Zerstörung einer Jugend: Erst Lockdown, jetzt 2G-Apartheid

Ausgrenzung Ungeimpfter – jetzt auch für Kinder (Foto:Imago)

Ausgerechnet mit Omikron, der Variante, die bislang ausnahmslos milde Verläufe aufwies und die für Kinder und Jugendliche nochmals viel ungefährlicher ist als die „klassischen“ Varianten (wenn sich dies überhaupt noch abwärts skalieren lässt, da schwere Verläufe bei unter 20-jährigen praktisch unter der statistischen Nachweisgrenze rangieren), wird nun die nächste Peinigung der jüngeren Generation begründet: Mit Niedersachsen plant nun das dritte Bundesland – nach Bayern und Baden-Württemberg -, ab 2022 auch 12- bis 17-Jährige ausnahmslos der 2G-Regel zu unterwerfen.

In einer Altersstufe, in der Ausgrenzungs- und Diskriminierungserfahrungen zu irreparablen Traumata und seelischen Störungen führen können und durch noch nicht gefestigte Persönlichkeitsstrukturen nicht adaptierter sind, wird damit erbarmungs- und gnadenlos in Kauf genommen, dass Ungeimpfte vom sozialen Leben und der Teilhabe komplett ausgeschlossen werden. Gemeinsame Kneipen- und Kinobesuche, Partys, Gemeinschaftssport, Klassenfahrten – alle Lebensbereiche, die fortan von 2G reglementiert werden, sollen dann selbst kerngesunden, symptomfreien Kids, die ihre „Unbedenklichkeit“ durch tagaktuellen Test nachweisen können, verschlossen bleiben.

Anschlag auf die Jugend

Einziger (Schein-)Grund für diese Zumutungen: „Wir brauchen gerade mit Blick auf die anstehenden Herausforderungen mit dem Omikron-Virus eine möglichst hohe Impfquote bei den Jugendlichen, bei denen wir derzeit hohe Infektionszahlen verzeichnen”, erklärt Niedersachsens SPD-Ministerpräsident Stephan Weil in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Welche „Herausforderung“, da Omikron in allen bisherigen Erhebungen als zwar infektiöser, aber milder beschrieben wird?

Was hier auf den Weg gebracht wird, ist der nächste große Anschlag auf die Entwicklung, Entfaltung und Lebensqualität von Millionen Jugendlichen. Es ist Ausfluss einer verbrecherischen, medizinisch sinnfreien, autoritären und boshaften Politik; doch es wird im grassierenden Wahn akzeptiert. Niedersachsens Landeschef Weil, ein klassischer Erfüllungsgehilfe, der wohl in jedem System ein nützliches Rad ihn Getriebe wäre, ist fest entschlossen, ab 1. Januar das bisherige „Privileg” (so ironiefrei „Bild„) der unter 18-jährigen Jugendlichen zu kippen, auch ohne 2G ausgehen zu dürfen. Erstaunlicherweise kommt sogar von der CDU (die in Baden-Württemberg diese weitere Eskalationsstufe mitträgt) massive Kritik an der geplanten Neuregelung. Soll das der neue „Oppositions“-Stil der Union sein – sich in den von ihr nicht  (mit)regierten Ländern demonstrativ gegen die Entscheidungen zu stellen, die sie in anderen Ländern als Regierungspartei selbst exekutiert? Verlogener geht es kaum.

 

11 KOMMENTARE

  1. Im Södolf-Land dürfen Kinder ab Vollendung des 1. Lebensjahres ihre Kita nur dann noch betreten, wenn sie dreimal wöchentlich getestet werden:

    „Kitas in Bayern: Ab Januar nur noch mit Test in Krippe und Kindergarten“
    https://m.augsburger-allgemeine.de/bayern/pandemie-kitas-in-bayern-ab-januar-nur-noch-mit-test-in-krippe-und-kindergarten-id61221156.html

    Und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) jubelt.

    Die Kinder sollen von kleinst auf in dem Keislauf „testen – impfen – hörig sein“ indoktriniert werden.

    Wann stehen endlich Eltern und Großeltern auf und sagen: NEIN!

  2. Es ist neben den leider nicht viel bringenden Demos bei folgendem anzusetzen:
    1. Pharmaindustrie
    2. Juristen, die GG-verletztende Gesetze ausarbeiten/ausgearbeitet haben
    3. Politikern i.d. Regierung und den jeweiligen Länderregierungen

    Ach was waren das noch für kreative Zeiten, wo innovative Studentinnen/Studenten
    das Blatt m.d. 4 Buchstaben und deren Auslieferunsfahrzeuge in hellem, heißem
    Licht aufgehen ließen.

    Eine erste Impfpflicht in den Krankenhäusern und Altersheimen für Pflegerinnen
    und Pflegern bedeutet nur eines, den Pflegenotstand
    Kranke, Schwerstkranke können nicht mehr alle aufgenommen werden.
    Somit begeht die Politik in Tateinheit mit Faschismus, diktaristischen irrsinnigen
    Maßnahmen eine Schuld an Körperverletzungen bis hin zum Tod.
    Eine allgemeine Impflicht, für die sich nicht nur die Politik, vielmehr
    auch jetzt auch der Handelsverband in Berlin, vertreten durch einen Rechtsanwalt,
    gefordert haben, ist ein weiterer nicht zugelassener Eingriff in unsere Grundrechte.
    Und die Schützer unseres GG, das BVG, macht dabei auch noch mit.
    Kranke Menschen !

    Soll das und in Zukunft noch mehr die nicht mehr vorhandene rote Linie sein, Herr „Spezialdemokrat“ Scholz, nach seinen Worten?
    Für solche Typen habe ich nur noch Verachtung und nehme solche sich in der Praxis als Antidemokraten anzusehende Elemente nicht mehr für voll !

  3. An die WNZ Wetzlarer Neue Ztg.

    Abt. Leserbriefe

    Betreff:

    =============================

    https://www.mittelhessen.de/lokales/wetzlar/braunfels/impf-fake-news-kammer-ermittelt-gegen-braunfelser-arztin_24984072
    Montag, 13.12.2021 – 08:30 4 min
    Impf-Fake-News: Kammer ermittelt gegen Braunfelser Ärztin

    Gegen die Hausärztin, die vor einer Corona-Impfung warnt und die Krankheit verharmlost, hat die Ärztekammer Ermittlungen aufgenommen. Das Ganze ist wohl kein Einzelfall. Von Christian Keller Redakteur Wetzlar

    Mein Text

    =====================

    Die Maßnahmen gegen die mutige impf-kritische Braunfelser Ärztin, das ist despotische Einschüchterung von abweichenden Meinungen und Minderheiten, Anschlag auf die GGlich zugesicherte Freiheit zu Meinung, Information, ist übler Personal-Terror gegen Regime-Gegner wie in NS und DDR, nur der Grad an Repression liegt noch darunter, aber abwarten. Die berechtigte Kritik -an der stümperhaften + in vielem erfolglosen Impf- + Corona-Politik unter dem unfähigen Merkelkratur-Ampel-Regime mit dem mehrfach mit seinem hysterischen Alarmismus falsch liegenden Scharlatan (kein echter Epidemiologe + in der Vergangenheit beteiligt an Pharma-Skandalen, Klinik-Schließungen, mit der SPD-Ministerin Schmidt über die Fallpauschale an der inhumanen Mammonisierung des Gesundheitswesens!) SPD-Politiker Lauterbach + vielen sich wie in Diktaturen dem Regime willigst zur Verfügung stellenden Wissenschaftlern(?)- wird abgebügelt unter Zustimmung einer wie einst in unseligen Zeiten zu 90% gleichlautenden Medienlandschaft, wo die alternativen Positionen kaum zu Wort kommen, gezielt benachteiligt werden. Ebenso wie einst mit einem zu 2/3 dem verkommenen Mainstream zustimmenden Volk (laut Adenauer krank) trotz der vielen schweren Fälle mit Nebenwirkungen + Toten durch das Impfen, trotz der nun offenbarten schweren Mängel der Impfstoff-Wirkung. Und der Individual-Terror gegen Abweichler, die Sündenbock-Hetze gegen Minderheiten + die Suspendierung von Grundrechten (am schlimsten seit Hitlers Notverordung vom Febr. 1933) erinnert stark an die Zustände in NS+DDR, wo auch Willkür, Unfähigkeit, Unterdrückung + Verbohrheit der Machtkaste + ihres Umfeldes herrschten wie heute. Dichter Schiller: „Vernunft ist immer nur bei wenigen gewesen!“

    Ich bitte um Kenntnisnahme und Abdruck!

    hjs. – 13.12.2021

    Frankfurt am Main
    

  4. „Ausgerechnet mit Omikron, der Variante, die bislang ausnahmslos milde Verläufe aufwies“

    Es ist extrem wichtig zu verstehen, dass es keine Viren und Varianten/Mutationen gibt. Mit anderen Worten, es gab nie eine Epidemie/Pandemie, gibt keine und wird keine geben. Es ist alles erstunken und erlogen, es geht um etwas völlig anderes. Ihre „Bedrohung“ ist nur der Vorwand zu tun, was sie wollen/sollen.

    ———————

    Dieser Irrsinn wird vermutlich erst dann enden, wenn die Menschen auf breiter Front REALISIERT haben, dass es kein Virus gibt, aber dann werden diese Wahnsinnigen ihren globalen Genozid bereits durchgezogen haben.

    Mehr müsste man eigentlich nicht wissen:

    Der Bundesgerichtshof (BGH) und das Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart haben Weltgeschichte geschrieben.

    Hier finden Sie den Beschluss des BGH, AZ.: I ZR 62-16 vom 1.12.2016

    Der BGH und das OLG Stuttgart haben alle Behauptungen zum vermuteten „Masern-Virus“, zur Ansteckung von Masern und zur Masern-Imp­fung widerlegt.

    Mehr noch, es ist nun höchstrichterliche Rechtsprechung, dass die gesamte Viro­lo­gie widerlegt ist.

    Warum das so ist, finden Sie in diesem Text.

    Hier finden Sie das wichtige Urteil des Oberlandesgericht Stuttgart, AZ.: 12 U 63/15 vom 16.02.2016.

    https://wissenschafftplus.de

    TRUST ULTRA TRUST NAOMI – https://www.bitchute.com/video/05OsGCekumz9/

    Blog: https://coronistan.blogspot.com

  5. Dem Teufel und dessen Helfern ist hier Tür und Tor geöffnet. Bei der letzten Bundestagswahl hätte man ein Zeichen setzen können. Chance vertan!

  6. WELCHES IST DER WIRKLICHE GRUND FÜR DIESE IMPFUNGEN?
    Langsam frage ich mich, wie man unter Zwang einen nahezu unwirksamen Gen-Impfstoff jedem Bürger vom Kleinkind bis zum Greis mehrfach verabreichen will. Das Mittel schützt nicht vor Infektion und vor Infizierung Dritter. Weshalb werden nicht Medikamente gefördert die Infektion nach Ausbruch zu bekämpfen? WESHALB also wird dieser Zwang weltweit ausgeübt? WAS ist der wirkliche Grund den man uns verschweigt?

  7. Der Weil war sicher einer, mit dem hat früher als Kind im Sandkasten keiner gspielt. In der Schule stand der aufm Pausenhof allein. Heute zahlt er zurück.

    Da nun viele Fakten bzgl. Sinn und Unsinn einer „Impfung“ auf dem Tisch liegen, kann es nur mit die Intention sein, dass jeder vom Kleinkind bis zum Greis sich 2-3x jährlich konditioniert eine Spritze abholen muss. Jetzt gegen Corona, zukünftig gegen irgendwas und später zum womöglich ableben nach Social-Credit-Rating. Praktischerweise ist das Personenverhalten anhand der Impfass-QR-Codes und Health-Data-Tracking usw. gut verifizierbar. RKI bastelt gerade mit Data4Life („we’re working to unlock the full potential of health data.“). Dann werden manche böse aufwachen, die heute noch klatschen.

Comments are closed.