Montag, 26. Februar 2024
Suche
Close this search box.

Nicht einmal Lauterbach kann irgendeinen Nutzen der Masken nachweisen

Nicht einmal Lauterbach kann irgendeinen Nutzen der Masken nachweisen

Nie mehr ohne meine Maske: Alles umsonst gewesen! (Foto:Imago)

Fester Bestandteil von Karl Lauterbachs Corona-Terror war stets das Beharren auf der Maskenpflicht. So lange es nur ging, bestand er auf dem Maulkorb, selbst für Kinder, deren Infektionsrisiko verschwindend gering war. In Lauterbachs Folterarsenal wurde die Maske stets als das mildeste Mittel“ zum Corona-Schutz angepriesen. Nun erklärte jedoch sein eigenes Ministerium: „Insgesamt lässt sich die Effektivität von einzelnen Maßnahmen (z. B. Maskengebote) nicht isoliert überprüfen, sondern nur im Zusammenwirken mit den zum Zeitpunkt der jeweiligen Untersuchung getroffenen anderen Maßnahmen.“ Angeblich sei die Wirksamkeit des Maskentragens schon 2020 belegt worden – allerdings nur kombiniert mit Lockdown-Maßnahmen. Zudem würden „zeitnah“ die Ergebnisse der „StopptCOVID“-Studie erwartet, heißt es weiter.

Dies war Lauterbachs Antwort auf eine Anfrage von FDP-Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP), der Auskunft begehrte, welche Studienergebnisse über den Nutzen von Masken eigentlich vorlägen. Nach drei Jahren Corona, während denen Lauterbach die Menschen – übrigens schon lange vor seinem Amtsantritt als Gesundheitsminister – mit immer neuen absurden Warnungen und falschen Horrorprognosen schier in den Wahnsinn trieb und dabei immer darauf bestand, die Maske müsse überall dort getragen werden, wo sich Menschen treffen (und am besten auch noch allein in den eigenen vier Wänden), kann sein Ministerium bis heute also nicht einmal ansatzweise den Nachweis führen, dass das komplette unselige Maskentheater irgendeinen erkennbaren Nutzen hatte.

Mittel zum Zweck

Ausgerechnet Lauterbach – der bekanntlich nie darum verlegen ist, jede Studie, deren bloße Überschrift er überflogen hat, zur Stütze seiner wirren Thesen heranzuziehen, wenn er sich davon propagandistische Wirkung verspricht – kann also nicht einmal alibimäßig wissenschaftliche Untersuchungen vorlegen, die einen Hinweis auf den Wahrheitsgehalt seiner bisherigen Behauptungen böten. Tatsächlich dürfte ihm dies auch völlig egal sein; denn die Maske war, wie der gesamte Corona-Zirkus, nichts anderes als ein Mittel zur Befriedigung seines monströsen Narzissmus und seines Sich-Berauschens an der Wiederentdeckung eines vor Corona fast vollständig geschwundenen Lebenssinns und fehlender öffentlicher Relevanz. Um sich als oberster Mahner, Warner und Gesundheitsschützer des Landes aufspielen zu können, war eben auch die Maskenpflicht ein sichtbares Unterdrückungsritual und willkommenes Mittel zum Zweck.

Kubicki stellte denn auch fest: „Die Antwort des Bundesgesundheitsministeriums legt in erschreckender Offenheit dar, dass das Robert-Koch-Institut seinen gesetzlichen Auftrag nicht erledigt hat.“ Das RKI sei verpflichtet, jede einzelne Maßnahme nach Evidenz und Wirksamkeit (Verhältnismäßigkeit) zu überprüfen. Die Behauptung, es sei nicht möglich, die Wirksamkeit der Maskengebote unabhängig von anderen Maßnahmen zu überprüfen, sei „falsch und der Versuch, einer verfassungsrechtlich zwingenden Verhältnismäßigkeitsprüfung auszuweichen“, so Kubicki weiter. „Nach der vom Bundesgesundheitsministerium vorgetragenen Logik gibt es bei den Corona-Maßnahmen nur ‚alle an‘ und ‚alle aus‘.

Für Kinder katastrophal

Abgesehen davon, dass es ihm persönlich gleichgültig ist, dürfte Lauterbach aber auch die Ergebnisse einer ernsthaften Untersuchung des Nutzens der Maskenpflicht fürchten: Seitdem sie im April 2022 zu seinem tiefsten Bedauern wegfiel, nutzten nur Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern die Möglichkeit, sie zu verlängern. Ein nennenswerter Einfluss auf die Corona-Infektionen oder gar die Krankenhausbelegung war dadurch nicht festzustellen.

Die Maskenpflicht war genauso sinnlos wie die Lockdowns oder die Impfungen – wenn auch nicht ganz so gefährlich. Außer Schäden für Kinder, die monatelang stundenlang damit herumlaufen- und sitzen mussten (und ihr gesamtes Umfeld fast drei Jahre lang nur vermummt wahrnahmen), was auf lange Sicht gravierende Entwicklungsstörungen zur Folge haben dürfte, hatte dieser Mummenschanz überhaupt keinen Effekt – außer natürlich einem märchenhaften Reibach für Hersteller, korrupte Politiker und Betrüger.

17 Antworten

  1. Der einzige Grund ist bei den Maskenherstellern zu suchen, und bei denen, die die Aufträge zugeschranzt haben ! Soo helle solte sogar der Kabauterbach sein !

    1. Deutschland geht den Bach runter, weil die Mehrheit der Deutschen es so will

      Panorama

      PS –
      3. Mai 2023 4
      Deutschland geht den Bach runter, weil die Mehrheit der Deutschen es so will
      Symbolbild
      Die tägliche Mühle der neuen Medien und anderer Oppositioneller geht so: Merkel, die Grünen, die Woken, die Globalisten, die NGOs, die Schwulen, die Transen, die Öffentlich-Rechtlichen, die etablierten Medien – Alle sind schuld am Untergang Deutschlands, wie wir es kennen. Aber das stimmt alles nicht. Diese Leute und Gruppen sind nur die Symptome, nicht die Ursache. Der überwiegende Teil der Deutschen selbst ist das Problem. Wer sich die Mühe macht und mit den Menschen in seiner Umgebung Gespräche führt, der erfährt unmittelbar, dass die aktuelle Politik zwar nicht durchweg positiv betrachtet, aber doch als mehr oder weniger alternativlos angesehen wird. Dieses Land leidet an der großen Mehrheit der Deutschen. Nun das Paradoxon: Diese Menschen sind das Land. Sie sind es, die eigenständig etwas verändern oder auf etwas bestehen könnten, die aber jeden Irrsinn mitmachen, weil sie nämlich eines ganz sicher nicht sein wollen: Aussätzige, Protestler, Nörgler, Gegner der Führung. Weiterlesen auf alexander-wallasch.de

  2. Tröge wechseln, Schweine bleiben.
    Oder auch, Schweine werden durch Schweine ersetzt.

  3. @IRGENDEINEN NUTZEN DER MASKEN NACHWEISEN
    muß ich jetzt vor ?
    Es gab durchaus Nutzen der Maskenpflicht auf verschiedenen Ebenen :
    – denken sie an die Politiker, die damit gute Geschäfte machten – sie hatten davon Nutzen
    – denken sie an die Politiker, die da ihre Macht demonstriert sahen – wie Gessler mit seinem Hut
    – denken sie and die Entwicklungsschäden gerade der Kinder, die den Scharlatanen in weiß
    noch lange gute Geschäfte bringen werden
    “Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können. ”
    https://www.aerzteblatt.de/archiv/32976/Gesundheitssystem-In-der-Fortschrittsfalle
    – denken sie an die Angst und die Psychosen, die damit ausgelöst wurden und gesunde
    Menschen dazu brachten, sich für die gen-Experimente zur Verfügung zu stellen
    – denken sie an die Folgegewinne für Weißkittel, Pharma und Philanthropen, die mit der
    Maske eingeleitet wurden
    – denken sie daran, daß die Impfpflicht in Gesundheitssystem und der bunten Wehr ohne
    Widerstand erzwungen werden konnte – in der bunten Wehr gilt sie noch heute

    Also – wenn es Gates für sinnvoll hält, wird Lauterbach auch Vorteile der Maske benennen können – und die Liste läßt sich noch verlängern

    15
  4. Und? Irgendetwas, von dem ich nicht bereits zu Beginn gewusst habe, dass die Pandemie nur auf Lügen basiert? dass Covid-19 nur ein Synonym für Diktatur ist?

    Die Masse hat mitgemacht, einige von diesem Fleischhaufen läuft noch heute mit der Maske rum. Die Masse wollte die totale Kontrolle – sie bekam sie.

    Jetzt kommt das totalitäre Klimagedöns. Und auch dabei gibt’s genug Idioten, die glauben, dass Kohlendioxid Ursache für den anthropogenen Klimawandel sei und wie deshalb das Atmen einschränken sollten.

    Und? Gibt’s Irgendetwas, dass mir den Beweis erbringt, dass der Mensch zu etwas taugt – außer zur Auslöschung seiner selbst?!

    Was wird der Mensch hinterlassen? Johnny Cash wusste es: empire of dirt.

    16
  5. Nutzen: wie blöde ist der Poebel und wie weit kann man den Poebel zu sinnbefreitesten Maßnahmen treiben, und das ohne direkt Gewaltanwendung

    Tja, Test geglückt – obwohl die das Ergebnis schon vorher gewusst haben müssen.

  6. Wer einfach nur sein Hirn benutzt und sich an den einfachsten physikalischen Gegebenheiten orientiert, der braucht keine aufwändigen Studien.
    Man muss zuallererst die Frage nach dem Wirkmechanismus stellen, als wie funktioniert eine Maske prinzipiell. Die Antwort ist einfach. Sie funktioniert rein mechanisch. Nicht biologisch. Nicht chemisch. Wie ein Sieb oder ein Netz. Da gibt es Durchlässe, die alles was größer ist als das, draussen halten. Dann kommt man zwangsläufig zu der Erkenntnis:
    Wer glaubt, er kann Objekte von der Größe von ungefähr 1 Zentimeter (z.B. eine Fliege) durch ein Fliegennetz aufhalten, das Löcher mit 2 Meter Durchmesser hat, der denkt auch, dass die Erde eine Scheibe ist.

    Das ist nämlich genau die Relation, die zwischen der Größe eines Corona-Virus (max. 120 Nanometer) und den Poren einer FFP2-Maske (mindestens 20 Mikrometer) herrscht: 1 zu 200!

    Alles weitere ist aufgeblasene Schwurbelei!

    14
  7. das ist dummland.. die liederlichsten sind ganz oben dran… die medizinische, politische versager und volldeppen…
    studierte und gelehrte werden als idioten in dummland behandelt…
    höchste zeit die eingebildeten affen auf die bäume zu jagen und das halali blasen…
    jagt die denkverweigerer aus dem land… dort hin wo auch unser coronamilliarden geflossen sind… nehmt die deppen und kümmert euch darum… hier will sie keiner mehr sehen , hören und dulden….
    es leben die halbdackel und geistesgestörten… so will es dummland.. so jkriegt es dummland…
    abhilfe: bürgerkrieg-t und fertig….
    …Vom Vorzeigebürger zum Delegitimierer
    Vor der ausgerufenen Corona Pandemie war Dr. Paul Brandenburg ein vorbildlicher Bürger. Erfolgreich als Unternehmer und Autor, als Mediziner promovierte er summa cum laude. Die ausgerufene Corona Pandemie sollte vieles verändern. Innerhalb kürzester Zeit wurde aus dem einst gefragten Fachmann ein „Schwurbler“ und „Delegitimierer“. Das staatliche Verhältnis zu den Ansichten Dr. Brandenburgs gipfelte in einer Hausdurchsuchung mit dem SEK. Seitdem sieht sich der Mediziner von Polizei und Justiz drangsaliert und verfolgt.Jens Zimmer im Gespräch mit Dr. Paul Brandenburg. InfraRot -Sicht ins Dunkel

  8. [” Was wird sich denn künstlich uffgerääscht…3 Jahre BLAU-WEISSES BIIIG BUSINESSES made-in-china, dessen Supply-Chain-Managment KETTE wie laaaaang und alt ist? Von Idee bis VERKAUFT??? Wurde JE von einen DOC oder tiefen überzeugten gehorsamsten ARBEITGEBER und VORGESETZTEN ein Unbedenklichkeitszertifikat von diesem mit blauer nasser Tintenunterschrift mit rothem Daumenabdruck eingefordert, in dem dieser, der die GESCHÄFTSORDNUNGS-BEFEHLE gem. neu erfundenen GESCHÄFTSBEDINGUNGEN erlassen hat, dessen private persönliche unbegrenzte Haftung und Verantwortungsübernahme für alle Risiken und Nebenwirkungen, langfristig, kurzfristig, eingefordert??? NEIN der KUNDE ist dafür alleine in diese versetzt worden,per Unterschriften durch GEHORSAMKEIT-ANGST und FURCHT-PROPAGANDA, ERPRESSUNG und WHITE TERROR…und sie nennen es WERBUNG, ANGEBOT und NACHFRAGE regeln den GESCHÄFTSVERKEHR…über Nebenwirkungen und Risiken blablabla..akzeptiert und finanziert und somit für das Urplötzliche und UN-Erwartete Folgeereignis daraus trägt wer dann das LEID und KOSTEN??? NOT the COMPANIES… By the way: KLAUTERBACH und seine SERVI wie P.E.I und deren SERVI wurden in BERLIN und in DARMSTADT durch einen engagierten Rechtsanwalt angezeigt und erwarten ihre STRAFPROZESSE…alles organisierte KAPITAL-VERBRECHEN..Aber KIEGSLISTEN sind immer noch erlaubt..im HANDELSKRIEG unter dem MARTIAL LAW !!! “]

  9. Da wurde man – jedenfalls in der “vor-Corona-Zeit” – beim Kauf von Textilien (explizit Unterwäsche) darauf hingewiesen, dass die Stoffe noch giftige Chemikalien enthalten könnten – und vor Gebrauch unbedingt erstmal gewaschen werden sollten.
    In diesen Masken aus Fernost sind nachweislich noch mehr chemische Rückstände enthalten, als in Textilien. Ergo: Wer sich so einen chemischen Vorhang vor seine Atemwege spannt, gefährdet seine Gesundheit!
    (Hab so ein Teil in den drei Jahren nur zweimal notgedrungen vors Gesicht gehängt, weil ich unbedingt ein bestimmtes Gebäude betreten musste, dabei aber seitlich reichlich Öffnungen für reine Luft geschaffen).

  10. Wenn es ja wenigstens die Ärzte inzwischen durchschaut hätten, aber weit gefehlt. Obwohl keine Maskenpflicht, bestehen immer noch welche darauf. Ich hatte mit meinen diversen Arztbesuchen extra gewartet, bis die Folterteile nicht mehr Pflicht waren. Obwohl ich eigentlich sogar eine Maskenbefreiung habe, wegen Schwerhörigkeit ( eigentlich bekomme ich keine Luft und schwere Hustenanfälle darunter, aber die Angst der Ärzte war zu groß für ein Attest), bestehen diese Dumpfbacken – sorry, aber mir fallen sonst nur schlimmere Ausdrücke ein- darauf, dass ich eine FFP2 tragen soll. Da gehe ich natürlich nicht mehr hin. Wie soll man einem Arzt vertrauen, der sich nicht richtig informiert und diesen ganzen Schwachsinn noch weiterführt? Zumal ja sogar noch zu Anfangszeiten der Plandemie auf der Verpackung stand, dass sie nicht gegen Viren schützen, wurde sogar von Drosten und Wieler da noch so kommuniziert.

    1. @Wenn es ja wenigstens die Ärzte inzwischen durchschaut hätten
      wer medizinisches Grundwissen hat, kommt nicht drumherum, es zu durchschauen.
      Allerdings hat die Politik das mit brachialer Gewalt und Unterstützung der Justiz erzwungen.
      Wer als Arzt es wagte, etwas zu sagen, hat seine Praxis und seine Freiheit riskiert – ebenso die wenigen Juristen mit Verstand.
      Die totalitären Übergriffe des Regimes Merkel und heute Cum-EX ( den Namen des Warburg-Knechts weigert sich mein Gedächtnis zu speichern ) sind Legion !
      Hier hätten in einem Rechtsstaat schon Justiz und Verfassungsschutz einschreiten müssen – aber Merkel war ja so dumm nicht, sie hat vorher ihre Handlanger platziert und sich damit abgesichert !

  11. Es gibt nur zwei Gründe für diese Maskenpflicht:
    1. Dem Volk einen Maulkorb zu verpassen, mit dem Ziel, dessen Willen zu brechen.
    2. Mit diesem massenpsychologischen Experiment regierungsnahen Firmen Millionenaufträge zu zu schanzen.

    Die Sache ist also in mehrfacher Hinsicht hoch-kriminell (von der um 45% gestiegenen Kunststoff-Verschmutzung der Meere einmal zu schweigen).

    1. @Maskenpflicht
      das haben auf dem stillen Örtchen ja auch Beamte gesagt, daß es bei der “Maske” nur im Terror ging, um dem ahnungslosen und Gutgläubigen Furcht einzuflößen nach dem Motto : wenn das Regime das erzwingt, dann wird schon was dran sein !

  12. Während des Corona-Hypes gab es eine Studie in Japan, die klären sollte, warum sich Brillenträger weit weniger infizierten, als der Rest der Bevölkerung.
    Darin wurde auf die Tränendrüsen verwiesen, die einen direkten Zugang zum Rachenraum haben, aber bei weitem keinen so guten Schutz gegen Mikroben aller Art haben, wie die Nase.
    Ein großer Teil der Ansteckungen erfolgte als ganz klassisch über die Hände und anschließendes unbewußtes Verteilen der Viren im Gesicht – bei Brillenträgern allerdings nicht in Augennähe, weil da die Brille im Weg ist.
    Die anderen Gefährdungsbereiche deckt die Maske ab.
    Allerdings nur, wenn die Maske ganz perfekt, umlaufend luftdicht an der Haut anliegt❗
    Seitlich der Nase klappt das so gut wie nie und die kontaminierte Luft wird somit konzentriert entlang der Tränendrüsen geführt, wo sich die Viren entspannt einnisten können.
    Maskenträger wiegen sich in falscher Sicherheit, was zu erhöhter Ansteckungsgefahr führt.
    FAZIT:
    Die Masken haben mehr geschadet, als genutzt.