Massenverblödung: 0,1 Grad Anstieg in acht Jahren bedeuten “kochende Meere”

Alles schmilzt und raucht ab: “Überhitzte” Ozeane (Symbolbild:Pixabay)

In ihrer Besessenheit, die Klimahysterie täglich am Kochen zu halten, schrecken „Experten“ und Medien vor keiner Lächerlichkeit mehr zurück. Nun wurde vielfach eine neue Panikmeldung verbreitet, die eine angebliche „Mega-Hitze“ in den Meeren thematisiert, welche “den Klimaforschern” – natürlich weltweit ausnahmslos allen mit Ausnahme der Spinner und Schwurbler – „große Sorgen“ mache. Im globalen Mittel lägen die Wassertemperaturen seit Mitte März angeblich bei 21,1 Grad Celsius – und jetzt die Riesenkatastrophe: Das sind – na was wohl – 5 Grad? 3 Grad? 2 Grad? …nein: sagenhafte 0,1 Grad (!) höher als 2016, als dieser Wert erstmals erreicht worden sei. Ein Anstieg um ganze 0,1 Grad in sieben Jahren (der durch geringfügige Schwankungen der Sonnenaktivität leicht übertroffen werden kann und bei natürlichen Phänomenen wie veränderten Meeresströmungen um ein Vielfaches höher ausfällt)  führt hier also zu der Schlagzeile „Mega-Hitze“.

Wer diese Volksverdummung noch ernst nimmt, der wird auch vor den weiteren fatalen Hiobsbotschaften angstvoll schaudern – denn die üblichen “Fachleute” warnen natürlich gleich vor noch viel schlimmeren Erwärmungen. Zum angeblichen Trend der Erderwärmung komme nämlich noch das Wetterphänomen El Niño. Dieses habe in den letzten drei Jahren zwar “dämpfend” auf die Temperaturen eingewirkt, nun würde sich dies aber umkehren. Auch der Ausstoß von Treibausgasen gehe unvermindert weiter, wird ebenfalls beklagt – obwohl die Regierungen eine Senkung nach der anderen verabschieden. In diesem Jahr könnte die Erde im Schnitt um 1,5 Grad Celsius wärmer sein als vor der Beginn der Industrialisierung, lautet eine weitere Drohung aus dem ebenso endlosen wie ermüdenden Repertoire der Klimapanikmacher.

Alte Horrorkamellen

Nun wird auch wieder der Untergang von Korallenriffen an die Wand gemalt, die sich “nie mehr” von der Meereserwärmung erholen würden, so barmende Kommentatoren unter dem oben verlinkten Beitrag. Eine Flut aus Studien aus unzuverlässigen oder absichtlich verzerrten Messungen liefert immer und wieder Material für solche Szenarien, die nur in einem verlässlich sind: Dass sie sich nämlich stets aufs Neue als falsch erweisen und dass die Eintrittstermine der Katastrophen stetig in die Zukunft prolongiert werden müssen, weil eisfreie Pole, verschwundene Küstenlinien, abgesoffene Inseln, abgetaute Gletscher, fehlender Schnee und der Weltuntergang wieder und wieder auf sich warten lassen.

Zumindest bleibt einem bei dieser neuerlichen Horrormeldung einmal der Hinweis auf die angeblich menschengemachte Ursache des Klimawandels erspart: Denn ganz unbeabsichtigt wird hier deutlich, dass Meeres- und Luftströmungen dessen Haupttreiber sind, die von keinem Menschen und keiner noch so verrückten Politik beeinflussbar sind. Der Kommentar eines weiteren „Focus“-Lesers brachte den Schmu perfekt auf den Punkt: „Sobald der Stimmenanteil der Grünen sinkt, erhöht sich substanziell die Anzahl der Panikartikel in den Medien.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

30 Kommentare

  1. Ich hab in der Uni mal gelernt, dass jede Messung Unsicherheiten/Toleranzen hat, und dies in jeder weiteren Verrechnung als Meßwertfehler zu berücksichtigen ist. Genau wie bei den “Klimaprognosen”, die notorisch ohne Angabe der die postulierte angebliche Erhöhung übersteigende Fehlergrenzen angegeben werden, fehlt auch hier die zugehörige Angabe.

    Was auch nicht weiter verwundert: 0,1 Grad dürfte nämlich innerhalb der Fehlergrenze der Messungen liegen. Also mit anderen Worten: es gibt keinen Temperaturanstieg.

    38
    • Aktuell sprechen alle von Wärmepumpen und der so genannten Wärmewende. Tatsächlich ist die „Wärmewende“ von Scholz und Robert Habeck eine gigantische staatliche Zwangsmaßnahme, die jedes einzelne Haus, jede einzelne Wohnung, jeden Haushalt, jeden Menschen und jedes Portemonnaie in unserem Land betrifft. Es geht darum, grüne Ideologie gegen das Volk durchzusetzen. Die Wärmewende ist nicht Umweltpolitik, sondern Umerziehung. Wenn alle Menschen bei etwas mitmachen müssen, dann ist immer Vorsicht geboten. Bei der Wärmewende müssen alle mitmachen. Wer nicht mitmacht, wird gewaltige Strafzahlungen zu fürchten haben.

      Kluge Politik würde dafür sorgen, dass Innovation Menschen überzeugt. Dass Menschen freiwillig etwas tun, weil es ihnen sinnvoll erscheint. Anfang der 90er Jahre haben Millionen Menschen auf der ganzen Welt damit begonnen, ihre alte Schreibmaschine wegzuwerfen und sich einen Computer anzuschaffen. Aber nicht, weil Schreibmaschinen verboten wurden, sondern weil das Neue besser war als das Alte …

      18
      • Alles was gut ist, verkauft sich von allein!
        Bestes Beispiel das Subventionierung absolut nicht einbringt, sind die Banken. Seit Jahrzehnten überleben sie nur noch durch Steuergeld!

    • Da die Hydrosphäre grob geschätzt die 1000 fache Wärmekapazität gegenüber der Atmosphäre aufweist ist es auch nicht verwunderlich daß die Erwärmung der Meere sehr viel geringer ausfallen muß als die Erwärmung der Luft.Meines Wissens liegt die gesamte Meereserwärmung bei 0,3 grd in den oberen 1000 Metern.”Experten” die sich darüber große Sorgen machen sollten sich lieber um ihre eigene geistige Gesundheit große Sorgen machen.

  2. Vielleicht ist dieser Minimale Anstieg doch viel Schlimmer , als und dieser Beitrag suggerieren will. Hat immerhin ausgereicht, um großen Teilen der Bevölkerung das Gehirn aus zu brennen. Bei den meisten hätte da allerdings auch ein Teelicht ausgereicht. Von mir aus könnten diese ” Gläubigen” kollektiven Selbstmord begehen und die normalen Menschen in Ruhe lassen. Ist aber schön, das viele Frauen aus Klimagründen jetzt auf eigene Kinder verzichten wollen. Den Beitrag den diese Personen zum Genpool leisten könnten, ist eh nicht messbar. Allenfalls im negativem Bereich. Schade, das deren Mütter nicht schon diesen Gedanken hatten.

    45
    1
    • Dieser Klima Irrsinn ist genau so ein Mist, wie die Aussage, die Corona Pimpfung hat eine Millionen Menschen gerettet!

  3. Anscheinend hat meine Generation (1960) alles verdrängt, was sie in Biologie und Physik in der Schule gelernt haben ! Ok, das ist schon über 50 Jahre her, aber weder biologische noch physikalische Gesetze haben sich seitdem verändert, oder ? Wer was Anderes behauptet, der hat entweder schon damals die Schule geschwänzt, oder er/ sie ist einfach zu dumm um Zusammenhänge zu verstehen ( siehe den Rooobert )!

    34
  4. @0,1 GRAD ANSTIEG
    aber klar doch :
    https://www.welt.de/wissenschaft/article796347/Auch-auf-dem-Mars-wird-es-waermer.html
    es ist eine vera… – und es bleibt eine vera… von Scharlatanen, die sonst nicht wissen, was sie tun können.
    Das sind ja keine neue Erkenntnisse, und die sind gerade intelligent genug, sich nicht auf die Kält- und Hitzeperioden innerhalb eines Jahres zu beziehen oder die abendliche Dunkelheit, aber besser wird es dadurch nicht.
    Massenverblödung paßt ganz gut – es ist peinlich !
    Ok – für die Jugend nicht, bei dieser Schulbildung heute kann man nichts besseres erwarten!
    Das haben Bertelsmann und Co schon passend vorbereitet !
    Mich haben sie damals mit dem “Club of Rome” traktiert – ohne allerdings zu sagen, wer da die Interessen vorgibt ! Bei dem Thema war ich ein schlechter Schüler – vor allem war und bin ich unreligiös – ich wollte nicht glauben !

    17
  5. Haltet endlich die Lügenfressen.
    Es gibt keine von Menschen verursachte Klimakrise !
    Lasst Euch nicht verarschen, es ist nur für wenige
    auf unsere Kosten ein Gewinnmaximierungsanliegen !!!

    25
  6. Es gibt keinen menschengemachten Klimawandel Punkt!
    Die absurde Hysterie ist die gleiche wie bei der erfundenen Corona-Pandemie.
    Nur ganz dumme kapieren es einfach nicht.

    24
  7. Die NASA macht seit langem Wärmestrahlungsmessungen der Erde aus dem Weltraum und tellt fest, seit 8 Jahren kühlt die Erde ab. Erwärmen tut die Erde sich nur in woken Modellrechnungen.

    25
    • Genauso ist es, insgesamt kühlt die Erde (derzeit) ab, dabei handelt es sich um den ÜBLICHEN Zyklus der sich in etwa seit der Entstehung der Säugetiere mit gewissen zyklischen Flukuationen eingepegelt hat.
      Tatsächlich und absolut WISSENSCHAFTLICHER FAKT ist das wir uns sogar auf eine Eiszeit zubewegen, allerdings gibt es auch eindeutige Hinweise darauf das dessen Enstehung durch den Einfluß von Megacitys in Küstennähe zumindest beeinflußt, wenn nicht sogar verzögert wird.
      Städte des 21 Jahrhunderts schicken regelrechte Wärmesäulen in die Atmoshpäre die wie Barriern oder Umlenkungen wirken, der notwendige “Umbau” eines natürlichen Wetterzyklus der Klimaveränderungen herbeiführt kann so nicht entstehen oder wird völlig verändert.
      Die Klimapanik ist nichts anderes als den Einfluß der kommerziellen Forschung auf die Gesellschaftspolitik gezielt zu forcieren, genauso wie es bei der Plandemie bereits der Fall war.
      Es ist zudem die EINZIGE Möglichkeit etablierte und bewährte Technologie vom Markt zu verdrängen, was unter “normalen” Umständen kaum möglich wäre.
      Das gefährliche daran ist diese erneute WinWin Situation von der Teile der Wirtschaft und natürlich die Politik geradezu monopolartig profitieren, da alles von “Prognosen von Experten” abhängig ist benötigt die Kampgne auch keine Nachweispflicht bzw. BEWEISE, das keine einzige Prognose sich jemals bestätigt hat verschwindet durch Unterlassung der Thematisierung einfach vom Radar.
      Erstaunlich für eine Spezies die ja von sich selbst so überzeugt ist, aber nicht einmal in der Lage ist völlig offenliegende und eindeutige Fakten zu erkennen das sie sich selbst komplett zum Idioten macht.

  8. Hoffentlich wird es bald ein paar Grad wärmer! Kann diesen ganzen Klima-Schwachsinn echt nicht mehr hören!

    15
  9. Also ich habe in Erinnerung, dass man Mitte April vor 30 J in der Adria schwimmen gehen
    konnte.
    Heute hat man ende Mai Glück!!

    Adria um mind. 5 Grad kälter geworden.

  10. 0,1 Grad ist Meßtoleranz und 8 Jahre sind selbst nach den verblödeten Betrugsmaßstäben der Klimatäter viel zu wenig.

  11. Dass sich nun auch noch die Meere erwärmen, kann nur durch die Sonne verursacht sein. Die Sonne kommt in Warmzeiten der Erde näher als in Eiszeiten. Durch die Erwärmung der Meere wird CO2 freigesetzt, das in den Meeren in Unmengen gebunden ist. Die Folge: CO2 wird zunehmen ohne dass die Menschen das ändern können – es sei denn ihnen würde es gelingen, die Erde in eine sonnenferne Umlaufbahn zu bringen, was so schnell nicht zu machen sein dürfte. Wenn nun die Steigerung von CO2 – was auch das Gute hat, dass durch das Gas die Sonneneinstrahlung gefiltert wird – nicht zu verhindern ist, dann ist der ganze CO2 Rummel, von dem Wirtschaft und Gesellschaft beeinflusst werden, ein riesiger Schwindel. Vielleicht stellt sich das erst nach Jahren bei Corona ging es etwas schneller – heraus so wie bei der „wissenschaftlichen“ Verteufelung der Butter wegen Cholesterin. Bei der Wissenschaft ist es wie im täglichen Leben. Man kann kaum nicht jemandem vertrauen. Im übrigen, dass man nicht die Luft verpesten sollte – die E-Autos haben insofern eine gesundheitliche Komponente – dürfte klar sein, E-Autos sind aber nicht geeignet, die Welt vor dem Untergang zu retten.

  12. Ich wäre da nicht so sicher, dass es keine menschengemachte Erwärmung des Erdballs gibt, denke ich an die Wettermanipulation der HAARP-Station der USA in der Arktis, an die unverantwortlichen Experimente in der Atmosphäre – da kann man schon vom menschengemachten Klimawandel sprechen. Aber das ist natürlich nicht gemeint, wenn sie der Erdbevölkerung die Endzeit des Planeten verkündigen und ihr die Schuld daran geben.
    Nein, der Klimawandel ist eine einwandfreie Geschäftsidee aus den Gefilden des WEF.
    Es wurden bereits Milliarden hineingesteckt in sie, und jetzt wollen ein paar schwer Betuchte noch mehr Milliarden herausholen, in der Annahme, sie hätten noch zuwenig
    Milliarden in petto.

    10
  13. Menschengemachter Klimawandel – auch heute wieder wunderschön zu beobachten im Vorerzgebirge: Wetterbericht kündigt ab 16.00 Uhr Bewölkung an – seit dem frühen Morgen bilden sich (mittlerweile fast täglich) wieder intensivst “Kondensstreifen”. Und wie es der Zufall so will: gegen 16.00 Uhr haben sich diese “Kondensstreifen” wie von Zauberhand zu einer grau-milchigen Brühe verbunden und der Wetterbericht hat fast auf den Punkt genau die “richtige” Vorhersage getroffen. Die Strippenzieher wissen, daß das Volk schon viel zu verblödet und abgestumpft ist und machen unverfroren weiter mit ihren kriminellen Aktionen. Wie gehts eigentlich dem Ozonloch?

  14. In wenigen Jahren bis Jahrzehnten wird Fusionsenergie zu einem schlagartigen Rückgang der CO2 Produktion führen. Damit sind Katastrophenprognosen eigentlich hinfällig. Ferner waren Warmzeiten immer Klimaoptima und hatten entsprechende Folgen. Es gab Nahrungsmittel im Überfluss, was zu sozialen Veränderungen führte. In einer Warmzeit entstanden die Hochkulturen, in der nächsten die antiken Reiche, wie das imperium romanum. In der mittelalterlichen Warmzeit konnte Europa Invasoren aus dem Osten und islamische Sklavenhalter aus dem Süden abwehren. Da sich das Wissen um solche Tatsachen nicht ewig geheim halten lässt, mussten Klimascharlatane eine ganz abstruse Theorie aufstellen, nämlich die der Kipppunkte, deren Überschreitung zu einer immer weiteren nicht mehr zu stoppenden Erwärmung der Erde führt, bis alles Leben vernichtet ist. Wir leben in der postwissenschaftlichen Zeit, in der Lügenwissenschaften einen Schwindel nach dem anderen produzieren, vor allem die Medizin, das Klima, die Natur des Menschen und auch die Möglichkeiten der KI betreffend. Was aber eine reale Gefahr darstellt, ist die durch Lügenwissenschaften verursachte Zerstörung des kritischen Menschenverstandes und des Denkens.

  15. ich kann mich noch sehr gut erinnern (jahrgang 61), als zu beginn der 80er jahre der sauere regen das ganz grosse thema war. als gymnasiast hatte man den auftrag, besonders informiert zu sein. ängste wurden geschürt, die jugend stand vor dem szenario in eine zukunft OHNE bäume einzutreten. an den damals noch stattfindenden lagerfeuern wurden entsprechende gesänge verbreitet. informationen bekam man aus der zeitung oder dem fernseher. es wurde viel diskutiert. was für eine zeit. rückblickend kann man erkennen, um was es wirklich ging. und vor allem eines bleibt so deutlich sichtbar: nach einer gewissen zeit verschand das thema im nirwana. und niemand sprach mehr davon. wenn ich als vor jahrzehnten ausgewanderter auf meine heimat und deren wahre lage blicke, dann erfasst mich grosse trauer. das thema klimawandel ist so absurd, wie die personen, die heute am steuerrad des landes sitzen.

    • Kurios, die Baumkatastrophe haben wir nun, die Wälder sehen deprimierend aus. Wird nur am Rande bemerkt, mit Verweis auf den Klimawandel natürlich, ist aber kein großes Thema. Neue Bäume wachsen, aber irgendetwas passiert in der Natur. Erklärt bekommt man es nicht.

  16. Solange man nicht in Neufundland wieder Wein anbaut, wie zu Zeiten der Wikinger, sehe ich die Temperaturentwicklung entspannt❗

  17. Dieser dekadente Wohlstandsschrott hat keine Aufgaben, keine Herausforderungen, keinen Halt, in sich selbst finden sie erst recht nichts, sie sind innen hohl. Also nach aussen richten und da nur auf den Landsleuten herumhacken. Ist eine Fähigkeit, die alle Deutschen besitzen, eine Handvoll aber nur auslebt, wenn es nicht anders geht. Der große Rest suhlt sich darin, spielt Erwachsensein, spielt autoritär, spielt Menschsein, spieltKanzler, spielt Minister usw. und sofort.

  18. Ich weiß nicht, wer recht hat, da ich zwar mal im Klimaschutzsektor gearbeitet habe, aber trotzdem kein Experte bin. Was ich aber weiß ist, daß im Meer etwas nicht stimmt und man das beim Tauchen schon alleine an den Korallen sieht. Allerdings halte ich auch so manche Hysterie für echt übertrieben.

  19. das wird geil, ich werde dann von München an die Küste fliegen und dort meine 2 Frühstückseier kochen, dann zurückfliegen und diese voll klimaneutral verspeisen-sooooowas von geil

  20. die Deppen können noch nicht einmal das Wetter für 12 Stunden vorhersagen und dann das.
    Echte Klimawichser

Kommentarfunktion ist geschlossen.