Linksgrüne Lebenslügen

Sozialismus statt Freiheit – mit allen Konsequenzen (Symbolbild:pixabay)

Der Ukraine-Krieg und seine Implikationen tragen mit atemberaubender Geschwindigkeit dazu bei, die katastrophalen Folgen und Lebenslügen der links-grünen Politik ans Licht zu bringen, die bereits unter der Merkel-CDU ihren Lauf genommen haben.

Die offizielle Aussetzung, tatsächlich aber Abschaffung der Wehrpflicht, gemeinsam mit der bereits lange zuvor und bis heute praktizierten Unterfinanzierung der Bundeswehr bis hin zur faktischen Einsatzunfähigkeit; eine aus rein innenpolitischen Gründen vom Zaun gebrochene Energiewende, für die zeitgleich der Ausstieg aus Atom- und Kohle beschlossen wird und die sich dem Wahn hingibt, ein großes Industrieland mit der ganz und gar vom Wetter abhängigen Windenergie versorgen zu können, ohne dass dazu bislang auch nur ansatzweise die erforderlichen Voraussetzungen bestünden; dazu noch eine seit 2015 zügellos anhaltende illegale und kulturfremde Masseneinwanderung, direkt in die ohnehin bereits völlig überlasteten Sozialsysteme, die nun endgültig kollabieren und das just zu dem Zeitpunkt, da mehr Deutsche denn je in existenzielle Not geraten (und die von der derzeitigen Bundesregierung gegen jede Vernunft fortgesetzt wird):  Alles, wovor vernünftige Menschen jahrelang eindringlich und mit zunehmender Verzweiflung gewarnt haben, fällt nun mit geballter Wucht nicht nur auf die politischen Urheber, sondern zuerst einmal auf das Volk zurück, das wegen dieser Re-Ideologisierung des politischen Raums den höchsten Preis bezahlt.

Ungeist aus der Flasche

Unterdessen errichtet sich die politische Kaste fiskalisch ruinöse Protzbauten, und die mit ihr bis zur Unkenntlichkeit verfilzten öffentlich-rechtlichen Medien, für deren Hofberichterstattung sowie spätbabylonische Eskapaden den Bürgern unter Androhung von Beugehaftstrafen über 8 Milliarden Euro an Zwangsgebühren jährlich abgepresst werden, feuern aus allen Rohren ihre neosozialistisch-woke-linksradikale Dauerindoktrination auf allen Kanälen und in allen Programmen ab. Die von Politik und Medien seit Jahren verhätschelten „Klimaaktivisten“ radikalisieren sich derweil, analog zu den staatlich gedungenen Antifa-Fußtruppen des „Kampfs gegen rechts“, immer weiter, begehen kriminelle Handlungen, blockieren seit Monaten in Berlin und anderswo Straßen oder wichtigste Verkehrswege und jüngst sogar den Hamburger Hafen und kokettieren ganz offen mit Terrorismus. Die Regierung, die diesen Ungeist aus der Flasche gelassen hat, kann die von ihr selbst geförderten Radikalen zunehmend weniger kontrollieren. Es ist wie immer in der Geschichte, wer mit Extremisten paktiert, wird ihr letztes Opfer.

Die amokartige deutsche Corona-Politik, mit sinnlosen Dauerlockdowns und einem unter Verletzung der Grundrechte durchgesetzten Impfregime, hat zu einer extremen Polarisierung der Bevölkerung geführt, die jedoch bereits mit der Migrationskrise und dem systematischen Verschweigen von deren verheerenden Folgen, vor allem der Morde und anderen von Migranten begangenen Verbrechen, begann. Auch die Wirtschaft hat sich davon noch lange nicht erholt, der man aber neue sinnlose Corona-Beschränkungen für den Herbst aufbürdet, während zu dieser Zeit ohnehin bereits der Energiekollaps droht. Zuerst machte man sich fast vollständig von russischem Gas abhängig, dann überzog man das Land kopflos mit Embargos und anderen Sanktionen, die einen vor allem selbst treffen, dann verschleppt man den Weiterbetrieb der drei verbliebenen Atomkraftwerke und den erneuten Betrieb von Kohlekraftwerken, verschlimmert dadurch die Energiekrise, ruft aber zugleich fast täglich zum strengen Energiesparen auf, indem man vor der selbst ausgelösten Knappheit warnt.

Die einstigen Stabilitätsgaranten schlagen zurück

Der Realitätsschock schlägt nun voll zu. Innenministerin Nancy Faeser und andere Minister und Behördenvertreter warnen vor einem „Wutwinter“ und stigmatisieren dabei gleich jeden, der auch nur vorhaben könnte, sich an einer regierungskritischen Demonstration zu beteiligen, als Rechtsextremisten, Demokratie- oder Staatsfeind, der genau beobachtet und mit aller Härte bestraft gehört. Das Vertrauen der Bürger in die Medien, den Staat und die Politiker, die diesen für ihre ideologische Selbstverwirklichung oder – ganz schnöde – für ihr eigenes Wohlergehen, in Erfüllung autoritärer und volkserzieherischer Lebensträume gekapert haben, sinkt stetig.

Umso wütender schlagen diese einstigen Garanten von öffentlicher Stabilität nun um sich. Das alles sind Katastrophen mit Ansage, die sich über viele Jahre angehäuft haben und sich nun wechselseitig verstärken und in ihrer Wirkung verschlimmern. Sie markieren das totale Scheitern einer doktrinären Linkspolitik, die sich von der Wirklichkeit, von originären Staatsausgaben und -zwecken und der Lebenswirklichkeit der Menschen verabschiedet hat und nun ein Chaos verursacht, das von der alten Bundesrepublik nichts mehr übrig lassen wird.

18 Kommentare

  1. Gas wird teurer, da fällt es einem dazu nicht noch auf, den Aufschlag der Gasumlage auch noch zu bezahlen, weil es ja eh teurer geworden ist. Bei Beschwerden gegen die Gasauflage heißt es dann: Schuld ist Russland, wegegen denen ist der Gaspreis so gestiegen.

    Ob sich das nun so ausgedacht wurde, kann keiner Wissen, aber offenbart was ein „teuflischer Plan“ ist. Jeder kann für sich selbst entscheiden, wie er selbst die Pläne der Bundesregierung sieht…

    Hoffentlich wird der heiße Herbst ein Erfolg für die Demonstranten und wir werden dieses Politikgespann aus der Hintertür der Möchtgern-Weltbeherrscher endlich los und es kommen wieder von diesem Wahn unbefleckte Politiker an die Macht..

    Ich will noch erwähnen, dass ich denke, dass das Wahlergebniss der Bundestagswahl bedeutungslos war, auch nicht Wählen ist bedeutungslos gewesen, denn diese Agenda der Politik war schon davor vorbestimmt, die Frage war nur, wer es dann wird.

    Es wär wichtig die Hintermänner später mal aufzuspüren ob nun vom „Deep State“, Organisation oder Forum…

    Ich glaube daran, dass im Herbst die Regierung abgesetzt wird. Wenn nicht dann wann dann? Ich glaube der Verbreitungseffekt kommt erst noch und gemeinsame Themen werden sich viele in einem Ziel zusammenschließen. Keiner weiß was kommen wird, aber zeigen tut es sich schon jetzt…

  2. Diesem ganzen Gesindel, das sich Ampel-Regierung nennt, fehlt der moralische Kompass, was das Verhalten von Scholz im jüngsten Falle von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas eindeutig beweist. Deshalb muss jeder, der eine andere Meinung hat bekämpft werden, was sich im „Kampf gegen RääächZ“ niederschlägt. Genau so verhalten sich eben Schießbudenfiguren.

  3. @Unterfinanzierung der Bundeswehr bis hin zur faktischen Einsatzunfähigkeit;
    das ist so nicht ganz richtig und betrifft den Einsatz nach Au0ßen gegen einen militärischen Gegner.
    Gegen die eigene Bevölkerung – also bsp. wie schon angedroht gegen die Spaziergänger – funktioniert das schon.
    Da braucht es nur leichte Waffen und einfache Fahrzeuge – und Uniformträger, die abdrücken, wenn „General“ Breuer die Anweisung des Regimes weitergibt.
    Und der hat seine Bereitschaft ja schon im Spritzengeschäft belegt – da habe ich nicht die geringsten Zweifel.
    Und auch gesetzlich sind längst alle Vorbereitungen getroffen – das Verfassungsgericht ist zur Genehmigung aufgestellt, in Lissabon wurde europaweites Erschießen freigestellt – fehlt nur noch die politische Untermalung von einer Politik, die die Spaziergänger schon als Geiselnehmer und Terroristen tituliert hat !
    Es geht nicht mehr darum, ob – sondern nur noch wann aus den reihen von Polizei und Militär auf die Zivilbevölkerung geschossen wird – die ersten Tote durch polizeiliche Übergriffe hat es ja schon gegeben und werden erwartungsgemäß aus der Justiz gedeckt !
    Die juristische Zuverlässigkeit wurde ja schon bei den Dönermorden bestätigt !

  4. Warum wird hier erneut versucht alles Frau Merkel in die Schuhe zu schieben?
    Nein ich bin kein Merkel-Fan. Aber es ist schon sehr auffällig.
    Liegt etwa daran, weil hier einige es nicht wahrhaben wollen, dass die aus Westdeutschland stammenden ehemaligen Verteidgungsminister/Innen wie
    Zu Gutteberg und Von der Leyen das Desaster in der Bundeswehr zu verantworten haben?
    Nur zur Erinnerung, als VDL Verteidigungsministerin war, sind damals viele Korruptionsskandale ans Tageslicht hochgekommen. VDL trat zurück udn wurde EU-Kommissionpräsidentin. Und jetzt kommt mir bloss nicht mit der Behauptung, dass Merkel das zu verantworten hat, denn immerhin wurde VDL kurz nach den EU-Parlamentswahlen im EU-Parlament mehrheitlich von unterschiedlichen Politikern aus der EU als EU-Kommissionspräsidentin gewählt udn bestätigt. Frau VDL wurde auch mit den Stimmen von den Rechtspopulisten im EU-Parlament von der polnischen Pis Partei und mit den Stimmen von Orban’s Partei aus Ungarn im EU-Parlament gewählt.
    Das heißt, das EU-Parlament wollte mehrheitlich auch, dass VDL zur EU-Kommissionspräsidentin wird.

    • Mal eins klar stellen: Die schrumpelige VdL wurde NICHT gewählt, sondern so plaziert und eingesetzt.

  5. Wer die „Unterfinanzierung“ und „Einsatzunfähigkeit“ der Bundeswehr beklagt, gehört für mich immer noch zu den Kriegstreibern. „Niemand will mit uns Deutschen Krieg spielen, wenn wir nicht anfangen!“ Und was für eine horrende Energieverschwendung! In meinen Augen außerdem ein bezeichnender Umstand, dass die „wertvollsten“ Produkte dieser „Zivilisation“ Waffen sind, Tötungs- statt Lebensmittel. Ziemlich krank!

  6. Wenn jemand, der sich die Heizung nicht mehr leisten kann und friert, der sich das Essen nicht mehr leisten kann und hungert, der sich das Leben nicht mehr leisten kann und Haus und Hof verliert, darüber ungehalten wird und statt einfach still Suizid zu begehen um der Elite nicht an den Nerven zu zerren gegen die Regierung auf die Straße geht, die das alles voll zu verantworten hat, dann ist das laut dem NRW-Innenminister Reul ein „Staatsfeind“. Denn der Staat, das ist nicht etwa das frierende, hungernde und aufgehusste Staatsvolk, nein, das ist die fettgefressene Polit-Elite im Mastdarm der globalistischen Milliardäre und Finanzheuschrecken. Das Merkelzäpfchen Reul bereitet seine Prügeltruppen auf harte Einsätze gegen die frierenden und hungernden „Staatsfeinde“ im Winter vor. Und nicht nur der.

    Es wird turbulent werden. Wir leben in wahrhaft interessanten Zeiten, und diesen Winter drohen sie interessanter zu werden als jemals in den letzten 80 Jahren. Wir sind wieder soweit, dass auf deutschem Boden eine Diktatur ihre eigenen Bürger niederknüppelt. Brauchen wir anscheinend regelmäßig, gehört zur Folklore.

    • „Brauchen wir anscheinend regelmäßig, “
      Der kraut braucht das regelmäßig und in hohen Dosen sonst setzt der Denkapparat aus.Jeder 4. will Grün wählen.

  7. Alles „wunderbar“ aufgezählt! Das staatlich gesteuerte Rundum-Versagen ist damit auf’s Deutlichste belegt!

    Allerdings hätte ich eine bedeutende Anmerkung zu machen, auf die einst schon der Kabarettist Georg Schramm nachdrücklich hingewiesen hatte: Der ganz große Unterschied zwischen Wut und Zorn.

    Was man sehen sollte, sind Zorn-Bürger – und eben nicht Wutbürger. – Warum?

    Den Herrschenden ist es leider bereits gelungen, den Sinn durch die bewusst falsch gewählte Wortwahl zu verdrehen. Damit verfolgt man bereits eine unterschwellige Diffamierung und Etikettierung! Und wie hier zu lesen, folgen leider auch überaus kritisch eingestellte Bürger gedankenlos dieser vorgesetzten Wortwahl.

    Verkürzt aus Wikipedia:
    „Die Wut ist eine sehr heftige Emotionen und häufig eine impulsive und aggressive Reaktion, die durch eine als unangenehm empfundene Situation oder Bemerkung, z. B. eine Kränkung, ausgelöst worden ist. Wut ist heftiger als der Ärger und schwerer zu beherrschen als der Zorn.

    Im Vergleich zur Wut entzündet sich der Zorn vornehmlich an falsch oder ungerecht empfundenen Verhaltensweisen oder Verhältnissen und hat zum Ziel, diese zu verändern oder gemäß der eigenen Ansichten oder Bedürfnisse zu manipulieren. Wut kann auch ziellos auftreten und unkontrolliert nach allen Seiten explodieren.“

    Damit wird deutlich, dass ein Wut-Bürger überwiegend emotional, äußerst subjektiv, für andere u.U. gar schwer nachzuvollziehend und eher unsachlich und womöglich gar unangemessen reagiert.

    Der Zorn-Bürger denkt dagegen beherrscht rational. Er führt Argumente und Sichtweisen für seine Stimmung an und ihm geht es um sachliche Lösungen. Ihn treibt das Ausgeliefertsein an inakzeptable Zustände an.

    Auch ein dummer Mensch wird ohne weiteres und ggf. schnell und unüberlegt in Wut, jedoch kaum in Zorn geraten.
    Ein rational denkender Mensch kann auch mal in Wut geraten, aber wenn es um sachliche Aspekte geht, ist es allein der Zorn, der seine Emotionen antreibt.

    Fazit: Jeder sollte also überlegen, ob er sich als „Wut-Bürger“ oder „Zorn-Bürger“ verstanden wissen oder bezeichnet lassen will!

    Ich für meinen Teil verwahre mich jedenfalls schärfstens als „Wut-Bürger“ bezeichnet zu werden. Was mich angesichts dieses Rundum-Versagens erfasst, ist einzig ein ganz gewaltiger Zorn.

    Zu Gewalt können natürlich beide Emotionen führen!
    Der Wut-Bürger wird irgendetwas zerdeppern – letztlich ohne Sinn und Verstand. Und genau dies ist die klammheimliche Botschaft hinter dieser Wortwahl. Wut-Bürger sind unberechenbare und unkontrolliierbare Chaoten, denen es nur ums Krawall-machen geht.
    Der Zorn-Bürger wird genau wissen, wen oder was er, und vor allem warum er sich dies, diesen oder jenes so vorknöpft!

  8. »Sollte die Geldversorgung zusammenbrechen, so fürchteten die Experten im Kanzleramt, dann müsse die Bundeswehr in deutschen Städten womöglich Suppenküchen aufstellen, um die Versorgung der Bevölkerung zu gewährleisten.«

    Ralph Bollmann: »Angela Merkel – Die Kanzlerin und ihre Zeit (Biografie, 2021)«

    »Das wird Deutschland vor eine Zerreißprobe stellen, die wir lange so nicht hatten.«

    Robert Habeck (Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister, Juli 2022)

    »Die Furcht vor Volksaufständen scheint die Regierung erfasst zu haben, was bedeutet, dass die Situation schlimmer und trostloser ist, als sie sich selbst der härteste Kritiker der Regierungspolitik sich vorzustellen in der Lage ist.«

    Klaus-Rüdiger Mai (Schriftsteller und Publizist, Juli 2022)

    Im Jahr 2022 geht es nicht nur mehr um eine Weltfinanzkrise, um eine Eurokrise, um eine (weiter anhaltende) Flüchtlingskrise oder um eine Corona-Krise, sondern vor allem um eine Energiekrise samt Inflation und Euro-Talfahrt.

  9. Alles sehr richtig auf den Punkt gebracht. Alle Menschen, die ich kenne, denken ebenso. Nun fragt man sich allerdings, wer sind die Leute, die so etwas unterstützen. Sind die Umfrageergebnisse und die Wahlergebnisse alle gefällscht oder wer hat diese Blockparteien die letzten Jahre gewählt?

  10. In Ukraine und Russland mehr hören, mehr fühlen und mehr sehen: Liebe

    August 2022 | Thomas Röper: Wie eine Reise in den Donbass eine pro-westliche Aktivistin verändert hat – „Der amerikanische Journalist John Marc Dugan hat eine pro-westliche Aktivistin mit den Donbass genommen. Hier gibt es ein Video darüber, wie das Weltbild eines Menschen in wenigen Tagen zusammengebrochen ist.“

    Sobald ein Mensch beginnt, sich zu entgiften, hört, fühlt und sieht er mehr und deutlicher. Er traut wieder seinen eigenen Ohren, seinen eigenen Gefühlen und seinen eigenen Augen. Er kehrt zu einem selbstbestimmten Leben zurück. Das gipfelt darin, das er sogar in Lügen versteckte Wahrheiten entdeckt. Besonders im Mittelpunkt des Geschehens sind kalkartige Ablagerungen in Gehirn und Zirbeldrüse, natürlich auch im übrigen Körper.

    Das ist keine natürliche Alterserscheinung, sondern das sind Giftstoffe, die sich im Laufe des Lebens einlagern und schließlich zu Demenz und Steifheit führen. Man kann dem jederzeit entgegenwirken und die tragischen Prozesse umkehren, auch in hohem Alter durch die Hilfe von liebenden Menschen.

    Etwas vor Ort zu erleben, wirkt wesentlich stärker als Vermutungen aufgrund von Gehörtem oder Gesehenem in Medien. Natürlich muss das Herz offen sein, um das Erlebte auch zuzulassen, so wie in folgendem Beispiel geschehen. Es gibt aber auch verstockte Menschen, die sich sperren. Da ist Hopfen und Malz verloren.

    Man analysiere meinen Text, um Wahrheiten und Ehrlichkeiten zu erkennen, in einzelnen Worten vorhanden sind. Das ist ein erster Schritt, um seinem Leben eine andere Richtung zu verleihen.

    I took a LIBERAL, ANTI WAR Protester to see the truth in Donbass, and THIS Happened!
    17. August 2022 | John Marc Dougan
    This is my most powerful interview yet. I took Maria, a fierce liberal, anti-war protester to the FRONT LINES of the war in the Donbass to see things for herself, to speak to the people for herself. This woman, with balls of steel, even walked with me through the streets of Svyatogorsk, with Ukrainian snipers just 200 meters away, to speak to civilians trapped in their basements and bring them food. How much of what she believed was right? Or wrong? This is an interview you must see to believe.
    youtube.com/watch?v=0OysQ7yQl_o

    Zirbeldrüse aktivieren entkalken drittes Auge Fluorid Schwermetall ausleiten REVISION
    4. August 2022 | Dancing With Demons
    youtube.com/watch?v=pNFHDokfnpI

  11. Diese ganze Empören bringt nichts, tolle und stichhaltige Argumente werden im besten Fall mit Vogel-Zeichen oder, immer öfter, mit Aggressionen quittiert. Ihr müsst ins Handeln kommen, GEZ Zahlung boykottieren(www.rundfunkfrei.de), Widersprüche einlegen, Anweisungen von staatlichen Bediensteten verweigern oder erschweren, keine Aussagen machen, auf Fragen nicht antworten, kurzum macht „DENEN“ das Leben so schwer wie eben Möglich, sabotiert und seit bockig, wie weit jeder persönlich gehen kann oder will, ist immer eine persönliche Entscheidung. Macht euch nicht unnötig strafbar , wendet vor allem keine Gewalt gegen Personen an und handelt mit Verstand und Plan.

  12. Nicht alle Linken ticken so.
    Siehe Wagenknecht oder Lafontaine.

    Frau Wagenknecht hat auch sehr oft daz aufgerufen die AFD-Wähler zurückzugewinnen, anstatt die alle zu beschimpfen oder zu beleidigen.
    Außerdem hat Frau Wagenknecht sich schon des Öfteren mit der grünen Politikern angelegt. SIe kritisierte unzählige Male die grüne Politik und die grüne Transformation, die sich nur reiche leisten könnten.

    Ich erinnere mich außerdem an mehrere TV Sendungen im ÖR im Jahre 2020, wo Frau Wagenknecht schon mehrfach Trumps Politik lobte und ihn sogar gegen jegliche Kritik vor allem bei einer Sendung von Frau Maischberger verteidigte, während andere TV Gäste sich empörten und nicht fassen konnten, warum eine Linke Politikerin einen Trump verteidigte!

    Frau Wagenkencht hatte sich auch 2016/2017 mehrfach sehr kritisch zur Öffnung der Grenzen für Flüchtlineg aus aller Welt geäußert udn damit Frau Merkel direkt kritisiert. Sie wurde dafür offen von den Linken, von der Antifa, von der SPD, von der CDU/CSU angefeindet. Oja, die CDU/CSU steht politisch weiter links als Lafontaien und als Frau Wagenknecht. Sie sprach sich sogar dafür aus, alle illegale Asylanten aus Deutschland sofort abzuschieben. Und sie hat ihre Meinung zu diesem Thema bis heute nicht geändert.

    Man muss bedenken, dass Frau Wagenknecht bei der Linken ist und nicht bei der AFD. Und sie war mehrere Jahre Fraktionsvorsitzende der Linken in den 2010-er Jahren. Und Lafontaine war auch bis 2010 Parteivorsitzender der Linken.

    • Fau Wagenknecht und Herr Lafontaine sind die löblichen Ausnahmen bei den Linken. So etwas gibt es auch bei anderen Parteien, z. B Herr Kubicki bei der FDP und die Herren Maassen und Max Otte bei der CDU. Ansonsten ist nur noch die AFD heutzutage wertekonservativ.

  13. Der Niedergang der Linken begann mit dem Kampf innerhalb der Linken gegen Frau Wagenknecht. Ich habe keine Ahnung, was da die offensichtliche Mehrheit innerhalb der Linken getrieben hat, ihre profilierteste Politikerin so nach und nach auszuschalten. Doch die Quittung zeigt es deutlich: Frau Wagenknecht wurde von einer großen Mehrheit der Menschen verstanden und die etablierten Sprechblasen-Produzenten sahen regelmäßig schwach aus, wenn sie sich direkt mit ihr messen mussten. Seitdem nähert sich die Linke der Bedeutungslosigkeit. Die SPD übernahm einen Großteil ihrer Forderungen (z.B. Mindestlohn) – allerdings mit entsprechenden Abstrichen oder auch lediglich der Verbalien (Sozialer Wohnungsbau) – und konnte sich so mit scheinbarem „sozial“ rühmen. Wir haben weder eine „linke“ noch eine „rechte“ Politik in Deutschland. Wir haben einen Mischmasch aus USA- und Finanzinteressen, gestaltet durch ein reichlich inkompetente Regierung und leider auch einer ziemlich desorientierten CDU. Die einzige noch ernstzunehmende Opposition wird verfassungs- und demokratiewidrig von den herrschenden Bedien-Parteien ignoriert bzw. verleumdet.

Kommentarfunktion ist geschlossen.