Freitag, 21. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Der Michel möchte Putin trotzen, nässt sich aber bei Corona ein

Der Michel möchte Putin trotzen, nässt sich aber bei Corona ein

Deutsche: Fremdbestimmte Gefahreneinschätzung (Symbolbild:Imago)

Nie konnte man besser als dieser Tage beobachten, was Propaganda in den Köpfen der Menschen anrichtet: Nie war offensichtlicher, wie sehr sich die Leute ihr ganzes Denken und Handeln von den Leitmedien diktieren lassen. Das ganze skurrile Ausmaß des propagandistischen Dauerfeuers der letzten Jahre kommt perfekt zum Vorschein, wenn man sich vergegenwärtigt, wie sehr sich die breite Masse einst wegen Corona vor Angst kaum noch aus dem Haus traute, eine Maske wie die Luft zum Atmen benötigte und vor Ungeimpften solch eine Furcht verspürte, dass man sie wie der Teufel das Weihwasser mied… und jetzt: Just dieselben Leute, die sich bei Corona vor Angst ins Hemd kackten, haben jetzt sorglos überhaupt kein Problem damit, dass Deutschland zunehmend in eine große militärische Auseinandersetzung mit Russland schlittert; ja sie fordern gar mit Hurra, Deutschland müsste so viele schwere Waffen wie möglich in die Ukraine schicken, und man dürfte sich keinesfalls von Putin einschüchtern lassen, sondern ihm tollkühn trotzen – und das, obwohl hier nichts Geringeres als ein die Welt dem Erdboden gleichmachender Atomkrieg droht, der uns für immer vernichten könnte. Die offenkundig irrationale, völlig unterschiedliche Wahrnehmung von Existenzrisiken folgt ganz dem Belieben der politisch-medialen Meinungslenker.

Dieselbe Gelassenheit und tiefenentspannte Bereitschaft, “Lebensrisiken” auf einmal wieder zu akzeptieren, gilt für messermordende Migranten. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht ein krimineller “Schutzsuchender” oder Zuwanderer hierzulande Schlagzeilen macht – sei es, weil er etwa seine Schwiegermutter brutal getötet, seine Lehrerin kaltblütig abgestochen  oder wahllos auf völlig Unschuldige im Zug eingestochen hat und dabei zwei Menschen eiskalt ermordet hat. Die Liste solcher Ereignisse ist schier endlos – 2022 gab es alleine über 20.000 Messerangriffe in Deutschland, und es kann praktisch jeden überall treffen. Doch während die Deutschen zur Abwendung der praktisch nicht vorhandenen, rein hypothetischen Bedrohung durch ein Allerweltsvirus bereit waren, härteste staatliche Einschränkungen ihres Alltags und ihrer Grundrechte hinzunehmen, stört es sie nicht, dass derselbe Staat sie dieser allgegenwärtigen Gewalt untätig aussetzt.

Bisher ist (scheinbar) nichts passiert, also besteht kein Grund zur Sorge…

Im Gegenteil: Mieden sie wegen Aerosolen und freifliegenden Viren jahrelang Menschenansammlungen und öffentliche Plätze, verspüren die wenigsten Menschen auch nur die geringste Angst, wenn sie einen Zug oder einen öffentlichen Platz betreten. Natürlich liegt dies auch an der Tatsache, dass die meisten Menschen noch nicht Zeuge, geschweige denn selbst Opfer eines Messerstechers wurden und zumindest bisher stets unbescholten einen Zug oder großen Platz aufsuchen konnten: Es handelt sich hier also um eine abstrakte Gefahr. Hier ist dann die (trotz zunehmender Häufung noch immer sehr geringe) Wahrscheinlichkeit, selbst Opfer zu werden, auf einmal wieder ein Argument für ein “Weiter so”, für den Übergang zur Tagesordnung – ganz anders als bei Corona, als ja auf einmal jeder irgendjemanden kannte oder zu kennen glaubte, der schwer an Corona erkrankt war und das auch noch mit einem schweren Verlauf (manch einer war auch selbst betroffen); viele sind sogar überzeugt, Leute zu kennen, die sicher „an Corona” gestorben seien, obgleich bei diesen das Virus in Wirklichkeit allenfalls der letzte Tropfen war, der das Fass zum Überläufen brachte, weil die Betroffenen kurze Zeit später auch so das Zeitliche gesegnet hätte. Es ist also immer eine Frage der Einstellung, was man als Bedrohung wahrnehmen will und was nicht.

Ähnlich verhielt es sich übrigens mit der Corona-Impfung: Die allermeisten Menschen, die sich haben spritzen lassen, gingen blauäugig, vertrauensvoll und völlig gelassen zum Arzt und hielten unbedacht ihren Arm hin, um sich ein kaum erprobtes, völlig neues Medikament in den Körper injizieren zu lassen – bloß weil es überall hieß, die Impfung wäre ein Segen, harmlos, nebenwirkungsfrei und hochwirksam. Und siehe da: Hier wollte dann scheinbar keiner jemanden kennen, der mit negativen Folgen zu kämpfen hatte.

Schüren Medien Panik, haben Deutsche Angst – entwarnen sie, bleiben sie gelassen

Und wenn dann die eigene Großmutter, der Onkel, Partner oder irgendein Bekannter kurz nach der Spritze einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erlitt, dement wurde oder gar starb, dann stellte man keinesfalls einen Zusammenhang zur Impfung her, sondern redete sich ein, die Person sei ja entweder „schon sehr alt” gewesen oder hätte „vorher schon gesundheitliche Probleme” gehabt. Man dreht es sich zurecht, wie es gerade ins verordnete oder erwünschte Narrativ passt.

Die entscheidende Rolle bei dieser wahlweise echte Risiken verharmlosenden oder fiktive Risiken aufbauschenden, grundfalschen Gefahreneinschätzung spielen wie gesagt die großen tendenziösen Leitmedien, die sich spätestens seit der Flüchtlingskrise blind zu Herolden der jeweiligen Regierungslinie gemacht haben und zunehmend argwöhnisch mit allem fremdeln, was nach echter Opposition riecht. Diese große geistig-moralische Wende des Journalismus hin zu Erfüllungsgehilfen hat erst dem Begriff der “Systemmedien” Sinn verliehen. Und der Propaganda dieser Medien ist es eben zu verdanken, dass sich die Ängste der Bevölkerung an- und ausknipsen lassen, wie es grade angebracht scheint: Die Gefahr eines dritten Weltkriegs oder Atomkriegs, die Angst vor kriminellen Migranten, aber auch vor einer experimentellen Impfung von deshalb vielen unterschätzt, wogegen die Panik vor Corona und wohl auch künftigen “Pandemien” stets (und teils bis heute noch) grotesk überschätzt wurde. Wenn ARD, ZDF, “Spiegel” & Co. uns im Dauertremolo eintrichtern, wir müssten schwere Waffen in die Ukraine schicken, uns impfen lassen, islamischen Terror oder die kulturelle Herkunft von Messer- oder Sexualstraftätern für irrelevant halten, dann sehen das die Menschen auch so.

Nach Belieben programmierbar

Sie sagen uns, wir dürfen uns von Putin und der weltweit größten Atommacht nicht einschüchtern lassen und müssten ihm mit Kriegsgerät die Stirn bieten – also hat auch die breite Masse keine Angst mehr von den Folgen – obwohl gar nicht begründet wird, wieso hier angeblich keine reale Gefahr bestehen soll; da genügt es, wenn “Umfaller” Scholz im Bundestag wörtlich erklärt, er bitte die Deutschen “um Vertrauen” in die Regierung, auch wenn er die Sorgen der Deutschen “verstehe” (Sorgen wohlgemerkt, die er offenbar bis vor kurzem selbst noch teilte, ehe er von den USA auf Kurs gebracht wurde).  Hier heißt es, wir dürfen nicht verallgemeinern, das seien doch immer nur absolute Einzelfälle und wir dürfen uns unsere Lebensweise nicht verbieten lassen – also gibt es keinen Grund zur Panik.

Zu „Pandemie”-Hochzeiten war es gänzlich umgekehrt: Die Paniktrommel der Leitmedien hätte kaum größer oder lauter sein können. Da war ein Christian Drosten, der früh von “einer halben Million Toten” schwafelte, dann ein Lauterbach, laut dem Ungeimpfte quasi dem sicheren Tod geweiht wären, oder auch ein Montgomery, der von einer „Tyrannei der Ungeimpften” redete. Wegen all dieser gänzlich unbelegten und gelogenen Behauptungen gerieten die meisten Menschen in Panik nie dagewesenen Ausmaßes. Ihre Angst ging so weit, dass sie selbst an der frischen Luft eine Maske trugen, nur noch Geimpfte sehen wollten und sich dennoch ständig testen lassen mussten, um sich zu vergewissern, dass sie gesund waren.

Fernsteuerung der Emotionen

Für mich zeigt diese fast an Hypnose erinnernde Fernsteuerung ihrer Emotionen durch Propaganda, dass die meisten Menschen überhaupt nicht imstande sind, selbst zu denken, sondern dies lieber den Medien und Politikern überlassen. Sie überlegen gar nicht erst, ob diese oder jene Behauptung realistisch ist, sie wird völlig unhinterfragt geglaubt. Der typisch deutsche Michel ist mittlerweile einfach nur ein Sklave, der sich exakt so verhält, wie es die Medien wollen. Schüren die Medien vor irgendetwas Angst, dann hat auch der Michel Angst. Geben sie Entwarnung – auch wenn es sich um die irrwitzigste Sache handelt -, sind sie gelassen. Die breite Masse würde wohl selbst dann noch euphorisch applaudieren, wenn der Westen den neuesten Forderungen der Ukraine nach Langstreckenraketen folgt und die Amerikaner oder eine andere Atommacht in Kürze Nuklearwaffen in die Ukraine schicken, oder wenn dort deutsche Soldaten aktiv gegen Russland kämpfen. Allzu viel hat sich seit Goebbels Sportpalastrede (“Wollt Ihr den totalen Krieg?”) und am begeisterten “Ja!!!” der Deutschen offenbar nicht geändert.

Umgekehrt würde der deutsche Michel in dem konträren Szenario, dass wir es eines Tages tatsächlich mit einer tödlichen Killerseuche zu tun haben, an der die Menschen wie die Fliegen sterben, wohl völlig gelassen bleiben, solange Regierung und Medien Entwarnung geben und erklären, die vielen Toten hätten andere Ursachen – zum Beispiel der Klimawandel, den es darum nun aufs Schärfste zu bekämpfen gelte. Auch wenn dies absurd anmuten mag: Die meisten würden es glauben, wenn es der Mainstream nur vorgibt. Das Einzige, was hier hilft, wäre eine Rückkehr zur kritischen Vernunft. Wir bräuchten in unserer Gesellschaft viel mehr Selbstdenker, die sich keinen – russischen oder sonstigen – Bären aufbinden lassen.

62 Responses

  1. https://auf1.info/deutschlands-panzerlieferung-russland-droht-mit-vernichtung

    „VERHEEREND
    Kriegspartei Deutschland: Russische Drohungen nach Panzerlieferung“

    „Die Situation in Europa droht nun komplett zu eskalieren. Mit den Lieferungen der Leopard-Panzer hat die deutsche Regierung endgültig den Zorn Russlands auf sich gezogen. Ganz offen wird von der Zerstörung des deutschen Bundestages und brennenden deutschen Panzern gesprochen. Steht nun der Dritte Weltkrieg unmittelbar bevor?“

    Von Birgit Pühringer
    27. Januar 2023

    Lest bitte selbst weiter.
    Es braut sich großes Unheil zusammen, weil diese Regierung weder die Sicherheit des deutschen Volkes, noch einen Friedensplan zur Beendigung des Krieges in UK auf dem Schirm hat.
    Vielmehr hat sie sich zur Kriegspartei und zur Kriegshetze entwickelt.
    Was sind das nur für Volks- und Menschenfeinde?

    Ich hoffe nur, das Herr Putin sich bewusst ist, das eine
    große Mehrheit des deutschen Volkes keinen Krieg will
    und auch gegen diese Art von Waffenlieferungen in die
    UK ist !!!
    Wir Deutsche haben keinen Einfluss auf die Taten dieser
    Regierung !

    31
    1. Auch 1941 hat nicht das “deutsche Volk” Russland überfallen, sondern die verbrecherische deutsche “Führung” mit ihren mörderischen Vasallen in allen Bereichen!

      10
      1
      1. Ach Eurone, wir erfahren gerade wie sich ein Volk wieder mitschuldig an einem Krieg macht. Natürlich unter seiner Führung. Die wurde doch gleich noch mal von wem gewählt? Und egal wie sehr Wahlen manipuliert sind oder werden können (auch das werden sie bald neu erleben). Die Wähler glauben doch daran, oder? Wo sind die Widerständler damals gewesen ( in der Minderheit) und wo sind sie heute? Hören wir auf uns von Schulden freizusprechen. Fangen wir an Schuld zu vermeiden.

        1. @info68
          Da hat er mit großer Wahrscheinlichkeit sogar recht!
          Den Nazis war mangels Aufklärung nicht möglich zu erkennen, dass Stalin bereits seine Kriegsmaschinerie im großen Stil angeworfen hatte, da er sich auf einen Angriffskrieg gegen Deutschland vorbereitete. Auch Polen wollte Deutschland angreifen, traute sich aber ohne Unterstützung nicht.
          Ein russischer Angriff auf Deutschland wäre womöglich ein halbes oder ganzes Jahr später erfolgt.
          Bei den nach dem deutschen Überfall wurden augenscheinlich nur Karten für Gebiete westlich von Russland gefunden, was zu einer gewissen Desorientierung der russischen Kampfverbände geführt hat, da sie keine Karten von Russland selbst mit sich führten!
          Nach dem, was ich gelesen habe, war die russische Armee hinischtlich Panzer und Soldaten und sogar Flugzeugen der deutschen Armee mehrfach überlegen.
          Für Hitler kam der Blitzsieg gegen Frankreich überraschend; gehofft hatte er, dass sich England und Frankreich bei seiner Abrechnung mit Polen heraushalten würden, und vertraute darauf, dass er so dann auch mit Russland fertig werden würde.

          Da diese Fakten sind, die kaum bekannt sein dürften, darf sich gerne der melden, der anderes belegen kann!

    2. Dooooch! Haben wir. Wenn mal die bekloppten Wessies mal bei den nächsten Wahlen über den Gartenzaun schauen statt Soylent Green zu fressen, dann schon.
      Allein mir fehlt der Glaube. Die Lauchs wollen erst heulend in den brennenden Ruinen stehen. Wie 45.

  2. @DER MICHEL
    nicht der Michel – die USA und ihre Vasallen in Europa haben mit einer bislang nicht gekannten Terrorpolitik die Situation herbeigeführt, die wir jetzt haben !

    16
    1. Schuld sind immer die Anderen, nöch?
      Gibt es niemanden mehr, der in der Lage ist, sich endlich selbst seines Verstandes zu bedienen?
      WER brüllt denn an der Hauptkampfline ideologiebesoffen nach Eskalation? Sind es nicht WIR selbst? Dumm wie die Lemminge (Anwesende u.U. ausgeschlossen)?
      Mußt nicht darauf antworten….

  3. Ich habe gestern ein sehr interessantes Zitat von Biden in einem Artikel in dem extrem linken woken (Freitag) gelesen.
    Demnach geht es der Biden-Regierung nich einmal darum Russland zu besiegen, und auch nicht zu vernichten, nein.
    Das Kriegsziel im Ukrainekrieg von der Biden-Regierung lautet: “Russland ausbluten lassen”.
    Das Zitat scheint tatsächlich zu stimmen. Ich habe es mehrmals auf englischsprachigen US Seiten nachgeprüft.
    Die US Amerikaner wollen Russland ausbluten lassen. Also vor allem wirtschaftlich, finanziell und militräisch ausbluten und schwächen. Russland solle mit dem Westen nie mehr wieder konkurrieren können. Denn Russland hat sich in den letzten 20 Jahren global zu einem wichtigen global player entwickelt.
    Stichworte:Eurasische Union, BRICS,GUS-Staaten, GAS-OPEC,DeDollarisierung, mächtige Energiesektor bei Exporten.

    Nun geht es darum Russland zu schwächen und ausbluten zu lassen, um eine weitere Konkurrenz für die USA udn für die EU zu beseitigen oder zumindest so zu schwächen und herunterwirtschaften, damit Russland keine Gefahr mehr für den Westen darstellt (wirtschaftlich, finanziell, geldpolitisch, konkurrienrende Zahlungssysteme, währungspolitisch um die Vormachtstellung des US Dollars als Weltreservewährung nicht zu gefährden).

    Wenn Russland ausgeblutet und stark geschwächt werden könnte, dann würde sich der Westen EU udn die NATO ungestört an die Arbeit machen , um in den restlichen Nachbarstaaten von Russland Regime-changes durchzuführen und in die EU oder in die NATO aufzunehmen.

    14
    1. @Vasco da Gama: Da werden die USA aber nicht so sehr viel Glück haben. Russland ist in der Welt besser vernetzt als wir. Die NATO und ein paar Vasallenstaaten haben eine Mehrheit der Länder gegen sich und andere sind noch neutral, könnten aber abspringen. Die Grundlagen dafür sind gelegt. Der Westen schaufelt sein eigenes Grab, weil zu arrogant und überheblich ist.

      1. Tja wer meine Kommentare hier aufmerksam liest, hätte diese Antwort in Bezugnahme auf Biden auch hier schon gefunden. Es ist nichts neues wie das Imperium USA seine macht sichern möchte. Und wer die Kriege in Syrien, Irak, Libyen oder auch Afghanistan genau beobachtet hat, der weis das es nicht interessantes mehr ist was Biden da veräußert. Es ist USA Praxis seit mindestens dem Jugoslawien Krieg. Es geht nicht darum die Länder zu zerschlagen, außer zu dem Zweck kleiner Länder draus zu machen, die wehrlos gegenüber dem Imperium sind, Vasallenstaaten der USA, oder neue Kolonialisierung, so kann man es auch nennen. Was glauben sie was die USA mit der EU gerade machen und wozu sie den Krieg in der Ukraine ausdehnen möchten? Sie brauchen ja die Menschen vor Ort um zum Beispiel die Bodenschätze so billig als möglich ausbeuten zu können. Der Versuch Russland in kleine Länder aufzuspalten erfolgte auch schon gleich mit dem Zerfall der Sowjetunion unter Jelzin Anfang der 90iger Jahre. Es war Putin der das verhindert hat. Und das ist der einzige Grund warum die Amis ihn umbringen würden, wenn sie könnten. Fehler in der Rechtschreibung bitte ich zu entschuldigen. Danke!

    2. Das hier dürften die wesentlichen Hintergründe in aller Kürze sein. Bei über 31 Billionen USD-Staatsverschuldung der USA ist einfach wieder ein Krieg zur Rettung des eigenen überschuldeten Arsches überfällig.
      Und ein vollidiotisches Deutschland unter RAF-Befall spielt den Minensucher!

      1. RAF Beifall? Wo denn? Sie haben Recht mit ihrer Aussage über die USA. der Kapitalismus hat seine Krisen schon immer durch Kriege zu lösen gesucht. Und es gab auch schon immer Marionetten die ihnen folgten. Das Problem ist nur das die Menschheit besonders im Kapitalismus nichts daraus lernt. An fehlender wissenschaftlicher und historisch begleitender Literatur kann es nicht liegen. Und lesen und schreiben können die meisten mehr oder weniger gut. Hätten sie die RAF nicht benannt hätte ich kein Wort verloren. Mir geht es nicht dabei um die RAF selbst oder sie zu schützen. Für mich sind die genau solche politisch motivierten Verbrecher wie die Rechtsradikalen oder islamistischen und christlichen oder andersgläubig motivierte Verbrecher. Deutschland ist auch nicht vollidiotisch. Das Land kann nichts für seine Bürger. Und ob die alle Vollidioten sind wage ich laut und stark anzuzweifeln. Wir müssen lernen sachlich mit den Problemen unserer Zeit umzugehen. Verbrechen müssen angesprochen und verfolgt werden. Abe nicht auf der Grundlage von Behauptungen. Was dabei herauskommt sehen wir an J. Assange. Wir schlagen uns selber dabei ins Gesicht. Und die sich dabei die Hände reiben sind genau dieselben, die Kriege aus Schulden und Profitsucht im Namen des Friedens vom Zaun brechen.

    3. “Nun geht es darum Russland zu schwächen und ausbluten zu lassen, um eine weitere Konkurrenz für die USA und für die EU zu beseitigen …”

      Nein, nicht für die EU. Ganz im Gegenteil, es gilt Rußland und Deutschland (und auch die EU, falls nötig) zu vernichten, damit sie zusammen keine Konkurrenz für die USA darstellen. Zudem hat das US-Großkapital sich bereits große Teile der Ukraine unter den Nagel gerissen und diese Gebiete und das dafür ‘investierte’ Geld will man schließlich nicht verloren geben.

    4. Rußland als Alternative zum ach so bösen Westen, in das sich seit 1945 die riesigen Migrationsströme ergießen, das hättet Ihr schamlosen Putinisten gerne. Ein völlig faschisiertes Land? Danke für Eure hiesigen Bemühungen, Demokraten sehen nicht so aus wie Ihr!

      10
      1. Aber so wie sie, oder? Allein ihre Ausdrucksweise macht sie genau zu dem was sie sind, ein grüner Dämonkrat. Hier haben Menschen Fragen gestellt. Wie wärs wenn sie diese sachlich beantworten oder von mir aus auch richtigstellen. Sie “Faschisten Aus- und Kenner”?

        1. Ich konstatiere nur, daß sich hier 100% der Autoren und 90% der Leser für einen perfekten Faschisten Putin ins Zeug werfen. Und Ihr wollt Deutschland retten?? Soll es dann hier auch so aussehen wie in Putins faschistischem Rußland! Danke, da wendet sich der Gast mit Grau(s)en!1

  4. Der Mensch ist irgendwann mal in seiner Entwicklung zu einem nicht rationalem Wesen mutiert. Vermutlich als er anfing zu denken und dadurch die natürlichen Verhaltensweisen außer Kraft setzte. Was heute Einige als Krone der Schöpfung bezeichnen ist in Wirklichkeit eine armselige Kreatur. Im Laufe der Entwicklung wurden Unmengen an materiellen und menschlichen Ressourcen verbraucht um Kultstätten zu bauen, Arbeitsbeschaffung der frühen Entwicklung, oder Kriege zu führen. Der Selbsterhaltungstrieb wird ständig durch das Signalsystem, Sprache, außer Kraft gesetzt oder missbraucht um negativ mutierte Menschen an die Macht zu bringen. Im ganzen Tierreich ist meines Wissens solch ein irrsinniges Verhalten mir nicht bekannt, da gewinnt der Stärkste im direkten Kampf. Die Art die wie die Menschheit handelt währe schon längst ausgestorben. Durch ein Zufall gibt es die Menschheit noch. Wie lange noch wenn die negativ Mutierten, durch das Hilfsmittel Geld weiter an der Macht bleiben???

    1. “Der Mensch ist irgendwann mal in seiner Entwicklung zu einem nicht rationalem Wesen mutiert.”

      Zu den besonders nahen Verwandten des Homo Sapiens Sapiens gehören die Menschenaffen in Afrika, Schimpansen. Die machen sich gerne einen Spaß daraus Krieg gegen benachbarte Schimpansenrudel zu führen und die Leichen werden dann gefressen. Man könnte das Völkermord nennen.

      Also vorsichtig mit solchen biologisch unhaltbaren Aussagen.

      Die Affen in voller Aktion gibt es hier zu sehen

      “Kampf der Kriegeraffen”, Langzeitdoku von 2018 (etwa), die ein solches Affenrudel filmte und dabei “erwischte”, was ich oben beschrieb.

      3
      1
      1. @Marcus Junge 27. Januar 2023 Beim 18:58
        Der Menschenaffe und andere Arten zur Menschwerdung sind dabei als Bestandteil der Entwicklung mit eingeschlossen. Die Entwicklung einer Art ist nie gradlinig. Wer weis wer die Vorfahren von Menschen und Menschenaffen sind. Die Forschung im allgemeinen ist immer vom jeweiligen Zeitgeist der Forschenden durchdrungen. Also keiner hat die absolute Wahrheit.

  5. Was mich in letzter Zeit besonders beunruhigt bzw. befremdet, daß Menschen in meinem Umfeld, von denen ich bislang annahm, daß sie klüger sind als ich, der Propaganda verfallen sind. Corona… Putin böse…kein Gas… Wirken bei diesen Menschen die Impfungen? Selbst wenn offenkundig ist, daß der Ami unser unten haben will, Selensky uns ausnimmt wie eine Gans…Selensky den Krieg will (lehnt Friedensgespräche mit Putin ab).. sich schon Stararchitekten für den Wiederaufbau der Ukraine in Stellung bringen.

    22
  6. Man schaue sich vor allem in den Städten um. Nur noch deutsche alte Leute am Rollator. Viele mit Maske und völlig daneben.
    Im alltäglichen Leben geheuchelte Freundlichkeit und Unbekümmertheit.
    In Gesprächen mit Familienmitgliedern werden die “unliebsamen” Themen nicht mehr diskutiert, aus Angst das man mit seiner Meinung nicht konform ist und Familienstreit provoziert.
    Auf Arbeit hält man sowiso die Klappe, um seinen Job nicht zu verlieren.
    Da es keinen Wiederstand gegen diese Kriegsregierung seitens der Bevölkerung gibt, komme ich zum Schluß, das sich Geschichte wiederholen wird. Diesmal aber zum letzten mal. Wieder haben die Dummdeutschen “richtig” gewählt. Leider müssen die, die diesen Dreck hier nicht gewählt haben auch dafür bluten. Auf geht`s ihr Irren Deppen.

    32
  7. das Wichtigste haben Sie vergessen! die Co2-Hysterie nebst Klima-Wahn – nirgendwo wird das so verbissen gesehen wie in dem schlechtesten Deutschland aller Zeiten. Kein wissenschaftlicher Beleg gilt mehr, es zählt nur noch vorauseilender Gehorsam, Haltung und Weltmoral. Da wird schonmal die Wirtschaft schnellstmöglich verschrottet und alles auf grün feministisches Gender Bullshit Bingo umgestellt und die Masse läuft begeistert mit und merkelt gar nicht, daß die von den WEF-Globalisten für deren Interessen ferngesteuert werden. Endlich auf der “richtigen” Seite – da kennt der Deutsche kein Halten mehr, “dem Putin geben wir es”! Dümmer geht der grün kommunistische Migrantensaustall wirklich nicht mehr und die Folgen sind heute schon schrecklich. Wieder einmal, doch mein Mitleid oder gar Hilfsbereitschaft ist nicht mehr vorhanden. Den Irrsinn dürfen die selber auslöffeln, ich bin da mal weg!

    18
  8. Clorona sei dank ..
    habe ich wahrnehmen dürfen, daß verhältnismäßig viele “Bürger” einer Köter-Rasse zuge_hörig sind.

    10
    1. So spät erst?

      Klima, Waldsterben, Ozon, Kosovo, 2x Irak, Afghanistan, Aufstand der Anständigen, NSU, Rettungen von Euro und EU, Syrien, Libyen, Arabischer Frühling, Flüchtlingskrise, Domplatte Köln 15/16, galoppierende Umvolkung seit Änderung des Staatsbürgerschaftsrechts 2000, Ukraine ab 2014, MH17, Merkel 2002 (oder war es 2003?) das Multikulti vollständig gescheitert ist – Wahl verloren 2003, weil 7000 türkische Stimmen Schröder an Vorsprung hatte, Merkel BRD ist ein Einwanderungsland, …

      Nicht das man das mit “Köter” daher schon ganz leicht vorher hat bemerken können, sofern man das Verhalten der Köter nur all die Jahre beobachtet hat.

      6
      1
  9. “Wir schaffen eine Krankheit, damit wir daran richtig viel Geld verdienen.”

    Meint jemand, das ist bei diesem Krieg anders? Und es stecken dieselben Psychopathen dahinter.

    12
  10. Das Thema Sorglosigkeit wegen eines Atomkrieges oder eines Krieges in Europa überhaupt, in den Köpfen der Menschen, kursiert auch in anderen Medien. Aber es ist gar keine Sorglosigkeit die da kursiert. Es ist Hilflosigkeit auf der einen und abgestumpfte Gedankenlosigkeit auf der anderen Seite. Was beide eint denke ich ist, das sie dem Glauben folgen nichts daran ändern zu können und ihr Schicksal einem stärkeren überlassen. Ich könnte die für heutige Zeiten mit USA- Russland ausdrücken. Denn die einen hoffen auf die Stärke Russlands und die anderen auf die der USA und ihrer Verbündeten. Doch hat sich der stärkere noch nie für den Schwächeren interessiert, egal aus welcher Klasse oder Schicht er kommt. Und also träumt die Menschheit ewig von ihrem Helden, den sie selbst erst nimmer wieder gebären muss. Dabei sitz der Held in jedem selbst. Er muss sich nur überwinden. Wo lebe ich?

    1. Danke für Ihren Kommentar. Nach allem, was ich so erlebt habe, habe ich schon den Eindruck, dass zumindest mehr als die Hälfte der Deutschen zur Hochzeit große Angst vor Corona hatte, die Maßnahmen und Impfung also nicht nur aus Zwang mitgetragen hat.
      Auch hatte ich schon einige Gespräche mit Menschen geführt, die definitiv die Waffenlieferungen befürwortern und das waren just die, die die Coronalüge geglaubt haben. Aber klar, es sind nicht alle.