Mittwoch, 29. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Kriegshalluzinationen: Endkampf mit Russland

Kriegshalluzinationen: Endkampf mit Russland

Durchgebrannte Sicherungen in der West-Etappe (Symbolbild:ScreenshotTwitter)

Ein Twitter-Beef zwischen dem Journalisten Henning Rosenbusch und dem selbsternannten „Waffensachverständigen“ Lars Winkelsdorf gibt Einblick in das gefährliche Ausmaß an Realitätsverlust der bedingungslosen Ukraine-Unterstützer und Russland-Hasser: Unter Bezugnahme auf die bizarre Behauptung von Verteidigungsminister Boris Pistorius, Deutschland habe noch „fünf bis acht Jahre“, um seinen Rückstand „sowohl bei den Streitkräften als auch in der Industrie und in der Gesellschaft“ aufzuholen, um auf einen Krieg mit Russland vorbereitet zu sein, erklärte Winkelsdorf, das funktioniere „leider bissl anders“.

Militärisch betrachtet sei dieser Zeitraum „extrem kurz“ und beinhalte die Aufstellung entsprechender Einheiten. Bis diese entsprechendes Material hätten und ausreichend „beübt“ und die Vorgesetzten aus- und weitergebildet worden seien, könne man „ungefähr 10 Jahre Pi mal Daumen veranschlagen“. Wenn „nicht unmittelbar jetzt“ die notwendigen Entscheidungen getroffen und mit deren Realisierung begonnen würden, werde „man bei diesem ohnehin sehr kleinen Zeitfenster zu spät sein“. Es bestehe „extremster Zeitdruck“ und „deutsche Endlosdebatten“ seien „ein echtes Problem“, so Winkelsdorf weiter. Auch für das angeblich erforderliche Umdenken bei der Bevölkerung sei keine zehn Jahre mehr Zeit, drängte er.

Krieg mit Russland ohne Atomwaffen – aber sicher doch…

Als ihm Rosenbusch die Frage vorlegte: „Welcher ‘Stratege’ hat Ihnen und Pistorius denn erzählt, dass ein Krieg zwischen NATO und Russland nicht zwangsläufig zum Atomkrieg eskaliert?“, bezog Winkelsdorf sich unter anderem auf einen Kommandeur des NATO Defense College. Rosenbuschs Einwand, dass bis 1990 sämtliche Szenarien von einer atomaren Eskalation eines Krieges mit Russland ausgingen, ließ Winkelsdorf nicht gelten und verwies auf die lediglich 5.000 Atomwaffen Russlands im Vergleich zum wesentlich größeren Arsenal der USA.

Dass 5.000 solcher Waffen mehr als ausreichend sind, um den ganzen Planeten auszulöschen und es keinen Unterschied macht, ob ein anderes Land 50.000 oder mehr aufbieten kann, überzeugte Winkelsdorf ebenfalls nicht. Stattdessen wurde er zunehmend ausfallend, bis er Rosenbusch und jene, die ihm beipflichteten, mit Verleumdungen wie „rechtsextreme Blase von Coronaleugnern, Putintrollen, Verschwörungsbratzen und Co.“ belegte. Schließlich blockierte er Rosenbusch sogar – und wütet seither auf seinem Twitter-Account
in unerträglicher Weise weiter gegen jeden, der seine Meinungen nicht teilt.

Irrungen westlicher Schreibtisch- und Sofastrategen

Er – und erschreckend viele andere – glauben anscheinend ernsthaft, Russland würde seine Atomwaffen im Ernstfall einfach ungenutzt lassen und sich stattdessen auf einen konventionellen Krieg einlassen. Warum man sich dann überhaupt solche Waffen anschaffen sollte, die ja auch dazu dienen, verlustreiche Kriege nach altem Muster durch ein atomares Abschreckungspotential zu vermeiden, erklärte Winkelsdorf nicht. Seit die Sowjetunion das Atomwaffenmonopol der USA 1949 mit ihrer ersten eigenen Atombombe brach, war die Gefahr, dass ein Konflikt sich zum atomaren Zusammenstoß ausweiten könnte, die Leitlinie aller Szenarien des Kalten Krieges.

Trotzdem glauben viele Schreibtisch- und Sofastrategen im Westen, Russland werde, mit oder ohne Putin, lieber eine unbegrenzte Zahl eigener Soldaten opfern, anstatt irgendwann die nukleare Option zu ziehen. Pistorius’ aus der Luft gegriffenes Zeitfenster ist zudem schon allein deshalb völlig unrealistisch, weil seine eigene Regierung sowohl die kulturelle Identität Deutschlands, die die Grundlage für jede Wehrfähigkeit ist, als auch seine Wirtschaft systematisch zerstört. Ein verarmtes, in unzählige Gruppen gespaltenes Land ist so oder so nicht in der Lage, sich gegen irgendetwas zu verteidigen, weil es gar kein einigendes Band mehr gibt.

Kiesewetter Versprecher

Was ebenfalls hinter der deutschen Nibelungentreue zur längst geschlagenen Ukraine steckt, offenbarte der mit den Grünen auf bestem Fuße stehende CDU-Verteidigungspolitiker Roderich Kiesewetter in der ARD: „Wenn Europa die Energiewende vollziehen will, braucht es eigene Lithium-Vorkommen. Die größten Lithium-Vorkommen in Europa liegen im Donezk-Lugansk-Gebiet. (…) Also wir haben hier auch ganz andere Ziele noch im Hintergrund. Und deshalb brauchen wir eine vereinte Anstrengung der Bürgerinnen und Bürger, damit unsere Politik die Rückendeckung hat, mehr für die Ukraine zu tun“, sagte er im „Bericht aus Berlin Extra.

Im Klartext: Die Deutschen sollen sich also weiter bis zur Selbstzerstörung an die Ukraine heften, damit dort Lithium für kaum funktionierende E-Autos abgebaut werden kann, für die die Regierung keinen Strom hat. Damit ist dann endgültig der Gipfel des Wahnsinns erreicht. Die Einlassungen Winkelsdorfs und Kiesewetters zeigen, was für Dilettanten, Traumtänzer und skrupellose Opportunisten hier den Ton angeben. Solche Leute zerstören Deutschland von innen und treiben es zugleich in eine außenpolitische Eskalation nach der anderen.

17 Antworten

  1. Weshalb soll Russland angegriffen werden?
    Ja, es ist der Plan der Globalisten um Klaus Schwab mit seinem WEF, es sind Politiker der Demokraten in den USA, es sind Kriegsverrückte in GB, Deutschland u.a.

    Seit Ende des Kommunismus in Russland besteht keine Gefahr mehr, dass Russland Westeuropa angreift und vernichten will. Putin hat mehrfach die Hand für einen Vertragsfrieden und wirtschaftlicher Zusammenarbeit ausgestreckt und hat seine Ersthaftigkeit bewiesen mit dem Rückzug der russ. Truppen aus osteurop. Staaten und der Lieferung von preiswertem Öl und Gas.

    Der gesamte Westen, die NATO besonders, hat Putins Bemühungen schamlos hintertrieben, wie das die NATO-Ostzerweiterungen und die Ukraine deutlich zeigen.

    Die Vorbereitung auf einen Angriffskrieg ist ein Verbrechen, auch wenn der entsprechende Gesetzesparagraph aus dem Grundgesetz durch die Regierung unter Bundeskanzlerin Merkel entfernt wurde. Zumindest unsere verfluchten Kriegstreiber SPD-Pistorius, Grünen-Hofreiter, Grünen-Baerbock und weitere Politiker der Ampelregierung gehören zur Sicherung des Friedens sofort hinter Schloss und Riegel. Diese Regierung handelt und plant verbrecherisch und muss abgewählt und vor Gericht gestellt werden!

    71
    3
    1. Was ist mit der NATO Nord Erweiterung? Als ich in Finnland war sah ich einen Wegweißer “303 Km bis Murmansk am nördlichen Eismeer das sagt doch schon alles.Das Ganze ist die Frazze des Kapitalismus das zeigt seine wahre Identität sie wollen ran an die russischen Rohstoffe.Als ich in Baku am kaspischen Meer war habe ich eine private Hafenrundfahrt mit einem Fischerboot gemacht wir führen zu den Erdölfeldern von Baku wir sahen 100 te von Bohrtürmen.Der Westen will das alles an sich reisen-Hitlers 7.Armee wollte von Stalingrad genau dort hin um das auszubeuten.Russland ist stark es hat eigene Flugzeuge es braucht den Westen nicht,aber der Westen braucht die russischen Rohstoffe vor allen Dingen Erdgas dafür dürfen wir jetzt bezahlen bis zum geht nicht mehr.

      23
      2
    2. ” Seit Ende SU besteht keine Gefahr………” So eine Gefahr bestand NIE seit Ende IIWK!! Nicht mal Stalin hatte solche
      Pläne. Der “Warschauer Pakt” war die Antwort auf die “Verbrüderung WAffenSS und Amis um die RU zurück
      zu drängen. Kaum haben Stalin und Tito den Amis und Churchill den Weg über die Normandie ermöglicht – wurden
      sie hintergangen.Beweis Angriff auf YU und RU. Das ist die Vorgeschichte. Im Syrienkrieg war mehr als Ersichtlich, dass die EU die Amis in einen direkten Krieg mit RU drängen wollten. Am Ende hat USA nun mit der EU,RU,China
      mächtige Feinde. Wobei der Feind EU der gefährlichere ist – um von sich abzulenken wird der Islam/RU als Feind bis zum umfallen wiederholt. Auf ” Anti-Spiegel” ist dazu ein Beitrag Hilfreich – Hat Scholz mehr Angst vor den Amis, als
      vor seinem eigenen Volk? Der blinde Hass der Deutschen auf alles was ausländisch ist – sollte jeden zum nachdenken
      bringen. Und man sollte niemals einen Gegner -Unterschätzen- Die EU mit seinen NATO-Ländern kann über Nacht
      einen Krieg auslösen, was erneut die USA/UK zwingen wird, sich mit RU und YU zu verbünden. China lasse ich raus,
      weil ich wenig Vertrauen zu denen habe. Ein dummer Fehler der Amis, kann auch ganz andere Situationen herbeiführen. Am Ende aber wird es um die EU und Deutschland Übel aussehen. Das kommt davon, wenn man sich
      zu viele Feinde schafft. Sorry Österreich ist auch wieder umgefallen. Lasset uns die Schach-WM eröffnen.

  2. Ich fürchte, die Marionetten der Regierung irren sich gewaltig, wenn sie glauben auch nur 2025 noch etwas zu sagen zu haben. Entweder herrscht hier dann das Kalifat, das sie wegen ihrer Unterstützung von Israel und damit des Kriegs gegen die Araber zur Verantwortung ziehen wird, wobei auch das Woketum, für das die Moslems nur Verachtung übrig haben, eine Rolle spielen wird; oder Rußland wird sich erinnern, was diese Blödmänner/frauen, die ja anscheinend glauben, nicht im Krieg mit Rußland und seinen Menschen zu sein, obwohl Analena360 Grad das Gegenteil sagte, für eine schändliche kriegstreibende Rolle spielten und Nürnberg2 veranstalten; alternativ könnte ich mir sogar noch vorstellen, daß die bis dahin völlig zur Verzweiflung getriebenen Dumm-Michels wieder über die Stränge schlagen und die mir in Berlin aufgefallenen und auf Wände gepinselten Drohungen wahrmachen, die Straßenlaternen einem anderen Zwecke zuzuführen, wenn schon kein Strom mehr da ist.
    Auf Rettung durch die USA, ihren großen Bruder und Befehlsgeber, werden sie wohl vergeblich warten — Verlierer und Verräter werden von niemandem respektiert!

    12
    2
  3. Lars Winkelsdorf. Der hat keine Berufsausbildung und kein Studium abgeschlossen. Also muss man davon ausgehen, dass der von irgendwem strategisch platziert wurde, als Krawallmacher und Kriegseinpeitscher. Ein neuer Geobbels?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lars_Winkelsdorf
    Leute mit ähnlicher Biografie wie Winkelsdorf wurden in der DDR von der Staatssicherheit der DDR gekrallt oder dienten sich selber der Stasi an.

    10
    1
  4. Russisches „Sonderfluggeschwader“ landet in DC – Ukraine-Krieg zu Ende; Russland legt Kapitulationsbedingungen fest

    Russische Beamte trafen am Donnerstagmorgen in Washington, D.C. ein, um die Bedingungen der Kapitulation der Ukraine zu besprechen.

    Dies ist das Flugzeug, das die russische Delegation nach Washington, D.C. brachte:
    https://theblogginghounds.com/2023/12/22/russian-special-flight-squadron-lands-in-dc-ukraine-war-to-end-russia-lays-out-terms-of-surrender/

    4
    2
  5. Kurz vor Weihnachten drehen die komplett durch.

    Wirtschaftsweise Schnitzer spricht sich für Ukraine-Soli aus
    https://www.mmnews.de/aktuelle-presse/209469-wirtschaftsweise-schnitzer-spricht-sich-fuer-ukraine-soli-aus

    “Die Vorsitzende der fünf Wirtschaftsweisen, Monika Schnitzer, spricht sich für einen Ukraine-Soli zur besseren Unterstützung des von Russland überfallenen Landes aus. “Besondere Ereignisse erfordern besondere Maßnahmen”, sagte die Wirtschaftsprofessorin der “Rheinischen Post” (Samstagausgabe). “Ein Ukraine-Soli als Aufschlag auf die Einkommensteuer für die militärische Hilfe wäre eine mögliche Antwort auf diese Herausforderung. Das ist nicht populär. Aber schließlich geht es in diesem Krieg auch um unsere Freiheit”, so Schnitzer. ”

    Ja, aber klar doch. Und unsere Freiheit wurde angeblich auch am Hindukusch verteidigt bla bla…Definitiv eine der schwachsinnigsten Ideen der letzten Jahre.
    Kein Wunder, warum die AFD bei Umfragen immer weiter steigt.

    16
    2
    1. “Die Vorsitzende der fünf Wirtschaftsweisen, Monika Schnitzer, spricht sich für einen Ukraine-Soli zur besseren Unterstützung des von Russland überfallenen Landes aus. ”

      Meine Güte, geht die mir auf den Sack!
      Frau Schnitzer haben Sie keinen Mann, dem sie mit ihrem Mund etwas Gutes tun können, statt daraus immer nur Dreck auszuspeien?

      Wenn sie zuviel Geld hat, dann soll sie das halt freiwillig zahlen. Ich sitze in meiner Stube bei 18 °C und kann nicht mehr heizen, weil ich sonst kein Geld mehr für Essen habe. Geh weg.

      Wirtschaftsweise … Oh Mann … Was ist das für ein überbezahlter Quatschverein?
      Weg damit, braucht keiner.

      9
      2
      1. Sie würden alle glaubwürdiger rüber kommen, wenn sie auf 50% ihrer Bezüge verzichten würden. Aber sie erhöhen sie sich noch!

        1
        1
    2. Das mit der Schnitzer war der Testballon. Die Schafe rülpsen bissel, zwei drei Hammel blöken, alles klar.
      15% vom Einkommen für UK.

      2
      1
  6. Diese Figuren zeigen aber auch jedem Russen, gegen wen er kämpft. Das sind doch ideale Vorlagen für die russische Propaganda.

    6
    2
  7. “… Deutschland habe noch „fünf bis acht Jahre“, um seinen Rückstand „sowohl bei den Streitkräften als auch in der Industrie und in der Gesellschaft“ aufzuholen, um auf einen Krieg mit Russland vorbereitet zu sein, erklärte Winkelsdorf…” – Jau, dann haben wir Munition für 3, anstatt für 2 Stunden “Krieg”… Kenne einige altgediente Berufssoldaten/Ausbilder. Die fassen sich nur an den Kopf, und raufen sich die Haare. Seit die Wehrpflicht ausgesetzt wurde, sind die Ausbilder froh, wenn viele der Freiwilligen wenigstens ihren Namen fehlerfrei schreiben können. Dazu kommen dann noch die, die meinen, man könne über Befehle diskutieren. Ein “Krieg mit Russland”? Mit dem Personal? Dazu ein alter Witz: “Wie lange brauchen die Russen, um von der Oder-Neiße-Grenze bis nach Aachen vorzustoßen?” – “24 Stunden” – “Warum so lange?” – “18 Stunden wälzen sie sich lachend am Boden, dann marschieren sie los.”

    11
    1
  8. Ein Europa in diesem abgewrackten Zustand, wer will das?
    Das können nur grün verstrahlte Idiologen wollen, welche auf dicken Posten sitzen und ein dickes leistungsloses Einkommen bekommen! Also die ganze etablierte Politikerbrut!

    5
    1
  9. Eine große Zivilisation kann nicht von aussen erobert werden, solange sie sich nicht von Innen heraus zerstört hat.

    Ariel Durant

    4
    1
  10. für eine schändliche kriegstreibende Rolle spielten und Nürnberg2 veranstalten; alternativ könnte ich mir sogar noch vorstellen, daß die bis dahin völlig zur Verzweiflung getriebenen Dumm-Michels wieder über die Stränge schlagen und die mir in Berlin aufgefallenen und auf Wände gepinselten Drohungen wahrmachen, die Straßenlaternen einem anderen Zwecke zuzuführen, wenn schon kein Strom mehr da ist.

    Ja Ehrlicher Faktenschecker.
    Ich Glaube auch,dass das Volk,wenn es in die Ecke getrieben wird/ist (keine Heizung,nichts zu Essen und von den Politischen Drangsaliert) zu Drastischen Mittel greifen werden.Ja,man könnte die Straßenlaternen einen anderen Zweck zu führen.

  11. Man kann eigentlich einfach nur abwarten, bis Russland wie zuvor die Sowjetunion auseinanderfällt. Dann gibt es für jeden was, der Geld gegen Fläche für Notstandsgebiete investieren möchte.
    Die Tschetschenen haben ihr Gebiet bereits unter
    Ramsan Kadyrow abgesteckt. China schaut auf den Fernen Osten zum Heimholen. Kaliningrad möchte ohnehin niemand haben und muss deshalb unabhängig oder aufgeteilt werden. Und im Kaukasus gibt es noch dutzende Völker die auch eine eigene Flagge haben wollen, aber sich das Ganze nicht leisten können.
    Der Ausverkauf steht kurz bevor.

    2
    3