Zahlentrickserei: Die Pandemie der Uninformierten

Black Box Coronawissen (Symbolbild:Unsplash)

Jeden Tag werden wir medial mit dummem Zeug geflutet. Als Kind kennt man das noch sehr gut vom Blinde-Kuh-Spiel: Man wird mit verbundenen Augen auf der Stelle gedreht, bis man die Orientierung verliert. Das gleiche machen die Medien auch mit uns. Der einzige Unterschied: Wir dürfen auf der Couch liegen bleiben. Nein, wir müssen sogar liegen bleiben – denn aufstehen ist gänzlich unerwünscht im besten Deutschland, das es jemals gab. Kretsche hat ja drakonische Strafen denen angedroht, die aufmucken wollen (war dessen Vater eigentlich bei der Stasi? Ich frage für eine Freundin!). So liegen wir in der Horizontalen und hören was von Inzidenzen, Boostern, R-Werten, Omi- und Opikrons, Alphas und Deltas – und was weiß ich noch alles – aus dem medialen Mutantenstadl. Übergeordneter Begriff: Nix Genaues weiß man nicht.

Wie ich den Bildungsgrad meiner Mitbürger einschätze, kapiert das sowieso keiner. Je wirrer, desto besser. Deshalb ist ja auch der Starwirrologe der deutschen „Talgschaus“ Gesundheitsminister geworden. „Wirr“ und „irr“ sind bei ihm dabei eine unzertrennliche Symbiose eingegangen. Jetzt hat das Volk seinen Lieblingsminister. Und weil wir gerade beim Irrwitz sind: Volk heißt Volk, weil es jedem Idioten volkt. Viele verwechseln dummes Gestottere mit professoraler Eloquenz. Wer eine Melanie Brinkmann oder eine Alena Buyx in einen „Expertenrat“ beruft, der kriegt auch die Ergebnisse, die er haben will (nebenbei: die Erstgenannte war nicht mal in der Lage, die Siebentageinzidenz ihrer Heimatstadt richtig zu berechnen).

Der geheimnisvolle ct-Wert

Eine Zahl bleibt allerdings im Dunklen. Die holt keiner ans Licht. Es ist die magische Zahl der Trickser und Verschleierer. Oder hat jemand, der sich nicht täglich mit dem Thema befasst, schon mal etwas von Cycle Treshold (ct) gehört? Ich will Sie jetzt nicht im Kreis drehen. Bei Dr. Google findet man dazu einiges; für Anfänger reicht folgende Info: Da man diesen Virus – ich bevorzuge die ebenfalls zulässige männliche Form, weil ja im Lateinischen „vir” „Mann“ bedeutet und dadurch die toxische Männlichkeit so richtig zum Ausdruck kommt (das „das” ist bei Viren völlig fehl am Platz und unpassend verniedlichend) – also nochmal: weil man diesen Virus mit einem PCR-Test überhaupt nicht nachweisen kann, werden dessen Erbgutschnipsel durch zyklisch wiederholte Verdoppelung sozusagen „kopiert” und so lange durch dieses Kopieren vervielfältigt, bis man das, was man messen möchte, auch messen kann.

Banales Beispiel: Trinken Sie ein Wasserglas Wodka, wird Ihre Blutprobe positiv sein. Tauchen Sie jedoch eine Messerspitze in Wodka, lecken sie ab und machen dann ein Blutprobe, ist diese negativ. Wird allerdings der Alkoholanteil der Blutprobe durch chemisch-thermische Prozesse so lange zyklisch verdoppelt, bis das Messgerät irgendwann Blutalkohol anzeigt und Sie dadurch den Führerschein verlieren, haben wir das Procedere eines PCR-Tests erklärt. Das Erbgut wird so lange vervielfältigt, bis ein Messsignal festgestellt werden kann. Durch diese Vervielfältigung ist das Testverfahren in der Lage, schon geringe Virenmengen zu erkennen. Und je mehr von diesen Schritten zur Vervielfältigung (Amplifikationszyklen) für ein positives Testergebnis nötig sind, desto geringer war die Menge an Virusmaterial in der Ausgangsprobe.

Hopp oder Topp

Merke also: Je geringer der ct-Wert, desto höher die Viruslast. Frau Merkel hat dies im Bundestag genau umgekehrt erklärt und keiner der Abgeordneten hat es moniert – was für mich nicht zu fassen war. Ich habe das später im Bundestagsprotokoll nachgelesen und siehe da, ihre Sherpas haben aufgepasst und den Fehler korrigiert. So viel zum Thema „es gilt das gesprochene Wort” im Parlament. Franz Josef Wagner, der „Gossen-Goethe” von „Bild” (so das „Hamburger Abendblatt“) hat sie für dieses Wissen sogar noch gelobt. Wenn Blinde Einäugige bewundern…

Dieses Hintergrundwissen ist unbedingt erforderlich, wenn man sich einem PCR-Test unterziehen muss. Der ct-Wert entscheidet nämlich, ob man 14-Tage seines Lebens in Quarantäne sitzt oder nicht. Labor ist nicht Labor, und jedes Gesundheitsamt dreht zusätzlich an dieser Schraube. Ich kann aus meinem Umfeld von allerlei Köpenickaden berichten. Fangen wir bei meiner Mutter an: Die kam vor einem Jahr negativ ins Krankenhaus, und obwohl sie von außerhalb nur Besuch durch meine Schwester und mich erhielt, war ihr PCR-Test am letzten Tag vor ihrer Entlassung positiv. Abends nach 21 Uhr betraten vier Gestalten in Astronautenkleidung ihr Einbettzimmer, packten ihre persönlichen Sachen in Müllsäcke und schoben die 95jährige in eine Abstellkammer ohne Bad und WC – aber mit Kackstuhl. Sie konnte ihr Handy retten und mich von der Aktion unterrichten.

Staatsexamen bei Dr. Google

Von der Nachtschwester erfuhr ich ihren ct-Wert: 31. In der folgenden Nacht machte ich mein Staatsexamen in Virologie bei Dr. Google, um dann morgens um 9 Uhr mit meiner Schwester im Krankenhauses aufzuschlagen. Wie wir die Kontrollstelle des Krankenhauses umgangen haben, bleibt unser Geheimnis. Der Chefarzt war nicht da, und ein Oberarzt wollte uns in arroganter Ärztemanier im Flur abfertigen. Widerwillig bat er uns schließlich in sein Zimmer. Erst nach meiner Frage: „Wie hoch war eigentlich der Cycle Threshold?” nahm er mich ernst. Ich kürze es ab: Meine Mutter verließ nachmittags ihre „Zelle“ und das Krankenhaus. Ein später erfolgter Antikörpertest ergab: keine Antikörper. Sie bekam ein Genesenenzertifikat für eine Krankheit, die sie nie hatte. Soviel zum Thema Gesundheitsmanagement.

Der zweite, noch abstrusere Fall ereignete sich bei einem Bekannten (dreifach geimpft!). Der wurde mit einem ct-Wert von 31,4 in „Absonderung” (so heißt Quarantäne in Behördendeutsch) geschickt. Jetzt kommt der Clou: Um aus einer Quarantäne zu kommen, muss man nach den Richtlinien des RKI einen ct-Wert von über 30 haben.

Allerlei Merkwürdigkeiten

Mit diesem Wissen ausgestattet hat er Fragen gestellt – und erfuhr dabei vom Chef des Gesundheitsamtes allerlei Merkwürdigkeiten:

1) Es gibt solche und solche Labore, und er (mein Bekannter) wäre an ein „strenges Labor” geraten, wo sie bis zu 40 (!) Zyklen fahren. Wenn das Labor allerdings „positiv” sagt, dann ist es positiv – egal wie hoch der ct-Wert ist. Man kann das nicht mal mit einem zweiten Test kontrollieren lassen.

2) Das Gesundheitsamt schlägt einen 10-prozentigen „Sicherheitszuschlag“ auf den ct-Wert drauf. Im ersten Moment denkt man vielleicht, dass dies sinnvoll sein könnte; doch ein ct-Wert von 33 ist in Wirklichkeit nicht 10 Prozent mehr als einer von 30, sondern bedeutet eine Verachtfachung (!) – weil die Vervielfältigung exponentiell erfolgt: Ist 30 gleich hundert, so ist 31 zweihundert, 32 vierhundert und 33 achthundert. Auf diese Weise wird die Coronastatistik hochgejubelt, und so entstehen dann die „symptomlosen Kranken“.

3) Ein weiterer Fehler sei es gewesen, dass mein Bekannter beim Testen erwähnt hatte, er sei etwas erkältet.

Fazit und Ratschlag

Ob jemand in die Statistik als Corona-Infizierter eingeht oder nicht, hängt im wesentlichen von den Grenzwerten des PCR-Tests ab – und die sind völlig willkürlich. Christian Drosten hatte sogar mal die Normierung der PCR-Tests vorgeschlagen, aber das ist anscheinend nicht gewünscht. Es soll sogar Gesundheitsämter geben, die den ct-Wert überhaupt nicht abfragen und Positivbescheide ohne Angabe dieses Wertes akzeptieren – und zu allem Übel lassen sich die Leute das auch noch gefallen. Das halte ich für einen Skandal. Wenn dann noch die Landräte eigenmächtig mit „Sicherheitszuschlägen” kommen, die noch rigider sind als die Werte des Viehdoktors aus Berlin, dann gute Nacht!

In den Mainstream-Medien wird über den ct-Wert kaum berichtet und auch im Zuge der Recherche zu diesem Artikel habe ich dort nichts gefunden, was sich mit der willkürlichen Handhabung dieser Tests innerhalb Deutschlands befasst hätte. Die „Welt“ hat am 15. April 2021 berichtet, dass der ct-Wert der positiven PCR-Tests in Spanien in rund 50 Prozent der Fälle bei über 30 lag, doch eine vergleichbare Analyse für Deutschland existiert offenbar leider nicht. So können beliebig hohe Horrorzahlen gebastelt werden. Ich habe den Eindruck, dass viel Geld ausgegeben wird um Angst und Schrecken zu verbreiten – doch für eine wissenschaftliche Aufarbeitung der Pandemie fehlen die Budgets. Verdunklung und Vernebelung statt Aufklärung bestimmen den Handlungsablauf.

Allein wenn ich lese, dass der Impfstatus von Patienten nicht erfasst wird, ist das ein dreiste Lüge: Das erste, was man im Krankenhaus noch vor dem Namen und der Versicherung gefragt wird, ist heute: „Sind Sie geimpft?”. Manche Kliniken nehmen Ungeimpfte gar nicht erst auf. Ohne Widerstand wird das ewig so weiter gehen. Der medizinisch-industrielle Komplex hat die politische Macht gekapert. Wir stellen in Deutschland bald keine Waren mehr her, sind aber Spitzenklasse bei Testzentren, Impfpasskontrollen, Blockwarten, Überwachungssystemen und ähnlich nachhaltigem Unfug. Uns rettet nicht die Vernunft, sondern nur noch ein wirtschaftliches Desaster, das wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit schon bald erleben werden. Stichworte sind Energie und/oder Währung. Wir haben nicht die Pandemie der Ungeimpften, sondern die Pandemie der Uninformierten.

 

Nachtrag

Zu dem obigen Beitrag erreichte den Autor der nachfolgende Leserbrief des international renommierten Freiburger Evolutionsbiologen und Physiologen Prof. Dr. Ulrich Kutschera:

 

Lieber Herr Wehr,

Ihr Artikel auf Ansage.org ist grundsätzlich hervorragend. Da ich 20 Jahre Berufserfahrung mit der PCR-Methode vorweisen kann, möchte ich Sie jeodch auf den folgenden Sachverhalt hinweisen: Wie in meinem Buch „Klimawandel im Notstandsland. Biologische Realitäten widerlegen Politische Utopien“ (2. Auflage 2021) unter Angabe der entsprechenden Originalquellen dargelegt ist, sind nach 24 Amplifikationszyklen bei symptomlosen Personen nur virale Genomfragmente vermehrt worden, d.h. es ist der Nachweis einer überstandenen SARS-CoV-2- Infektion erbracht worden; aktuelle Infektionen können hingegen nur mit Zellkulturversuchen (Vero-E6) belegt werden.
Übrigens ist schon der Name „PCR-Methode“ falsch: Es handelt sich um eine Reverse-Transkriptase-PCR, da dieses Verfahren nur DNA-Fragmente amplifizieren kann; die virale RNA muss erst umgeschrieben werden. Al dies ist ist im oben erwähnten Buch nachlesbar.
Ansonsten schätze ich Ihre Artikel sehr. Weiter so!
Mit freundlichen Grüßen, 
Prof. Dr. Ulrich Kutschera
http://www.evolutionsbiologen.de

13 KOMMENTARE

  1. Wer den grundlegenden Betrug verstanden hat – KEIN VIRUS! -, muss sich mit den ganzen Finten, mit denen sie arbeiten, gar nicht abgeben.

    Was findet der PCR-Test, ob mit 25 Zyklen oder 100 Millionen Zyklen? Findet er ein Virus? Nein! Findet er Varianten? Nein! Er findet DNA, die jeder haben kann, gesund oder krank, mit Symptomen oder ohne, DNA, deren Herkunft niemand kennt.

    „Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkanntwerden.“
    — Heraklit

    Kein Virus, keine Corona, aber das kapieren machtgeile Schwachköpfe natürlich nicht, und Kriminelle werden es auf dem Rechtsweg akzeptieren müssen, denn „es ist nun höchstrichterliche Rechtsprechung, dass die gesamte Viro­lo­gie widerlegt ist“!

    https://drive.google.com/file/d/1AtjQwZVu-FwjdTJ-W6QBRsevcz74TD4k/view

    https://wissenschafftplus.de

    BK53 Vom Wissenschaftsbetrug über Betrugspolitik zur Unterdrückung: Dr. Barbara Kahler 2021-12-29 – https://www.bitchute.com/video/rqVpygyZ2C7D/

    Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles! 2013 HD (DE, Backup-Mirror) – https://www.bitchute.com/video/sfJus9BEtACU/

    Dr. Vladimir Zelenko – Massenmord, Überwachung und Vernichtung durch die sogenannten Impfstoffe!- https://www.bitchute.com/video/2Zkz4tBPG4Uo/

    TRUST ULTRA TRUST NAOMI – https://www.bitchute.com/video/05OsGCekumz9/

  2. @Zahlentrickserei
    das war es von Anfang an. Gates gab die Anweisung – Merkel hat sie weitergereicht – und die Herde der Lakaien hat sie unterstützt.
    Offen ist nur die Frage: wer hat es aus Eigeninteresse mitgemacht und wer auf Anweisung ?
    Und die Bezahlung/finanzielle Abhängigkeit durch das Regime tut ein übriges, um Panikmeldungen in die Medien zu bringen – die Zensur durch die US-Social media ist da noch einmal ein besonderer Fall, der zur Zahlentrickserei beiträgt.
    Es sind nicht nur die deutschen Trickser von den Krankenhäusern und deren Ärzte bis zu den Organisationen wie PEI, RKI und DIVI, die nach Außen Dinge verkaufen, die den erhobenen – und minderwertigen Daten nicht entsprechen !
    Dazu gehört dann nicht nur die Trickserei mit den CT-Werten – sondern auch die allgemeine Datenerhebung.
    Alle Politiker schwatzen von den ungeimpften in den Krankenhäusern, und dann erklärt ein Professor Marks ( Präsident des DIVI )im Hauptausschuß des Bundestages 08.12. in Bezug auf Impf-Status ganz locker-lässig:
    Die Frage kann ich leider nicht beantworten, weil wir bisher nicht erfaßt haben, welche Patienten auf der Intensivstation geimpft und nicht geimpft sind.

    Inkompetenz oder Absicht – ich tippe mit guter Begründung auf letzteres.
    Angeblich willen sie jetzt den Tierarzt chassen – das darf nicht der einzige sein. Um hier wieder Linie hineinzubringen, müssen alle Teppichetagen des Gesundheitssystems ordentlich durchgefegt werden – dazu nicht nur die Minister, sondern auch die Ministerien.
    Allerdings reichen nicht die Gesundheitsministerien, sondern die ganze Politik steht um Ausmisten an !

    Und auch die Labore für Gain-of-function-Forschung – in meinen Worten als Pack aus Dunkeldeutschland also die Biowaffen-Labore – dürfen nicht vergessen werden. Der Einsatz von Biowaffen sollte auch gegen die eigene Bevölkerung geächtet und bestraft werden !

  3. High, es ist schon seit vielen Tagen zu erkennen, dass die angebliche Gefährlichkeit der Omikron-Variante so weit in’s nächste jahr gerettet werden soll, daß man es noch für die weitere Beschneidung unserer Grundrechte, geht das denn überhaupt, benutzen kann. Dazu soll natürlich auch die extrem Provisionsträchtige Impfpflicht gehören. Und natürlich sind die Impfstoffhersteller für eine regelmäßige Impfung, dier jetzt noch mindestens alle drei Monate statt finden soll. Der Bock würde auch immer sagen, daß er der beste Gärtnwer ist. Freundlichst Fiete

  4. Faschisten wischen die wichtigste Hilfsdisziplin für die Naturwissenschaften, die Mathematik,
    einfach weg !
    Sie leben von Lügen, Volkszüchtigungen, Impfzwang, Entrechtung,
    Känzelung von wichtigen Teiles des Grundgesetzes.
    Sie sindn zu noch nie dagewesenen Feinde des Volkes verkommen mit Hilfe der Gerichte, auch des höchsten sowie ihrer Schleimbacken der Mainstreampresse.
    Abwarten, ich wage eine Prognose, es wird nicht mehr lange so friedlich abgehen.
    Das Volk bzw. einige werden effektiv und entscheidend einwirken und dann könnte es auch unter Politikern …………….. !

  5. Der PCR TEST verliert am 01.01.2022
    Seine Zulassung.
    Der Bürger ist sau Dumm. Eine Generation
    Die aus Gleichgültigkeit seine Daseinsberechtigung selbst aufgibt.
    Diese sind so Dumm dass sie nicht begreifen
    Wollen im selbst herbeigetufenem Krieg ihr
    Eigenes Leben opfern.

  6. Es wäre die Aufgabe des Journalismus, die Menschen aufzuklären. Aber genau das tut er nicht. Es ist ein Lumpenjournalismus.

  7. Heute in der Tageszeitung, in Tschechien blüht der Handel Mit Feuerwerkskörper und dem entsprechend warnt man davor. Dann wird wohl so mancr Ungeimpfte der sich Verletzt hat oder wurde, in den Krankenhäusern wohl nicht behandelt, sonst muss man bestimmt die Triage machen, wegen Überbelastung der Intensivbetten. Das Gesundheitssystem hat man in letzten gut 2Jahren so gegen die Wand gefahren und herunter gewirtschaftet, daß einem Angst und Bange wird, sollte man in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Auch ein Großereignis wie ein Eisenbahn Unglück, dürfte heute zur Katastrophe führen.

  8. „(war dessen Vater eigentlich bei der Stasi? Ich frage für eine Freundin!)“. Wenn Sie eine Antwort haben, schreiben Sie es. Für politisch Verfolgte der ehem. DDR ist das auf Grund der Entwicklung in unserem Lande und der geschichtlichen Aufarbeitung von besonderem Interesse.

  9. Ihre Beiträge schätze ich sehr. Es ist aber immer wieder erstaunlich, wie offensichtlich schwer die Darstellung des korrekten exponentiellen Zusammenhangs ist. Die exponentielle Vervielfältigung von 4 im Zusammenhang y=x^2 ist eben nicht 8, sondern schon 16. Die Erhöhung von 4 auf 8 ist nur eine Verdoppelung im Sinne von y=2x. Diese Spitzfindigkeit ist insbesondere bei der weit übertriebenen Darstellung unserer Politiker bei den Ansteckungsraten wichtig. Um die nächste Stufe 16^2 zu erfüllen, müssen jeweils 16 Infizierte weiteren 16 fremden und unterschiedliche Menschen in kurzer Zeit begegnen um Ansteckungen exponentiell weiterzugeben. In der nächsten Stufe muß jeder einzelne schon 256 andere anstecken. Völlig undenkbar!

    • Die Formel lautet nicht x^2 (0.1,4,9,16,…) sondern 2^n (1,2,4,8,16,…). Das gilt im Idealfall. In der Realität wird die Verdopplung nicht erreicht. Da kann es auch beispielsweise 1,7^n sein.

  10. Die Problematik des PCR-Tests ist durch den Vergleich mit der Blutprobe anschaulich dargestellt. Dass der ct-Wert größer 25 keine Krankheit ausweist, dürfte inzwischen bekannt sein. Wenn man es etwas genauer nimmt, müsste zweimal in kurzen Abständen getestet werden. Der erste Test mit hohem Wert könnt am Anfang einer schlimmen Infektion erfolgen und dann ein trügerisches Ergebnis liefern. Wenn der zweite Test ebenfalls einen hohen Wert hat, ist der Getestete nicht krank. Nun wird zwar viel getestet, aber nicht in einer Weise, die eine zutreffende Aussage bringt. Die Testerei führt damit nicht zu brauchbaren Daten. Das Gesundheitsministerium und das RKI haben es in zwei Jahren nicht geschafft, etwas Ordnung in die Daten, die als Grundlage schwerwiegender Entscheidungen dienen, zu bringen. Deutsche Gründlichkeit? Das war einmal.

    • Ja, ein Deutschland, indem die Politiker das deutsche Volk nicht mehr betrügen.
      Fall man sowas wie Politikler überhaupt braucht.
      Es werden ja nur die überleben bzw. nicht freudig versklavt werden die selbständig denken können.
      Ein sinnvolles Leben kommt ohne Politische Zwangsmaßnahmen aus.

Comments are closed.