Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Asyl-Wahnsinn und linker Kulturkampf: Pechstein bleibt sich treu – und legt nach

Asyl-Wahnsinn und linker Kulturkampf: Pechstein bleibt sich treu – und legt nach

Zeigt wahre Haltung: Claudia Pechstein (Foto:Imago)

Die Frau hat nicht nur sportliche Siegerqualitäten, sondern auch Rückgrat – und alleine das macht ihr Engagement in der CDU noch rätselhafter: Was aber will Claudia Pechstein eigentlich noch in dieser entkernten, auf linksgrün gezogenen, unauthentischen und sämtlicher ihrer einstigen ideellen Wurzeln entfremdeten Union? Immerhin: Die einstige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin von 1994 hat ihre beim Grundsatzkonvent der CDU am Wochenende geäußerte Forderung nach schnelleren Abschiebungen bekräftigt. Bei diesen handelte es sich wohlgemerkt eigentlich um gar keine Privatmeinung oder einen subjektiven Standpunkt, sondern um die Anmahnung von Zuständen, die gesetzlich und rechtsstaatlich ohnehin gelten müssten – wären sie nicht von der großen Deutschlandzerstörerin und schlimmsten Besetzung im Kanzleramt seit Adolf Hitler 2015 willkürlich suspendiert worden.

Dass man Menschen in Not helfen müsse, so Pechstein nun nochmals in der “Welt am Sonntag”, sei völlig unstrittig, und das habe sie auf dem Konvent auch genau so gesagt. “Aber wenn ein Richter nach sorgfältiger Prüfung entscheidet, dass ein Asylantrag abzulehnen ist, dann muss auch abgeschoben werden”, setzte sie nach. Die Sportlerin sprach von Fällen, in denen abgelehnte Asylbewerber straf- und gewalttätig geworden seien. “Das dürfen wir nicht verschweigen, die Sicherheit der Menschen im Alltag muss uns hundertmal mehr wert sein als Diskussionen über Gendergaga, deutsche Liederabende oder Zigeunerschnitzel. Man muss das Problem klar benennen, erst dann kann man es lösen.” Pechstein habe es laut eigener Aussage nicht für möglich gehalten, “wie viel Wirbel und welche Aggressionen meine Impulsrede auf dem CDU-Grundsatzkonvent auslösen kann”.

Schockiert über PKW-Anschlag

Ein Anschlag auf das Auto, das sie in Berlin regelmäßig nutze, habe sie schockiert (dieser war ironischerweise fast zeitgleich erfolgt, als Thomas Haldenwang, die monströseste Fehlbesetzung aller Zeiten im Bundesamt für Verfassungsschutz, wieder einmal unter ungeheuerlicher Bagatellisierung linker Gewalttaten mit seinem grotesk einseitigen “Verfassungsschutzbericht 2022” zur neuerlichen Stimmungsmache gegen die AfD beitrug). Die parteilose Sportlerin, die 2021 in Berlin-Treptow-Köpenick als CDU-Direktkandidatin für den Bundestag kandidiert hatte, verteidigte auch ihr Eintreten für das traditionelle Familienbild. “Mir ist doch völlig egal, wie Menschen zusammenleben oder wen sie lieben möchten, aber die Mütter und Väter unseres Grundgesetzes wollten, dass die traditionelle Ehe von Mann und Frau besonders gefördert wird“, sagte Pechstein laut “dts Nachrichtenagentur”.

Eine Partei, die Volkspartei sein möchte, solle sich zuallererst um das Alltagsleben von Mehrheiten kümmern, fordert sie. “Auch dann, wenn die eher schweigsam sind im Vergleich zu den lauten Minderheiten.” Ohne artige Honneurs in den eigenen Reihen kann sie allerdings auch nicht; ausdrücklich bedankte sich Pechstein beim CDU-Vorsitzenden Friedrich Merz, der ihren Auftritt bei dem Parteitreffen nachträglich als “brillant” bezeichnet hatte: “Ich finde es gut, wenn bei einem Grundsatzkonvent auch Stimmen von außen gehört werden. Außerdem hat er mir den Rücken gestärkt, als die Kritik auf mich einprasselte. Das ist nicht selbstverständlich.” Zur Kritik an ihrem Vortrag auf dem CDU-Treffen sagte Pechstein: “Wenn das links-grüne Lager jetzt klatschen statt buhen würde, hätte ich etwas falsch gemacht.” Dummerweise gehört die CDU selbst heute weitgehend zu diesem Lager.

Die linke Politblase und ihre Hofjournalisten

Viele Positionen, die von einer breiten Mehrheit der Bevölkerung getragen würden, seien laut Pechstein in weiten Teilen “der linken Politblase und der sie hofierenden Journalisten” verpönt. Wörtlich sagte sie: “Da können die wahrscheinlich gar nicht mehr anders, als reflexartig ‚rassistisch und homophob’ zu kreischen. Von beidem bin ich genauso weit entfernt wie von neuen Weltrekorden auf Eisschnelllaufbahnen.” Genervt zeigt sie sich über die Political Correctness, die ihrer Ansicht nach “unser Land umwabert“. Wer Themen anspreche, die wehtäten, sei sofort ein “rechter Schwurbler“; mit diesen Etiketten könne sie nichts anfangen.

Und sie bringt auch die Verzerrungen im politischen Koordinatensystem trefflich auf den Punkt:  “Als ich als Ostdeutsche die Wiedervereinigung erlebte, war die SPD links, die CDU rechts.” Jetzt sei die SPD immer noch links, und rechts sei “plötzlich alles ganz böse… Das ist Quatsch.” Treffend, in erfreulicher Klarheit analysiert sie, dass die “Gut- und Böse-Koordinaten” in den vergangenen Jahren von “Links-Grünen-Strategen” in einem “schleichenden Prozess” verschoben worden seien. “Von Teilen der Medien flankiert, scheinen sie jetzt in Stein gemeißelt“, so Pechstein. Man würde sich solche offenen Worte von weit mehr Sportlern und Prominenten wünschen.

30 Antworten

    1. Im Prinzip guter Artikel, aber die Pfeife hält “im Zweifel” dann doch die AfD möglicherweise, vielleicht für das größere Problem … Das übliche weichgespülte Geschwafel also!

    2. Vermutlich nicht mehr lange. Die WAZ ist ein ungeniert linkes Käseblatt und die Richtung wird vom OB Essens vorgegeben. Sein Sozialreferent beschied mir letztens auf meine Beschwerde hinsichtlich der Clanzustände, dass man weiterhin Flüchtlinge aufnehmen würde ( gerne bezieht man sich auf die Ukraine) und dass meine Wortwahl ( Lebensoptimierer) bezgl. der Clans pauschalisierend sei. Einen Tag später gab es die Massenschlägerei in Essen.

  1. Die leben dermaßen in einer Blase; oder im Elfenbeinturm, daß sie andere Meinungen bei Gesprächen gar nicht mehr mitbekommen, da eh alle einer Meinung sind. Abweichendes wird daher sofort registriert und als Majestätsbeleidigung verortet !

    22
  2. Danke Frau Pechstein für ihre klaren, leicht verständlichen und notwenigen Worte
    uns Demokratie, Recht und Ordnung wieder zurück zu geben.

    Mit Verlaub, Sie sind wie auch Herr Maaßen in der falschen Partei.
    Den Faschismus bei den politisch Schwarzen werden weder Sie noch Herr Maaßen
    ausmerzen können.

    Auch ist Ihr Vorsitzender, der Black Rock Typ, ein falscher.
    Er macht keine Oposition gegen die Ampel, er bereitet den Weg mit den unsäglichen
    grünlinken vorzubereiten, mit diesen eine nächste Regierung bilden zu können.

    Frau Pechstein, ich freue mich schon weiter von Ihnen öffentliche Kritik, vielleicht noch progressiver, gegen die Ampel und die politisch Schwarzen zu lesen/zu hören !

    40
    1. Da bin ich nicht ganz Ihrer Meinung. Faschismus ist keine Ideologie mit einer Lehre, sondern das Verhalten aller ideologisch Festgefahrenen. Die extremsten Faschisten sind die Antifaschisten. Und faschistisch ist der von Schröder ausgerufene Kampf gegen Rechts.
      Ich bin ein Schwarzer, ein nüchterner christlich abendländischer Konservativer, und damit ein Rechter. Seit der Französischen Revolution sitzen die Konservativen im Parlament rechts.
      CDSU sitzen immer noch dort, obwohl Merz verneint, daß die CDU eine konservative Partei sei.
      Das Verhalten von CDSU gegen die AFD ist ebenfalls faschistisch.

      19
  3. Diese Frau hat Mumm und Charisma.
    Hut ab!
    Sie analysiert auch treffend mit anderen Worten die konstruierte Werteverschiebung- bzw Verdrehung.
    Solche Menschen brauchen wir 🙂

    Rolf

    26
  4. Es gibt noch Hoffnung, daß in Deutschland versucht wird, gegenzusteuern. halten Sie bitte durch, Frau Pechstein. Die Bedrohung ist so offensichtlich, wer da noch die Augen verschließt, muß wirklich blind (oder doof)sein. Derzeit täglich,,, Schwimmbäder müssen Secruritie verstärken – vor Jahren war ein Schwimmmeister und einige Hilfskräfte in den Bädern um Schwimmunfälle zu verhindern. jetzt meiden immer mehr Deutsche die Schwimmbäder und stellen, sofern sie einen Garten besitzen, ein Schwimmbecken auf – aus Angst vor den “Traumatiasierten”.

    23
    1. Für die Politprotagonisten ist Deutschland nur noch dafür da, sich, so lange es noch geht, die Taschen vollzumachen https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/lindner-befoerdert-buschmann-ehefrau-wirbel-um-karriere-im-finanzministerium-84441678.bild.html. Während ihres ihrer aktiven Zeit und danach https://www.focus.de/experts/wasser-predigen-wein-trinken-premium-renten-fuer-politiker-sind-betrug-an-der-gesellschaft_id_197179140.html Das gilt nicht nur für die sondern auch für ihre ungebetenen Gäste, die ja immer genügend Nachschub zur Verfügung gestellt bekommen. Bild schreibt (Artikel hinter Bezahlschranke) “Der Clan-Krieg im Ruhrgebiet begann mit einem harmlosen Streit unter Kindern. Danach musste die Polizei zu Krawallen in Castrop-Rauxel, Essen und Bottrop ausrücken.
      Die Clan-Gewalt in Deutschland droht immer weiter zu eskalieren!
      Essens früherer Polizeipräsident Frank Richter (64) kennt die brisanten Strukturen der kriminellen Großfamilien genau, sagt besorgt zu BILD: „Die Entwicklung, die wir am vergangenen Wochenende gesehen haben, wird uns überrennen. Ich befürchte, wir bekommen Verhältnisse wie in Schweden.“ Spätestens wenn es soweit ist wird unser Politpack die Koffer packen und verschwinden. Auch das werden die “Gutmenschen” unterstützen, denn sie wollen nicht aufwachen. Die Wörter links und rechts sind an unterschiedliche Assoziationen gebunden. Auch sinistra (lat. ebenfalls links) bedeutet so viel wie verkehrt, ungünstig,unheilverkündend, unglücklich und wird mit den Worten linkisch und teuflisch gleichgesetzt. Dextra (lat. rechts) hingegen wird mit Tapferkeit, Treue und Mut übersetzt und rectus (lat. auch rechts) richtig oder gerade. Vielleicht sollten wir das einmal beherzigen.

  5. Da bin ich nicht ganz Ihrer Meinung. Faschismus ist keine Ideologie mit einer Lehre, sondern das Verhalten aller ideologisch Festgefahrenen. Die extremsten Faschisten sind die Antifaschisten. Und faschistisch ist der von Schröder ausgerufene Kampf gegen Rechts.
    Ich bin ein Schwarzer, ein nüchterner christlich abendländischer Konservativer, und damit ein Rechter. Seit der Französischen Revolution sitzen die Konservativen im Parlament rechts.
    CDSU sitzen immer noch dort, obwohl Merz verneint, daß die CDU eine konservative Partei sei.
    Das Verhalten von CDSU gegen die AFD ist ebenfalls faschistisch.

  6. Wer meint oder phantasiert die CDU würde konservative oder traditionelle Werte vertreten und wäre (noch) “Volkspartei” (was immer das sein mag) oder könne wieder eine solche werden ist vollkommen naiv-verblödet sentimental und realitätsfremd. Die CDU ist spätestens seit Deutschenhasserin IM Erika eine verlogene antideutsche Kartellpartei die genauso die Umvolkung und Islamisierung weiterbetreiben wird wie die rot-grünen Faschisten, vielleicht nicht in dem selben Tempo, aber in der gleichen Konsequenz. Frau Pechstein mag ja ein paar vernünftige Dinge zum Besten gegeben haben, ihr fehlt aber offensichtlich die höhere Einsicht dass sie damit bei der mittlerweile endgültig Volks-Verräter-Partei CDU an der falschen Adresse anklopft. Insofern ist Pechsteins CDU-Auftritt nicht Teil einer Lösung oder Wende sondern nur ein bedeutungsloser Furz im Wind.

    7
    1
  7. nur eine Baustelle von vielen !
    Von der Mafia ist bekannt, das sie gelegentlich einen Außenseiter der Polizei präsentieren und damit nicht nur einem Freund eine Beförderung verschaffen, sondern auch von ihren Tonnenlieferungen ablenken.
    Bei allem zu diesem Thema ist durchaus die Gefahr, daß sich alles auf diesen Punkt konzentriert und daneben so einiges Huckepack durchgedrückt wird.
    Denken sie an die anderen Baustellen – Pandemie, Klima, die derzeitige Hitzepanik, die Regime-Übungen usw usw
    Wird hier gerade bei Röper und Stein zusammengefaßt – wen es interessiert – eine Stunde.
    Ok – wer sich interessiert wird viele schon nur bekannten Dinge wiederfinden – aber ich finde die Zusammenfassungen interessant.

    Interessant sind auch die aktuellen Sachen der Arbeiten der USA an Biowaffen – und natürlich der Rückblick auf Corona als Biowaffe – auch wenn sie mehr politisch-psychologisch als tödlich angewandt wurde !

    6
    1
  8. Ich träume von 35-40% AfD Wählern während ich schlafe und hoffe dies geschieht in den nächsten 2 Jahren bis zur BT-Wahl! Ich kriege Alpträume wo sich die Linksgrünen doch noch wehren können, weshalb auch immer.

    Unser Land ist so unglaublich kaputt, ich würde am liebsten jeden Tag vorm Spiegel kotzen, unser Land IST KOMPLETT AM ENDE.

    Die CDU ist so weichgespült das man es keine Opposition mehr nennen kann, also bleibt nur die AfD.

    Aber ich wäre nicht einmal Protestwähler, nein die CDU ist das nicht wert! Die ist keine Opposition!

    15
    1. @ 35-40% AfD
      reicht nicht.
      Wichtige Aufgaben – wie zum Beispiel die Verfolgung der Corona-Verbrechen – kann sie nur alleinmachen – mit den Komplizen der Blockpartei an der Backe wird das voraussehbar nichts.
      Und wenn sie an Verfassungsgericht und Grundgesetz denken – um diese wieder zurechtzurücken, braucht sie 76%!
      Denken sie nur an die linke Klima-Paragraphen, die Merkel mit Harbarth ins Grundgesetz gehievt hat. Da wird keine andere Partei mitmachen – geht nur mit 76% AFD.

  9. Ich war zum 17. Juni in Erfurt in der Gedenkstätte Andreasstraße am Domplatz. Dort befindet sich die ehemalige Stasi Haftanstalt. Ich war mal Landesvorsitzender einer Häftlingsorganisation deren Namen ich hier aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht nennen werde. Ich bin wohlgemerkt anerkannter politischer Häftling und war ohne Nebendelikt 3Jahre wegen R.Flucht, Tatmehrheit inhaftiert. Ich habe mich auch für den Härtefallfonds seit 2018 in Thüringen starkgemacht der ehemalig politische Opfer der DDR in einer finanziellen Notlage in der sie sich unverschuldet befinden unterstützt. Außerdem war
    ich Mitglied im Landesmedienrat des MDR. Ich habe auch selbst in der Gedenkstätte zum17. Juni als Landesvorsitzender eine Rede vor Jahren dort gehalten. Um es kurz zu machen und das wissen alle die hier mitlesen, die Stasivergangenheit wurde nie ehrlich aufgearbeitet und die sogenannten Wendehälse vergiften immer noch das politische Klima in Deutschland. Sie sind nach wie vor in allen politischen Parteien vor allem in Ostdeutschland vertreten. Selbst in der AFD, wo ich seit 2015 Mitglied bin. Zur diesjährigen Gedenkveranstaltung in Erfurt gab es 2 Veranstaltungen eine von der AFD und eine von der Gedenkstätte im, Namen” der Opfer des DDR-Unrechtsstaates. Ich habe dort mit einem Transparent gestanden es wurde nicht in der Presse bzw. den Medien veröffentlicht. Warum wohl? Den Text schicke ich mal mit einem Foto der Redaktion von Jou Watch zu.

  10. ZITAT: “…Thomas Haldenwang, die monströseste Fehlbesetzung aller Zeiten im Bundesamt für Verfassungsschutz…”

    Nicht vergessen: Zuvor war Thomas Haldenwang die monströseste Fehlbesetzung aller Zeiten als Stellvertreter von Hans-Georg Maaßen im Bundesamt für Verfassungsschutz.

  11. Warum heben die Leitmedien Frau Pechstein auf ein Podest? Das hat tiefenwirksame psychologische Gründe! Doch lesen Sie und denken Sie selbst – nicht nur an sich!

    Warum jegliche Opposition sinnfrei ist

    In einem Land, in dem Fachleute sämtliche Aufgaben fachgerecht erfüllen, ist ein politisches Schmierentheater samt Parteien und Wahlen überflüssig. “Teile und herrsche!” ist keine Option mehr. Über wen sollten die Fachleute herrschen, während sie ihre Aufgaben erfüllen? Sie werden bezahlt und bestreiten so ihren Lebensunterhalt. Daher entfällt auch jeglicher Bedarf, sympathische Leitfiguren oder “Helden” zu haben, zu denen Menschen aufblicken können.

  12. Nelson Müller (Koch, Restaurantie, Moderator, Sänger) hat sich einmal geäußert und sagte, er lache über schwachsinnige Äußerungen von anderen zu seiner Hautfarbe, die wiederrum von anderen übertrieben ausgebauscht und für aufrührische Zwecke genutzt werden um zu spalten !!!

    Egal, welche Hautfarbe, unser aller Blut ist stets rot, wir müssen zusammen halten
    und gegen Diktatur, Faschismus, Volkszüchtigungen, etc. gemeinsam kämpfen !

  13. Bin mir nicht sicher bei C. Pechstein! Klingt nach Kubicki und Wagenknecht! AFD gewinnt im Westen massiv an Stimmen und im Osten hält sich alles traditionell ziemlich gleich. Hervorragende Situation! Hat man gewollt eine ehemalige Spitzensportlerin aus dem Osten, scheinheilig in der linken CDU in Opposition gebracht um Stimmen zu fangen und Unruhe zu stiften? Auch Thüringens Landrat hat beste Chancen am Sonntag AFD- geführt zu werden! Viel Glück für die AFD im gesamten! Es lebe die Demokratie, sollte die es jemals gegeben haben!

  14. Wünsche mir mehr Stimmen aus Sport, Kultur, Kunst (hatten wir schon mal), echter Wissenschaft etc. Menschen mit Charakter, wie z.B. Novak Djokovic, die nicht gleich beim ersten Gegenwind umfallen, wie z.B. , die eigentlich von mir sehr geschätzte, Monika Gruber.
    Dann gibt es noch das “Totschweigenargument”.

  15. Wir müssen uns keine Sorgen machen, denn bald gibt es nur noch “Deutsche” (Satire). Die (H)Ampel sorgt nicht nur für die ihren sondern für alle, außer den indigenen Deutschen https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/einbuergerungs-reform-kriegen-alle-clan-mitglieder-jetzt-den-deutschen-pass-84413224.bild.html Laut Bild will jeder 7., laut Focus jeder 6. bei einer Regierungsübernahme der AfD auswandern. Ich fände es gut, wenn alle Nichtleister, hier an erster Stelle die Grünen, das Land dann verlassen würden. Hier kann man sich informieren, was die noch so alles machen, außer unsere Steuern unberechtigterweise zu kassieren https://www.abgeordnetenwatch.de/recherchen

    1. Liebe Heidi, die Hoffnung stirbt zuletzt! Wohin werden diese “Demokraten” wohl auswandern wollen? Europa wird immer konservativer, jetzt auch sicher Griechenland, alles schwenkt um. China wäre für sie das richtige, dann können sie die Diktatur ja in vollen Zügen genießen und aus dem Gefängnis beobachten wie wir wieder frei wie ein Adler am Strand im Urlaub bei 35 Grad im Meer baden! Da wird der kranke Lauterbach aber schauen!