Leopoldina Sauer: Die Vielfalt der Fakten stört die Einfalt der Prognose

Experte mit Zeigefinger (Symbolbild:Imago)

Wer ist Leopoldina? Ist es eine Youtube-Influencerin? Sieht sie gut aus? Nein, Leopoldina ist eine „Nationale Akademie der Wissenschaften“. Dort versammeln sich viele kluge Köpfe. Weil das so ist, wurde auch der Ehemann von Frau Angela Merkel ein Mitglied von Leopoldina. Er heißt Herr Joachim Sauer und ist der wissenschaftlichen Ansicht, daß viele Deutsche zu faul seien, sich impfen zu lassen. Nach Herrn Sauers kluger Einlassung fanden die anderen klugen Köpfe der Leopoldina offensichtlich, daß die zulässige Obergrenze bei der Vielstimmigkeit überschritten worden sei und erarbeiteten ein fünfseitiges Klagepamphlet. In diesem Papier verdammten sie die „Vielstimmigkeit der öffentlich vorgebrachten Fakten und Prognosen“ in der herbeidefinierten Pandemie und beklagten, daß die Vielstimmigkeit ganz üble Folgen zeitige. Die Vielstimmigkeit des öffentlich Vorgebrachten sei ursächlich dafür, daß „Teile der Politik und Öffentlichkeit die Dramatik der Situation nicht in ihrem vollen Ausmaß erfassen„.

Das ist aber kein Grund zur Aufregung. Schließlich ist in Deutschland niemand mehr auf die Nationale Akademie der Wissenschaften angewiesen, seit es noch klügere Köpfe gibt. Sie nennen sich Experten und sind in den vergangenen Jahren aus dem Boden geschossen wie die Pilze. Gerade noch rechtzeitig. Der klügste der Experten korrigierte auch gleich die lediglich standardklugen Köpfe der Leopoldina und gab Entwarnung. Tatsächlich sei es so, daß Teile der Öffentlichkeit die dramatische Situation der Politik in ihrem vollen Ausmaß erfasst hätten. Und nicht nur die. So vollmaßig wie die dramatische Situation der Politik sei nämlich auch die Situation bei den öffentlich-rechtlichen Verlautbarungsorganen der Politik. Bei den Verlautbarungsorganen der Politik, die sich im privaten Besitz der Freundinnen von Herrn Joachim „Leopoldina“ Sauers Ehefrau, der verehrten Frau Angela Merkel befänden, namentlich bei Bertelsmann und Springer also, sei die dramatische Situation nicht viel weniger dramatisch.

Im „Neuen Deutschland„, das nach der Wiedervereinigung vor dreißig Jahren entstanden sei, hätten Teile der Politik übersehen, daß es als vorteilhaft zu begreifen sei, wenn immer größere Teile der Bevölkerung die dramatische Situation der Politik in ihrem vollen Ausmaß erfassten, weil sie dadurch dem Drama ein Ende bereiten könnten. Der Experte: Als die DDR am 7. Oktober 1949 gegründet wurde, konnte der im sächsischen Hosena sechs Monate zuvor geborene, spätere Ehemann der scheidenden Kanzlerin bereits auf allen Vieren krabbeln und seine sozialistische Umwelt erkunden. Nicht umsonst spreche man bei der staatsbürgerlichen Entwicklung wohlgeratener Kinder von Sozialisation. Gut sozialisierte Kinder erkennen im wissenschaftlichen Erwachsenenalter jeden faulen Deutschen hundert Meter gegen den Wind, so der Experte.

Vom Experten unbeeindruckt

Man weiß nicht, ob es aus Eifersucht auf die überlegenen Experten geschehen ist, daß sich die standardklugen Köpfe der Leopoldina gegen die Überschreitung der Vielstimmigkeits-Obergrenze sträubten. Jedenfalls präsentierten sie in ihrem fünfseitigen Klagepamphlet auch Forderungen. Um die „Pandemie“ einzudämmen, so die Leopolden und Leopoldinnen, brauche es eine FFP2-Maskenpflicht „in für die Öffentlichkeit zugänglichen Innenräumen auch unter 2G-Regeln„. Weiterhin forderten Leopoldinas kluge Mannen, Vrouwen und Diverse mindestens drei Tests pro Woche für Kinder und Jugendliche. Auch die Weihnachtsferien sollten vorverlegt werden. Ebenfalls seien eine strikte Reduzierung sozialer Kontakte und eine weitgehende Schließung des öffentlichen Raumes erforderlich.

Die Experten wiederum konterten so viel trotzköpfigen Starrsinn, indem sie ein dickes Bündel von Studien und Umfragen aus ihren Taschen hervorzauberten, um dann lakonisch festzustellen, die Leopolden und Leopoldinnen hätten es wohl versäumt, einmal ihren Horizont zu erweitern und den Blick über die Landesgrenzen schweifen zu lassen. „Nationale Akademie“ bedeute schließlich nicht, daß die Nation immer noch eingemauert sei. Inzwischen könne man weiter schauen. In Schweden z.B. hätten die Leopolden und Leopoldinnen sehen können, wenn sie gewollt hätten, wie sich eine herbeidefinierte Pandemie auch völlig unleopoldisch in die realitätsumzäunte Bedeutung des Begriffs „Pandemie“ zurückpferchen lasse, und daß die Skandinavier gezeigt hätten, wie man es vermeidet, dem Experten recht leopoldisch auf den Sack zu gehen. Auch den Briten sei inzwischen völlig schnurz, daß der Inzidenzwert bloß ein Testgeschehen, aber kein Infektionsgeschehen beschreibe, und daß „Neuinfektionen“ in Wahrheit „neue Feststellungen“ einer wie lange auch immer schon bestehenden Infektion sind.

Daß es die Leopolden & -poldinnen offenbar unterlassen hätten, nach Afrika zu schauen, sei vermutlich nicht anders als mit tiefsitzendem Rassismus zu erklären. Gut möglich sei auch, daß viele Deutsche gar nicht zu faul sind, sich impfen zu lassen. Vielmehr könnten sie fleißig genug gewesen sein, sich wegen der fabelhaften Vielstimmigkeit auch jene hochqualifizierten Stimmen angehört zu haben, deren Unterdrückung in der Nation der Akademie nicht vollständig gelungen sei. Darunter seien international renommierte Wissenschaftler zu finden gewesen, die selbst jenen Experten das Wasser reichen können, die selbst schon mehr Überblick bewiesen hätten, als es den Leopoldischen jedweden konstruierten Geschlechts recht sein kann. So sei die südafrikanische Supermutante in Wahrheit ein Nashorn mit Flügeln, das durch den deutschen Blätterwald flattert. Und der Chef der Weltgesundheitsorganisation sei ein äthiopischer Marxist.

Die Vielstimmigkeit und die Einstimmigkeit

Bis zu 2.500 Euro Bußgeld für 3G-Frevler, Impf- und Test-Verweigerer!“ – „Bild“

Der angekündigte Lockdown für Ungeimpfte ab Montag trifft diese hart. Sie dürfen sich noch Lebensmittel kaufen, aber keine Weihnachtsgeschenke.“ – „Österreich, heute.at“

Ungeimpfte sollten nur noch Zugang zu ihrem Arbeitsplatz, zu Lebensmittelgeschäften, Drogerien und Apotheken haben.“ – Karl Lauterbach

Gegen Covid-19 Ungeimpfte sollen in Zukunft ihre Behandlung selbst bezahlen!“ – Kassenärztliche Vereinigung Berlin

Wo viel AfD gewählt wird, verbreitet sich das Virus rasanter!“ – „Bild“, Bericht aus Sachsen

Ich fordere alle Bürger dazu auf, die Echtheit des Impfzertifikats auch bei privaten Besuchen von Freunden zu überprüfen. Dazu soll auch der Personalausweis herangezogen werden.“ – Jens Spahn, während einer Pressekonferenz.

Covid-Strike – das Ego-Shooter Spiel des Jahres – als Renner unterm Weihnachtsbaum. Das Abschießen von Impf-Verweigerern als Ballerspiel.” – Cartoon in der ehemals seriösen „Augsburger Allgemeinen“.

Mit der Polizei zum Impfarzt? Wie eine Impfpflicht durchgesetzt werden könnte. Eine Impfpflicht ist verfassungsrechtlich möglich.“ – Redaktionsnetzwerk Deutschland)

Ich fordere alle Regierungen der Welt auf, jeden zu bestrafen, der sich online gegen Masken und Impfstoffe ausspricht.“ – Bill Gates, in einem aktuellen Interview mit dem britischen Politiker Jeremy Hunt

Euer Leben wird elend sein. Menschen, die sich immer noch weigerten, sich impfen zu lassen, werden für den Rest ihres Lebens unglücklich und einsam sein.“ – Der Präsident der Australischen Ärztevereinigung, bei einem Fernsehauftritt

Elendes Leben

Beenden wir die Qual der Impfentscheidung. Manche Menschen können sich einfach nicht entscheiden – nicht in privaten Fragen, nicht bei Alltagsdingen. Aktuell wissen sie nicht, ob sie sich impfen lassen sollen oder nicht. In solchen Fällen würde eine Impfpflicht sogar als Erleichterung empfunden.“ – „Die Welt“

Der Druck auf Ungeimpfte muß größer werden. Ungeimpfte brauchen nun Peitsche statt Zuckerbrot.“ – Weltärztepräsident Frank-Ulrich Montgomery

Sterbehilfe nur noch für Geimpfte und Genesene.“ – Offizielle Forderung des Vereins für Sterbehilfe

Nur mit Geldstrafen, damit wird es nicht getan sein. Es braucht dann wohl auch weitere Konsequenzen. Am ehesten wäre das eine Zwangs-Isolierung.“ – Verfassungsjurist Heinz Mayer

Grenzt Impfgegner aus! Die Gesellschaft ist längst gespalten, die Zeit für Rücksicht ist vorbei. Hört auf Rücksicht zu nehmen auf die Rücksichtslosen!” – Thomas Laschyk, Der Volksverpetzer

Ich habe keine Gnade für Leute die sich nicht impfen lassen.“ – Uschi Glas, Schauspielerin

Ich habe kein Mitleid mit Ungeimpften!“ -Wiener Dompfarrer Toni Faber, bei einer Impfaktion im Stephansdom

Impfpflicht darf kein Tabu sein. Es darf keine Sonderrechte (sic!) für Corona-Leugner mehr geben!” – Cem Özdemir – (Mit “Sonderrechten” sind die einstigen Grundrechte gemeint).

Der Staat könnte bei Bafög, Wohngeld und Ähnlichem ansetzen und die Auszahlung vom Impfstatus abhängig machen. Er könnte einem Impfverweigerer den Führerschein entziehen. Auch das ist eine Sanktionsmöglichkeit, die der Staat hat. Da ist nur die Frage, wie gut das kontrolliert werden könnte.” – Jurist und Verfassungsrechtler Joachim Wieland

Wird es eine gesetzliche Impfpflicht geben? NEIN – es wird keine Impfpflicht geben!” – Die Bundesregierung löschte nun klammheimlich dieses, seit Monaten auf ihrer eigenen Seite festgeschriebene Statement. (Vielen Dank an JS für diese beeindruckende Sammlung aus der Vielstimmigkeit!)

Die Schlußexpertise

Der Experte mit der besten Expertise kommentiert diese Meldungen so: Die Einstimmigkeit der Vielstimmigkeit ist überwältigend. Noch überwältigender sei die Stummheit der Propagandamedien angesichts der zahlreichen Demonstrationen für Vielstimmigkeit z.B. in Österreich und anderswo. Die Überwältigung wiederum werde gern mit Übergriffigkeit assoziiert, wofür es gute Gründe gebe. Das beste an der Einstimmigkeit sei daher, daß man zu späteren Zeiten – so man sie überhaupt noch erlebt, ohne vorher ermordet worden zu sein – genau wisse, wer einstimmig den Verstand verloren habe. Und daß sich darunter auch deutsche Nationalakademiker befinden könnten wie zu allen Zeiten deutscher Schande zuvor. Entschieden entgegengetreten ist der Experte mit der besten Expertise allerdings jenen Verschwörungstheoretikern, die etwas von „geschlossenen Reihen“ daherschwätzten, und daß das Mitglied „Ehemann-jener-scheidenden-Kanzlerin-mit-den Medienfreundinnen“, Joachim Sauer, sich als Reihenschließer für die Leopolden und Leopoldinnen jedweden Geschlechts betätigt haben könnte.

Dagegen spräche nämlich jede wissenschaftliche Liebe zur Ergebnisoffenheit in Forschung und Wissenschaft. Die größten Liebhaber jener Ergebnisoffenheit seien traditionell in allen möglichen deutschen Akademien zu finden, wenn nicht gerade Zeit der Schande ist. Noch nicht einmal Wokeness und Cancel-Culture könnten daran etwas ändern. Außer eben in Zeiten der Schande. Die Leopoldina sei über jeden Zweifel erhaben, auch wenn sie keine Youtube-Influencerin ist. Die nächste Entnazifizierung in Deutschland werde gründlicher und radikaler ausfallen müssen, als es sich je ein Nazi habe vorstellen können. Statt des Klimaziels habe ab sofort ein Angstnaziziel zu gelten. Höchstens 1,5 Angstnazis auf 83 Millionen Einwohner bis zum Jahr 2030. Ansonsten gelte: „Game Over“ für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat. Es sei Zeit für den „Great Resist„.

14 Kommentare

  1. Ich bin unbedingt der Meinung, daß Ungeimpfte auch über amazon und ebay keine Weihnachtsgeschenke kaufen dürfen. Daher ist dort unverzüglich der Impfnachweis zu hinterlegen.
    Wär ja noch schöner!

  2. Für Menschen mit wenig Intelligenz sind natürlich viele Fakten zu viel des Guten. Übrigens trifft das auch auf Fachidioten zu. Übrigens, soll das Coronavirus ziemlich intelligent sein!

  3. nach dem Vorbild von Österreich – die am stärksten von der US-Besatzung betroffenen gebiete tun sich am stärksten um, die Anweisungen von wie-impfen-7-mrd-Menschen-Gates auszuführen.
    Bei Fanatikern helfen keine Fakten – und so langsam kommen sie auch in die Pötte, daß die Schlagzahl noch gesteigert werden soll – im Moment habe ich offiziell von 3 Monaten gehört, aber das läßt sich sicherlich noch verbessern – und auch auf unbestimmte Zukunft – wie es die ersten Sieger hören lassen!
    Und gegen die Mafia-Methoden des Terror-Regimes gibt es keine Gegenwehr – wie die Rotkittel gerade belegt haben! jedenfalls keine, die vor dem Erfolg legal wären !
    Wer was anderes glaubt, mag sich mal mit Michael Kohlhaas beschäftigen ! Der war dumm genug, da einem Juristen zu glauben!

  4. Sauer ist meiner Überzeugung nach der „Führungsoffizier“ der Stasischlampe gewesen. Man sah das auch sehr genau bei ihrem Auftritt beim Gipfel in Rom, wie er sie strafend und kopfschüttelnd ansah, wegen fehlendem Maulkorb.

    • Der war doch auch Professor an ei ner Ami Universitat gewesen oder ist noch.
      Bestimmt angeworb en von den Diensten zum ueberwachen und auf der Linie halten.

  5. Waere gut, wenn die Deutschen, dass zweite Amendment der Amerikaner haetten und sich wehren koennten, dann wuerde es auch mit Arikel 20, des Grundgesetzes klappen. Herr Erdinger schreibt in einem excellenten Artikel/ Absacker auf Journalistenwatsch darueber..
    Andererseits habe ich nicht viel Hoffnug, dass die deutschen Impfschafe, dazu in der Lage sind.
    Um wieder bei meiner bevorzugten Gleichung zu bleiben: Die Schafe haben wiedermal Angst nun vorm dritten poesen Virus Wolf, der gerade um die Ecke kommt. Geschoren sind sie bereits mit Lockdowns, Impfungen und Zerstoerung der Wirtschaft. Nach zwei oder drei weiteren poesen Woelfen werden sie ausgerechnet, von denen geschlactet, denen sie blind vertraut haben, ihren Schaefern

  6. Irgendwie habe ich noch nicht begriffen, wieso gegenüber 2020, wo noch keine „Impfung“ durchgeführt wurde, heute mehr als doppelt so hohe „Infektionszahlen“ erreicht werden, trotzdem mehr als 70% doppelt „geimpft“ wurden. Macht das keinem Politiker oder Schwätzperten stutzig.

    Ist vielleicht der Anstieg der „Impfung“ direkt durch Schädigung des Immunsystems (siehe Anstieg unmittelbar nach jeder „Impfung“ in der Mongolei, Vietnam und Thailand) oder indirekt durch Halligalli der 2G Gesellschaft zu verzeichnen? Wäre zumindestens mal eine Untersuchung wert statt Verteufelung der zwangsweise durchgetesteten Ungeimpften. Offensichtlich fallen „Impfdurchbrüche“ erst auf, wenn die Kinder in der Schule oder Kindergarten beim täglichen Test auffällig werden. Denn wer der „Geimpften“ sieht es als nötig an, sich freiwillig zu testen.

    Im übrigen wäre doch mal interessant, inwieweit die ständigen „Infektionszahlen“ nach 14 Tagen zu „Genesenen“ führen. Bei diesen täglichen Meldungen müßte Deutschland eigentlich weitgehend durchseucht sein, so dass jegliche weitere „Impfung“ eigengestellt werden müßten.

    • „Irgendwie habe ich noch nicht begriffen, wieso gegenüber 2020, wo noch keine „Impfung“ durchgeführt wurde, heute mehr als doppelt so hohe „Infektionszahlen“ erreicht werden, trotzdem mehr als 70% doppelt „geimpft“ wurden. Macht das keinem Politiker oder Schwätzperten stutzig.“

      Warum denn?
      Das ist doch so gewollt.
      Der Abschaum, den wir Politiker nennen, weiß ganz genau, was er tut.
      Wir brauchen keine Politiker. Die brauchen uns.

Kommentarfunktion ist geschlossen.