Sind auch Historiker demnächst Verfassungsfeinde?

Regimekritiker leben gefährlich… (Symbolbild:Shutterstock)

Wenn einen etwas auf die Palme bringen kann, dann ist es das Herumreiten auf einem Detail der eigenen Argumentation, das aber mit den deutlich sichtbaren Tatsachen, welche gerade besprochen werden, rein gar nichts zu tun hat. Nehmen wir einmal an, jemand hätte meine Einfahrt zugeparkt. Das Auto steht dort deutlich sichtbar. Vielleicht hat mein Nachbar dem Falschparker die Information gegeben, er dürfe sich ruhig dort hinstellen – oder aber derjenige ist selbst darauf gekommen. Der Unterschied ändert etwas daran, auf wen ich sauer sein werde, aber meine Einfahrt bleibt zu. Dieses Faktum existiert, die Frage, wie ich damit umgehen darf, ist erst der nächste Schritt. Genauso verhält es sich mit der NATO-Osterweiterung.

Am Sachverhalt an sich ändert es nichts, ob die beteiligten Staaten sich dem Bündnis auf eigenen Wunsch angeschlossen haben oder aktiv dazu aufgefordert wurden. Die Erweiterung ist da. Man kann darüber diskutieren, ob das legitim ist, dazu muss man sich allerdings erst einmal tiefer in die Materie einarbeiten, zum Beispiel in das Thema, was im Rahmen der deutschen Wiedervereinigung zwischen den beteiligten Großmächten besprochen wurde. Auch die Frage, welche Reaktion Russlands darauf angemessen ist, stellt erst den nächsten Schritt dar. Um noch einmal auf den sicherlich hinkenden Vergleich mit der zugeparkten Einfahrt zurückzukommen: Zwar mag es mich gelüsten, das Auto des Übeltäters mit einem Bulldozer aus dem Weg zu räumen – Freunde mache ich mir damit nicht und handele illegal. Andererseits muss ich es aber auch nicht klaglos hinnehmen.

Verfassungsschutz will Diskussions- und Diskursende

Der Verfassungsschutz warnt nun davor, dass auf regierungskritischen Demonstrationen die Vorgeschichte des Ukraine-Krieges zum Thema gemacht wird, so etwa die Rolle der NATO darin. Natürlich kann man bestreiten, dass es eine gezielte Osterweiterung gegeben hat, wenn man der Meinung ist, Putin sei der Alleinverantwortliche für den Konflikt. Dann sollte man seine Argumente in den Ring werfen und die Diskussion eröffnen. Aber allein das Anzweifeln der offiziellen Version als verfassungsrechtlich bedenklich zu erklären ist unlauter. Man verschanzt sich hinter dem Grundgesetz, um die Meinungsfreiheit einzuschränken, eine Taktik, die wir schon bei den Corona-Protesten gesehen haben. Nur erklärte man die Demonstranten damals als Gesundheitsgefahr für die Gesellschaft – womit eine ähnliche Wirkung erzielt werden sollte: Das sind Leute, von denen man besser fernhält, wenn man nicht selbst als infektiös gelten will.

Schon der Einsatz des Moralholzhammers macht misstrauisch. In den letzten Jahren habe ich oft den Eindruck gehabt, dass generell gewisse historische Diskussionen heute nicht mehr so offen geführt werden können wie noch zur Zeit meines Studiums. Die Ergebnisse einer Forschung scheinen heute bereits vorab festgelegt zu sein. Und die vorgegebene Moral behindert die Formulierung provokanter Thesen. Über manche davon haben wir uns auch damals schon empört, aber das regte den Disput eher an, als ihn lahmzulegen. Nimmt man die Behauptung des Verfassungsschutzes ernst, dann wäre jeder Historiker mit abweichender Meinung ein Staatsfeind. Dabei denke ich immer auch an den Satz „Um zu begreifen, warum das dritte Reich funktioniert hat, muss man auch sehen, was Hitler richtig gemacht hat.” Ich zitiere hierbei Sebastian Haffner aus dem Gedächtnis, der 1938 aus Deutschland emigrierte und ganz gewiss ein entschiedener Gegner des Nationalsozialismus war.

Schwarz-Weiß-Schemata

Allerdings wusste er, dass man sich für eine sachliche Analyse nicht nur auf moralische Belange verlassen kann. In diesem Fall ging es darum, wie es Hitler gelungen war, die Illusion einer florierenden Wirtschaft zu schaffen, was ihm half, die Bevölkerung zum Schweigen zu bringen. Eine wichtige Analyse, wenn man bedenkt, wie schnell Menschen auch heute bereit sind, ihre Freiheit für eine vermeintlich lohnende Gegenleistung aufzugeben. Zwar kann man etwa den Lockdown nicht mit dem Nationalsozialismus vergleichen – aber heißt es nicht „Wehret den Anfängen”? Dazu muss man die Anfänge auch erkennen können – und zwar selbständig, sonst kann es schon zu spät sein.

Heute würde man aus Haffners Satz nur herauslesen „Hitler hat etwas richtig gemacht” – und vor lauter Empörung gar nicht mehr zuhören, warum er der Frage nachging, nämlich zur Entlarvung des Systems aus Zuckerbrot und Peitsche, wobei es für die einen beides gab, für die Gegner aber nur letzteres. Wenn ich nur in reinen schwarz-weiß-Schemata denken kann, entgeht mir viel Strukturelles, was hilft, historische Abläufe zu verstehen. Es steht mir frei, alles auch moralisch zu werten – manchmal fällt die Bewertung dann sogar härter aus, wenn einem auffällt, wie ausgeklügelt derlei Unrechtsregime aufgebaut sind.
Auf die jetzige Situation bezogen ist es sicherlich legitim, Putins Verhalten zu verabscheuen. Man kann auch Selenskijs Verhalten kritisieren, ohne zum „Russenfreund“ zu werden, mich persönlich stört das penetrant fordernde Verhalten ukrainischer Offizieller, geradezu, als wären wir dort einmarschiert. Die an uns gerichtete Propaganda wirkt wie maßgeschneidert für das deutsche Gemüt – und funktioniert! So gut, dass unsere Außenministerin vergisst, welches Land ihr Arbeitgeber ist.

Über all das muss man öffentlich sprechen können, wenn es denn tatsächlich beim Sprechen bleibt. Niemand darf dafür kriminalisiert werden, über etwas nachzudenken. So egal scheint die Meinung des Volkes wohl doch nicht zu sein – allerdings führt das bei der Bundesregierung nicht zum Nachdenken zu führen, sondern lediglich zu Verbotsreflexen. Eine merkwürdige Reaktion, wenn man doch angeblich die Demokratie bewahren will.

11 Kommentare

  1. Das Problem ist doch, dass wenn man sich mit seinem Nachbarn nicht grün ist, man nicht noch Öl auf das Feuer Gießen muss. Selbst wenn es ein öffentlicher Parkplatz vor der Auffahrt wäre und der Nachbar trotz anderer freier Parkplätze seinen Monster-Pickup Truck just Auf diesen einen stellen muss, einfach weil er mir eins auswischen will und es obendrein auch erlaubt ist!

    Was auch immer besprochen wurde, ob es diesen mündlichen Teil der „nicht – Erweiterung“ nun gab oder nicht, ist völlig nebensächlich!
    Das es den Russen nicht passt, wenn Raketenabwehranlagen in Romänien & Polen gebaut werden, wenn NATO-Militärübungen und Truppen AN dessen Grenze stattfinden / stationiert werden, wenn sich die NATO insgesamt immer und immer weiter nach Osten, richtung russische Grenze ausdehnt… Ist das so schwer zu verstehen?

    Und das Russland – besonders eine Ukraine in der NATO nicht akzeptieren kann, genauso wie die Amerikaner keine sowjetischen Raketen auf Cuba akzeptieren konnten… Ist, wie ich finde, selbstredend und keinerlei Überraschung!

    Das wissen auch alle feinen Herren und Damen der NATO, des Wertewestens, besonders unserer „guten Freunde“ aus Übersee. Das es dennoch getan wurde, Russland als alleiniger Bösewicht hingestellt wird… lässt tief blicken!

  2. Schon seit einiger Zeit ist mir aufgefallen das neue Dokumentationen und Filme die die Zeit vor etwa 2000 Jahren betreffen und besonders das Zusammenleben der Kulturen besonders positiv dargestellt. So z.B. die Etrusker und die Römer, Die Hunnen und die Römer oder später das Verhalten der Gotländer außerhalb von Visby beim Krieg gegen die Dänen. Da wurden Schlussfolgerungen gezogen die angeblich auf Grund von neuen Erkenntnissen gemacht worden seien. Es sind alles Schlussfolgerungen die aus der RotGrünen Ideologie Stammen und die jetzige Masseneinwanderung sehr positiv unterstützen sollen. Des weiteren ist mir aufgefallen das es zum überwiegenden Teil Frauen (Wissenschaftlerinnen) sind die hier dann die Invasionen als positiv darstellen. Eben dem jetzigen westlichen Zeitgeist entsprechen.

    • @nanu: Genau! Habe heute früh ein Teil einer Doku gesehen, die behaupten, dass die damaligen Menschen im heutigen GB niemals Ackerbauer und Viehzüchter geworden werden, wenn nicht aus dem fruchtbaren Halbmond (Nahost) die Menschen ihnen das beigebracht hätten, weil sie flüchten müssen, da nach der Eiszeit der Meeresspiegel gestiegen war und sie dadurch ihre Heimat verlassen mussten. Das heißt, die Menschen auf der Insel waren zu doof für Ackerbau und Viehzucht und würden heute noch in Höhlen sitzen, wenn nicht Menschen aus dem fruchtbaren Halbmond zu ihnen gekommen wären. Das ist ein typisches Umschreiben der Geschichte, was z.Z. laufend geschieht. Und die Archäologen waren alles Frauen, die das uns erzählen wollten.

  3. so ist das mit Religionen !
    Die USA, ihre Vormachtstellung und ihre Weltherrschaft sind eine sektiererische Vorgabe, die mit religiöser Inbrunst von ihren Abhängigen verteidigt wird.
    Hier ist mit Fakten nichts zu machen – die Entwicklung um Corona sei dabei beispielhaft genannt.
    Die Interessen der Globalisten sind das einzig Wahre, die Abhängigen und Gläubigen folgen ihnen mit Scheuklappen. Und die Besatzerverwaltung Deutschlands ist dabei die übelste Truppe !
    Und die stehen inzwischen so unter Druck, daß sie jeden Häretiker wie die römisch-katholische Kirche verfolgen läßt und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die wirtschaftliche und soziale Vernichtung mit der physischen Vernichtung noch übertrumpft werden wird.
    Ob es dann Scheiterhaufen gibt, oder ob die Polizei oder die Truppen des Generals Breuer dann die Henker spielen, ist dann schon nicht mehr wichtig !

  4. Der Vergleich mit der damaligen Zeit , es ist höchste Zeit dies offen auszudiskutieren. Leider wird es wieder(wie damals) nicht zugelassen. Die Paralellen sind ja wirklich nicht mehr zu übersehen und überhören, außer man pflegt die kognitive Dissonanz bis zum Abwinken.
    Ob auch die Paralelle „Winter“ diesmal zu tragen kommt?
    Es wäre herrlich (man wird ja mal einen Tagtraum haben dürfen) würden sich diese Psychopathen diesmal nicht nur die Finger verbrennen, sondern ihren Allerwertesten gleich dazu! Schade nur, dass wie immer das Volk leiden muss, auch wenn es gehirngewaschen wurde, denn Diese ist eigentlich schon Strafe genug!

  5. [„Was ist der sogenannte >>Verfassungsschutz<< ?? Es sind 6 UPIK eingetragene GmbH FIRMEN, die unter der Fuchtel der US MUNICIPAL GOVERNMENT CORPORATION zu operieren haben, alles unter KRIEGS- wie BESASTZUNGSZUSTANDES in dem Matrixschen WELTKRIEGSZUSTAND 1-2-3. Since 1912 Verkauft aber als HANDELSKRIEG, weil ja alles HANDELSZONE und KARTELLGEBIETE unter den freimaurerischen GROSSFAMILIEN und ihren GROSSKONZERNEN aufgeteilt. Schluck…wie…das wird nicht gewußt??? Na dann wirds aber aller höchste Eisenbahn im Schiffsverkehr auf Hoher See, denn es wird ja unter der PIRATENFLAGGE SKULL&BONES 322 gesegelt, dem Royal Admiralty Land & Sea , dem MARITIME LAW wie dem angewandten MARTIAL LAW und am Stern dieses SCHIFFS flattert die DOPPELSCHLÜSSELFLAGGE vertreten durch die JESUITEN, die alles unter dem ROMAN CANON LAW laufen haben. Wurde nicht just Freiherr von BOESELAGER als OBERKANZLER der MALTESER rausgeworfen? WARUM wohl…..interner FREIMAURERISCHER JÄMMERLICHER GLAUBENSKRIEG-GESCHÄFTSKRIEG…..so…..

    Was hat also die FIRMA-FIRMEN >>VERFASSUNGSSCHUTZ GmbHs<< zu schützen??? Eingeschworene TERMS of CONDITIONS !! GESCHÄFTSORDNUNGEN und GESCHÄFTSBEDINGUNGEN der fiktionalen NGO STAATSSIMULATION, auf dass dieses DEBITOREN-BANKROTTSYSTEM ja nicht denen um die Ohren fliegt – verpackt mit der Aufrechterhaltung einer fiktionaler NOTSTANDSVERORDNUNG-Plandemisch-versteht sich, alle 100 Jahre in der eingeschworene Wh.Schleife, der GreatReSet trick, per Great Depression damits geglaubt wird…- -und es fliegt uns alles smart verpackt-BLAU-WEISS mit rother Schleife um unseren und deren Ohren, denn LUG&TRUG haben aus göttlicher Mission never ever dauerhafte Existenzberechtigung, maximal 1000 Jahre….hier und heute geht es um die längst überfälligen abgelaufenen DEBITOREN-BANKSTER-VERTRÄGE , 70 Jahre, im 1oo Jährigen Fenster der Völkererdrückungsverträge, um die freimaurerischen zionistischen ERPRESSUNGSVERTRÄGE, Macht und KONTROLLE des Plebs=SERVI=SKLAVE=Person=PERSON=SACHE=SACHRECHT=HANDELSWARE weiter zu festigen. CoVID19=Certificate of Vaccination IDentification BOND, die Modification, gem. GESCHÄFTSORDNUNGEN und GESCHÄFTSBEDIGUNGEN und GESCHÄFTSVERTRÄGEN, die es zu schützen gilt. Das ist die SACHBEARBEITUNG dieser FIRMEN, die die SACHE Person, PERSON zu kontrollieren haben, dass sie auf KURS bleiben, in Wort und Bild und FOLGSAMKEIT. Covid=divoc;hebrew: Separation die 19 steht für AD TRINITUS, Sohn von AUGUSTUS trennte die friedvoll lebenden christlichen Juden in Rom, von den Römern, weil CHRISTENTHUM nicht von dem POLYTHEISTEN, dem Imperiums Romanorums S.P.Q.R geduldet wurden – bis heute nicht werden…wer anders denkt, als in deren Götterwelten. Somit wurden die jüdichen Christen zu SERVI> SÖLDNER für die KRIEGE umdressiert, andere als OPFERGABE für EL Ba’al in den KOLOSSEN abgeschlachtet. Wurzel der christlichen Judenverfolgung , somit aller Christen, bis heute aktuell. Heute das DEPOPULATION-PROGRAM um sich smart von den KREDITOREN=SERVI-PERSONAL-Personen-PERSONEN zu trennen, sie verkaufen dies als KAPITAL-VERLUSTE um die KOLLATERALKONTEN dieser LOST on SEA deklarierten einzusacken, im Wissen, dass es KAPITAL-VEBRECHEN sind—–wer haftet? Wer trägt Verantwortung? Wer ist Verursache von allem? Die GmbHs, LLCQs Ltd. Inc.s Corp.s AG. &CoKGs ?? Oder das PERSONAL von A-Z ??????

    Thumbs up – Thumbs-down, Facebook läßt grüßen, die juristische DIKTATUR des Imperiums Romanorums ist bis zur Stunde voll aktiv…durch SERVI=SERVICE-AGENTUREN-SACHBEARBEITER all-sort-off, die dem DIKTAT zu folgen haben, was es zu schützen gilt…und NEIN,
    einen souveränen Rechtsstaat mit einer gelebten Verfassung und gelebten Demokratie, wie Grundgesetzes die gibt es offiziell beurkundet seit 1896 über 1918-45-56-1990 überhaupt nicht, weil die gültigen Gesetzgebung eben durch den WELTKRIEGSZUSTANDES unterdrückt werden, Art.23 wurde entsorgt, Artikel 146 in die UN-möglichkeit versetzt, weil mit dem UN2001 REPLACEMENT MIGRATION PROGRAM dafür sorge getragen wird, samt dem nun laufenden FAMILIEN-ZERSTÖRUNGSPROGRAMM und KINDERVERNICHTUNG, die notwendige Anzahl an Ur-Deutschem Volke nie wieder erreicht wird, um den Artikel 146 des im Dornröschenschlaf arglistig und vorsätzlich gehalten, ja nicht erwachen darf. Darum geht es und die FIRMEN VERFASSUNGSSCHUTZ GmbHs haben dafür zu sorgen, dass keiner auf die Idee kommt, dies anzutreiben und den Menschen=Volk=Staat bei Erwachen und Besinnen zu verhelfen. Siehe TILLESSEN wie LIMBACH URTEILE, siehe HOOTON-KAUFMAN; COUDENHOVE-KALERGI; wie MORGENTHAU PLAN. Lese D.EISENHOWER mit dem MIL.RE-EDUCATION PROGRAM 1945, lese Rockefellers wie Rothschilds, wie W.Churchills Zitatenwelten, so auch Untermayer, Baruch, Herzl, Schopenhauer, ja sogar Marx mit Freund Murks, dann die jisraelisch-babylonische Talmudistischen Bücher, schaut in die OFFENBARUNGEN genauer rein, M.Luthers Hobby, Ädern und Rädern, heute impfen und BAR-CODIERUNG des „Menschen“ daraus wird das HANDELSPRODUKT TRANSHUMANIST, gem HIGH COURT JUDGEMENT 2013 !!! und kein eingeschworner BARler- JURIST widersprach!!!!! Menschenrechtsverletzungen?? VERFASSUNGSRECHTSVERLETZUNGEN?? Die Würde des Menschen ist UN-antastbar—oder UN-tastbar??? Kein Schutz da….Es steht alles drin und HELLWOOD = WHISTLEBLOWER of the DeepState, alles LIFE-DOKUS mit ACTORS=persona: lat. Maske; Darsteller, für den von WEM ebenso gedient wird, so die Terms of Conditions? Und solange die Wahrheit und Klarheit UN-terdrückt wird, weiterhin dem korrupten mandat- wie prokuralosen NGO SYSTEM sich UN-terworfen und nach deren DIKTAT sich ausgerichtet wird, aus purer Angst zensiert und sachbearbeitet zu werden, kann der geplante UN-tergang Germanias wie alle Nationen umzu weiter ausufern..weil zugelassen. You can ignore reality, but you cannot ignore the consequences of ignoring reality, and they are deadly, weil der STAAT im Staate mit seinen SUB-UNTERNEHMENS-GmbHs weder das gültige Deutsche Grundgesetz, noch die gültige Deutsche Verfassung, im Namen und freiem Willen des Volkes schützen. Auch ein H.G.Maaßen, der schöne Interviews veröffentlichen läßt, ist ein Scheinheiliger, denn in seiner Zeit hat auch er als JURIST nichts aber auch gar nichts zum Wohle und Recht des Volkes diesem gedient. Das ist Fakt. Dokumentiert. Juristisch UIN-misstverständlich. Kurzum : « Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch » NEIN sagen ist angesagt, sonst ist unser letzte Funke Freiheit, Gerechtigkeit, freier Wille somit redlicher und ehrlicher Rechtsstaat in diesem unseren jetzigen Leben für immer entsorgt. Das ist fordlaufender Fakt. Henry Ford…auch er mit seine drei sechsen im Namen wie Walt Disney…ahh…ALADDIN und die FIRMEN VERFASSUNGSSCHUTZ GmbHs auch die sind ALADDIN dem Quante-Robot von der BLACK ROCK INVEST.Group voll und ganz hörig und unterworfen. As you and i with <> 5G 5 Star MUOS 5 EyeSpy…das AllSeing Eye an der Spitze der delta-Pyramide der Illuminaten….since 1776 or earlier???? Way earlier!!!! Denn INDEPENDENCE-DAY upside-down: DEPENDENCE-DAY of the BLACK&WHITE-SLAVERY-BUSINESSES of the FREEMASONS.

    Unser aller oberstes furchtloses Credo muss sein, wie es Naomi Scott in der Hauptrolle „Aladdin“ (2019) es singt :

    I won’t be silenced – You can’t keep me quiet – Won’t tremble when you try it – I won’t be silenced All I know is I won’t go speechless….<<”]

  6. Was hier angestoßen wurde, ist äußerst „gelinde“ formuliert:
    „Aber allein das Anzweifeln der offiziellen Version als verfassungsrechtlich bedenklich zu erklären ist unlauter.“ – Es ist deutlich mehr als das …

    Anderes ist erwähnenswerter:
    Die Deutschen mussten zweimal lernen, dass sie die alleinverantwortlichen Kriegstreiber in beiden Weltkriegen waren. Doch Differenzierungen gibt es durchaus – auch wenn diese natürlich schärfstens bekämpft werden. Man muss kein Fan von Wilhelm II. oder gar Hitler sein, aber etwas genauer sollte man schon hinsehen. Um nicht wieder gleich in die ganz „rechte Ecke“ gestellt zu werden: Hitler war tatsächlich ein Kriegstreiber und verantwortlich für Krieg und Millionen Tote; auch die Ermordung der 6 Millionen Juden muss er sich als Verbrechen ankreiden lassen. Aber das ist eben nicht die ganze Wahrheit um „Kriegsschuld“ und „Kriegsverbrechen“ …

    Zum Thema:
    Ich bezweifele stark, dass diese Länder nur in die NATO wollten! Sie wollten vor allem in die EU!
    Die EU war wohl ihrem eigenen Narrativ von einem einheitlichen Europa verfallen und als Aspekt kam dazu, was unten ergänzend/sinnstiftend folgt.
    Diese Kandidaten der ersten Wellen der Ost-Erweiterung nahm man trotz Bedenken in die EU auf, weil man das nächste im Blick hatte.
    Das Problem war allerdings bei der Ukraine nur, dass die EU hat gemerkt hat, was für ein korruptes Land diese Ukraine ist und auch nach den Machtwechseln immer geblieben ist. Die EU wollte keine Ukraine aufnehmen und hat dies auch schriftlich geäußert.

    Jetzt kommt der „Ost-Trick“: Die Ost-Länder beantragen einen Nato-Beitritt und einen EU-Beitritt. Da die USA stark an einer Ausweitung der NATO interessiert waren, machten sie gewiss Druck auf die EU, diese Länder Polen, Litauen etc. aufzunehmen, um selbst als NATO im „Nachzug“ ebenfalls in diese Länder zu gelangen. Hat für alle gut geklappt – Russland vorgeführt!

    Das Problem war allerdings bei der Ukraine nur, die EU gemerkt hat, was für ein korruptes Land diese Ukraine ist und auch nach den Machtwechseln immer geblieben ist. Die EU wollte keine Ukraine aufnehmen und hat dies auch schriftlich geäußert.

    Was blieb Putin bevor die Ukraine ihre NATO-Bindung ins Spiel bringen konnte? Nur eines: Vorher (!) angreifen. Ein im Krieg oder Kampf befindliches Land kann ein Verteidigungsbündnis (angeblich ja nur zur Verteidigung der Bündnismitglieder) ohne Bankrott-Erklärung seiner moralischen Einlassungen nicht über die Bühne bringen.
    Und das Ende: Die EU wird durch die USA gezwungen, die Ukraine zunächst schon einmal in die EU aufzunehmen, um dann – welch kolossale Überraschung aber auch – bei nächsten Waffenstillstand die Aufnahme in die NATO vollziehen und endlich die Raketen kurz vor Moskau aufstellen zu können.

    Die EU hat einen weiteren riesigen Mühlstein am Hals und die USA ein deutlich geschwächtes Europa mit seiner Pleite-EU!

    Ein Drecksspiel, dass das dumpfe Volk nicht versteht!

  7. Richtig: Man nüsste über alles sprechen können. Aber: Man darf es nicht und wird es auch in Zukunft immer weniger dürfen. Es ist kein Wunder, wenn 2/3 der deutschen Bürger der überzeugt davon sind, dass man zu vielen Themen seine freie Meinung nicht mehr lagen kann. Der Verfassungsschutz ist m.E, zu einem Instrument der Regierenden verkommen, dass willfährig die Meinungsvorschriften der Regierung exekutiert und sich nicht schämt dafür neue garadezu lächerliche“ Tatbestände knapp unterhalb der Straffähigkeit“ schafft, wie z.B. den Tatbestand der „Delegetimierung staatlicher Organe“ Vor nicht alluu langer Zeit hat man noch von „DDR light“ gesprochen. Ist die BRD noch „light“??

  8. Zunächst einmal sind Historiker, wie andere Akademiker auch, käuflich und meist Sklaven des Zeitgeistes. Sie schreiben die Geschichte, die jene hören wollen, welche deren Essen bezahlen („wes Brot ich eß …“).

    allerdings führt das bei der Bundesregierung nicht zum Nachdenken … Eine merkwürdige Reaktion, wenn man doch angeblich die Demokratie bewahren will.

    Das unterstellt, daß die Bundesregierung unter „Demokratie“ dasselbe versteht wie die Öffentlichkeit. Das ist aber nicht der Fall.

    Beispielsweise bedeutet in den USA das Wort „democracy“ = „free market system“, d.h. es geht nicht um eine Methode, eine unfähige Regierung gewaltfrei durch Wahlen loszuwerden, sondern ausschließlich um unbeschränkten freien Markt, d.h. das Recht des Stärkeren (Konzerns).

    Für die Bundestagsabgeordneten der Altparteien-SED einschließlich der CDU meint „Demokratie“ erkennbar das System, das ihnen erlaubt, trotz völliger Unfähigkeit und oft ohne qualifizierenden Berufsabschluß Gehälter zu kassieren, die mit ehrlicher Arbeit kaum zu erwirtschaften sind, und das durch die Kreuzchen gehirngewaschener Wähler scheinlegitimiert wird.

    @Rollenspielerin:
    Das populärwissenschaftliche Buch „Die Reise unserer Gene“ von Johannes Krause und Thomas Trappe, das eine Völkerwanderung aus dem Orient nach Europa in der Jungsteinzeit beschreibt, wurde in „Spektrum“ wohlwollend beschrieben. Mein Leserbrief mit Zitaten aus dem Werk wurde selbstredend nicht veröffentlicht.
    Auszug:
    Beruhigend immerhin für die heutigen Völker Europas zu erfahren, sie werden nur zu ‚etwa 80 Prozent‘ ‚verdrängt‘ und die Zukunft bringt nicht nur diesen ‚Austausch‘ (!), sondern dazu noch ‚Kämpfe und sicher auch jede Menge Leid‘ (!).

    Ob auch diesmal die Migration aus Afrika und Orient, wie jene der Alt- und Jungsteinzeit, neue Technologie und ‚Innovationen‘ mitbringt?

    So ‚wohltuend unaufgeregt‘ ist mir jedenfalls noch keine Verharmlosung von Völkermord untergekommen.

    ‚Es folgte eine Phase, in der Großfamilien‘ ‚die Alteingesessenen‘ ‚verdrängten, beide aber auch nebeneinander her lebten und sich vermischten.‘

    Großfamilien und Parallelgesellschaften haben wir ja bereits wieder, auch die ‚Ausbreitung von Krankheiten‘ die bei uns längst als ausgerottet galten, nur die ‚Vermischung‘ will sich nicht so recht zeigen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.