Illegale Einwanderung schon jetzt wieder auf dem Stand von 2016

Unterwegs nach Deutschland: „Flüchtlinge“ auf der Balkanroute (Foto:Imago)

Nicht nur hat man aus den letzten sieben Jahren – davon vor allem den letzten sechs Jahren Angela Merkel – keine Schlüsse gezogen, sondern lässt weiterhin jeden über die sperrangelweit offenstehenden Grenzen ins gelobte Land Deutschland; sondern diese anomischen Zustände treffen jetzt, anders als 2015/2016, auf ein von Rezession, Inflation, Massenverarmung, beispielloser Überschuldung und Corona-Folgen in die Knie gezwungenes Land jenseits seiner Leistungsgrenzen – und in diesem Land sind bereits rund drei Millionen Menschen mehr als damals. Dieselben linksgrünen Politiker, die in der Ukraine den Kampf um „Identität“ und „unverrückbare Grenzen“ mit Waffen und Milliardensummen deutscher Steuergelder unterstützen, tun nicht das Mindeste, um Identität und Staatsgrenzen der eigenen Nation zu schützen.

Da inzwischen ohnehin praktisch kein Unterschied mehr zwischen Illegalen und „legitimen” Zuwanderern gemacht wird, fällt anscheinend überhaupt nicht mehr ins Gewicht, dass abgelehnte Asylanträge oder Neuanträge ohne Aussicht auf Erfolg überhaupt keinen Einfluss auf die Nettozuwanderung mehr haben, weil am Ende einfach jeder bleibt und so gut wie niemand mehr abgeschoben wird. Im Oktober wurden in Deutschland so viele Asylanträge gestellt wie seit 2016 nicht mehr; das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) registrierte 23.918 Erstanträge –  rund 28 Prozent mehr als noch im September, doch im Vergleich zum Oktober 2021 ein Anstieg von unglaublichen 80 Prozent. Die meisten Migranten kommen dabei – na sowas – weiterhin aus Syrien, Afghanistan und der Türkei; die mehreren hunderttausend Flüchtlinge aus der Ukraine sind darin nicht enthalten, da ihnen ein Schutztitel ohne Asylverfahren gewährt wird.

Alle rein, keiner raus

Die Masseneinwanderung nach Deutschland ist wieder auf das Niveau von 2015/2016 angeschwollen. Weiterhin findet die Migration größtenteils illegal statt, denn fast alle Asylsuchenden reisen über sichere Drittstaaten ein, in denen sie nach den Dublin-Regeln ihren Antrag hätten stellen müssen”, kritisiert der migrationspolitische Sprecher der Bayern-AfD Stefan Löw. Dass diese Sekundärmigranten trotzdem ein Asylverfahren in Deutschland erhalten und die allermeisten von ihnen hier bleiben, obwohl ihr Antrag abgelehnt wird, macht das gesamte Asyl- und Einwanderungsrecht zur Makulatur. So sind aktuell mehr als 300.000 Personen deutschlandweit sofort ausreisepflichtig – das entspricht ungefähr der Einwohnerzahl von Mannheim oder Karlsruhe. Abgeschoben wurden tatsächlich nur 11.982 Ausländer – das entspricht in etwa Oberstdorf. Wohin diese Politik über kurz oder lang führt, kann sich jeder selbst ausrechnen.

Löw: „Die Altparteien haben seit Merkels Grenzöffnung nichts dazugelernt. Anstatt unsere Bürger und Steuerzahler vor der illegalen Einwanderung zu schützen, locken sie noch mehr Migranten mit dem Versprechen auf ‚Bürgergeld‘ und beschleunigte Einbürgerung. Kritiker dieser absurden Politik werden als ‚rechtsextrem‘ verunglimpft. Nach dem Willen der Altparteien soll alles so weitergehen, auch wenn unser Sozialstaat in absehbarer Zeit zusammenbricht.” Fürwahr: Da die Aufnahmekapazitäten längst überschritten sind, immer weniger einheimische Bürger noch ihre Rechnungen bezahlen können, massenhaft Firmen schließen, ins Ausland gehen oder Stellen abbauen, wird Deutschland in Kürze den wenigen echten Schutzsuchenden, Kriegsflüchtlingen und politisch Verfolgten, für die das Asylrecht einmal gedacht war, nicht mehr helfen können. Die parasitäre Armutsmigration frisst ihren Wirt von innen auf.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

17 Kommentare

  1. Genauso wie es unsere Grünen wünschen: Afrikanisierung Deutschlands.
    Wer ist der größte Feind Deutschlands?
    Die Grünen.

    27
    10
    • @Causa 9. November 2022 Beim 18:51
      „Wer ist der größte Feind Deutschlands? Die Grünen.“

      Das elendig verdummte, deutsche Volk…
      Ohne dieses Volk gäb’s keine Grünen…

    • Nicht eine Politische Gruppierung per se. Der Feind lebt aber unter uns. Schon länger. Wie das Trojanische Pferd. Sie legen jetzt los. Ja, sie wollen den Europäer vernichten. Sie sind aber schon lange hier. Sie rufen nur ihre Brüder…

  2. Teure, nutzlose Zuvolkungen, die absolut keine Mehrwerte bringen,
    sind zu bekämpfen.
    Vielmehr werden die Probleme für uns jeden Tag größer und nicht mehr lösbar.

    Der einzige Ausweg aus der linksgrünen Umvolkung besteht
    in der Abwanderung in ein nicht faschistisches Nicht-EU-Land.
    Denn unsere Nachkommen sollen eine sichere und gute
    Zukunft haben.

    Dieses einsmalig kulturell schönes und sicheres Land hat fertig,
    fertiger geht gar nicht mehr !

    24
    10
  3. https://youtu.be/kEJXE8gM9tA

    „Die Impf-Bombe – Lüge des Jahrzehnts und das grosse Schweigen – Weltwoche Daily DE, 21.10.2022“

    Schaut und hört das Video von Herrn Köppel bis zum Ende !

    Was macht unsere grünlinks gesteuerten Dilettanten, sie machen weiter wie bisher !
    Pfui, ihr Steuergeldverschwender und Züchtiger und nimmt weiter Gesundheitsnebenwirkungen und den Tod durch das Gift in kauf !

    Warum wird hier und in anderen Medien nicht darüber berichtet?

    18
    9
    • Sigmaringen liegt im Süden Baden-Württembergs zwischen Schwäbischer Alb und Bodensee. In der nur 17.500 Einwohner zählenden Kleinstadt befindet sich eine von sechs Landeserstaufnahmen für Flüchtlinge (LEA). Dies führte in der jüngeren Vergangenheit nicht nur zu einem überproportionalen Anstieg der Bevölkerung, sondern auch zu einer signifikanten Zunahme der Kriminalitätsrate. Politik und Behörden sehen sich mit der Flüchtlingswelle zunehmend überlastet und fordern mehr Hilfe aus Stuttgart.

      Oberbürgermeister Marcus Ehm (CDU) sieht die in Deutschland betriebene Migrationspolitik kritisch. Gegenüber der „Schwäbischen Zeitung“ beklagt der Rathauschef das Handeln auf den übergeordneten Ebenen der Politik. Sigmaringen werde mit dieser Unterbringung überlastet, was dazu führe, „dass der soziale Frieden gestört wird und natürlich auch die städtische Infrastruktur nachhaltig geschädigt werden kann.“

      Die Einwohner seien verängstigt und erhofften sich mehr Schutz, insbesondere von der Polizei, wie es in dem Bericht heißt.

      Weiterlesen auf Reitschuster.de

      1
      1
  4. Die wertebeliebige Moderne
    hat dem Ansturm der Archaiker nur wenig entgegenzusetzen, geschweige diesen so zu beantworten, wie dieser es verdiente. Tja, man kann sich noch nicht einmal durchringen, sich klarzumachen, was da eigentlich geschieht und was das, für die nähere Zukunft bedeutet.

    Lieber hüllt ma sich
    weiterhin in idiologische Verblasenheiten, redet hypermoralisch von globaler und historischer Verantwortung und faselt wie eine Schalplatte mit Sprung von Integration und bunter Vielfalt.

    So wenigstens
    die idiologischen Fußtruppen, während die Offiziere in diesem abgekarteten Spiel nur zu gut wissen, daß sie genau eine solche schrittweise Abwrackung zu liefern haben, wenn sie selbst nicht geliefert sein wollen.

    Ach ja
    und die Moral von der Geschicht … in aller Kürze etwa so: Teuflische Pläne lassen auf teuflische Planer schließen.

    https://neue-spryche.blogspot.de/2014/10/teuflische-plane.html

    11
    8
  5. Haben auch hier die linksgrünlichen geistigen Tiefflieger das Forum übernommen?
    Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, warum so viele negative Daumen
    geklickt wurden.
    Dafür von mir hier für die Kommunisten virtuelle Backschellen, zweimal
    auf die rechte Visagenbacke.

    19
    12
    • Das hat mich in der Tat auch schon gewundert. Sonst macht das linksgrüne Kroppzeug doch einen großen Bogen um alternative Medien, aber anscheinend suchen die einen Ersatz für das MUSK TWITTER Forum. Da wo sie sich nicht mehr wohl fühlen !!!

  6. „und in diesem Land sind bereits rund drei Millionen Menschen mehr als damals“

    Absolut vielleicht, aber aufgrund der stark schrumpfenden deutschen Bevölkerung sind viel mehr als nur drei Millionen eingedrungen. In diesem kaputten Ausbeuterstaat, der Faulheit belohnt und Leistung umfassend konfisziert, mögen die Leistungsträger kaum noch Kinder bekommen.
    Die Sozialfaschisten setzen tatsächlich den Brecht um und suchen sich gerade ein neues Volk mit dem sie zufriedener sind. Wie lange wohl die Zufriedenheit anhält, wenn dieses bunte Idealvolk wertschöpfend tätig sein muss, Tage oder gar Wochen?

    4
    1
  7. Der grosse Unterschied
    Die Flüchtlinge aus der Ukrainer neigen nicht dazu, mit dem LKW in den Weihnachtsmarkt zu fahren. Sie laufen ebensowenig mit der Axt durch Züge und schlagen Menschen den Schädel ein.
    Ins World Trade Center fliegen sie auch nicht.
    Sie lassen auch nicht ihre Frauen und Hause im Krieg und setzen sich dann nach Europa in die Sozialsysteme ab.
    Im Gegenteil. Sie bringen Frauen und Kinder in Sicherheit und kämpfen tapfer für ihr Land.
    Schon ein Unterschied zu den Flüchtlingen aus der Ukraine.

    4
    5
    • Sie kämpfen tapfer für ihr Land? Hallo was soll denn diese Variante? Junge Männer werden zwangsrekrutiert und verheizt für einen Stellvertreterkrieg der Kriegstreibernation NR.1 die USA
      und ihr Staatskomiker schaufelt die Euro in westliche Banken um dann, wenn die Ukraine von Polen übernommen wurde in Ruhe seine Früchte des Verrats geniessen zu können.

  8. Das größte unberechenbare Sicherheits-Risiko bei den angekündigten wirtschaftlichen, finanziellen Bürgerunruhen in der BRD vs die bürgerfeindliche Politik, Land auf Land ab, ist
    die Teilnahme tausender anonymer gewaltbereiten jungen meist muslimischer Männer aus
    allen Teilen der Welt, die für ein besseres Leben unkontrolliert u. oft illegal nach der BRD
    fluten !!!

Kommentarfunktion ist geschlossen.