Großartig! Deutsche fühlen sich wieder freier als 2021

Freiheit – eine Frage der Einstellung (Symbolbild:Pixabay)

Eigentlich war es uns allen auch ohne aktuelle Umfrage klar: Wir fühlen uns wieder freier. Aber da das System „BRD“ ja eine Menge Leute zu ernähren hat, wurde auf Kosten des Steuermichels eine Umfrage zum Thema „Gefühlte Freiheit“ in Auftrag gegeben. Das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) hat demgemäß im November und Dezember letzten Jahres 1.006 Menschen ab 16 Jahren in Deutschland befragt und einen „Freiheitsindex Deutschland 2022” erstellt. Die kostspieligen Ergebnisse, die sich jeder, der bis drei zählen kann, auch selbst zusammenreimen konnte, wurden Ende Dezember 2022 veröffentlicht.

Laßt uns itzo gemeinsam jubilieren: 45 Prozent der Befragten empfinden ihr gegenwärtiges Leben als vollkommen oder sehr frei. Das überrascht den mündigen Bürger keineswegs, denn wir leben im besten Deutschland aller Zeiten, und wer das nicht so sieht – oder, besser gesagt: wer das nicht geil findet, der kann uns mal.

Grund zu bürgerlich gedämpfter Freude

In der Tat wird uns allen in vielen Bereichen unseres Alltags größere Freiheit zuteil. Denken wir nur an die leidige Arbeit. Mit Arbeit versaut man sich bekanntermaßen den Tag. Das haben unsere Ampelnden erkannt und damit begonnen eine Politik zu machen, die den Mittelstand – den größten Arbeitgeber und damit die schlimmste Nervensäge in Deutschland – zerstört. Dadurch können viele ehemals Werktätige zur „Anschlussverwendung“ im Bürgergeld freigesetzt werden. Wozu brauchen wir Arbeit und Struktur in unserem Tag – wir ampeln jetzt einfach alle ohne das leidige früh aufstehen oder abends müde heimkommen. Ampeln ist das neue „Geil“.

Im neuen Jahr dürfen auch alle – einschließlich der Ampelwähler–Hominiden – den „Gehirn-mit-Sauerstoff-Unterversorgungs-Gewährleistungs-Lappen“ ablegen und wieder frei atmen. Voraussetzung für diese unerhört progressive Selbstbestimmung ist natürlich, dass es keine neuen hochinfektiösen Grippeerreger gibt wie den Gokarligo007 oder den Wieleronfire4711. Ewiggestrige hängen zwar nach wie vor an diesem aparten Bekleidungsaccessoire; sie sollten aber, getreu eines bekannten BRD-Mottos, „mehr Freiheit wagen“.

Ein neues Lebensgefühl für die Jugend

Auch unsere Jugend geht in ein Jahr neuer Freiheiten. Ein bisher noch nie dagewesenes Lebensgefühl liegt vor ihnen. Viele Jahre wurden junge Menschen mit ganz schlimmen Traditionen wie Weihnachten, Ostern, Kommunion oder Bollerwagenfahren am Vatertag gequält. Das hat jetzt, der Frankfurter Schule sei es gedankt, ein Ende! Über den grün-blau-lila haarigen Klausi Krishnas in ihren ganz individuellen Nonkonformistenuniformen erstrahlt die Sonne des Woko Haram. Ganz im Sinne von Aldous Huxley werden diese Epsilon-Minus-Kastenangehörigen durch Drogen und Pornographisierung – dem neuen Soma – zur Grünen-Khmer-Sklavenklasse „befreit“. Postnatale Konditionierung der Mentalität durch Klimakrise und kollektive Selbstmordphantasien à la „Wir haben Platz, fliegt sie alle ein!” machen’s möglich.

Auch unsere über alles geliebten Qualitätsmedien des öffentlich-rechtlichen Gebührenverschwender-Barockfunks werden sich 2023 freier fühlen können. Gütigerweise befreit die Öffentlichkeit sie nach und nach von sich selbst. Ohne den lästigen Konsumenten können die Medienmacher fürderhin grünes Expektorat ad libidum produzieren – es sieht und hört und liest eh keiner mehr. Das ist die künstlerische Freiheit, die nur und ausschließlich im besten Deutschland aller Zeiten möglich ist.

Neue Freiheit auf weiteren Lebensgebieten

Die Meldungen des „neuen Freiheitsgefühls“ nehmen kein Ende. Dank der akkuraten, unvoreingenommenen und faktenbasierten Berichterstattung todesmutiger Frontjournalisten erfährt der interessierte Kriegsbeobachter, dass Putin und die Seinen seit Wochen von Waffen und Soldaten durch die auf breiter Front siegenden (E)Ukraine Truppen befreit werden und eigentlich schon seit vielen Monaten kampfunfähig geschossen wurden. Voller Spannung erwartet der politisch korrekte Konsument des Wahrheitskollektivs die 88. Meldung, dass Putin die Raketen und die Munition ausgehen.

Von einer weiteren Bastion der Unfreiheit wird der sich immer freier fühlende Bürger in der vor uns liegenden Zeit ebenfalls erlöst: Es handelt sich hierbei um die Freiheit von Abgaben, Gebühren und Steuern. Dank der unerschöpflichen Phantasie im Ersinnen von Entlastungspaketen für die Bürgenden werden bald alle noch möglichen und erdenklichen Gewohnheiten, Notwendigkeiten und Bedürfnisse besteuert werden – was eine neue Qualität der Freiheit von verfügbarem Einkommen auslöst. Man sollte nie den Einfallsreichtum der CO2-beseelten Staaten- und Kommunenlenker unterschätzen! Träumer wie Patrick Henry, der 1775 in Richmond vor einer Sitzung der gesetzgebenden Versammlung des späteren US-Bundesstaat Virginia ausrief: „Ich weiß nicht, welchen Kurs andere nehmen dürfen; aber gib mir Freiheit oder gib mir den Tod!“, würden sich in der besten BRD des Jahres 2023 sicher sehr wohl fühlen.

Wermutstropfen im Wasserglas der glorreichen Zukunft

Dies sind wunderbare Aussichten und Grund zur Freude. Aber es gibt auch Ursache zum Weltschmerz: Undankbare und ideologisch versprengte Zeitgenossen weigern sich, die Errungenschaften des grünen-islamischen Klimastaates anzuerkennen. Sie weisen die wunderbaren Freiheiten des real-theokratischen Ökofaschismus zurück – und wandern einfach aus. In ihrem Wahn fühlen sie sich auch noch freier als in der Vergangenheit. Unser Mitleid gebührt diesen verirrten Seelen.

Wir, die politisch korrekte Mehrheit der gutmenschlichen Mitte, wollen in dem Gefühl der neuen Freiheit weiterhin brav konsumieren, uns immer linientreu äußern und vermeiden selbst zu denken. Das – und nur das – garantiert uns jenes Maß an Freiheit, das wir jetzt erreicht haben!

Klicken! Versandkostenfrei bestellen! Und damit „Ansage!“ unterstützen!

Krisenvorsorge-Tipp: Langzeitlebensmittel – bis zu 20 Jahre haltbar

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

15 Kommentare

  1. Stockholm-Syndrom. Nimm‘ einem Menschen sämtliche Freiheit, gib‘ ihm dann ein kleines Stückchen zurück und er wird dir vor Dankbarkeit die Füße küssen.

  2. Nur die Dümmsten glauben noch an Demokratie, Recht/Ordnung und an Bürgerfreiheiten.
    Sie gibt es schon lange nicht mehr, denn die Gewaltenteilung ist in einem „Einheitsbrei“ verkommen.
    Schaut Euch den nachfolgenen Artikel an, der absolut nichts mehr mit Freiheit (Meinungsfreiheit) zu tun hat !

    https://report24.news/eu-will-alternativen-medien-und-kritischer-berichterstattung-weltweit-an-den-kragen/

    „Auf dem Treffen des Weltwirtschaftsforum in Davos drängte EU-Kommissarin Věra Jourová unter anderem zur Demonetarisierung von freien und alternativen Medien. Der Vorwand: Bekämpfung von “Desinformation” und “Hassrede”. Jourová betrachtet die EU dabei als absoluten Vorreiter und möchte irrwitzige Gesetze gegen kritische Fakten und Meinungsäußerungen auch gleich den USA und bestenfalls der ganzen Welt aufdrängen.“

    Es wird immer schlimmer und das ist Diktatur !
    Was bilden sich diese Antidemokraten und Volksgegner eigentlich ein, was sie für einen Dreck i.d. Öffentlichkeit husten.

  3. “ Wie hieß es in der DDR; Freiheit ist Einsicht in die Notwendigkeit“. Meine Gegenfrage war; Wenn der Mensch im Kapitalismus einsieht das er ausgebeutet wird, ist er dann also frei? Die Frage schmecke dem Politoffizier überhaupt nicht.
    Die Frage war gar nicht so unberechtigt. Da fühlen sich heute viele frei weil nur eine Unterdrückungsmetode weggefallen ist aber die Anderen noch bestehen oder neu eingeführt werden.
    Dümmer geht es nicht!

  4. Alles, was mit erwachsen sein zu tun hat, also Freiheit, Eigenverantwortung usw. sind die Deutschen weiss Gott kein Maßstab, zumindest nicht für mich und die Minderheit im Land, die lieber in sich selbst investiert, das Ego mit eigenen Leistungen bauchpinselt und damit auf das Abkanzeln, die Versuche, andere klein zu machen, das Denunzieren, das Schikanieren, das Provozieren verzichten können und sich auf das Wesentliche konzentrieren.

  5. bitte von allen befragten die vornamen nennen..
    bitte von allen das angedachte berufsziel nennen..
    ausnahmsweise werden wir auch harz4 als ausbildungsziel akzeptieren..
    bitte die zahl aller nennen die das ziel harz4 schon erreicht haben-
    und sich darin wohler fühlen..
    und nicht vergessen all diejenigen die für die nächsten jahre in parteien unterschlupf gefunden haben, denn die fühlen sich fürs nichts tun am wohlsten…

  6. Da kann einem nur noch das Würgen kommen. Mittlerweile kann man nicht mehr von Propaganda oder wahrer Beklopptheit unterscheiden. Wenn ich mich so umschaue und umhöre scheint die Beklopptheit zu überwiegen. Maskenträger, Klimaverwirrte, Nazi -Seher hinter jedem Baum und „Macht die Russen fertig“ Spinner u.s.w. Das ist aber nur eine kleine Auswahl von Gehirnakrobaten und und vollkommen verblödeten Mitmenschen, die sich jetzt frei fühlen. Ich erwarte den Absturz dieses dämlichen Dummvolkes in Kürze und werde diesem Idiotentum keine Träne nachweinen.

  7. @FREIER ALS 2021

    wenn ich an die Bevölkerungsschutzgesetzgebung denke, die Abschaffung der Grundrechte und das nach wie vor aktive IFSG, an die Ermächtigungsgesetzgebung mit „ansteckend oder gefährlich“, mit der Ermächtigung zur Zwangsspritze mit einer genetischen Modifikation, die zur Täuschung dann „Impfung“ genannt wird, an das Auftreten der Heldentruppen bis zur Hetzjagd auf schlittenfahrende kleine Kinder, and die Terroranweisungen des BMI, an die Zensur und nicht zuletzt die Arbeitsverweigerung von PEI, RKI, DIVI, STIKO und BMG und an das totalitäre Auftreten mit Erpressung, Geiselnahme und Terror und der Drohung mit Waffengewalt.

    dann fühle ich mich nicht freier als 2021, sondern von dem Regime weiterhin bedroht.
    Und da der Bund die Berechtigung zum Gesundheitsterror inzwischen an Länder und sogar Städte und Gemeinden abgegeben hat, ist die Drohung des Regimes inzwischen stärker als 2021 !
    Und wenn ich an das Spießrutenlaufen durch die Reihen der gepanzerten Heldentruppen zurückdenke, gab es bei den Spaziergängen durchaus Abende, bei denen ich nicht mehr darauf vertraut habe, noch Gesund heimzukommen !

    Aber natürlich sehen das andere mit Sauerstoffmangel unter der Maske dann anders !

    7
    1
  8. zu dieser Bedrohung gehören dann auch die Zukunftspläne des Regimes – in Zusammenarbeit mit WEF und WHO:
    wer glaubt die Impfregister und die Vermögensregister seien vom Tisch, der irrt. Daran wird stillschweigend weitergearbeitet – und bei nächster Gelegenheit tauchen sie wieder auf.
    Wer erinnert sich noch an den grünen Palmer aus Tübingen und seine totalitären Impf-Pläne – für die ihm nur der Impf-Register fehlte!

    Da sei mal hier nachzulesen:
    „„Man muss wissen, wer geimpft ist und wer nicht. Einige der kommenden Impfstoffe werden mehrere Injektionen voraussetzen, darum muss man, auch aus Gründen des Gesundheitswesens im Allgemeinen, aber speziell für eine Pandemie, für Impfstoffe, eine ordentliche digitale Infrastruktur haben und viele Länder, ja sogar die meisten Länder, haben diese Infrastruktur nicht“,“
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/tony-blair-davos-digitale-impfpaesse/
    Die öffentlichen träger mögen sich ändern – auch von „wir impfen 7 Mrd Menschen“-Gates und seinen MS-Impf-Kontrollen und Registern gibt es derzeit keine Nachrichten, aber es bleibt in den Schubladen.
    Und wenn das nächste Labor seine Produkte freisetzt, sind die Vorbereitungen schon weiter gediehen – und wer zweifelt daran, das Boris Pistorius nach seinem Schaulaufen als Innenminister auch die bunte Wehr gegen die „Ungeimpften“ einsetzen wird ! Ich jedenfalls habe nach der Entwicklung der letzten Jahre daran keinen Zweifel, daß es nicht mehr um das „ob“, sondern nur noch um das „wann“ geht!
    Hier war es noch die Polizei :
    https://pleiteticker.de/zwangsimpfung-einer-holocaust-ueberlebenden-es-wurde-etwas-genehmigt-was-eigentlich-gar-nicht-genehmigungsfaehig-ist/

  9. Das glaube ich sogar. Die Deppendeutschen, also die Mehrheitsdeutschen, fühlen sich nämlich in Verbotshöllen am wohlsten, die blühen richtig auf, weil sie sich am Maßregeln ihrer Mitmenschen richtig aufbauen, sich wichtig fühlen.
    Willst Du den Teich austrocknen, darfst Du nicht die Frösche fragen, willst Du Freiheit machen, nicht die Deutschen!

  10. Die zwingende Frage wäre gewesen: „Wie definieren Sie Freiheit?“
    Mehr Freiheit durch Mondpreise dank EU-getriebener Inflation?
    Mehr Freiheit durch weniger Platz, weil wir nach wie vor von der Dritten Welt und Semidritten Welt (Südosteuropa) überrannt werden?

    Mehr Freiheit gibt es vielleicht durch das erhöhte Bürgergel, aber auch nur auf Kosten der Freiheit der nützlichen Idioten, die zusehen müssen, wie ein gierig-übergriffiger Staat das Bruttoeinkommen zu einem Haufen Shit zusammenkonfisziert.

    In solchen Umfragen erscheinen dann die Auswirkungen der massiv sinkenden Schulleistungen, die Menschen wissen nicht einmal mehr, was Freiheit bedeutet.
    Freiheit ist die Freiheit, mein Schicksal selber bestimmen zu können, was vor allem bedeutet, über meine Arbeitskraft frei verfügen zu können. In einem kaputten Staat, der mir bereits auf der Lohnabrechnung fast 50% meines Anteils an der Arbeit im Unternehmen konfisziert und noch einmal die Hälfte vom Rest über indirekte Steuern, bin ich unfrei! Aber wen interessieren schon die dressierten Affen, die das Geld heranschaffen?

    • Freiheit – wenn ich mein Privatleben selbst entscheiden kann

      Unfreiheit – wenn das Regime entscheidet, sie sind symptomlos krank und müssen ein von dem Regime politisch gewähltes „Medikament“ in vom Regime politisch vorgegeben Menge nehmen und dürfen nicht mal nachfragen – bzw. ich werde krachend belogen!

      4
      1
  11. „Freier wie 2021“ – ist ja erstens mal ganz einfach wenn man nicht mehr eingesperrt wird und hat zweitens absolut nichts mit „sich Frei fühlen“ zu tun.
    Das wird natürlich mal lieber nicht ermitteltelt, da könnte ja das Ergebniss so gar nicht woke sein.
    Der Kern der Frage war also:
    „Fühlen Sie sich jetzt freier nachdem Sie wieder raus dürfen?“
    Man könnte auch fragen –
    „Fühlen Sie sich vom Harndrang befreit nachdem Sie ausgiebig uriniert haben?“
    oder –
    „Fühlen Sich jetzt nach der Dusche sauberer nachdem Sie stundenlang geschwitzt und wie ein Iltis gestunken haben?“
    Die Verzweiflung muss groß in unserem Land sein wenn Rentner zu Terroristen hochgepusht und logische Antworten als Pro-Regierung gewertet werden auf die man nur positiv antworten kann…

  12. viel interessanter wäre der Beklopptheitsindex der Deutschen der mittlerweile bei 975 liegt, das globale Mittel liegt bei 323 – rechnet man die Grünen raus liegt der deutsche Index bei 119

  13. Propagandasiege

    Was haben sie hervorgebracht mit ihrem Propagandawind?
    Politclowns, über die man lacht, so lächerlich wie diese sind.

    Ein Präsident an ihrer Spitze, der verbal mal daneben tretet,
    doch ist er ohne Prompter-Stütze, noch mehr irres Zeug er redet.

    Im Hintergrung agieren Frauen, Megären, die dem Teufel dienen.
    Da packt einen doch gleich das Grauen, sieht man die hassverzerrten Mienen.

    Vom Größenwahn regiert nicht knapp, fühlen sie sich als Neumenschbauer,
    sind Fauci, Soros, Gates, und Schwab in Wahrheit doch nur miese Klauer.

    Jetzt machen wir mal einen Schwenk und landen in Absurdistan,
    wer gab uns die nur als Geschenk, die führen hier den Wahnwitz an?

    Wer ist der erste Kandidat für groteske Diktatorwitze?
    Der auch Gedächnislücken hat, der steht in Deutschland an der Spitze.

    Gefolgt wird dieser Kanzlerwicht von einer hochstapelnden Frau,
    die Politik versteht sie nicht, wär‘ besser bei `ner Modenschau.

    Träumt eine Frau vom Sozialismus, sich wie eine Furie gebärdent,
    als Ausgeburt des Stalinismus ist sie nach innen staatsgefährdent.

    Als maximale Volksverhöhnung für Gesundheit ein Mann vorsteht,
    verpasst dir die Corona-Dröhnung, bis dir das Lebenslicht ausgeht.

    Es flackert vergilbt aus der Ampel, führen die Freiheit noch im Namen,
    ihr Chef ein feiger Piesepampel, schleimt an der Macht zum Gotterbarmen.

    Sich aus der Abfalltonne holten sie ein Männchen klein und mager,
    die doch Opposition sein sollten, als Partei ein Totalversager.

    Die wenigen, die bei Verstand, flackern blau als schwaches Licht,
    man drängt sie an den rechten Rand, den Wahn aufhalten können sie nicht.

    Schau sie dir an, die deutschen Käuze, finden Freiheit und Frieden geil,
    wenn brav sie machen ihre Kreuze, wählen wieder das Gegenteil.

    Aus der Geschichte sie nicht lesen, es ist für Propagandahuren
    schon immer ein Erfolg gewesen, wenn an der Macht sind Witzfiguren.

    Zu viele müsste man benennen, doch will ich hier kein Epos dichten,
    auch weil die deutschen Michel pennen, werden die Deutschland ganz vernichten.

Kommentarfunktion ist geschlossen.