Schlachtfeld Ukraine: Ursachen und Hintergründe

Eine aufschlussreiche Broschüre wirft ein kritisches und unabhängiges Licht auf den Konflikt

Krieg in der Ukraine: Was sind die wahren Hintergründe? (Symbolbild:Imago)

Noch immer hält uns der Krieg in der Ukraine fest im Griff. Täglich sehen wir das unvorstellbare Leid, das dieser Konflikt mit sich bringt. Opfer sind die Menschen in der Ukraine, Zivilisten und Soldaten, aber auch die Angehörigen der russischen Streitkräfte, die sinnlos verheizt werden. Es trifft immer die Unschuldigen mit Willkür, Tod, Zerstörung, Verlust und Not, auseinandergerissenen Familien und mit Millionen von Flüchtlingen.

Sicher ist, dass dieser Krieg unendliches Leid verursacht, Völker- und Menschenrechte gebrochen werden und die Weltgemeinschaft gegen Putin aufgebracht hat. Für den ukrainischen Präsidenten Selenskij und für die westliche Welt ist klar: Der russische Überfall ist ein „Angriffskrieg”, eine „Invasion”. Für den russischen Präsidenten Putin hingegen ist es eine „Spezialoperation”, wie er den Krieg nennt, oder schlichtweg eine „Präventivmaßnahme”. Aber wer hat Recht? Wer lügt? Oder liegt die Wahrheit – wie so oft – in der Mitte? Es stellen sich aber auch andere Fragen: Was ist der eigentliche Grund für diesen Krieg? Was steckt wirklich dahinter? Wieso hat Putin die Ukraine überhaupt angegriffen?

Spannende Broschüre mit explosivem Inhalt

Krieg kann man nicht rechtfertigen, aber ihn erklären. Höchste Zeit, diesen Konflikt unaufgeregt und sachlich zu analysieren und angebliche „Gewissheiten” fernab der beiderseitigen Propaganda zu hinterfragen. Nun hat sich der Autor Michael Grandt in einer lesenswerten Broschüre unter dem Titel „Schlachtfeld Ukraine: Angriffs- oder Präventivkrieg?” des Themas angenommen – und er liefert überraschende und unangenehme Antworten, die so gar nicht in das westliche, aber auch nicht in das russische Bild passen wollen. Seine spannende Broschüre mit explosivem Inhalt ist geeignet, dem Leser einen enormen Kenntnis- und Informationsgewinn – abseits der Mainstreamverklärungen – zu bringen.

In ersten Rezensionen wurde Grandts Veröffentlichung als ein „Meisterwerk der differenzierten Darstellung” gewürdigt, das weitab der russischen Propaganda und westlich-mainstreammedialen Einseitigkeit rangiert. Grandt präsentiert in seiner 94-seitigen Schrift spannende Fakten und verstörende Details, die so bislang nicht bekannt sind oder verschwiegen und verfälscht wurden. Er ordnet die Geschehnisse abseits der moralischen Empörung objektiv und sachlich ein. Soviel ist gewiss: Mit seiner neuen Lektüre sticht er in ein Wespennest.

Die gemeinnützig vom Verein „Die Deutschen Konservativen e.V.” verlegte
Broschüre kann kostenlos unter der Anschrift Postfach 76 03 09, 22053 Hamburg bezogen werden, oder telefonisch unter +49 40 – 299 44 01, per Fax unter +49 40 – 299 44 60, oder per E-Mail unter info@konservative.de bestellt werden.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

16 Kommentare

  1. Der Ukrainekrieg ist weder ein Angriffs – noch ein Präventivkrieg, man könnte ihn Reaktionskrieg nennen, ähnlich wie der Koreakrieg oder Vietnamkrieg.
    Eine Nation wird für die Interessen zweier anderer Mächte geopfert, Ziel dabei ist den Einfluss des jeweils anderen zu vereiteln.
    Man muss das nicht unbedingt wie ich sehen, aber Russland hatte überhaupt keine andere Wahl, Russland will eine Einkreisung ihrer Grenzen durch die NATO verhindern.
    Russland muss seine Souveränität bewahren, das kann es nicht wenn sein wichtigster Militärhafen auf dem Territorium einer Ukraine liegt die zur EU gehört und Mitglied in der NATO ist.
    Wenn die baltischen Staaten auch so dumm sind den gleichen Weg wie Selenskyi zu gehen, werden auch sie das gleiche Schicksal teilen.
    Dieser Krieg wurde vom Westen provoziert, das ist einfach Fakt, er wollte keine Sicherheitszusagen geben, sondern nur Waffensysteme möglichst nahe an Moskau stationieren, da gibt es eben nichts mehr zu verhandeln oder zu beschönigen.

  2. Tja, wenn der Kosovo nach Unabhängigkeit von Serbien strebt (Unabhängigkeitserklärung am 17.02.2008), die NATO Serbien bombardiert und dafür sorgt, dass der Kosovo seine Unabhängigkeit auch bekommt, dann ist dieser Bruch des Völkerrechts (Artikel 2 Absatz 4 der UN-Charta) akzeptabel.

    Wenn die Volksrepubliken Donezk und Luhansk nach Unabhängigkeit von der Ukraine streben (Unabhängigkeitserklärung am 07.04.2014), Russland die Ukraine bombardiert und dafür sorgt, dass Donezk und Luhansk ihre Unabhängigkeit auch bekommen, dann ist dieser Bruch des Völkerrechts inakzeptabel.

    So einfach ist das.

    • Tja, wenn Putin woanders (Ukraine, Georgien usw.) Separatisten unterstützt wie in Donezk und Luchansk, dann ist es verlogen – wie alles bei diesem sowjetnahen Gewaltdespoten und seinen Anhängern dort wie hier-, nicht weniger legitime Separatisten oder Autonomisten (2 Kriege Putins in Tschetschenien) im russischen Staatsgebiet bis auf die Grundmauern zu bekämpfen mit vielen Toten und Verheizen junger russischer Männer, die für Zigaretten und Wodka ihre Waffen an die muslimischen Rebellen verkauften. Und hin und her mit aller Differenzerung und West-Schuld (das gab es auch zu Hitler 1939f.), der Einfall Putins in die Ukraine ist ganz klar ein Imperial-Verbrechen. Und wer wie die Putin-Fans hier sich als die besseren Demokraten + edlen Regime-Kritiker aufspielt, aber woanders einen der übelsten heutigen Diktatoren (siehe nur die letzten Hitler-liken Repressions-Gesetze) poussiert, hat jede politische Glaubwürdigkeit und persönlichen Anstand verloren.

      • @info68 7. Juli 2022 Beim 8:53

        Jap.

        Wer Unabhängigkeit verdient, liegt nun mal ausschließlich im Auge des Betrachters.

        Schön, dass Sie erkannt haben, dass sich Putin diese „westlichen Werte“ schon bei seinen eigenen Separatisten zum Prinzip gemacht hatte.

    • …und vermutlich ist es dabei reiner Zufall das Serbien einer der engsten Verbündeten Russlands ist.
      Putin hat vor einen Jahr auf einer gewissen Konferenz genau das gesagt was man nicht hören wollte, danach ging gezielt das Russen-Bashing los.
      Das erklärt auch warum das ganze Sanktionspaket wie von Zauberhand fix und fertig aus der Schublade gezogen wurde.
      Man hat auf Seiten des Westens noch nicht einmal begriffen das man damit völlig gescheitert ist und sich stattdessen selbst in Richtung Untergang geschickt hat.
      Der Traum einer vereinten Welt, natürlich nur unter Führung einer Gender-USA ist endgültig zu Ende, der Westen hat sogar vielmehr die Geburt des Eurasischen Blocks eingeleitet, allerdings die sind die Karten diesmal anders verteilt wie bei der letzten Spaltung der Welt.
      Der Westen hat sich wie immer in seiner widerlichen Selbstverherrlichung völlig überschätzt, viel zu hoch gepokert und leztendlich alles verloren.
      Wenn die USA weiterhin die VR China in der Taiwan-Frage bis zum äußersten provozieren ist endgültig Schicht im Schacht, wir sind nur noch eine kleine Eskalation vom 3.Weltkrieg entfernt.

      • Serbien (daß es ohne das von ihm wiederholt geschmähte und bekämpfte Österreich gar nicht mehr geben würde, sondern eine türkische Provinz wäre) hat schon mit Unterstützung Rußands große Schuld am Ausbruch des 1.Weltkrieges 1914 und hat 1991f. wieder dort gezündelt (ebenfalls mit russ. Rückendeckung) mit Weltkriegsgefahr, daß ihnen sogar die ihnen anfangs gewogenen Besatzungsmächte GB und F von der Fahne gingen. SU-Rußland konnte den Krieg gegen Hitler (wo sie zu dieser Zeit alles andere als die Unschud waren) nur gewinnen dank der riesigen Hilfe aus den -von den Roten Faschisten in SU/Putinland und ihren Fans im Westen verhaßten- USA. Und bei aller Kritik an den USA lebt es sich in den von ihnen beherrschten Ländern (siehe BRD zu DDR) xmal besser als unter Putin, KP-China oder einem Islam-Regime. Und wer wie die verbohrt-verlogenen hiesigen West-Feinde es hier unerträglich findet, den Wert hiesiger Freiheit und weltweit besten Verhälnisse nicht zu schätzen vemag, sondern besudelt, der sollte dann auch dahin gehen bzw. exportiert werden, wo seine politischen Präferenzen liegen!

        • Ja und weiter?

          Ganz Europa darf wohl Wien dankbar sein das es 2x gegen die Osmanen standgehalten hat, was wollen Sie damit jetzt rechtfertigen?
          Ich schätze das als klares und wiederholtes Statment von Ihnen ein, das es gefälligst nur eine Sichtweise zu geben hat, alle anderen sind Ihrer Ansicht nach also falsch!

          Serbien ist also „böse“ weil es russenfreundlich ist und weil es, oh wie böse gegen Habsburg gezündelt hat!
          Wie vermessen von diesen bösen bösen Serben das sie sich gegen die „friedlichen“ Expansionswünsche von Österreich + Ungarn gewehrt haben und die „völlig gutgemeinten“ Drohungen des Kaiserreichs völlig missverstanden haben!

          Eigentlich hätten die Serben ja überschwenglich dankbar sein müssen Teil der K+K Monarchie zu sein, endlich katholisch werden zu dürfen und ordenliche lateinische Schriftzeichen lernen zu können, böse böse undankbare Serben, pfui, pfui, pfui!

          @Info irgendwas, Geschichte muss man auch verstehen können und nicht nur dummes Zeug auf Knopfdruck wiedergeben was mir eingetrichtert wurde, das ist ganz und gar nicht intelligent!

          Ich kann Ihnen gerne Nachhilfe in Geschichte geben wenn Sie das möchten, aber vorsicht, etwas zu verstehen kann auch Ansichten verändern und sie beginnen selbst etwas zu beurteilen, statt nur billig die Ansichten anderer zu kopieren…

  3. Grün – Rote Kriegstreiber in Deutschland, haben vergessen das in diesem provozierten Krieg, Menschen auf beiden Seiten durch gelieferten Waffen und Munition sterben.

    Selinskis ständigen Forderungen und die unverschämten Äußerungen Melnyks scheinen Scholz und Baerbock anzuspornen.

    Statt endlich Friedensverhandlungen, mit Abstrichen beider Kriegsgegner zu fordern !!

    Selenski und dessen Falschmeldungen werden gerne von Medien verbreitet und zeigen das die Ukraine keine Ruhe geben will und unsere immer öfter ertappten Medien auch nicht.

  4. In einem Land, in dem die Zeitungen fast jeder kritischen Kommentar bezüglich USA gelöscht oder nicht veröffentlicht wird….

    deren über 40 Kriege (alleine nach 1945) den von ihnen verursachten über 45 Millionen Toten…deren von Soros 2014 finanzierten Angriff auf die Ukraine…

    deren ins gesamt verbrecherischen Weltmachtstreben und zuletzt auch noch die Erpressung Deutschlands, das immer noch nicht souverän ist und dessen Kanzler eine Marionette der USA ist und die Aggressions- und Lügenpolitik der USA (NATO) mitmacht…..

    EIN SOLCHES LAND IST GARANTIERT KEINE DEMOKRATIE !!!

  5. In der Ukraine regiert eine US-Statthalter-Regierung !!!

    Herr Janzenjuk ist dort 2014 von den USA eingesetzt worden (Frau Nuland=fuck the EU).

    Dann hat man dort eine amerikanische Investmentbankerin über Nacht einbürgern lassen und sie als Finanzministerin istalliert.

    Der Sohn des US-Vizepräsidenten, Hunter Biden, hat einen Vorstandsposten bei dem größten Energieversorger Burisma Ltd. bekommen.

    Vetternwirtschaft und mafiöses Einsetzen eignener Oligarchen !!

    Die CIA hat ein eigenes Büro im Regierungstrakt erhalten !

    Aber Putin soll sich in der Ukraine heraushalten.

    In der Ukraine leben ca. 20 % russischstämmige Menschen ?? Frage wie viele US-Amerikaner wohnen dort.

    Die Einzigen die sich dort vehement einmischen sind die USA ?? Mit welchem Recht ??

    Und die verblö…e Bundesregierung macht da mit !

  6. Ein Land, dessen Präsident und Friedensnobelpreisträger ungestraft sagen darf:

    „Obama: „Ich bin echt gut darin, Menschen zu töten“

    http://www.focus.de/politik/ausland/usa/us-praesident-stolz-auf-drohnen-angriffe-barack-obama-ich-bin-echt-gut-darin-menschen-zu-toeten_aid_1147688.html

    Ein Land dessen Aussenminister hat, der selbst im Vietnam-Krieg gnadenlos auch Kinder tötete

    Zitat: Tag und Nacht pflügten die „Swift Boats“ die Gewässer und schossen auf jeden und alles, töteten dabei Nutztiere, Dorfbewohner, Fischer und Feldarbeiter. In diesem Vernichtungsprogramm um die Bevölkerung zu dezimieren (nur ein toter Vietnamese war sicher kein Vietcong), war Kerry berüchtigt für seinen Übereifer.

    Einer seiner Offizierskameraden, Leutnant James R. Wasser, beschrieb ihn schwärmerisch mit den Worten:

    „Kerry war ein extrem aggressiver Offizier wie ich auch. Ich mochte es, dass er den Kampf zum Feind brachte, dass er hart und mutig war, keine Angst hatte Blut für sein Land zu vergiessen.“

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: US-Aussenminister Kerry ist ein Kriegsverbrecher http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/07/us-aussenminister-kerry-ist-ein.html#ixzz3YysZg0aZ

    Die hier genannten sind nur die Spitze des Eisberges der gesamten POLIT-ELITE in diesem Land !!

    Wenn wir ein solches Land UNSERE BESTEN FREUNDE nennen und unsere Politiker fast abgöttisch diesen Eliten des Landes folgen, dann, ist die Moral des ganzen Westens am Ende !!

    • Lieber Walter,
      Obama und Kerry sind seit Jahren nicht mehr im Amt, was nützt uns das jetzt bitte in unserer heutigen Situation?
      Krieg ist kein Kartenspiel unter Kumpels und hat auch nicht das geringste mit Moral oder Ehre zu tun, es zählt nur der Sieg egal wie und das ist schon seit mindestens 12000 Jahren so.
      Als 20-Jähriger habe ich vieles getan was ich heute bestimmt nicht mehr tun würde, mich hat aber auch niemand gegen die bösen „Schlitzaugen“ aufgehetzt und tausende Kilometer weit entfernt in ein Land geschickt, von dem ich nicht einmal wusste das es überhaupt existiert.

  7. So wie sich die Russen mit ihren angeblichen Vormärschen brüsten, so müssten sie eigentlich schon kurz vor Wien stehen. Jeden Tag wird so getan als wäre die russische Armee wieder 20 Kilometer weiter gekommen. Dabei sind es dann, mit grossen Verlusten, noch nicht mal zwei Strassen im Dorf.

    • Wo steht das?
      Etwas derartiges habe ich noch nie gelesen oder gehört, haben Sie sich das gerade ausgedacht?
      Wie schätzen Sie dann Selensky’s verzweifeltes Geschwätz im Kokarausch ein, geht es nach ihm stehen die ukrainischen Truppen ja schon kurz vor der Einnahme des Kremls, „Sieg“ über Russland noch vor Jahresende blablabla… und das habe ich mir jetzt nicht augedacht!

    • Ach, Sie sind das ja schon wieder! 🥱

      Sorry, auf Ihre „äußerst kompetenten“ Aussagen die natürlich alle ausschließlich auf Ihrer eigenen „Experteneinschätzung“ beruhen wollte ich eigentlich gar nicht mehr eingehen…

Kommentarfunktion ist geschlossen.