Freitag, 24. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Weihnachtszeit im Zeichen zunehmender Terrorangst

Weihnachtszeit im Zeichen zunehmender Terrorangst

Europas ältester Weihnachtsmarkt im elsässischen Straßburg: Entspanntes Bummeln war gestern (Foto:Imago)

Alle Länder Europas, die sich – ob als Resultat ihrer Kolonialgeschichte, oder als moralinsaure Spätberufene zum Zweck der nationalen Selbstvernichtung – einer millionenfachen islamischen Massenmigration geöffnet haben, sind de facto nicht mehr Herren im eigenen Haus. Feiern aller Art, aber auch das gesamte Alltagsleben, stehen längst unter Terrorgefahr. In Deutschland sind die Merkel-Poller und militärischen Straßensperren bei Volksfesten inzwischen gängiges Inventar. Nun, angesichts der massiven Islamisierungs- und Arabisierungstendenzen und vor allem unter dem Eindruck der aktuellen Anti-Israel-Aufmärsche, droht die bevorstehende Weihnachtszeit zu einer besonderen “Herausforderung” zu werden.

Auch in Frankreich kann man davon ein Lied singen. So wird der am 24. November beginnende legendäre Straßburger Weihnachtsmarkt auf eine große Eröffnungsfeier verzichten. „Es wird in einem kleineren Format sein, weil die Sicherheitsmaßnahmen es uns heute nicht mehr erlauben, große Versammlungen zu machen, wie wir es in der Vergangenheit tun konnten“, erklärte Gwenn Bauer, der Präsident des Straßburger Handelsverbands. Seit im Oktober ein Lehrer von einem Islamisten ermordet wurde, gilt in Frankreich ohnehin die höchste Terrorwarnstufe. Die Situation im Nahen Osten, die noch frischen Erinnerungen an die massiven Migrantenkrawalle vom Sommer und der ubiquitäre antisemitische Hass, der sich in Europa immer mehr Bahn bricht, machen die Lage noch gefährlicher. Zudem war der Straßburger Weihnachtsmarkt bereits 2018 Ziel eines Terroranschlags, bei dem fünf Menschen getötet und elf verletzt wurden. Ob sich angesichts dieser Gefahren die üblichen zwei Millionen Besucher auf diesem ältesten Weihnachtsmarkt Europas einfinden werden, ist daher fraglich.

Freiheit und Sicherheit werden nie mehr wiederkehren

Einmal mehr zeigt sich, in welche katastrophale Situation sich Länder wie Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Belgien oder Schweden mit ihrer wahnwitzigen Migrationspolitik gebracht haben: Niemand ist mehr sicher, in jedem Zug, Bus oder Flugzeug, jeder Fußgängerzone und auf jeder öffentlichen Veranstaltung kann es überall und jederzeit zu einem Massaker kommen, sei es durch Einzeltäter oder organisierte Gruppen – und das alles sind erst die zarten Anfänge. Die Freiheit und das Sicherheitsgefühl, die noch vor wenigen Jahren selbstverständlich waren, werden nie wieder zurückkehren.

Ganz anders in Polen oder Ungarn: Dort sind solche Anschläge dagegen nicht zu befürchten, hier müssen keine Unsummen für Sicherheitsmaßnahmen bei jeder öffentlichen Veranstaltung ausgegeben werden. Die Bürger können sich frei bewegen, weil beide Länder sich der selbstmörderischen Migrationspolitik in West- und Nordeuropa widersetzt haben. Das Volk hat ein Identitäts- und Zusammengehörigkeitsgefühl, spricht dieselbe Sprache, es gibt keine Parallelmilieus und man pflegt dieselben Traditionen und die identische Kultur. Umso krankhafter muten da die anhaltenden Bestrebungen all der EU-Länder an, die die Kontrolle über ihr eigenes Staatsgebiet zunehmend eingebüßt haben, im Zustand der Selbstauflösung sind und die Sicherheit ihrer Bürger nicht mehr gewährleisten können, Polen und Ungarn nach wie vor dazu zwingen, sich gefälligst in die gleiche Lage zu bringen. Dabei ist schon heute absehbar, dass die auf ihre abendländische Identität bedachten osteuropäischen Staaten über kurz oder lang zur letzten Zufluchtsstätte für Westeuropäer werden, die ihren Lebensabend nicht in zwangsorientalisierten Shithole-Countries verbringen und ihr Dasein nicht in ständiger Angst fristen wollen.

22 Antworten

  1. Wahrscheinlich demnächst wird man in den Nachrichten vernehmen, dass sich zahlreiche Regierungsmitglieder in ein nicht genanntes Land abgesetzt haben. Nachdem man Deutschland zu einem 3. Welt-Land gemacht und gleichzeitig dem Islamismus Preis gegeben hat, sieht man sich dann leider nicht mehr in der Lage, dem Land die nötige Sicherheit zu geben. So wird man sich dann über die doofen Deutschen kaputt lachen und sich gleichzeitig bei den Leuten im Hintergrund deren Dank abholen.

    27
    1. mit dem geld könnte man deutsche junge eheleute ordenlich bezahlen, jungend ausbildung und zukunft fördern… aber nein.. dummdeppen verbrennen es lieber… es reicht…!
      Berlin-Tegel: 40 Mio. Euro pro Monat für Erstaufnahme-Unterkunft
      Von Januar bis September 2023 wurden in Deutschland insgesamt 251.213 Asylanträge gestellt. Das sind bereits mehr als im gesamten Jahr 2022. Täglich kommen zwischen 600 und 1000 Leute nach Deutschland. Viele landen im Erstaufnahmezentrum Tegel, auf dem ehemaligen Flughafen. Es ist bewohnt mit Leuten, die praktisch kein Recht haben, zu bleiben. Dennoch kostet es den Staat eine Menge Geld: „Im Monat 40 Millionen Euro!“, sagt der NZZ-Redakteur. „Wenn das so weiter geht, ist das bald eine Kleinstadt“. Das Gemeinwohl müsse geschützt werden, der soziale Frieden gewahrt. „Sonst fliegt uns der Laden hier um die Ohren“. Weiterlesen auf nius.de
      hoffenlich fliegt es bald… nur wer wegfliegt hinterlässt ruhe

  2. Botschaft Israel hat retweetet Ambassador Ron Prosor@Ron_Prosor·9. Apr. Diese Schwachköpfe missbrauchen Deutschlands Freiheiten und rufen ohne Hemung zur Vernichtung Israels und der Juden auf. Sie missachten die demokratischen Werte in und überschreiten nicht nur jede mögliche rote Linie, sondern “spucken auch in den Brunnen, aus dem sie trinken.”
    Deutlicher kann man es nicht in Worte fassen. Mit dem Tunnelblick auf die heimischen Schwachköpfe versäumt mam es die noch viel grösseren Staats- und Gesellschaftsfeinde in den Blickwinkel zu nehmen, wie eben radikale Palästinenser, Islamisten, Graue Wölfe, tschetschenische Extremisten und kriminelle Clans.
    Es gibt hier Zuwanderer, die gehören schnellstens abgeschoben

    14
  3. Ach. Reden wir doch nicht lange drumherum. Der Punkt zum Umlenken ist überschritten. Es ist vorbei. Die sogenannten “Europawahlen” werden bestätigen, das eine dekadente Kultur dem Unterang geweiht ist. Ich bin froh in einer Zeit gelebt zu haben, wo das Leben noch lebenswert war. Was jetzt kommt ist mir egal. Das hab ich auch meinen Enkeln gesagt und diese Bratzbirnen haben es immer noch nicht geschnallt, wohin die Reise geht.

    33
    1. Deutschland am Limit: 50 Milliarden für Zuwanderer allein in diesem Jahr „Wir brauchen einen Politikwechsel in der Migrationspolitik“
      nein wir brauchen keine zuwanderer … wir brauchen neue köpfe mit hirn und verstand… ungelernte bitte schweigen… aktiv politdeppen haben frei bis ans lebensende… und werden zu selbstversorger umerzogen…….

  4. Meine Fresse, diese K*ametreiber müssen uns ja wirklich die totale Selbstaufgabe wert sein..! Bloß keinen Kaugummi an die Fensterscheibe einer Dönerbude kleben, sonst ist gleich der Teufel los! Ich wette allerdings auch, dass in den nächsten Monaten alleine schon der Gang in den Supermarkt, zum Arzt oder an die Tankstelle zum Sicherheitsrisiko wird.

    23
  5. Armes Europa, du gehst unter !
    Die islamischen Horden werden eines Tages wie seinerzeit der israelische David dem europäischen Goliat einen Stein vor den Kopf ballern und die Macht in Europa übernehmen.
    Moses lässt grüßen- !!!! Daß in dem Land , in dem Milch und Honig fließen, die Philister wohnen, verschweigt der edle Judenführer. Die heutige Zeit und Situation ist vergleichbar mit der Zeit 2000 Jahre zuvor, als die Israeliten aus Ägypten abhauten !!!

    5
    2
    1. “Daß in dem Land , in dem Milch und Honig fließen, die Philister wohnen, verschweigt der edle Judenführer. Die heutige Zeit und Situation ist vergleichbar mit der Zeit 2000 Jahre zuvor, als die Israeliten aus Ägypten abhauten !!!”

      Die Philister? DIe Araber sind mit den Juden direkt ethnisch verwandt. Araber sind auch Semiten. Außerdem sind die Araber über STammvater Abraham (Altes Testament) verwandt.
      Siehe Sohn Ismail. Die Araber nannte früher (in der vorislamischen Zeit) nicht umsonst Ismaeliten.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Ismaeliten

      https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/ed/Genealogy_shem.gif/1013px-Genealogy_shem.gif

      1. Die Philister sind keine Juden und keine Araber gewesen !!!, – auch wenn heute in der Region mehrheitlich Arabisch gesprochen wird. Das war schon im Alten Rom so, dass im Herrschaftsbereich Roms Latein die Lingua Franca war, wie eben heute im Arabischen Raum.

        1. Das ist mir bekannt. In ALgerien wird auch überall arabisch gesprochen. Dabei weiß jeder halbwegs gebildeter Mensch, dass die allermeisten Algerier keine Araber sind , sondern Berber, das bestreiten auch die ARaber nicht!
          Im Nahe Osten sieht es allerdings aus. Dort lebten schon immer viele Arabischen Stämme. Selbst in der Bibel wird über die Araber geschrieben.
          UNd auch die ALten Römer haben über die ARaber in den Geschichtsbüchern einiges berichtet!
          Es gibt aim Nahen Osten auch viele Perser (viele Araber nennen sie Safawiden), die arabisch sprechen. Allerdings zählen die Araber diese Perser nicht zu ethnischen Arabern. DIe ARaber wissen sehr wohl hier zu differenzieren, wer echter ethnischer Araber ist, und wer kein Araber ist !

  6. Nur nebenbei: Auch bei Tschechen und Slowaken kann man noch beruhigt auf öffentliche Großfeiern und-märkte gehen.

  7. “Niemand ist mehr sicher, in jedem Zug, Bus oder Flugzeug, jeder Fußgängerzone und auf jeder öffentlichen Veranstaltung kann es überall und jederzeit zu einem Massaker kommen, sei es durch Einzeltäter oder organisierte Gruppen – und das alles sind erst die zarten Anfänge.”

    Wohl wahr und das ist erst der Anfang: Das Schlachten der “Ungläubigen” hat aber schon begonnen. Begünstigt durch weisse, europäische Selbsthasser (aus dem links-grünen Lager) an den Schalthebeln der Macht, eine linke Kuscheljustiz, und eine blauäugige, lethargische, mit allen Wassern Gehirn gewaschene, bequeme Urbevölkerung (die, die hier schon länger leben), welche den Ernst der Lage noch gar nicht erfasst hat.

    Das, was z.Zt. an Gewalttaten gegen die Bio-Bevölkerung geschieht, ist noch chaotisch und nicht organisiert und nennt sich “Sudden Dschihad”, was schon schlimm genug ist. Die nächste Stufe hängt vom Islamisierungsgrad (Kopftuchdichte bzw. Moscheedichte und dem muselmanischen Anstieg der Bevölkerung ) ab. Dann kommt es vermehrt zu Terroranschlägen und Attentaten, von der Qualität, wie sie die Hamas in Israel durch gezogen hat, um die Gesellschaft permanent in Angst und Schrecken zu versetzen und um sie zu de-stabilisieren.
    Das ist dann die Vorstufe zum finalen Dschihad, dem “Dschihad des Schwertes”, der zwangsläufig kommen wird, weil dies zum Wesen des Islam und seinen Dogmen gehört. Wann der ausgerufen wird, steht zur Zt. noch in den Sternen und hängt von den Erfolgsaussichten und dem Islamisierungsgrad ab. Aber er kommt, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Und wenn die Entwicklung so weiter geht und nicht ein Wunder geschieht – schneller als wir uns das heute vorstellen können.
    Das Islam Prinzip: Moslems sollen gegen jeden in den Dschihad ziehen, dessen Glaube vom Islam abweicht, besonders gegen Juden und Christen. Und jeder wehrfähige Mann (ab 15 Jahren)ist verpflichtet, am Dschihad teilzunehmen.
    Wenn man im Dschihad stirbt, muss man gar nicht erst im Grab auf das Gericht warten, das einen Moslem auch nach “hawiya” (der Abgrund, d.h. in die Hölle) führen kann; der Mudschaheddin, der “auf dem Pfad Allahs” getötet wird, kommt direktemang ins Paradies, wo ihn 72 “rehäugige Jungfrauen erwarten!

    In der islamischen Rechtswissenschaft (Figh) ist der Dschihad sogar folgendermassen definiert:
    (Der Dschihad) ist der Kampf gegen jeden, der der Ausbreitung des Islam im Wege steht. Oder der Kampf gegen jeden, der sich weigert, den Islam anzunehmen.(nach Sure 8,39).

    Wenn der Moslem kämpft , belohnt ihn Allah nach seinem Tod:
    Und soll auf Allahs Weg kämpfen, wer (unter den Gläubigen) das irdische Leben für das Jenseits verkauft. Und wer auf Allahs Weg kämpft, ob er nun fällt oder siegt, wahrlich, dem geben Wir gewaltigen Lohn [Sure 4, 74 nach THE NOBLE KORAN] Ausserdem…
    Allah hat ihnen Gärten (das Paradies) bereitet, durcheilt von Bächen, ewig darin zu verweilen. Das ist die Grosse Glückseligkeit! [Sure 9, 89 nach THE NOBLE KORAN]

  8. Ich empfehle zur Lektüre die Werke von Klaus Schwab und der Rockefeller Stiftung zum Thema “New World Order” a.k.a. “Great Reset” oder “Große Transformation”. Insbesondere interessant dabei: der Weg zum Ziel des technokratischen Faschismus und Feudalismus.

    Dazu ist es nämlich erforderlich, die Bürger insbesondere der westlichen Gesellschaften aus ihrer bislang recht kommoden und friedlich geordneten Welt zu reissen, um bei diesen überhaupt Willen und Akzeptanz für den geplanten Wandel zu “you will own nothing and you will have no privacy” zu erzeugen.

    Also sorgt man durch geschickte Weichenstellungen für den Wegfall von möglichst reichlich Lebensqualität. Man schürt Konflikte durch Migration, Förderung jeglicher ideologischer Extreme und externe Bedrohungen, die man ggf auch gleich selbst inszeniert – siehe “Pandemie”. Und dann, wenn die Leute zunehmend in Verzweiflung und Panik geraten, bietet man “Lösungen” für die selbst herbeigeführten Probleme: totale Überwachung und Polizeistaat.

    “Corona” war in dem Kontext ein Probelauf, bei dem allerdings die angebotene “Rettung” (zuvor extrem abgelehnte Gentherapien) sich allzu deutlich als Rohrkrepierer herausstellte…. blöd gelaufen. Der parallele Handlungsstrang “Klimanotstand” will leider auch bislang trotz redlicher Bemühungen nicht so recht performen auf der Panikebene.

    Aber immerhin konnte man auf dem Weg der maximalen Konfliktschürung bislang sehr gute Erfolge verzeichnen; Feminismus, Genderismus, Migration, “Rassismus”, etc pp haben für eine maximal diverse Gesellschaft gesorgt, in der es kaum noch identitätsstiftende Gemeinsamkeiten gibt und man sich erst mal beim Gegenüber vorsichtig nach dessen Haltung erkundigt, bevor man offen redet.

    In diesem Gesamtzusammenhang ist latent drohender Terror geradezu eine Punktlandung, die ja auch schon vom Project of the New American Century (PNAC) in den 90ern u.a. vom “Fuck the EU”-Nuland Gatten als für die neue Weltordnung hilfreich mitpostuliert wurde. Das waren die, die, kaum an der Macht, den “War on Terror” ausgerufen und Terror erst so richtig wieder hoffähig gemacht haben. Die überall Islamisten gesponsort haben, um sie dann anschliessend als Terroristen angeblich zu bekämpfen. Wie u.a. Al Quaida und IS.

    Wenn sich also irgendwer über Sprengläubige aufregt und wieso so viele von denen hier überhaupt rumlaufen, solltet ihr immer schön im Hinterkopf halten, wessen Agenda diese nützlichen Idioten eigentlich bedienen. Es spielt dabei keine Rolle, ob sie das wissentlich tun.

    18
    1. Schaffe ein Problem und biete eine Lösung an! Alles nicht neu aber effizient! Vor allen Dingen wenn man es mit strunzdummen, verweichlichten und verwöhnten Idioten zu tun hat. Da funktioniert die große Transformation wie von selbst.

      10
    2. neues bierdeckelgesetz muss her…!
      sämtliche politischen verfehlungen müssen ab sofort auf bierdeckel flaschenetiketten zigarettenschachteln parkzettel bus und bahnbelege sowie auf briefmarken gedruckt werden
      ….nur so kann dummdepp erfahren was in diesem unserem drecksland kriminelles an politik justiz und verwaltung geschieht….
      weil zeitung und fernsehen sind die größten vollversager vertuscher und lügner…

    3. @ Hans Wurst

      “Wenn sich also irgendwer über Sprengläubige aufregt und wieso so viele von denen hier überhaupt rumlaufen, solltet ihr immer schön im Hinterkopf halten,wessen Agenda diese nützlichen Idioten eigentlich bedienen. Es spielt dabei keine Rolle, ob sie das wissentlich tun.”

      Natürlich tun sie es nicht wissentlich (zumindest nicht das Fussvolk), aber bei der weltweit operierenden, straff organisierten Moslem Bruderschaft und deren “Köpfe” bin ich mir nicht so sicher. Die sind so organisiert wie die “Menschenfreunde” der Freimaurerlogen, deren Fussvolk auch Idealisten und Ahnungslose sind und deren Hochgrade die Welt “heilen” wollen. Und das in Übereinstimmung mit dem “Tikkun Olam” unserer Auserwählten (ikkun olam (Hebrew: תִּיקּוּן עוֹלָם, lit. ’repairing of the world’) is a concept in Judaism, which refers to various forms of action intended to repair and improve the world.)

  9. @Freiheit und Sicherheit werden nie mehr wiederkehren
    das würde ich nicht sagen, wenn sie sich die Funktionsketten ansehen, gibt es durchaus Möglichkeiten – das Volk muß nur aktiv werden.
    Wir haben oben die Finanzeliten, die Oligarchen, die den Terror für den Krieg gegen das Volk organisieren und finanzieren !
    Dann die Regierungen, die nach Vorgaben der Oligarchen den Terror über ihre NGO durchführen lassen – Geheimdienste, Polizei und Justiz !
    Eine Voraussetzung ist eben, das das Volk stillhält und sich dem Terror unterwirft.
    Gerade im US-Imperium ist der Filz allerdings in alle Ebenen eingedrungen, deshalb muß die Teppichetage auch ordentlich durchgefegt werden.
    Die Politiker, die Justiz und die Polizeiführungen müssen durch integre Personen ausgetauscht werden !
    Und wenn den Terroristen dann das Geld entzogen wird und sie stattdessen polizeilich und juristisch verfolgt werden, sind die Hühnerdiebe, die übrigbleiben, ganz schnell weg !
    Aber das fängt mit dem Regime und seinen willigen Helfern in Justiz und Polizei an !

  10. Das deutsche Volk hat bestellt und es wurde geliefert! Sogar mehr als man bestellt hatte und das gute daran ist, das deutsche Volk darf alles behalten. Ist das nicht geil?
    Der Islam wird siegen, weil die westliche verwöhnte Welt immer noch ganz fest an den Rosa Elefanten glaubt. Auch wenn der Terror die Weihnachtsmärkte wegbomben würde, gebe es nur ein kleines Stöhnen und schon wird es wieder weitergehen, so als wäre nichts gewesen.
    Jens Span faselt heute schon von der großzügigen Unterstützung der Moslems in Deutschland und den Bau von Moschen mit Steuergeldern.
    Wenn der letzte Jude in Deutschland verschwunden ist, wird man es ohne bedauern hinnehmen. Denn die Deutschen haben ja was anderes zu tun! Erst die Juden, dann die Biodeutschen. Es lebe der Rosa Elefant!

  11. Und dasimmer das Gerede von den Deutschlandvernichtern, Man kann ja nicht alle Muslime und eingeschleusten Wandervögel unter Generalverdacht stellen usw….Dann sage ich: Doch, für mich sind ALLE Muselmanen, ob männlich oder weiblich mit ihrer andidemokratischen Indoktrinierung grauenvoll. Ich trau keinen von denen. Auch unter den Burkas stecken keine unterdrückten gläubige Frauen. Hier in Deutschland braucht man keine Burkas usw…hier werden keine Frauen umgebracht, wenn sie sich westlich kleiden. Also runter mit den Kopftüchern und Burkas und passt Euch endlich an UNSEREN Lebensstil an, oder verschwindet wieder in EURE Islamländer.

  12. Weihnachtsfeiern sind ohnehin bald obsolet. Weihnachten ist ein christliches Fest und solche Feste werden verboten, sobald Islamgläubige die Mehrheit bilden. Dass dies schon recht bald sein soll, dafür sorgen unsere höchsten Vertreter der beiden staatlich alimentierten christlichen Kirchenverbände tatkräftig mit.