Scoop: Chinesischer Staatsstreich…

...exklusiv in westlichen Medien!

Fake-News um Winnie Puuh: Chinas Staatschef Xi Jinping und der angebliche Hausarrest (Foto:Imago)

Inzwischen sollte jeder im Westen wissen, dass in der chinesischen Provinz Xinjiang, in der muslimische Uiguren leben, massenhaft Sklavenarbeit geleistet wird. Die Sklaven müssen 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche und unbezahlt arbeiten. Schlimmer noch, sie sind nicht einmal Uiguren – sondern Ausländer, und zwar Amerikaner. Die unmenschlichen Besitzer der Baumwollfarmen, von denen die meisten selbst Uiguren sind, zwingen nämlich amerikanische John-Deere-Maschinen zu unbegrenzter Sklavenarbeit auf ihren zu 90 Prozent automatisierten Farmen.

Um diesem Missbrauch entgegenzuwirken, haben die Vereinigten Staaten als Verfechter der Menschenrechte energisch mit einem Gesetz reagiert, das den Kauf von Baumwolle aus China verbietet, die besser und billiger ist als amerikanische Baumwolle. Sie möchten auch, dass John Deere dort keine Maschinen mehr verkauft. Vielleicht würde Washington lieber menschliche Sklaven auf den Baumwollfeldern Chinas sehen als Maschinen, wie es auf den amerikanischen Feldern während der Blütezeit der amerikanischen Baumwollproduktion der Fall war…

Amerikanischer Landwirtschaftsmaschinenhersteller unter Druck der US-Regierung: John Deere-Maschinen wurden in China zu „Sklavenarbeit“ gezwungen. Bevor die verheerenden Sanktionen verhängt wurden, stürzten sich die Landwirte in Xinjiang darauf, John Deere-Maschinen in großen Mengen zu kaufen, und der Umsatz des Unternehmens stieg im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr um satte 4.000 %. (Foto:Abt)

Westliche Politiker, Aktivisten und Medien haben uns auch eindringlich darauf hingewiesen, dass dort gleichzeitig ein ungeheuerlicher Völkermord verübt werde. Sie werden uns die Beweise dafür noch nachliefern: etwa Satellitenfotos von solchen Lagern, auf denen ausgemergelte Gestalten zu sehen sind, die über Lumpen kauern und in den Tod getrieben werden, Fotos von Todesmärschen oder von Todesschwadronen, die Menschen an die Wand stellen und erschießen (Szenen, die auch im Holocaust vorkommen); das Beschmieren von Schaufenstern oder Uiguren, die eindeutig identifizierbare Kleidung tragen müssen, zum Beispiel einen Stern und einen Halbmond (anstelle eines Davidsterns), oder Hinrichtungen in Grabgruben, rauchende Krematorien oder zumindest Videobeweise für den Massentransport von Menschen in Zügen oder Lastwagen zu ihren Vernichtungsstätten. Wir warten also ganz gespannt auf die entsprechende Dokumentationen!

Bei so vielen Schreckensmeldungen aus China sollte es nicht mehr überraschen, dass zahlreiche westliche Mainstream-Journalisten eine neue, ebenso beunruhigende wie fiktive China-Story über einen Staatsstreich und die Verhaftung des chinesischen Präsidenten Xi Jinping ernst genommen haben: Das atomare Riesenreich der Mitte versinkt im Chaos! „‚Wo Rauch ist, ist auch Feuer‘, heißt es, und aus Peking strömt eine Rauchsäule, wie wir sie seit Juli 64 n. Chr. nicht mehr gesehen haben”, verkündete die australische Ausgabe der britischen Zeitung “The Spectator” großspurig. Außerdem berichteten auch „Newsweek”, „MSN.com”, „The Daily Telegraph”, „Newsmax“ und zahlreiche andere darüber.

Nachrichtenportale im Westen in höchster Alarmbereitschaft über China (Screenshot:News18)

Wer steckt dahinter? Die Quelle scheint Jennifer Zeng zu sein, die zuerst darüber berichtete (siehe Tweet unten). Sie ist Produzentin von Nachrichtenmedien mit Titeln wie „Epoch Times“ und „NDTV“, die mit der Sekte Falun Gong, auch bekannt als Falun Dafa („Praxis des Gesetzesrades“ auf Chinesisch), in Verbindung stehen. Zeng hat für ihre Behauptung keine Quellen oder Beweise angegeben.

(Screenshot:Twitter)

Der Anführer der Falun-Gong-Sekte ist Li Hongzi, ein ehemaliger chinesischer Soldat, der in New York lebt. Er lehrt, dass Außerirdische die Wissenschaft in die Welt gebracht haben, damit sie die Kontrolle über die menschlichen Körper übernehmen können. Seine Anhänger glauben, dass er übernatürliche Kräfte besitzt, die er auf andere übertragen kann, indem er buchstäbliche, nicht nachweisbare, interdimensionale Räder in den Unterleib seiner Elite-Praktizierenden (diejenigen also, die viel Geld für seine Kurse und Schulungen bezahlt haben) einbaut. Dies ermöglicht es ihnen, andere zu heilen und sogar zu schweben (was allerdings nie gefilmt wurde).

Die Mitglieder müssen die Sekte über die Familie und sogar über die Gesundheit stellen. Die Organisation lehrt ihre Mitglieder, keine modernen Medikamente einzunehmen, sondern zu versuchen, durch Meditation und Reinigung geheilt zu werden – selbst wenn sich herausstellt, dass dies nicht hilft und den Zustand des Patienten verschlimmert. Die Sekte ist gegen gemischtrassige Ehen, gegen Homosexualität und gegen jegliche sexuelle Beziehungen außerhalb der Ehe, da sie behauptet, dass diese negatives Karma erzeugen. Sie praktiziert auch eine Art von Exorzismus. Obwohl Falun Gong behauptet, es ginge ihm um Wohlbefinden und Glück, weist es alle stereotypen Komponenten einer autoritären Gruppe auf, einschließlich Magie, Lügen, eines übernatürlichen Erlösers, der Androhung eines drohenden Untergangs und anderer Standardkost moderner Sekten, mit dem zusätzlichen Bonus der Opferrolle (desjenigen, der angeblich von China brutal verfolgt wird).

Die einzige Frage, die bleibt, ist: Könnte es sein, dass der Qualitätsstandard westlicher Medien, die sich auf solche Quellen verlassen, um China-Horror und Klatsch zu verbreiten, noch weiter sinken wird? Aber geben wir dem US-Präsidenten das Schlusswort:

(Screenshot:Twitter)

Es waren Joe Biden und seine Vorgänger, die dafür gesorgt haben, dass chinesische Konkurrenten – von der Landwirtschaft (Baumwolle) über Hochtechnologie (Huawei, SMIC) bis hin zu sozialen Medien (Instagram-Konkurrent TikTok), durch Zwangsmaßnahmen wie Boykotte und Sanktionen vom Wettbewerb ausgeschlossen werden.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

11 Kommentare

  1. Alles Szenarien die man den Chinesen aber auch den Russen unterstellt. Die alte deutsche faschistische Intelligenz die man sich aus Profitgründen in die USA geholt hat, hat ganze Arbeite geleistet. Denn alle diese Szenarien finden wirklich statt nur nicht in China oder Russland. Die USA Eliten kennen sich doch sehr gut aus mit Völkermord und Versklavung, und Kolonialisierung ganzer Staaten. Oder woher wissen sie so genau was andere angeblich tun?

    • Sie töten sogar unbeteiligte Zivilisten durch Drohnen, Scharfschützen, wie es schon
      oft im TV gezeigt wurde.
      Ich frage mich, gäbe es keine Krieg-Gewalttreiber über dem Teich, wären Muslime
      wohl ganz anders eingestellt, möglicherweise doch friedlicher !
      Ami go home !

      2
      1
      • Nein, wären sie nicht! Ein Land nach dem anderem wurde gewaltsam erobert lange bevor es die USA überhaubt gab. Wie oft wurden Europäische Küstenstädte angegriffen, geplündert und angezündet?! Wieviele Frauen und Kinder vergewaltigt, verschleppt und versklavt?! Wieviele Männer geköpft, gefoltert und gedemütigt?! Jeden Tag werden auch heute in Afrika und überall auf der Welt Christen und Menschen anderer Religionen abgeschlachtet oder verschleppt.

        • Was sie erzählen ist Quatsch. Und ich bin kein Muslim. Ihre Verallgemeinerung ist das Problem bei dem Unsinn den sie verbreiten. Ich kenne selbst hier in Deutschland Muslime, die ganz normal ihre Bürgerpflichten erfüllen. Wir sollten uns hier nicht gegenseitig hochschaukeln. Das nutzt niemanden. Es sind nicht die Muslime an sich die vergewaltigen und morden. Es ist der radikale Islam. Und auch da sind es nicht alle. Aber die „Bildung und Erziehung“ durch dieses System hat klare Feindbilder geschaffen. Auch wenn diese verschwommen und falsch sind, sind sie schwer aus den Köpfen zu bekommen. Das schlimme daran ist, wer solche Feindbilder nicht selbst bekämpft wird nie die Wahrheit über das eine oder andere Volk, oder die eine oder andere Ideologie und den einen oder anderen Glauben erfahren können, weil er sie ja als Feind betrachtet, oder weil es ihn einfach nicht interessiert, er sie aber seinen“ Meinung dazu veräußern muss. Was geht in solchen Hirnen vor? Genauso läuft es wohl auch, wenn manche immer den Russen die Schuld in die Schuhe schieben. Die meisten tun dies allerdings um sich selber ruhig zu stellen und nicht zu viel nachdenken zu müssen, wie denn ihre eigene Position zu einem Problem ist das ihm diese Gesellschaft vor allem von den Herrschenden her suggeriert. Dazu gehört wohl auch das verklärte Bild von der Freundschaft zwischen Staaten wie USA und Deutschland. Es ist eine von oben aufgedrückte Freundschaft die nichts mit Freundschaft aber sehr viel mit Vasallentum zu tun hat. Soviel wollte ich dazu gar nicht schreiben.

  2. ………“Chinesischer Staatsstreich………?
    Schauen wir nur auf unser Land und seine Multi-Versager !

    https://youtu.be/3jiCDkRCPi8

    „Kommt jetzt die neue KFZ Steuer? Bis zu 30.000 Euro!“

    Quelle:
    TaxPro GmbH vom 26.09.2022

    Andere Länder, wie Niederlande, Frankreich, England preschen vor
    und unser Bunddesumweltministerium steht auch schon i.d. Startlöchern
    der weiteren zukünftig möglichen Volksabzockerei !
    In Bälde soll es neben der hohen Kfz-Steuer noch eine dazu gehörige
    Abzocker-Zulassungssteuer geben.
    Tja, die massenhafte Importierung von Sozialschmarotzern, der Krieg in der
    Ukraine, der nicht unser Krieg ist und die weiteren zukünftigen Steuerausfälle
    durch Firmenpleiten, die Sozialisierung von Arbeitnehmern, u.v.a. mehr durch
    Mulit-Dilettanten, müssen doch kompensiert werden.
    Wir sollen für vorsätzliches Fehltun dieser Versager noch tiefer in den Geldbeutel greifen und diese Versager weiter finanzieren?

    • Jutta 28. September 2022 Beim 21:57
      „…der Krieg in der
      Ukraine, der nicht unser Krieg ist…“

      Mit der Sprengung von N1 und N2 ist aus dem Wirtschaftskrieg ein militärischer Krieg geworden. Die Folgen werden wir in Kürze sehen. Damit ist es auch unser Krieg, den wir natürlich verlieren müssen, wie vorbestimmt. Übrigens die Deindustrialisierung von D ist schon 1945 von den westlichen Siegermächten angedacht worden. Nun ist ein günstiger Zeitpunkt dafür gekommen und man macht den Gedanken war ohne Bomben.

  3. Mal sehen wann bei den ersten John Deere Maschinen die Diesel oder Ölleitungen platzen . das waren dann sicher Russen

  4. Ich habe mich seit einiger Zeit entschieden, auch Beiträge/Nachrichten von MSN, T-Online, dem Spiegel, Microsoft etc. mit der nötigen Ruhe, bedeutet ausführlicher zu lesen und anschließend themenorientiert zu archivieren. Ein grausiges Unterfangen, das können Sie mir glauben. Zu einem ähnlichen Vorgehen habe ich mich im Bereich TV-Medien entschlossen. Allerdings muss ich zugeben, dass es mir dort wesentlich schwerer fällt, Moderatoren, Berichte und zugeschnittene Nachrichten bzw. auch Lauftexte (Ticker) zu ertragen. Das trifft sogar für die meisten „Mitbeteiligten“ aus dem Volk zu – Interviews, Unterhaltung, Befragungen, Familiensendungen usw.!
    Allein die Schlagzeilen sind ihre Vermutung wert – ob nun online oder im TV.
    Da wird behauptet, werden unterschwellige Fragen gestellt und suggeriert was das Zeug hält. Ich habe die Rede von Putin zur Teilmobilmachung – unbeeinflusste Original-Übersetzung – mehrmals gelesen. In dieser sprach er nicht vom Einsatz von Atomwaffen sondern davon dass Russland über teilweise modernere, technologisch überlegenere Waffen verfügt und sich mit allen zur „Verfügung“ stehenden, den Russischen Verteidigungsdoktrin entsprechenden, Mitteln verteidigen wird. Zumindest sinnlich wiedergegeben.
    Ich entnehme zunächst daraus Verteidigung mit allen Mitteln – was das Recht einer jeden Nation ist.
    Nun kommt der Hammer!
    Sofort wird daraus von den USA und dem restlichen Westen ein Atomangriff gekürt – kurz, das aufgeblasene Bla-Bla-Bla nahm wieder seinen Anfang!
    Ein Atomangriff auf die Ukraine und Biden will katastrophal darauf antworten. Die Frage ist wie? Würde es denn noch katastrophaler gehen? Die USA haben ja da Erfahrung aus Japan – aber dieses Mal würde die Katastrophe auch sie treffen! Daher was schwafelt Biden denn da?
    Aber ich schweife ab – was ich sagen will ist, die Mainstream- oder Wertemedien, einschließlich der Politik haben sich zu einer großen Showplattform, ähnlich der „Bunten“ entwickelt in der Klatsch und Tratsch sowie zumeist unbegründete Vermutungen in der Verkleidung solider Informationen verbreitet werden.
    Praktisch Propaganda im Karnevalskostüm!
    Was China betrifft – die Uiguren-Propaganda wird bereits länger geschürt – es wird peu a peu wieder – nehmen wir den Polesi-Besuch in Taiwan – auf Provokation gesetzt. Das hatten wir bereits schon einmal in den Achtzigern, als in China ein Regimechange versucht wurde.
    Deutschland auch wieder dabei. Medien und Politik werden persönlich – siehe Xi Jinping – es wird diskriminiert, behauptet und vermutet – so fängt es immer an.
    Siehe auch wie über Putin berichtet wurde nach Beginn der Sonderaktion in der Ukraine – krank und kurz vor dem Krebs usw. Oder aktuell, dass er im Kurzurlaub in einem Milliardenpalast sei. Immer die gleiche Leier – aber sehr viele Menschen konsumieren diese verdorbene Kost als wahr!!!
    Jetzt werden diese Tratschgeschichten über China erfunden. Parallel auch zu Venezuela? Dem Iran? Wie es den NGOs, dem CIA – sprich der privaten und offiziellen USA in den Sinn kommt!?
    Zu den zerstörten Pipelines sowieso – war alles der Russe, obwohl der nichts davon hätte.
    Denke dabei wieder an die Frage, wem nützt es?
    Und mir leuchtet in diesem Fall wieder mehr ein, dass hier nicht nur ein Krieg gegen Russland sondern zugleich einer gegen Europa geführt wird – respektive Deutschland, den unsere eigene, wie soll ich sie nennen? „Regierung“? noch, im Namen des „Aggressors“, gegen das eigene Land unterstützt!
    Ich denke, für unabhängige Geschichtsforscher bzw. Historiker gibt es aktuell genügend Stoff um die Zeiten vor dem Zweiten Weltkrieg sowie der Kräfte- Bündnis – oder Strategieverhältnisse während des Krieges aufarbeiten zu können? Sehr viele Parallelen werden immer sichtbarer und könnten dabei hilfreich sein?! Auch für diejenigen, die die Geschichte bereits jetzt wieder umschreiben werden – was allerdings bereits zum jetzigen Zeitpunkt wieder einmal vernichtend für die Folgegenerationen sein wird!
    Ich schrieb es bereits des Öfteren – der Nazismus muss nicht unbedingt braun sein und die einstigen Züge und Werte der Hitlerregimes verkörpern. Er beginnt zumeist schleichend mit Krisen, Gier, dem Griff zur Weltherrschaft, Imperialismus, geht in den Faschismus über und am Ende stehen zumeist Leid, Blutvergießen und Zerstörung. Historisch gesehen, die Markenzeichen des Kapitalismus, ach stimmt, nennt sich ja jetzt neoliberale Marktwirtschaft Denkansatz – was hat mit Corona ganz offen begonnen?

  5. Wie kann hier ein totalitäres Land wie China verteidigt werden . Dort sind während der Kollektivierung 1958-62 zwischen 36 und 60 Millionen Menschen verhungert!!

  6. Man soll sich vor „Menschen“,die nur gutes für einen wollen,sich in acht nehmen.Das haben wir schon bei den Kirchen und ihre Ableger gesehen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.