Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Zahl der Asylbewerber alleine in Berlin um 50 Prozent gestiegen: Containerdörfer als „Notlösung“

Zahl der Asylbewerber alleine in Berlin um 50 Prozent gestiegen: Containerdörfer als „Notlösung“

Baustelle für Containerdorf (hier in Brandenburg): Überall “Provisorien” infolge einer ziel- und konzeptlosen katastrophalen Migrationspolitik (Foto:Imago)

Obwohl die Städte und Landkreise schon seit geraumer Zeit über die Überlastung ihrer Kapazitäten klagen, wird die Ampel-Regierung nicht müde, immer weitere Flüchtlinge in Deutschland aufzunehmen. Die Türkei, Syrien, Afghanistan, Georgien, Moldau, Vietnam und natürlich die Ukraine sind die derzeitigen Hauptherkunftsländer, aus denen die Asylbewerber ihrer Anträge in der Bundeshauptstadt Berlin stellen. Dort hat man einen enormen Zuwachs von 50 Prozent zu verzeichnen. Im Juni wurden exakt 7.473 Neuankömmlinge registriert, 4.864 Personen waren es im Vorjahreszeitraum, wie das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (ALF) mitteilte.

Extra gezählt werden müssen 8.502 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine, die einen anderen Aufenthaltsstatus haben. Im letzten Jahr wurden rund 60.000 Ukrainer alleine in Berlin untergebracht. Insgesamt wurden 2022 14.704 Asylanträge in der Hauptstadt aufgenommen. Hinzu kamen rund 1.000 weitere “Flüchtlinge”, die in Sonderprogrammen rangieren – wie etwa angeblich schutzbedürftige Syrer oder Baerbocks eigens eingeflogene Afghanen. Wie man in Berlin die Unterbringung handhabt, weiß inzwischen niemand mehr so genau: Deutsche finden keinen Wohnraum, der Staat kommt mit der Schaffung von Unterkünften kaum noch hinterher. Großangelegte Lösungen wie ganze Containerdörfer oder provisorische Unterkünfte – wie etwa die Leichtbauhallen auf dem Flughafengelände von Berlin-Tegel – werden immer häufiger angestrebt. Etwa 34.000 Plätze standen so vor einigen Monaten angeblich noch zur Verfügung – doch nur ein kleiner Teil davon ist noch frei. Was als kurzfristige “Übergangslösung” gedacht war, soll inzwischen Tausende von Menschen über einen längeren Zeitraum beherbergen.

“Segnungen” der Massenmigration

Nun sollen bis Mitte Herbst in Berlin drei Unterkünfte für 1.600 Sozialtouristen errichtet werden; doch werden in diesem Jahr in Berlin noch weitere Plätze für mindestens 12.000 neue Asylanten benötigt, schätzt SPD-Sozialsenatorin Cansel Kiziltepe die Lage ein. Und auch auf Bundesebene nimmt die Zahl der Geflüchteten zu: Laut Bundesamt für Migration und Flüchtlinge stellten von Januar bis Juni offiziell 162.271 Menschen (!) einen Asylantrag in Deutschland. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (84.583 Erstanträge) bedeutet dies einen Anstieg um 91,1 Prozent. Bis Jahresende dürften es wieder vier komplette Großstädte werden, die alleine den offiziellen Weg, als Asylbewerber, wählen; von der Dunkelziffer illegal ins Land gelangter gar nicht zu reden.

Manche Flächenländer wollen daher verstärkt auf Containerdörfer setzen, um pro Standort bis zu 1.500 Flüchtlinge unterzubringen. Auf diese Weise wird zunehmend auch der bislang von den “Segnungen” der Massenmigration noch weitgehend verschonte und daher sozial intakte ländliche Raum “zwangsbereichert”. Alleine Brandenburg will dafür 19 Millionen Euro in die Hand nehmen, um diese “provisorischen”, mangels Alternativen in Wahrheit natürlich dauerhaften Behausungen zunächst in Eisenhüttenstadt, Frankfurt/Oder und Wünsdorf zu errichten. Der Ausbau soll in spätestens fünf Monaten vollendet sein, doch der Migrationsdruck hält natürlich ungebremst an. CDU-Innenminister Michael Stübgen will allerdings schon im Sommer damit anfangen, „abgelehnte Asylbewerber nicht mehr in die Kommunen zu verteilen“. Außerdem sollen die Flüchtlinge mindestens 18 Monate in der Erstaufnahme bleiben. Bei rund 39.000 erstmals registrierten Flüchtlingen in Brandenburg im letzten Jahr galten auch hier die Kapazitäten als völlig erschöpft. Im Zeichen der Umvolkung entstehen nicht nur die ersten Migrantenstadtteile, sondern auch regelrechte Ghettos und kriminelle Hotspots. Dasselbe Bild wiederholt sich überall in Deutschland.

Dieser Beitrag erschien auch auf beischneider.

21 Antworten

  1. Immer rein damit. Der Hafen ist noch nicht voll. Immer rein. Ihr wollt es so. Rein mit dem Gesocks. Hoffentlich erstickt ihr an dem Dreck.

    21
  2. Schon bald werden Deutsche massenhaft aus ihren “zu großen” Wohnungen geschmissen, die Wohnungen zwangsverkleinert oder Facharbeiter zwangsweise einquartiert werden um der Wohnungsnot Herr zu werden, wobei wir immer noch erst ganz am Anfang sind, da sollte sich niemand etwas vormachen. Es gelten immer noch die 950 Millionen

    Es werden noch Horden von Facharbeitern aus aller Welt kommen und hier das mit uns machen, wozu sie geholt wurden, und das gilt für den gesamten Westen.

    “Der Islam ist der Eiserne Besen Israels. Anstatt dass wir selbst die Arbeit machen, schicken wir den Islam zur Erledigung des Problems.” (ab ca. 6 : 20 : 36 https://youtube.com/watch?v=aDNhyrTjZ7M&t=22836s)

    Das Islamisierungskomplott: Wer spielt gegen Europa? (komplettes Hörbuch) https://youtube.com/watch?v=aDNhyrTjZ7M

    Wolfgang Eggert: Staatsterrorismus verstehen – Formen, Motive, Mitspieler – https://youtube.com/watch?v=UI22TVDSim4

  3. 200.000.000 Afrikaner nach Europa: EU Beschluss zu den Grundrechten von Afrikanern in Europa – https://www.youtube.com/watch?v=Mew3AhAwKf8

    Soziologe Heinsohn: Europa muss mit 950 Millionen Einwanderern fertig werden. – https://marbec14.wordpress.com/2015/07/05/soziologe-heinsohn-europa-muss-mit-950-millionen-einwanderern-fertig-werden/comment-page-1/

    Völkermord durch Migration: Die Umvolkung Deutschlands läuft bereits auf Hochtouren – https://www.anonymousnews.org/deutschland/voelkermord-durch-migration-die-umvolkung-deutschlands-laeuft-bereits-auf-hochtouren/

    Barbara Lerner Spectre- “Europe Will Not Survive” – https://archive.org/details/EuropeWillNotSurvive

    Grundlage der Kabbala ist die Aus­rot­tung der Goyim (Nicht­ju­den) — Hen­ry Ma­kow – https://ogy.de/gde0

    “Der Kern des Plans: Die jüdische Herrenrasse regiert die Mischlinge

    In seinen ersten schriftlichen Manifesten zwischen 1923 und 1925 betonte der Kalergi-Plan, dass die Juden die Macht übernehmen würden, zuerst in Europa und dann auf der gesamten Welt. Der Plan basiert auf einem jüdischen, utopischen Rassismus und bezieht sich auf eine jüdische “Herrenrasse”. Der Ausdruck Herrenrasse, mit dem Adolf Hitler die arische Rasse beschrieb, wurde auch von Coudenhove-Kalergi verwendet, um den Anspruch der jüdischen Oberherrschaft in Europa und auf der Welt auszudrücken. Er verwendet auch laufend den Begriff “jüdische Adelsrasse”. Mit der Absicht, dieses jüdische Reich zu gründen, proklamiert Kalergi die Abschaffung des Rechts auf Selbstbestimmung der Völker. Danach sollte dann die Vernichtung der Nationen durch die blitzartig und massenhaft auftretende Migration kommen…”

    — Der Kalergi-Plan zur Ausrottung der weissen Rasse mit einer Weltregierung jüdischer Zionisten – http://geschichteinchronologie.com/judentum-aktenlage/zionismus/op/Kalergi/Dt-Kalergi-plan.html

  4. Immer rein mit Asylforderern und “Schutzbedürftigen” nach Berlin und in die rotgrün versifften und vielerorts mittlerweile verwahrlosten deutschen Grossstädte. Wenn’s noch lange so weitergeht wird bald der Deutsche der Schutzbedürftige sein. Aber solange die dressierten Schafe ihren Einheitsparteienbrei wählen sollen sie in ihren stickigen Metropolen doch zur Minderheit werden und untergehen.

    11
  5. Welches Asyl und welche Flucht ? Selbst offiziell abgelehnte werden stammt Riesensippe hier angesiedelt. Ausbeutung, Megakolonisierung mit garantierter Massenvermehrung, Totalverslummung, Islamisierung ( in England schon 30 offizielle Shariagerichte als Paralleljustiz ) Infam !!!

  6. Es gab mal einen “Bundesgrenzschutz”. Wäre zu ironisch, wenn der heute immer noch so heißen würde.
    Schon merkwürdig, wie sich der Frosch im Topf langsam abkochen läßt.
    Einige haben immer wieder versucht, aufzustehen, zu warnen, die Alarmglocken zu läuten. Ich erinnere mich, wie wir 2015 an der Grenze demonstrierten. Zu wenige haben sich uns angeschlossen.
    Angeblich waren wir die Radikalen.
    Aber die Bürger sind viel radikaler. Für ein bißchen vermeintliche Sicherheit, für ein paar Jahre im gewohnten Realitätstunnel, haben sie künftige Generationen dazu verurteilt, die Minderheit im eigenen Land zu sein. “So lange ich lebe, wird es schon noch irgendwie klappen”, scheinen sie sich gesagt zu haben.
    Aber das Karma werden sie nicht los.

    14
    1
  7. ein neuer Trend ist, die wenigen Neubaumietwohnungen sozial zu “durchmischen”.

    Da kostet der qm “warm” 20 Euro +, es sei denn mit WBS, dann max. die Hälfte; diese gerne -teils prioritär- für “Migranten” oder “Kriegsflüchtlinge” (also SUV mit Kennzeichen UA).

    Kenne auch nicht wenige Fälle, wo “Kriegsflüchtlingsfamilien” in niegalnagelneuen EFH städtischer Wohnungsbaugesellschaften untergeracht wurden. Inklusive Erstausstattung Mobiliar versteht sich.

  8. es ist eigentlich nur eine Frage der mathematischen Logik wann diese Staatssimulation BRiD unter dieser Last zusammenbrechen wird.
    Und ich behaupte, genau das ist gewollt.
    Dann wird der Notstand ausgerufen, das Grundgesetz ausgesetzt und die Deutschen verlieren ihren letzten Anker im Rechtsstaat, das Widerstandsrecht nach GG §20.4.
    Was dann abgeht kann sich kein heute Lebender so richtig vorstellen. Aber die Geschichtsbücher aus der Weimarer Republik vor der Machtübernahme ’33, die verantschaulichen diese Entwicklung jedem der er es erkennen will. Und ich kann diese Erkenntnis nur jedem Deutschen dem noch etwas an seiner Heimat liegt anraten. Und zwar sofort, sonst ist es wieder einmal ‘zu spät’.

    1. Ich denke mal das all die von Ihnen aufgeführten Änderungen entweder schon längst gemacht wurden bzw. bereits in Vorbereitung sind. Und ich denke das der Zeitplan läuft.

      Heute kam die Meldung das man Kritikern keinen Reisepass mehr ausstellen will damit nicht jemand im Ausland Propaganda gegen die Regierung machen kann. Demnächst ist dann jeder Facharbeiter der die Schnauze voll hat ein Regierungskritiker.

      Ich denke auch das die genau wissen was kommt und noch ganz andere Sachen vorbereiten als “nur” Notstandsgesetze.

  9. wir müssen unser land retten….
    Art. 20 GG:
    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) 1Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. 2Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist

    10
  10. Da freuen wir uns doch auf die kulturelle Bereicherung und Rentenverdienern mit den kommenden Glückssuchern. Wir nehmen doch die ganze Welt auf, ganz Afrika paßt auch noch rein. Mit dieser Chaosregierung und Schwabsoldaten in Berlin, werden mit aller Macht die Ziele (genannt Agenda 2030) des WEF und der WHO durchgesetzt, die uns unser Häuser wegnehmen wollen. Erst kappen sie uns das bezahlbare Russen-Gas und dann sollen wir die Gasheizungen abschaffen, was für eine Agenda und Menschenfeindlichkeit. Hoffe, daß die Mehrheit der Schlafschafe noch aufwacht und zukünftig AfD wählt, als letzte Hoffnung. Aber eher merkt es die Masse erst, wenn Deutschland ordentlich zugeschissen ist und der Gestank in die eigenen Wohnräume zieht. Zum Glück habe ich Opas Sense noch zur Selbstverteidigung, denn Schußwaffen ist den Deutschen ja verboten.

  11. Wofür braucht man dieses Klientels?
    Verdammt, mir fällt darauf keine Antwort ein.
    Wisst Ihr sie vielleicht?

  12. Mir ist das sowas von egal wie die Leben !
    Zurück mit denen, es reicht.Keiner will die, keiner braucht die.

  13. Darum wollen sie ja auch das Heizungsverbot und die Leichenuschi mit ihren Dämmwahn. Wo dann Wohnungen als unbewohnbar eingestuft werden. Dann kommt das Tier in Uniform und holt Bewohner raus. Die kommen in die Containerdörfer und die Fachkräfte kommen in die “modernisierten” Häuser. Die aber nicht lange den Anspruch von Lehmhütten gerecht werden und die Neubewohner bald wieder was neues wünschen.

  14. Und den Familiennachzug nicht vergessen. Pro Asylbetrüger aus Nahost und Afrika ist mit 10 weiteren Sozialhilfebezieher zu rechnen.

  15. Nur mal so: Ich hatte bereits geschrieben, dass in unserer Stadt in einem kleinen Stadtteil eine Erstaufnahmeeinrichtung zum 1.6. eröffnet wurde, und wie schon voraus gesagt gibt’s mittlerweile viel Ärger mit den Anwohnern, die in einer vor wenigen Jahren gebauten Reihenhaussiedlung leben. Also leben dort zur Zeit rund 600 “Schutzsuchende” in einem ehemaligen Bürokomplex, der übrigens für rund 5 Mio. € umgebaut wurde und direkt nebenan die Anwohner. Ruhestörung, überquellenden Müll, die ersten Einbrüche, der einzige Spielplatz von den Flüchtlingen belegt und versaut – also das Übliche. Und das ist erst der Anfang.

  16. Sollten die politisch Verantwortlichen tatsächlich in bester Absicht das Ziel verfolgen, durch diesen Massenzuzug in dem ihnen per Wahl anvertrauten Machtausübungsbereich für alle darin Lebenden gute Lebensverhältnisse zu sichern und zu mehren, werden sie wohl bald erkennen, dass ihre Rechnung nicht aufgeht.

    Sollten die politisch Verantwortlichen diesen Massenzuzug initiieren, und damit ein ganz anderes Ziel verfolgen als das zuvor genannte, dann wird auch die in diesem Machtausübungsbereich lebende Mehrheit der Menschen bald erkennen, das auch ihre eigene Rechnung für eine positive Entwicklung ihrer individuellen Biographie nicht aufgeht.

    Wenn aber einerseits die Rechnung der schon immer Hiergewesenen, welche sich der “von oben” erklärten Alternativlosigkeit des Massenzuzugs gegenüber einsichtig zeigten, nicht aufgeht, und andererseits auch die Rechnung der zum Zuzug Verlockten ebenso nicht aufgeht, dann wurde in Verantwortung des politischen Spitzenpersonals ein Situation geschaffen, in der sich auf begrenztem Gebiet verschiedene Lager bilden, die, kulturell nicht im geringsten harmonisiert, sich als Fremde gegenüber stehen und vor dem Hintergrund einer in kürzester Zeit zu Grund politisierten Wirtschaft wegen der dadurch sich rasant verknappenden Ressourcen in Konkurrenz geraten.

    Dass die absichtsvolle oder aus Dummheit betrieben Zerstörung der einstmals vergleichsweise starken und leistugsfähigen Volkswirtschaft Deutschlands ein paar Jahre braucht, liegt in der Natur ihre einstigen Größe und Leistungsfähigkeit. Schneller ginge es nur mit Bomben. Das scheint aber zumindest bisher noch nicht angedacht.

    Was vor rund sieben Jahren von Merkel eingeleitet und seither mit zunehmender Intensität praktiziert wird, offenbart allerdings mittlerweile eine nicht minder wirkungsvolle Zerstörungskraft. KMU’s verenden zu tausenden. Große Industrien verlassen das Land. Das Bildungsniveau zerbröselt. Die Krankenversorgung zerbröselt. Die inländische Landwirtschaft zerbröselt. Die Lebensverhältnisse der Menschen zerbröseln. Familien zerbröseln. Beziehungen zerbröseln …… …
    … und der am Horizont sich bereits abzeichnende Kollaps der Deutschen Kreditwürdigkeit, auf die gestützt all die Menschen, die das tausendfach einbrechende Netzwerk aus Firmen und Betrieben nicht mehr ernähren kann, mittels sozialer Leistungen “über Wasser” gehalten werden, wird eine Situation entstehen lassen, die sich Live und in Farben hier und jetzt wohl noch kaum jemand ausmalen kann und will.
    Ein bitteres Lächeln überkam mich, als ich von den 3000 Euro Inflationsausgleich für das bekanntlich notorisch unterbezahlte, politische Spitzenpersonal las. … aber das nur am Rande.

    Da ich selbst in Sachen Politik, Wirtschaft, Psychologie oder Soziologie vollkommen ungebildet bin und nur aus meiner Wahrnehmung heraus als “Normalo” so vor mich hin plappere, kann all das Gesagte natürlich auch völliger Kokolores sein und in 3 Jahren mach ich tellergroße Augen, weil alles so toll geworden ist. Und auch alle heute noch enttäuschten Zuzügler werden dann vielleicht endlich häppy sein, weil ihnen womöglich endlich die angeblich versprochenen eigenen Häuser und Autos nachgereicht wurde.

    Lassen wir uns einfach überraschen. Die Zeit wird uns offenbaren, was tatsächlich das angestrebte Ziel ist und wie das dann im Erreichungszustand aussieht.
    Zumindest bin ich mir sicher, dass es nicht langweilig wird.

    1. ” Lassen wir uns einfach überraschen”. Besser nicht. Die Gründe wurden in den vorherigen Zuschriften ausführlich dargelegt.

      Wenn Sie wirklich wissen wollen, was mit der europäischen Bevölkerung geplant ist, dann lesen Sie die sehr guten Links von @ Corona Hotspott weiter oben im Artikel. Dort werden Sie geholfen.

  17. Wahlen werden an dem Desaster nichts ändern! Die Politik hat das Volk gezielt von Umverteilungsmaßnahmen abhängig gemacht, sodass rund 70% der erwachsenen Deutschen vom Sozialstaat existentiell abhängig sind. Diese 70% wählen die herrschenden Parteien, da sie zurecht fürchten müssen, dass andernfalls das schöne Schlaraffenland, in dem es reichlich Geld vom Staat gibt, nur weil man da ist, zu existieren aufhört. Das tut es zwar aufgrund der absurden Überlastung der Arbeitnehmer mit Steuern und Abgaben ohnehin recht bald, aber den Einblick haben die meisten Wähler nicht.
    Wenn die Migranten dafür sorgen, dass der Asozialstaat an seinen monströsen, die Wirtschaft massiv überfordernden, Kosten schnell zugrunde geht, dann haben sie sogar etwas Gutes getan und ein jahrzehntelanges Siechtum deutlich abgekürzt.

  18. Der Zulauf von Menschen nach Europa ist nicht aufzuhalten. Alle müssen irgendwie zusammenrücken. Die Politik kann da nicht viel helfen. Die wissen ja selber nicht mehr weiter.