Sonntag, 23. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Der Krieg in Israel und die deutsche Heuchelei

Der Krieg in Israel und die deutsche Heuchelei

Nach außen Israel-Solidarität vorschützen, hintenrum BRD-finanzierten Judenfeinden huldigen: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit “Dienst-Kippa” (Symbolbild:Imago)

Es war 2017, als mir endgültig der Kragen platzte und ich auch noch den letzten Rest Vertrauen in die Lippenbekenntnisse der etablierten Politik verlor: In Berlin trugen einmal wieder die Palästinenser den Nahost-Konflikt auf die deutschen Straßen – und das mit gewohnter Radikalität. Es dauerte sehr lange, bis Angela Merkel geruhte, den Krawall zur Kenntnis zu nehmen, obwohl sogar das sonst sakrosankte Berliner Mahnmal zum Ziel der Randale wurde. Einige Demonstranten – wenn man sie denn höflich so bezeichnen mag – hatten überdies versucht, das angrenzende Dokumentationszentrum zu stürmen. Erst als sich Alice Weidel zu Wort meldete, fiel der Kanzlerin auf, dass es wohl angebracht wäre, ein paar Worte der Ermahnung zu sprechen. Schließlich konnte man das Feld nicht “islamophoben” Opposition überlassen.

Heute verteilten Palästinenser in Berlin Süßigkeiten, um den Überfall der Hamas auf Israel und vor allem den Tod israelischer Zivilisten zu feiern. Der Nahost-Konflikt wird längst in unseren Städten ausgelebt, so sehr die deutsche Politik das auch ignoriert. Auch wenn es sicherlich legitim ist, darüber zu diskutieren, inwiefern sich Deutschland in diesen Konflikt einmischen sollte, so stecken wir längst mittendrin. Vielen Deutschen gefällt es, die Palästinenser als Opfer israelischer Aggression zu sehen, daher vergeben sie ihnen beinahe jede Verfehlung, welche auch in unserem Land begangen wird, von “Tod den Juden“-Rufen bis hin zur Brandstiftung. Die Parallelen zum Linksextremismus sind augenfällig: Man möchte glauben, es handele sich hier um einen gerechten Kampf, der lediglich ein wenig aus dem Ruder gelaufen ist. Im Übrigen findet das alles sehr einseitig statt, jedenfalls gibt es keine Hass-Demos von jüdischer Seite, noch wäre es jemals einem Israeli in Deutschland eingefallen, einen Araber tätlich anzugreifen. Allein das sollte einen Hinweis darauf geben, wer das größere Aggressionspotenzial einbringt.

Von wegen “historische Verantwortung”

Als die “Tagesschau” gestern morgen von Angriffen der Hamas auf Israel sprach, war mir der Ernst der Lage sofort klar. Normalerweise versteckt die Nachrichtensendung nämlich diese Raketenangriffe hinter Meldungen von israelischen Luftangriffen auf die Stellungen der Hamas. Gerne wird auch relativiert, bei den Geschossen handele es sich “lediglich” um Selbstgebautes. Für die betroffenen Israelis ist das wenig tröstlich, aber auch in diesem Fall liegt eine deutsche Beteiligung vor. Die Zahlungen an palästinensische Behörden wachsen von Jahr zu Jahr auf mittlerweile 340 Millionen Euro. Das Geld, gedacht für den Aufbau einer Infrastruktur, versickert in dunklen Kanälen. So mancher Hamas-Chef dürfte sich davon ein hübsches Häuschen gebaut haben – oder aber eine Raketenabschussbasis. Wenn Annalena Baerbock nun also die Angriffe auf Israel “auf das Schärfste verurteilt“, sollte der nächste Schritt sein, den Geldhahn konsequent zuzudrehen. Das genau passiert aber nicht, obwohl dem Außenministerium bekannt ist, dass von diesen Zahlungen auch die sogenannten “Märtyrerrenten” finanziert werden. Sowohl in Gaza als auch in Ramallah lohnt es sich weit mehr, Attentäter anstatt Lehrer zu werden. Eine Tatsache, die viel über die Denkweise der politischen Führung aussagt. Dennoch hält sich hartnäckig die Vorstellung, hier fände ein Kampf “David gegen Goliath” statt, nur diesmal mit vertauschten Rollen.

In Deutschland wird von offizieller Seite gern von “historischer Verantwortung gegenüber Israel” gesprochen. In Teilen unserer Bevölkerung hat sich unabhängig von der politischen Ausrichtung daher die Vorstellung breitgemacht, unsere Regierung würde den Israelis jeden Wunsch von den Augen ablesen. Manchmal frage ich mich, ob so viele Bürger das Solidaritäts-Blabla der Bundesregierung für bare Münze nehmen, weil es so in ihr Weltbild passt. Auch jetzt ploppt im Netz etwa wieder die Geschichte von der angeblich nach Israel verschenkten U-Boot-Flotte auf, obwohl der jüdische Staat für die drei Boote mit Geld und Patenten bezahlt hatte.

(Screenshot:Twitter)

Faktisch sehen die Besuche deutscher Politiker in Israel aber meist so aus, dass man die dortige Regierung zur Mäßigung mahnt und anschließend zum entspannten Plauderstündchen nach Ramallah fährt. Unvergessen ist auch Frank-Walter Steinmeiers Bückling an Arafats Grab. Also bei ausgerechnet jenem Mann, welcher das Volk der Palästinenser, die vorher einfach Araber wie alle anderen waren, erst erfunden haben. Währenddessen überlegt die aktuelle Ausgabe der Süddeutschen Zeitung, wie die israelische Regierung den Krieg wohl zu ihren Gunsten ausnutzen wird – das wird einfach unterstellt.

Ich möchte nicht wissen, wie viele deutsche Politiker abends nach Gedenkveranstaltungen zum 9. November ihre Füße auf den Couchtisch legen, sich ein Bier aufmachen und seufzen: “Für dieses Jahr habe ich es wieder hinter mich gebracht!” Und dann schauen sie die öffentlich-rechtlichen Nachrichten über den Nahost-Konflikt und überlegen sich, dass die Israelis doch irgendwie selbst schuld sind, weil sie nicht von den Deutschen gelernt haben. Da wünscht man sich tatsächlich, Deutschland möge sich heraushalten: Sowohl mit guten Ratschlägen als auch mit “Hilfen” an die Hamas. Und wenn wir schon so neutral sind und Hass und Hetze verurteilen, stoppen wir dann bitte auch die innerdeutsche palästinensische Randale. Dabei möge sich jeder fragen, ob er diese Unruhestifter als Nachbarn haben möchte.

25 Responses

  1. Sowas kommt von sowas. Wer Menschen jahrzehnete demütigt,beraubt und in die Enge treibt erzeugt Hass. Da braucht man hinterher nicht rumheulen.

    9
    14
    1. Hallo Steve,
      wenn man Menschen aufindoktriniet wie sie in ihrem Land zu leben haben ist das schändlich. Meine Meinung war schon immer, dass man Menschen die mit Kamelen durch die Wüste wandern wollen einfach machen lässt Dummerweise ist unter dem Wüstensand ein Schatz vergraben der unser Zivilation am Leben erhält, auch Ihre. Diese aufgebauschte Kibutzstrategie gefällt mir auch nicht. Eines ist aber völlig klar, die Geburtenrate in Afghanistan und Palestina ist exorbitant groß mit dem Wissen, dass die Neugeborenen eigentlich keine Chance in der heutigen Welt haben. Alle Arabischen Staaten haben ihre Geburtenrate gesenkt, nur die von der EU finanzierten vermehren sich wie die Fliegen. Kein Mensch interessiert sich für die von China anektierten Gebiete im Himalaya da es ja ,bis jetzt, keine Bodenschätze gibt. Also bitte keine Heuchelei Ps. die Geburtenrate, bei religiösen, in Israel ist gleichauf mit den der oben genannten .Nicht für ihr Land einstehen aber Für die Verteidiger beten. Heuchelei pur

      1
      2
  2. Ist Walter der Spalter?
    Wenn ich diese Type im TV schon sehe, höre, schalte ich sofort ab/um.
    Nicht mein Präses !

    Aber etwas anderes und wichtiges in Sachen “Giftstoffherstellung in Sachen “C-Märchen”.

    https://report24.news/process-2-bisher-geheime-pfizer-zweitstudie-zeigt-massive-probleme-auf-und-war-fda-bekannt/

    “Process 2” – Bisher geheime Pfizer-Zweitstudie zeigt, dass Zulassung für ganz anderen Impfstoff galt
    08. Oktober 2023

    Bildhintergrund: Freepik; Grafik: Daily Clout
    Internationale Journalisten aus Alternativmedien durchleuchten den genauen Ablauf der Entwicklung, Prüfung und Verteilung der so genannten “Impfstoffe” gegen Covid-19. Nun gelang ein weiterer Durchbruch, der die offizielle Geschichte vollständig ändert: Der so genannte “Process 2”, eine Studie innerhalb der Pfizer Zulassungsstudie, war bis vor kurzem ein gut gehütetes Geheimnis. Dokumente belegen, dass die weltweit verteilten Impfstoffe nach einer anderen, viel gefährlicheren und problematischeren Herstellungsmethode gefertigt wurden als zugelassen.“

    Gift für den Körper ist und bleibt halt Dreck.
    Stecken Politik, Zulassungsabnicker und Giftstoffhersteller alle unter einer Decke ?
    Ist dabei viel Geld an Politk, Zulassungsstelle durch den/die Gifthersteller hier und in der EU geflossen?

    16
  3. https://www.alexander-wallasch.de/kultur/liebe-bayern-und-hessen-wenn-sie-afd-waehlen-wollen-dann-waehlen-sie

    „Liebe Bayern und Hessen: Wenn Sie AfD wählen wollen, dann wählen Sie 08. Oktober 2023 um 10:00 Uhr
    von Alexander Wallasch (Kommentare: 16)

    Journalismus ist tendenziell oppositionell. Er schaut kritisch auf die Regierung und die Etablierten.© Quelle: YouTube/ ProSieben Screenshot
    Julian Reichelt sagte gestern nichts anderes als: Wer AfD wählt, wählt die Nachfolger der NSDAP. Damit wird Reichelt zum Wahlkämpfer der Etablierten. Ist das noch Journalismus? Die regierungsnahen Alt-Medien haben sich auf eine pervertierte Auffassung einer Vierten Gewalt verständigt: Sie beobachten jetzt die Opposition!“

    Kann man nach seinem irren Vergleich der AfD zu …….noch für voll nehmen und seine Internetauftritte hören, sehen?
    Ich habe beschlossen, ihn nicht mehr anzuschauen, zu hören, denn sich weiter mit einem solchen Typen zu beschäftigen ist vergeudete Zeit.
    Das gleiche gilt auch für die Internet Plattform nius !

    Pfui Reichelt, denn das ist kein ehrbarer Jorunalismus, das kann juristisch üble Nachrede gegenüber der AfD sein !

    15
    1. Reichelt kann man mit seinem dümmlichen Gegrinse und Getue nicht ernstnehmen. Einfach ignorieren.

  4. Der Bundes Uhu .Wann gratuliert er den Terroristen und deren Unterstützer im Iran zur Existenz? Deutsche Steuergelder in dieses “Shithole” .Hier morden SPD und Grüne sicher mit Freuden mit.(Achtung Satire)

    11
    1. Keinen Cent mehr für gewalttätigen Moslems !
      Die Zukunftsfrag zu beantworten wird folgende sein:

      Entweder wir in Europa mit christl. Glauben und entsprechenden Werten und dem Recht/Ordnung an europäischer (deutscher) Kultur oder
      den gewaltbereiten, gewalttätigen Abschaum !

      Es herrscht moslemischer Krieg gegen Andersdenkende,
      gegen die westlichen Werte, auch hier mit vielen Schwerstverletzenden und Toten durch barbarische Messertäter !

      Je mehr wir von diesem Klientel weiter nach hier einlassen, je höher und brutaler wird dieser Krieg gegen unser Volk ausfallen.
      Mathematik lässt sich nicht beschönigen !!!

      Wollt Ihr, das in spätestens 30 Jahren durch Massenzuwanderungen, Geburtenmaschinen, die Islamische Republik Deutschland ausgerufen wird?

      6
      2
  5. Die Kippa auf dem Schädel dieses Heuchlers ist ein Sakrileg und müsste beim Anblick jedem aufrechten Menschen seelische Schmerzen zufügen.

    14
  6. Man könnte auch erwähnen das der Mossad als counterpart (Senator Ron Johnson) der PLO vom mossad gegründet worden ist oder wie es Gysi genannt hat als Opposition von israelischen Geheimdienst.

  7. Mit Hass und Hetze kenne ich mich nicht so aus. Aber seit langer Zeit denke ich, dass der israelische Geheimdienst quasi die gesamte Welt ausspäht. Und genau dieser hat nichts von einem Angriff unmittelbar ins eigene Land mitbekommen? Schon komisch, denke ich da.
    Seit Corona und seit der Ukraine kommt es immer öfter vor, dass ich denke: “Schon komisch”.

    15
  8. Wieso redet Herr Schuster als Vertreter der Juden in Deutschland nicht Tacheles mit den jeweiligen deutschen Regierungen? Wie konnte Angela Merkel von einer jüdischen Organisation (B´nai B´rith) für ihre Verdienste(!) geehrt werden, obwohl sie die Flutung Deutschlands mit Moslems zu verantworten hat, von denen wir großenteils nicht einmal wissen, wer sie sind? Für welche Verdienste wurde sie geehrt? Könnte es sein, daß dieselbe Heuchelei, die Sie auf deutscher Seite feststellen, auch auf der jüdisch-israelischen Seite praktiziert wird, womöglich aufgrund eines sog. “höheren Interesses”? Sollte sich diese Frage als Realität erweisen, würde das bedeuten, daß die in Deutschland lebenden Juden von beiden(!) Seiten im Stich gelassen werden. Ich würde sehr gerne eine Antwort auf meine Fragen erhalten.

    15
    1. Eben sah ich auf uncutnews.ch ein Video von Gregor Gysi, in dem dieser vor dem Deutschen Bundestag folgendes äußerte:”Es war übrigens der israelische Geheimdienst, der als Konkurrenz zur PLO die Hamas gegründet hat.”

      Sollte das der Wahrheit entsprechen, würden sich damit womöglich auch völlig neue Perspektiven im Hinblick auf die Frage eröffnen, wie es überhaupt möglich war, daß eine derartige Aktion vom 24/7-überwachten Gazastreifen durchgeführt werden konnte.

      1
      1
      1. An die Autorin

        Sehen Sie sich den Kommentar auf Auf1.tv an. Die Zwiespältigkeit gegenüber Israel, die ungefähr ab Minute 7 angesprochen wird, empfinden viele Deutsche. Nicht nur die Palästinenser, sondern auch israelische Politiker sind vom Beginn der Besiedelung an aufs Ganze gegangen und wollten die Palästinenser genauso radikal aus DEREN(!) Land vertreiben wie die Palästinenser die eingewanderten Juden. Beide Seiten schenken sich nichts und vergeben einander nichts.
        Es ist wohl so, wie Joschka Fischer nach einem Besuch in Israel mal feststellte: dieser Konflikt ist unlösbar. Im Grunde genommen müßten beide Seiten streng voneinander getrennt werden und den jungen Palästinensern die Grundlagen für eine gute schulische und berufliche Ausbildung für eine allmähliche wirtschaftliche Entwicklung vermittelt werden. Der Fokus der palästinensischen Bevölkerung ist derzeit rein auf Rache ausgerichtet, weil es nichts gibt, was ihr Leben bereichern könnte. Das viele Geld, das sie vom Ausland erhalten, hilft zwar zu überleben. Aber schafft es einen Lebenssinn oder -inhalt? Fast 80 Jahre währt der Haß jetzt schon. Es wird lange dauern, ihn wieder zum Erlöschen zu bringen.

        https://auf1.tv/nachrichten-auf1/der-israel-krieg-bedroht-auch-europa-eine-erste-einordnung

    2. Die Juden erwecken den Eindruck, dass sie diese “Flutung” als Revenge ansehen, an diesen poehsen Nasis.
      Im Gegensatz dazu unrerstuezt DL halt auch die Laender , die Israel mit Bomben bewerfen. Tja, win-win fuer den unsichtbaren/unbekannten lachenden Dritten.

  9. Wir sollten doch viel weltoffener sein und alle Konflikte am besten zu uns holen. Lassen wir doch alle Gruppen hier demonstrieren und gegendemonstrieren. Wir machen das gerne. Wir sind vor einigen Jahren eimal zwischen den Jahren, also zwischen Weihnachten und Sylvester mit der für die Jahreszeit entsprechenden Weihnachtsstimmung von Dortmund wieder nach Hause gefahren. Vor dem Hbf eine Palästinenserdemo. Im Hbf, naja, schweigen wir über die bunte Vielfalt.

    Ich frage mich schon längere Zeit ob wir Deutschen eigentlich noch ein Recht darauf haben ungestört unsere Feiertage leben zu dürfen oder ob wir hier auf die ganze Welt Rücksicht nehmen müssen. Und ich frage mich ob wir nicht durch unsere finanziellen Hilfen in der ganzen Welt nicht selbst dafür sorgen das wir diese Zustände hier her holen.

    12
  10. Wenn ich dieses Foto schon sehe, diesen Heuchler kann ich gar nicht ab!
    Angefangen an der nicht vorhandenen Betroffenheit gegen politische Angriffe auf eine “Parteiführung” in seinem heiligen Land!
    Und das ist ja schon immer das perfide, wo ich den Juden seit eh und jeh raten würde, sich von solchen Leuten und Parteien zu distanzieren… Die setzen sich mit Kippa in die Synagoge, faseln Bullshit von Antisemitismus der Deutschen und holen jene in Massen rein, die den heutigen Antisemitismus darstellen, sowie sie die Antifa (welche Antizionismus betreibt) finanzieren. Also da bleibt mir schon immer die Spucke weg. Aber nicht nur wegen derer Dreistheit, nein, auch wegen der Naivität der Juden, die das dulden…Ich kann es wie fast alles dieser Welt einfach nicht mehr kapieren, ich bin diesbezüglich raus und muss eingestehen, es muss alles so sein, die Leute wollen das und wählen das. Auch heute wieder zu sehen in Byern und Hessen, die Leute wollen im Grunde “ein weiter so”. Also, machen wir ein Fass auf, “was wollen wir trinken, auf den Niedergang, was wollen wir trinken, so ein Durst”…

    11
  11. Es ist zu hoffen, das wird das Ende der Hamas, das Ende für die europäische und internationale finanzielle Unterstützung deren Terrors unter dem Deckmantel der Entwicklungshilfe.

    3
    1
  12. Ja,wir sollten eine AfD Ausländerpolitik haben.
    Juden schützen hier ja.
    Staatsgründungen auf dem Territorium fremder Völker ….da sind wir nichtzuständig.

    Die Palisckämpfen doch wie wirgegen Übertreibung.
    Nur,dass es bei ihnen. viel schlimmer ist.

    Hier schiesst man ja schon einem CDU ler in Kassel in den Kopf, weil der Deutschen rät doch abzubauen.
    Palis werden seit Anfang des 20. Jahrhunderts verdrängt.
    Und zwar viel schlimmer als wir hier

    Sie sind der Büßer für unsere 6 Millionen Toten.
    Die BRD überweist Geld, weil sie weiss ,dass dieses Volk unsere Rechnung bezahlt……

  13. Bitte um einen Guy Fawkes der diesmal Erfolg hat. Bin dummerweise eine deutsche Pfeiffe die es sich nicht traut. Sorry habe den gesunden Menschenverstand nicht verloren . Bitte Googl mal Savonarola und schaut euch das heutige Kinderfernsehen an .

  14. Ich frage mich: Woher haben diese Idioten eigentlich die 2000 Raketen und die Munition und die Waffen und wer hat das alles bezahlt? Wohl auch dank Deutscher Hilfe – siehe Ukraine – muss der Waffennachschub auch nicht enden.
    Aber die Heuchler ziehen ja gerne eine Kippa übern Kopf. Soll auch gegen deutsche Dämlichkeit und Verlogenheit helfen.

  15. Es ist einfach nur zum kotzen mit dieser Heuchelei unserer Politiker, die sich winden wie Aale und sc hleimen wie Kröten. Nur ekelhaft, mehr kann man dazu nicht sagen.