Samstag, 13. April 2024
Suche
Close this search box.

Von Afrikanern, Dienstwaffen und Polizisten und Hunden

Von Afrikanern, Dienstwaffen und Polizisten und Hunden

Deutschland wird immer “messer” (Symbolbild: Shutterstock)

Ostern ist vorbei und es ist immer noch Krieg in der Ukraine. Im Gazastreifen herrscht immer noch das Chaos. Die Welt wird langsam verrückt. Gilt auch für den deutschen Fußball. Ich dachte erst, es sei ein Aprilscherz, aber jetzt bin ich mir nicht mehr ganz so sicher: Der DFB verbietet die Rücken-Nummer 4 – weil sie einem Symbol der Nazi-Diktatur ähnelt. Langsam drehen hier wohl alle durch. Wenn das so ist, sollte ich vielleicht die 88 von meinem Autokennzeichen entfernen lassen? Nicht wegen 8. Buchstabe des Alphabets, “H“, und der Vermutung “HH“, sondern weil 88 nämlich 2 mal 44 ist! Sozusagen ein halber Hitler. HaHa!

Was war sonst noch? In Nienburg gab es ein Messerereignis mit “einem Mann”. Der ist jetzt tot. Leider wurden auch eine Polizistin angeschossen und ein Polizeihund verletzt. Der zuständige Online-Redakteur des “Spiegel” berichtete präzise – mit zwei Stunden Verzögerung. Er sprach, na was wohl, von “einem Mann”. Hätte er sauber recherchiert, wäre ihm die Zusatzinformation nicht entgangen, dass der Täter nicht nur ein Mann, sondern ein polizeibekannter afrikanischer Mann war (wohl aus Namibia und nicht, wie zunächst vermutet, aus Gambia – obwohl auch diese Information vom “Spiegel” vorenthalten wurde).

Training an der Waffe suboptimal

Den Journalisten von “Focus” und “Bild” war dieses kleine Detail übrigens nicht entgangen; dem “Nachrichtenmagazin” (früherer Eigenanspruch: “Schreiben, was ist“) erstaunlicherweise schon. Seltsam! Die Beamtin wurde übrigens von einer Dienstwaffe getroffen; der Hund vermutlich auch. Ob es ihre eigene oder die eines Kollegen war, ist nicht bekannt. So oder so: Das Training an der Waffe scheint mir bei unseren Polizisten suboptimal und wäre wohl verbesserungswürdig. Denn: Wenn jedesmal ein Beamter ins Krankenhaus muss, weil wieder mal ein Psychopath eine Krise hat, gibts bald keine Polizisten mehr. Geschweige denn ausgebildete Hunde.

Wie sagte einst so eine rote Rübennase sinngemäß: “Die Bedingungen des Zusammenleben bei uns müssen täglich neu verhandelt werden!” Ich sage: Bullshit.

22 Antworten

  1. @Das Training an der Waffe scheint mir bei unseren Polizisten suboptimal und wäre wohl verbesserungswürdig.
    na ja – für die Hauptzielgruppe – regierungskritische Spaziergänger – genügt es.
    Die haben sich wohl die falsche Zielgruppe gesucht – möglicherweise war auch der Verantwortlich noch nicht ausreichend auf Faeser-Kurs.
    Aber das wird noch – der gehört dann wohl zu denen, die schon unter Beobachtung sind :

    Stalinistische Säuberung bei der Polizei geht weiter
    Gegen mindestens 400 Polizeibeamte der Länder werden aktuell Disziplinarverfahren oder Ermittlungen wegen Verdachts auf eine rechtsextremistische Gesinnung oder Verschwörungsideologie geführt. Das geht aus einer Abfrage hervor, die der “Stern” und RTL in den 16 Innenministerien der Bundesländer durchgeführt haben. Die tatsächliche Zahl dürfte deutlich höher liegen, da mit Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und Thüringen vier Bundesländer keine aktuellen Zahlen mitgeteilt haben.
    https://journalistenwatch.com/2024/04/04/stalinistische-saeuberung-bei-der-polizei-geht-weiter/

    19
    1. Eine “stalinistische Säuberung” ist das noch lange nicht. Würde bei 280.000 “Polizisten” (+ Buntepolizei des Bundes) in der BRD weit mehr betreffen, als 400. Bei den 400 sind außerdem echte Fälle mit enthalten, z.B. islamische Fälle, denn dies wird gewohnheitsmäßig als “rechts” verbucht, wenn “islamistisch” gemeint ist, in den offiziellen Lügen ähhh “Statistiken”.

  2. “Training an der Waffe suboptimal”

    Dürfen unsere Polizisten überhaubt “Combat” mit echter Pistole trainieren?
    ::::::::::
    Produktinformationen

    Mit der Striker Fired Pistol 9, im Ausland auch bekannt als VP9, bietet Heckler & Koch den Behörden der Strafverfolgung weltweit eine moderne Waffe in kompromissloser Optik und mit solider Technik.

    Die SFP9 T4E ist die dazugehörige High-End-Trainingswaffe, um Handgriffe routiniert zu erlernen, den Umgang mit der Waffe zu festigen und sichere Übungen im Force-on-Force-Bereich zu ermöglichen…..

    …Kaliber: .43 (Durchmesser: 11,3 mm)
    Munition: Gummi-, Kreide-, Pfeffer-, und Farbmarkierungsmunition im Kal. .43
    System: CO2-Blowback, halbautomatisch
    Betrieb mit 12g CO2-Kapsel
    Magazin: 8 Schuss …

    https://www.etzel-shop.de/waffen/trainingswaffen-blueguns/2887/heckler-koch-sfp9-trainingspistole-kal..43-blau

  3. Ansonsten : Der “Mann” war wieder aktiv!
    :::::
    Mann sticht mit Messer auf Vierjährige ein – Mädchen und Verdächtiger kannten sich nicht

    Ein 34-jähriger Mann soll in einem Supermarkt in Baden-Württemberg ein vier Jahre altes Mädchen mit einem Messer attackiert haben. Der Tatverdächtige wurde gefasst, die Hintergründe sind noch unklar. Er und das Kind kannten sich nicht. …..

    https://www.welt.de/vermischtes/kriminalitaet/article250861426/Baden-Wuerttemberg-Mann-sticht-mit-Messer-auf-Vierjaehrige-ein-Maedchen-und-Verdaechtiger-kannten-sich-nicht.html

    …!!

    1. mann lebt nur einmal…mann- merke dir das… wäre es meine tochter wäre er schon im leichsack abholbereit ….

  4. 👺Dann muss wohl auch mein Geburtsmonat April (04) in allen meiner Dokumenten in Schreibe
    -April- geändert werden😂
    oder vier Jahreszeiten 😵‍💫

  5. “Wenn jedesmal ein Beamter ins Krankenhaus muss, weil wieder mal ein Psychopath eine Krise hat, gibts bald keine Polizisten mehr. Geschweige denn ausgebildete Hunde.”

    Der Juntaschutz ist das Machtmittel, welches die Diktatur-Clowns an der Macht hält. Herr Hörig freut sich über die “gute Arbeit” des Juntaschutzes und wünscht sich sicherlich auch gleich noch mehr Juntaschutz. Keine weiteren Fragen.

    Herr Hörig, ist Ihnen schon mal aufgefallen, daß Sie sich für eine kriminelle Organisation einsetzen, die gewohnheitsmäßig Schwerstverbrechen gegen bestimmte Gruppen, aus politischen Gründen, begeht? Das alles im Rahmen “Kampf gegen das Recht” und zwar schon lange bevor es diesen Begriff, dank Genosse Schröder, gab? Sie jammern um ein Unterdrückungsmittel der Diktatur, welches die echten Kriminellen verschont (jene auf der Straße, wenn der Name Mohammed oder Malte-Torben ist) und die anderen Kriminellen beschützt (jene die als “Regierung” firmieren), während die normalen Bürger, insbesondere jene, die ein Problem mit diesem Verhalten des Juntaschutzes / der Regierung haben, kriminalisiert / verfolgt werden.

    Der Juntaschutz verhindert eine Straftat, läßt 2 echte Täter laufen und begrüßt derweil 5 neue, zukünftige Täter an der Grenze mit dem Asylbetrugsantrag. Von der Mittäterschaft am Massenmord an über hunderttausend Deutschen durch “Maßnahmen” und “wirksam+sicher” ganz zu schweigen.

    Aber jeder soll seine (falschen) Helden haben, nicht Herr Hörig?

    13
  6. Schönen Gruß aus dem Reich der 18 (1=A 8=H als Initialien für einen gewissen Adolf H…): Deutschland verblödet und macht dabei das Nest für andere, von deren finsteren Plänen wir vielleicht noch gar keine Ahnung haben. Die Verdummung wird exzessiv und wie sich die Hippie-Wölkchen-Fantasien unserer linksgrünen Gutmenschen mit dem mittelalterlich-faschistoiden Islam vereinbaren lassen, ist mir ein Rätsel für sich. So lange eben Malen nach Zahlen, und dabei gäbe es wirklich wichtige Probleme…

  7. Mann mit Messer u. Polizistin u. Hund angeschossen – das sagt schon alles über den Zustand der HEUTIGEN Polizei! Aber Demonstranten, die für die Freiheit u. die Einhaltung des GG auf die Straße gehen zusammenknüppeln, das geht.

  8. Ohne jerzt eine Debatte vom Zaun zu brechen ob man es mit dem ” Büttel” oder Freund und Helfer zu tun hat — Situationen in denen Personen mit Hieb und Stichwaffen noch einen nennenswerten Bewegungsradius haben ,sind extrem fordernd.
    Egal ob Deutscher oder PlusDeutscher….

    Es gibt ,zB. bei der Polizei in Japan, ein abschiessbares Fangnetz.
    So wie bei dem Einfangen von Grosswild.

    Das ist sicher kein grosser Kostenfaktor, wenn jede Diensstelle so etwas bekommt.

    Es beruhigt die Siruation, da man den Angreifer auch ohne Wirkungstreffer stoppen kann.

    Ich bin sicher kein Messerversteher.
    Aber es gibt halt psychische Ausnahmesituationen bei denen Menschen Dinge in die Hand nehmen, über die sie sich einen Tag später nur wundern können.
    Das gilt auch für Deutsche.
    Es ist sicher für beide Seiten besser , das man nicht zum Schuss gezwungen ist

    Gerade sehe ich auf n 24 das genaue Gegenteil: Ein Vater in den US entführt seine 15 jährige Tichter.
    Der Gesichtstätowierte flieht mit seinem 4×4, schiesst auf die Polizisten.
    Als das Fzg endlich steht läuft die entführte Tochter aus dem Auto.
    Und die Polizei erschiesst sie……

    1. Zitat:
      “Als das Fzg endlich steht läuft die entführte Tochter aus dem Auto.
      Und die Polizei erschiesst sie……”

      Sorry, aber das wäre bei uns nicht anders, wenn ich mir das Menschenmaterial ansehen, das heute bei den Sturmtruppen ist bzw. dort anfängt… das ist der Abschaum einer Gesellschaft.

      Bei uns hätte das Mädel – wahrscheinlich – Glück gehabt, weil die Sturmtruppler genau so schlecht schießen wie ihre Vorbilder im Film… und nicht, weil die die Situation unter Kontrolle gehabt hätten und VOR dem Ziehen des Abzuges ihr Hirn benutzt hätten…

  9. Dann soll doch der woke DFB – Präsident aka SPD-Moralist als Verfechter des wirren Mainstreams
    anstelle arabischer Zahlen doch römische Zahlen / Ziffern auf den Trikotbuckeln der Spieler verwenden.

    Anstelle der Zahl 5 dann V , anstelle der Zahl 10 dann X usw.

    Das hat sich doch seit mehr als 2000 Jahren bewährt.

    Oder können die Pisaschüler damit nichts anfangen ?

  10. Mittlerweile weiss doch jeder, dass, wenn “vom Einmann” die Rede ist, dass es sich um einen Reinländer handelt. Die Reinländer hingegen wissen, dass sie hier Narrenfreiheit haben. Es wird noch viele Schafe kosten und seltsamer Weise, scheint dies niemanden zu stören.

    1. Da regt man sich über die vom Wolf gerissen vierbeinigen Schafe auf.
      Die zweibeinigen Schafe dürfen von den zweibeinigen Wölfen aber gemessert werden.

  11. Enthält Sarkasmus und Ironie 😉
    Wie heißt es denn nun richtig? Ein Mann oder Einmann?
    Auch egal. Möchte ja keine „Vor-uhrteile“ schüüren und auch nicht ..istisch sein und ..ismus is auch nich so mein Ding… bin ja schließlich weitoffen und toller Rand.
    Aber, wenn ich „Messer“ „ein Mann“ oder „Einmann“ lese, … irgendwie errate ich es auch ohne weitere Erläuterung, wer das wohl gewesen sein könnte.?….was das wohl wieder für einer war ? ..und wo der wohl herkommen sein mag…..? und ich liege (fast) immer ein Stück weit goldrichtig.

    Apropos, wer wirklich wissen will, was in diesem Land oder im Ausland so abgeht, informiert sich bei ausländischen Medien oder bei den Alternativmedien.

    Nun ja, der Mann mit dem Messer wurde wohl unschädlich gemacht.

    Hoffen wir für den Hund das Beste.
    Der Polizistin gute Genesungswünsche. Dem Polizisten ebenfalls gute Wünsche. Hoffe, er hat einen guten Advocaten an seiner Seite.

    1. Fest steht, Hund u. Polizistin wurden nicht vom Messermann angeschossen. Auch ohne das Hintergrundwissen wäre ich für eine Entlassung des od. der Schützen. Entweder sie können nicht schießen od. sie haben die Nerven verloren und beides ist verwerflich! PS: Ich weiß wovon ich rede!

  12. Zwangsbereichertes Sachsen: Explosion der Jugendkriminalität seit Merkels Schleusenöffnung von 2015

    Wer sich fragt, warum die AfD auch in Sachsen fünf Monate vor der Landtagswahl in Umfragen bei 32,6 Prozent und damit an der Spitze liegt, findet eine Antwort darauf in der „Polizeilichen Kriminalitätsstatistik“ (PKS), die der sächsische Innenminister Armin Schuster (CDU) kürzlich präsentierte. Daraus geht nicht nur hervor, dass 15 Prozent der Tatverdächtigen bei Straftaten unter 18 Jahre alt waren, während deren Anteil vor zehn Jahren noch bei 9,6 Prozent lag – und das, obwohl es immer mehr eigenen deutschen Nachwuchs im Land gibt, das Durchschnittsalter zunimmt und die Überalterung der Gesellschaft immer weiter voranschreitet. Auch die Zahl der straffälligen Unter-14-Jährigen stieg zwischen 2019 und 2023 von 1.130 auf 4.400, bei den 14-18-Jährigen sogar um 1300 auf 8.800 massiv an. Wie das wohl kommt und welche Klientel für diese – zur demographischen Entwicklung der einheimischen Bevölkerung konträren – Entwicklung verantwortlich sein könnte? Die Antwort erklärt – siehe oben – eben den stetigen Umfragezuwachs der einzigen Partei, die in Sachen Zuwanderungsbegrenzung und Abschiebung als einzige einen echten Kurswechsel verfolgt.
    afd und alles wir ok…

  13. Herr Hörig, klicken Sie mal hier

    https://sciencefiles.org/2024/04/04/das-jahrhundertverbrechen/

    Und dann im Artikel nach unten, bis die lange Liste Videos anfängt. Und dann mal jedes anschauen und ausnahmsweise merken + verarbeiten, was Sie da sehen. Das sind die Täter, um die Sie so gerne jammern. Täter bei ihrer normalen, täglichen Arbeit gegen das deutsche Volk (oder was davon noch übrig ist). Das ist das Herrschaftsinstrument der Diktatur (oder genauer, eines davon, jenes mit den Waffen gegen das Volk).

    1. Ohne die Mitläufer, Abstandshalter, Maske, PCR – Tests, 3G, 2G, Verkauf der eigenen Gesundheit für eine Bratwurst, freiwillige Teilnahme am Genexperiment, Ausstoßen derjenigen, die das nicht mitmachten. Es wurden Leben zerstört, Familien zerstört, Menschen ruiniert und Gefängnis- oder Bewährungsstrafen ausgesprochen. Das bedeutet vorbestraft!

      Ihr seid mit daran schuld, denn ihr habt mitgemacht! Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen.

      Und ihr werdet wieder mitmachen, denn ihr habt so eine erbärmliche Angst vor dem Tod, dass ihr nicht wisst, wie man lebt. Das alles habt ihr euch selber angetan. Ihr seid den leichten Weg gegangen und KEINE Opfer. Wenn ihr Impfschäden habt, und dadurch zu einem Pflegefall wurdet, dann haltet ihr auch noch eure Angehörigen davon ab, ihr Leben zu leben, denn ihr braucht Hilfe. Ihr habt euch das selber angetan. Den Druck hatte jeder!

      Die Opfer sind die, die nicht mitmachten.