Heuchelei frisch vom Bierfass

Oktoberfest 2022: Tummelplatz auch der politischen Doppelmoral (Symbolbild:Imago)

Da mache ich mir ernsthafte Sorgen: Ist es für aufrechte Demokraten zu verantworten, ein Bierzelt zu betreten, ohne sich vorher zu vergewissern, ob dort auch keine unpassende Gesellschaft anwesend ist? Immerhin könnte es sein, dass drei Tische weiter ein Putinversteher sitzt, oder noch schlimmer: Ein Querdenker! Vielleicht lässt sich am anderen Ende des Zeltes gerade ein Kommunalpolitiker der AfD sein Frischgezapftes schmecken, während er mit einem Parteikollegen über das neue Kochvideo von Gunnar Lindemann spricht. Mikrowellen-Fischstäbchen aus nicht nachhaltiger Zucht mit Remoulade vom Discounter – ein Skandal in Zeiten des Klimawandels! Da muss man schon vorsichtig sein, mit wem man dort gesehen werden könnte. Es besteht zudem die Möglichkeit, dass eine dieser zwielichtigen Gestalten am Tisch vorbei geht, während der grüne oder rote Genosse gerade den Auslöser der Handykamera betätigt – und am nächsten Tag prangert der „Volksverpetzer“ Katharina Schulze plötzlich als Nazi-Sympathisantin an. Also Augen auf, Freunde des Grundgesetzes, lasst euch nicht in schlechter Gesellschaft erwischen – sonst könntet ihr ebenso gut einer Montagsdemo beiwohnen. Davor wird durch die Medien doch immer gewarnt!

(Screenshot:Twitter)

Eine weitere Sorge gilt der Gesundheit der hier Feiernden. Auch wenn wir selbstverständlich von einem ordnungsgemäßen Impfstatus des abgelichteten Personenkreises ausgehen dürfen, geht gemäß der Expertise von Gesundheitsminister Lauterbach ein großes Risiko ein, wer sich ohne Maske in menschliche Gesellschaft begibt. Wenn man selbst spätabends im menschenleeren Bus in Todesgefahr schwebt, weil einem die Maske verrutscht ist, dann gleicht es geradezu russischem Roulette, ohne Maske – mindestens FFP2 – eine Festivität aufzusuchen. Immerhin sollten Politiker ein gutes Vorbild für die Bürger abgeben, da kann es einem angst und bange werden, wenn man die Anwesenden ohne jegliche Schutzmaßnahmen dicht gedrängt auf einer Sitzbank verweilen sieht. Und das in Bayern, wo Corona lange Zeit intensiv genug zuschlug, um gar Menschen anzufallen, welche auf einer einsamen Parkbank ihren Liebesroman lasen. Wer soll nur unser Land retten, wenn die Führungsriege im Krankenbett siech danieder liegt? Vollkommen orientierungslos werden wir in kalten Blackout-Winternächten durch die Dunkelheit irren, wenn uns die Politik nicht an die Hand nimmt. Zwar soll das neue Infektionsschutzgesetz erst ab nächstem Monat gelten, aber es heißt immerhin Oktoberfest, da kann sich das Virus schon einmal vertun. Jäh aus dem Sommerschlaf gerissen, wird es gewiss besonders aggressiv reagieren.

Rein menschlich kann ich das Bedürfnis von Schulze & Co., sich ein wenig Ablenkung von den drückenden Sorgen der Politik zu verschaffen, durchaus verstehen. Immerhin treibt die politische Elite täglich der Gedanke an den bedrohlichen Zustand der Welt um. Sie hat ein großes Herz für die Geknechteten dieses Planeten und kämpft um die Akzeptanz der Bevölkerung, für diese armen Menschen Portemonnaie und Einfamilienhäuser zu öffnen. Ob es der afrikanische Migrant ist, der sich den tückischen Fluten des Mittelmeeres anvertraut, um in Deutschland ein Zipfelchen Glück zu erhaschen, oder die ukrainische Familie, die ihren vom Mund abgesparten SUV vor der Annexion retten möchte – die Sorge um ihr Schicksal raubt SPD und Grünen den nächtlichen Schlaf.

Gute Ratschläge von den sibirischen Trollen

Doch steht zu befürchten, dass rechte, von Russland finanzierte Trolle das Foto im Bierzelt aus dem Kontext reißen und für ihre Zwecke instrumentalisieren werden. Kleinlich werden sie auf der Krise der deutschen Wirtschaft herumreiten, den Bäckereien, welche ihre Gasrechnung nicht mehr bezahlen können oder den Bürgern, denen die Mietnebenkosten das Gehalt wegfressen. Eventuell kommen dabei auch die Solidaritätsaufrufe zur Sprache, mit denen an die Bevölkerung appelliert wird, sich nur noch per Waschlappen zu reinigen. Die hygienischen Errungenschaften der letzten Jahre werden ohne Frage exorbitant überschätzt. Warmer Mief hingegen kann die Lösung des Heizungsproblems darstellen – und ein wenig Schmutz bietet eine ausgezeichnete Isolierung. Die russischen Trolle – vor allem jene aus Sibirien – hätten gewiss ein paar gute Ratschläge für uns, wie man eisige Kälte überstehen kann – aber ach! – aus Gründen der politischen Korrektheit können wir sie nicht befragen. So dürfen wir Kiew nicht vor den Kopf stoßen!

Jetzt aber einmal im Ernst: Das Foto vom Oktoberfest werde ich mal auf dem Handy belassen. Den Bayern gönne ich ihre Wiesn von Herzen, noch schöner wäre es allerdings, wenn sich auch der Normalbürger die Preise leisten könnte, um endlich mal wieder zu feiern. Allerdings würde ich das Bild gern jedem Corona-Paniker im Bus oder Zug unter die Nase halten, der sich noch immer von der Bundesregierung einen dicken Bären auf selbige binden lässt. Schaut hin, wenn ihr das nächste Mal einen anderen Fahrgast wegen vergessener Maske ankeift – so genau nehmen es jene Politiker, die euch die Vorschriften gemacht haben, die ihr akribisch befolgt. Das ist keine Schwurbelei, sondern etwas, das tagtäglich vorkommt. Aber ich bin sicher, man wird uns auch dieses Mal wieder eine Erklärung auftischen, warum das bei uns etwas ganz anderes ist. Ich bin gespannt.

10 Kommentare

  1. Die Rache des Volkes könnte bald die rote Linie übersteigen
    und mit rot antworten.
    Faschisten haben Faschisten gewollt und sie haben
    es erhalten.
    Die Dilettanten machen keine Fehler, denn Definition
    Fehler bedeutet unbewusst falsches handeln.
    Das liegt bei den Faschisten nicht vor, weil sie es vor
    längerer Zeit in Hinterzimmern geplant haben und
    jetzt durchführen um Land, Wirtschaft Menschen
    und eine andere Staatsform haben wollen.
    Das ist „Vorsatz und justiziabel“ und könnte als Hochverrat
    geahndet werden !
    Abwarten, die Gerechtigkeit wird alle Volk züchtigende
    abartigen Elemente einfangen.
    Möge der Herr diese Elemente, für die man eigentlich
    nur noch Verachtung haben kann, hart bestrafen.
    Schweine sind sozialer und humaner als es jemals
    kranke Menschenhirne sein wollen !

    • von der Justiz wird da gar nichts geahndet, wovon träumen Sie?! Denn die „größte“ Volksgenossin aller Zeiten hat schon frühzeitig dafür gesorgt, daß von oben bis hinunter die Justiz auf WEF links-grün gedreht wird, siehe Harbarth. Einen Artikel weiter oben wird das ganz genau thematisiert und das ist erst der Anfang einer völlig aus dem Ruder laufenden politischen Justiz. Wie gehabt…

  2. spaßig auch : keine Maske im Flugzeug – und Maskenpflicht im Zug – und dann gleich die Spahn’chen FFP2-Masken – besonders schädigend !
    Wäre die Justiz hier etwas wert, müßten alle Corona-Politiker, Funktionäre und Juristen alleine wegen der Maskenpflicht wegen Körperverletzung und – vor allem bei Kindern – langfristiger Schädigung und Verkrüppelung zu Schadenersatz verurteilt werden !

    Und die Schäden durch die Spritze – bis hin zu einem späteren sozialverträglichen Frühableben – bei den 5-jährigen Off-Limits-Spritzlingen bis zu 20 Jahre – die Kranken und die SADS-Tote sind dabei noch nicht einkalkuliert!

    • das „keine Maske im Flugzeug“

      war mir sofort klar, als neulich dieser „Skandal“ im Regierungsflieger ohne Masken war. Weil unsere Politiker natürlich gerne weiter maskenfrei reisen, hat man schnell die Lage geändert und zwecks „Gleichheit“ bzw. möglichen Diskussionen die Fliegermaskenpflicht pauschal aufgehoben. So läuft das hier mit der Demokratie.

  3. Die Grünen und ihre Sympatisanten haben keine Moral. Sie haben eine Ideologie, die sie nach aussen hin vertreten und nach innen nicht leben. Moral sollen die anderen haben, sie stehen ja über den anderen. Die muss man erst noch bekehren für eine bessere Welt. Diese kann aber nur gelingen, wenn die anderen einer kruden Idiologie folgen und sie als Übermenschen herrschen.

    Letztendlich wuchert ein Krebsgeschwür unbemerkt in der deutschen Geselschaft, welches die Organe der Demokratie systematisch zersetzt.

  4. Sorry, folgendes gehört nicht zum Thema, allerdings sollte das zum Thema
    gemacht werden, weil es um viel Geld, viel Steuergeld geht !!!

    „Warum sind Flixbus-Fahrten nach Kiew auf Wochen ausgebucht?
    Verdacht: Hartz-IV-Betrug im großen Stil“

    „Wir haben also bei den Menschen in der Ukraine nachgefragt und sie mit den Pendelfahrten zwischen Deutschland und der Ukraine sowie dem vermuteten Hintergrund konfrontiert. Diese bestätigen den Verdacht. „Alle, die es können, machen das und nutzen dieses System aus“, berichtet uns eine Ukrainerin, die seit vielen Jahren in Deutschland lebt, aber noch enge Kontakte in die Heimat hat. Sie wisse auch von Landsleuten, die ihre Wohnung in der Ukraine vermieten und dann nach Deutschland ziehen, um dort Sozialhilfe zu kassieren. Zu dieser Darstellung passen auch Berichte wie dieser vom MDR: „Mehr als 1,6 Millionen Menschen aus der Ukraine reisten bislang in Ungarn ein, nur etwa 25.000 blieben länger. Ein Grund dürften die nicht üppigen Hilfsangebote der Regierung sein: Ukrainer haben Anspruch auf Unterbringung – oft in Sammelunterkünften – und ein Arbeitsrecht. Erwachsene erhalten 60 Euro pro Monat, für Kinder gibt es monatlich 35 Euro.“ Anstatt in Ungarn zu arbeiten, zieht es viele Ukrainer offenbar also in andere Länder weiter – warum auch immer.“

    Quelle reitschuster.de vom 18.09.2022
    https://reitschuster.de/post/warum-sind-flixbus-fahrten-nach-kiew-auf-wochen-ausgebucht/

    Ein jeder möge sich seine eigenen Gedanken darüber machen.
    Nur knapp dazu.
    Gehören Blindheit und Gehörlosigkeit bei den Verantwortlichen zum Alltagsgeschäft?

  5. Auf einem anderen Bild habe ich die beiden Grus….. sorry, „Grazien“ der Grünen“Elite“, Ricarda Lang und Claudia F. Roth gesehen, in ein lächerlich enges Dirndl gezwängt, wie sie sich mit dem 13,80 Euro Humpen zuprosten. Wenn ich Die am Nachbartisch hätte, wär mir der ganze Wiesenbesuch versaut !

  6. Der Psychopath liebt es, wenn er durch immer neue Intrigen sein falsches
    Spiel mit anderen treiben kann, indem er dauerhaft Verwirrung stiftet.
    Den Widerspruch großflächig auslebt, zweierlei Maß zur Anwendung bringt;
    um mit dem Irrationalen, dem ständigen Rechtsbruch, als einen Akt geistiger
    Vergewaltigung das Opfer in eine Ohnmacht, eine Art Wachkoma treiben zu können.

    Eine Duldungsstarre, eine Vergiftung des Geistes beim Opfer, in welcher
    es sich seinem Schicksal zu fügen hat. Eine Lähmung durch eine permanente
    Vergewaltigung des Geistes als Folge der einsetzenden Ohnmacht.

    Eine Raubtiergeschichte…

  7. Und was passiert, sollten die Steuergelder für Krankenhäuser nicht rechtzeitig fließen? Genau, es müssten Betten abgebaut werden, wenn nicht sogar Kliniken geschlossen werden.

    Und schon kann dann das Klabauter-Kerlchen verkünden, die Impfpflicht muss her, das Gesundheitssystem ist überlastet.

Kommentarfunktion ist geschlossen.