Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Stille Nacht in Nigeria: Massenmord an Christen und das Schweigen der Heuchler

Stille Nacht in Nigeria: Massenmord an Christen und das Schweigen der Heuchler

Vom Blut der Opfer getränkter Boden einer nigerianischen Kirche (Symbolbild:ScreenshotTwitter)

Hört, hört (doch Ihr werdet nichts hören): Wenn “unschuldige Zivilisten und Kinder” zu Tode kommen und die Täter keine Juden, sondern wieder einmal Muslime sind, dann schweigen dieselben linken und rechten Kritikaster und Medienscharfrichter dröhnend, die im Fall des Gaza-Kriegs das Völkerrecht bemühen und Israel in die Schranken fordern. In eben dieser selektiven Pseudomoral liegt denn auch der schlagendste, unwiderlegbarste Beweis für ihren Antisemitismus – ob er sich nun gleichermaßen dürftig hinter “Israelkritik” oder “Antizionismus” verbirgt.

Schrecklichen jüngsten Anlass zur Exemplifizierung dieses Befundes bot das Weihnachtsmassaker in Nigeria an Christen, dem laut neuesten Meldungen nicht mindestens 140, sondern mehr als 200 Menschen – darunter viele wehrlose Frauen und Kinder – zum Opfer fielen (die Zahl dürfte noch erheblich steigen, da viele als vermisst gelten). Die Getöteten waren übrigens echte Zivilisten und Unschuldige, bei denen es sich, anders als im Fall Gazas, nicht um als solche getarnte Terroristen und deren taktisch in Stellung gebrachte Angehörige handelte (und die auch nicht zuvor die barbarische Abschlachtung von Unschuldigen bejubelt hatten, weshalb sie nun irgendeiner Rache zum Opfer gefallen wären). Ihr “Verbrechen” bestand allein darin, dass sie ihren Mördern als christliche Kuffar, “Ungläubige“, galten.

Aus Islamisten werden “Viehhirten”

17 Dörfer im Bundesstaat Plateau wurden angegriffen und die Häuser niedergebrannt. Als Täter werden – so ist der deutschen Qualitätspresse zu entnehmen – muslimische “Viehhirten” vermutet, die seit Jahren im Konflikt mit christlichen Bauern um fruchtbares Land und den Zugang zu Wasser stehen (Randnotiz: Gelangen Vertreter dieser korangläubigen “Viehhirten” nach Deutschland, gelten sie dann wiederum als “Bürgerkriegsflüchtlinge” und “Fachkräfte“.) Tatsächlich handelt es sich um Kombattanten und Anhänger der – von diesen auch mit Waffen ausgestatteten – islamistischen Kampfgruppen, von denen Boko Haram die bekannteste ist. Ihre bestialischen Übergriffe auf Christen sind seit Jahren trauriger Alltag in Nigeria. Was Christen auch anderswo (und vor allem in der islamischen Welt) ständig und immerdar droht, dass sie Ziel von Unterdrückung und Verfolgung werden, wird in Deutschland, wo man lieber über “antimuslimischen Rassismus” fabuliert, natürlich gerne unter den Teppich gekehrt.

Von der unterirdischen Ampel-Regierung (die trotz der Weigerung der korrupten nigerianischen Regierung, ihre eigenen kriminellen Landsleute im Falle ihrer gerichtlich verfügten Abschiebung aus Deutschland wieder aufzunehmen, an 640 Millionen Euro jährlicher Entwicklungshilfe für Nigeria festhält),  hört man dazu wie immer nichts. Während unablässig das angeblich überharte israelische Vorgehen im Gaza-Streifen beklagt wird, obwohl es sich dabei lediglich um die Verteidigung gegen islamischen Terror handelt und immer neue Hilfsgelder für die Palästinenser mobilisiert werden, sind die weltweiten Christenverfolgungen, die jedes Jahr unzählige Menschen das Leben kosten, kein Thema für die deutschen Moralweltmeister.

Woko Haram voll Verständnis für Boko Haram

Im Gegenteil: Da das Christentum in der woken Wahnwelt als spirituelles Substrat des bösen, imperialistischen, “weißen” Westens gilt, haben tote Christen – sogar wenn es sich um Schwarze handelt – keine Lobby. Ihr Leid, sofern es überhaupt zur Kenntnis genommen wird, gilt insgeheim als berechtigte Strafe für angebliche frühere Verbrechen des Kolonialismus, selbst wenn die Opfer selbst keine Weißen sind. Auch von den Kirchen, die das Leid ihrer Glaubensgenossen eigentlich in all ihren Medien und von allen Kanzeln verurteilen müssten, ist hier kein Abweichen von der gängigen Schizophrenie zu erwarten: Sie agieren hier, wie immer, im Gleichschritt mit dem Staat, der ihnen die Kirchensteuer eintreibt. Lieber finanziert die Evangelische Kirche Deutschland weiter die “Seenotrettung” mit oder veranstaltet „queer-feministische” Krippenspiele mit einem lesbischen (oder in der woken Irrensprache „weiblich gelesenen“) Paar statt mit Maria und Josef. Während überall Christen leiden und sterben, wird derartiger Wahnwitz im ehemals christlichen Europa praktiziert.

Damit nicht genug, verbreiten linke Haltungsmedien wie die „Zeit“ und teilweise sogar die „Welt“ auch noch den hanebüchenen Unsinn, der Konflikt in Nigeria werde durch den „Klimawandel“ verschärft. Weiter begründet wird dieser abstruse Konnex  natürlich nicht, da die vermeintliche Klimakrise ja bekanntlich hinter allem steckt.

Mordexzesse der “Religion des Friedens”

In Wahrheit sind Christen in einer offenbar von langer Hand vorbereiteten Aktion, die an das Vorgehen der Hamas in Israel am 7. Oktober erinnert, gezielt an einem ihrer höchsten Feiertage ermordet worden. Religiöser Hass ist der einzige Hintergrund dieser Barbarei. Aber das darf in Ampel-Deutschland nicht beim Namen genannt werden; hier sorgt man sich eher darum, dass sich Muslime durch Weihnachten “ausgegrenzt” fühlen könnten.

Die immer neuen globalen Mordexzesse der „Religion des Friedens“ sollen möglichst totgeschwiegen werden, damit der Widerstand gegen die von der Ampel betriebene islamische Massenmigration nicht noch weiter ausufert. Deshalb nimmt man Tausende tote Christen in aller Welt achselzuckend in Kauf und betreibt pausenlose Täter-Opfer-Umkehr. Zumindest was die Glaubwürdigkeit dieser Propaganda betrifft, kommt sie allerdings allmählich an ihr Ende: Diese Täuschungsmanöver ziehen beim denkenden Teil der Bevölkerung des Westens schon lange nicht mehr. Die muslimische Gewalt ist auch in Deutschland längst allgegenwärtig; mit nicht geringer Wahrscheinlichkeit wird sie sich wohl auch an Silvester wieder austoben. Die Verlogenheit und Feigheit von Parteien und Kirchen aber wird auf diese selbst zurückfallen, wenn sie als nützliche Idioten ausgedient haben.

14 Antworten

  1. https://www.politikversagen.net

    28.12.23

    „Dortmund: Erste muslimische Kita nimmt Formen an – Experte schlägt Alarm
    Dortmund, NRW. Das Projekt zur Gründung der ersten muslimischen Kita Dortmunds auf dem Gelände des ehemaligen türkischen Bildungszentrums an der Westhoffstraße nimmt weiter Fahrt auf. Die Stadt Dortmund bestätigt das Vorhaben. Eine Kita an dem Standort sei „sehr wünschenswert“. Weiterlesen auf derwesten.de“

    Na endlich, da ist dann die zukünftige Muslimische Elite unter sich und es gibt keinen Streit zwischen Muslimischen Kindern, deren Eltern und Deutschen Kindern
    und Kindergartenleitungen.

    So sollte es auch mit Schulen folgen, damit Deutsche Kinder nicht in ihrer Bildung durch anderssprachliche Kinder aufgehalten werden und das Bildungsniveau weiter
    in den Keller geht !
    Koranschulen wären für dieses Klientel eine geeignete
    Schul-Stätte!
    Paralelgesellschaften wird es weiter und mehr geben, da nützt auch die beste Sozialisierung nichts, wie es die abgelaufene Zeit bis heute zeigt !

    Denn es wird jetzt und in Zukunft keine Eintracht und auch keine wirkliche Kontrolle uns Sozialisierung zwischen christlich orientierten Deutschen Kindern und den Muslimen geben !
    So profitieren beide unterschiedlichen Gesellschaftsformen in einer Trennung voneinander.
    Eine Win Win Situation !

    Ausdrücklich möchte ich muslimische Kindern nichts böses nachsagen, denn sie können und dürfen nicht anders.
    Sie werden von ihren Eltern, älteren Geschwistern, Verwandten, etc. tagtäglich im Sinne eines Muslimischen Glaubens, deren Sitten, Gebräuchen, etc. geprägt !
    Weder wir Deutschen, schon einmal gar nicht diese schwache nichtstuende Politik können daran etwas ändern.

    Es ist sinnlos, denn es sind schon zu viele von denen hier.
    Danken können wir bornierten Politikern, die nichts bis wenig für das eigene Volk und ihre Sicherheit tun wollen.
    Die Fehler wurden bereits in den 50/60er Jahren durch eine
    unsägliche CDU-Regierung gemacht, das man alles hereingeholt hat, da angeblich Arbeiter fehlten.
    Der weitere große Fehler war, das man diesen uneingeschränktes Aufenthaltsrecht und den Nachzug ihrer Familienangehörigen gewährte.
    Zur Anerkennung der Arbeitsleistung der Fremdarbeiter ist zu sagen, das sich diese, die 1. Generation noch integrierend, weitgehend friedlich und anständig verhalten haben, was bei der heutigen, vielfach gewalttätigen Jugend absolut nicht mehr der Fall ist !
    Diese Ausländer oder auch diejenigen mit u.a. deutschem Pass haben keine Achtung mehr vor Menschen anderer Herkunft, vor dem Leben und der Unverletzlichkeit des Körpers.
    Das konnten andere Länder viel besser, so z.B. die Schweiz, wo nach 3-6 Monaten Arbeitserlaubnis Schluss war und sie die Schweiz wieder verlassen mussten.

    Die CDU damals und unter unsäglicher Merkel Leitung mind. seit 2015 hat uns diese Probleme mit Zugewanderten eingebrockt !
    Es ist ein Fluss ohne Umkehr !

    4
    1
  2. https://www.politikversagen.net

    vom 28.Dez.2023

    „Radikalislamischer TikTok-Star hetzt gegen Deutschland: „Wir nehmen euer Abendland ein“
    „Breezy der Don El Jefe“ ist radikalislamischer TikTok-Star. In einem Livestream auf der Plattform droht der passdeutsche Türke: „Bald bringen wir die Scharia nach Deutschland. […] Wir sind schon so viele hier. Nach Deutschland ist Österreich dran.“ Wer dann bei der Scharia nicht mitmache, für den habe er „nur ein Wort: Senfgas“. Weiterlesen auf apollo-news.net“

    Wo bleibt der Staatsschutz bei solchen sich selbst überschätzenden Terroristen und was ist mit der Aberkennung der Deutschen Staatsangehörigkeit?

    1. Sie standen schon mal vor Österreich Toren und haben sang und klanglos verloren. Sie können auch vor Deutschland stehen bleiben und das war’s auch schon. Denn diese beiden Länder im Verbund werden komplett unterschätzt, wir sind stärker als andere und haben es mehrmals bewiesen! Wir sind nicht zu besiegen und zu intelligent für die viehtreibenden Facharbeiter mit ihren grünbraunen Gesocks die auch die Analphabeten noch verraten werden!

  3. Diese Nachricht war schon vor Tagen bei Apollo-News zu lesen, was auch schon übernommen wurde, wo das Klima
    als Ursache der Tat ausgemacht wurde. Mit aller Gewalt von “Kriegstreibern” soll nun ein Glaubenskrieg zwischen
    dem Islam und Christen daraus entstehen. Ich komme schon seit einiger Zeit nicht von dem Gedanken ab, dass manche so ehrenwerte Zeitgenossen nichts anderes als “Krieg” im Kopf haben, oder doch dafür gar bezahlt werden?
    ” Christen werden umgebracht, weil sie Christen sind” ?? man muss total verblendet sein, wenn man nur Hetze verbreitet. Es waren politische Morde !! Christen bringen auch Christen um, was schon in YU-Krieg über Ukraine
    ersichtlich ist. Über dies Christen Araber/Moslems umbringen – aber nicht weil der eine der Eine ist und der andere
    der Andere – sondern aus GIER nach Macht und Herrschaft. Unipolare Weltmacht gegen den Rest der Welt.
    Der größte Idiot schrieb – Kommunisten und Faschisten sei auch eine Religionsart den Christen feindlich gesinnt.
    Das heutzutage noch so Unwissende gibt, ist schon traurig. Kommunisten und Faschisten sind politisch gesinnte, und
    ausgenommen China – in Europa überwiegend Christen sind/waren. Das Elendski so ein Dummkopf ist, der sein Land
    dem Papst unterordnen will – übersieht das wesentliche, dass sie trotz dem Christen sind/bleiben.
    Ich habe den Eindruck – Gehirnamputierte sind schon längst KI = feinde der Menschheit.
    Herr Autor, Ihre Meinung in Ehren – aber zeigen Sie mir ein Islamisches Land – das Massenvernichtungswaffen gegen
    andere einsetzt. Im Vergleich zu christlichen Staaten USA/UK/EU . Hat Irak/Syrien u.a. die USA/UK/EU angegriffen??????????? Aber sie haben jetzt eine andere “Sau” gefunden – durchs Dorf zu jagen ” die Christen werden
    angegriffen” Sie wollen Krieg ??? darin können auch sie umkommen – schon daran gedacht????

  4. Es ist ja nicht dass erste Mal, dass in Nigeria ganze Dörfer mit Christen abgeschlchtet werden im Namen des Islams. Und auch Nigeria ist längst nicht das einzige Land in dem Christen und Andersgläubige derartiges erleiden müssen. Auch in Europa sind Angriffe und Terroranschläge auf Christen, Juden etc., deren Gotteshäuser und Traditionen längst im Alltag angekommen. Und wird weiterhin erzählt, Islam bedeute “Frieden”, während Europa immer weiter mit Anhängern dieser furchtbaren Religion geflutet wird. Während Kritiker mit dem Leben bedroht sind und dafür auch noch diffamiert werden.

    5
    1
  5. Alles nur eine Frage der Zeit, bis es auch bei uns soweit sein wird. Die Vorboten bekommen wir ja schon seit Jahr und Tag präsentiert. Der Deppenmichel glaubt allerdings, dass Deutschland ein besonders normales Land ist und stets alles gut ausgehen wird. In Wahrheit wird die Hemmschwelle immer weiter heruntergesetzt, das personelle Kontingent immer größer und die Auswirkungen immer schlimmer!

  6. Deutliche Zunahme von Hassverbrechen gegen Christen in Europa
    https://unser-mitteleuropa.com/deutliche-zunahme-von-hassverbrechen-gegen-christen-in-europa/

    Weltweit sind mehr als 360 Millionen Christen wegen ihres Glaubens intensiver Verfolgung und Diskriminierung ausgesetzt. In den 50 Ländern des Weltverfolgungsindex gilt dies sogar in einem sehr hohen bis extremen Maß; davon betroffen sind 312 Millionen der dort lebenden 744 Millionen Christen.
    https://www.opendoors.de/christenverfolgung

    https://beischneider.net/2023/01/26/360-millionen-verfolgte-christen-weltweit-vor-allem-in-den-islamischen-laendern/

    3
    1
    1. bereite dich vor sichere deine selbstverteidigung… auch gegen den staat der immer krimineller wird…
      schaue §20 grundgesetz… und staune…

  7. Nichts anderes wird Europa eines Tages geschehen. Christen und Ungläubige werden eines Tages von den Muslimen getötet und, wenn sie Glück haben, versklavt werden.

    3
    2
  8. Keine Bange Leute. Das kommt auch hier so weit. Sämtliche westlichen Regierungen billigen, unterstützen die Christenverfolgung und die Ausmerzung derselben.

    2
    2
    1. Immer so weit man es kommen lässt! Ich kann diese feigen Worte von Verlierern nicht mehr lesen! Wenn ihr so denkt, werdet ihr auch abgeschlachtet, dann habt ihr auch kein Kampfwillen. Viele Menschen werden für ihr Leben und deren die es wollen kämpfen und sich gegenseitig helfen. Ich werde es tun! Nur solchen Versagern die hier solchen Bullshit schreiben und es zulassen wird man nicht helfen können! Es scheint so, liest man, als hätten viele schon aufgegeben. Es wird nie und nimmer eintreffen, denn ich glaube an die Deutschen, ob Christ oder nicht!