Sonntag, 3. März 2024
Suche
Close this search box.

Erneut bewiesen: Klarer Zusammenhang zwischen Impfung und Übersterblichkeit

Erneut bewiesen: Klarer Zusammenhang zwischen Impfung und Übersterblichkeit

Immer mehr Todesfälle nach der Impfung (Symbolbild:Imago)

Wahrlich nicht zum ersten Mal, aber dafür umso aussagekräftiger zeigen gestern veröffentlichte, offizielle (!) Zahlen aus Großbritannien (siehe hier) abermals einen unbestreitbaren Zusammenhang zwischen der Übersterblichkeit im Land und den Corona-Impfungen. Für den Zeitraum vom 1. April 2021 bis zum 31. Dezember 2022 ergibt sich daraus, dass sich die Sterblichkeit unter 100.000 Personen pro Jahr bei den Ungeimpften völlig im Rahmen des Normalen bewegte – und hier gibt es auch nicht den allergeringsten Hinweis auf eine coronabedingte höhere Sterberate. Hingegen stiegen die Todeszahlen der Geimpften in dieser Zeitspanne nach der ersten Impfdosis um den Faktor 3 (!). Da diese Impfopfer fortan aus der Statistik verschwinden, lässt sich auch für die zweite Dosis eine Übersterblichkeit feststellen. Diese ist zwar etwas geringer und tritt später zutage, ist aber dennoch eindeutig. Auch bei der dritten Dosis dauert es wiederum etwas länger, bis die Zahl der Todesfälle über der normalen Sterblichkeitsrate liegt; doch auch hier wird dieser Punkt absehbar in den nächsten Wochen erreicht werden.

Daraus ergibt sich, dass also gleich die erste Impfung einen geradezu explosionsartigen Anstieg der Sterbefälle ausgelöst hat – während sich die Zahlen nach den beiden folgenden Impfungen etwas langsamer entwickeln. Die angebliche „Pandemie“ selbst hingegen hat zu keinem Zeitpunkt eine Übersterblichkeit bewirkt. An diesen der Bevölkerung (auch und gerade in Deutschland) weiter vorsätzlich verschwiegenen Tatsachen zeigt sich der in der Medizingeschichte bislang beispiellose Skandal, dass man die Toten, die man durch die Impfungen vermeiden wollte, eben damit überhaupt erst verursacht hat.

Monströse Wahrheit

Eine Impfung (genaugenommen: eine experimentelle Gentherapie), die nachweislich tödlicher ist als die Krankheit, die sie bekämpfen sollte – so etwas hat es noch nie gegeben. Dasselbe lässt sich mit Fug und Recht zu dem Lügengebilde festhalten, das um die Impfkampagne herum errichtet wurde und an dem bis heute stur festgehalten wird, weil schon aus purem Selbsterhaltungstrieb und Eigenschutz keiner der Verantwortlichen aus Politik, Pharmaindustrie und Medien riskieren kann, dass diese monströse Wahrheit umfassend aufgeklärt wird und ans Licht der breiteren Öffentlichkeit gelangt.

Die Staaten haben Volksvermögen vernichtet und Abermilliarden Steuergelder dafür ausgegeben, um sich von den Impfstoffherstellern mit Vakzinen beliefern zu lassen, die nicht nur keinerlei Effekt auf die Ansteckung mit dem Virus hatten, sondern sogar dazu geführt haben, dass Geimpfte sich noch leichter damit anstecken und es folglich auch am meisten verbreiten. Hinzu kommt eine gigantische Anzahl von Nebenwirkungen, die teils tödlich sind, teils lebenslange gesundheitliche Beeinträchtigungen nach sich ziehen. Die durch Knebelverträge juristisch nach allen Seiten abgesicherten Konzerne scheffeln derweil Milliarden – und dürfen sich in Zukunft sogar auf noch höhere Gewinne freuen, weil verbrecherische globale Interessengruppen bereits ein ganzes „Zeitalter der Pandemien“ heraufbeschwören. Damit sind die nächsten in aller Eile auf den Markt geworfenen Genpräparate nur noch eine Frage der Zeit. Der amtierende Gesundheitsminister Deutschlands ist einer der eifrigsten Propagandisten dieser fatalen Entwicklung – und zugleich der wohl abschreckendste Vertreter dieser skrupellosen, gewissen- und verantwortungslosen, krankmachenden Politik.

27 Antworten

  1. Wo bleiben die doch ach so unabhängigen Gerichte bei diesem Völkerverbrechen? Die ganze Politikerblase mit Lauterbach an der Spitze gehören vor Gericht und ins Gefängnis.
    Aber – nichts geschieht.
    Was ist das nur für eine Gesellschaft -?? Mit Rechtsstaat und Rechtsprechung hat das nichts aber auch gar nichts zu tun.
    Nun,Berliner Ampel, macht mal lustig so weiter!

    31
      1. … und der wiederum auf …
        schlussendlich haben die Völker versagt, getrieben durch Angst, Untertanen Mentalität und Fehlinformation.

    1. wenn alles in dummland schief geht trotz jahrelangen warnungen— und das land pleite ist-
      werden dann die gestörten verantwortlichen für die verbrecherischen polit-taten in die gefängnisse gesteckt oder belobigt und mit säcken voller euro’s das land verlassen…
      hoffe nein..
      da müssen wir dann alle flughäfen und autobahnen zukleben… notfalls mit waffengewalt… was wir ja von dem drecksstaat bereits gut und lange kennen… er duldet ja alle verbrechen klaglos … eher noch mit beifall…
      ok… du weisst was du zu tun hast…
      bevor du pleite bist und ein kleiner bedeutungsloser verarmter dummkopf in ddr2….

  2. Ich bin nach wie vor sprachlos über den Druck, der von den z. Zt. regierenden Bolschewisten
    ausgeübt wurde. Reisen ohne Impfung verboten, Maske Trage sowieso und ständige Steigerung
    der Impfraten, bei mir bis zur 3. Impfung weil ich nicht einmal eine ärztliche Kontrolle in Anspruch hätte nehmen können . Das die Präparate nur bedingt zugelassen waren ist ohnehin
    ein Skandal. Diese Impfungen waren ein Testlauf zur zukünftigen Unterdrückung der Bevölkerung, die uns zu steuerbaren Untertanen macht.
    Wir müssen uns wehren !!!!

    36
  3. Ab und zu höre ich, dass Arztpraxen in Schland so ziemlich flächendeckend einen Aufnahmestopp verhängt haben und dennoch bieten extrem viele Arztpraxen immer noch ihren Patienten mRNA Impfdreck an. Allmählich dürfte aber selbst dem dümmsten Mediziner aufgefallen sein, dass dieser Pharmadreck krank bis zum Tod macht und ihre Praxen dadurch heillos überlastet sind. Weil es aber gutes Geld von den bald insolventen Krankenkassen gibt, wird weiterhin gespritzt, als gäbe es kein Morgen mehr. 17 Mrd. EUR Defizit vermelden gerade die Krankenkassen und es werden schon Überlegungen geäußert, eine Selbstbeteiligung von bis zu 2000 EUR/Jahr pro Kassenpatient einzuführen.

    Was macht man eigentlich mit Mördern, die mit weiterem lukrativem Mord einfach nicht aufhören wollen und die bei Ihrem verbrecherischen Tun auch noch von der kompletten Staatsgewalt und der höchsten Justiz dabei unterstützt und geschützt werden?

    Nach menschlicher Logik bleibt dann nur noch der massenhafte Totschlag an schuldigen Medizinern als präventive Schutzmaßnahme. Oder weiß jemand, wie man derartige Berufsarschlöcher und Massenmörder irgendwie anders stoppen könnte? Ich bitte um Vorschläge.

    39
    1. 2…krank bis zum Tod macht und ihre Praxen dadurch heillos überlastet sind. ”

      Überlasted?
      Man könnte auch sagen, die machen sich ihre Partienten selber. Schließlich lben sie von Kranken, nicht von Gesunden.

      25
      1. Was bringt den Doktor um sein Brot?
        a) Die Gesundheit,
        b) der Tod.
        Drum hält der Arzt, auf daß ER lebe,
        uns zwischen beiden in der Schwebe.
        (Eugen Roth)

        16
      2. 50% der heutigen “Kranken” wurden von der Ärzteschaft in Verbindung mit der Pharma “Produziert”! Was heute als “Behandlung” bezeichnet wird, ist nur Spritzerei und Pillen in allen Farben!

    2. Nicht nur dass. Wenn man weiß, dass die Impfung krank macht, dann muss man das behandeln, wenn möglich. Es ist möglich, im Körper flottierendes Spike-Protein zu behandeln, (vgl. wikipedia Spikeprotein), aber es wird nicht gemacht.
      Es wird auch nicht untersucht, wer von einer Behandlung gegen das Spike-Protein profitieren würde.
      Das ist der Stand zur Zeit.
      Alle wissen im Prinzip Bescheid.
      Alles Mitläufer.
      und viele Mö…

      20
  4. Tja, die entsprechenden Pharmakonzerne haben das Geschäft ihres Lebens gemacht. Mit Hilfe der korrupten Regierungen, die ihre Völker verkauften, konnten sie im Großfeldversuch sehen, was ihre Gentherapie machte und was nicht. Unnütz war die Geldausgabe und die Finanzierung der entsprechenden Pharmakonzerne nicht, zumindest aus Sicht der Konzerne, auch aus Sicht hier in Deutschland von BioNtech, der sogar mit dem Bundesverdienstkreuz für die Ermordung und Schädigung des Volkes in Deutschland ausgezeichnet wurde. Auch die Regierungen sind bei diesem Medizinskandal nicht zu kurz gekommen. Genau weiß man es von Israel, das seine Bevölkerung an Pfizer verkaufte. Wir können auch wissen, dass die Gentherapie im Sinne von Gates und Co. war. Der “Wohltäter” hat auch fleißig abkassiert und er ist seinem Ziel, durch Impfung und Fortpflanzungsmedizin die Anzahl der Weltbevölkerung zu drücken, einen Schritt näher gekommen. Es gibt Übersterblichkeit, die Lebenserwartung wurde verkürzt, durch viele nun lebenslang Kranken (also Win-Win) und Frauen wurden steril. Das war der 1. Versuch, der für diese Konsorten schon erfreuliche Ergebnisse zeigte. Das Versuchskaninchen wird das wohl anders sehen, aber auf Versuchskaninchen kann man verzichten. Es gibt ja genügend Volk, was man demnächst wiederum als Versuchskaninchen verbrauchen könnte, falls es sich die Versuchskaninchen es dann immer noch gefallen ließe.

    19
    1. Vielleicht treffen die weiblichen Angehörigen des Gates-Clans ja mal auf ein paar ausgesprochen glaubensfeste Bückbe… 😉 Schließlich wurden vor allem christliche Bevölkerungsgruppen dezimiert.

      9
      2
      1. “Schließlich wurden vor allem christliche Bevölkerungsgruppen dezimiert.”

        Also Israel ist definitiv nicht christlich. Dort wurde gespritzt, als wären die Menschen in wirklicher Gefahr.
        Wie siehts denn dort mit der Übersterblichkeit aus?

  5. [” Nix neues, doch solange keine STAATSANWALTSCHAFT-BUNDESTAATSANWALTSCHAFT-GENERALSTAATSANWALTSCHAFT in die Pflicht kommt, wie der STAATSSCHUTZ und hier vom 1.Tag an wo der Verdacht öffentlich wurde, dass diese ganze PLANDMIE eine andere Hintergrundsgeschichte hat, und somit fortlaufende kriminal-technische und forensiche dunkelfeldmikrospopische Untersuchung anfordert, gerichtsfest zu prüfen, on ein KAPITAL-VERBRECHEN hier vorliegen könnte vorliegt , nichts unternahm und sogar der GENERALSTAATSANWALT in Stuttgart laut verkündete : NOT OUR BUSINESS, konnte und wird das von langer Hand geplante DEPOPULATION PRROGRAM umgesetzt werden, seit 3 Jahren schon..und hat wie wiel BEWEISMITTEL in UNREN zu ASCHE hat werden lasen?? I.G.FARBEN lassen grüßen, das alte GESCHÄFTSMODELL funktioniert immer noch, weil wir bis heute aus der veröffentlichten Gechichte nebst Beweisen dazu NICHTS gelernt haben, und das Wort NEIN ebenso vergessen haben…THEY DO IT AGAIN for PROFIT . “]

    14
  6. Das schlimme ist doch, wer wollte der konnte gleich sehen daß das geschieht! Daß es sich um ein Massenexperiment handelt und keineswegs um irgendeine Form von sachlich gebotener Prävention oder Therapie.
    Ich bin kein Mediziner, doch der gesunde Menschenverstand hatte es mich schnell erkennen lassen was abläuft. Und es gab ja reichlich Menschen die gewarnt haben, teilweise auf „gefühlter“ und teilweise schon sehr früh auf fundierter Grundlage.
    Es war auch niemals unbekannt, daß Pfizer eines der kriminellsten Unternehmen auf dem Globus ist.
    Schlimm ist, daß wir als Gesellschaft uns ausgeliefert haben an inkompetente und vermutlich größtenteils korrupte Machtmenschen. Für Politiker und Entscheidungsträger von der alleruntersten bis zu den höchsten Ebenen kann die Konsequenz nur sein sich von allen verantwortlichen Posten zu lösen und vor allem auch finanziell Buße zu leisten, also etwa Pfändung bis zum Existenzminimum. Es wird nicht von alleine geschehen, und niemand wird es durchsetzen. Alles wird weiterlaufen wie bisher.
    Auch das kann jeder der es will schon heute exakt vorhersagen.

    21
  7. Keine Angst, der Plan läuft doch. Die deutschen Schlafschaafe verrecken und machen Platz für die Neubürger aus allen Herren Länder. Und wer nicht von selbst stirbt, wird halt gekündigt und darf unter der Brücke schlafen.

    Aber es rennen ja immer noch Idioten zur Impfung, Boosterung und göttlicher Kärcherung.

    Korona ist ja sooo tödlich, da gibts dann auch bald was von Ratiofarm für Arme, die ihre Krankenversicherung nicht mehr bezahlen können.

    Gibt es ein dämlichers Volk als die Deutschen????????

    31
    1
  8. Titel: Erneut bewiesen…

    Ich brauche keine Beweise. Mir reicht was ich täglich sehe. Die vielen RTWs, der hohe Krankenstand in meiner Firma, Bekannte denen es seit der Spritze schlechter geht und ein paar viel zu jung Verstorbene in meinem Umfeld.

    Jeder kann das sehen und seine Schlüsse ziehen. Wer das nicht tut, der will es nicht wissen.

    18
  9. Alles schön und Gut. Leider stimmt schon die Überschrift des Artikels nicht, und so kann man eine Diskussion darüber gleich bleiben lassen. Bewiesen ist leider noch garnichts

    14
  10. @auch aus Sicht hier in Deutschland von BioNtech
    auch Mainz hat sich entschuldet und weiß nicht, wohin mit dem neuen Reichtum! Zumindest für die Politiker !

  11. Es heißt, der Biologe Clemens Arvay, der auch klar Stellung gegen die mRNA-“Impfung” bezog, habe sich das Leben genommen. Er konnte offenbar die schmutzigen Kampagnen gegen seine Person nicht mehr ertragen.
    R.I.P. Clemens Arvay

  12. solange der mainstream es nur scheibchenweise zugibt, werden am ende alle glauben, es wäre nie etwas anderes kommuniziert worden.
    dann lernt die bevölkerung nichts. dabei wäre es so dringend nötig, etwas grundsätzliches als lehre mit daraus zu nehmen. denn die spiele gehen ja bald schon weiter.