer evtl. Entlastung offen , daß es noch etwas Anderes gegeben haben könnte, was so einen rüden Vorgang befeuert hat. Wir werden sehen….

    47
    2
  2. Ich kann dem Autor nur vollkommen zustimmen. Die Verteufelung der AfD von Seiten der Regierung, ihrer Büttel wie Haldenwang, der anderen Parteien und der staatlichen Lügenmedien (ARD/ZDF & Co.), sowie der geschmierten Zeitungen und Zeitschriften (hallo Bill Gates’ Spiegel!) wird niemals aufhören. Im Gegenteil, sie wird mit jedem Stöckchen, über das AfD-Funktionäre wie Weidel springen, nur noch stärker werden. Ich habe allmählich den Eindruck, daß es Frauen in hohen Parteiämtern einfach nicht können. Die Medizin im antiken Griechenland machte eine wandernde Gebärmutter (griech. hystéra) als Ursache der Hysterie aus, demzufolge die Hysterie auch nur bei Frauen auftreten könne. Wenn man Weidels hysterische und grundfalsche Reaktion auf die Lügenkampagnen von Correctiv und der Massenmedien anschaut, könnte man glauben, daß sie recht hatte.

    48
    7
  3. Alice Weidel hat falsch entschieden, denn mit der sofortigen
    Entlassung kann als Eingeständnis, der dreckigen linksirren Propaganda gegen die AfD, gewertet werden.

    Aussitzen, wäre die einzige und richtige Handhabung gewesen.

    Noch eines, REMIGRATION muss zu Hunderttausenden schnellstens erfolgen und das ist die einzige und richtige
    Maßnahme um Gewalttaten und Sozialkassenabzockerei
    durch Ausländer einzuschränken !

    Ach ja, REMIOGRATION, wäre nur ein zweiter Schritt.
    Der erste Schritt muss mit Grenzenüberwachung, Grenzenschließungen und ggfls. auch mit hartem Einsatz erfolgen !
    Frau von Storch v.d. AfD hat schon vor vielen Jahren darauf hingewiesen, das Grenzen auch mit voller Härte geschützt werden müssen.

    Haben wir eigentlich nur noch “Pussys” in der Politik, die gegen das eigene Volk arbeiten?

    Ich wage eine Prognose, b.d. nächsten BT-Wahl wird die AfD
    die absolute Mehrheit oder es wird zur Mitregierungsverantwortung, wahrscheinl. mit der CDU als ihr Juniorpartner kommen !

    Alles andere wäre der Untergang des Landes !

    25
    2
    1. Mit der CDU? Das hoffe ich nicht! Wenn, dann allenfalls mit der Werteunion.
      Und auch dort sollte man genau hinsehen.

      10
      1
    2. Gottlob wird es in Kürze eine Alternative zur Alternative geben. Diese Weidel-Afd ist doch tragischerweise inzwischen übler als manche Altpartei, was Vetternwirtschaft, Hochstapler-Dichte und schaebiges Kuschen vor der Systempresse anbelangt.

      11
  4. Ja!! Ohne den Beitrag weitergelesen zu haben. Ja!! Es war der “Kniefall”. So einen Scheiß hätte ich von der einzigen Opposition nicht erwartet.
    Weidel weg. Punkt aus….

    20
    5
  5. Ich sehe hier im Ansatz die Politik der Anpassung, wie es Meuthen schon durchziehen wollte, nur um weiterhin mitspielen zu können.

    23
    1. Heute Abend ansehen. Meuthen kommt auch drin vor https://www.ardmediathek.de/video/dokumentation-und-reportage/wir-waren-in-der-afd-aussteiger-berichten/das-erste/Y3JpZDovL21kci5kZS9zZW5kdW5nLzI4MTA2MC8yMDI0MDExODIyNTAvcmVwb3J0YWdlLWRva3UtaW0tZXJzdGVuLTM1Ng Es scheint, dass gewissen Individuen das Ar§§§kriechergen angeboren ist und die beste Strafe für die ist Verachtung. Auch ich bin entsetzt von der Reaktion Weidels. Besser kann man keine Steilvorlage liefern. Cui bono?

      2
      1
  6. Daß die AfD leider auch durch “U-Boote” verseucht ist, die nur zum Schein “Opposition spielen”, in Wahrheit aber das System stützen, scheint mir in diesem Fall auch gegeben zu sein.
    Ich habe Frau Weidel bereits mehrfach als Bürger um Hilfe gebeten, weil ich von einer politischen Justiz verfolgt werde, die einfach einen krassen Fehler nicht zugeben will. Obwohl die Grundlagen nicht gegeben sind – ein Knöllchen wurde in München ausgestellt, obwohl ich einen gültigen Park-schein vorweisen konnte, und die “Sache” wurde bis zum Landgericht eskaliert, einschließlich der Drohung unberechtigten Freiheitsentzugs und finanzieller Forderungen!
    Frau Weidel und auch das AfD Büro in München, die aus solchem offensichtlichen Unrecht Kapital hätten schlagen können, haben noch nicht einmal reagiert, geschweige sich für einen Bürger eingesetzt. Zufall? Ich glaube nichts mehr!

    12
    12
  7. Weidel gehört nicht umsonst zu Klausis Kaderschmiede, ALLES nur Show. Wie so viele andere auch. Begreifen nur die wenigsten, dass sich durch Wahlen/Politik nichts ändert, man die eigene Versklavung legitimiert.

    27
    1. Ja so ist es. Die AfD ist gewollte/gewünschte Opposition zur “Blitzableitung” der Massen. Sie dient außerdem der Ablenkung von den wirklichen Machenschaften hinter der Bühne. Schade nur um die, die es in der Partei wirklich ernst genommen haben, eventuell etwas bewirken zu können.

    2. Wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten, sagte schon Kurt Tucholsky. Bestes Beispiel für den Zustand der Menschheit ist Orwells Animal Farm, denn diese Art der Schweine stirbt nie aus.

      11
  8. Die Führungsmannschaft der AfD hätte sich nach allem, was relativ früh bekannt war, demonstrativ und in der Sache einig, klar hinter Herrn Hartwig stellen müssen.
    Alles andere ist nicht akzeptabel und läuft dem Ansinnen der Partei sowie der gesamten Wählerschaft zuwider.
    Frau Weidel, hier ist ein Totalschaden angerichtet worden. Herr Hartwig ist zu rehabilitieren. In aller Form.

    26
  9. https://report24.news/alkohol-sex-drogen-bunga-bunga-partys-mit-escorts-beim-wef-gipfel-in-davos/

    „Alkohol, Sex & Drogen – Bunga-Bunga-Partys mit Escorts beim WEF-Gipfel in Davos?
    17. Januar 2024

    Rund 2.800 Globalisten treffen sich derzeit in Davos zum 54. Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums. Die Escort-Dienste sind glücklich, da wieder komplett ausgebucht. Für bis zu 2.400 Euro pro Nacht gibt es Kaviar, Drogen und Prostituierte bei geheimen Abendessen. Bunga-Bunga-Partys für die Eliten – denn Weltherrschaftspläne schmieden laugt wohl aus…“

    Lest weiter im Link.

    Mit anderen Worten:
    Saufen, ficken, grölen u.a. mehr soll auch bereits beim vorletzten Hinterhoftreffen in Davos
    zum “Lustikus” beigetragen haben.
    WEF ist und bleibt ein Auslaufmodell, da nützen dem Hauptsatanisten auch keine Satanistenlakaien, welche ihm nachlaufen.
    Die Völker begehren gegen WEF, WHO, UNO, etc. in immer größerer Zahl auf.
    Lest im Netz nach, wie der verstorbene Vater des Obersatanisten mit dem Natschi-System verbandelt war.
    Der Alte wird hoffentlich bald vom Herrn von diesem Globus abgepfiffen.
    Er hat und bringt uns Bürger keinen Mehrwert, vielmehr nur Züchtigungen, u.v.a. an Entmenschlichung mehr.

    Sein Satz: „Ihr werdet nichts besitzen und glücklich ein“.
    Solch ein Dreck kann nur irren Gedanken entspringen !

    18
    1
  10. Die Handlungen von der Frau Weidel gefallen mir immer weniger!
    Ich vermute, wenn Sie weiter so handelt, dass Sie das Gleiche wie Ihre Vorgänger wie Lucke, Petry und Meuten erwartet.

    16
  11. Frau Weidel ist eines mit Sicherheit nicht, nämlich dumm. Ganz sicher ist sie intelligent genug, das inszenierte Theater einer vermeintlichen “Wannsee-Konferenz” zu durchschauen. Dass sie dennoch wie ein dressiertes Hündchen über das von Linken und Medien hingehalten Stockchen springt, sollte uns Sorgen machen.

    27
    1. kalte Intelligenz, eine brutale Egozentrik und Machtgeilheit, während sie parteiintern über Leichen geht …

  12. Weidel ist vielleicht. in ähnlicher Weise ein “Instrument” wie weiland Merkel. Parteiintern ist sie inzw. hochumstritten. Viele Skandale, zuletzt die Hochstapler-Affaere um ihre Geliebte Fatima Khan-Hohloch (die junge Dame kommuniziert das selbst genau so). Diese Frau wurde von Weidel trotz fehlender Intelligenz und Kompetenz (keine Ausbildung, kein Studium oder Berufserfahrung) in ein EU-Mandat geboxt. Khan-Hohloch, jene offenbar promiske Pakistanerin, hat sich sicherheitshalber inzwischen auch noch von einem anderen Bundesvorstand schwängern und ehelichen lassen. Der sitzt im Landtag Brandenburg und heißt Dennis Hohloch. Hohloch und Weidel haben den Protest der Basis (diverse Petitionen und tausende Protestschreiben) mit Parteiausschlussverfahren und Totschweigen der Affäre niedergeschlagen. Dann das Plagiat von Weidels Doktorarbeit, ihre Vergangenheit bei der kriminellen Organisation Goldman-Sachs…. und nun das knallharte – und völlig hirnlose- Abservieren von Hartwig, einem integren und für Afd-Verhaeltnisse wohl zu intelligenten Mann. Weidels Tage sind gezählt.

    16
    2
    1. “Parteiintern ist sie (Frau Weidel) inzwischen hochumstritten”.
      Wie kommen Sie darauf? Sind Sie Parteimitglied? Dann bitte Butter bei die Fische!

      “…das Plagiat von Weidels Doktorarbeit” und “ihre Vergangenheit bei der kriminellen Organisation Goldmann-Sachs”
      Daß mit Frau Weidels Doktorarbeit alles in Ordnung ist, hat der angeblich geschädigte Prof. Homburg sowohl gegenüber Frau Weidel selbst bestätigt wie auch in einem Interview von alexander-wallasch.de, nachzulesen auf dessen Webseite. Und was ihre Tätigkeit bei Goldmann-Sachs gleich zu Beginn ihrer Berufstätigkeit angeht, hat sich Weidel in dem ausführlichen Interview auf Auf1 mit dem dortigen Chef (Name fällt mir grad nicht ein) geäußert.

      Ich ärgere mich über eine derartige Verunglimpfung dieser Frau, die schon genug zu tun hat mit Verunglimpfungen jeglicher Art durch die grün-linke Bagage im Bundestag und in den Medien, die seit Jahren unter Polizeischutz leben muß wegen der Antifa und ähnlichen Gleichgesinnten, und die mittlerweile lieber im Ausland lebt. Es ist eine Schande, was hier abgeht!
      Über die Entlassung ihres Beraters, deren Gründe noch nicht wirklich klar sind , kann man unterschiedlicher Meinung sein. Offenbar handelt es sich dabei um einen sehr integren Mann. Aber es gibt offenbar innerhalb der AfD eine Vereinbarung, Abstand von Leuten wie Herrn Kubitschek und Herrn Sellner zu halten, die Weidels Berater gebrochen hat. Wenn der Fall so lag, war Weidels Verhalten konsequent. Hätte sie sich anders verhalten, wäre sie innerhalb der Partei vermutlich ebenfalls kritisiert worden. Ich gehe davon aus, daß Weidels Entscheidung in erster Linie darauf abzielte, die Partei zusammenzuhalten, indem sie die interne Vereinbarung respektierte. In Richtung Öffentlichkeit hat Frau Weidel eine sehr gute Stellungnahme abgegeben, die genau das widergibt, was viele AfD-Anhänger von ihr hören wollten. Anzuhören unter

      https://uncutnews.ch/neues-wichtiges-und-interessantes-aus-dem-telegram-kanal-2/ dort runterscollen zum 3. Video

      5
      5
  13. 👺Blah, Blah, Blah Herr T.P.L.🕳️
    Journos, Leute, die ihr Leben lang darüber nachdenken welchen Beruf sie hätten ergreifen sollen.😵‍💫

  14. Ich hatte Weidel für intelligenter gehalten. Statt “Correctiv” die Sache mit ihrer Falschmeldung bzw. dem dummen Schwadronieren im Sinne der “Regierung” rechts und links um die Ohren zu hauen, kneift sie den Schwanz ein in der schwachsinnigen Hoffnung, damit Punkte sammeln zu können. Wo denn? Bei den Verleumdern und Hetzern? Im Ernst?

    18
  15. Der letzte Abschnitt des Artikels, “AfD-Migrationsexperte Dr. Gottfried Curio …”, bestätigt (mal wieder) nur all das, was ich euch seit Jahrzehnten kommentiere (lange bevor es “ANSAGE!” gab). Im System BRD gibt es keine Rettung vor der Umvolkung, da die Umvolker in so großem Umfang “eingebürgert” wurden, daß die Umvolkung damit alleine schon abgeschlossen ist (Geburtenraten zu Sterberaten von Goldstücken zu BRDlingen (früher “Deutsche” genannt)). Alles weitere dreht sich nur noch um die Formalitäten der Übernahme (feindlich / freundlich und wann). Die Fake-Alternative ist eben nur eine Fake-Alternative, sie bietet nur den gleichen Untergang wie alle anderen Systemparteien. Auch wenn die hirnlosen Fanboys es auch diesmal wieder nicht glauben werden wollen, da nicht sein darf, was ist, es ist einfach so.

    14
    2
  16. Weidel ist vielleicht in ähnlicher Weise ein “Instrument” wie weiland Merkel. Parteiintern ist sie inzw. hochumstritten. Viele Skandale, zuletzt die Hochstapler-Affaere um ihre Geliebte Fatima Khan-Hohloch (die junge Dame kommuniziert das selbst genau so). Diese Frau wurde von Weidel trotz fehlender Intelligenz und Kompetenz (keine Ausbildung, kein Studium oder Berufserfahrung) in ein EU-Mandat geboxt. Khan-Hohloch, jene offenbar promiske Pakistanerin, hat sich sicherheitshalber inzwischen auch noch von einem anderen Bundesvorstand schwängern und ehelichen lassen. Der sitzt im Landtag Brandenburg und heißt Dennis Hohloch. Hohloch und Weidel haben den Protest der Basis (diverse Petitionen und tausende Protestschreiben) mit Parteiausschlussverfahren und Totschweigen der Affäre niedergeschlagen. Dann das Plagiat von Weidels Doktorarbeit, ihre Vergangenheit bei der kriminellen Organisation Goldman-Sachs…. und nun das knallharte – und völlig hirnlose- Abservieren von Hartwig, einem integren und für Afd-Verhaeltnisse wohl zu intelligenten Mann. Weidels Tage sind gezählt.

  17. Nicht nur, dass Alice Weidel mit diesem erklärten Sündenbock zugibt, es hätte einen Sünde gegeben – sie unterstützt damit auch noch der Strategie ihrer Gegner, der AfD so viele Bauernopfer abzuverlangen, bis diese Partei endgültig matt ist.

    Irgendjemand sollte Alice Weidel einmal die elementarsten Schachregeln beibringen.

    16
  18. Da kann man mal sehen, was auch eine Frau Alice Weidel für ein Demokratie Verständnis hat
    ihr alle habt vergessen, was die AFD für eine BRD-System Partei ist oder wollt es einfach nicht war haben, ich kann euch nur sagen man kann den Teufel nicht mit dem Beelzebub austreiben denkt mal darüber nach

    11
    1
  19. @ENTLASSUNG ROLAND HARTWIGS DURCH ALICE WEIDEL
    wer weiß – was würden political engineers dazu sagen.
    Auf der einen Seite sieht es so aus, als ob sich die AFD bei ihrem Personl dem Diktat der Feindmedien unterwirft – ein übles Zeichen.
    Auf der anderen Seite haben sich die Medien festgelegt – und ihre Zielscheibe ist weg – dumme Sache für die Medien.
    Insofern könnte es auch gute Poli8tik sein – die jederzeit bei Bedarf rückgängig gemacht werden kann.
    Und dann hätte die AFD schon einmal einen Innenminister – der den Staat dann die Staatsgelder wegen Inkompetenz streichen kann!
    Da gäbe es was zu lachen – nicht wie bei den Ministern der Ampel !
    Falls er will – 69 oder dann 70 Jahre sind schon ein Alter, an dem man an einem solchen Posten vielleicht kein Interesse mehr hat – Grün-Medien hin oder her !

  20. Leider hat frau Weidel hier ein böses Eigentor geschossen, selbst der Troll Haldenwang mußte zugeben, daß hier von den Medien(für unser Steuergeld) nichts rechts widriges dran war. Aber anders herum steht Frau Weidel unter Dauerbeschuß der linken Propagandisten. Hier macht man schon mal einen Fehler. Leider wird es vom rotgrünen Gesindel schamlos ausgenutzt für ihre Lügenpropaganda.
    Am allerbesten wäre es sie holt ihn wieder zurück; der grünrote Mob würde sich vor lauter Ärger kugeln- Trotz alledem wählt die AFD uns überzeugt auch andere.

    12
  21. Das war in der Tat dumm. Ob von ihr allein entschieden, oder als Team, das ist wie ein Schuldeingeständnis, aber für was in aller Welt? So etwas sollte der Partei und Alice Weidel nicht unterlaufen, vor allem, weil dies Wasser auf die Mühlen der auf links Gebürsteten ist.

    11
  22. Panik, oder was?
    Schade, die Frau hat mehr drauf als die meisten der Hühner in der “Regierung” die noch nicht einmal ihre Abschlussarbeit selber verfassen konnten.

  23. Weidel hat mich enttäuscht.
    Das ist ein Versagen einer Führungspersönlichkeit. Wo es gilt die Reihen fest zu schließen knickt sie beim beginnenden medialen Trommelfeuer ein und präsentiert dem politischen Gegner ein Bauernopfern.
    Diese Fehlentscheidung muß rückgängig gemacht werden.

    10
  24. Ungeachtet der sachlich manipulativen Darstellung des gesamten strafrechtlich relevanten Angriffs und der strafrechtlich relevanten folgenden Verleumdungen und Verdrehungen, hat Alice Weidel in der Sache eben doch vollkommen Recht, da ihr sein Verhalten – wenn auch aus niedrigsten Verleumdungsgründen der Verfassungsverächter – plaktiv verleumderisch zugerechnet wird. Und für diejenigen, die allzu naiv sind, heißt das eben nicht, dass sie künftig kein Wort mehr mit ihrem ehemaligen Berater wechseln wird oder nicht mehr wechseln sollte. Nur seine offizielle Funktion wird in diesem Lügen- und Manipulationsstaat gegen sie aufgebaut. Und dies muss sie diesen sensationsgeilen Einfaltspinseln nicht auch noch so durchgehen lassen.
    Es ist schon bezeichnend, wie dieses “Entrüstungs-Flämmchen” über Tage von Block-Denkern und Massenmedien stets neu entfacht wird …
    Auch bei Aiwanger war sofort die „Luft raus“, als sich sein Bruder vor ihn stellte und „seine“ Urheberschaft bekannte … Nur mal so.
    Und wer mal ein größeres Rad schlagen will, sollte an die zahlreichen Lobbyisten-Treffen (Rüstungs- und Pharma-Lobby) und das gemeinsame Treffen von Regierungsmitgliedern und Bundesverfassungsrichtern denken. Dies gefährdet bis heute die Demokratie in ganz anderem Maßstab als dieses Schmalspur-Treffen.
    Siehe auch: Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Daten- und Persönlichkeitsschutz sowie moralische und demokratisch faire Gesinnung – wo diese mal angebracht wäre (vgl. mit „Wannsee-Konferenz und Judenvernichtung!).

  25. Da ich meinen Kommentar nicht sehe, nochmals meine “Minder-Meinung”:

    Ungeachtet der sachlich manipulativen Darstellung des gesamten strafrechtlich relevanten Angriffs und der strafrechtlich relevanten folgenden Verleumdungen und Verdrehungen, hat Alice Weidel in der Sache eben doch vollkommen Recht, da ihr sein Verhalten – wenn auch aus niedrigsten Verleumdungsgründen der Verfassungsverächter – plaktiv verleumderisch zugerechnet wird. Und für diejenigen, die allzu naiv sind, heißt das eben nicht, dass sie künftig kein Wort mehr mit ihrem ehemaligen Berater wechseln wird oder nicht mehr wechseln sollte. Nur seine offizielle Funktion wird in diesem Lügen- und Manipulationsstaat gegen sie aufgebaut. Und dies muss sie diesen sensationsgeilen Einfaltspinseln nicht auch noch so durchgehen lassen.
    Auch bei Aiwanger war sofort die „Luft raus“, als sich sein Bruder vor ihn stellte und „seine“ Urheberschaft bekannte … Nur mal so.
    Und wer mal ein größeres Rad schlagen will, sollte an die zahlreichen Lobbyisten-Treffen und das gemeinsame Treffen von Regierung und Bundesverfassungsrichtern denken. Dies gefährdet bis heute die Demokratie in ganz anderem Maßstab als dieses Schmalspur-Treffen.
    Siehe auch: Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Daten- und Persönlichkeitsschutz sowie moralische und demokratisch faire Gesinnung – wo diese mal angebracht wäre (vgl. mit „Wannsee-Konferenz und Judenvernichtung!).

  26. Stimme dem Bericht und der Einschätzung des Autor völlig zu, DAS war ein riesiger Fegler für Weidel, von der ich sonst viel halte… hier wäre der Punkt gewesen “Eier zu zeigen” udn den linksgrünen Faschos GO FUCK YOURSELF entgegenzuschleudern…

    Genau das Thema Remigration ist das, was sich AfD-wähler wünschen, da gibt es kein zurück, da macht man keine Gefangenen.
    Hier hätte man klar zu Herrn Hartwig stehen müssen… zeigt sich hier schon die erste Auflösungserscheinung und das Umfallen, das uns erwartet, wenn/sollte die AfD in Regierungsverantwortung eintreten?
    Ganz ehrlich… so wird das nix.
    Wurde hier schon der Anfang vom Ende der AfD eingeläutet, weil sie dann genau so um fällt wie die CDU?
    Ich werde das sehr gernau beobachten und überlegen, ob ich mich verarschen lassen werde oder nicht…
    … schon mal die Gelbe Karte fusselnd…

  27. Eine dumme taktische und strategische Handlung. Die Weidel scheint sich an Merkel zu orientieren, für die Pressenachrichten wie die Stimme des Herren waren, quasi heilig. Nach zwei Wochen kräht kein Hahn mehr danach, zumal sich auch in Bezug auf das Treffen der Wind zu drehen beginnt. Das kam nur bei der Ampel, dem Rotfunk und einigen streng gläubigen Rotgrünen schlecht an.

    2
    1
  28. Schon in der Correctiv-Story war keine einzige Aussage enthalten, die auf ein wie auch immer geartetes Vergehen der Teilnehmer des Potsdamer Treffen schließen ließen, außer man hält es bereits für ein Vergehen, die juristischen Voraussetzungen für Abschiebungen und für Rückführungen zu klären und zu diskutieren. Wohlgemerkt Abschiebungen die u.a. Kanzler Scholz in “großem Stil” gefordert hat. Das Einzige was man hätte beanstanden können ist, dass Martin Sellner teilgenommen hat, der aber trotz Hetze gegen ihn keine strafbaren Ansichten vertritt.

    Correktiv hat sich ja noch nicht einmal die Mühe gegeben zu lügen, sondern sie haben einfach Worte wie “Deportation” für Abschiebung verwendet und das wars. Schon wird aus einem normalen bzw. sogar lobenswerten Vorgang (irgendwann sollte sich schließlich einmal jemand Gedanken machen, wie das umgesetzt werden soll, was die Mehrheit wünscht und die Regierung verspricht) ein neuer Reichstagsbrand.
    Wenn die Medien damit durchkommen, dann heißt das eigentlich nur eins: wir leben in einer Idiokratie.

  29. Habe im Netz gelesen, das sich Frau Weidel bei der Abstimmung zum Pandemievertrag (Knebelvertrag mit Aufgabe der eigenen staatl. Souveränität in Sachen Gesundheit und mehr) der WHO der Stimme enthalten
    haben soll.
    Kann das bestätigt werden?
    Dann bitte um Herreichung eines glaubwürdigen Link !
    Wenn ja, dann ist Frau Weidel bei mir politisch unten durch !

    1. …das können Sie selbst unter Abstimmungen/Bundestag finden. Meiner Kenntnis nach hat sie sich der Stimme feige enthalten, wie auch der Rohrkrepierer Kubicki und die Stalinistin Wagenknecht.

  30. Frau Weidel hatte aus nicht nachvollziehbaren Gründen bereits Thorsten Schulte entlassen. Ist diese Dame als ehemalige Goldman Sachs Bankerin das lesbisches CIA U- Boot zur Zerstörung der AfD? Frau Weidel ist gefährlich, die AfD muss sie genau beobachten und gegebenfalls abwählen.

  31. Die Grünbraunen haben alle schon die Windeln an und helfen der AFD ohne ihr Zutun, aber Frau Weidel sollte von ihrer Philosophie nicht abrücken und den Eindruck erwecken, dass stimme alles was das Gesocks in die Welt setzt, dass verwirrt und gibt Steilvorlagen und das Gefühl, sie vertraut ihren Mitgliedern nicht. womit sie sich ständig konfrontiert sehen wird! Auch Frau Wagenknecht, auf Stimmenfang, kennt angeblich den Verantwortlichen des privaten Treffens mit den CDU-Mitgliedern ganz genau, siehe bei Faschistensender mit Lanz. Die AFD sollte gar nicht darauf eingehen, da die Bürger genau wissen wer glaubwürdig ist. Sie sind zu dumm um mit fairen demokratischen Mitteln zu kämpfen, siehe wieder Lanz mit Miss Piggy Lang.

    1
    1