Sonntag, 3. März 2024
Suche
Close this search box.

Schuss nach hinten: “AfD nee”-Kampagne sorgt für “AfD – jetzt erst recht”

Schuss nach hinten: “AfD nee”-Kampagne sorgt für “AfD – jetzt erst recht”

Erstarken hinter der “Brandmauer” – auch dank solcher Schwachsinnsaktionen wie “AfD nee”: Die “Blauen” sind weiter im Aufwind (Symbolbild:Imago)

Obwohl mit Steuergeldern von über einer Milliarde Euro gemästet, erweist sich der “Kampf gegen Rechts” als Rohrkrepierer. Und die Vertreter der antidemokratischen Hüter der Demokratie in Gestalt der linken Blockparteien ihrerseits kriegen rein gar nichts auf die Kette, was intelligente, pfiffige Wahlwerbung anbelangt. Wie wohl auch, wenn man selbst keine Inhalte hat, sondern nur mit falschen Versprechen, weltfremden Zielen und ideologietriefender Volksumerziehung “punkten” kann, während dem Wahlvolk die bereits “erreichten”, ganz konkreten Auswirkungen der eigenen Politik bereits zum Hals heraushängen? Da bleibt dann nur noch die Verunglimpfung des einzigen substanziellen politischen Gegners, der Realopposition AfD. Und weil deren versuchte Verhetzung und versuchte Etikettierung als angeblicher “Verfassungsfeind” bislang keine Früchte trug, versucht man es nun mit einer “Augenöffner”-Kampagne, die allerdings so hohl und plump ist, dass darauf noch weniger Deutsche hereinfallen als auf die “Wir bleiben zuhause“- oder “Ärmel hoch“-Staatspropaganda während Corona.

Die derzeitige Anti-AfD-Kampagne “AfD nee, ein Verzweiflungsakt von hessischen Altlinken, um für die vom akuten Absaufen bedrohte linksradikale SPD-Spitzenkandidatin für die Hessenwahl am 8. Oktober, Nancy Faeser, irgendwie in die Bresche zu springen, ist strategisch und inhaltlich so ziemlich das Dümmste, was den Deutschen Wählern in Wahlkämpfen je zugemutet wurde. Die Kampagne stellt all jene als Idioten dar, die AfD wählen und angeblich zu bescheuert sind, die Folgen abzuschätzen – was insofern drollig ist, als es sich dabei um Arbeitgeber, Handwerker, Leistungsträger handelt, kurz: um genau jene also, die über mehr Lebenserfahrung, Weitsicht und auch Intelligenz verfügen als die Rattenfänger jener Parteien, die dieses Land auf den Abgrund zusteuern. So sehen dann auch die Motive der Kampagne aus:

Angestellte, Berufspendler, Handwerksmeister und sonstige Vertreter der schwindenden erwerbstätigen Minderheit in diesem Staat, aber auch Hausfrauen (ob freiwillig oder “gezwungenermaßen”) haben in diesem Land längst bereits kapiert – oder werden in den nächsten ein bis zwei Jahren kapieren -, dass es genau die aktuelle Politik ist, GEGEN die die AfD sich mit aller Macht und als einzige Partei stemmt, die sie später verfluchen werden. Die wissen, dass das Problem an Schulen kein herbeiphantasiertes “Verbot” für Behinderte ist, sondern der Migrationskollaps mit seinen Begleiterscheinungen grassierender Gewalt, Diskriminierung von Nichtmuslimen und einheimischer Kinder sowie Sprach- und Bildungsverlust. Dass es keine “Monatstickets” sind, die sich die Deutschen nicht mehr leisten können, sondern das alltägliche Überleben und ein Dach über dem Kopf, dank einer kriminellen selbstzerstörerischen Energiepolitik. Dass Azubis und Fachkräfte –  trotz bereits sieben Millionen seit 2015 ins Land gekommener Ausländer – deshalb Mangelware sind, weil Arbeit immer uninteressanter und Bürgergeld – besser Neubürgergeld – immer lohnender wird. Das Krippenplätze und andere Sozialleistungen, ebenso wie Wohnraum, deshalb immer knapper werden, weil aus aller Welt immer mehr Nutznießer mit den Einheimischen um die begrenzten Ressourcen konkurrieren.

Der Backlash, der Rückschlag der Netzöffentlichkeit folgte deshalb auch prompt auf dem Fuß. Die Steilvorlage wurde gerne genutzt, das Netz wird derzeit geradezu überflutet mit satirischen “Umgestaltungen” der Originalkampagne:

Doch es zirkulieren auch originelle Entwürfe einer Gegenkampagne, die den Spieß umdrehen und “#Ampelnee” zur Parole erheben:

Bleibt am Ende die Frage, was das für Vollpfosten sind, die – ganz abgesehen von der Absurdität der Slogans und der Perfidie, Wähler (die es längst besser wissen) als blinde Idioten zu framen, die – Corona lässt grüßen! – vermeintliche Betreuung beim Denken, hier: bei ihrer freien Wahlentscheidung benötigten und daher durch Warnhinweise vor ihrem eigene Leichtsinn geschützt werden müssen. Dass dieser Schuss nach hinten losgeht, hätte jedem Werbeprofi bewusst sein können. Doch Profis findet man in diesem Teil des politischen Spektrums garantiert keine mehr – weder unter den Regierenden noch bei ihren Steigbügelhaltern.

In diesem Fall war dies übrigens der “Frankfurter Verein für demokratische Bildung und Kultur (Demokult e.V.)”, der sich die “Stärkung der demokratischen Kultur” auf die Fahnen geschrieben hat und eine jener linksextremen Ausblühungen der sogenannten linken Zivilgesellschaft darstellt. 2018 gegründet, wird er geführt von Philipp Jacks, Geschäftsführer des DGB Hessen-Thüringen. Keine weiteren Fragen. Wie groß muss wohl die Verzweiflung des Altparteienkartells sein, sich dermaßen aufs Glatteis zu begeben, wenn parallel zu den tauglosen Versuchen, nun sogar schon Flüchtlinge zur Wahrung der politischen Ampel-Dominanz in Deutschland mitwählen zu lassen, solche peinlichen und von Realsatire kaum mehr zu unterscheidenden Werbekampagnen aufgeboten werden müssen? Interessant dürfte in diesem Kontext vor allem die Frage sein, wer das eigentlich bezahlt. Stecken Steuergelder in diesem unsäglichen Akt von versuchter Wählerbeeinflussung? Juristen wie der Rechtsanwalt Markus Haintz stellen jedenfalls bereits die berechtigte Frage, ob derartige Machenschaften von “Demokult e.V.” nicht den Entzug der Gemeinnützigkeit begründen müssten.

25 Antworten

  1. Am interessantesten an dieser Dummen-Kampagne finde ich ja, dass die AfD offenbar bereits regiert!
    Anders könnte man die zusammen-fantasierten „Unzulänglichkeiten“ gar nicht erklären. Auch eine Schein-Demokratie führt ja nicht dazu, dass da eine Oppositionspartei das Regieren übernommen hätte. Es werden „Ergebnisse“ präsentiert, die die schlichte Denkweise der Etablierten umreißen. Nur die Hohlsten lassen sich da mitreißen!

    Wenn man dagegen die realen Irrsinns-Projekte der tatsächlichen Wohlstandvernichter ansieht, wird’s schon „griffiger“!

    Zitat: „Stecken Steuergelder in diesem unsäglichen Akt von versuchter Wählerbeeinflussung?“
    Eine sehr berechtigte Frage, da die Kartellparteien entgegen (hört, hört!) einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts weder die Parteien- noch gar die Stiftungsfinanzierung der sog. parteinahen Stiftungen durch ein erforderliches Gesetz (immer dieser blöde Rechtsstaat!) immer noch nicht geregelt haben.

    Welchen Sumpf die Parteien-Finanzierung generell darstellt, kann man insbesondere in verschiedenen Büchern von Hans Herbert von Achim nachlesen. Dieses Feld haben nur die wenigsten im Blick, weil die Bedeutung dieser Regelungen als „zu langweilig“ missverstanden werden. Dabei geht es immer um Kernfragen! Sowohl bei Quoten als auch in den Höhen der Beträge bleibt kein Versuch ungenutzt, oppositionelle Parteien auszutricksen. Wer sich einmal die wahre „geistige Verfassung“ unserer selbsternannten „Ur-Demokraten“ zu Gemüte führen will, muss nur den Umgang mit oppositionellen Parteien in den Blick nehmen!

    16
    1. MV-Trend: AfD überholt SPD und wird stärkste politische Kraft
      Stand: 19.09.2023 06:00 Uhr

      Die politische Stimmung in Mecklenburg-Vorpommern hat sich komplett gedreht. Laut einer repräsentativen Umfrage von infratest dimap im Auftrag des NDR ist die AfD erstmals stärkste Kraft im Nordosten. Die SPD von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig liegt abgeschlagen auf Platz 2.

      Es ist ein politischer Paukenschlag nach der Sommerpause und er fällt noch lauter aus, als von vielen erwartet oder befürchtet. Wie in anderen ostdeutschen Bundesländern erobert die AfD auch in Mecklenburg-Vorpommern die Spitzenposition im Parteienranking. Wenn am nächsten Sonntag Landtagswahl wäre, würden laut Umfrage 32 Prozent ihr Kreuz bei der “Alternative” machen. Die Partei, die in Teilen als rechtsextrem gilt, würde damit ihr Ergebnis der Landtagswahl vom September 2021 fast verdoppeln. Sie kam vor zwei Jahren auf 16,7 Prozent.

  2. Parteien und die meisten Ampel-Politiker sind einseitig linksgrünradikal gegen die Ratio, Betriebswirtschaftlichkeit, ect. mutiert, mutiert gegen die Mehrheit des Volkdwillen !

    Die Ampel muss weg und zwar jetzt, denn wenn es so und noch viel ärger weiter geht, gibt es nur noch viel mehr Arbeit bei der Regierungsübernahme der AfD, nachhaltig, effektiv und im Sinne von Recht/Ordnung und Demokratie zu säubern !!!

    Schaut mal nachfolgend, wofür unser einseitiges Staats-TV-Zwangsgebühren verschwendet !

    https://www.nius.de/Medien/250-000-euro-pro-sendung-7-5-millionen-euro-pro-jahr-so-viel-kassieren-anne-will-maischberger-co-fuers-moderieren/7048c9b4-94ed-4214-bdb3-d9437d97b0b5

    „250.000 Euro pro Sendung, 7,5 Millionen Euro pro Jahr: So viel kassieren Anne Will, Maischberger & Co. fürs Moderieren

    Großverdienerinnen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks: Sandra Maischberger und Anne Will.

    19.09.2023 – 09:18 Uhr
    Author icon
    REDAKTION
    Polit-Talkshows sind ein fester Bestandteil des öffentlich-rechtlichen Medienangebots, deren einseitige politische Ausrichtung wird allerdings immer öfter kritisiert.
    Wie Business Insider nun anhand von Kostenaufstellungen berechnet hat, zahlen die Gebührenzahler Millionenbeträge für die Moderatoren.
    Da Anne Will, Frank Plasberg und Sandra Maischberger eigene Produktionsfirmen besitzen, kassieren sie teilweise sogar doppelt. „

    Für einen schmutzigen Haltungsjournalismus i.S. von EU, Ampel und Globalisten
    müssen wir Zwangsgebührenzahler abdrücken.
    Die Auswahl und einseitige Einladung der Gäste lässt weiter auf ein von vorn herein
    abgestimmtes Diskussionsergebnis, was niemals wirklich eines ist, schließen !
    Natür gibt es ein weiteres Problem, was bei den von uns Zwangszahlern überbezahlten
    Intendanten und Programmdirektoren, etc. mit Phantasiepensionsansprüchen liegt, die die einseitige Richtung als Lakaien der Regierung mitbestimmen !

    Pfui, wer sich solch einen einseitigen Schmutz noch anschaut, der hat sein Gehirn und das freie denken bereits abgeschrieben.
    Einfach nicht mehr einschalten und keine Zwangsgebühren mehr bezahlen.
    Wir zahlen schon weit über ein Jahr nicht mehr, haben es nicht bereut und viele
    „einseitige Staatsprogramme“ vom TV terminiert !
    Wofür auch, für den Haltungs- und Erziehungs-Dreck?

    Schaut und hört den neuen Sender SRGT von Auf1-TV, der vor ca. 2 Wochen über SAT-Schüssel frei
    empfangbar ist.
    Dort erfährt ihr, was wichtige Nachrichten sind, nicht wie beim Staats-TV vielfach Lügen, Märchen, weglassen, etc.

    16
  3. Wo die tatsächlichen Volks- und Konkurrenzparteienverhetzer
    zu suchen und zu finden sind, das wissen nunmehr fast alle
    Deutschen.

    Was glauben denn die Parteien der unsäglichen Ampel, wenn sie
    bei der nächsten Bundestagswahl nur ansatzweise wieder nach der Macht ./. das deutsche Volk schielen?

    Was denken sich die faschistischen Wähler, die dann immer noch Parteien wählen, die sich für alles andere als ihr eigenes Volk einsetzen?

    Bin auch gespannt, welche Lakaien dann vor der nächsten Wahl noch Wahlwerbung für Faschisten machen.
    Na ja, es gibt immer Dümmste, die meinen Mut zu haben.
    Wie steht es schon im Buch der Bücher, wer sich in Gefahr begibt, der kann darin umkommen !
    Das Buch der Bücher wird immer Recht behalten !

    Solche dummen Wähler haben den Knall nicht gehört !

    6
    1
  4. https://youtu.be/i10Im4Kd4Kc

    19.09.2023

    „MUTTI 2 !!! Nancy Faeser will jetzt Wahlrecht für Flüchtlinge! Integration wird überbewertet!“

    Aus “Neues vom besten Deutschland aller Zeiten” von Sven K. – Ex-Polizist

    Blondine, gehts noch?
    Sie muss weg, so schnell als möglich !

    16
    1
  5. Wie wäre es denn mal mit einer Politik FÜR den Bürger und nicht GEGEN den Bürger? Da würden sich sämtliche idiotischen Werbekampagnen erübrigen. Dann bräuchte man auch nicht diesen lächerlichen Kampf gegen die AfD.

  6. Links ist alles gleich. Rechts ist die unwiederholbare Einzigartigkeit, das Selbst.

    Wer “gegen rechts” ist, ist gegen sich selbst, also nach Sigmund Freud ein fremdgeprägter Neurotiker, der A will und B tut.
    Krankheit als Regierungsrichtlinie: man sieht das Ergebnis, den Niedergang.

    Links heißt, Menschen als gleiche Fließbandprodukte oder gleiche Klone aufzufassen.

    Bemerkenswert: Warum sind linke Machthaber nicht mit gleichem Lohn zufrieden? Warum losen Linke ihre Führungskräfte nicht einfach aus, wo doch angeblich alle Leute gleich sind?

    Eine gesamtheitlich ausgewogene Anthropologie wird wohl sagen:
    Teilweise sind Menschen gleich, teilweise einzigartig. Beides ist für das Gestalten von Gemeinschaften unabdingbar. Alle Menschen sollten wohl Lesen können und ausreichend bemittelt sein, aber nicht alle Menschen können den gleichen Beruf ergreifen oder willkürlich entfremderisch gleich umgeschult oder gleich therapiert oder gleich kaserniert werden.

    Was für Einzelmenschen gilt, sollte auch für Gemeinschaften, Familien, Sippen, Stämme, Völker, Staaten und Kulturkreise gelten: Man darf sie nicht durcheinanderrühren, denn auch sie werden bei Gleichmacherei krank – wie derzeit Europa und am schlimmsten die BRD, die mit Deutschland kaum etwas zu tun hat.

    Schon Körperzellen sind unterschiedlich und nicht austauschbar. Es gibt Algenhaufen. Höhere Organismen jedoch sind kein Zellhaufen, sondern strukturiert mit Arbeitsteilung der Zellen. Zellen wie höhere Organismen erfordern wiederum eine gezielte teilweise Abgrenzung und teilweise Durchlässigkeit nach innen und außen.

  7. Mein Vorschlag zum linken obigen Bild: “Ich wollte nur, daß weniger Ausländer ins Land kommen, denn ich bekomme trotzdem keine Lehrlinge mehr und vor allem kann ich mir jetzt aufgrund der hohen Energiepreise meine Firma ohnehin nicht mehr leisten.”
    Eine Friseurmeisterin bekam zwar einen fleißigen Migranten, wurde aber schließlich von ihm gemessert. Zum Glück hat sie überlebt. Hunderte andere Menschen in Deutschland hatten nicht soviel Glück.

    10
  8. sehe die 50 % marke schon am überschreiten… weiter so schimpfen auf die afd… bringt stimmen und tut der afd nicht weh…
    afd und alles ist ok….

    8
    1
  9. Noch einmal mein Vorschlag zu links oben: “Ich fand nur dieses Gendern affig. Jetzt bin ich froh, daß meine behinderte Tochter endlich auf eine Förderschule gehen kann, in der sie die beste Unterstützung bekommt, die möglich ist. In der örtlichen Grundschule wurde sie bisher nur gemobt.”

    10
  10. AfD in Meck – Vor 32 %.
    Die Volksverräter – Parteien: SPD 23 %. CDU 18%. Der restliche Abschaum Links und Grün 8 %. FDP 3 %
    Schwesig muß weg. So schnell wie möglich!

    12
  11. Das ist für die Altparteien das letzte Aufbäumen, der “Volkssturm” der Verzweiflung in der jedes Mittel Recht ist. Einfach nur hochpeinlich, aber so sind sie nun mal die Nato-oliv-rot Grünen Kommunisten, sie kriegen nichts richtig gebacken.

    10
  12. https://youtu.be/g_3_ytfuSaQ

    „Fall Schönbohm: AfD stellt Rücktrittsantrag gegen Nancy Faeser
    19. September 2023„

    Leider wird das wohl ins leere laufen und der Grinsemann wird
    vorauss. diesbezüglich auch nicht tätig werden.

    Wäre die Möglichkeit gegeben, das ein oder mehrere Ortsverbänden der SPD ein Parteiausschlussverfahren wegen möglicher Verstöße, was auch immer, gegen das Weib einleiten?

  13. Und höre ich Reden von etablierten Politiker im Bundestag, dann denke ich immer, sie reden von einem Land was hunderttausende KM entfernt ist!

    1. Hochintelligenzbaerbockkilometer – eine Amöbe hat einen IQ von 0,0000000007 und übertrifft damit Baerbock um das millionenfache

  14. @Verzweiflungsakt von hessischen Altlinken
    na ja – da müßte man jetzt wissen, welcher PR-Berater da jetzt die Steuergelder einkassiert hat – während die armen AFD-Anhänger ihre Dinger ja selbst fabrizieren müssen !

    Für mich als Pack aus Dunkeldeutschland, gefallenen Engel aus der Hölle und VT-Phantast stellt sich jetzt die Frage, ist das Qualitäts-PR für oder gegen die AFD ?
    War das eine erstklassige und teure Blockpartei-Kampagne oder eine noch höherwertige AFD-Kampagne ?
    Man weiß heute ja gar nicht mehr, wer da wen und wie hinter die Fichte führen will !
    Und wenn es eine Kampagne aus der Blockpartei war – wurden die evtl. aus dem WEF verraten, damit die AFD den Zusammenbruch Deutschlands und die Zahlungsunfähigkeit erklären muß ?
    Will die WEF also die AFD an die Macht bringen, um ihr dann die Folgen für die WEF-Politik anzuhängen ?
    So manchmal habe ich den Eindruck, Grün-Rot will nicht an der Macht bleiben – jedenfalls die Lenker im Hintergrund nicht – selbst Faeser will sich ja nach Hessen in Sicherheit bringen – sondern die wollen nur mit maximalem Schaden abtreten – also sozusagen nach altrömischer Sitte beim Abzug die Brunnen vergiften!

  15. Da können die Altparteien noch soviel Antiwerbung machen, es ist eine Freude zu sehen, wie auch hier in Hessen die Prozente klettern ! Es wird zwar nicht zum Regieren reichen, aber eine starke Opposition ist auch was wert “

  16. Haha, genau wie beim Aiwanger!

    Und ich hätte nichts dagegen, die Ampel-Politiker in ein anderes Land, hunderttausende Kilometer zu befördern!

  17. Eine alte Weisheit: Negativwerbung ist auch Werbung.
    Oft liest man: “Fck AfD”. Mit dieser Tätigkeit wird sich die AfD gut vermehren.

    Verneinung ist logisch, funktioniert aber nicht psychologisch, weil das Verneinte im Bewusstsein ist. Man kann nicht nicht an ein Nilpferd denken. Das Verneinte rutscht ins Unterbewusstein und kommt irgendwann wieder hoch, als wäre ein eigener positiver Gedanke.

  18. Ich habe noch einen Vorschlag: “Bisher war es mir immer zu langweilig in öffentlichen Freibädern. Jetzt kommt endlich Leben in die Bude, deshalb wählen gehen, aber nicht AfD”.
    Und einen weiteren: “Ich hatte immer Angst vergewaltigt zu werden, aber nachdem ein Experte sagte, das Leben nach einer Vergewaltigung sei nur anders aber nicht schlechter, bin ich richtig neugierig darauf. Deshalb wählen gehen, aber nicht AfD”.

    2
    3