Freitag, 14. Juni 2024
Suche
Close this search box.

“Kartoffeldeutscher” von Migranten-Rasern krankenhausreif geprügelt

“Kartoffeldeutscher” von Migranten-Rasern krankenhausreif geprügelt

Halbstarke Migrantenposer in Luxusschlitten, die auf die Straßenverkehrsordnung einen Dreck geben (Symbolbild:ScreenshotYoutube)

Zwei „Südländer“ – den Begriff verwendet interessanterweise sogar “Bild“, die über den Fall berichtete – sind am Freitag mit 110 Stundenkilometern durch Hamburg gerast. Unter anderem dem 58-jährigen Fotografen Klaus B., der auf dem Rückweg von seinen hochbetagten Eltern ist, überholen und schneiden sie in der Wandsbeker Chaussee. “Der Golf-Fahrer rast wie ein Irrer, wechselt wild die Fahrbahn, bremst andere Autofahrer aus”, so die Zeitung.

Der über diese Fahrweise schockierte Klaus B. macht daraufhin einen fatalen Fehler, den man im besten Deutschland aller Zeiten besser nicht machen sollte. An einer roten Ampel, wo die migrantischen PS-Rowdys im Rückstau warten müssen, “fährt er sein Fenster runter und spricht den Fahrer auf sein Fehlverhalten an.” Keine gute Idee: die beiden Bereicherungsneubürger steigen aus dem Wagen, “schlagen über 30 Mal durch das geöffnete Fenster auf den Kopf von Klaus B. ein. Danach treten sie gegen seine Autotür, beschädigen den BMW massiv.” Der Mann landet mit erheblichen Kopfverletzungen im Krankenhaus.

So berichtete “Bild” über den Fall (Screenshot:Bild)

30 Schläge und Tritte durch das offene Autofenster – das ist also die Quittung für ein derart ungebührliches, vor Gericht vermutlich als latent rassistisch einzustufendes Verhalten eines alten weißen Mannes, der jungen dunklen Zukunfts-“Deutschen” die Missachtung der StVO vorwirft, nachdem sie ihn zuvor in Lebensgefahr gebracht haben. Das, was die beiden halbstarken “Südländer” hier abzogen, ist dank einer weltoffenen und toleranten Justiz kein Einzelfall; Raser und Totraser sind in Deutschland quasi Normalität. “Bild” resümiert: “Aggressive Pöbelei, Stinkefinger, riskante Überholmanöver – Alltag auf Deutschlands Straßen.

Ich nehme an, mit seinen Verletzungen ist Klaus B. noch glimpflich davongekommen – immerhin lebt er ja noch. Aber das grüne Vordenkpersonal hat uns ja darauf vorbereitet auf diese neuen Regeln undBedingungen des Zusammenlebens“, die “jeden Tag aufs Neue ausgehandelt” werden müssen. Die wichtigste neue Regel lautet: Kartoffeln haben die Fresse zu halten und mit demütig gesenktem Blick die Straßenseite zu wechseln, wenn die neuen Herren ausreiten.

Autor: Redaktion, Markus Kink

 

45 Antworten

  1. Solche Übergriffe passieren oftmals wie aus dem Nichts heraus und wenn man es gar nicht erwartet. Wer glaubt, es trifft immer nur die anderen, der glaubt dies nur so lange, bis es wirklich mal soweit ist. Ansonsten: Herzlichkeit, Folklore, Vielfalt, Temperament, Moscheen, flotte Schlitten, Turkish Fast & Furious, ein bisschen Miami auf der Wandsbeker Chaussee… Es muss wirklich hart sein, was manche Leute so den Tag über rauchen!

    57
    1. Laut Herrn Woitas, Artikel von gestern bei “ANSAGE!”, alles kein Problem. Nicht wehren und darauf vertrauen, daß schon alles Gut wird, wenn sich erst der neue Islam im Abendland entwickelt hat.

      15
    2. Damit es so bleibt, dürfen Doofdeutsche nicht die kleinsten Waffen haben, dafür sorgte Adolf, dabei bliebs, wie so manches andere aus dieser Zeit.

    3. Wird alles vom deutschen Politiker gefördert! Es ist wie mit den Drogen, politisch gewollt, ansonsten hätte man schon vor 40 Jahren massiv vorgehen müssen!

  2. Sollte dieser Fotograph Klaus B. aus der Rot-Grün-Linken Ecke kommen, so finde ich das völlig in Ordnung was ihm widerfahren ist. Das ist dann nur eine logische Folge seiner supertoleranten, gutmenschlichen Einstellung. Falls nicht, dann tuts mir leid für ihn

    61
    5
      1. “Gewalt ist niemals zu rechtfertigen.”

        Dann darf man also auch niemanden einsperren, denn das wäre ja Freiheitsberaubung und somit Gewalt gegen denjenigen? Was ist mit Notwehr?

        Das Thema ist schon etwas komplizierter. Das Wort NIEMALS vollkommen fehl am Platz.

        14
        0
    1. Was bitte ist an Wählern von CDU / FDP (um bei Hamburg zu bleiben) besser? Richtig, gar nichts, gleiche Politik wie Rot/Grün, gleiche Einstellung bei den Leuten die Schwarz/Gelb wollen.

      21
    2. Sorry, aber mit so einer Aussage bist du nicht besser als die. Du würdest laut deiner Aussage also im Gegenzug genauso handeln wie die “Südländer” – finde den Fehler.

      4
      13
    1. Ein ähnliches, glimpflicheres Erlebnis dieser Art hatte ich vor einigen Wochen. Ich habe nur die Hupe gedrückt, als mich im Stadtverkehr bei mehreren Spuren vor einer Ampel ein SUV auf der Gegenfahrbahn (!) überholte und so dicht vor mir einscherte, daß ich auf die Bremse treten mußte.
      (Ich war mir unsicher gewesen, welche Spur ich nehmen sollte und war deshalb langsam auf eine Ampel zugefahren).
      Sobald ich gehupt hatte, öffnete sich die Fahrertür des Luxusboliden und ein Jungtürke stieg aus, kam auf mich zu und brüllte “wegen Dir warte ich nicht!” — dabei stand die Ampel eh auf Rot! — während ich verzweifelt nach dem Knopf für die Zentral-Verriegelung suchte. OK, das werde ich üben!
      Jedenfalls habe ich das als Blick in die Zukunft der Deutschen mit den neuen Herrenmenschen empfunden. Von einer Anzeige habe ich abgesehen, denn wenn der sich einen Anwalt nimmt, wird die Polizei dem meine Adresse geben “Isch weiß wo dein Haus wohnt” brauch ich nicht. Danke Merkel.

      33
      1. Ich fahre seit Jahren mit verschlossenen Türen, seit ich mal las, dass man einer Frau an der roten Ampel die Handtasche vom Beifahrersitz gestohlen hat.
        Also nicht üben den Knopf zu finden, sondern sofort nach dem Einsteigen benutzen.
        Die Idee mit dem Pfeffergel im Fach der Fahrertür ist gut. Ich trage meins seit 2016 in der Handtasche, vermutlich ist das schon abgelaufen.

    2. und nicht vergessen: Immer einen Strumpf und einen Kieselstein in geeigneter Größe getrennt dabei haben. In einer Nahkampfsituation hat man dann ruck-zuck einen veritablen Schutz. Das Bild des Opfers beweist die Notwehrsituation. So ein Ding ist kostenlos, überall ist es verfügbar und momentan rechnet noch keiner mit solch einer durchschlagenden Wirkung bei ungebührlichen Verhalten.

      25
      1
      1. Könnten Sie mir bitte erklären, was ein Strumpf und ein Kieselstein bewirken? Wie setzen Sie diese ein? Danke!

        3
        4
        1. der Stein kommt in die Socke und dann hast Du einen schönen Schlaggegenstand ,bei dem du dir, im Gegensatz dazu wenn Du die Faust nutzt, selbst keine Knöchel gebrochen.

          9
          1
  3. In den USA so überlebenswichtig wie in Europa und besonders in Deutschland:
    «Mit euch an meiner Seite werden wir den Tiefen Staat zerstören. Wir werden die Kriegstreiber aus unserer Regierung verjagen, wir werden die Globalisten vertreiben, wir werden die Kommunisten hinauswerfen, wir werden die kranke politische Klasse loswerden, die unser Land hasst.»
    «Wir werden die Kommunisten, Marxisten, Faschisten und linksradikalen Gangster ausrotten, die wie Ungeziefer in den Grenzen unseres Landes leben, die lügen, stehlen und bei Wahlen schummeln und alles in ihrer Macht Stehende unternehmen werden – legal oder illegal –, um Amerika zu zerstören.»
    Donald Trump 2023 (zit.n.Compact)

    45
    1
    1. Und sollte ich hirntot vor der Glotze hängen, mit Bier und RTL2 (wahlweise mit Rotwein und N24 oder Spiegel-TV), dann würde ich so einen Mist glauben, aber die Leute kapieren ja auch nach dem ganzen Betrug durch Trump, 2016-2021, nicht, was da gespielt wird, da kann man (ich) es noch so oft (bezogen auf Trump ab 2016) kommentieren und aufzeigen. Also bitte, glauben Sie billige Worte, laufen wie ein Depp hinterher und wenn Trump dann gewählt wurde, seine neuen 4 Jahre hatte und es grundsätzlich immer noch lautet “die NWO regiert und marschiert”, dann tun Sie bitte total überrascht, weil “man es ja unmöglich vorher wissen konnte”. Ist und bleibt halt viel zu schwer zu verstehen: “Spielt es / er / sie im System? Dann ist es / er / sie ein Teil des Problems, niemals der Lösung.” Trump kündigt hie Dinge an, die er gar nicht machen kann, rechtlich nicht möglich, faktisch nicht möglich, nicht im bestehenden System, mit all seinen Beschränkungen und den Gegnern, die gegen ihn stünden, wären seine hohlen Worte ernsthaft gemeint (was sie nicht sind, Wahlkampfgedröhne).

      6
      8
    2. Bei uns sollte das Wort Nafri und Moslem dazu gefügt werden. Wir leben ja nicht in den USA. Leider, denn dann hätte ich schon ne 45er Magnum

      14
      2
  4. Ich frage für einen Freund: WEN hat Klaus B. gewählt?
    Ich persönlich frage: WEN wird er beim nächsten Mal wählen?

    36
  5. Und die wundern sich tatsächlich noch, dass die Leute die Schnauze gestrichen voll haben.
    Der fesche Robert am Montag d. 08.01.2023 um kurz nach zehn Uhr aus seinem Wirtschaftsministeriumsbunker heraus:
    „Diese Republik ist der beste Staat, den Deutschland je hatte. Wir müssen für sie einstehen. Seien wir solidarisch, als Demokratinnen und Demokraten und in diesem Sinne patriotisch. In dieser Woche und in den nächsten, in dieser Zeit.“
    https://twitter.com/BMWK/status/1744285611299663935
    Er, der nach eigenem Bekunden mit Patriotismus nie etwas anfangen konnte, ruft jetzt mit vollgeschissener Hose nach den „Patrioten“ im Land, die Ihm den Arsch retten sollen und bemerkt überhaupt nicht, dass eben diese Patrioten gerade zu Abertausenden auf den Straßen sind.
    Was für ein erbärmlicher Idiot…

    69
    1. “… „Diese Republik ist der beste Staat, den Deutschland je hatte. Wir müssen für sie einstehen. Seien wir solidarisch, als Demokratinnen und Demokraten und in diesem Sinne patriotisch. …”

      Nanu, jetzt auf einmal ist Deutschland für den Vollpf.sten Habäckchen etwas, für das er einsteht? Der ist doch ein Lügner.

      15
  6. Besser wäre: Dash Cam anwerfen, Film an Denunzianten-Nancy senden mit Copy an BILD; Story draus machen; 3.500 EUR Blogger-Beitrag einstreichen, und gut isses

    Dank dem besten Deutschland aller Zeiten!

    1. Wetten, dass man dann obendrauf noch eine Anzeige bekommt wegen Verletzung der Persönlichkeitsrechte, weil man die Schläger nicht vorher gefragt hat, ob man sie filmen darf?

      Dazu kommt, dass die Dashcam nach vorne filmt und nicht zur Seite.

      Habe mal zwei Raser auf der A1 gefilmt. 80 war erlaubt, die müssen mind. 180 gefahren sein. Die Dashcam mit FullHD und man konnte die Kennzeichen nicht erkennen, so schnell waren die. Mein Auto hat richtig gewackelt, so rasten die an mir vorbei. Zum Glück wollte ich kurz drauf runter von der Autobahn, sonst hätte ich den LKW vor mir überholt und wäre vermutlich heute nicht mehr, weil ich mit den Spacken kollidiert wäre. An der Ampel hinter der Ausfahrt sah ich sie wieder. Ich wurde von ihrem Aussehen nicht überrascht. Das waren definitiv nicht Michael und Peter…

  7. Es ist schon bemerkenswert wie blauäugig Biodeutsche mit “Fachkräften” (dann auch noch kritisch) kommunizieren. Ich würde einen großen Bogen um diese Mitbürger machen. Wegen einer harmlosen Schulmeisterei vielleicht den Rest seines Daseins als kopfzertretener Pflegefall fristen…..

    12
    1. Das ist leicht gesagt. Aber man kann solchen Situationen im Alltag gar nicht ausweichen. Sie ergeben sich automatisch, wenn sich Deutsche nicht so verhalten, wie es unseren “Gästen” gerade gefällt. Denken Sie an Taxifahrer, an Paketzusteller, an Hausbewohner, an die lästigen lauten Blagen samt der gesamten Großfamilie beim Einkaufen, in öffentlichen Verkehrsmittel, im Krankenhaus etc…. Entscheidend dafür, ob es Krach gibt, ist gar nicht unbedingt, wie Sie drauf sind, sondern wie diese Typen drauf sind.
      Meine bisherige Erfahrung ist, daß man gegenhalten und sich furchtlos zeigen muß. Wenn diese Typen allerdings sofort zuschlagen und dabei (wie immer) zu mehreren sind, haben Deutsche keine Chance. Es wird die Zeit kommen, wo ich innerhalb von Ortschaften nur noch mit von innen verschlossenem Auto fahre und zum Einkaufen nur noch zu Zeiten und in Geschäften unterwegs bin, in denen Moslems/Schwarze eher nicht anzutreffen sind. Zudem hoffe ich, daß mein Vermieter uns nach der katastrophalen letzten Erfahrung nicht noch einmal Goldstücke als Mitmieter zumutet.

      12
    2. Auch deshalb, weil in der Justiz eben auch keine Richter diese Lumpen aburteilen werden. Sie werden solche Taten noch als Notwehr abtun und eventuell noch Schmerzensgeld für den Ausländer beschließen.
      Langsam müsste doch ein Jeder mitbekommen haben, das hier in Deutschland die Politiker und der ganze Beamtenfortsatz nicht auf der Seite der Bevölkerung steht!

  8. Ja und warum ist das so ? Weil wir hier im “besten Deutschland aller Zeiten” eine Idiotenjustiz haben, die solches Dreckspack auf kuschelweiche Art und Weise verhätschelt. Weil dieses Gesocks genau weiß, das ihnen nichts passiert. Fraglich dabei ist, was man eigentlich damit erreichen will. Soll das irgendwann auf Selbstjustiz hinaus laufen? Denn das man mit Stuhlkreisen und Namen tanzen nichts erreicht, dürfte doch wohl dem letzten Vollidioten klar sein.

    14
  9. Fuer jemanden, dem 30 mal auf den Schaedel geschlagen wurde, schaut der aber sehr fit aus.
    Selbst Scholz wird unter seinem Piratenverdeck aerger ausgesehen haben.

    2
    1
  10. Die Bestrafung des deutschen Fotografen wird angemessen sein, da müssen wir uns keine Sorgen machen.

  11. Ja Und? wo genau ist jetzt das Problem? Eure Zukunft in diesem Land heißt Mohammett und ihr werdet alle sterben verlasst euch drauf. Und Ich persönlich gönne euch das. Ihr habt es euch verdient wer so dämlich wie das Deutsche Volk ist hat eben keine Dasein’s Berechnung mehr. Es rächt sich jetzt das Jahrzehnte lange Desinteresse an Politik. Und genau so wird es auch euren Frauen und Mädchen ergehen Sie dürfen noch am Leben bleiben und als Drittfrau von Mohammett weiterleben und ihnen zu Diensten sein das wird aber nicht so toll das heißt nämlich mindestens 3 mal am Tag Vergewaltigung. Viel Vergnügen.

    8
    2