Hamburg-Moorburg: Der Abriss des modernsten Kohlekraftwerkes Europas kann gar nicht schnell genug gehen

Keine 6 Jahre in Betrieb, 3 Milliarden versenkt – und jetzt der Abriss: Kraftwerk HH-Moorburg (Foto:Imago)

Das Kraftwerk Moorburg, 2015 eröffnet, war eines der modernsten, innovativsten und effizientesten Steinkohlekraftwerke in Deutschland. Mit seinen zwei Blöcken konnte es bei jeweils 827 Megawatt Leistung 11 Terawattstunden Strom im Jahr erzeugen. Dies reichte allemal für die gesamte Hamburger Region. 2021 wurde es, nach nach nur sechs Jahren Betrieb, stillgelegt. Nun soll es komplett abgerissen werden. An kaum einem anderen Beispiel lässt sich der komplette selbstmörderische Irrsinn der deutschen Energiepolitik eindrucksvoller studieren.

Zunächst einmal stellt es volks- und betriebswirtschaftlich einen Super-GAU dar, das mit Abstand modernste, effizienteste und sauberste Kohlekraftwerk Europas für knapp drei Milliarden Euro zu errichten – nur um es anschließend wieder abzureißen und kostenaufwändig zu entsorgen. Vor allem jedoch beraubt sich Deutschland damit eines wichtigen und flexiblen Faktors seiner Energiesicherheit: Kohlekraftwerke dieses Typs sind in der Lage, schnell auf Schwankungen zu reagieren, die sich aus der hochvolatilen und praktisch nicht planbaren Einspeisung von Erneuerbaren („Flatterstrom“ und ähnliches) ergeben. Sie wären also in der gegenwärtigen Situation besonders geeignet, um unsere Gaskraftwerke zu substituieren.

Politische Sabotage?

Aus technischer Sicht und unter den heutigen Bedingungen, gerade angesichts der existenziellen Energiekrise, ist diese Zerstörung einer bewährten und hochfunktionalen Technik eine ebenso ideologisch motivierte wie kostspielige Entscheidung. Mit gesundem Menschenverstand hat diese Wahnsinnspolitik des Hamburger Senats, namentlich des Grünen Umweltsenators Jens Kerstank, nichts mehr das Geringste zu tun. Aufmerksamen Zeitgenossen drängt sich hier inzwischen gar die Frage auf, ob es sich bei diesem Unterfangen womöglich um eine bewusste politische Sabotage handelt – in der Absicht, die ohnehin notleidende Wirtschaft zu ruinieren, den deutschen Industriestandort weiter zu schwächen und die innere Sicherheit konkret zu gefährden? Fragen über Fragen. Vergessen sollte man in diesem Zusammenhang nicht, dass Moorburg ein sogenanntes schwarzstartfähiges Kraftwerk war. Konkret bedeutet dies: Es konnte ohne Elektroenergiezuführung von außen hochgefahren werden; gerade bei einem allfälligen Blackout ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

Doch alles Lamentieren nutzt nichts; Moorburg lässt sich wohl selbst im Falle eines Umdenkens schon nicht mehr ans Netz nehmen, da technisch relevante Bau- und Ersatzteile dafür inzwischen schon fehlen und in der Kürze der Zeit auch gar nicht mehr beschaffbar wären. „Wir arbeiten seit neun Monaten am Rückbau. Auch destruktiv. Ein Großteil des Personals ist abgezogen. Deshalb wäre es sehr schwierig, das Kraftwerk wieder in Betrieb zu nehmen”, bremst der Betreiber Vattenfall entsprechende Erwartungen gleich mal aus. Und nun sollen auch die Reste ganz schnell vernichtet werden – man will wohl, gemeinsam mit den Grünen der Hansestadt, vollendete Tatsachen schaffen.

Alles hat zwei Seiten…

Die Beseitigung bewährter, schadstoffarmer und hocheffizienter Kraftwerke, Meisterleistungen deutscher Ingenieurskunst, im grünen Sinne bedeutet für die Verbraucher in allernächster Zukunft vor allem eines: Eine weitere, geradezu exponentielle Verteuerung der Preise. Darüber hinaus wird sich der Markt neu ausrichten müssen. Doch dies alles kommt beileibe nicht überraschend: Die Grünen haben nie ein Hehl daraus gemacht, dass sie explizit eine angebotsorientierte statt einer nachfrageorientierten Energieversorgung durchsetzen wollen. Sie alleine werden zukünftig bestimmen, wer was und wieviel davon bekommt.

Doch alles hat bekanntlich zwei Seiten, werter Hamburger Senat: Selbst ein kurzer Blackout von nur wenigen Tagen wird eure grünrote Hansestadt vermutlich in bürgerkriegsähnliche Zustände versetzen, Chaos bricht aus, Menschen werden sterben – und danach wird nichts mehr sein wie zuvor. In eurer Haut möchte ich dann nicht stecken! Stellen wir uns also in den nahenden Krisenzeiten vor, was uns unser Klima- und Wirtschaftsministers Robert Habeck vermutlich in herzerwärmenden Worten sagen würde: Wir haben nicht etwa zu wenig Energie; sie reicht nur nicht für alle…

34 Kommentare

  1. Unsere Politiker haben das Bestreben, Deutschland mit aller Wucht zu verarmen. Wer wählte solche Leute? Es ist doch seit Jahren bekannt, daß man alles versucht, die Deutschen arm zu machen (Aussage unseres früheren AM Fischer .. „Hauptsache die Deutschen haben es nicht“). Der jetzigen AM Bärbock sind ja auch ihre Wähler egal.. sie pumpt deutsche Steuergelder u.a. in den korrupten Staat UA. Wir verschleudern Mrd. in alle Welt. Wir lassen uns von Clans abzocken… Hartz4 Empfänger mit Villen und Autos, deren Anschaffungspreis für einen Normalbürger eine eigene Wohnung reichen würde. Wir finanzieren die Südländer, die früher in Rente gehen etc. Wir bauen neue Häuser für Asylanten…

    • Hört doch endlich auf, bei „falschem“ Wählen die Ursache zu suchen. Schon da die Medien korrupt sind, kann da nichts vernünftiges raus kommen. Wie sollen die Menschen angesichts 24/7 Propaganda auch anders? Wer manipuliert die Menschen?

      • Unsinn! Anderenorts sind die Medien genauso verlogen und korrupt, trotzdem wird anders gewählt! Die Deutschdeppen wollen doch gar nicht informiert werden, da zucken sie ja regelrecht zusammen!
        War im Übrigen bereits im Mittelalter so, nirgends wurde der Hexenwahn derart infernalisch hochgefahren, wie in Deutschland. Alleine in DE soviel, wie in ganz Europa zusammen!
        Insbesondere Bamberg, dagegen war die Hölle eine Wellness Oase!
        Warum faseln die Volldeppen um mich herum immer noch von Covid und Sumpfsuppe gut? Warum ist das nur in DE so? Waren halt schon immer dämlich und giftig obendrein, haben sich schon immer am Leben der anderen erzürnt und regelrecht nach „Obrigkeiten“, die in DE grundsätzlich Untrigkeiten waren, geschrieen!
        Evolutionsversager eben!
        Aufwachen? Nein, das krasse Gegenteil. Und nein, nein und nochmals nein, CDU/SPD/FDP/GRÜNE/SED gewählt zu haben, in dieser Masse, kann nicht verziehen werden. Immer noch mehrheitlich gegen Abschaffung des C-Terrors zu sein noch viel weniger!

  2. zwei dinge sind unendlich – das universum und die menschliche dummheit – aber beim

    universum bin ich mir noch nicht ganz sicher !

    A.E

  3. kriminelle dateien aller politiker und staatsdiener …im ausland speichern…

    die wahrheit wird am jüngsten tage dringend gebraucht damit sich keiner der politversager
    (verbre..er) davon schlichen kann…..

  4. Genauso haben sie es auch mit dem Abriss der DDR gemacht. Wichtig ist nur das der Bürger diesen Abriss auch noch bezahlt. Kohle oder Kohle? Wem sie wozu dient ist die Frage und nicht was sie kostet.

  5. Die Grünen und Roten samt CDU werden bald genug zu tun bekommen, denn wenn die Energieversorgung zusammenbricht und wieder konventionelle Kraftwerke erreichtet werden müssen, dann weiß ich schon ganz genau, wer die Baugruben mit Klapp-Spaten ausheben wird (Baugrubensimulationen, denn wir können keine 20 Jahre darauf warten)! Sollten die damit wider Erwarten vor dem Erreichen des Rentenalters fertig werden, dann geht es an den manuellen Rückbau der Windmühlenfundamente mit Hammer und Meißel.

  6. @KANN GAR NICHT SCHNELL GENUG GEHEN
    der alte Brauch : Schiffe verbrennen oder Brücken hinter sich abbrechen !
    Oder wie es Peter Altmaier so schön ausdrückte : ihre Politik ist „irreversibel“.

    Wo habe ich das letztens gelesen – der Unterschied zwischen der Titanic und Deutschland :
    „Als die Titanic unterging, waren bei ihr die Lichter noch an.“
    Wohl mehr als passend !

    @“in der Absicht, die ohnehin notleidende Wirtschaft zu ruinieren“
    nun ja – wenn man das Land in ein Agrarland nach Morgenthau verwandeln will, muß man die Industrie vernichten. Meine offene Frage lautet : wer werden die 20 Millionen Menschen sein, die in diesem mittelalterlichen Agrarland überleben können ?
    Die rotgrünen Namenstänzer, die wissen, wie Bordell geht, werden es mehrheitlich nicht sein – es wird noch viel zu lachen geben !

  7. Das ist doch nichts anderes als eine Wiederholung der Kulturrevolution des Chinesischen Führers Mao Zedong, die 1966 begann. In der Folge wurden unzählige Intellektuelle und politische Gegner von den Roten Garden ermordet und Kulturschätze vernichtet.

    Die Grünen wollen ganz bewusst Gesellschaft, Wirtschaft und Natur zerstören. Und als Kriegstreiber, wie sie nun mal sind, möchten sie am liebsten einen 3. Weltkrieg gegen Putin anzetteln. Denn das ist ihr Feind Nr. 1. Die Nr. 2 ist das deutsche Volk. Dafür braucht es nur Daumenschrauben, die immer fester angezogen werden.

    Dabei darf nicht vergessen werden, dass die Wurzeln der Grünen im Maoismus liegen. Und Mao Zedong war der größte Massenmörder aller Zeiten. Die Anzahl der Leichen, die Maos Weg pflasterten, wird auf ca. 50 bis zu 75 Millionen geschätzt. Seine Herrschaft war von Hungersnöten, Massenexekutionen, Folter und rigider Zensur geprägt.

    Als Speerspitze dienten die sogenannten Roten Garden, die sich in Kreisen von Schülern und Studenten gebildet hatten. Sie waren die Träger von Maos initiierten Kulturrevolution (1966–1976). Um eine neue, sozialistische Gesellschaft aufzubauen, sollte das Erbe der alten Gesellschaft ausgelöscht werden.

    Die Kulturrevolution wurde im Westen begeistert rezipiert. K-Gruppen studierten die Maos Ideen und kopierten die Organisationsprinzipien der KP Chinas. Die ‚historischen‘ K-Gruppen entstanden ab etwa 1968, gegen Ende der Hochphase der Studentenbewegung der 1960er Jahre. Die meisten gingen aus dem zerfallenden Sozialistischen Deutschen Studentenbund (SDS) hervor. Ein Schelm, der dabei an die Grünen denkt.

    Und wenn jetzt jemand denkt, der Mao ist doch schon längst tot, nach dem kräht kein Hahn mehr. Das ist bei weitem nicht so. In den Köpfen der Grünen lebt Mao weiter. Sandra Detzer, Landeschefin der Grünen in Baden-Württemberg und Mitglied des Bundestages:

    „Wo wir Grünen an die Schalthebel der Macht kommen, werden wir nicht mehr verhandeln“
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus235165272/Gruene-Sandra-Detzer-ueber-die-Ampel-Werden-an-anderer-Front-gewinnen.html

  8. Es ist wirklich der komplette Irrsinn. Völlig unverständlich; aber von den Grünfaschisten so gewollt. Mir fehlen die Worte. Ne, mir fehlen die Worte doch nicht. Ich will sie hier nur nicht schreiben.

  9. Was diese linksgrüne Gurkentruppe in Hamburg hier verzapft hat und weiter verzapft ist mit normalem Verstand nicht nachvollziehbar. Da braucht es schon extreme linksgrüne Bestrahlung und eine Schulbildung an der Walldorfschule mit Abwahl von Physik und Mathematik.

  10. Warum kommt mir da ein Ausspruch Macchiavellis in den Sinn?
    „Man muss die Menschen entweder gut behandeln oder sich vor ihnen sichern. Nie aber darf man sie so weit bringen, dass sie davon überzeugt sind, sie müssten entweder selber sterben oder den anderen ermorden.“
    Quelle: Vom Staat, Drittes Buch, 6. Kapitel

    Die Grünen und die Roten sind auf dem besten Weg, den Bürgern die Überzeugung aufzudrängen, dass sie diese im wahrsten Sinne des Wortes umbringen, sowohl wirtschaftlich als auch tatsächlich. Hoffentlich können die Rotgrünen das Echo darauf ab. (siehe oben). Ich sage nur warnend FUROR TEUTONICUS!

  11. Im Krieg gegen die Bevölkerung lassen sie eben nichts auch – nicht einmal die Taktik der verbrannten Erde.

    Alles muss zerstört werden, was die Bevölkerung in irgendeiner Weise nützen könnte.

    Die Menschen müssen ja nicht gleich frieren, nur aufhören zu heizen. Sie müssen auch nicht gleich hungern, nur aufhören zu essen. Betriebe müssen auch nicht gleich pleite gehen, nur aufhören zu produzieren.

    Und bei Blackouts müssen Menschen auch nicht gleich sterben.

    Sie müssen nur aufhören zu leben.

  12. Wer diesen Wahnsinn auch noch durch Wählen dieser geisteskranken Irren unterstützt, dem ist ebenfalls die Hirnstruktur (falls jemals vorhanden) kpl. aus dem Ruder gelaufen.
    Eine grüne ideologisch kranke Kindergartentruppe, die im Rausch der Allmacht all dies zerstört und demontiert, was durch Generationen errichtet wurde und dabei die nun in Deutschland lebenden Bürger mit dem totalen Zusammenbruch des Landes, der Kultur, der Freiheit , der Gesundheit und der Sicherheit bedroht, eben eine solche Form einer sogenannten Regierung gehört hart und rigide abgestraft. Diese Scholzsche Ampel ist eine billige Marionettentruppe, die die Anordnungen und Weisungen einer Schwabschen Terrorclique gezielt umsetzt. Diese Volksverräter fluten unsere Heimat mit fremden Kulturen, enteignen den deutschen Bürger, vergewaltigen den Rechtsstaat, terrorisieren die Menschen, denen das eigenständige Denken nicht abhanden gekommen ist und bereichern sich auf geradezu schamlose Weise an den Steuergeldern der Bürger, die sie dann auch noch mehr als abwertend erachten.
    Diese Regierung muss umgehend und rasch, die Mittel sind mittlerweile frei wählbar, gestürzt werden. Die Zeit der friedlichen Demos des Fähnlein schwenkenden Demokraten, diese Zeiten sind vorüber, da sich diese Terrorregierung dazu erdreistet, hat den DEUTSCHEN BÜRGER zu entrechten und in eine sogenannte „Zukunft“ der totalen Unterdrückung und Überwachung zu pressen.
    DIESE REGIERUNG HAT DEUTSCHLAND DEN KRIEG ERKLÄRT!
    DIESE REGIERUNG MUSS NUN AM EIGENEN VOLLGEFRESSENEN LEIB ERFAHREN, WAS ES BEDEUTET, KRIEG GEGEN DIE ZU FÜHREN, FÜR DEREN SCHUTZ SIE EINEN EID ABGELEGT HABEN.
    WIR HABEN KEIN MITLEID, WENN DIESE REGIERUNG ZUR RECHENSCHAFT FÜR DAS VERBRECHEN GEZOGEN WIRD, DENN WIR BEFINDEN UNS IN EINER AUSNAHMESITUATION UND DIESE HEISST: KRIEG!

  13. Tja, was soll man dazu noch sagen?

    Was gäbe es überhaupt noch zu sagen, was nicht schon 1000-fach gesagt wurde!?!

    Was bleibt? Ich für meinen Teil werde der Dinge harren, die da kommen!

  14. Anstatt Laternen, sind in modernen Zeiten die Windräder für den Halsbandorden sicher „grüner“. Ich freue mich auf „interessante Zeiten“.

  15. Falls es infolge der grün-roten Zerstörungspolitik zu einem längeren Blackout in Hamburg kommen sollte, wird man spüren, dass die Antifa-Straßenkämpfe unter Scholz beim G20-Gipfel geradezu ein harmonischer Kindergeburtstag waren.

  16. Der Plan läuft und läuft und der deutsche Doofmichel schaut gerne zu.
    Die Lust am Untergang ist schon so weit gediehen, dass keiner mehr zurück will.
    Deutschland muss untergehen und dafür wird doch alles mögliche von unseren Best ever Politikern getan.

    Das deutsche Volk zerstört sich selbst, weil es moralisch auf der richtigen Seite stehen will.
    Wir erleben gerade den Anfang des deutschen Suizides, der vollkommen freiwillig und ohne Grund von einer Minderheit der Mehrheit aufgezwungen wird.

  17. Die deutsche Politik sollte schon jetzt vorfühlen, welche Staaten bereit sind, deutschen Politikern Asyl zu gewähren wenn es hier losgeht.
    Die deutsche Geschichte lehrt eines, der Deutsche hat ein dickes Fell, ist unterwürfig auch bei selbstgewählten Obrigkeiten und geradezu abstoßend träge. Aber wenn sie aufstehen, dann ändern sich die Dinge fundamental.
    Der Kaiser hatte ohne folgende Invasion einen Krieg verloren, in der DDR musste niemand hungern oder frieren, dennoch waren sie auf der Straße. Wenn es hier losgeht, dann weil die Menschen trotz Arbeit ihr Leben nicht mehr finanzieren können. Wenn sie dann bemerken, dass dieser Zustand anhält aber gleichzeitig Millionen arbeitsfähiger, junger Menschen dank eines hirnlos-entfesselten Umverteilungsstaates ein reines Schmarotzerdasein führen, dann möge Gott den Politikern gnädig sein, denn ansonsten ist es niemand.

  18. Nun, das deutsche Volk hat sich dieses Schicksal selbst gewählt. Niemand hat es gezwungen. Es hat sie ja selbst beauftragt. […] Jetzt wird ihnen das Hälschen durchgeschnitten.

  19. Habeck, diese Leuchte des Wissen sagte doch tatsächlich vor einiger Zeit auch:
    Mit Strom kann man nicht heizen! – Meine Herdplatte und mein Radiator sagen komischerweise etwas anderes! Er sagte deshalb auch: Mit Strom kann man kein Gas ersetzen.
    Ob diese Erkenntnisse allgemeines Wissen widerspiegeln?

    Die Nazis hatten ihre Ideologie und diese kostete Millionen Menschen das Leben. Warum sollte die grüne Ideologie nicht in gleicher Weise erfolgreich sein?
    Die Grünen haben sogar zwei Eisen im Feuer:
    1. den energetischen Bankrott und wirtschaftlichen Blackout für ganz Deutschland.
    2. das Zündeln mit Waffenlieferungen, Hetzen und Finanztransfer in die Ukraine und damit einem Beitrag zur weiteren und womöglich atomaren Expansion und Explosion.

    Wer kann diesen Irrsinn überhaupt noch stoppen? Selbst unseren Nachbarländern kann es nicht egal sein, ob Deutschland ins Chaos fällt und als Wirtschaftsstandort gänzlich ausfällt – aber auch dort malen eben die Mühlen der Weisheit verdammt langsam!

  20. Im Supermarkt gucke ich öfter in die am Eingang hingestellten Behälter für Altbatterien, in der Hoffnung brauchbare Akkus zu ergattern.
    Jüngst fielen mehrere AA-Batterien auf, die jedoch nicht wie üblich 1,5 V sondern 3,6 V Spannung aufwiesen (nicht ratsam sie der gleichen Außenmaße wegen in normale Geräte einzulegen..).

    Ich suchte im Internet nach diesen mir zuvor unbekannten Batterien und wurde hier fündig:
    https://batterie24.de/saft-lithium-batterie-ls14500-3-6v-mignon-aa.html

    Demnach werden diese Batterien an Backup-Systemen, Messgeräten, Alarm- und Sicherheitsanlagen, Notfall-Sendern, Mautsysteme etc. eingesetzt, sind sehr widerstands- und lange lagerfähig, aber nun mal nicht wie normale Batterien in Supermärkten oder Tankstellen erhältlich.

    Nun werden aber doch bei einem großen Stromausfall viele Batterien benötigt, nicht nur für Taschenlampen, vor allem auch für bei Polizei, Feuerwehr, oder med. Notdienst verwendeten Funktechniken.

    Seitens der Hersteller solcher Geräte wäre aber doch intelligenter gewesen, sie für an jeder Straßenecke erhältliche Standartbatterien (1,5 V) auszulegen.
    Und wenn Standartbatterien nicht so robust wie diese Spezialbatterien sein mögen, hätten ja die Batteriefächer der Spezialgeräte entsprechend robust gestaltet werden können um die Batterien zu schützen.

    Wurden etwa diese Spezialbatterien erfunden, um den Geräten eine gewisse Exklusivität und „Professionalität“ zu verleihen um dafür dann höhere Preise verlangen zu können?

    Ähnlich agieren doch Digitalkamera- oder Smartfonhersteller wenn sie „Spezial“ -Akkus einbauen, die exklusiv nur an diesem Fabrikat/Modell passen und somit dafür höhere Preise verlangt werden können.

    Die Politik hat Jahrzehnte gebraucht um dieser Flut von Spezial-Akkus und -Netzteilen Einhalt zu gebieten. Als dann so was wie ein Gesetz dagegen kam, hatten die Hersteller schon lange auf fest eingebaute Akkus und/oder Induktionsladung, die keine Ladebuchse mehr brauchen, umgestellt.

    So lahmarschig dem Fortschritt hinterherhinkend Gesetze zu erlassen sind die Politiker nicht, wenn es um die Erhöhung ihrer Diäten geht.

    Was machen eigentlich grüne Politiker den ganzen Tag außer dauernd über Umweltschutz nur zu reden? Ist es nicht ihre Pflicht, sich etwa über jegliche Eventualitäten im Katastrophenfall kundig zu machen?
    Etwa über obige „Batterie-Spezialität“, die dafür sorgt, dass bei Stromausfall u.U. wichtige Funkgeräte nicht genutzt werden können, weil die Batterien erst umständlich bei Spezialanbietern bestellt werden müssen (aber wie und womit bestellen, wenn auch das Internet und Telefonnetz nicht geht).

    Hätten nicht schon lange Alarmglocken läuten und dafür gesorgt werden müssen, Funkgeräte u. Co. zu beschaffen, die mit stinknormalen Batterien betrieben werden können?

    Und wenn solche robusten und lange lagerfähigen Batterien offensichtlich technisch machbar sind, warum wurden sie nicht schon lange Standart (aber mit 1,5 V statt mit 3,6 V). Das wäre doch auch ein Beitrag zur Umwelt.
    Und wenn sie dank Standartstatus hohe Produktionstückzahlen erreichten, würden sie wohl auch kaum teurer als jetzige Standartbatterien.

    Warum schiebt die Politik keinen Riegel davor, wenn etwa Elektrorasiererhersteller, bei den neuen Modellen die Anschlussmaße der Scheerköpfe absichtlich ändern, damit man bei seinem alten Rasierer, dessen Ersatz-Scheerköpfe nicht mehr hergestellt werden, diese neuen Scheerköpfe als Ersatz nicht nutzen kann und gezwungen wird, sich einen komplett neuen Rasierer zu kaufen.

    Muss eine grundsätzlich für Fortschritt sorgende freie Entfaltung von Innovation und Erfindergeist derart auf die Spitze getrieben werden, dass damit sinnlos Ressourcen verbraten werden?

    Ich habe mehrere Jahre hobbymäßig mit Erlaubnis eines mir bekannten Mitarbeiters des städtischen Bauhofes an der Annahmestelle für Elektroschrott die Geräte auch angenommen. Ausschau hielt ich nach Kameras, Stereogeräten, elektr. Musik-Equipment.

    Was ich dort ergattern konnte, klingt unglaublich. Kleine Kostprobe nur der „Sahnestücke“ im teilweise 3000,- Euro Neupreisbereich:

    Kameras: Canon EOS 50D und 450D, Nikon D50 und D700, mehrere Fujifilm von F30 bis S3 Pro, Sony DSC-F717 und Alpha 100, Sigma DP2 (die mit dem legendären „Foveon“ Bildsensor).
    Stereogeräte: Marantz Cd-67SE und DV-8300, MD-Recorder Sony JA-30ES, Plattenspieler Technics SL 1200. Tonband Revox A77. Kassettendeck TEAC V-7010.
    Musik: Gitarrenverstärker Marshall G15 RCD und Fender-DEC 3. Keyboard Roland D5, diverse Studiomikrofone, Effektgeräte und Midi-Equipment.

    Alle Teile funktional, und optisch picobello, da bin ich wählerisch, höchstens zuweilen ausgeleierte Riemen bei CD-Player-Schubladen.

    Mit manchen Geräte-Bringern oder -Herausstellern kam ich sogar in längere „Fachgespräche“, so dass sie mir, nun meine Interessen kennend, beim nächsten mal noch andere Geräte mitbrachten bzw. mich ins Haus ließen um mir noch weitere Geräte aussuchen zu dürfen..

    Ist es denn aber nicht ein Wahnsinn, was so an funktionierenden oder nur leicht defekten Geräten zum Sperrmüll gestellt wird?

    Und vor Jahren hat die Politik durchgesetzt, dass in Gummibauteilen der Umwelt wegen irgendwelche Inhaltsstoffe nicht mehr verwendet werden dürfen.
    Das hatte zur Folge, dass vor allem an Kameras, deren „Belederung“ aus Gummi bestand, dieses u.U. schon nach wenigen Jahren unangenehm klebrig wurde, was viele Besitzer dazu veranlasste, ihre noch funktionierenden Kameras oder tragbaren Audiogeräte wegzuschmeißen.
    Die dieses Inhaltsstoff-Verbot durchsetzenden Politiker mögen sich als Retter der Umwelt gesehen haben, verdrängten aber wohl, oder wollten es gar nicht wissen, dass dieses Verbot die Umwelt durch dadurch vorzeitig verschrottete und dafür wieder unnötig neu produzierte Kameras wohl um Welten mehr belastet hat.

    Auch so was scheinen die Grünen überhaupt nicht auf dem Schirm zu haben. Das zählt für sie wohl zum Kleinkram, da sie sich doch lieber in ihren Sonntagsreden mit dem „großen Ganzen“ beschäftigen.

    In meiner Nähe wurde vor 25 Jahren ein Neubaugebiet für überwiegend Einzelhäuser erschlossen. Schon gefühlt nach weit weniger als zehn Jahren lagen vor manchen Häusern schon ganze herausgerissene Küchen- oder Badezimmereinrichtungen in Bauschutt-Containern, wohl weil sich die Besitzer bereits an der Farbe der Kacheln, der Form der Wanne oder Kloschüssel satt gesehen hatten.

    Dekadenz in Hochform.

    Ich rede an sich wenig über Umwelt und Ressourcen-Einsparung, ich mache einfach mein Ding, habe in den letzten 25 Jahren keinen Cent mehr für „Unterhaltungselektronik“ ausgelegt, da mehr als genug im Sperrmüll oder an besagter Annahmestelle für lau erhalten.
    Nicht der Umwelt, sondern mir zuliebe, mit dem Nebeneffekt doch was für die Umwelt getan zu haben, denn wegen mir musste kein neues Produkt hergestellt werden.

    Das wird zwar Produzenten weniger freuen, wenn aber die Nachfrage allgemein nachlässt, fällt denen bestimmt eine neue Geschäftsidee ein, und sei es den Umweltschutz betreffend.

    Und die vielleicht im Raum stehende Frage, was ich mit mehrfach vorhandenen Geräten anstellen will, löse ich gerne auf:
    Mich hat schon als Kind Technik sehr interessiert. Schon früh habe ich alles auseinander geschraubt und später dann aber auch repariert.
    Habe mein Hobby sogar zum Beruf gemacht, als ausgebildeter Maschinenschlosser mit Zusatzlehre zum techn. Zeichner wurde ich dann bald betriebsintern zum Konstrukteur befördert und sogar der guten Referenz wegen bei der zweiten Firma als solcher eingestellt (solche berufliche Laufbahn ist heute kaum noch vorstellbar..).

    Jedenfalls haben für mich technische Geräte, Musikinstrumente zähle ich dazu, fast schon eine Art Status wie für andere Zeitgenossen etwa Kuscheltiere.

    Sperrmüll mitzunehmen wird in vielen Städten und Gemeinden als Diebstahl gewertet, ich wurde aber, obwohl auffällig mit dem Rad meine Sperrmülltouren machend, noch nie darauf angesprochen, zumal die meisten Vorbesitzer des Sperrmülls froh waren, wenn die Teile noch andere benutzen konnten, und deshalb diese Wertung der Städte als Diebstahl wohl als Bevormundung empfanden.

    Zudem sich die professionell mit ihren Bussen umher fahrenden ausländischen Sperrmüllsammler vermehrten, ließen die Behörden sie wohl unbehelligt aus der Erkenntnis heraus, was diese Leute ins Ausland vertickern, muss hier nicht mehr von den Städten teuer weg transportiert und entsorgt werden.
    In meiner Stadt war jedenfalls diese lockere Betrachtung angesagt. Anderswo mag es ähnlich sein.

    Somit scheinen nicht nur hier zuweilen rechtliche Grauzonen und ein Auge zudrücken Abläufe besser funktionieren zu lassen als so mache penibel ersonnenen wie befolgten rechtlichen Regelungen.
    Wenn alle Beteiligten damit zufrieden sind, was will man mehr.

    • Die Fesstellungen sind absolut richtig! Früher konnte man seinen Sperrmüll auf die Straße stellen und er wurde dort abgeholt. Zuvor gab es viele, die die Sperrmüllsachen nach Brauchbarem durchsucht haben, da durchaus nicht alles, was man so auf die Straße stellte tatsächlich Müll war. Ich habe mich jedenfalls gefreut, wenn da jemand in meinem Aussortierten noch einen Wert sah.

      Dazu ergänzend: Im Laufe meines Lebens habe ich wohl hunderte Bücher gekauft und musste einen Teil auch immer wieder wegwerfen, da ich niemand kenne, der sich dafür interessiert. Es gibt keine Stelle, die sich dafür interessiert, was ggf. erhaltenswert ist. Das betrifft Sachbücher genauso wie Romane. Manche Stücke waren und sind Raritäten – aber das ändert nichts. In öffentlichen Bücherschränken findet man nur altes Zeug und diese sind zudem immer überfüllt. Christentumskritische Bücher z.B. nimmt keine Bibliothek. So wandern insbesondere Sachbücher auf den Müll, die durchaus lesenswert sind. Ich habe es aufgegeben, Bücher verschenken zu wollen. So geht mit mir eben zwangsläufig auch ein Teil von Wissen, Kultur und Bildung einen letzten Weg.

      Auch da sieht man, dass Bildung keinen hohen Wert mehr in Deutschland hat. Am Umgang mit Kindern merkt man es noch deutlicher – Lehrer fehlen, Schulen marode, fehlende Ausstattungen (Corona!) etc.

  21. „Wir arbeiten seit neun Monaten am Rückbau. Auch destruktiv.“

    ein auch sehr schön passender Satz für unsere Ampelregierung…

    btw, BASF (in Ludwigshafen) fackelt nun auch Gas ab. Kleiner externer Stromausfall von 20 Minuten führte zum abschalten der Systeme und Notbetrieb. Überschüssiges Gas wird nun bis zu einer Woche lang abgefackelt.

    Kleiner Vorgeschmack…

  22. Der deutsche Michel wacht erst auf, wenn er wg. einer zugedrückten Gurgel keine Luft mehr kriegt. Was sich hier seit Jahren abspielt, ist der unaufhaltsame Weg zum gewollten Niedergang. Wo und wann wurde dieser nochmal beschlossen?
    Diese Truppe in Berlin kann doch niemals eine deutsche Regierung sein!!!
    Wir sind fremdbestimmt – eine gewisse Elite hat unser Land übernommen und beherrscht die toleranzbesoffenen und wohlstandsdegenerierten Gutmenschen per dekret! Von Demokratie und Rechtsstaat keine Spur (mehr).
    „Toleranz und Apathie sind die letzten Tugenden einer untergehenden Gesellschaft.“
    Wird Aristoteles zugeschrieben.

  23. Rascher Abriß ist erforderlich damit sichergestellt ist ,daß die Kraftwerke nicht vielleicht von einer anderen Regierung wieder in Betrieb genommen werden könnten.Verbrannte Erde.Hinter uns die Sintflut.

Kommentarfunktion ist geschlossen.