Freitag, 14. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Schweizer Grüne: Klimaleugnung gleich Volksverhetzung

Schweizer Grüne: Klimaleugnung gleich Volksverhetzung

Angeklagter Klima-Ketzer wird zum Widerruf genötigt (Symbolbild:Imago)

Wer dachte, Freiheitsfeindlichkeit und Verbotssucht seien spezielle Domänen der deutschen Grünen, sollte den Blick Richtung Schweiz wagen: Bei den eigentlich für ihre Freiheit gerühmten Eidgenossen scheint das grüne Gift sogar noch totalitärere Instinkte zu Tage zu fördern als in Ampeldeutschland. Dort verlangt eine grüne Nationalrätin allen Ernstes, “klimaskeptische Äußerungen” zu kriminalisieren und sie auf eine Stufe mit Volksverhetzung zu stellen. Es ist der vorläufige Höhepunkt einer neuen Inquisition, die freie Wissenschaft und Forschung einem quasireligiösen Eifer   zu unterwerfen versucht und das Klima-Dogma auf ewig tabuisieren will.

Die Nationalrätin mit dem programmatischen Namen Valentine Python hatte vom Schweizer Bundesrat Antworten auf die Frage begehrt, was dieser gegen Personen zu unternehmen gedenke, deren „wissenschaftliches Verständnis der Welt“ sich von dem der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) unterscheide, die zuvor erklärt hatte, die “Bereitstellung relevanter, glaubwürdiger Informationen” sei “im Kampf gegen den Klimawandel” von besonderer Bedeutung. In helle Panik scheint Python eine französische Umfrage versetzt zu haben, der zufolge 28 Prozent der Jugendlichen den Klimawandel als natürliches Phänomen betrachten, gegen das nichts unternommen werden könne oder müsse.

Voraufklärerische Intoleranz

Dass diese Ansicht einiges für sich hat, da der Klimawandel so alt wie die Erde ist, und der menschgemachte Einfluss auf weitgehend unverstandene, hochkomplexe und demnach nur unzulänglich modellierte Abläufe völlig hypothetisch ist, hielt Python nicht davon ab, Häresie zu wittern. Vom Bundesrat wollte sie daher wissen, ob es in der Schweiz ähnliche Meinungsketzereien gebe. Falls ja, solle die Regierung Ursachen und Auswirkungen solcher Exzesse freien Denkens darlegen. Ihr totalitäres Denken zeigte Python nicht nur mit dieser Anfrage; sie gab ferner auch ihrer Überzeugung Ausdruck, dass „Klimaleugnung“ das Verständnis für Klimaschutz in der Bevölkerung bremse und die Annahme von „wirksamen Maßnahmen“ behindere.

Auf gut Deutsch: Wer die offizielle Propaganda nicht kritiklos schluckt und auch noch öffentlich eine Gegenmeinung ausspricht, erschwert die Durchsetzung absurder Beschränkungen. Auch hier wird wieder der durch und durch idiotische Begriff „Klimaleugnung“ benutzt – der neben der bedenklichen Pejorisierung des Begriffs “Leugnen” (wie auch “Skepsis” ein Teil des kritischen Hinterfragungsprozesses)  – von voraufklärerischer Intoleranz zeugt.

“Maßnahmen” gefordert

Kein Mensch “leugnet” die Existenz des Klimas, wohl aber den anthropogenen Einfluss darauf sowie auch die angeblichen apokalyptischen Folgen seiner Schwankungen, an denen sich eine beispiellose Hysterie um seine „Rettung“ durch einen politisch erzwungenen Rückfall in die Steinzeit festmacht.

Python verlangt von der Schweizer Regierung dann auch folgerichtig eine Prüfung von “Maßnahmen” gegen die Verbreitung von „klimaskeptischen Äußerungen“. Streckbank und Scheiterhaufen sind hierbei wohl noch nicht vorgesehen, wohl aber die Palette des Strafrechts: Die grüne Hexenjägerin vergleicht “Klimaleugnung”  allen Ernstes mit Aufrufen zu Antisemitismus oder Rassismus, die zu gewalttätigen Übergriffen führen und gegen die Achtung der Menschenrechte verstoßen würden. Es ist jedoch allein Python, die hier gegen Menschenrechte verstößt – nämlich gegen die Meinungs- und Gewissensfreiheit, die Redefreiheit und die Freiheit von Forschung und Lehre.

13 Antworten

  1. Diese “grüne Nationalrätin” sollte man direkt aus dem Verkehr ziehen. Sie meint natürlich nicht “klimaskeptische Äußerungen” sondern Äußerungen, die die erstunkene und erlogene anthropogene Klimaerwärmung in Frage stellen.

    Der Kommunismus war nie vorbei, er hat sich nur das grüne Mäntelchen übergezogen, die ganze Welt an der Nase herumgeführt und dumme, gutgläubige, naive und jede Menge korrupte und bis auf die blanken Knochen kriminelle Politclowns UNO-Verträge unterschreiben lassen, die die Basis für den Irrsinn sind, den wir spätestens seit 1992 (Rio) in einem immer irrwitzigeren Tempo erleben.

    Jeder sollte endlich kapieren, dass die Psychopathenelite die Welt getäuscht hat in einem Ausmaß, das einen schwindelig werden lassen kann. So etwas ist nur möglich, wenn Geld keine Rolle spielt und genug Leute mitspielen.

    Es handelt sich bei der anthropogenen Klimaerwärmung um die mit Abstand größte Lüge in der bekannten Geschichte der Menschheit dicht gefolgt von der Viruslüge.

    Die FIKTIVE Bedrohung von der angeblichen anthropogenen Klimaerwärmung dient genau wie die andere FIKTIVE Bedrohung von angeblich existierenden krankmachenden Viren zur Rechtfertigung REALER Maßnahmen, die den Westen komplett zerstören und weltweit das ultimative Sklavensystem errichten werden (Agenda 21/2030, Green New Deal, Own nothing be happy, Zwangsinjektionen, digitales programmierbares Geld, Totalüberwachung, Social Credit System, CO2-Fußabdruck, Abschaffung aller Rechte…), wenn die Leute nicht endlich kapieren, was hier passiert, warum alles passiert, und wie das das alles passiert: Problem Reaktion Lösung.

    Wenn die Welt nicht endlich im großen Stil erwacht, wird es den Westen bald nicht mehr geben, denn gegen uns wird an zig Fronten gleichzeitig ein regelrechter Ausrottungs- und Vernichtungskrieg geführt.

    Rote Lügen in grünem Gewand: Der kommunistische Hintergrund der Öko-Bewegung – https://coronistan.blogspot.com/2023/01/rote-lugen-in-grunem-gewand-der.html

    27
    3
  2. Dazu paßt auch, daß der Weltklimarat (IPCC), der keinerlei demokratische Legitimation besitzt und nur von linientreuen ‘Wissenschaftlern’ besetzt ist, in seinem heute vorgestellten Gutachten noch “mehr Anstrengungen” fordert, um dem (angeblich menschengemachten) Klimawandel entgegenzuwirken.
    Bestimmt werden die EU und Deutschland noch einmal nachkarten und jetzt bereits für das Jahr 2025 das Verbrenner-Aus und die energetische Kaputtsanierung der Häuser fordern (zum alleinigen Zweck der Enteignung der meisten Häusleeigentümer), während China hunderte weitere Kohlekraftwerke baut …

    27
    1
  3. Irgendwann möchte wohl auch die Klimasekte soweit kommen:

    „Wenn ein Muslim seine Religion verlässt, dann töte ihn.“ – Bukhari V4 B52 N260

    Aber am Ende wird es lediglich Jonestown sein.

    4
    1
  4. das religiöse Sektierertum ist die letzte Stufe vor dem Zusammenbruch !
    Interessieren würde mich, was sich die Eliten dabei denken, solche Geistesriesen auftanzen zu lassen, statt sie entsprechend ihren Fähigkeiten in der Sahara Sand fegen zu lassen?

    8
    1
  5. Ja und?
    Das soll ruhig so weiter gehen und wieso?
    Wenn sozusagen alle vom “tollen Schatzi” überzeugt sind wie klug, lieb und rücksichtsvoll er/sie/es ist, hilft es wenig dagegen zu quatschen, im Gegenteil, man wird selbst als der Böse Rechte angesehen der ja nur neidisch ist.
    Selbst gefärbte Richter und gewogene Sympathisanten werden mit dieser abartigen und schon wirklich lächerlichen Hetzerei an ihre Grenzen gezwungen, hier fehlt nämlich der eine alles bestimmende Punkt – die Rechtfertigung!
    Was entlarvt sich hier mit brechreizerregender Offenheit, der Wunsch der grünen Perverslinge jeden rechtskräftig kriminalisieren zu können der nicht ihre Meinung vertritt.
    Diesen Wunsch kann und wird man nicht gewähren und falls doch, gibt es keinen Grund mehr sich an Regeln zu halten, weil damit endet es dann bestimmt nicht und es würde immer so weiter gehen.
    Das wäre nicht mehr Meinungsfreit, nicht mehr Demokratie und zwar unleugbar, die Grünen stehen bereits für Intoleranz, Zensur, Kriegstreiberei, Inflation, Verteuerung, Vernichtung von Eigentum, Zerstörung der Wirtschaft, Darstellung von Peinlichkeiten, Idiotie, Anti-Evolution, Verherrlichung von Pädophilie, Erziehung zur Homosexuallität, Gesundheitsgefährdende Pharmazie und vielen anderen geisteskranken Schizophrenien.
    Das offenbart sich immer häufiger und immer deutlicher, wer will sowas dauerhaft unterstützen wenn sich die widerliche Fratze des grünen Faschismus jeden Tag auf ein neues zeigt und dabei immer größer wird?
    Wie reagieren die Russen auf diesen lächerlichen von stinkender Selbstgefälligkeit zersetzten “Haftbefehl” gegen Putin, sie leiten nun ihrerseits ein Strafverfahren gegen die “Weltherrscher” ein, das Zeichen ist deutlich – ihr habt fertig – wir erkennen eure Autorität nicht mehr an – wenn wir euch irgendwo erwischen seid ihr dran…
    So geht man mit diesem verkommenen Pack um, diese Sprache verstehen sogar die größten Idioten unter ihnen, ja ihr kleinen verzogenen Wohlstandskinder die Weltrevoluzzer spielen wollen, das hier ist kein Spiel, jetzt wird es ernst!

    13
    1
  6. Na das passt doch !

    Da es sich bei “Klimakrise” um ein quasi-religiöses Dogma, eine reine Glaubensfrage handelt, die mit Wissenschaft etwa so viel zu tun hat wie “Islamwissenschaft” den Islam hinterfragt.
    Urteile, nach denen fundementale Kritik an islamischer Kultur ebenfalls “Volksverhetzung” seien, haben deutsche Gerichte m.W. ja auch schon rausgehauen.

    Umgekehrt wird daraus dann schlüssig der ultimative Beleg, dass die Grünen eine gemeingefährliche politische Sekte sind.

    Was aber jedem, der noch selbstständig zu denken imstande ist, längst hinlänglich bewusst sein dürfte.

    7
    1
  7. Ich verstehe nicht, warum sich der Durchschnittsbürger mit den Thesen und Verbalinjurien von irren Vollidioten befassen muss. Entsprechend vorgebildete Ärzte und Psychiater sind doch wohl die geeigneteren Personen, die das von Berufswegen tun sollten.

    Es ist doch allen Wissenden oder die es sein sollten mittlerweile bekannt und das ist wissenschaftlich belegt, dass der weltweit menschengemachte CO₂ Ausstoß pro Jahr ca. 4 % beträgt und, dass das Weltklima schon ganz andere und wesentlich heftigere Kapriolen auch ohne Menschheit vollführte. Z. B. latschten die Römer zu ihrer Zeit in Sandalen über die Alpen, deren Berge fast völlig eisfrei waren, es gab nämlich so gut wie keine Gletscher. Im Jahr 2005 durfte der Spiegel noch das schreiben:

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/puzzle-aus-dem-eis-a-37e29ef0-0002-0001-0000-000040474089

    Steckt die irren Vollidioten in die Klapse oder poliert ihnen immer wieder ordentlich ihre fiesen Autokratenfressen, anstatt mit ihnen andauernd diskutieren zu wollen! Wie peinlich muss es denn noch werden?!

    19
    1
  8. Valentine Python sollte man mit einer dicken Schicht Epoxidharz auf eine gesperrte Strasse kleben und einfach vergessen das da eine “Baustelle” ist.
    Über hat Valentine Python auch eine gute spanische Freundin: Boa con Striktor

    Grüne müssen sofort und endgültig aus der Politik entfernt werden um schlimmeren Schaden für die ganze Welt zu verhindern. Denn CO2 braucht jede Pflanze und jeder Baum zum atmen, ihnen das wegnehmen zu wollen ist Selbstmord.
    Den Klimawandel kann und darf man nicht leugnen, denn den gibt es, seit es ein Klima gibt und jede Naturkatastrophe wie z.B. der Ausbruch der Yellowstone Supervulkan Caldera verursacht mehr Schäden am Weltklima als die ganze Menschheit in den letzten 10.000 Jahren. Und was wollen die Grünen dagegen machen ? Dem Vulkan eine Unterlassungserklärung zustellen ? Ihn verklagen oder einen Ausbruch verbieten ?
    Macht euch nicht weiter lächerlich, geht in die Schule, in die Lehre, in die Uni und lernt etwas, das der Gesellschaft wirklich etwas bringt. Und zwar mehr als sich irgendwo anzukleben oder Tomatensuppe auf Kunstwerke zu schleudern.

    Ich bin kein #Klimaleugner aber ihr Grünen seit #Klimaspinner

    9
    1
  9. Wenn wir uns bis zum Juni 2023 nicht von fossilen Brennstoffen trennen, bricht die Endzeit an:

    Die von der Evangelischen Kirche gottgleich verehrte Heiligkeit, Greta Thunberg, kündigte 2018 an, dass der Klimawandel die gesamte Menschheit auslöschen wird, wenn wir nicht innerhalb der nächsten fünf Jahre aufhören, fossile Brennstoffe zu nutzen.”

    aus:

    “Festhalten! Laut Greta Thunberg bleiben noch drei Monate bis zum Klima-Kollaps”
    https://exxpress.at/festhalten-laut-greta-thunberg-bleiben-noch-drei-monate-bis-zum-klima-kollaps/

    Also noch 101 Tage, dann ist alles vorbei!

    8
    1
  10. ” an denen sich eine beispiellose Hysterie um seine „Rettung“ durch einen politisch erzwungenen Rückfall in die Steinzeit festmacht.”
    Auch ein Rückfall in die Steinzeit kann das Klima nicht “retten”.Man muß dazu sagen das Klima kann niemand retten.Es besteht auch kein Grund ,denn Erwärmungen waren stets positiv in der Vergangenheit.
    Wenn man Irre das Schicksal der Gesellschaft bestimmen läßt wird es zum Untergang der Gesellschaft kommen.Irre gehören in die Anstalt.

    1
    1
  11. Ja, es ist wahr, die Temperaturen, auch am Nordpol erhöhen sich und das Eis am Nordpol schmilzt. Aber was ergeben sich daraus für Folgen? Es ist bekannt, daß eigentlich die Heizung Europas der Golfstrom ist, dessen Bewegung sich aus der Zusammensetzung des Wassers des Atlantischen Ozeans und der mit ihm verbundenen Meere ergibt. Durch die Eisschmelze des Nordpols verändert sich die Zusaamensetzun des Wassers der betreffenden Meere ud führt dazu, daß sich auch der Golfstrom verändert. Das ist bereits heute nachweisbar.Könnte es nicht sein, daß man auf längr Sicht in Europa dann auf eine neue Kaltzeit zusteuert. Na, ich werde das Ergebnis in meinem Leben nicht mehr sehen, aber eines ist klar, das Klima ändert sich ständig und ich glaube, daß das von unseren Wissenschaftlern und sogenannten Wissenschaftlern nicht unbegingt vorausgesagt werden kann, zumal bei unseren Vorhersagern, insbesondere bei den Grünen Klima und Wetter ständig in einen Topf geworfen werden.

    2
    1
  12. Bevor der Klimawandel uns alle dahinraffen kann wird es, ausgelöst durch immer mehr kriegsgeile Idioten und sonstige Kriegsgewinnler, einen ganz anderen Kahlschlag auf der Erde geben.