Überall Krankmeldungen: Nehmen die Geimpften alle in Geiselhaft?

Unerklärlich viele Deutsche sind „krank“ (Symbolbild:Shutterstock)

Wo man auch hinsieht, ob Kindergärten, Ärzte, Ämter oder auch im privaten Umfeld: mit erschreckender Häufigkeit bitten Kitas die Eltern, ihre Kinder, wenn irgendwie möglich, zu Hause zu lassen; seit Wochen vereinbarte Arzttermine werden in letzter Sekunde abgesagt; die Behörden sind telefonisch nicht erreichbar, und wenn man dort unangekündigt auftaucht, schicken sie einen heim. Private Treffen werden spontan verschoben. So unterschiedlich die Personen oder Einrichtungen, die einen vertrösten, auch sein mögen, ihre Begründung für die Absagen ist momentan fast immer dieselbe: „Krankheit”.

Sofern es nicht gerade um private Treffen geht, erfährt man leider nicht, was denn konkret hinter diesem vagen Begriff steckt. Auffällig jedoch ist, dass die Anzahl der Krankmeldungen erstmals – zumindest zu dieser Jahreszeit – ein nie da gewesenes, katastrophales Ausmaß annimmt. Wieso war das früher nicht der Fall? Was hat sich geändert? Wäre es möglich, dass auch hier nicht sein kann, was nicht sein darf, und die in den Mainstream-Medien oft als hochwirksam, nebenwirkungsfrei und kostbar verherrlichten Corona-Impfstoffe dahinterstecken? Der Elefant im Raum ist nicht nur in puncto Arbeitsausfall wegen Krankheit, sondern auch aufgrund des Anstiegs schwerwiegender bis tödlich verlaufender Schlaganfälle, Herzinfarkte oder Gefäßerkrankungen riesengroß.

Alle – ob geimpft oder nicht – werden in Mitleidenschaft gezogen

Was den Ungeimpften hierbei zurecht besonders sauer aufstößt, ist die Tatsache, dass zumindest ein Teil derer, die jetzt wegen „Krankheit“ außer Gefecht gesetzt sind, zuvor all diejenigen, die sich keiner Gentherapie unterziehen wollten und wollen, als unsolidarisch, unverantwortlich und undemokratisch beschimpft hat. Karl Lauterbach sprach einst gar davon, dass das ganze Land in „Geiselhaft dieser Menschen” sein werde. Sehr wahrscheinlich ist es in Wahrheit aber genau umgekehrt: Weil die große Mehrheit der Deutschen ihren Arm nicht von der Spritze fernhalten konnte und mutmaßlich infolgedessen nun krank ist, ist sie es, die alle – ob geimpft oder nicht – in Geiselhaft nimmt. Eltern, die ihre Kinder nun nicht in Betreuung geben können, weil ihre durchgeimpften Erzieherinnen flachliegen; Menschen, die dringend einen neuen Personalausweis oder Reisepass benötigen, wegen des enormen Krankheitsaufkommens jedoch keinen Termin beim Amt bekommen; Patienten, denen wichtige und lange im voraus vereinbarte Arzttermine abgesagt werden müssen oder von langer Hand geplante Verabredungen mit der Verwandtschaft und Freunden, die vertagt werden müssen.

Da ich, wie bereits oben erwähnt, leider nicht die Gründe erfahre, wieso so viele Menschen derzeit außer Gefecht gesetzt sind, kann ich natürlich nicht beweisen, dass es an den Injektionen liegt. Vielleicht weiß ja der eine oder andere Leser hier mehr und kann im Kommentarbereich aus dem Nähkästchen plaudern. Das wäre sehr hilfreich.

Die Corona-Politik ist so oder so mit schuld am Zusammenbruch

Darüber hinaus wäre es natürlich auch möglich, dass die vielen Krankmeldungen auf psychische Probleme, gesundheitliche Beeinträchtigung aufgrund von Maskentragen oder einer Quarantäne wegen eines positiven Tests zurückzuführen sind. All dies würde aber wieder nur die fatale Unsinnigkeit des Corona-Regimes beweisen. Dass die Geninjektionen aber wohl eine entscheidende Rolle bei der Abwesenheit von Mitarbeitern spielen, dafür spricht die Tatsache, dass wir es letztes Jahr noch nicht mit solch einer Wucht an Kranken zu tun hatten, dabei hielt der Corona- sowie Maskenterror auch damals schon seit über einem Jahr an! Diesbezüglich wurden die Menschen damals noch sehr viel härter an die Kandare genommen als dies momentan der Fall ist. Insofern hätten vor einem Jahr doch deutlich mehr als heute erkrankt sein müssen.

Es liegt also aller Wahrscheinlichkeit nach nicht „nur“ am Krieg in der Ukraine, den zusammengebrochenen Lieferketten oder auch der EZB-Politik, dass die Menschen immer ärmer sowie kränker werden und sich ihre Lebensqualität allgemein in Raten verschlechtert. Ob die Impflüge eines Tages auch allgemeiner Konsens im Mainstream wird, bleibt abzuwarten. Dies würde aber auch nichts nützen – denn es werden den Menschen immer wieder irgendwelche unwahren Narrative aufgetischt, die die Mehrheit erneut glauben wird und dank derer sie sich weiter ihr eigenes Grab schaufelt.

45 Kommentare

  1. Bleibt gesund und lasst das Gift aus dem Körper !
    Vitamin D, Selen, Zink, viel Bewegung an frischer Luft und ein
    regelmäßiges ausgiebiges „sexeln“ schützen und steigern das Immunsystem
    des eigenen Körpers !!!
    Sprecht es aber vor Einnahme mit dem Arzt des Vertrauens ab.
    Redet mit vielen Menschen und klärt sie über das Gift in ruhiger Art und Weise
    mit Benennung von Quellen der wirklichen Fachleute auf und nehmt Bezug auf
    das Menschen verachtende System der führenden WEF-Leute, wie Schwab,
    Gates u.v.a., wo Politiker sich zu Lakaien von Schwab und Co. gemacht haben.
    Dadurch entsteht ein „Domino-Steine-Effekt“ und die Menschen werden sich
    gut überlegen, ob sie noch Faschisten, die Menschen verachtend und züchtigend
    sind, wählen !

  2. Die Arbeitsmoral nähert sich dem Nullpunkt. Immer weniger Leute wollen für die grünen Träume und rosa Luftschlösser der regierenden Clowns arbeiten. Die Selbständigen machen ihren Laden einfach dicht und die abhängig Beschäftigten holen sich eine Krankschreibung.

    • wen wundert’s.
      wo doch so viel grün gewählt haben. (sackassmus aus)
      aber ich glaube nicht, dass das nur die unwilligen sind. tippe eher auf die geimpften .

  3. Was habt Ihr von den Spicker-Proteinen erwartet? Daß sie gesund machen? Ernsthaft?!?
    Es gibt aber zumindest an einer Stelle Aufschwung im Land: Die Versicherungsunternehmen verkaufen scheinbar mehr Sterbegeldversicherungen als je zuvor. (siehe ERGO)

    • Ich denke, eine Sterbegeldversicherung die zu 100% in den nächsten Monaten eintritt, dürfte für eine Versicherung kein Geschäft sein. Versicherungen leben überwiegend von den Kunden, die diese nicht in Anspruch nehmen. Sterben müssen wir Alle mal, aber offenbar hat das große Sterben gerade erst begonnen. Die Versicherungen werden sich noch umschauen…

      • Der Tod durch eine experimentelle Gentherapie gilt als Selbstmord (siehe Frankreich/Schweiz) und dann braucht die Versicherung nicht zu zahlen 😉

  4. Geiselhaft ?
    Ich würde sagen, sie machen die Gesunden zum Sklaven !
    Denn wer muß denn die Arbeit machen, wenn die mit Piks alle krank sind ?

    Wie hieß das noch so schön :
    30 % einer Gesellschaft zahlen ehrlich ihre Steuern
    30 % verteidigen die Gesellschaft
    30 % halten die Wirtschaft mit ihrer Arbeit am laufen
    ==> Das dumme ist, es sind immer die gleichen 30 % !

  5. das sind nicht nur alleine die Auswirkungen dieser Giftplörre, sondern meines Erachtens ebenfalls der real existierende grüne Kommunismus. Da läßt man sich schon einmal krank schreiben, wenn einem das Affentheater mit den ganzen gutmenschlichen Linientreuen einfach zuviel wird. Wehren kann man sich ja nicht mehr, man ist sofort ausgesondert und gebrandmarkt inkl. wirtschaftlicher Vernichtung. Der gelbe Zettel schützt da noch am ehesten vor dem Schwachsinn zu dem man gezwungen wird. Dazu die ganzen überhöhten Steuern, Abgaben, Vorschriften, Zensur sowie aus jedem lächerlichem Mist wird ein großes Ding gemacht, da kann man keinen Sinn mehr erkennen sich auch nur im geringsten zu Bemühen. Wozu also? 80% der indigenen Blockparteienwähler und nebenberuflichen Blockwarten sind eh vollkommen verblödet, also kann man es auch ganz sein lassen. In meinem Falle bin ich schon vor über 10 Jahren ausgewandert weil ich diesen widerlichen Linksdrall habe klar und deutlich kommen sehen. Davon will aber heute niemand mehr was hören, doch mir kanns egal sein, denn ich muß mir nicht von diesem infantil grünen WEF-Irrenhaus mein Leben versauern lassen. Meinen Rentenanspruch aus 30 Jahren Höchstbeiträgen haben die ebenfalls schon vollkommen demoliert, aber wegen meiner Voraussicht bin ich nicht auf diese DDR 2.0 angewiesen, doch ärgern tut man sich über die Volksgenossen trotzdem massiv, wie man ohne Not so bescheuert sein kann und eine derartige Politik seit über 20 Jahren mitzutragen. Immerhin ist das über 1/4 Mio Euro was die in den letzten 17 Jahren vollkommen sinnlos verheizt haben. Fazit: die Volksgenossen der DDR 2.0 und ich werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr.

    • Darum soll ja jetzt ein in der Entwicklung befindlicher Krebsimpfstoff folgen
      Vorraussichtlich mit gleicher Wirksamkeit

  6. Der Staat „Oberfaul“ wandelt sich gerade zum Staat „Desaster“ und die Verantwortlichen negieren eine klare und nachvollziehbare Datengrundlage in allen Bereichen, denn diese könnte allem dümmlichen Lügen-Gequatsche von diesen korrupten Minusleistern sofort eine Ende bereiten. Transparent soll nur der ordinäre Bürger sein, nur nicht sie selbst und ihr unseliges Verbrechertun.

    Meine seit mehr als vierzig Jahre alte unfallbedingte Arthrose im re. oberen Sprunggelenk verschlimmerte sich vor kurzem fatalerweise aufgrund von zunehmenden Schmerzen. Eine Endoprothesenoperation wäre von ärztlicher bzw. orthopädischer Seite möglich und aufgrund meiner extremen Schmerzen auch angebracht und dennoch geht alles schön nach vorläufigem Plan. Untersuchung und Festlegung des OP Termin durch den Operateur erst in mehr als zwei Monaten möglich und evtl. OP Termin erst in mehr als drei Monaten möglich. Aufgrund meiner Schmerzen darf ich aber jeden Tag anrufen, ob jemand abgesagt hat und ich dann darum bitten kann früher einen Termin zu bekommen. Allerdings habe ich auch keine Gewähr, dass ein OP Termin in mehr als drei Monaten tatsächlich stattfinden kann. Chronische Schmerzen sind so ziemlich das zermürbendste was einem passieren kann und sie zerschmettern auf Dauer selbst den stärksten Charakter und das macht mich so ungeheuer wütend und sehr demütig.

    Ich wollte mit meinem Sohn im Mai das Schland definitiv für immer verlassen, nun hängen wir im Ungewissen und ich dabei mit großen Schmerzen hier weiter fest. Dabei sind wir nervlich und moralisch mit diesem Land schon längst fertig und wollen nur noch weg hier! Zumal es in ein paar Monaten hierzulande erst richtig heftig wird, die Zeit wird also noch sehr knapp für uns werden. Selbstverständlich sind wir und bleiben auch ungeimpft, auch deshalb bloß weg hier aus diesem failed state!

    • Darf man fragen, wohin es Sie zieht? Man weiß ja überhaupt nicht, wo man noch hin kann, viele Länder haben ja schon eine Impfpflicht, sogar Thailand, wie ich kürzlich hörte.

    • Geehrter Lalit C.,

      nutzen Sie die Zeit, die Ihnen aufgrund der nicht stattfindenen Termine geschenkt wird und beschäftigen Sie sich mit den Übungen von Liebscher und Bracht. Auf youtube gibt es jede Menge Übungen für alle Gelenke. Oder Sie nehmen direkt Kontakt mit Herrn Liebschers medizinischem Zentrum in Bad Homburg auf. Die Übungen und die Hilfsmittel, die er für Arthrose entwickelt hat, sind sehr effektiv. Möglicherweise können Sie eine OP sogar vermeiden.

      Alles Gute für Sie und viele Erfolg!

      • Ja ihre Empfehlungen kann ich nur befürworten. halte sehr viel von Liebscher und Bracht. Bin selbst Psychosomatische Ärztin

    • leider wird das wohl für Sie schwer werden, entweder Sie haben Geld, dann kann man privat die Geschichte in einem Land mit günstigen Lebenshaltungskosten das Gelenk operieren lassen. Wenn Sie kein nennenswertes Startkapital haben, kommen Sie so gut wie in kein staatliches Gesundheitssystem mit entsprechenden Vorbelastungen rein. Und je länger Sie in dieser DDR festsitzen um so größer ist das Risiko, daß diese unsägliche Politik die Auswanderung schlicht so erschwert das Sie als Normalmensch es einfach nicht mehr leisten können. Da sind einige Bestrebungen im Gange, wie z.b. Wegzugsbesteuerung, oder Rente doppelt besteuern kann sogar bedeuten 3-fach besteuert, erst in der Arbeitsphase, dann Besteuerung in der DDR über die Rentenbesteuerung und dann nochmals im Ausland wenn es kein Doppelbesteuerungsabkommen gibt und dort ausländische EKs veranlagt werden. Es kommt also sehr auf das Zielland an, sonst kann das sehr übel enden, doch das üble Ende ist in der DDR ebenfalls schon sicher. Ein Dilemma! Viel Glück!

  7. Was außerdem nicht vergessen werden darf, dass die Geimpften die Ungeimpften anstecken. Nachdem unsere geimpfte Juniorfamilie uns besuchte wg. eines Familienfestes, wurde ich und kurz danach mein Mann krank. Husten/Schnupfen/ und ich dazu noch Mandelentzündung, die ich seit der Kindheit nicht mehr hatte.

  8. Die Erkenntnisse von Prof. Dr. Christine Stabell Benn von der Syddansk Universitet in Odense (Dänemark) lassen den Schluss zu, dass in Deutschland seit über einem Jahr die falschen Impfstoffe verabreicht werden:

    „Demnach tragen Personen, die mit einem Vektor-Impfstoff geimpft wurden, ein relatives Risiko von 0,37, dass sie an den Folgen einer Coronainfektion sterben. Bei den Probanden, die mit einem mRNA-Impfstoff geimpft wurden, liegt dieses relative Risiko bei 1,03. Auf 100 Todesfälle in der Gruppe der Ungeimpften kommen demnach in der Vektor-Gruppe 37 Todesfälle und in der mRNA-Gruppe 103 Todesfälle“

    aus:

    „mRNA-Impfstoffe ohne Auswirkung auf Mortalität“
    https://reitschuster.de/post/daenische-studie-mrna-impfstoffe-ohne-auswirkung-auf-mortalitaet/

    • Träfe zu,was die von Ihnen genannte Studie herausgefunden haben will, dann frage ich mich, weshalb Pfizer, wie kürzlich berichtet wurde, zusätzlich zu den bereits vorhandenen Mitarbeitern weitere 1.800 Vollzeitstellen einrichtete, allein um die vielen Impfschäden zu dokumentieren, die tagtäglich bei Pfizer gemeldet werden. Dabei handelt es sich um schwere Gesundheitsschäden, denen die Ärzte hilflos gegenüberstehen. Unter diesen Umständen ist für mich schwer vorstellbar, daß die mRNA- wie auch die Vektor-„Impf“stoffe laut der von Ihnen genannten Studie keine Auswirkung auch auf die Sterblichkeit haben sollen.

      • Die Studie besagt, dass die mRNA-Impfstoffe keine Corona-Todesfälle verhindern, ganz im Gegensatz zu Lügenmaul Lauterbach.

  9. Auch wenn der Autor Recht haben sollte, darf man nicht vergessen, dass viele Leute zwei Jahre lang ihre Kontakte reduziert haben. Das führt für alle zu einer epidemiologischen Nachholpflicht aller verpassten Krankheiten. Vergleichbar eines kleinen Baches den ich staue. Irgendwann bricht die Staumauer und dann ergießt sich das aufgestaute Wasser in einem Schwall auf das dahinterliegende Land.

  10. „Ich bleib zuhause! Ich fühl mich irgendwie nicht so! Könnte Korona sein oder was ähnliches. Ich komm morgens einfach nicht aus der Kiste, bin ständig müde und abgeschlafft.“
    Geimpft und geboostert und dann am Arsch! Mein Nachbar 42 ist seit gut 4 Wochen nicht mehr zur Arbeit gegangen. Er läuft rum wie ein Zombie und hat graue Haare bekommen. Auch seine Frau bleibt zuhause, weil sie nicht mehr kann. Allerdings drückten beide die Schulden in den Boden und weniger die Impfung.
    Es kann an der Impfung liegen oder an der allgemeinen Stimmung im Land, aber die Leute haben einfach keinen Bock mehr. Die meisten können eigentlich nur noch schuften bis zum umfallen, wenn sie sich noch was leisten wollen. Der Rest lebt von Harz! Warum soll ich für ein paar Kröten noch arbeiten, wenn der Pensionär, der neben mir wohnt mit 8000 Ömel im Monat sich bereits den 4 Urlaub seit dem Lockdown und jedes Jahr ein neues Auto leistet.
    Eine Krankenschwester arbeitet wirklich hart und am Limit und bekommt ein paar Kröten. Klatschen macht ja auch satt! Schon mal so einen gut betuchten Pensionär im Krankenhaus erlebt, wenn er nur das Beste für sich einfordert.
    Jetzt bekommen auch noch die Ukrainer die besten Wohnungen und werden gegenüber den Biodeutschen bevorzugt. Man kann die Leute ja nicht in Bruchbuden stecken. Allimente gibts auch reichlich!
    Die meisten Lohnempfänger haben einfach nur die Schnauze voll und lassen sich krank schreiben. Wenn schon Verlierer, dann sollen die besser gestellten auch was spühren.
    Ich habe dafür vollstes Verständnis! Vielleicht denken Sie mal darübe nach verehrte Frau Steinmetz?

    • Erwaehnenswert zu Ihrer Aufzaehlung sind noch die hohen Spritkosten um zur Arbeit zu fahren . Ebenso sind oeffentliche Verkehrsmiitel fuer Arbeitnehmer und auch durchschnittliche Rentner teuer geworden. Sie koennen ja nicht wie Harzer oder Invasoren umsonst fahren.
      Da lebt es sich mit Krankmeldung oder H4 billiger.
      In den 90iger Jahren gab es eine Statistik, dass ein Arbeitnehmer verheiratet , zwei Kinder mindestens 2500 DM netto verdienen musste um mit einem Sozialhilfebezieher, mit der selben Familienkonstellation und dessen Zuwendungen gleich zu ziehen. Nicht zu vergessen, dass der Arbeitnehmer mit seinen Steuern den H4 Bezieher unterstuetzt, Krankenversicherung bezahlt bekommt und dann auch Rente und Grundsicherung erhaelt. Wahrscheinlich in aehnlicher Hoehe wie der 40 Jahre einzahlende Rentner. Es ist noch schlimmer, hat sich der Rentner etwas zusammen gespart, muss er dies aufbrauchen, bevor er staatliche Hilfe erhaelt.
      Jeder der seit mindestens Euro Ein fuehrung, das Buntland, die EU, die einfallenden Horden und schon laenger hier lebenden Clans mit seiner Arbeit und Steuern unterstuetzt, ist zu bedauern.

  11. 80% Geimpfte in meinem Umfeld sind oder waren krank – nicht nur Corona aber häufig…ich bin ungeimpft und seit 2 Jahren völlig gesund…

  12. Die Zustände in der Welt sind so, weil die Menschen so sind.
    Wäre die Menschheit in einen besseren Zustand, so würden sie
    die Wahrheit suchen und nicht die Lüge. Ihr Herz würde für
    die Gerechtigkeit schlagen und das Unrecht verschmähen.

    So aber sind auch verschlagen, eigensinnig und haben sich
    die psychopathischen Eliten zum Vorbild gemacht. Schauen
    voller Bewunderung zu ihnen auf, wie heilige Ikonen.

    Man muß verstehen, daß die Welt selbst eine Religion ist.
    Sie ist wie ein Heiligtum für ihre Änhänger, die Experten
    sind die Hohepriester des Systems. Sie allein verkünden alle
    Wahrheit, Widerrede ist Blasphemie und kann nicht geduldet
    werden.

    Gegen solche Konstruktionen hilft keine Logik und kein
    Verstand. Sie haben Gefallen an der Welt gefunden, sind
    ihr verfallen, trotz all der Verlogenheit.

  13. BRD-Politik u. ihre Staatl. Medien schoben u. schieben die schlechten Impfwirkungsweisen der gepriesenen
    Impforgien den Millionen Nichtgeimpften als asoziales, verantwortungsloses , eigennütziges Handeln zu !
    Mit Diskriminierungen, Schikanen, Hetze, Drohungen u. Psychoterror versuchten Parteien u.Politiker auf un-
    demokratische Weise die Nichtgeimpften zur Corona Impfnadel zu pressen ! Diese menschenunwürdige
    Behandlung werden nicht vergessen !!!

  14. Ich 70 jährig ungeimpft ,3 meiner Söhne mit Frauen und Kindern geimpft hatten dieses Jahr alle Corona. Hatte Kontakt mit ihnen ,eine Familie wohnt bei mir In separater Wohnung,ich als einziger war immer gesund. Noch Fragen.?

  15. Zwar weiß ich auch nicht, was so viele Leute derzeit außer Gefecht setzt, aber beim Lesen des Artikels ging mir sofort eine Beobachtung durch den Kopf, die ich seit Wochen mache:

    Noch nie zuvor habe ich so oft die Sirenen von Krankenwagen gehört bzw. solche gesehen. Das gibt schon zu denken.

    • Es ist auffällig seit Mitte 2021. Da war mir das zumindest direkt aufgefallen. Ich schob es damals noch auf eine Straßensperrung, die einen Großteil des Verkehrs daher durch unseren Ort zwang. Aber auch nachdem diese gesperrte Straße wieder offen war blieb die Vielzahl an offensichtlichen Einsätzen. Man muss die RTW ja gar nicht sehen, man hört das Martinshorn und das sagt mir: die Anzahl der Einsätze ist massiv gestiegen. Die Statistiken bestätigen den Eindruck, es ist nicht nur ein Gefühl, es ist Realität.

      Die Anzahl an Rettungseinsätzen bei kardiologischen und neurologischen Problemen ist gestiegen. ARD und ZDF berichten sicherlich nicht davon.

      Auch die Zahl der Unfälle scheint gestiegen zu sein. Offenbar auch keine Einbildung: https://www.wochenblick.at/corona/immer-mehr-unfaelle-sind-geimpfte-autofahrer-ein-verkehrsrisiko/

    • Diese Beobachtung ist absolut korrekt. Bei den Rettungsdiensten verschlimmert sich die Lage unter den Mitarbeitern seit Wochen zudem drastisch, wegen Krankheitsausfällen unter den Gentherapierten. Diejenigen, die standhaft geblieben sind und sich den Erpressungsversuchen nicht hingegeben haben, dürfen den Laden hier zur Zeit am Laufen halten und da wird dann auch mal das Arbeitsrecht geflissentlich ignoriert. 62h die Woche, bei 24h Diensten sind für einen Rettungssanitäter maximal erlaubt, ein Freund von mir ist jetzt die 3. Woche in Folge aber bereits bei über 90 Wochenstunden angekommen und das kann man auch nicht auf unbestimmte Zeit durchstehen. Es kann also sein, daß die Sirenen demnächst wieder weniger zu hören sind, jedoch nicht weil die Menschen keine Notfälle mehr haben, sondern, weil es keine Retter mehr gibt.

  16. Wir erleben die Früchte eines von langer Hand geplanten elitären sozialen Ingenieurstums und man bezeichnet es als ‚konstruktive Destruktion‘. Das Britische Empire (aka als Globalisten) ist ein wahrer Meister dieser perfiden anti-sozialen Wissenschaft.

  17. ´Man hätte den bösen Ungeimpften die Krankenkassenbeiträge erhöhen sollen, damit die Geimpften adäquat behandelt werden können. Noch sind sie nur krank, was ist, wenn das große Sterben beginnt?

  18. Die Deagel-Prognose nimmt langsam Gestalt an – wie schön!
    Nimmt die Zahl der echten COVIDioten endlich ab und die Ungespritzten haben ihre Ruhe.
    Naja, fast ….. Die Klimahüpfer warten schon auf ihren Einsatz.

  19. Es lohnt sich, die Hausärzte auf die Zahl der behandelten Gürtelrosefälle anzusprechen. Ich weiß inzwischen aus erster Hand von mehr als 30 Ärzten, die im Jahr 2021 einen enormen Anstieg beobachteten. Eine Ärztin sagte sogar wörtlich, sie habe in einer Woche so viele Fälle zu behandeln, wie normalerweise in einem ganzen Jahr. Bis auf wenige Ausnahmen, die man an einer Hand abzählen könne, seien alle Gürtelrosepatienten geimpft.
    Auch Ausbrüche von EBV treten deutlich verstärkt auf. Beides ist ein Zeichen dafür, dass das Immunsystem durch die Spritzen enorm geschwächt worden ist. Von daher verwundert es nicht, wenn vermehrt Menschen krankheitsbedingt ausfallen.

  20. Hallo Freunde,
    habe mich zwar auch 3-Mal gegen Corona Impfen lasse, habe aber in den letzten Jahren keinerlei Erkältung, Grippe oder sogar Corona gehabt. Vielleicht habe ich einfach nur ein gutes Immunsystem. Wahrscheinlich wäre ich auch ohne die 3. Corona-Impfungen gesund geblieben. Ich kenne viele „Ungeimpfte“ die auch bisher nicht an Corona, Grippe etc. erkrankten.
    Besonders aufgefallen sind mir aber die vielen Todesanzeigen in der Zeitung von Menschen mittleren Alters die sich in den letzten 12 bis 18 Monaten sehr häuften!
    Steht zwar nie dabei an was diese Menschen verstarben, ist aber doch sehr, sehr ungewöhnlich.
    Werde mich auf keinen Fall mehr mit den nur notzugelassenen Corona-Impfstoffen noch einmal impfen lassen.
    Gruß Jürgen Heitz

  21. Ich muss damit zurecht kommen dass sich seit März 2021 bis heute 11 (elf !!!) Menschen aus dem Familienkreis und Freundeskreis final verabschiedet haben!
    Alle waren 60 bis 80 Jahre alt.
    Alle 2 bis 3 mal gespritzt …
    Diagnose war bei allen Herzinfarkt, Schlaganfall, Kreislaufkollaps verbunden mit Atemnot…
    Bilde sich jeder seine eigene Meinung 🙏

  22. Die wirklichen Ursachen

    -des Virus
    -der vielen Nebenwirkungen der Impfungen
    -Langzeitschäden und Tod

    Wissenschaftler veränderten am Computer ein normales Grippe-Virus.

    Vorwissen:
    Mit der Entschlüsselung des menschlichen Genoms, für das es einen Nobelpreis gab, begannen die Experimente mit zum Beispiel Designer-Babys, die mit blauen oder braunen Augen geboren werden sollten.
    Mit dem Computerprogramm CRISPr CAS 9 gelang der Wissenschaft der Durchbruch für sehr viele Genveränderungen. Diese erfolgen immer über den Zellkern.
    Im Zellkern befindet sich die sogenannte „gedrehte Genleiter“. Diese besteht bei Eukarioten (Mensch, Tier, Pflanze, Pilze) aus zwei Strängen und hat, wie eine Leiter, Sprossen. Sie besteht aus vier Buchstaben, die beliebig getauscht werden können. Wie bei den KFZ-Kennzeichen können diese miteinander wechseln und ergeben immer ein anderes Ergebnis.

    Mit dem CRISPr CAS 9 veränderten Wissenschaftler ein normales Virus. Die sind zum Teil synthetisch und zum anderen Teil natürlich.
    Da Virus „Gift“ heißt, wurde über das Programm CRISPr Cas 9 ein Enzym SPLa 2 von einem Schlangengift in das Genom eingefügt. Die Dosis ist 20 mal höher, als es jemals im menschlichen Körper gemessen wurde.
    Aus diesem Grund kann das Virus nicht nach den Koch’schen Postulaten nachgewiesen werden.
    Aus diesem Grund klagen die Menschen mit COVID 19 über Atemnot bis hin zum Tot.

    Der Unterschied zwischen dem Coronavirus SARS Cov 2 und der Impfung, besteht in der „Eintrittspforte“.

    Das Coronavirus überträgt sich über die „Hauch-Luft“ eines Gesprächspartners. Das heißt, wenn sich mehrere Menschen im PKW unterhalten, beschlagen die Autoscheiben. Ein Gesprächspartner nimmt also diese Hauchflüssigkeit mit dem Virus auf und kann unter bestimmten Vorraussetzungen einen anderen Menschen anstecken. Die Vorraussetzungen hab ich selbst recherchiert. Über Befragungen fand ich folgendes heraus:
    Das Virus setzt sich nur und nur in alte und uralte winzige Narben von Eiterungen der Neben- oder Stirnhöhlen. Manchmal auch eine alte Op von einer Mandelvereiterung. Aus diesem Grund riechen und schmecken die Menschen nach der Erkrankung meist nicht’s mehr. Das Virus „frißt“ also altes Eiter der oberen Luftwege. Nun werden viele sagen, das ist ausgeheilt. Njein! Bakterien verstecken sich vor Antibiotika als Sporen. Diese können viele Jahre überleben. Dringen über eine Wunde Bakterien ein, dann greift das Immunsystem mit seiner Polizei, sprich weißen Blutkörperchen diese Bakterien an und transportiert sie über die aus dem „Kampf“ hervorgegangenen „Leichen“, als Eiter aus dem Körper. Egal welche Vereiterungen, meist verbleiben kleine Narben oder auch große von einer OP.

    Das Virus, das hundertmal kleiner ist als ein Bakterium, kann sich nicht alleine vermehren. Das geschieht immer nur in altem Eiter. Auch wenn der Mensch positiv getestet wurde, wird er noch nicht krank und kann auch niemand anderes anstecken. NUR die Virenkinder können das.
    Nun hat sich das Virus in den oberen Luftwegen vermehrt. Über die alten Narben von Vereiterungen ist der Weg frei für die Virenkinder in den Körper. Finden die Virenkinder im Körper keine alte Eiterungen, bekommt der Mensch meist nur Schnupfen etc. Finden die Viruskinder im Körper noch mehr alten Eiter zum Beispiel in Organen, dann kann es bis zum Organversagen kommen oder zum Tot.

    Nach der sogenannten Impfung zirkuliert diese Flüssigkeit in dem gesamten Körperkreislauf des Geimpften. Wissenschaftler fanden in einem Tropfen der Impfflüssigkeit gegen SARS Cov 2 Unreinheiten. Unter dem Dunkelfeldmikroskop sahen sie mehrere scharfkantige, metallische Gegenstände, die normalerweise nicht in eine Impfflüssigkeit gehören. Weitere Ungereimtheiten brachte ein Tropfen Blut eines frisch geimpften Menschen hervor. Die roten Blutkörperchen klebten wie ein Stapel Geldrollen aneinander. Die Wissenschaftler sprechen von der „Geldrollenbildung“. Das war sehr ungewöhnlich. Die Wissenschaftler sahen sich nun das Blut von mehreren frisch geimpften Menschen an. Bei fast jedem stellten sie ähnliche Geldrollenbildung fest.

    Gelangen Bakterien in den Körper, schickt das Immunsystem seine Polizei (weiße Blutkörperchen) und aus diesem Kampf entsteht Eiter. Die weißen Blutkörperchen werden im Knochenmark gebildet. Um diese Verunreinigungen aus dem Körper zu transportieren, produziert das Immunsystem Eiter und nochmehr Eiter. Bakterien sind vom Körper biologisch abbaubar. Metallische Gegenstände kann der Körper nicht verarbeiten. Damit kommt es zum Zytokinsturm, der manchen Menschen das Leben kostet.
    Eine Gruppe von Wissenschaftlern entdeckten in Geimpften ein Enzym SPLa 2, das in einer 20 fach höheren Dosis als es normal in menschlichem Körper gemessen wurde. Dieses Enzym stammt von Giftschlangen.

    Dieses Enzym entdeckten andere Wissenschaftler im Zusammenhang mit dem Virus SARS Cov 2.

    Zusammenfassung:
    das Virus SARS Cov 2 setzt sich nur in die alten Eiterungen von Narben der oberen Luftwege. Es kann sich nur über Eiter vermehren. Nur die Virenkinder sind ansteckend. Über eine alte zum Beispiel Mandelvereiterung gelangt das Virus in den Körper. Finden die Virenkinder im Körper zum Beispiel noch alte Vereiterungen, kann es bis zum Tode führen.

    Nun gibt es mehrere Anbieter von Impfungen und deren FolgeImpfungen. In fast allen Chargen und FolgeImpfungen fanden Wissenschaftler verschiedene Verunreinigungen. Zum Einen fanden sie verschiedene winzige, scharfkantige, metallische Gegenstände, zum Anderen verschiedene pflanzenähnliche Gebilde und sogar Gebilde die wie ein Faden aussahen, und auch winzige Eier unter dem Mikroskop abbildeten. Pathologen entnahmen kurz nach dem Tot von Geimpften seltsame, ca. 5cm lange Fäden aus dem Körper.

    Die verunreinigte Impfflüssigkeit mit den metallischen Gegenständen gelangt gleich in den Körper. Jeder Mensch hatte andere Vereiterungen. Aus diesem Grund ergeben sich die verschiedensten Nebenwirkungen aus den Impfungen.

    • Was Sie hier schreiben, ist faszinierend und erschreckend zugleich. Haben Sie das irgendwo gelesen, oder sind Sie selber beruflich in diesem Forschungsbereich tätig?
      Bei den metallenen Teilchen handelt es sich angeblich um Graphenhydroxid. Auf Blutentnahmen von Hämatologen kann man diese Metallteilchen unter dem Mikroskop ebenfalls sehen.

      Für mich ist die Konsequenz aus all diesen menschenfeindlichen Forschungen, daß ich mir keine Spritze mehr verabreichen lasse und auch möglichst sämtlichen chemischen Medikamenten aus dem Weg gehe. Auch mein Vertrauen in die Aussagen von Ärzten ist genauso weg wie in die von Politikern. Schlimm!

  23. Deutsches Ärzteblatt PP10/2002Gesundheitssystem: In der Fortschrittsfalle
    von Klaus Dörner

    https://www.aerzteblatt.de/archiv/33941/Gesundheitssystem-In-der-Fortschrittsfalle

    „11. Der Wettbewerb zwingt zur Erschließung neuer Märkte. Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können. Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Bereich der psychischen Störungen aber noch besser, zumal es keinen Mangel an Theorien gibt, nach denen fast alle Menschen nicht gesund sind.“

    Ich fasse es nicht, wie krank ist denn diese Aussage des Dörner?
    Denke dabei gleich an die Grippe, Influenzia A und wenig B und das Märchen Coro..
    Das Mittel, sprich die Verspritzung eines Stoffes gibt es und es macht krank, vielfach
    sehr krank und auf Dauer bis hin auch zum Tode führend!
    Ist damit vielleicht die o.a. Aussage bereits von 2002 gemeint, „…..Umwandlung aller Gesunden in Kranke….“?

  24. Es tut scih was, MDR / Umschau vom 26.04.2022,
    Impfkomplikationen: Mehr schwere Nebenwirkungen als gedacht?

    Antwort: Ja.

  25. Unglaublich! Aber Shedding gibt es wirklich. Das ist eine Übertragung über die Haut. Umarmung bei der Begrüßung und sogar das Handgeben kann krank machen. In einer Doku bewiesen die Wissenschaftler eine Ansteckung über die Haut. Hier ging es zwar über Drogen, aber es ist möglich. Sportler, die positiv auf Drogen getestet wurden, schwören bei dem Leben seiner Kinder, sie haben nicht gedopt. Es folgte eine Studie und diese Doku. Ja, eine Ansteckung über die Haut ist möglich. Ich selbst bin auch über die Haut angesteckt worden. Meine Tochter ist von Berufswegen geboostert. Sie wollte ihren Job behalten und Vorbild sein für ihre Tochter, die das Testen in der Schule satt hatte. Sie ließ sich aus Solidarität boostern. Nun hat sie auch mit ihrer Regel Probleme.
    Ich wußte nichts von dem Booster meiner Tochter. Nachdem sie aber einen kleinen blutigen Unfall hatte, ging sie zum Arzt. Ca. eine Woche später schwollen meine Krampfadern an den Beinen ungewöhnlich stark an. Sah aus, als wollten diese platzen. Dann folgten das erste mal in meinem Leben Hämorriden, die auch bald noch bluteten und schmerzen. Da ich den Verdacht hatte, meine Tochter hat mich angesteckt, fragte ich hintenherum: “ bis wann bist du von der Spritze befreit?“ Sie sagte: bis Mai. Dann war mir alles klar. Sie ließ sich an dem Tag des Miniunfalls boostern. Das sind bis Mai drei Monate.

  26. Zur Impflüge und zum eigenen Grab schaufeln im Artikel: ich bin der Überzeugung, dass Covid ein smokescreen für die nunmehr seit dem Jahr 2018 akute Netto-Energieklippe ist, so wie von vielen Erdöl-Geologen seit mindestens 70 Jahren erwartet wird. Sucht im Internet nach dem pdf-Artikel mit der Überschrift ‚The Demise of the Global Oil Industry by Tim Clarke‘. Das Ende des billigen Erdöls steht nun unmittelbar bevor und die globalistischen Eliten wollen den netto-energiereichen Rest des Erdöls für sich selber reservieren. Sie haben sich eine winzige elitäre Breakaway-Zivilisation geschaffen, die wie im Film ‚Zardoz‘ die Welt in Superreiche und Habenichtse teilen wird.

  27. Hallo interessierter Leser, das freut mich, wenn Ihnen mein Kommentar hilft, sich nicht mehr impfen zu lassen.
    nun ja, ich forsche seit dreißig Jahren an den Ursachen der verschiedendsten Schmerzen und Krankheiten. Mit Corona konnte ich mein Wissen benutzen, um die wirklichen Ursachen der Nebenwirkungen zu finden. Hab 2018 ein Buch über die Ursachen und die Heilung von Schmerzen und Krankheiten geschrieben. Wenn es Sie interessiert, der Titel ist: “ Echte Heilung natürlich, einfach, genial“. Das gibt es überall als eBook und auch als Taschenbuch.
    Herzliche Grüße Brigitte

  28. Führe selbst Schnelltests und PCR Testungen durch. Fakt ist jeder Positive auch ohne Symptome oder mit minimalen wie Halskratzen, etwas schlapp sein, wird sofort von der Arbeit freigestellt mittels Quarantäne und Krankschreibung. Da hätte früher kein Hausarzt eine Krankschreibung ausgestellt bzw man wäre damit gar nicht erst zum Arzt gegangen. Es stimmt aber auch dass viele Geimpften jetzt erkranken nach dem Boostern und dem politisch erzeugten Lebensstressoren….

Kommentarfunktion ist geschlossen.