Deutsche Panzer sollen wieder gegen Russland rollen

Nach Ramstein: Ist das Zögern von Scholz Verrat an der Ukraine - oder ein plötzlicher Akt der Vernunft?

Diplomatische Panzerschlacht: US-Verteidigungsminister Lloyd J. III. Austin mit seinem neuen deutschen Amtskollegen Boris Pistorius (Foto:Imago)

In Ramstein fand gestern das Treffen der NATO-Verteidigungsminister statt. Bis dahin lebte ich in der Illusion, dass Ramstein in Deutschland liegt und Deutschland ein weitgehend souveräner Staat sei. Was für ein Trugschluss! Es beginnt schon bei der Symbolik: Im Hintergrund des Saales, in dem das Treffen stattfand, waren ausschließlich amerikanische und ukrainische Flaggen zu sehen. Welch ein Affront gegenüber dem Land, auf dessen Grund und Boden das Treffen stattfand. Dann das perfide Spiel, mit dem man Deutschland zwingen möchte, Kriegspartei eines Krieges zu werden, den Deutschland nur verlieren kann. Es sollen natürlich deutsche Panzer sein, die wieder gegen Russland rollen. Auch das ist eine Symbolik, vor der es mir graut. Plötzlich sind die USA also zu weit entfernt, um eigene Panzer zu liefern. Genauso wie sie zu weit entfernt sind, die Kollateralschäden ihrer vielen Kriege, die vor allem Europa seit Jahren mit Millionen von Flüchtlingen ausbaden und finanzieren muss, auch nur ansatzweise zu übernehmen.

Deutschland hat bereits zig Milliarden Euro für den Ukrainekrieg aufgewendet. Die explodierenden Energiekosten und die teilweise kriegsbedingte Inflation belasten das Land zusätzlich. Der lachende Dritte, die USA, verdienen sich hingegen eine goldene Nase mit dem Verkauf ihres überteuerten Frackinggases nach Europa. Durch die Sprengung der Nord-Stream-Pipelines ist gesichert, dass das auch nach einem Ende des Krieges so bleibt. Gleichzeitig lockt man die deutsche Industrie mit verlockenden Subventionen, billiger Energie, niedrigen Steuersätzen und protektionistischen Maßnahmen in die USA. Dabei kommt Washington die destruktive deutsche linksgrüne Wirtschaftspolitik gerade recht, die den seit Jahren anhaltenden Trend von Unternehmen, Hochqualifizierten und sonstigen Leistungsträgern, ins Ausland abzuwandern, zusätzlich beschleunigt hat. Die deutsche Bundesregierung macht schon lange keine deutsche Interessenpolitik mehr – aber das scheint den anderen, namentlich den USA, nicht zu reichen.

Gefahr der Kriegsausweitung steigt

Wie lange wohl wird der Bundeskanzler noch dem Druck standhalten, deutsche Leopard-II-Panzer nicht an Kiew zu liefern? Sprüche aus der historischen Mottenkiste à la „Wer hat uns verraten, Sozialdemokraten” werden ihre Wirkung nicht verfehlen. Früher oder später wird Deutschland auch den Panzer liefern, allein schon, um diesmal auf der „richtigen” Seite der Geschichte zu stehen – aber danken wird man es ihm nicht. Aber was wird dann als Nächstes kommen? Was ist der Plan? Die zahlenmäßig doch recht überschaubaren deutschen Panzer wären selbst nach Logik derer, die sie für unverzichtbar erklären, viel zu wenige, um dem Krieg zugunsten der Ukraine eine entscheidende Wendung zu bringen.

Stattdessen wird die Gefahr einer Ausweitung des Krieges auf Mitteleuropa deutlich steigen. Putin ist unberechenbar. Je mehr er militärisch in die Defensive gedrängt wird, umso mehr wird er die Schuld bei Anderen suchen. Und wer eignet sich hierfür besser als die Deutschen? Die wiederauflebende Propaganda des „Großen Vaterländischen Krieges“ gegen Deutschland, der im kollektiven Unterbewusstsein der Russen noch äußerst präsent ist, wird bei ihnen dann genau den Patriotismus erzeugen, den Putin braucht, um seine fraglos völkerrechtswidrige und verbrecherische Invasion weiter zu rechtfertigen. Wie sehr dieser Konflikt dann eskaliert, weiß niemand vorauszusagen. Fakt ist, dass die Gefahr besteht, dass vor allem Deutschland einen sehr hohen Preis bezahlen wird. Jeder der Kriege des letzten Jahrhunderts in Europa hat die USA am Ende mächtiger und Deutschland kleiner und schwächer gemacht. Karthago sollte gerade uns Deutschen eine Warnung sein: Nach dem dritten Krieg war es von der Landkarte verschwunden.

Klicken! Versandkostenfrei bestellen! Und damit „Ansage!“ unterstützen!

Krisenvorsorge-Tipp: Langzeitlebensmittel – bis zu 20 Jahre haltbar

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

45 Kommentare

  1. Wenn Putin unberechenbar wäre, dann sähe es in Dummland und Polen jetzt düster aus. Die paar modernen Panzer mit seiner Besatzung aus Dörfern in der Ukrainischen Wildnis als Volkssturm zusammengewürfelten „Helden“ können gar nichts ausrichten. Der Panzerschrott landet in Russischen Hochöfen nachdem man die reihenweise abgeschossen hat, weil die „Helden“ das Teil gar nicht bedienen können. Das gilt auch für Englische und vor allem Amerikanische Panzer. Die kriegen die „Helden“ nicht mal gestartet. Von Flugzeugen, Schiffen und U – Booten ganz zu schweigen, was diese Größenwahnsinnigen Honks dort absondern erinnert an den Endsieg von A.H. als die Niederlage schon fest stand. Nazis ebend.

    49
    1
    • Jo! „Fakt ist, dass die Gefahr besteht, dass vor allem Deutschland einen sehr hohen Preis bezahlen wird.“
      Das ist eine der wenigen Fakten in diesem Artikel. Ich finde ihn schlampig recherchiert und voll von gängigen Narrativen, so, als hätte sich der Autor nicht die Mühe gemacht, sich selbst ein komplexes Bild zu dem Thema zu machen. Putin und unberechenbar Ist klar. Werden auch sonst? Selinski? Strack Zimmermann? Anton Hofreiter? Kevin Kühnert? Alles Pazifisten bis auf die sozialistischen Knochen!
      Nein, dieser Artikel spiegelt wirklich nicht die Tatsachen wieder. Und dann immer wieder dieser “ ohne Frage aggressive Angriffskrieg “ Wenn ich diesen Blödsinn lese muss ich jedes Mal würgen! Tut mir leid, den Maidan wegzulassen, dass Minsker Abkommen wegzulassen und noch einige andere, wirkliche Fakten, ist in meinen Augen verantwortungslos und grenzt an Propaganda!

      48
  2. Putin ist unberechenbar ?

    Seltsam – die Russen (a.k.a. „Putin“) haben bislang exakt das gemacht, was sie vorher in Aussicht gestellt hatten, das passieren wird, wenn der „Wertewesten“ wie seit 2014 immer weiter an der Eskalationsschraube dreht. Die russische Regierung agiert dabei bemerkenswert transparent und konsequent.

    Ganz im Gegensatz übrigens zur durch und durch verlogenen wertewestlichen Gemeinschaft und der Ukraine, bei der laut Eigenbeschreibung (!) unablässiges Lügen zum Wesen der Regierung gehört. Analog übrigens zu früheren Aussagen namhafter Figuren des US Deep State, die den Umfang von Regierungslügen als Maßstab des Erfolgs sahen.

    Weshalb ja auch im Wertewesten ganz amtlich die Einschätzung gilt, die Russen hätten den „Info War“ längst verloren. Als sei das etwas Positives, mit dem man hausieren gehen könnte.

    Inwieweit also ist „Putin“ unberechenbar ?

    Oder sortieren wir wieder dazu die ganzen „false flag“ Aktionen der Ukrainer, Briten und USA als angeblich russisch zu, um diese angebliche „Unberechenbarkeit“ zu „belegen“ ?

    Die wertewestliche Propaganda erzählt ja immer noch die länsgt widerlegten Märchen vom „unprovozierten brutalen Angriffskrieg“ der „einmalig“ und eine „Zeitenwende“ gewesen sei. Und von den angeblich russischen Untaten in Butscha, der NS1/2 Sprengung, der Beschiessung des Kriegsgefangenenlangers, der Beschiessung eines Atomkraftwerk etc pp

    Dieses Propaganda-Mantra Putin ist unberechenbar ist das Äquivalent zu die Renten sind sicher , die Impfung wirkt, die multikulturelle Gesellschaft ist ein Segen für alle, Klimaschutz und der Forderung nach Zusammenhalt des Bundesuhus Spalter-Walter

    69
    2
  3. Es ist ein Verbrechen, Deutschland in den Krieg gegen Russland zu zwingen. Der Krieg ist ein Kind der USA und des kriminellen CIA, und Deutschland wird wieder in den Krieg hineinmanipuliert wie schon bei den beiden Weltkriegen.
    Armes Deutschland!

    47
    • Der Krieg ist Putins Verbrechen allein und war unnötig. Die Ukraine verteidigt dort den Westen, denn ein Sieg würde Putin ungemein stärken und Druck auf die Balten-Länder und Polen ausüben. Putin ist der Hitler von heute, auch damals gab es Appeasement-Stimmen wie heute. Putin ist ein übler Faschist schon lange, der im Inneren eine totalitäre Gleichschaltung aufgebaut hat, wo alle bürgerlichen Freiheiten längst abgeschafft sind. Peinlich, schmalos, gewissenlos, wieviele deutsche „Patrioten“ sich dann noch mit Putin befreunden können.
      Deutschland wurde mitnichten 2x in eien Weltkrieg reingezogen, was für ein faktenferner Unsinn und Nazi-Lügen, sondern D. hat 2x leichtfertig den Krieg begonnen, statt abzuwarten, ohne nun die Machenschsaften der Feinde auszulassen.
      Die USA sind zwar Imperialsisten, aber dort, wo sie herrschen und abhängige Regime shcufen wie in Deuschland, ging und geht es den Leuten xmal besser als in den Kernländern und Satrapien von Putin-SU, Islam-Iran und KP-China. 1945 wollten 9/10 der Deutschen „zum Ami“, Hunderttausende Deutsche wanderten aus in die ach so bösen USA, was die vielen USA-Hasser hier nicht wahrhaben wollen. Wollt Ihr leben wie bei Putin??!

      10
  4. Hier liegt ein Irrtum vor: Deutschland ist seit 1945 mkein souveräner Staat mehr.
    Bis 1990 war es eine Kolonie der USA und der Sowjetunion.
    Die UDSSR hat diese Kolnie in die freiheit entlassen. Nun haben wir nur noch einen Koölonialherrn: die USA.
    Polen wollte es ja auch… aber sie haben sich mit Landraub (Schlesien) begnügt.
    F konnte es nicht mit dem Saarland. GB hatte kein Glück mit Helgoland.
    Die USA hatten schnell erkannt, dass mman mit D ein Riesengeschäft machen kann.
    Nur folgen muss natürlich die Kolonie.
    Schröder war so frech und hat etwas aufgemuckt: keine Soldaten für den IRAKkrieg.

    35
    1
  5. Ein schönes Bild und so aussagekräftig. Der deutsche Weiße macht den Nigger!
    Die fehlenden deutschen Fahnen sind da nur unbedeutender Beigeschmack.

    Sollte Deutschland in diesen Krieg unmittelbar und direkt beteiligt werden, dann werden am Schluss physisch massenweise deutsche Köpfe rollen. In den deutschen Hauptstädten, also auch auf Landesebene, wird das Blut der deutschen Täter in Strömen fließen. Es wird diesmal kein Pardon gegeben, Ihr seid dann alle fällig!

    34
  6. Die Besetzer Ostdeutschlands,die Polen,wollen ja als immerwährende Kriegstreiber,schon welche liefern !!!

    20
  7. Ich wohne 60 km östlich von Ffm, in der hessischen Provinz ! Also weit genug weg von Berlin, falls die Russen uns das übel nehmen würden .

    10
    5
  8. Faru Zeus, Deutschland weitgehend ein souveräner Staat ??
    wenn man die Realität nicht kennt, oder nicht schreiben möchte, so sollte man solche Lügen
    auch nicht verwenden.
    Im Spiel der „Supermächte“ spielt Deutschland aber gar keine Rolle. Und so unverschämt die
    Freiheiten/Wohlstand was die Siegermächte den Deutschen gewährt haben, zu missachten
    gebe ich Usern Recht, die schreiben Deutschland schafft sich selbst ab. Geführt vom Adolf-
    Nachfolger Schwab.
    Über dies könnte man durchaus annehmen, Sie erkennen die BRD nicht an. Was in der Tat
    den Untergang Deutschlands befeuern dürfte. Und immer wieder fallen Frauen mit solchen
    Aussagen auf.

    14
  9. In Deutschland stehen mehr US-Panzer rum, als die Bundewehr hat. Und die sind einsatzbereit. Baumholder, Kaiserslautern, Mannheim oder Grafenwöhr, sind voll mit Panzern.

    25
  10. Wie die USA am Ukrainekrieg verdient, das zeigt das Gesetz „Ukraine Democracy Defense Lend-Lease Act of 2022“.

    „Leih- und Pachtgesetz 2022 zur Verteidigung der Demokratie in der Ukraine“
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Leih-_und_Pachtgesetz_2022_zur_Verteidigung_der_Demokratie_in_der_Ukraine

    Gabor Steingart schreibt dazu:

    „Im Mai 2022 verabschiedete der Senat ein Gesetz, das die amerikanische Regierung ermächtigt, militärisches Equipment schnell und unbürokratisch an die Ukraine auszuleihen – den ‚Ukraine Democracy Defense Lend-Lease Act of 2022‘. Die rund 23 Milliarden US-Dollar an militärischer Unterstützung sind also nicht verschenkt.

    Darin ist festgelegt, dass ‚jegliche Darlehen oder Verpachtungen von Verteidigungsgütern an die Regierung der Ukraine […] [der] Rückgabe, Erstattung und Rückzahlung [unterliegen]‘.

    Fakt ist: Die USA sind in diesen Angelegenheiten streng. Großbritannien stotterte bis 2006 seine Raten aus den Lend-Lease-Schulden ab, da war der Weltkrieg schon 61 Jahre vorbei.“

    aus:

    „Die USA gewinnen den Ukraine-Krieg“
    https://www.focus.de/finanzen/news/gastbeitrag-von-gabor-steingart-bewaffnung-auf-kredit-warum-die-usa-den-ukraine-krieg-gewinnen-werden_id_183364187.html

    Ich wünschte mir auch, dass die Autorin ein differenzierteres Bild von Putin gezeichnet hätte, anstatt wie wild mit dem Vorschlaghammer um sich zu schlagen.

    20
  11. Dank der BuntesreGIERung lese ich wieder mehr.

    Heute eingetroffener Titel: Lexikon des Überlebens – Handbuch für Krisenzeiten 493 Seiten

  12. Der Corona-Hardliner, der Ungeimpfte nicht mehr in Supermärkte lassen wollte, kann sich ja jetzt so richtig als Kriegsminister austoben.

    28
  13. Zitat:“Welch für ein Affront gegenüber dem Land, auf dessen Grund und Boden das Treffen stattfand.“
    Da dürften der Schreiber sich in einem gewaltigen Irrtum befinden! Ich müsste mich sehr irren, wenn nicht sämtliche Standorte den Amerikanern als us-eigenes, ur-eigenes Territorium zugesichert wären! Wozu hat man schließlich den Zweiten Weltkrieg gegen Deutschland geführt? Um letztlich eine Basis zu haben, um Russland zu stoppen. Gegen Stalin war das noch in Ordnung, doch da die Verhältnisse nun andere sind, sind sie auch hinsichtlich des Rechts andere geworden. – Hat schon mal die Polizei oder sonst jemand unter Berufung auf deutsches Recht versucht, einen Standort zu betreten? Er sollte es erst gar nicht versuchen wollen! Das gilt natürlich auch für die Bundeswehr! Als eingeladener Gast darf selbstredend jeder kommen, der eingeladen wurde.

    Zitat: „Stattdessen wird die Gefahr einer Ausweitung des Krieges auf Mitteleuropa deutlich steigen. Putin ist unberechenbar.“ Putins Logik ist in allem nachvollziehbar, weil er auf einen umfassenden Angriff reagieren musste und muss. Auch da muss ich also widersprechen. In dem ganzen Konflikt ist niemand berechenbarer, weil er sich mit seiner Reaktion sogar im Völker-Recht befand. Die Spuveränitt Russlands wurde massiv bedroht – und daran hat sich auch nichts geändert. Die gesamten Kriegshetzer – vor allem die vormals „Grünen“ machen mir in ihrer Blindheit und in ihrem Fanatismus erheblich mehr Angst. Und dass auch den Amerikanern klar wird, wie groß die Eskalationsgefahr geworden ist, lässt sich anhand ihrer eigenen Zurückhaltung hinsichtlich der Lieferung von US-Panzern leicht ablesen. Die USA verdienen am Fortgang des Krieges auf vielfältige Weise. Aber sie wollen selbst nicht den Bogen überspannen. Wozu hat man Vasallen installiert, die das Kriegsgeschrei pflichtschuldigst anstimmen?

    32
    • Die Standorte der US Truppen sind zwar deutsches Hoheitsgebiet und nicht wie Botschaftsgelände extraterritorial. Allerdings hat Deutschland vertraglich für diese Gebiete und US Militärs Exekutive und Gerichtsbarkeit abgetreten. Dort gilt US Recht, von den USA ausgeübt.

  14. @Putin ist unberechenbar.
    na ja – die Amerikaner dafür umso mehr. Die wollen ihre Rohstoffe in russischem Boden befreien, und dazu ist ihnen jedes Mittel recht – Verleumdung, Terror, Bürgerkrieg in Krieg – bevorzugt mit fremdem Blut.
    Und die Russen haben inzwischen gelernt – sie wissen, das die USA ihr Todfeind sind und jede Rücksichtnahme ausnützt – sie haben die US-NGO aus dem Land geworfen und schützen sich vor den US-Übergriffen – egal, ob sie direkt aus den USA kommen oder für 5 MRS USD eingekauft sind!
    Ja- Putin löst sich nicht mehr so über’s Ohr hauen und überlegt, was ihm nützt – nicht was den USA nützt – und das ist für den Westen unberechenbar – zumindest für die beschränkten Europäer ! Ob die US-Think Tanks ebenso ahnungslos sind – oder ob sie eher eine Brinkmanship-Strategie fahren – können diese nur selbst beantworten !

    21
  15. Ich stelle mir die Frage, wann Russland mal in Deutschland etwas Druck aufbaut.

    Ja, unsere „Bereicherer“ sind sehr gut darin, Deutschland kaputt zu machen, aber was, wenn Putin mal mitmacht?

    So, der FSB entlarvt alle Agenten in der AfD, oder deutsche Patrioten bekommen ein Paket, wo Waffen und Munition drin ist, oder einige der kriegslüsternsten Politiker haben mal einen Autounfall?
    Oder Putin schickt ein paar Spetznas Trupps nach England, Frankreich, Belgien und Deutschland.
    Wer fragt wieso er das machen sollte:
    Vor ein paar Jahren rannte ein Muslim vor einer Polizeipatrouille in Paris davon und versteckte sich in einem Trafohaus.
    Er starb.
    Die Muslime der Banlieus nahmen das an Anlass, mal Tabula Rasa zu machen.
    Und die oben erwähnten Länder haben alle eine starke Muslimische Bevölkerungsminderheit.
    Was könnte da wohl alles passieren?

    Dann dürfte es richtig interessant werden.

    6
    1
    • Stellvertreter für die gefährliche Drecksarbeit zu benutzen, darin ist niemand so gut wie die in Tausenden gehenden Agenten der vielen US-Geheimdienste im Zusammenspiel hunderter westlicher NGO´s und ihren extrem hohen liquiden Mitteln an Schwarzgeld. Die CIA allein bewegte in ihrer Geschichte schon -zig Milliarden Dollar aus Drogengeschäften zum Umsturz in den verschiedensten Ländern. Würde Russland vergleichbare Mittel und Anstrengungen nur zu 5 % in die prekären Migrantenhochburgen des Westens investieren, dann wären so manche Großstädte in NATO Staaten schon längst hässlichste Bürgerkriegsgebiete.

      Ich könnte mir vorstellen, dass China in einer Auseinandersetzung mit dem Westen zu solchen Mitteln greifen könnte.

  16. Und die USA suchen weitere „Stellvertreter“ für IHREN Krieg gegen Russland. Alle haben aus der Geschichte nichts gelernt! Wir brauchen mehr Denker und Dichter in Deutschland. Denkt nach, lest nach und handelt weise!

    Ulrich Kunze

  17. Dem ist nichts hinzuzufügen. Erschrecken sind die Verräter in den Führungsetagen dieses Landes. Sämtliche Eide werden auch im Bundestag – bis auf die AFD – gebrochen.
    Finis Germania. Dieses Land hat den Dreißigjährigen Krieg überlebt, in dem fremde Mächte sich ihre Filetstücke holten. Die Kriege bis ins 19Jahrhundert. Den Ursupator Napoleon.
    Zwei … Weltkriege. Jetzt erfolgt der Todesstoß. Deutschland verschwindet.
    Ein Volk von ehemals 100 Millionen deutschsprachigen Menschen. Der größte Genozid aller Zeiten. Um 2050 ist dann endgültig Schluß.

    19
  18. @s.Braun … Ich wohne 60 km südlich von Ffm. und falls Russland uns etwas übel nehmen sollte, glaube ich nicht, dass die dortigen Maßnahmen sich auf den Raum Berlin beschränken werden. Ist nicht vielmehr zu befürchten, dass auch weitere NATO-Staaten für ihre spendable Art der „armen“ Ukraine gegenüber gleich mit eingeäschert werden? Momentan schlafe ich noch gut, von einer Sauwut und größter Verständnislosigkeit unserer Regierung gegenüber abgesehen. Aber wenn Russland aufgrund der ungeheuerlichen westlichen Provokationen Gegenmaßnahmen ergreift, dann ist es mit meiner Nachtruhe vorbei und ich glaube nicht in der südhessischen Provinz noch sicher zu sein …

    11
    1
    • Wenn die Russen die rote Karte zücken, dürften vermutlich.Raketen präzise Kurs auf ausgesuchte Militärstützpunkte nehmen und dort einschlagen. Die Möglichkeit dazu hatten die Russen schon vor Monaten anhand eines Ausbildungslagers für westliche Söldner im Westen der Ukraine, unmittelbar an der Grenze zu Polen anschaulich demonstriert.

      Blöderweise hat das die wertewestlichen Kriegstreiber nur kurz beeindruckt.

      Viel mehr Angst als davor sollten einem daher diese wertewestlichen Entscheider machen, die darauf vermutlich mit Atomschlägen drohen oder gleich antworten würden.

      Und DANN ist es egal, wo man wohnt.
      Meine Hoffnung liegt daher , so kurios das klingt, auf dem Militär. Im Gegensatz zur Politik sind die nicht durchweg hirntot und etliche von denen haben die aktuelle Situation verstanden. Und auch, wie das endet, wenn sie überziehen.

      • Ich möchte nur daran erinnern, dass selbst nach einem Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages das deutsche Engagement mit Ausbildung von ukrainischen Kräften und der drohenden Lieferung von angriffstauglichen Panzern, Deutschland definitiv zur Kriegspartei wird. Gibt es dazu noch Fragen?

  19. Zitat: „Früher oder später wird Deutschland auch den Panzer liefern, allein schon, um diesmal auf der „richtigen” Seite der Geschichte zu stehen “
    Leider steht damit Deutschland wieder einmal auf der falschen Seite. Wir werden WK2 nicht nachträglich gewinnen können. Das Ergebnis wird ähnlich sein, wenn nicht noch viel schlimmer, wenn es hart auf hart kommt.
    Zitat: “ Putin ist unberechenbar. Je mehr er militärisch in die Defensive gedrängt wird, um so mehr wird er die Schuld bei Anderen suchen. “
    Das ist Mainstream. Man hätte Putin nur einmal zuhören müssen und sollte ihnen jetzt auch noch zuhören. Aber das offizielle Deutschland will nicht zuhören, das ist das Problem. Ob Russland wirklich in der Defensive ist, hat eigentlich nur London erzählt. Ob es wirklich so ist, da kann man geteilter Meinung sein. Ob man den englischen Geheimdienst trauen kann? Das müsste doch Deutschland wegen seiner Erfahrungen mit diesem Geheimdienst besser wissen.
    Viel wichtiger ist, dass Deutschland, falls es Panzer liefert, sämtliche Verträge bricht. Deutschland hat keinen Friedensvertrag mit Russland. Das könnte uns total auf die Füße fallen. Deutschland IST noch als Feindstaat bei der UNO registriert. Wir werden sehen, was das heißt. Es wird uns niemand beistehen, wird es aber vor allem heißen.
    Die Rot-Grüne Regierung wird aber jubeln. Das Ziel der Grünen, die Abschaffung Deutschlands würde dann erfüllt werden, wenn hier kein Stein mehr auf dem anderen steht. Baerbock und Habeck sind nur die nützlichen Idioten. Niemand wird sich um die kümmern wollen. Die SPD wird ihrer verräterischen Geschichte treu bleiben. Ich hoffe, dass die SPD-Wähler mit die ersten Leidtragenden sein werden und die der Grünen.

  20. Das Ziel russischer Raketen ist die Energie- und Infrastruktur der Ukraine. ARD, ZDF, RTL-News, WELT und Ähnliche verbreiten die Lüge über gezielte russische Angriffe auf die Zivilbevölkerung der Ukraine.

    Übrigens: Sieben Jahre lang wurde Russland hochoffiziell von Deutschland, Frankreich der Ukraine, USA und dem kompletten „Wertewesten“ vollständig verarscht! (Stichwort Minsk II Abkommen) Das wurde im Jahr 2022 ganz offiziell von Merkel und Hollande bestätigt. Und der Westen, deren „Presse“, alle schweigen dazu.

    10
  21. Gut. Vielleicht rollen dann russische Panzer gegen Berlin, oder fliegen russische Raketen Richtung Berlin. Ein Aufatmen ginge durch das Land.

  22. Hunderte Menschen, vor allem aus der ukrainischen Diaspora, haben sich am Freitagabend vor dem Kanzleramt versammelt, um die Lieferung schwerer Kampfpanzer aus Deutschland in die Ukraine zu fordern. „Gib die Leoparden frei, Scholz“, skandierte die Menge im Chor. Organisiert wurde Protest von „Vitsche, der Vereinigung junger Ukrainer und Ukrainerinnen in Deutschland“.

    Diese Leute haben in Deutschland nix verloren!!!
    Sie ziehen die soziale Hängematte mit Vollversorgung, incl. Haustiere – Tierarztkosten werden vom deutschen Steuerzahler übernommen – leben hier wie die Made im Speck und wollen uns in den Krieg ziehen.
    Da fällt mir nix mehr zu ein.

    https://www.bitchute.com/video/61VgH2QZOCik/

    • Stichwort: junge Ukrainer. Wer sind die „jungen Ukrainer“? Söhnchen von Vätern der Oligarchen, die sich vom Militär haben freikaufen können? Kanonenfutter für die USA dürfen dann die ärmeren Schichten spielen.
      In unserem Haus wohnt wahrlich keine arme Ukrainerin, die mit Mühe und Not vor Monaten aus Kiew hier her „geflüchtet“, sprich mit Auto gefahren, und bei uns eingezogen ist, obwohl lt. Statut sie nichts in unserer Genossenschaft zu suchen hätte. H4, verbrämt in Solidarität, hat wahrscheinlich die Vermietung begünstigt. Jung, modisch bis zum letzten plus Haustier. Denen zahlen wir H4. Sie haben keine Anspruch darauf. Sie gehört nicht zu der Sorte, die man uns immer als arme Ukrainer in den Medien präsentiert.

    • Genau,
      dass sind gut situierte Ukris und auch Studenten , wie z.B. der Sohn Melnijks, der in Berlin studiert. Die reiche, corrupte Elite und die Mittelschicht mit den SUV’s , lassen ihre Kinder nicht im im Kriegsgebiet verbluten und ihre Weiber sind hier, in Italien , England oder USA.
      Die sogenannten Ukri Fluechtlinge kommen vermutlich nicht aus den Dombass oder den Kriegsgebieten, sondern aus den 80% nicht vom Krieg betroffenen Gebieten, der Ukraine. Die zocken hier ab, weil sie dass koennen und viele scheinen arrogant und kuehl bis herzlos zu sein. Nur fordern koennen sie.

      Uebrigens ist auch die canadische Vizepresidentin und Scharfmacherin Crystia Freeland,( die den Truckern, die Konten sperren liess) ukrainisch staemmig , ihr Grossvater ist ein Ukrinazi gewesen und die Familie hat es geschafft wie viele andere ukri Zuarbeiter des Naziregimes nach Canada zu entfliehen.
      Freeland wurde sogar als NATO Vorsitzende vorgeschlagen. Da haetten sie ja die Passende .

      Erinnert sich noch jemand an dass Canadisch-Buntland Theater mit der Siemensturbine fuer die Gasleitung durch die Ukraine?
      Die Canadische Regierung, die Uncle Schwab, als voll unter seiner Kontrolle lobte, sind genauso beteiligt wie die Demoratten Regierung der USA.

  23. Die Ukraine hält dem Druck nun schon fast ein Jahr stand und ist erheblich vom Westen mit Militärgerät beliefert worden. Nicht nur hat sie Russland zu Kriegsbeginn eine blutige Nase verpasst sondern auch Gebiete zurückerobert. Das Russland jetzt noch stärker wird ist nicht ausgemacht. Die russischen Verluste sind gerade bei den Angriffen um Bachmut höher als die ukrainischen. Die Russen konzentrieren gerade alles auf Bachmut und verhalten sich ansonsten fast überall defensiv. Der Raktenterror auf die Infrastruktur findet noch statt, nimmt an Intensität aber ab. Oft können die Ukrainer auch viele Raketen und Drohnen abschiessen. Die Ukraine ist inzwischen strukturell stärker, während die Russen viele ihrer besten Truppen verloren haben.

    • Für Militaristen mögen die strategischen und logistischen Aspekte zwar von Interesse sein, aber man sollte lieber den Druck auf Friedensverhandlungen aufrecht erhalten und zu erhöhen, als über Kampfabläufe zu spekulieren.
      Dass das ukrainische Militär oft Erfolge erzielt, ist vor allem der „Allierten“ Luftaufklärung mit Satelliten zu verdanken. Also Vorsicht, in was man da hinein redet …

    • @Peter Lüding: „Die russischen Verluste sind gerade bei den Angriffen um Bachmut höher als die ukrainischen. “
      Ja, das habe ich auch im Teletext gelesen. Quelle: Englischer Geheimdienst.
      Das glauben Sie?

    • Der gute Peter ist da vollständig den mainstream Lügen zum Thema Russische Verluste zum Opfer gefallen.Lustig und lunatic.

      • Ich schlage Peter Lüdin für den ukrainisch-vaterländischen Verdientsorden am Band vor!

        Seit über einem Jahr widersteht er hier in aufopferungsvollem Kampf stellvertretend für viele Grüne und Kriegsgewinnler erfolgreich jeglichen Belehrungsversuchen.

  24. Putin ist sehr wohl berechenbar. Wäre das nicht der Fall, würde die westliche Allianz niemals diese Eskalationsstrategie fahren, schließlich hat man es mit der mächtigsten Atommacht der Welt zu tun. Die US-Strategen verlassen sich offenbar darauf, daß Russland weiterhin zivile Opfer möglichst vermeidet, also keinen Vernichtungskrieg führt und sie kalkulieren, daß Russland keine Atomwaffen einsetzt, solange die Sicherheit und der Bestand Russlands nicht ernsthaft gefährdet ist. Hierbei ist zu bedenken, daß die Krim und die eroberten Gebiete im Donbass aus russischer Sicht nun Teil des Landes sind.

    Das dürfte auch der Hauptgrund sein, daß die USA vor der Lieferung schwerer und weitreichender Angriffswaffen zurückschrecken. Die europäischen Verbündeten sollten es ebenso halten, damit keine unkalkulierbare, gefährliche Situation entsteht. Im (atomaren) Ernstfall würden die Amerikaner höchstwahrscheinlich alles daran setzen, den Konflikt auf Europa zu begrenzen und das würde bedeuten, daß sie mit dem Einsatz von taktischen Atomwaffen sehr zurückhaltend bleiben (der Einsatz von strategischen Atomwaffen käme sowieso einem Selbstmord gleich).
    All das heißt übrigens nichts anderes, als daß die Atommacht Russland militärisch nicht besiegt und zerstört werden kann und daß wohl keine Aussicht besteht, die von Russland eroberten Gebiete mit Waffengewalt zurückzuholen. Da bleiben eigentlich nur Waffenstillstand und realistische, ehrliche Friedensverhandlungen, um noch einige territoriale Zugeständnisse zu erreichen. Stattdessen wird die Ukraine weiterhin mit Waffen beliefert, was das Leid und Sterben nur sinnlos verlängert. Aber vorläufig wollen die USA nicht verhandeln, dem stehen Geschäfts-, Profit- und geostrategische Interessen entgegen. Die westlichen Rüstungsindustrien laufen auf Hochtouren und die Ukraine wird immer mehr verschuldet, auf daß man sie später richtig ausschlachten kann (nicht zuletzt Landbesitz für westliche Oligarchen). Die westliche Propaganda spricht natürlich wie bei früheren us-geführten Kriegen von Freiheit, Frieden und Demokratie, die in diesem Fall in der Ukraine verteidigt werden. Was diese imperialistischen Kriege tatsächlich gebracht haben, ist bekannt. Die Europäer sollten sich von der fast bedingungslosen Unterwürfigkeit gegenüber den USA endlich freimachen und ihre legitimen (existenziellen) Eigeninteressen verfolgen, bevor es zu spät und der Schaden irreparabel ist. Russland ist nicht unsere Feind, es bedroht lediglich wie China und andere Länder den Hegemonialanspruch der USA.

  25. warum machen sogenannte Terroristen eigentlich immer Anschläge auf die allgemeine Bevölkerung???
    Madrid, München, London,Twin Towers,……..
    wenn die wahre Terrororganisation NATO (Nordatlantische Terrororganisation) heißt

  26. Zitat: „Nach Ramstein: Ist das Zögern von Scholz Verrat an der Ukraine – oder ein plötzlicher Akt der Vernunft?“

    Weder noch. Wenn Scholz die Leoparden gegen Russland genehmigt, ist er fällig. denn dann wird Putin seine Beteiligung am Wirecard-Skandal öffentlich machen. Oder glaubt jemand, dass Marsalek, der in Russland Zuflucht gesucht hat, nicht vom russischen Geheimdienst ausgepresst wurde, so dass Putin jede Einzelheit der Verstrickung Scholz’s in Wirecard genau kennt? Scholz ist erpressbar, und zwar sowohl von Putin als auch von den USA! Letzteres scheint er derzeit nicht ganz so ernst zu nehmen, weil Biden derart unter Beschuss ist, dass die Demokraten andere Sorgen haben.

    Abgesehen davon machen die paar Panzer den Russen keine Sorgen. Die sind in nullkommanix weggepustet. Und ehrlich: so langsam glaube ich, dass es für uns möglicherweise vorteilhafter wäre, von den Russen als von den Amis besetzt zu sein. Als eher Konservativer teile ich mit den Russen mehr Werte als mit den irren Amis, die uns mit Gender, LBTQ, Klimakatastrophe, Pandemie und anderem Hirnriss kommen.

  27. Der nächste Schritt des Westens müssten jetzt weitere Sanktionen sein wie den Ausschluss von Sber und Gazprombank von Swift, sowie stärkeren Druck auf alle Länder, die diese Sanktionen nicht mittragen durch Streichung jeglicher Entwicklungshilfe.
    Das Waffenlieferungen weitergehen und noch ausgebaut werden müssen, versteht sich hier von selbst.

Kommentarfunktion ist geschlossen.