Extra 3 macht sich über das Volk lustig

Dekadenz im Endstadium: Sehen wir hier eine Extra-3-Redaktionssitzung? (Symbolbild:Imago)

Was scheren einen die Kosten der Gasumlage, wenn man wohlalimentiert wird aus Zwangsabgaben? Anders lässt sich ein geschmackloser Kommentar von „Extra 3”, des „Satiremagazins“ des Norddeutschen Rundfunks, nicht interpretieren, mit dem dieses die Verhöhnung von Millionen Menschen, die angesichts der explodierenden Gas- und Energiepreise nicht mehr ein noch aus wissen, auf die Spitze trieb. Es ist eine moderne Adaption des fälschlicherweise Marie Antoinette zugeschriebenen Zitats „Wenn sie kein Brot haben, sollen sie eben Kuchen essen”, und zeugt einmal mehr von der völligen Abgehobenheit der öffentlich-rechtlichen Medienschaffenden in diesem Land:

(Screenshot:Twitter)

Ein Magazin wie „Extra 3”, das einst angeblich dem satirischen Zweck diente, den Politikern aufs Maul zu schauen, arbeitet sich also mittlerweile lieber am Bürger ab, der seine Wohnung ja mit seiner „Wut-roten Rübe“ heizen kann, um so die Kosten der Gasumlage zu sparen. Intellektuelle Verachtung für den Pöbel trifft auf Wohlstandsvergessenheit. Diese hartgesottene Arroganz und fehlende Empathie sind selbst in Tagen, da die Innenpolitiker Faeser und Reul vorsorglich die im Herbst drohenden Gasproteste in die Nähe der Staatsfeindlichkeit rücken, beispiellos.

Millionen von Menschen verzweifeln an der Kostenlawine, die gerade auf sie zurollt, weil sie nicht wissen, wie sie finanziell über die Runden kommen sollen – und werden dafür von dem arroganten Schnösel Christian Ehring und seinem „Extra 3”-Team noch verspottet. Da es heute nicht mehr üblich ist, für soviel Dummheit die Guillotine einzusetzen, sollte man einfach kollektiv die Zahlung der Rundfunkgebühren verweigern… vielleicht können diese Herrschaften ihre Wohnungen dann bald ebenfalls mit „Wut-roter Rübe” heizen, wenn am Monatsende nicht mehr ihr üppiges zwangsgebührengespeistes Salär auf ihren Konten erscheint. Das wäre dann ein sogar noch praktischerer „Lifehack” – der ihnen unumschränkt zu gönnen ist!

35 Kommentare

  1. Kurs und Knapp: Dem Machtapparat und gehobenen Bediensteten die Eier lutschen und den Arsch küssen. Den Einwohner dafür verhöhnen um sich auch dieser Abgehobenheit zu bedienen und sich einbilden auch über allem und jeden zu stehen.
    Doch die Aussichten sind trügerisch oft folgt nach dem Überfliegergehabe oft der tiefe Fall in den Fängen des einem alles raubendes Sumpf…
    …Also in dieser Sichtweise eher Mitleid haben, das sich da jemand in seiner Art und Weise ruiniert…

  2. Staats-Komiker wie z.B. extra3.. waren/sind für mich ein weiteres Fenster mit Blick auf narzissmus, psycho- und sozio-pathie.

    Off Topic:
    daß z.B. ein faschistischer Hetzer wie böhmermann 🤮 beim Staatsfunk ist, sagt alles.

  3. Frau Zeus überzieht hier. Man muss dem Magazin zugestehen auf Sachverhalte einzugehen, welche die gestiegenen Kosten für Gasenergie, überhaupt für Energie, durchaus kompensieren. Seitens der Politik bleibt noch ein erheblicher Spielraum die Zwangsumlagen zu erhöhen. Ein wesentlicher Aspekt ist hier noch ergänzend einzubringen. So sind bei den ebenfalls ansteigenden Strompreisen, die Stromkosten für Kühlschränke in diesem Winter zu vernachlässigen. Bei den Innentemperaturen in den Wohnungen muss ja nicht mehr gekühlt werden. Frischen Fisch kann man zur Not auf den Balkon stellen. Wer keinen Balkon hat, kauft halt Konserven. Ob das dann auch für Tiefkühltruhen gilt, bleibt abzuwarten. Vielleicht kommt ja trotz Klimaerhitzung mal wieder ein ein harter russischer Winter, man weiß ja heutzutage nicht genau, was so aus Russland kommt und auch der Strom für die Tiefkühltruhe kann dann gespart werden. Auch durch den Wegfall des Duschens wird sich nach ein paar Tagen eine zusätzliche Isolierschicht direkt am Körper bilden und Wärmeabstrahlung verhindern. Sicher wird es noch viel mehr potentielle Möglichkeiten geben, um zu sparen, aber wie gesagt, bei Umlagen ist dadurch noch viel Luft nach oben.

  4. Ein Grund mehr dass wir Zahler dafür sorgen müssen dass diese Zwangsabgabe schnellstens abgeschafft wird. Es ist eine Unverschämtheit so eine Äußerung zu machen und das bei einer verlogenen Berichterstattung, schlechte und uralte Wiederholungen und alles damit sich die oberste Riege vom Feinsten bereichern kann und lebt wie die Maden im Speck.
    Wer weiß wieviel die feine Damen jetzt noch abkassiert für ihren Diebstahl, ihre großkotzige Verschwendung der Gelder die ihr überhaupt nicht zustanden. Champagner saufen und Wasser predigen, sie hat sich in die Riege der Abzocker und Ganoven eingeordnet.
    Statt Rauswurf beste Altersversorgung und sicher schon wieder einen Posten in irgend einem Aufsichtsrat.

  5. Na ja, wenn die dümmste Energiepolitik der Welt (Wall Street Journal) und die dümmste Aussenpolitik der Welt zusammenkommen, dann müssen Bürger schon mal dafür frieren und blechen.

    Und wenn die dümmste Medienpolitik der Welt den Öffentlich-Rechtlichen durch Zwangsabgaben Narrenfreiheit ermöglicht, dann müssen Bürger auch sowas wie „extra3“ in Kauf nehmen.

    So ist das nun mal, wenn Bürger die dümmste Politik der Welt wählen.

    Jedes Volk hat eben genau die Regierung, die es verdient.

  6. Man muss nur mal überlegen, welchen Künstlern mit kritischen Einstellungen eben keine Bühne mehr geboten wird!

    Ehring ist allem Anschein nach bereits ins Lager der „Eltiten“ und des „Hochmuts“ übergeschwengt. Mal sehen wie lange wir noch eine „Anstalt“ im ZDF sehen, und ob deren Inhalte noch das bisherige Niveau und die Richtung (!) beibehalten können …
    Spätestens wenn auch diese Sendung aus dem Programm verschwindet oder noch weiter ins Nachtprogramm abwandert, wissen wir endgültig und definitiv, wie es tatsächlich um die Meinungsfreiheit in Deutschland steht …

    • Die Anstalt ist auch nur eine Propaganda-Sendung. Mit Priol und Barwasser war das noch anders. Deshalb mussten die auch weg und der linke von Wagner her. Wo Leute wie die bekloppte Bosetti auftreten, schalte ich nicht ein.

  7. Das Problem ist, der Michl läßt sich kopfschüttelnd Alles gefallen! Das höchste an Widerstand sind halt Äußerungen im Internet, eine geballte Faust in der Hosentasche und das Gefühl ein GUTER zu sein! Ja, Deutschland schafft sich durch seine „ungewokten“, schlafenden und selbstherrlichen, sich selbst belügende Bürger einfach ab. Wohl gelings und bekomms!

  8. Diese Vollidioten von Extra-3 und der Tages-Show sind schon immer alles andere als lustig. Diese armen Spinner, die sich so intelligent vorkommen sollten aus dem Fernsehen gescheucht werden. Solchen Mist braucht kein Mensch. Erfreulich ist, dass deren Einschaltquoten auch stetig sinken. Also warum dann für diesen Mist, den nur ein Bruchteil „Bekloppter“ ansieht Gebühren zahlen?

  9. Der Satz stammt von Marie-Antoinette, der Frau des „Sonnenkönigs“, ausgesprochen während der Volksaufstand bereits im Gange war. Nach einiger Zeit in der Bastille, wurde diese enthauptet. Da sich Geschichte bekanntlich wiederholt….

    • Fälschlich zugeschrieben, war damals schon eine Propagandalüge… aber Sie haben mit Ihrer Einschätzung recht.

    • So ein Unfug! Marie-Antoinette war die Frau von Ludwig XVI. „Der Sonnenkönig“ war Ludwig XIV. ( Der Staat bin ich )

  10. Der, die, das Deutsche zahlt doch gerne Zwangsabgaben, damit es Anderen so richtig gut geht.
    Die Katofel bleibt was sie ist, eine Kartofel.

    Nehmen wir mal an, 500 000 Bürger zahlen die Rundfunkzwangsgebühr für notorische Faulenzer und Nichtskönner nicht mehr. Kommen die dann alle in den Knast?

  11. Dieser ganze Dreck der ÖR, der angeblich Satire sein soll (Welkes Heuteshow, Extra 3, die unsehlige Böhmermannsendung …) sollte weg. Der ÖR war mal für eine unabhängige Grundversorgung der Bevölkerung gedacht. Nun ist der ÖR zu einem System mutiert, bei dem sich willfährige Hofschranzen mit den Zwangsgebühren die Taschen voll stopfen und dann die Gebührenzahler noch verhöhnen.

    • @HaGö 18. August 2022 Beim 15:48

      Wenn Ralf Kabelka (ZDF) zur AfD am 07.11.2015 sagt: „Da hinten sind welche, die sind gewalttätig intolerant, weil sie euch Rechten ein paar auf die Fresse hauen wollen. Und ich finde, die Jungs haben recht!“ – dann ist das Satire.

      Wenn Christian Ehring („extra3“) am 27.04.2017 Alice Weidel eine „Nazischlampe“ nennt – dann ist das Satire.

      Auch wenn Jenny Kallenbrunnen (NDR) am 27.10.2019 sagt: „In Thüringen würde ich ab morgen bedenkenlos jedem fünften Menschen, der mir begegnet, einfach eine reinhauen“ – dann ist das Satire.

      Aber wenn Oliver Janich den Satz eines Focus-Artikels „dass eine Impflicht nicht nur zulässig, sondern auch geboten wäre, als Schutzpflicht des Staates für seine Bürger“ dadurch verballhornt, dass er eine „eine Impfpflicht“ durch „alle Politiker standesrechtlich hinzurichten“ ersetzt, dann ist das natürlich keine Satire, sondern ein „Aufruf zu Exekutionen und zur Tötung deutscher Regierungsmitglieder“ – und die Öffentlich-Rechtlichen werden nicht müde, über dieses Exempel „verfassungsschutzrelevanter Delegitimierung des Staates“ als Abschreckung zu berichten, wie „über Dinge von gesellschaftlicher, nationaler oder internationaler Relevanz. Dinge, die für die Mehrzahl der rund 83 Millionen Deutschen von Bedeutung sind.“ (Kai Gniffke, ARD, am 18.08.2018)

      Der „Dreck der ÖR“ ist doch nicht das Problem, sondern dass die, die diesen Dreck nicht wollen, dafür bezahlen müssen.

    • @HaGö 18. August 2022 Beim 15:48

      Wenn Ralf Kabelka (ZDF) zur AfD am 07.11.2015 sagt: „Da hinten sind welche, die sind gewalttätig intolerant, weil sie euch Rechten ein paar auf die Fresse hauen wollen. Und ich finde, die Jungs haben recht!“ – dann ist das Satire.

      Wenn Christian Ehring („extra3“) am 27.04.2017 Alice Weidel eine „Nazischlampe“ nennt – dann ist das Satire.

      Auch wenn Jenny Kallenbrunnen (NDR) am 27.10.2019 sagt: „In Thüringen würde ich ab morgen bedenkenlos jedem fünften Menschen, der mir begegnet, einfach eine reinhauen“ – dann ist das Satire.

      Aber wenn Oliver Janich den Satz eines Focus-Artikels „dass eine Impflicht nicht nur zulässig, sondern auch geboten wäre, als Schutzpflicht des Staates für seine Bürger“ dadurch verballhornt, dass er „eine Impfpflicht“ durch „alle Politiker standesrechtlich hinzurichten“ ersetzt, dann ist das natürlich keine Satire, sondern ein „Aufruf zu Exekutionen und zur Tötung deutscher Regierungsmitglieder“ – und die Öffentlich-Rechtlichen werden nicht müde, über dieses Exempel „verfassungsschutzrelevanter Delegitimierung des Staates“ als Abschreckung zu berichten, wie „über Dinge von gesellschaftlicher, nationaler oder internationaler Relevanz. Dinge, die für die Mehrzahl der rund 83 Millionen Deutschen von Bedeutung sind.“ (Kai Gniffke, ARD, am 18.08.2018)

      Der „Dreck der ÖR“ ist doch nicht das Problem, sondern dass die, die diesen Dreck nicht wollen, dafür bezahlen müssen.

  12. Ist doch schön, wenn die Kommies und Champagnersozialisten sich so offen zu erkennen geben.
    Bleibt die Frage, warum solch ein Verhalten niemals dienstrechtliche Konsequenzen hat.
    Aber gut, kontrafaktischen Stuss zu propagieren, die Sorgen und Nöte der Menschen bis weit in die Mittelschicht hinein zu verspotten und bei jedem Widerspruch entweder nen Putinbot zu wittern oder direkt MIMIMI zu machen, weil er eine Frau traf, gilt heutzutage als Qualitätsjournalismus.
    Man betrachte nur mal folgende Statistik:
    https://ibb.co/r3YBTFx
    Wie man sehen kann, ist die euphemistisch „Gasumlage“ genannte Zwangsabgabe für fehlgeschlagene Preisspekulationen (Putin liefert die vereinbarten Mengen; unsere Genies wollten nur am Spotmarkt Reibach machen anstatt größere Mengen langfristig zu ordern) da nur ein kleineres Problem.
    Für einen Satiriker gibt es sehr viel zu tun.; die Clownwelt BRD liefert gerade Material im Akkord, allen voran das Kabinett Scholz‘.
    Nur reicht es bei den Politkommissaren im ÖRR eben doch nur für Häme gegenüber denjenigen, denen vor Wut der Arsch platzt, weil sie für diesen Veitstanz bezahlen sollen.

  13. Hallo Freunde von Ansage.org,

    boykottiere schon eine ganze Weile die GEZ, und hab jetzt den Gerichtsvollzugsfuzzie am Hals.
    Soll ich Den auch boykottieren ?!

  14. Im freien Markt könnten diese zwangsbezahlten Dummschwätzer gar nicht überleben. Deren Existenz hängt vom Wohlwollen der div. politischen Entscheider und des Rundfunkrates, oder sollte man besser Staatsrates, -na, den hatten wir doch schon mal in anderer Funktion- ab. So lange man in deren Sinne versucht, irgendwie das Wohlgelittene witzig zu transportieren, auch wenn es am Ende bestenfalls bemüht klingt, ist alles i. O. Für die, aber nicht für die Anderen und irgendwann haben die die Nase voll von dieser Art von Satire, die diesen Namen nicht verdient.

  15. Das ist doch DAS Stichwort:
    Zahlung der Rundfunkgebühren einstellen.
    Mit einem genügend großen Hebel sollte das doch machbar sein. Solln die doch 100.000 Leute versuchen zu verklagen

  16. Es mangelt Michel an Weitsicht, Willen, Mut und Rücklagen. Hätte er diese, wäre der Spuk in 1-2 Monaten vorbei: Konzertierte Aktion an Krankmeldung, Konsumverweigerung, Zahlungsverweigerung und einem Auslachen der Nomenklatura (die uns „regierenden“ ungelernten, studiumversagenden, naturwissenschaftverweigernden, korrupten Lach- und Schießbudenfiguren geben da wahrlich weit mehr her als der Kaiser in seinen „neuen Kleidern“)! Aber wer finanziell nicht mal über den Monat kommt und schon nach 1 Tag daheim hungern würde, der ist dazu natürlich nicht fähig, weil vollkommen unfrei…

  17. „boykottiere schon eine ganze Weile die GEZ, und hab jetzt den Gerichtsvollzugsfuzzie am Hals“

    ja boykotiere…wirste sehen, wie auf einmal die Büro-Kaffeekocher in die Gänge kommen. Im Gegensatz zu Cum-Ex oder der willkürlichen Einführung einer Gaszwangsabgabe greift und handelt bei sowas der „Rechtsstaat“ seltsamerweise vorzüglich.

  18. „Da es heute nicht mehr üblich ist, für soviel Dummheit die Guillotine einzusetzen, sollte man einfach kollektiv die Zahlung der Rundfunkgebühren verweigern…“

    Das gibt nur einen Haufen Ärger für einen selber, ohne dass sich etwas ändert.
    Sie muss abgeschafft werden und hier geht es zur Petition, um dies zu ermöglichen.

    https://petitionfuerdemokratie.de/gez-zwangsgebuehren-sofort-abschaffen/?optin=TJCHyL00pZLuyZ0krR32mW

    Teilt den Link. Es haben bisher nur 118000 unterschrieben.

  19. Innenminister Gereul (Der Qusimodo vom rechten Niederrhein) geht Hand in
    Hand mit “ wir setzen die schwarze Reichswehr ein“ Faeser.
    Ich finde diesen Alarmismus witzig, zurzeit versuche ich die scheiß Sonnen gemachte Hitze aus meinem Habitat zu bekommen.
    Ich glaube wenn es eng wird schaut jeder wo er bleibt.
    Unsere Politdarsteller müssen sich keine Sorgen machen.

  20. Nicht zahlen ist auch keine Option, will man nicht gepfändet oder in den Knast wandern.
    Massen Bewegungen gegen die GEZ nachfolge Organisation wird es nicht geben, es wird Märtyrer und grenz debiele geben die mit den Repressalien
    Leben wollen, Die AFD wäre sie nicht sang und klanglos vor der Corvid „Pest „in die Knie gegangen hätten wir noch eine Stimme, aber selbst die konservativen/ liberalen sind nicht frei von Dünkel und dem Glauben ans RKI/WHO geschwätz.

  21. Your comment is awaiting moderation
    Nicht zahlen ist auch keine Option, will man nicht gepfändet werden oder in den Knast wandern.
    Massen Bewegungen gegen die GEZ nachfolge Organisation wird es nicht geben, es wird Märtyrer und grenz debiele Helden geben die mit den Repressalien Leben wollen,
    Die AFD hat die letzten zwei Jahre ihre Pamentarische Rolle als Regierungs Oposition für mich nicht hörbar wahr genommen.
    Petitionen führen zu garnichts
    Per pede= Zu Fuss

  22. Seit acht Jahren schau ich kein Fernehen mehr, hab mir eine ansehnliche DVD Samlung zugelegt.
    Die Demokratie Abgabe nicht zu zahlen ist auch keine Option, will man nicht gepfändet/oder in den Knast wandern.
    Massen Bewegungen gegen die GEZ nachfolge Organisation wird es nicht geben, es wird Märtyrer und grenz
    debiele geben die mit den Repressalien
    Leben wollen, Die AFD wäre sie nicht sang und klanglos vor der Corvid „Pest „in die Knie gegangen hätten wir noch eine Stimme, aber selbst die konservativen/ liberalen sind nicht frei von Dünkel und dem Glauben ans RKI/WHO Geschwätz

Kommentarfunktion ist geschlossen.