Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

RKI-Corona-Protokolle: Jeden Tag kommen neue Ungeheuerlichkeiten ans Licht

RKI-Corona-Protokolle: Jeden Tag kommen neue Ungeheuerlichkeiten ans Licht

Corona-Staat Deutschland: Es begann mit einer Lüge (Monate:Imago)

Diese Woche begann das „Multipolar-Magazin“ mit der Auswertung und Veröffentlichung der über 200 Protokolle des Krisenstabs des Robert Koch-Instituts (RKI) für den Zeitraum Januar 2020 bis April 2021, die einen Umfang von mehr als 1000 Seiten haben. Dem Magazin gelang es, die Freigabe der Dokumente gerichtlich zu erstreiten. Allerdings ist ein Großteil davon geschwärzt, wogegen nun erneut geklagt wird. Wie bereits mehrfach berichtet, geht aus den Unterlagen nun endgültig hervor, dass die im März 2020 vom RKI vorgenommene Verschärfung der Risikobewertung von „mäßig“ auf „hoch“ nicht auf Grundlage einer fachlichen Einschätzung des Instituts, sondern auf Anweisung eines “politischen Akteurs” vorgenommen wurde – dessen Name ebenfalls geschwärzt ist. Diese erhöhte Risikoeinschätzung war tatsächlich die Grundlage sämtlicher Corona-Beschränkungen und der Ablehnung der meisten Klagen dagegen durch Gerichte im ganzen Land.

Ein Einblick in die lesbaren Teile des freigeklagten Aktenkonvoluts, soweit dieses bislang ausgewertet wurde, zeigt auf frappierende Weise, in welchem Blindflug die Verantwortlichen unterwegs waren, die sich öffentlich als mit überlegenem Wissen ausgestattete “Lebensretter” und “Bewahrer der Volksgesundheit” präsentierten. So wurde etwa zwischen dem 10. und 18. März 2020 über Schulschließungen diskutiert – obwohl man schon damals wusste, dass Kinder weniger schwer erkranken, es ansonsten keine genauen Daten zu Kindern gab und auch niemand wusste, wie die Konsequenzen bei einer auch nur vierwöchigen Schulschließung aussehen würden. Am Ende wurde die Schulen dann monatelang geschlossen – ebenso wie Geschäfte, Kirchen und öffentliche Einrichtungen. Das soziale und kulturelle Leben wurde komplett lahmgelegt, die Menschen wurden isoliert, eingepfercht und in ständige Angst versetzt.

Zweifel an Impfungen, an Masken und Schulschließungen ignoriert

Am 25. März wusste man jedoch, dass Kinder in der Todesstatistik überhaupt nicht vorkamen und 68 Prozent der Verstorbenen über 80 Jahre alt waren. Trotzdem wurde weiterhin die Mär verbreitet, Kinder seien nicht nur gefährdet, sondern sogar Hauptverbreiter des Virus – obwohl aus den Dokumenten ersichtlich ist, dass man bereits am 21. September 2020 klar wusste, dass Erwachsene Kinder anstecken und nicht umgekehrt. Auch sonst gab es RKI-intern teils erhebliche Zweifel an den Impfungen, der Maskenpflicht und anderen Maßnahmen – während nach außen jedoch das genaue Gegenteil verkündet wurde und jene, die diese internen Zweifel öffentlich aussprachen, als Schwurbler, Verharmloser und Leugner stigmatisiert wurden. Die Gesundheitsbehörde machte sich unter ihrem Chef Lothar Wieler (“Die Maßnahmen dürfen nie hinterfragt werden!“)  zum Handlanger von Politik, Medien und den globalen Profiteuren der Corona-Diktatur wie etwa der Gates-Stiftung und den Impfstoffherstellern.

In schlimmstem deutschem Konformismus trug auch die deutsche Wirtschaft aktiv und übereifrig ihr Scherflein zur kollektiven Neurose bei: Über 150 Unternehmen hämmerten ihren Kunden – unter Abwandlung ihrer eigenen Werbeslogans – dümmliche Botschaften wie „Freude am Impfen“ (BMW), „Wir lieben Impfen“ (Edeka), „Dann geh doch zum Impfen!“ (Netto), „Impfen lohnt sich“ (Lidl) oder „Impfen – what else?“ (Nespresso) ein. Linken Profilneurotikern und notorischen Freiheitsfeinden wie etwa Klimaikone Luisa Neubauer und ARD-Antifant Georg Restle, die prinzipiell immer auf der sicheren Seite des herrschenden Systems mit seinen Propagandanarrativen stehen, gingen die Maßnahmen sogar noch nicht weit genug: Voll Elan beteiligten sich an einer Kampagne „für einen solidarischen europäischen Shutdown“, um das völlig lächerliche Ziel zu erreichen, die Corona-Infektionen auf null zu drücken und die “Zero-Covid“-Wahnvorstellungen der heillos vergaloppierten Virologin Melanie Brinkmann totalitäre Wirklichkeit werden zu lassen.

Verbrecherisches Totalversagen

Angesichts der neuen Enthüllungen über das verbrecherische Totalversagen des RKI und die jahrelang verbreiteten Lügen und Schikanen, deren Durchforstung und Aufarbeitung noch lange nicht abgeschlossen sind, kommt bei vielen nochmals die Erinnerung an diese Zeit brutaler Entmündigung hoch. Stellvertretend können die Aussagen dieses Tweets genannt werden, in dem es heißt: „Knapp über 18 Millionen Menschen wurden behandelt wie Dreck, wenn sie nicht zufällig als genesen galten!”, heißt es darin, und weiter: „Ich habe alle Aussagen/Kommentare egal ob schriftlich oder mündlich die gegenüber nicht geimpften geäußert wurden noch im Kopf, als wäre es gestern gewesen. Ich habe NICHT mitgemacht, weil es mir egal war, ob jemand geimpft war oder nicht. Ich habe jeden so akzeptiert wie Er/Sie ist und nicht nach dem Impfpass gefragt. Bei mir war und ist jeder willkommen. Ich habe mich immer wieder negativ über die Regeln geäußert und was ich mir anhören durfte, war unter aller Sau. Doch viel zu viele sind begeistert mitgelaufen schließlich ist der „Ungeimpfte“ nun der neue Feind. Eine Massenpsychose für die Menschen die wie Junkies zur Spritze rennen sollten und wer nicht mitmachte war dank der G-Regeln irgendwann zum Testen verpflichtet und mit 2G komplett ausgesperrt

Der denkwürdige Tweet setzt sich fort: “Und mit 2G+ war selbst die geimpfte Person nicht mehr gut genug geimpft. Und selbst die Tests waren nicht genau ich selbst kann es bestätigen. Ich hatte Corona trotz mehreren negativen Tests. Obwohl jeder sah das diese Impfung weder vor Ansteckung noch vor der Weitergabe schützte wurde dies als Gewissheit verbreitet und alle die nicht mitgemacht haben wurden auf das übelste beleidigt, ausgesperrt und verachtet. Die Demokratie und der Rechtsstaat spielten keine Rolle mehr es ging nur noch darum einen Schuldigen zu suchen, wenn sich der x-fach geimpfte Corona eingefangen hatte. Und wehe dem der von Nebenwirkungen redete der war ohnehin das pure Böse…”.

Tatsächlich eine “Plandemie”

Der Text schließt mit den Worten: “Nein ich kann das niemals verzeihen und werde denen nicht vergeben die das nun unter den Teppich kehren wollen. Viel zu viel ist passiert und der gleiche Zirkus, der einst bei Corona stattgefunden hat, wird auf andere Bereiche ausgeweitet“. Mit diesen Sätzen dürfte der besagte Twitter-Nutzer zahllosen Menschen aus der Seele sprechen.

Man kann nur hoffen, dass die freigegebenen RKI-Akten und wahrscheinliche weitere Enthüllungen endlich dazu beitragen, genug öffentlichen Druck aufzubauen, um die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen – und dass es “Multipolar” gelingen wird, den Namen des politischen Weisungsgebers ebenfalls freizuklagen, der die damalige sachlich-wissenschaftlich unbegründete Hochstufung der Risikobewertung beim RKI durchsetzte, womit aus der “Pandemie” tatsächlich eine “Plandemie” wurde. Allerdings sind die Chancen für echte Gerechtigkeit und juristische Abrechnung der Corona-Abgründe in Deutschland sehr gering, wie der Tweet ebenfalls festhält – denn erstens sind zu viele der damaligen Täter weiter in Amt und Würden und sabotieren jede Transparenz; und zweitens ist die Angst, dass die AfD von einer wirklichen Aufarbeitung des Corona-Wahns profitieren könnte, viel zu groß.

20 Antworten

  1. Jeder, der an einer Aufarbeitung tatsächlich interessiert ist, sollte schon nur aus diesem einen Grund AfD wählen – vom Rest der wahren Demokraten kommt diesbezüglich nämlich genau nichts.

    90
    4
    1. Aufarbeitung ist nicht das Wichtigste, das Wichtigste ist, dass nicht genau die selben Leute die nächste “Pandemie” organisieren mit einem noch tödlicheren, angeblichem “Impfstoff”

      28
      1
    2. (…)
      das wird viel vertuscht und verdeckt… da ist die afd die größte demokrtische gefahr für ehrlichkeit und coronaverbrechens-aufarbeitung… alles klar warum das pack so einiges verbieten will…
      das werde n die justizkasper noch enge hosen bekommen… freu mich schon drauf wenn die neue demokratie die typen wegfegt….

    3. Allerdings sollte man, wenn man die Wahrheit ausspricht, mit einem Besuch der Männer mit den langen schwarzen Ledermänteln! Heute haben sie die Gestapo und die STASI vereint!

  2. Eine Aufarbeitung kann erst erfolgen, wenn die Altparteien einschließlich der Linken und Grünen nicht mehr in der Regierung sitzen.

    Ob wir das noch erleben werden?!

    78
    2
    1. ALLES vergeben, vergessen, vorbei ! Nicht nur 16 Merkel-Jahre, auch das Einfädeln der angeblichen Corona-Pandemie. Einziger Zweck der Übung: Möglichts viel Menschen umbringen um der Agenda der Weltbevölkerungsdezimierung zu fplgen. Mit einem der alten Tod-Impfstffe (die genau so unwirksam sind gegen Influenza) hätte man genau so viel Geld verdienen können, aber ohne die Toten und sonstigen Impfopfer. Die Notzulassung für den mRNA-Stoff wurde erteilt, sobald sicher war, mindestens jeder 1000ste stirbt innerhalb von 4 Wochen. Ob das gegen Corona hilft, wurde nicht mal gefragt, weil vollkommen uninteressant.

      Wer ist laut Umfragen heute die stärkste Partei? Richtig, die CDU, die all das zu verantworten hat. Die allerdümmsten Kälber suchen sich bekanntlich Ihre Metzger selber (hier wörtlich zu nehmen). Also nächste Pandemie mit einem noch tödlicher wirkendem “Impfstoff”, wenn man es nicht schafft, vorher einen Weltkrieg loszutreten, am besten mit A-Bomben, dann braucht man die Leichen noch nicht mal zu kremieren.

      22
      1
    2. Das geht nur, wenn Putin ein Einsehen hat und hier den ganzen Mistladen in Klump haut!
      Denn der Blöd Michel hat sich mit dem Mist von unblutiger Revolution zufrieden gegeben. Und die Ossis haben sich mit den 100 DM Begrüssungsscheixx auch angeschlossen!

  3. Vielen Dank für den “Link” zu den 150 durchgeknallten Propagandafirmen, wodurch ich meine bereits fixierte Kaufentscheidung für den bevorstehenden Autokauf jetzt noch rechtzeitig abändern konnte und ich keine CITROEN bestellen werde!

    16
  4. Corona hat in den vergangenen Jahren gezeigt, dass politisch gesteuerte Manipulation, zu größten Schäden an Wirtschaft, Gesellschaft und der ganzen Bevölkerung, bestens möglich ist.

    Die Methode dieser Manipulation wird weiter eingesetzt beim Klimawandel und zu Kriegsvorbereitungen in Europa. Daher auch der Widerstand gegen eine Aufarbeitung. Gut, dass es gelingt die Wahrheit stückweise einzuklagen. Dank an Ansage für die Verbreitung.

    21
  5. @NEUE UNGEHEUERLICHKEITEN
    Na und ?
    Wissen kann man das seit 3 Jahren, hier wird es nur noch einmal bestätigt – und folgenlos !

    Wann werden Merkel, Spahn, Seehofer, Drosten und Harbarth verhaftet und vor allem : verurteilt ?
    Und natürlich ihre Komplizen aus den Ministerien und Gerichten !

    Das werden wir nicht erleben – oder höchstens, wenn die komplette Blockpartei der Komplizen aus dem Bundestag fliegt – die einzige Partei, die die Grundlagen zur Strafverfolgung zumindest zeigt, ist die AFD, und die kann das nur machen in Alleinherrschaft – oder mit einem anderen Neuling, der die gleichen Interesse hegt !
    Und das wiederum sehe ich weder bei Wagenknecht noch bei dieser anderen Partei, die da hochgeschrieben wird.
    Nein – die einzige Option für eine ernsthafte Strafverfolgung dieser verbrechen ist die AFD – und die wird 5-10 Jahre Vorbereitung brauchen, um die ganzen Institutionen von den grün-linken Komplizen zu säubern, ehe eine Umsetzung möglich wird. Und das ist ein Ding der Unmöglichkeit – die Ampel wird liebereinen Bürgerkrieg anzünden, ehe sie an die AFD abgibt ! Die Vorbereitungen sind längst getroffen, und der Probelauf der Polizei gegen das Volk war ja erfolgreich !
    Nein – auch wenn das jetzt öffentlich wird – es wird bestenfalls ein paar Bauernopfer geben !
    Wie war das noch mit der Übung 2017, dem Planspiel SPARS :
    “Die Simulation endet mit: Falls notzugelassene Arzneien zu viele Schäden verursachen, werden einige Pandemiker gefeuert, andere treten zurück. Politiker entschuldigen sich.”
    Und nicht einmal soweit sind wir gekommen – stattdessen ist das Regime dabei eine Zensur aufzubauen, die diese Informationen unterdrücken wird – wegen Staatswohl und Politikergefährdung !

    22
  6. @Die Gesundheitsbehörde machte sich unter ihrem Chef Lothar Wieler
    eines sollte man noch festhalten – ich halte es für wichtig :
    der weinende Tierarzt war nur formal der Chef des RKI – in Wirklichkeit war Dienstgrad Generalarzt Dr. Hans-Ulrich Holtherm, Leiter der Abteilung 6, auch Vorgesetzter und damit Chef des RKI !
    Das ganze lief unter militärischer Kontrolle !
    Zu seiner Corona-Karriere heißt es :
    Bereits zum 1. März 2020 wurde er dann aber zum Leiter der neuen Abteilung 6 Gesundheitsschutz, Gesundheitssicherheit, Nachhaltigkeit im Bundesministerium für Gesundheit (BMG) berufen. Hier wurde er am 28. Mai 2020 auch zum Generalstabsarzt befördert.[7] Während seiner Verwendung im BMG übernahm Holtherm auch die Aufgabe als Leiter des „Krisenstabes CORONA-Pandemie“ des Gesundheitsministeriums und leitete gemeinsam mit dem Abteilungsleiter Öffentliche Sicherheit (ÖS) des Bundesministeriums des Inneren (BMI), den ressortübergreifenden „Gemeinsamen Krisenstab BMI-BMG COVID 19“ auf ministerieller Abteilungsleiterebene. Gegenüber der Europäischen Union (EU) war er in dieser Zeit als Chief Medical Officer (CMO) der Bundesrepublik Deutschland benannt. Am 15. Dezember 2021 wurde Holtherm das Kommando über die Sanitätsakademie der Bundeswehr übertragen, die zuvor von Gesine Krüger geführt wurde

    Und zu diesen Organisationen heißt es :
    https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-vergebliche-Suche-nach-der-Impfwirksamkeit/Etikettenschwindel/posting-41444666/show/
    Die Namen von RKI und PEI suggerieren, es handele sich um unabhängige Forschungsinstitute.
    Das ist aber falsch, beide sind Behörden, die dem Gesundheitsministerium unterstellt sind. Tatsächlich hieß das PEI bis 2009 “Bundesamt für Sera und Impfstoffe”. Dieser Name wäre auch heute passend. Ebenso wie das RKI “Bundesgesundheitsamt” heißen sollte, denn genau das ist es.

    Neben verschiedenen Gesetzen und Regeln gehören auch diese personellen Anpassungen zu den Vorbereitungen der Plandemie ! Und die Corona-Generäle Holtherm und Breuer sollten auch nicht vergessen werden !

    16
  7. Wer einmal manipuliert, dem glaubt man nicht. Der RKI-Skandal ist ein weiterer Mosaikstein dafür, was man von einem Teil der Elite in Politik und Wirtschaft zu halten hat: Nichts! Man kann nur denen gratulieren, die versuchen, weitere Skandale aufzudecken. Dann besteht Hoffnung, dass immer mehr Menschen erkennen, dass sie veralbert werden.

    16
  8. Es wird wohl nie eine richtige Aufarbeitung geben!
    Sie werden weitermachen diesmal mit WHO und Tedros, der ja nur das Beste für die Menschen will. Die nächsten Pandemien sind längst geplant, nur soll sich ein anderer die Finger schmutzig machen‼️

    11
  9. “Diese Woche begann das „Multipolar-Magazin“ mit der Auswertung und Veröffentlichung der über 200 Protokolle des Krisenstabs des Robert Koch-Instituts (RKI) für den Zeitraum Januar 2020 bis April 2021, die einen Umfang von mehr als 1000 Seiten haben. Dem Magazin gelang es, die Freigabe der Dokumente gerichtlich zu erstreiten. Allerdings ist ein Großteil davon geschwärzt, wogegen nun erneut geklagt wird. Wie bereits mehrfach berichtet, geht aus den Unterlagen nun endgültig hervor, dass die im März 2020 vom RKI vorgenommene Verschärfung der Risikobewertung von „mäßig“ auf „hoch“ nicht auf Grundlage einer fachlichen Einschätzung des Instituts, sondern auf Anweisung eines “politischen Akteurs” vorgenommen wurde – dessen Namen ebenfalls geschwärzt ist. ”

    Also für mich ist das eher nix Neues. Hier mehrere Berichte von 2021:

    Innenministerium spannte Wissenschaftler für Rechtfertigung von Corona-Maßnahmen ein
    “Ein umfangreicher Schriftwechsel, der WELT AM SONNTAG vorliegt, zeigt: In der ersten Hochphase der Pandemie wirkte das Haus von Innenminister Horst Seehofer auf Forscher ein. Daraufhin lieferten sie Ergebnisse für ein dramatisches „Geheimpapier“ des Ministeriums.”

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article225864597/Interner-E-Mail-Verkehr-Innenministerium-spannte-Wissenschaftler-ein.html

    https://www.focus.de/politik/deutschland/um-massnahmen-repressiver-natur-zu-planen-innenministerium-liess-wissenschaftler-modell-entwickeln-um-corona-massnahmen-zu-rechtfertigen_id_12953818.html

    https://www.fr.de/wissen/schwerer-vorwurf-an-horst-seehofer-csu-politische-vereinnahmung-von-forscherinnen-in-geheimdokument-90197291.html

    Und dass CSU-Politiker dabei eine dubiose Rolle gespielt haben, wundert mich auch nicht. Denn die bayerische CSU kämpft seit Jahren dafür, um einen totalitären Überwachungs- udn Polizeistaat in Deutschland zu errichten.
    Genau das hatte der frühere Innenminister Seehofer schon unzählige Male betont. DIe bayerische CSU hatte auch kein Problem damit, dass die US Amerikanische NSA ganz Deutschland überwacht und ausspäht.
    Und die CSU-Politiker sind übrigens Wessis, die in der westdeutschen Bonner Republik sozialisiert wurden, und nicht in der DDR….

    12
  10. Ich wette ein Bier das der geheime “Weisungsgeber” kein anderer ist, als der damalige Gesundheitsminister – auf Geheiß der alten Stasi-Fettsau. Denn wie wir wissen faßte Madame Teflon solche heißen Eisen nie persönlich an… .

    14
  11. Wann hören manche Journalisten der alternativen Medien endlich auf, bei der P-l-andemie von einem “Versagen” zu schreiben! Wollen sie die Wahrheit nicht sehen, oder dürfen sie nicht?
    Es war kein Versagen. Es war und ist ein jahrelang vorbereitetes und eiskalt durchgeführtes Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Das größte Medizin-Verbrechen der Geschichte. Nichts ist zufällig passiert. Und die Politiker, Wissenschaftler, Mediziner und Mainstream-Journalisten waren und sind willige und gnadenlose Vollstrecker dieses Plans.

    15
  12. Zum letzten Absatz: Die AfD fordert eindringlich die komplette Aufarbeitung und dies ist ein neben dem Erstarken dieser Partei ein weiterer gewichtiger Grund, warum sie bis aufs Blut mit allen Mittel bekämpft wird.
    Das Altparteienkartell befürchtet ganz zu Recht, dass eine öffentliche Präsentation der kriminellen Vorgänge und der Täter innerhalb des Corona-Sumpfes dann den Ruf der AfD unweigerlich stärken muss als die einzige Partei, die ordentlich aufgeräumt hat und sich um die Grundrechte der Bürger gekümmert hat.

    12