Samstag, 24. Februar 2024
Suche
Close this search box.

Impfzwang, Klimaterror, Transgender: Auf wessen Seite steht die katholische Kirche wirklich?

Impfzwang, Klimaterror, Transgender: Auf wessen Seite steht die katholische Kirche wirklich?

Stephan Burger (Erzbischof von Freiburg), Heiner Koch (Erzbischof von Berlin) und Georg Bätzing (Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz) beim Gottesdienst: Quo vadis, Kirche? (Foto:Imago)

Die Kirche beteiligte sich an der Hexenjagd auf Ungeimpfte, fordert weitere Millionenmigration nach Europa und bietet neuerdings Transpersonen eine eigene Bühne. Sie befürwortet Waffenlieferungen und verharmlost Missbrauchsfälle in den eigenen Reihen. Ist der Kirche nichts mehr heilig? Sollte sie nicht für Mensch und Leben eintreten, anstatt sich den Mächtigen mit ihren zerstörerischen Plänen anzubiedern? Das fragen sich immer mehr Katholiken.

In ihrer aktuellen Sendung „Elsa AUF1“ widmet sich Elsa Mittmannsgruber dem Thema Kirche und Great Reset und beleuchtet dabei einige fragwürdige Entwicklungen und Widersprüche. Unter dem Titel „Die katholische Kirche und der Great Reset: Wenn der Weg der Macht Zerstörung bringt“ lässt die Journalistin darin auch verschiedene Fachleute zu Wort kommen, darunter die Historikerin Dr. Renate Reuther und den Pfarrer Herbert Stichaller.

Hundertausende Austritte aus dem „harten Kern“

Mittmannsgruber beleuchtet verschiedene Aspekte des Weges, den die Kirche eingeschlagen hat – und sucht nach Erklärungen für die steigende Zahl an Kirchenaustritten. „Die katholischen Kirchenaustritte in Deutschland nahmen 2021 mit rund 360.000 Austritten bereits ein historisches Ausmaß an“, sagt die AUF1-Frontfrau. 2022 sei diese Rekordzahl nochmals weit übertroffen worden und lag zuletzt bei rund 520.000 Austritten.

Ein Alarmsignal – und nicht allein auf die Bundesrepublik beschränkt: In Österreich und der Schweiz zeigt sich ein ganz ähnliches Bild. Dabei neu ist aber, dass die Austritte immer mehr den harten Kern der Gläubigen, die sogenannte Basis, betreffen. Der Frage nach den möglichen Hintergründen gehen Mittmannsgruber und ihre Gäste in der Sendung nach.

Kirchlicher Corona-Kurs als Katalysator

Eine Ursache liegt für Mittmannsgruber ganz klar beim Kurs der Kirche während der Corona-Zeit: „Das übertrieben staatstreue Verhalten während Corona und vor allem der brutale Umgang mit Kritikern und Ungeimpften“, sagt die Journalistin und studierte Soziologin. Schlagzeilen wie „Dompfarrer hat kein Mitleid mit Ungeimpften“ oder „Kardinal Schönborn zu Impfgegner: ,Gott, lass Hirn regnen‘“ hätten bei vielen Gläubigen starke Zweifel aufkommen lassen. Auch stehe die Kirche zunehmend im Kielwasser des Great Reset.

Impfzwang, Hitze-Hysterie, Kriegstreiberei, Ausbeutung und Enteignung der Bürger, Spaltung und Zersetzung der Gesellschaft, Schwächung und Verwirrung der Menschen, Zerstörung der Familien, Raub von Freiheit und Leben: All dem seien wir gegenwärtig ausgesetzt und müssten uns dagegen verteidigen.

Missbrauch, Kriegstreiberei und Transgender-Agenda

Doch wo ist die Kirche?“, fragt sich Mittmannsgruber stellvertretend für hunderttausende Gläubige in ihrer Sendung. „Sollte sie nicht für Mensch und Leben eintreten, anstatt sich den Mächtigen mit ihren zerstörerischen Plänen anzubiedern?“ Ganz abgesehen davon seien auch die immer häufiger ans Tageslicht kommenden kircheninternen Missbrauchsfälle, die teilweise in die Tausende pro Täter gehen, und die verharmlosende Reaktion oder gar Vertuschungsaktionen der Mächtigen für immer mehr Menschen ein No-Go.

Der offensichtliche Schwenk in der Haltung zur Regenbogenszene, die explizite Einladung an Transpersonen und vor allem auch das öffentliche Gutheißen von Waffenlieferungen an Kriegsparteien, bringen für viele Gläubige das Fass zum Überlaufen.

19 Antworten

    1. Die Kirche (egal welche, meine damit aber nicht die Religionen oder die Gläubigen) sind seit Jahrtausenden Mächte, die global mit ihr Unwesen treiben, eine der Mächte, die wirklich die Welt regieren. Die meisten Staaten haben kaum mehr etwas, noch ein wenig Land und Immobilien, die aber letztlich, wie unser Eigentum schlicht den Banken gehört. Den Banken gehört am allermeisten. Die und die Kirchen sind sicher Huptakteure des Elends auf der Welt. Denn wenn die Banken auf die Idee kommen, ihr Geld zu verlangen, werden wir alle enteignet. Oder wer von euch kann mal kurz seine Prokopfverschuldung (wenn er Familie hat, auch die seiner Kinder) abbezahlen?

      Und bei allen diesen Institutionen, Staat, Kirche, Banken ist es doch letztlich so, dass Leute einen Weg gefunden haben, auf unsere Kosten ein grandioses Leben zu führen. Ein Leben welches besser als unseres, also den Erarbeitern dessen ist. Findet den Fehler!

  1. Wer die Geschichte der römisch-katholischen Kirche kennt, weiß, dass ihr außer ihrer eigenen „Heiligkeit“ noch nie etwas anderes „heilig“ war – am allerwenigsten die Menschen selbst. Der erste Absatz gibt dies ausreichend wider.

    Einzig die sogenannten „Heiligen“, so sie es denn überhaupt einmal gegeben hat, waren in der Regel lediglich Geistesverwirrte oder absurd überhöhte Gestalten und dienten und dienen bis heute doch nur der Demonstration der eigenen kirchlichen Heiligkeit.

    Eine „heilige Barbara“ (wie so viele andere auch) hat sogar diese Kirche mangels Existenzbeweis aus ihrem Heiligen-Katalog gestrichen. Was natürlich dennoch viele Abergläubische nicht davon abhält, sie zu ver“herr“lichen.
    Den größten Reklame-Clou schaffte sie ja mit einem Bischof, der über rund 3000 Leibeigene/Sklaven verfügte, in dem sie ihm nachsagte, er habe doch tatsächlich einmal seinen Mantel mit einem Bettler geteilt. Mit diesem Schachsinn werden heute noch Kinder mit Laternen zum St. Martins-Umzug gelockt, ohne dass da bei den Erwachsenen ein Hinterfragen oder Nachdenken aufkäme.

    Und heilig sind zwar gewiss auch keine Kinder, aber selbst Jesus wollte denjenigen, die Kindern etwas Übles antun und von ihm fernhalten wollen, mit einem Mühlstein im Meer versenken. Aber daran scheint letzten Endes ja doch etwas nicht zu stimmen bzw. zu klappen. – wie an dem ganzen „Erlöser-Stellvertreter-Glauben“ nachweislich auch nicht!

    Zu einer konsequenten Trennung von Staat und Kirche (Staatsleistungen und Verflechtungen) wird es in diesen Breiten aus nachvollziehbaren Gründen der Beteiligten vielleicht erst in Jahrhunderten kommen.

    10
      1. Nein, an Macht. Mammon ist wertlos, von ihnen erschaffen und lediglich Mittel zum Zweck, um euch/und unter die Kontrolle zu bringen, indem man alles wirkliche wertvolle erkauft.

  2. Wer heute noch solch einem linksgrünen pädophilen Haufen
    von Pfaffen angehört, der hat wohl wenig Hirnmasse.
    Austreten, austreten und nochmals zu Hunderttausenden austreten, das ist, was der reichste Wirtschaftskonzern der Welt dringend braucht !

    Etwas anderes.

    Es ist nur noch absurd: Mann in Reizwäsche tritt als Frau im Bundestag auf

    28.11.2023 – 16:00 Uhr
    Author icon
    REDAKTION
    Am Dienstagmorgen fand eine Anhörung zum Thema Selbstbestimmungsgesetz statt. Mit dabei: Bundestagsabgeordneter Markus Ganserer (Grüne) in einem etwas unpassenden Outfit.

    Der zweifache Vater trug ein durchsichtiges Netzhemd, darunter war nur blanke Haut und ein Büstenhalter zu sehen. Das passt vielleicht zu Berlin, aber nicht in den Bundestag.

    Es wird immer perverser, denn ein Mann bleibt ein Mann und eine Frau bleibt eine Frau.
    Alles andere oder zusätzliche oder auch dazwischen ist irre und widerspricht der Schöpfung und der Natur !

    1. ich bin mir sicher, dieser Typ amüsiert sich köstlich bei dem was er tut. Und lacht sich krumm über seine Parteifreunde, das Sie dumm genug sind, auf seinen Quatsch hereinzufallen.
      Ähnlich damals bei Joseph Beuys ( der Mann mit dem Hut), der wird jeden seiner Kunden auch als Vollidioten angesehen haben. Und das auch zu Recht!

    2. Austritte bringen wenig, die haben längst neue Einnahmequellen! Wem gehören die meisten Altenpflegeeinrichtungen??? Wer ist an Kindergärten beteiligt bzw. betreibt diese, wenns nicht der Staat ist?
      Glaubt ihr wirklich, die sogenannten Wohltätigen sind dies wirklich? Und wenn ja, wieso müssen dann viele Jobs darin über undankbares Ehrenamt geleistet werden, obwohl dort ganz dicke Kohle gemacht wird?

      1. Richtig! Ganz dicke Kohle machen die auch mit Migranten! Die Massenmigration ist ein Bombengeschäft, auch deshalb sind die Kirchen so für offene Grenzen.

  3. Die Kirchen gehören zu den stets etwas verspäteten, aber zuverlässigsten Zeitgeist-Surfern. Sie stehen immer auf der Seite der Regierung und der Macht. Egal, vollkommen egal, was für eine Regierung.

    Bis 1975 auch an der Seite der faschistischen Franco-Diktatur in Spanien, Motto “Ohne Blutvergießen gibt es keine Vergebung” (Hebr.9:22)

    Das wichtigste an der Erlösung war immer schon der Erlös.

    10
    1
  4. LASST UND DIESER KIRCHE DEN RÜCKEN KEHREN!
    DIE GOTESHÄUSER SIE GEHÖREN UNS DENEN DIE DIESE HÄUSER BEZAHLT UND ERRICHTET HABEN UND SIE SIND NICHT DAS EIGENTUM EINER “CHRISTLICHENMISSBRAUCHSEKTE” DIE SICH ANMA?T DIE TÜREN ZU ÖFFNEN ODER ZU SCHLIESSEN WIE SIE ES BESTIMMEN
    DIESE KIRCHE HAT UND ÜBER JAHRHUNDERTE IMMER WIEDER VERRATEN BELOGEN BETROGEN UND KRIEGE GEGEN UNS GESTÜTZT
    JETZT BETREIBEN DIE VERTRETER GOTTES ERNEUT DEN MISSBRAUCH DENN SIE LASSEN ES ZU DAS UNSER CHRISTLICHER GLAUBE DURCH DEN ISLAM IN UNSERER HEIMAT ANGEGRIFFEN WIRD UND DER ISLAMSICH ANSCHICKT UNSERE WERTE ZU VERDRÄNGEN UM SEINEN GLAUBEN MIT DEM SCHWERT AUCH ÜBER UNS ZU STÜLPEN
    DIE VERTRETER DER EVANGELISCHEN ALS AUCH DER KATHOLIKEN MACHEN SICH GEMEIN MIT EINEM SYSTEM WELCHES UNSER DEUTSCHES VOLK SCHLICHT AUSRADIEREN WILL: DIE KIRCHLICHEN INSTITUTIONEN PREDIGT PERMANENT WASSER ND SÄUFT WEIN DENN SIE UNTERHALTEN DIE SCHLEUSER ORGANISATIONEN DIE ES FÖREDERN DAS UNSERE HEIMAT MIT DEM ISKAM ÜBERFLUTET WIRD UND WIR UNSERE RECHTE VERLIEREN SOLLEN
    DIE CHRISTLICHEN GLAUBENSGEMEINSCHAFTEN VERTRETEN DURCH DIE BISCHÖFE KARDINÄLE UND DEN PAPST HABEN SICH VOM HERR DER GLÄUBIGEN SCHON VIEL ZU WEIT ENTFERNT UM NOCH ZU REALISIEREN WAS GERADE GESCHIEHT
    WIR DIE CHRISTEN WERDEN UNS SELBST ZUTRITT ZU UNSEREN KIRCHEN VERSCHAFFENUND WERDEN UNS VON DENEN DAS WORTGOTTES ANHÖRENDENEN WIR UNSER VERTRAUEN GEBEN UND NICHT WIEIHR ES UNS ÜBER JAHRHUNDERTE VORGESCHRIEBEN HABT !

  5. In unserer Gesellschaft gibt es für alle Gesellschaftsschichten das passende Verdummungsinstrument, oder Sedativum. Wäre das nicht so, würde die Masse etwa auf die Idee kommen, sich Gedanken zu machen ,was hier abgeht. Das wäre für die oberen Zehntausend eine Katastrophe.
    Deswegen wird in diese Instrumente unglaublich viel Geld investiert. Dazu gehören z.B.: Einen Großteil der Bevölkerung materiell und geistig arm zu halten, Pandemien und Weltuntergangsideologien, Rassenvermischung, Religion, Unterhaltung, elektronische Spielzeuge, Alkohol und Drogen, und im weitesten Sinne alles, was verhindert, dass man klare und kritische Gedanken fassen kann.
    Achtung: “Wetten dass” und die “Teletubbies” sind klassische Verdummer.

  6. Kaiser zum Papst: “Halte du sie dumm, ich halte sie arm.”
    In der sog. Corona-Krise haben die Amtskirchen ihre Maske fallen gelassen.
    Einer der wenigen positiven Aspekte der Plandemie.

  7. Bin nach meiner Lehre ausgetreten und bin im Bekanntenkreis als Heide belohnt worden. Hat mich damals nicht interessiert da ich den Religionsunterricht schon immer gehasst habe. Jetzt treten sie alle aus, die Heiden.

  8. Die Kath. Kirche ist eine kriminelle Pädo-Sekte, die sich als Religionsgemeinschaft tarnt.

    Die EKD ist ebenfalls eine Art Sekte.