Samstag, 22. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Warum war die AfD nicht schon in der Corona-Zeit so populär wie jetzt?

Warum war die AfD nicht schon in der Corona-Zeit so populär wie jetzt?

Die AfD schafft es nicht abzuheben (Symbolbild:Collage)

Derzeit befindet sich die AfD – zumindest laut Umfragen – auf einem Höhenflug: Bundesweit soll sie bei 17 Prozent stehen, im Osten erreicht sie gar bis zu 28 Prozent. Ob es, bis wieder Bundestagswahlen sind, wirklich dabei bleibt, steht allerdings auf einem anderen Blatt. Die Gründe für das derzeitige Umfrage-Hoch liegen nämlich gar zu deutlich auf der Hand: Zum einen sind da der energiepolitische Amoklauf, vor allem der geplante große Heizungsaustausch und allerhand sonstige Klima-Maßnahmen; zum anderen die nicht enden wollende Masseneinwanderung. Sicher möchte der eine oder andere die AfD auch aus Ablehnung des Gender-Wahns, dem sich die Altparteien verschrieben haben, seine Stimme geben. Gründe, die Alternative zu wählen, gibt es also genug.

Die gab es allerdings auch schon vor vielen Jahren – besonders in der Corona-Zeit, als wir drangsaliert, eingesperrt und zum „Impfen” gezwungen wurden oder zumindest gezwungen werden sollten. Denn von allen im Bundestag vertretenen Parteien war die AfD die einzige Realopposition, die sich dem zur Wehr setzte und überhaupt echte Kritik übte. Trotzdem konnte die Partei damals jedoch in keiner Weise profitieren; im Gegenteil: Sie erreichte in dieser Zeit in westdeutschen Bundesländern oft nur einstellige Ergebnisse, flog sogar aus einem Landtag (in Schleswig-Holstein). Zwar lag dies auch an der mittlerweile in der völligen Bedeutungslosigkeit versunkenen Konkurrenz, dem Corona-maßnahmenkritischen Parteiprojekt „Die Basis“, und manche empfanden die “Pandemie”-Kritik seitens der AfD auch als unglaubwürdig – denn ganz zu Beginn hatte man sich auch in dieser Partei für allerhand Maßnahmen eingesetzt, wie etwa für das Tragen von Masken oder die Schließung der Grenzen. Aber, das muss der Vollständigkeit gesagt werden, eben nur am Anfang – als man noch nicht wirklich wusste, was passierte und das Virus noch nicht viel bekannt war.

Freiheit ist mehr als materielle Unabhängigkeit, Wohlstand und Besitz

Der Hauptgrund, weshalb es die rechtskonservative Partei in der Corona-Zeit mit solch einer Pechsträhne zu tun hatte, ist meiner Meinung nach jedoch ein anderer, zumal „Die Basis” wahltechnisch ja noch viel schlechter dastand: Die Wahrheit ist, dass die breite Masse sich damals einfach nicht an den unsinnigen, schikanierenden Corona-Maßnahmen und selbst an der Zwangsspritze gestört hat. Die Meisten – und das kann man leider nicht anders sagen – haben sich einfach nicht wirklich unfrei und eingesperrt gefühlt; der Leidensdruck war zu schwach oder sie haben sich sklavisch mit ihm arrangiert – was wieder zeigt, dass ein Großteil der Menschen keine Ahnung von echter Freiheit hat oder sich nur dann unfrei fühlt, wenn es ums Eingemachte, sprich Geld, geht. Für die Meisten ist Freiheit nämlich gleich monetäre Freiheit.

Jetzt, unter der Ampel, da wirklich dem Dümmsten klar wird, dass die Regierungspolitik totaler Murks ist, die arm, krank und verzweifelt macht, und da man von ganzen Horden an Migranten überrannt wird und deswegen immer weniger Geld für die eigene Bevölkerung da ist, ist man bereit umzudenken und die Partei zu wählen, die sich um die eigenen Belange kümmert sowie die Regierungsmaßnahmen scharf kritisiert. Natürlich ist es goldrichtig, die Regierungsparteien wegen dieser katastrophalen Politik an der Wahlurne abzustrafen – nur wäre es das zu “Pandemie”-Zeiten genauso gewesen. Doch damals hat das Volk eben schlicht geschlafwandelt und diese Idioten größtenteils zuerst gewählt, dann gewähren lassen. Leider haben die Meisten nicht begriffen, dass Freiheit mehr bedeutet, als ein dickes oder zumindest ausreichendes Bankkonto und ein Haus zu besitzen. Und: Freiheit ist auch mehr als nicht ausgeraubt, vergewaltigt oder beklaut zu werden.

Man muss den Meisten die Wahrheit plump ins Gesicht sagen

Freiheit heißt eben auch, sich nicht eine Spritze verabreichen lassen zu müssen, die nicht nur nicht hilft, sondern sogar sehr gesundheitsschädlich sein kann. Freiheit heißt, jederzeit selbstbestimmt und eigenverantwortlich gehen oder reisen zu können, wohin man will, und auch jeden treffen zu können, den man möchte. Freiheit heißt weiter, selbst entscheiden zu können, ob man mit Maske vor dem Mund einkauft oder nicht, und auch ob man im Restaurant, Schwimmbad, Kino et cetera seine Kontaktdaten hinterlässt oder nicht. Dasselbe galt natürlich auch fürs Testen.

Klar, die breite Masse hat Corona als echte Gefahr für Leib und Leben eingestuft, und weil es ja vermeintlich um Leben oder Tod ging, müssten solche Einschränkungen nun einmal sein – so dachten sie. Doch wenn sie mal über den Tellerrand geschaut hätten, hätten sie doch sehr schnell zum Schluss kommen können, dass diese Angst und somit auch die Maßnahmen maßlos übertrieben waren, was ferner zeigt, wie wenig viele in der Lage sind, das eigentlich Offensichtliche zu erkennen. Erst wenn man ihnen das Geld oder Haus direkt aus der Tasche zieht oder wegnimmt (und nicht, wie bei Corona, über Umwege durch Steuern) oder wenn man die Asylbewerber direkt vor der eigenen Nase hat, sind die Meisten in der Lage, zu begreifen, was für ein Spiel die Mainstreampolitiker mit uns treiben. Aber wenn die Knechtschaft im Gewand einer angeblich schlimmen Krankheit daherkommt, dann lassen sich die Leute oder besser gesagt Kälber einlullen und wählen bereitwillig ihre eigenen Schächter. Insofern braucht es in puncto „Freiheitslehre” noch viel Nachhilfe.

30 Responses

  1. Herzlichen Dank, Frau Steinmetz, für diese messerscharfe Analyse. Ihre Darlegungen kann jeder, der mit kritischem Blick unterwegs war und ist, bestätigen. Der Michel wacht erst auf, wenn der Illegale mit der Machete im Vorgarten steht und “Der STAAT” ans Eingemachte geht, so meine etwas beißende Anmerkung. “Die Psychologie der Massen” von Gustave Le Bon aus dem Jahre 1895 ist immer hochaktuell.

    14
    1. warum.. weil die idoten am ruder sich erst jetzt in ihrer vollen blüte und rotz frech aufführen…
      do guck na:
      jagt die gestörten kasper endlich fort…
      ok neues thema…
      »Personalpolitik des Bundeswirtschaftsministers schadet dem Ansehen Deutschlands«
      AfD fordert: Habeck-Umtriebe umgehend und transparent aufklären
      »Der neuerliche Vorfall um Wirtschafts-Staatssekretär Philipp belegt, dass im Wirtschaftsministerium nicht nur ein korrupter Familienclan sein Unwesen treibt, sondern dass Vetternwirtschaft und die Verquickung von Politik und eigenen Interessen Methode in dieser Regierung sind.«

  2. DieBasis wurde doch extra gegründet, weil für die entsprechenden Leute das Wählen der AfD offenbar nicht in Frage kam. Wieso sollte das der AfD dann geschadet haben? Im Gegenteil nutzte es ihr doch, da Stimmen von den Altparteien abgezogen wurden und so unter der Prozenthürde verschwanden.

    5
    1
    1. Die Basis als Ein-Themen-Partei war und ist von Anfang an eine Totgeburt und hat der AfD viele wertvolle Stimmen gekostet.
      Ergebnis: Basis weg vom Fenster wie zu erwarten war.

  3. Die Titelfrage ist reichlich müßig!
    Manche Erkenntnisse dauern eben auch mal länger und so klar war auch bei vielen Impfgegner nicht alles. Es gab auch keine einheitliche Gegenfront – dafür sorgten schließlich die Regierung und die hörige Presse mit massiven Falschdarstellungen. Zudem herrschte von Anfang an massivster Druck – und das sogar bis über den Zeitpunkt hinaus, an dem sich herausstellte, welchem Unsinn die Bevölkerung erlegen war! Bußgelder wurden nirgends wegen grundrechtswidriger bzw. absurder Annahmen zurückgenommen!

    Viel entscheidender ist die Frage, wie sich die Umfragewerte in dauerhafte Zustimmung umwandeln lassen!
    Die herrschenden Parteien haben sichtlich abgewirtschaftet! Wie kann man z.B. so einen Laumann wie Scholz als Kanzler noch „gut“ finden? Einen Heizungshammer Habeck? Eine Weltkriegserklärung aussprechende Baerbock?

    Wer kann sich dagegen die leider schlechten Umfragewerte von Frau Weidel erklären? Bestimmt niemand, der sich mit ihren Äußerungen befasst hat.
    Solange die Presse sich allein auf die Seite der „etablierten Parteien“ schlägt und jedwede journalistische Fairness missachtet, werden auch andere AFD-Politiker zumindest im Westen immer „unter Wert“ gehandelt werden.

    Vielleicht bedarf es auch einiger Untersuchungsausschüsse oder Kampagnen mehr, um einige Thematiken in das Bewusstsein der Bevölkerung zu tragen. Notwendig wäre mehr Aufklärung über die „Regierungsarbeit“ allemal.

    15
  4. “WARUM WAR DIE AFD NICHT SCHON IN DER CORONA-ZEIT SO POPULÄR WIE JETZT?”

    Weil z.Zt. der dumme deutsche Michel endlich aufzuwachen scheint.
    Die Beliebtheit der AfD wird weiter stark nach oben gehen, weil es die einzige
    demokratische Volkspartei ist, die noch deutsche Interessen a.d. Fahne hat.

    Wir, unsere Familie, zieht in Erwägung in ein Ostbundesland zu ziehen, dort
    ein Einfamilienhaus mit Eigentumsgrundstück zu erwerben, halt dort wo die AfD besonders stark ist.
    Der Westen von Deutschland scheint nicht aufzuwachen und wird vorauss. keine Zukunft haben.
    Die Zukunft unserer Familie liegt halt im Osten, ggfls. sogar auch in Ungarn !

    24
  5. Wage eine Prognose.
    Herr Höcke v.d. AfD wird noch eine große politische Zukunft haben.
    Abwarten und natürlich massenhaft AfD wählen !

    19
  6. Ich habe immer gesagt, es muß der Deutschen Schlafmütze erst ans Geld, Haus und ans Auto gehen. Dann werden ein paar mehr wach. Alles andere, was bei Corona vorgefallen ist, interessierte den Dummdödel einfach nicht, weil die Querdenker als Nazis bezeichnet wurden. Stolz hat er seinen Gesichtslappen getragen.
    Die Massenmigration interessiert heute auch nur die, die unmittelbar betroffen sind. Da wird dann erst der harte Kern der Realitätsverweigerer wach, wenn die Neger in ihrem Garten oder Haus sitzen, das Namensschild abgerissen und die Möbel rausgeschmissen haben.

    18
  7. also ehrlich gesagt ist doch die Frage: warum ist die AfD leider immer noch so UNpopulär!?!? denn wenn man dieses irre links-grüne Globalisten Marionetten Regime in seinem Ausmaß mit den mutwillig produzierten Schäden nur halbwegs begreift, müßte eigentlich die AfD bei weit über 50% liegen. Offensichtlich kapiert die große Mehrheit immer noch nicht was mit ihnen gemacht wird…

    20
  8. Schauen Sie in deren Programm zur Bundestagswahl, den Flyer. Kein Bekenntnis zur Freiheit, keine Absage an eine Impfpflicht, zurück an die Arbeit (!), stand da, als hätte man irgendwann nicht arbeiten dürfen! Ich weiß sehr zu schätzen, dass das Thema Freiheit hier verstanden wird. Freiheit hat jedoch mit Wahlen nichts zu tun. Mehrheitsbeschlüsse sind nicht der Weg, schränken meist Freiheiten ein, es braucht Schutz des Einzelnen vor der Mehrheit. Verwirrung besteht, oft wird Demokratie synonym mit Rechtsstaatlichkeit gebraucht. Demokratie geht aber auch ohne! Die Freiheit des Einzelnen wird von der Verfassung nebst Gericht garantiert, und davon, dass ein großer Teil der Menschen zumindest eine Ahnung von Freiheit hat. Bei beidem sieht es zZt. schlecht aus.

    2
    2
  9. Die Sache ist, daß wir nicht sämtliche Oppositionellen in einer Einheitspartei unter einen Hut bringen können. Die AfD stellte während Corona z.B. keinerlei neue Figuren als Experten für das aufgekommene brisante Thema an die Front. Alles wurde mit dem bereits bekannten Personal bearbeitet. Das wirkt dann natürlich nicht so, als wäre die AfD die Partei, der man die beste Lösung zutrauen könnte. Altparteien und Altmedien schafften es gar, das Thema Corona aus dem Bundestagswahlkampf herauszuhalten, was so auch nicht gelungen wäre, hätte es wenigstens zwei etablierte Oppositionsparteien gegeben (mit einer Spaltung der AfD im Jahr 2019 wäre man insofern gut aufgestellt gewesen). An diesen Bedingungen hat sich bis heute nichts geändert: Weiterhin ohne neue Köpfe und ohne themensetzende Macht steht die AfD als grundsätzliches Angebot für Unzufriedene am Rand herum. Daß sie jetzt vergleichsweise hohe Umfragewerte kriegt, liegt nicht an ihr, sondern an den katastrophalen Umständen, welche seit Jahren geradezu ideal für oppositionelle Politik und einen Politikumschwung sind. Man darf sich gar nicht ausmalen, wie gut wir jetzt operieren könnten und wie viele Bürger wir aktivieren und einbinden könnten, wenn es zwei oder drei halbwegs größere Parteien gäbe, statt nur einer ausgegrenzten, verfemten, teils gewissermaßen schon als systemstabilisierend erachteten oppositionellen Einheitspartei. Nichts ist unwahrscheinlicher als daß man unter einem einzigen Namen mit einer einzigen Organisation groß wird durchpreschen können.

    2
    5
  10. https://report24.news/mordanschlag-aus-clan-umfeld-afd-abgeordneter-in-schleswig-niedergestochen/

    vom 22. Mai 2023

    „Mordanschlag aus Clan-Umfeld? AfD-Abgeordneter in Schleswig niedergestochen“

    “Am Abend des 18. Mai wurde ein AfD-Politiker des neu gewählten Kreistages im Kreis Schleswig-Flensburg von Migranten niedergestochen, wie die Partei bekannt gab. Die Täter, die offenbar zu einem Schleswiger Migranten-Clan gehören, sollen ihr Opfer Bent Lund vor dessen Haustür mit einem Messer attackiert haben. Der Politiker musste im Krankenhaus medizinisch versorgt werden. Die AfD spricht von einem Mordversuch – der Mainstream derweil schweigt.“

    Sehr schlimm, egal ob es einen Politker oder auch normale Bürger trifft.
    Jetzt war es ein AfD-Politiker.
    Wann werden es andere Politiker aus Altparteien die Opfer sein?
    Macht endlich die Schotten dicht, denn es ist nicht mehr auszuhalten !

    Politik und Behörden haben es seit Jahrzehnten unterlassen, diesem
    gewalttätigen Abschaum die Grenzen durch Härte und Abschiebungen
    aufzuzeichnen.
    Es wird noch viel schlimer kommen, je mehr von diesem gewalttätigemAbschaum eingelassen wird.
    Dieser Mob versteht nur eine Sprache und das ist härteste Gegengewalt.

    16
  11. Weil die Leute viel zu egoistisch, naiv und gleichgültig sind. Kenne das aus Diskussionen im näheren Umfeld. Wurde als ‘Meckerkopf’ , was der schon wieder hat, still bedacht.
    Nicht einmal die Migrantenflut und die Gewalt, die Verrohung der Gesellschaft hat zum Umdenken geführt. Erst durch die Heizungsgeschichte und die damit persönliche Betroffenheit setzt zum kurzzeitigen Wiederstand ein. Zu spät, der Untergang Schlandland’s ist nicht mehr aufzuhalten.

  12. Da waren Weidel und Chrupalla nicht an der Spitze, da war noch Bremser Meuthen am Werk. Offenbar tut der AfD diese Doppelspitze gut. Die beiden sind nicht nur rhetorisch voll drauf, sie halten den Politkaspern im Bundestag, und die AfD in den Landtagen, den Spiegel vor, sie machen Fehler, Versäumnisse und Pläne der Ampel öffentlich, sie machen endlich Opposition und heizen den Dilettanten ein. Das ist gut so. So mancher mag die AfD vermutlich immer noch nicht, aber das ist nicht wichtig. Wichtig ist, dass die Deutschen endlich aufhören, sich an ihre Schuld zu klammern, daran, dass sie sich überall einmischen, sich für jeden “einsetzen”, nur nicht für sich selbst. Diese Ablenkung sagt eine Menge über Menschen aus, aber leider nichts positives und positive, konstruktive Menschen sind die Deutschen nun mal nicht. Einerseits verharmlosen sie alles, andererseits übertreiben sie alles. Immer, auf beiden Seiten, das Falsche. Schon so mancher Häuptling, Fürst, König, Kaiser, Diktator oder Kanzler hat versucht, aus den Deutschen etwas zu machen. Ohne nachhaltigen Erfolg im positiven Sinne. Sie haben alles, bis heute, erfolgreich torpediert und wursteln mit ihrem alten Stiefel vor sich hin.

  13. Warum?

    Man lese z.B. hier den anderen Artikel:
    “Weltgesundheitskonferenz in Genf: Es wird ernst”

  14. Das deutsche Volk ist beratungsresistent, weil es allen Sch….. glaubt was der Mainstream ihm vorgaukelt. Vor der nächsten Wahl beweihräuchern die Ampelmännchen wieder selbst und schon sind 4 Jahre Murks vergessen. Selbst wenn die AfD vor den Wahlen in Umfragen 50% holt, käme sie bei der Wahl nicht über 12 %. So ähnlich war es letztes mal doch auch. Und wie war es davor? Keiner hat Merkel gewählt und trotzdem war die Abrissbirne 16 Jahrr im Amt

    12
  15. kurz gesagt – überall spielen die vom Staat und ausländischen NGO interessegeleitet finanzierten Medien eine tragende Rolle – um naive und gutgläubige Menschen zu belügen und auszuplündern !
    Nur da, wo Menschen sich selbst informieren und selbst, anstatt einer verordneten Meinung zu folgen hat die AFD eine Zustimmung !

  16. Höhenflug? Nur wegen der mickrigen Zunahme auf 17%. Bevor die AfD nicht mindesten 46% bekommt ändert sich gar nichts.

  17. »Freiheit heißt jederzeit selbstbestimmt und eigenverantwortlich, dort hingehen oder reisen zu können, wo man will, und auch jeden treffen zu können, wen man möchte. Freiheit heißt weiter, selbst entscheiden zu können, ob man mit Maske vor dem Mund einkauft oder nicht, und auch ob man im Restaurant, Schwimmbad, Kino et cetera seine Kontaktdaten hinterlässt oder nicht. Dasselbe galt natürlich auch fürs Testen.(…)«
    x
    Freiheit heißt auch, dass ich entscheiden kann, ob ich mein Heim mit Holz, Gas, Öl oder Strom beheize! Oder eben auch nur mit Sonnenlicht oder dem Wind. Ebenfalls liegt in meiner freien Entscheidung, ob ich lieber frieren will.

  18. [“was für ne ordentliche Frag..WARUM WOHL???? Die AfD GmbH GESCHÄFTSPARTNER im BUNDESTAG GmbH wird vom WEM als GESCHÄFTSFÜHRERIN mit WELCHER KARRIERE und GESCHÄFTSAUFTRAG gesegelt???
    SO, NO ORDER von OBEN—to do something…wrong….Hmmmm WER ist OBEN?? Na, die HERRN LORDS SHEPHARDS of the 4 ALLIENS, der KIEGS- und BESATZUNGSMÄCHTE, die in ihrem HANDELSKRIEG sütschepioano social tension and civil war organisieren wollen, um plandemisch das MARTIAL-LAW via NOTSTANDSVEORDNUNGEN = GESCHÄFTSMODELL aufrecht zu erhalten, sie verkaufen uns das als „The 4thIND.Revolution“ was aber geschichtlich eine völlig andere Grundlage dazu hat. Alles TARNUNGEN, weil KEIEGSLISTEN sind immer noch seit 1907 erlaubt…niemanden störts, schon mal gar nicht die SPITZBUBEN, in ihren JOB als STAATSSCHUTZ, VERFASSUNGSSCHUTZ…segeln als TEUFELIANER mit auf dem UPU-PIRATEN-HANDELSSCHIFF der HOHEN SEE…da sollte mal sich näher mit der wahren legealese Jurisdiction on this NUTSHELL beschäftigt werden…also…..die werte Beate [Steinmetz] sollte mal Hammer und Meißel in die Hand nehmen um weiter die harte NGO-Betonverkleidung im unseren Staat – Land abzuhauen, um die Wahrheit und Klarheit, gemäß Völkerrecht, Kriegs- u. Besatzungsrechts wie der ganze Lug&Trug verpackt als GESCHÄFT in unzähligen GmbHs Partei-Verkleidungen hier mal ans Tageslicht zu hauen…Wir leben in einer geglaubten MATRIX-FIKTION, UTOPIA und diese ist sogar per zahlreichen Urteilen und Dokumentationen wie abgelaufenen VERTRÄGE ILLEGAL–SHITEGOL es wird weiter sich dummdreist darin ausgetobt und uns jeden Tag neuer linker BLAU-WEISSER IRRSINNS-SCHMARRN verkauft aus dem Braunen Säckle Tohuwabohu im Wirwarrland, welches just wird gefahren an die Wand..so die Agendas….alle mal gelesen plus die alte Literatur dazu, wie der Hooton-Kaufman, der Coudenhove-Kalergi und Morgenthau??? Give meeee Five…Wie wäre es mit dem Un2001ReplacementMigration und den DEPOPULATION PROGRAM und WEIDEL &Co in der FIRMA AUS für DEUTSCHLAND GmbH weiss um diese von der 1.Stunde wo diese in die GESCHÄFTSPLÄNE und GESCHÄFTSORDNUNGEN OHNE unsere Einwilligung und ZUSTIMMUNG als KREDITOREN, BÜRGEr genannt, ins Rollen gebracht hat, auch diese SCHEINPARTEI-FIRMA BLAU-WEISS-ROTH !!!! nicht gelb-roth-schwarz ist reine ABLENKUNG und Auffüllung bestimmter Gesellschaftsschichten, die GLAUBEN etwas intelligenter zu sein, als das im geschäftlich befohlenen IRRTUM gehaltene FUßVOLK „Errare (Errasse) humanum est, sed in errare (errore) perseverare diabolicum.“ Hinornimus. »

    Werte Beate der Familie (Steinmetz), [dieser NAMEN, Name gehört Ihnen nicht, sondern Fa.VITAL-STATISTICA..(RGBGB Art.1-9 und dann 1o) Sie haben die richtigen Gedanken hier formuliert, Alle Beachtung und nen schmackhaften gesunden leckeren Löwenzahn-Blütensrauss wert, [wird ja deshalb als Unkraut verteufelt, weil gesund, bad for the PigPharmaDOC-BUSINESSES] es darf dich an den Freimaurer Johann Wolfgang Goethe orientiert werden, der dringend empfahl, : >> Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von Einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohlig und behaglich im Gefühl der Majorität, die stets auf seiner Seite ist.<<

    Was ist unsere Mission: Die Wahrheit anbieten, nicht lehren-belehren, damit jeder sich auf den Weg aus der gelebten Dunkelheut über die Liebe wieder ins Licht und somit Freiheit zu gelangen, und das muss von innen heraus kommen per Freiem Willen….Wie wäre es mit einem neuen Hambacher Fest? …Die Freiheit, die :ich-lebendes Wesen, :mann, meine, als Souverän back on our land….Schenkendorf läßt grüßen.”]

    2
    3
  19. Nachhilfe für Lernresistenzen? Das gleicht Perlen für die Säue! Kollborateure sind das, die gehören bestraft, denn die sind beim nächsten drehen des Windes wieder die, welche einem dann das Messer in den Rücken stecken, wenn man sich ihnen anvertraute. Was will man mit solchen Leuten, da gibts keine Verständigung. Eben das sind jene Obrigkeitshörigen, die Feinde in den eigenen Reihen….Wer es bis jetzt nicht begriffen hat, der begreifts auch nicht mehr. Die gehören wieder in die Scheisse gedrückt, in der sie liegen sobald sie den Kopf erheben, das ist die einzige Nachhilfe die denen zusteht!

  20. Wenn ihr dann von euren rotzgrünen kriegs-deppen platt und pleite gemacht seid…
    werdet ihr mit freuden die einzige vernünftige partei wählen wollen
    AFD…und alles ist ok…
    die führen jedenfalls keinen krieg so wie die rotzdeppen…
    ich jedenfalls werde die dreckstypen die an der regierung den kasper machen nie und nimmer wählen…
    jetzt ist bürgerkrieg gegen die politidioten angesagt… und nicht krieg von den politdeppen gegen die eigenen wähler – das volk.
    wie blöd ist dummland… wie hohl sind die deutschen volldeppen…
    Umfrage: Nur noch jeder Zweite will niemals AfD wählen
    Immer mehr Menschen können sich vorstellen, die AfD zu wählen. Nur noch 53,9 Prozent schließen es grundsätzlich aus, für die Oppositionspartei zu stimmen.

    Der Anteil wahlberechtigter Bürger, für die es grundsätzlich nicht infrage kommt, die AfD zu wählen, ist weiter gefallen. Bis Mitte Mai sank der Anteil, der im vergangenen Dezember noch bei 60 Prozent lag, auf 53,9 Prozent. Das ermittelte das Meinungsforschungsinstitut Insa für die „Bild“ vom Montag, dem 22. Mai. Im gleichen Zeitraum stieg demnach das Potenzial möglicher weiterer AfD-Wähler von 6,8 auf 8,4 Prozent.
    keine rotzgrünen kriegsparteien wählen…afd und der friede ist ok…

  21. Den Grünen laufen die Wähler davon
    INSA-Umfrage-Hammer: AfD 17%, rotz rotz kotz kotzGrüne 14%

    Nach der jüngsten INSA-Sonntagsfrage hat die AfD mit 17 Prozent die Grünen mit 14 Prozent weit hinter sich gelassen. Die stärkste Partei ist derzeit mit 28 Prozent die CDU/CSU.

  22. Ganz ehrlich: Wer immer noch nicht AfD wählt hat sie sowieso nicht mehr alle! Leider war die aktuelle Entwicklung (nicht weniger als die Deindustrialisierung und Abwicklung Deutschlands in die VSE) im Grunde seit “Wiedervereinigung”, Euro-Einführung u. DM-Abschaffung für die Klareren abzusehen. Völlig offensichtlich aber in den Jahren der Billionen-Gelddruckerei der EU-Terroristen mit entsprechender Haftung Deutschlands, der Flutung mit Illegalen usw.

    Was soll ich sagen?
    Der Wähler-IQ in Deutschland liegt dann halt aktuell bei 17 bzw. 28 – ein Todesurteil für die Klaren und Aufrechten in diesem Land, verschuldet von gehirnamputierten Lemmingen, nichts anderes.

  23. “Der beste Weg, die Opposition zu kontrollieren, besteht darin, sie selbst zu führen.” W.I. Uljanow (Lenin)

    Aus einem anderen Post:
    “Seit wann hat das Auffangbecken AfD jemals die wichtigsten und grundlegenden Punkte für uns Deutsche in die Öffentlichkeit getragen?:

    -Friedensvertrag für Deutschland
    -Beendigung der BRD-Besatzungsverwaltung
    -Abzug aller Besatzungstruppen von deutschem Gebiet (allein Ramstein kostet 4 Mrd./Jahr – und muss vom deutschen Steuerzahler bezahlt werden)
    -Auflösung des nutzlosen Parteiensystems, sowie Bundestag und Bundesrat
    -Löschung der Feindstaatenklausel in der UN-Charta
    -Anerkennung der deutschen Staatsangehörigkeit für alle Deutschen nach RuStAG 1913
    …”

    -Grenze zu
    -Austritt aus EU, WHO, NATO und all diesen anderen Globalisten-NGOs
    -DM oder Reichsmark wieder einführen
    -Zahlungsstopp für alle “Entwicklungshilfen” ins Ausland
    -Stopp der schleichenden Vergiftung der Bevölkerung durch krankmachende Lebensmittel, Chemtrails, Wettermanipulation etc.
    -Abschaffung der Schulpflicht und besten gleich der Schulmedizin
    -Verstaatlichung des Gesundheitswesens/Abschaffung der 2-Klassen-“Medizin”
    -drastische Reduzierung des Verwaltungsapparates
    -drastische Steuersenkung oder komplette Abschaffung
    -GEZ-Stopp

    Ich traue der AfD auch nicht wirklich über´n Weg, wenngleich alles, was man von ihr in der letzten Zeit hört und sieht, gut und vernünftig klingt.

    1
    1
    1. Mit dem größten Teil wird zu Recht angeprangert, aber warum dann Unsinniges und komplett Weltfremdes hinzufügen? Es genügt, dass schon das zu Recht Angeprangerte sich nicht ändern wird!

      Diese Punkte müssten zwangsläufig bleiben – wenn gewiss nicht in der heutigen Form und Ausprägung:

      Auflösung des nutzlosen Parteiensystems, sowie Bundestag und Bundesrat
      Abschaffung der Schulpflicht und besten gleich der Schulmedizin
      drastische Steuersenkung oder komplette Abschaffung

      Ab und zu schadet es nicht, auch einmal Wunschdenken und Visionen zu formulieren!

  24. es gibt bereits zahlreiche gute Alternative Medien in BRD AUT CH . Aber kaum einer kennt diese. Die JF investiert jetzt um diese situation zu verbessern . Aber insgesamt sollten die Alt medien mehr werbung auf Aussenwerbung machen damit jeder michel und gretel sieht dass die Leitmedien LÜGEN . allen voran ÖRR
    Die Wahrheit braucht Hilfe um ans Licht zu kommen.
    Einzig TEAM AfD klärt auf . Alle Altparteien sind teil des Sumpfes

  25. Warum waren die nicht da? Weil sie nicht wollten. Ich finde es gut, dass sie das so klar kommuniziert haben. Also die hätten das ja nie kommunizieren können, wenn nicht so viele Idioten wie ich sie immer wieder gewählt hätten. Ich fände es jetzt gut, wenn Alice Weigel sich etwas mehr um ihre Kinder kümmern würde, statt fulminante Reden zu schwingen.