Ich habe es satt!

Ein verbaler Befreiungsschlag

(Symbolbild:Imago)

Ich habe es satt, oder, um es noch klarer auszudrücken: Ich habe die Schnauze voll vom permanenten und immer religiöser werdenden Klima-Geschwafel, von Energie-Wende-Phantasien, von Elektroauto-Anbetungen, von Gruselgeschichten über Weltuntergangs-Szenarien von Corona über Feuersbrünste bis Wetterkatastrophen. Ich kann die Leute nicht mehr ertragen, die das täglich in Mikrofone und Kameras schreien oder in Zeitungen drucken. Ich leide darunter miterleben zu müssen, wie aus der Naturwissenschaft eine Hure der Politik gemacht wird.

Ich habe es satt, mir von missbrauchten, pubertierenden Kindern vorschreiben zu lassen, wofür ich mich zu schämen habe. Ich habe es satt, mir von irgendwelchen Gestörten erklären zu lassen, dass ich Schuld habe an Allem und an Jedem – vor allem aber als Deutscher für das frühere, heutige und zukünftige Elend der ganzen Welt.
Ich habe es satt, dass mir religiöse und sexuelle Minderheiten, die ihre wohl verbrieften Minderheitenrechte mit pausenloser medialer Unterstützung schamlos ausnutzen, vorschreiben wollen, was ich tun und sagen darf und was nicht.

Ich habe es satt, wenn völlig Übergeschnappte meine deutsche Muttersprache verhunzen und mir glauben beibringen zu müssen, wie ich mainstream-gerecht zu schreiben und zu sprechen habe.

Wertschätzung für alle statt ausgenutzte Minderheitenrechte

Ich habe es satt mitzuerleben, wie völlig Ungebildete, die in ihrem Leben nichts weiter geleistet haben, als das Tragen einer fremden Aktentasche, glauben Deutschland regieren zu können. Ich kann es nicht mehr ertragen, wenn unter dem Vorwand einer „bunten Gesellschaft“ Recht und Sicherheit dahinschwinden und man abends aus dem Hauptbahnhof kommend, über Dreck, Schmutz, Obdachlose, Drogensüchtige und Beschaffungskriminelle steigen muss, vorbei an vollgekrakelten Wänden.

Ich möchte, dass in meinem Land die Menschen, gleich welchen Geschlechts, welcher Hautfarbe und gleich welcher Herkunft wertgeschätzt und unterstützt werden, die täglich mit ihrer fleißigen, produktiven und wertschöpfenden Arbeit den Reichtum der ganzen Gesellschaft hervorbringen: die Mitarbeiter in den Unternehmen, die Handwerker, die Freiberufler, die vielen engagierten und sozial handelnden Unternehmer der kleinen und mittständischen Wirtschaft.

Ich möchte, dass die Lehrer unserer Kinder, die Ärzte und Pfleger unserer Kranken und Hilfebedürftigen die Anerkennung, die Wertschätzung und die Unterstützung erhalten, die sie täglich verdienen. Ich möchte, dass sich die Jungen und Ungestümen in den wohlgesetzten Grenzen unseres Rechtsraumes austoben aber sich auch vor ihren Eltern und Großeltern, vor den Alten und Erfahrenen verneigen, weil sie die Erschaffer ihres Wohlstandes und ihrer Freiheit sind.

10 KOMMENTARE

  1. Nicht zu fassen, dass man mit dieser Meinung in Deutschland zu einer Minderheit gehört!
    Danke für diesen Artikel, den ich auch geschrieben haben könnte.

  2. Da stimme ich Ihnen zu! Aber Ihr gejammere wird leider nichts ändern, der Untergang der westlichen Gesellschaft ist beschlossen. Warum? Weil es die verwöhnte, satte und übergeile Gesellschaft so will.
    Ich nenne das“ die Lust am Untergang“! Vielleicht werden es die Moslems richten, denn die haben ja noch Respekt vor den Alten. Aber die momentane verlogene Gesellschaft hat keine Chance mehr.

    • Schlimm aber ist, daß diejenigen, die den Untergang beschlosen haben (könnten), gar keinen Finger mehr krümmen müssen für dieses Ziel, sondern es die westmittelnord-europäischen Völker satt-überfettet, feige-dekadent ganz von selbst vollziehen – in Wahlen aktiv und sonst aufreizend-passiv alles Üble und seine Täter duldend!! Siehe die letzten Wahlen in der BRD und das aktuelle Programm der neuen Koalition SPD-GRÜN-FDP. Siehe aktuell Norwegen, wo 5 Menschen sterben mußten durch den Attentäter, weil beim ersten Kontakt die ihn stellenden Polizisten unbewaffnet waren und fast gleichzeitig gerade die („linke“) Partei, die an dieser Verweichlichung schuld ist, gerade die Wahlen gewann und wieder an die Regierung komt. Usw. usw.!!

  3. Insgesamt gibt es auf unserem Planeten nur 7,9% weiße Menschen. Also warum ziehen diese jetzt nicht mal endlich die Minderheitskarte?

  4. Kann nur zustimmen. Aber was nützt all das Geschreibe hier in den Foren. Niemand tut etwas. TUN, für Deutsche der Horror, aber notwendig, sonst geht nicht nur das Land, sondern wir alle vor die Hunde. Wann begreift das hier jemand? Wann organsiert sich endlich nennenswerter Widerstand, der weh tut, aber nicht den Widerständlern.

  5. Es ist schon lange Zeit her, dass ich einen solch realistischen Artikel gelesen habe. BRAVO ! Vielleicht kann dieser Artikel ja einvernehmlich anderen alternativen Medien zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt werden, denn deutlicher kann man die Situation im jetzigen Deutschland nicht schildern !!!

  6. Sorry aber die Schulden Generation seids Ihr. Die Inflations Generation für Soziale Gerechtigkeit und Pensionen seids Ihr, die Generation der subventionierungen seids Ihr, die Weltenretter seids Ihr. Eure Politiker, eure Werte. Die vorlauten Gören sind eure Kinder, die eurem Beispiel aus den 60er, 70er und 80er folgen, nur halt radikaler wie das immer mit den Deutschen ist. Nein der Deutsche ist ein Stück Dreck und man hätte 1945 die Chance nutzen sollen, diesen Dreck auszurotten, anstatt ihm Europa auf einem Silbertablett zu servieren und es EG und dann EU zu nennen. Nun sterbt in dem Bett dass Ihr euch gemacht habt. Kein Mitleid mit einem Deustchen
    A l’enemie on ne tient pas la main

    • In dem, was die Schuldigen seit 1945 hier aufgebaut haben in einer einmaligen Tüchtigkeit und Leistung, was solchen satten Selbstverliebten wie Ihnen (Mihigru-Schreihals??!) abgeht, haben sich Ihresgleichen aber so wohlig eingerichtet, daß sie eine bessere Bleibe nicht gefunden haben. Ein Volk, das noch einen Rest an gesundem Stolz hätte (aber die Deutschen laut Adenauer krank) würde Ihnen die passende Antwort geben verbal wie nonverbal!!

  7. Vielen Dank für die klare und mehr als gerechtfertigte Sprache!

    Es fehlen einem die Worte, um zu beschreiben, wie blöde die Menschen nicht nur in Deutschland – aber da ganz besonders, geworden sind! Geistige Überforderung allenthalben!

    Vor Jahren hielt ich die Grünen für eine sinnvolle Bereicherung des Parteienspektrums – heute weiß ich: Sie sind die Pest für alle, die Freude am Leben haben! Mit ideologischen Vorurteilen und Mutmaßungen streiten sie für ihr Weltverständnis. Sie wollen jegliche Moblität und Energieverbrauch einschränken und damit nichts anderes als zurück in die Steinzeit. Sie pflegen eine Besserwisser-, Bevormundungs- und Verbotskultur, die man sich eigentlich ansonsten nur in erkennbar diktatorischen Staaten vorzustellen vermag.

Comments are closed.