Donnerstag, 13. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Endlich kann man wieder die Gefahr vom “Umsturz von rechts” beschwören

Endlich kann man wieder die Gefahr vom “Umsturz von rechts” beschwören

Demokratiedelegitimierer, Schwurbler, Querdenker, Extremisten und Umstürzler 1989 auf einer Montagsdemo in Dresden (Foto:Imago)

Da haben sich Politik und Medien ja viel Zeit gelassen: Ein angeblich konspiratives Treffen von sogenannten “Neuen Rechten” im November in Potsdam wird erst jetzt ganz groß politisch und medial ausgeschlachtet. Wer in dieser Woche die Nachrichten der öffentlich-rechtlichen Sender schaute, bekam diese ominöse Zusammenkunft, bei der unter anderem wenig bedeutsame AfD-Funktionäre und der als Sprecher der identitären Bewegung bekannte Österreicher Martin Sellner teilnahmen, als Hauptnachricht, dramatisch aufbereitet von Reportern, die daraus einen riesigen Skandal gegen die AfD machten.

Die bei dem Treffen angeblich besprochenen Pläne, wie man die Remigration von Flüchtlingen und die Abschiebung von Illegalen forcieren könnte – beides nicht nur grundgesetzlich gedeckte, sondern rechtlich absolut gebotene Maßnahmen, die sich im Übrigen eine große Mehrheit der Bürger wünscht -, wurde von den Medien zu Planspielen über “Vertreibung” umgedeutet – Begriffe, die ganz bewusst gewählt werden, um eine Nähe zur Nazidiktatur herzustellen. Folgerichtig dauerte es nicht lange, dass dieses zum Skandal aufgebauschte Treffen Medien, selbsternannte Koryphäen irgendwelcher staatlich finanzierter Institute und Altparteien als Aufhänger diente, um wieder einmal ein Verbot der AfD zu fordern. Dabei war es sicher kein Zufall, dass dieser „Skandal“ erst jetzt öffentlich wurde. So konnte man zum einen die anhaltenden Bauernproteste aus dem Fokus nehmen, denen man seit Tagen ja ebenfalls immer wieder unterstellen will, dass sie von rechts unterwandert wären (dummerweise ruft das bei den meisten Bürgern nur noch ein lautes Lachen hervor, zu plump und offensichtlich ist dieses billige Framing).

Ursprünglicher Zweck der Potsdam-Posse: Gegenpropaganda nach Silvesterausschreitungen

Doch der ersichtliche zweite Grund, warum man dieses Potsdamer Treffen erst jetzt, nach zwei Monaten, medial ausschlachtet, besteht darin, dass man zuerst einmal Silvester abwarten wollte. Die Angst vor einem Kontrollverlust und bürgerkriegsähnlichen Zuständen war riesig gewesen. Wie jubelte dann die Berliner Politikblase in den ersten Tagen des Jahres, dass es die Ordnungskräfte geschafft hätten, Silvester nicht vollends außer Kontrolle geraten zu lassen! Man überschlug sich mit Erfolgsmeldungen und versuchte Normalität zu vermitteln, dass an Silvester “alles wie immer” gewesen sei, also zu Zeiten vor der großen Massenmigration seit 2015.  Dabei zeigen die im Netz kursierenden Videos genau das Gegenteil: An vielen Orten in diesem Land hat der migrantische Mob sehr wohl gesiegt, sie „feierten“ in Berlin Neukölln oder am Alexanderplatz, in Frankfurt an der Konstabler Wache, in unzähligen Städten im Nordrhein-Westfalen unter sich das neue Jahr. Kaum ein autochthoner Deutscher und schon gar keine Frau wagten sich nur in die Nähe dieser Massenansammlungen.

Die Migranten der “Party- und Eventszene” begrüßten dabei vielfach weniger das neue Jahr als die erfolgreiche Landnahme mitten in Deutschland. Die meisten Deutschen, die bei diesem Spektakel zugegen waren, dürften sich in den Reihen der Polizei befunden haben, obwohl auch hier der Anteil arabischer und türkischer “Passdeutscher” und Doppelstaatsbürger planmäßig immer weiter erhöht wird. 5.000 Polizisten waren es allein in Berlin, die verzweifelt versuchten, die Ordnung einigermaßen aufrecht zu halten, Straßenschlachten zu verhindern und die Rettungskräfte zu schützen. In Köln mussten 1.000 Polizisten den Dom und die Innenstadt bewachen, da Hinweise auf einen bevorstehenden islamistischen Anschlag bestanden. Nicht nur Synagogen, sondern immer öfter sind jetzt auch Kirchen im einst christlichen Deutschland Ziel islamistischer Attacken. Aber all das ist kaum Thema in den öffentlich-rechtlichen Medien. Wenn überhaupt, wird verharmlosend und beschwichtigend berichtet, so wie über das Zerschlagen der schönen Krippe in Rüsselsheim.

Forderung nach Neuwahlen heißt jetzt “Umsturzversuch”

Der Elefant im Raum, die islamistische Bedrohung unserer Gesellschaft, wird ignoriert und jede Chance genutzt, um davon abzulenken. Die einzige Gefahr für unsere Demokratie kommt von rechts, dieses Mantra will man am Leben erhalten. Jeglicher Protest gegen die irrsinnige Politik der Ampelregierung wird dementsprechend umgehend als rechts verordnet.  Jetzt ist man noch ein Stück weiter gegangen – und bezeichnet Forderungen an die Regierung, diesem Trauerspiel ein Ende zu bereiten und zurückzutreten, als “Umsturzversuch”. Und ein privater Austausch darüber, wie die völlig aus dem Ruder gelaufene Massenmigration wieder in rechtsstaatliche Bahnen zu lenken und wirksam zu begrenzen wäre, wird als eine Art Masterplan zur “Deportation” aller migrationsstämmiger Deutscher diskreditiert.

Das durchschaubare Ziel dieser Manöver ist klar: Die AfD-Opposition soll kleingehalten, das bestehende Parteienkartell vor Machtverlust geschützt werden; Kritik an der Regierung soll kriminalisiert, kritische Bürger sollen mundtot gemacht werden. All das wird Medien und Politik jedoch nicht gelingen: Den Brand, den sie selbst verursacht haben, bekommen sie nicht mehr gelöscht. Sie können die Brandherde ersticken, doch das Feuer wird immer wieder auflodern.  Das Wissen, dass alle drei Parteien der Ampel sogar gemeinsam nur noch verheerende Wahlergebnisse erzielen würden, sollte es zu Neuwahlen kommen, schweißt diese unfähigen Politclowns allerdings immer weiter aneinander – bis zum bitteren Ende. Wenn diese Koalition spätestens 2025 fertig ist, wird sie Deutschland in ein hoffnungsloses Land verwandelt haben, in dem die Kriminalität durch die Decke geht und immer größere Teile der Bevölkerung verarmt sein werden.

27 Antworten

  1. CORRECTIV titelt: Geheimplan gegen Deutschland
    NEIN!! OFFIZIELLER PLAN FÜR DEUTSCHLAND
    AfD hin, AfD her, viele dt. Bürger machen in Marocko & Tunesien Urlaub, Asylanten tun das vielfach in ihren ‘Heimatländern’.
    Wenn aber deutsche Büger von ‘Remigration’ sprechen, ist das ‘unmenschlich’.
    Da bleibt doch die Frage: Wozu brauchen diese Menschen zwei Pässe?

  2. Na, dann also freie Fahrt für die nächsten 1000 islamischen Gruppenvergewaltigungen, Massenschlägereien und Anschlagspläne..! Oh, Happy New Year!

    10
  3. Diese Regierung ist Eines ganz klar:
    Illegal und das Deutsche Volk will so eine Anti-Regierung nicht..
    Das swollte doch zu verstehen sein!!!

  4. Man sollte sich keine falsche Hoffnungen machen : Schaut man in die Kommentarspalten einiger Tageszeitungen, kann man nur noch staunen, wie schnell die Bevölkerung wieder über dieses hingehaltene Stöckchen namens “Vertreibung” springt. Es ist anzunehmen, dass ein großer Teil der Bevölkerung immer noch nicht begriffen hat, was diese unkontrollierte illegale Einwanderung für unser Land bedeutet. Dass Straftäter ohne Bleiberecht unverzüglich aus dem Land zu bringen sind, hat nichts mit “Vertreibung” zu tun, sondern etwas mit gesundem Menschenverstand, und der scheint bei einigen zu fehlen.

    17
  5. Es ist unredlich, die Verbrechen des BRD-Kartells durch Vergleiche zu verharmlosen oder zu relativieren. Ich erinnere an die C-Komödie, den Kohlendioxidschwindel und den Energiewendeschwindel, um nur drei aktuelle Themen zu nennen. Der Wahnsinn hat Methode!

    Die Wannsee-Konferenz am 20. Januar 1942
    Die Gedenk- und Bildungsstätte “Haus der Wannsee-Konferenz” veröffentlicht Scans von Dokumenten zur Wannsee-Konferenz und zur “Endlösung der Judenfrage”. Im Protokoll heißt es auf Seite 3:

    [Protokoll – Seite 3]

    Das Bemühen um die “Endlösung der Judenfrage” fand seinen Niederschlag im Ha’avara-Abkommen vom 25. August 1933, um die Auswanderung von Juden nach Palästina zu fördern und hierfür finanzielle Anreize zu setzen.

    Aus Politik und Zeitgeschichte – Beilage zur Wochenzeitung ‘Das Parlament’ B 1-2/92, 3. Januar 1992, Seite 18

    "Die vorurteilsfreie Kenntnisnahme des 'Besprechungsprotokolls' (der Wannsee-Konferenz) überzeugt davon, daß die Versammelten nichts beschlossen, was als gedanklicher und befehlsmäßiger Ausgangspunkt des Verbrechens gewertet werden könnte. Doch konnte die Geschichtswissenschaft das Bedürfnis nach konkreter geschichtlicher Vorstellung nicht befriedigen, ihre Vertreter vermochten zum falschen Geschichtsbild keine anschauliche Alternative zu bieten ... Immerhin scheint es gelungen zu sein, den landläufigen Irrtum zumindest zu erschüttern. Indessen las man neuerdings in Presseveröffentlichungen abgewandelte Versionen, die von der Wahrheit nach wie vor einigermaßen entfernt sind. So hieß es etwa, daß am 20. Januar 1942 am Wannsee ... die Teilnehmer der 'Wannsee-Konferenz' 'koordinierende Maßnahmen zur Ermordung von über 11 Millionen Juden aus europäischen Ländern beschlossen' hätten."

    Alle anderen politischen Organisationen wurden nach dem Reichstagsbrand am 27. Februar 1933 verboten, die Zionisten durften weiterhin in Deutschland wirken. Ist das “Gleichschaltung”? Die rassistischen Nationalsozialisten und die rassistischen Zionisten arbeiteten eng zusammen, weil sie gleiche rassistische Ziele hatten: Juden ausplündern. Tote kann niemand ausplündern, oder? Eine perfekte Sklaverei setzt lebendige Sklaven voraus.

    Die Links zu den politisch korrekten Quellen und die Bildschirmkopie finden Sie in meinem Artikel.

  6. Es wird sich kein Staatsanwalt und kein Richter finden, der
    aus dem dreckigen System ausschert, sprich anklagt und richtet.
    Das muss das Volk tun um ein wenig Gerechtigkeit und gute Zukunftsperspektive zu forcieren.

    Faschisten, Diktatoren und Volkszüchtiger gehören nicht in die deutsche Politik, denn solches findet man eigentlich nur in Schurkenstaaten mit Diktatoren.

    Eines beruhigt, alle Diktatoren sind entweder vom eigenen Volk, von fremder Macht oder gar eines natürlichen Todes
    terminiert worden !

    Ich halte den Islamismus und eine verkommene linksgrüne Politik für das gefährlichste für das Land.
    Ein kleines Rollenspiel oder gar Bespiel:
    Ihr geht nach über eine Straße, links sind Antifa, etc. und rechts findet man Glatzen mit Springerstiefeln.
    Welchen Weg würdet ihr gehen?
    Ich bevorzuge in Richtung “Springerstiefelglatzen”, wo ich mich sicher fühle !
    Leider hört man nichts mehr aus und von dieser Gruppierung, sie waren vor einigen Jahren sehr aktiv.
    Werden sie auch schon vom Staat, sprich unseren Steuergeldern für ein ruhen bezahlt ?

    Damit es ganz klar ist, ich habe weder mit den beiden Vorgenannten etwas am Hut, da ich Demokratin und
    Wählerin der Alternativen bin !

  7. Das war doch zu erwwarten:: Je näher dfie Wahlen im neuen Har rücken, desto schriller und hysterischer werden die Alarmrufe der Altparteien und der “woken” links/grün drehenden Medien. Die künstlich hochgespiellte “Affäre” in Postsdamwirde mit Unterstzung von interessierten staatlichen Stellen abtgeloaufen ist. Das Ganze zielt ja auch darauf, die Forderungen nach dem Verbot der AfD zu untermauern. Die AfD kann sich darauf einrichten, dass das Trommelfeuer mit Näherrücken der Wahltermine noch mal gesteigert wird. Hoffentlich erhöhen die Forderungen nacdh Verbot der AfD deren Wahlerfolge.

  8. “Wenn diese Koalition spätestens 2025 fertig ist”

    wird man sehen.,.wer erst mal im Glaspalast sitzt, will da solange als möglich bleiben.
    Ob jemand AfD oder sonstwas wählt, ist Wumpe. Wird so hingetrickst, dass alles bleibt wie es ist…und noch ein bisschen schlimmer, für Ottonormalo. Fett hingegen schwimmt weiter oben. Maximal wird die FDP rausgekickt, dafür CDU rein, gibt es schwarz-rot-grün.

  9. Ja. Guter Artikel. Es ist nur in die leeren Gehirne der Konsumverblödeten Dummdeutschen nicht durchgedrungen, das es auch Politik gibt. Für die steht alles in der Bild Zeitung, was gerade los ist. Der Wahlberechtigte Dummdödel schaut ÖR – Verblödung und die Nachfolger lesen im Internet den Spiegel und andere Lügen – Konsorten. Denn alles andere ist bähh..Ich habe selber 2 solcher Abartigkeiten in der Familie. Ich habe bis heute nicht begriffen, was z. B. mein 35 Jähriger Neffe 14 Jahre an der Uni ohne bisherigen Abschluß gemacht hat. Er labert irgend etwas von “Informatik”.
    Weihnachten brannte wieder die Luft, weil dieser Grünspinner wirklich der Meinung war, das die Kuffnucken nach Dummland kommen um zu arbeiten. Mir ist bald der Kragen geplatzt und konnte nur noch von anderen zurückgehalten werden, diesem Spinner eine reinzuhauen. Bin richtig froh als “Rechter” bezeichnet zu werden. Es ist für mich eine Ehre und wir werden zum Glück immer mehr.

    12
  10. do guck na:
    500 000 stimmen schreiben und einwerfen… war bestimmt viel arbeit für die volksverräter… rotz rotz kotz kotz…links rotz..

  11. Wie ist denn jetzt das Verfahren, wenn ich mir einen Rollator zulegen will?
    Oder dazu noch eine Zwille?
    Muss ich jetzt die Genehmigung von einem Volksfeind einholen? Fragen über Fragen!

  12. herr wirf hirn herab… die deppen wollen das land ruinieren…
    Demonstranten vor Kanzleramt fordern AfD-Verbotsverfahren
    Berlin. Auf Transparenten stand „Demokratie in Gefahr“ und „Nie wieder“: Eine Gruppe von Menschen hat vor dem Bundeskanzleramt für ein AfD-Verbotsfahren demonstriert. Unter den Teilnehmern war auch die Klimaaktivistin Luisa Neubauer. Weiterlesen auf welt.de

    1. Echt jetzt? Wird das pro Tag, pro Demo oder stundenweise bezahlt? Wenn ja, wie hoch ist der Stundenlohn? Welcher Fördetopf oder NGO bezahlt das?

  13. https://www.politikversagen.net

    „Ausländerbehörde bürgert hunderte Migranten ohne Überprüfung ein
    Osnabrück, Niedersachsen. Die Mitarbeiterin einer Ausländerbehörde im Landkreis Osnabrück soll krumme Geschäfte bei der Einbürgerung gemacht und Hunderte Interessenten ungeprüft eingebürgert haben. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft. Die 33-Jährige soll dabei rund 41.000 Euro unterschlagen haben. Weiterlesen auf rnd.de“

    Es ist auch nicht ein Einzelfall, derartige Korruption ist bereits u.a. vor einigen Jahren beim BAMF in einer Außenstelle in ähnlicher Art bekannt geworden !

    Es ist nur noch widerlich, wie Mitarbeiter, die gut bezahlt werden, einen sicheren Arbeitsplatz bis zum ausscheiden aus Altersgründen inne haben, sich in dreckiger Art und Weise bereichern und uns Steuerzahlern großen finanziellen Schaden zufügen !

  14. Die neusten deutschen Filme strotzen nur noch so von Hetze gegen anders Denkende. Kriminelle oder Rechte sind fast immer die deutschen Kartoffeln. Mafia oder Ähnliches sind die Russen. Über südländische Clankriminalität wird so gut wie nie gesprochen.

  15. Das ist die reinste Volksverhetzung.
    Diese millionenfachen Dreckhaufen von selbsternannten politischen Flüchtlingen aus Bimbonesien, Kanackstan und der Tschuschei mit deutschen Juden zu vergleichen !!

  16. Die aktuelle Situation in unserem Land widerlegt die These von Karl Popper, dass die Demokratie die einzige Staatsform sei, die einen Machtwechsel ohne Gewalt möglich macht.
    Glaubt jemand noch daran, dass dies hier in Deutschland noch möglich ist? So, wie die Regierenden immer wilder um sich schlagen, um ihren Machtverlust zu verhindern? Glaubt jemand daran, dass unsere Wahlen, wenn nicht ohnehin gefälscht, von ausländischen Geldgebern (Soros et al.) so beeinflusst werden, dass das für sie “richtige” Ergebnis herauskommt, selbst wenn das nur wieder ein Satz neuer Marionetten sind?
    Glaubt jemand noch daran, dass wir überhaupt eine “Demokratie” haben, wo selbst der Grüne Özdemir zugab, dass diejenigen, die die Macht haben, Verfassungsschutz, die Polizei oder die Gerichte unter Kontrolle haben?

    Lieber Herr Popper, Sie haben ein Modell beschrieben, das mit der Realität nichts zu tun hat. Wir Bürger erringen unsere Freiheit und unsere souveräne Macht nur zurück, wenn wir die fremdbestimmten herrschenden Regimevertreter zum Teufel jagen. Und ja, wenn es mit regulären demokratischen Mitteln nicht gelingt, dann nach Artikel 20 GG Abs. 2 und 4 auch mit Gewalt! Die ist dann gerechtfertigt, weil sich diese Leute auch nicht an Art 20 GG, Abs. 1 und 3 halten.

    11
  17. Die aktuelle Situation in unserem Land widerlegt die These von Karl Popper, dass die Demokratie die einzige Staatsform sei, die einen Machtwechsel ohne Gewalt möglich macht.
    Glaubt jemand noch daran, dass dies hier in Deutschland noch möglich ist? So, wie die Regierenden immer wilder um sich schlagen, um ihren Machtverlust zu verhindern? Glaubt jemand daran, dass unsere Wahlen, wenn nicht ohnehin gefälscht, von ausländischen Geldgebern (Soros et al.) so beeinflusst werden, dass das für sie “richtige” Ergebnis herauskommt, demokratisch sind, selbst wenn das Ergebnis nur wieder ein Satz neuer Marionetten ist?

    Glaubt jemand noch daran, dass wir überhaupt eine “Demokratie” haben, wo selbst der Grüne Özdemir zugab, dass diejenigen, die die Macht haben, Verfassungsschutz, die Polizei oder die Gerichte unter Kontrolle haben?

    Lieber Herr Popper, Sie haben ein Modell beschrieben, das mit der Realität nichts zu tun hat. Wir Bürger erringen unsere Freiheit und unsere souveräne Macht nur zurück, wenn wir die fremdbestimmten herrschenden Regimevertreter zum Teufel jagen. Und ja, wenn es mit regulären demokratischen Mitteln nicht gelingt, dann nach Artikel 20 GG Abs. 2 und 4 auch mit Gewalt! Die ist dann gerechtfertigt, weil sich diese Leute auch nicht an Art 20 GG, Abs. 1 und 3 halten.

  18. Die ‘AfD-Opposition’ ist Kasperletheater wie alles andere. Derweil werden neue Parteien gegründet, die man vermutlich irgendwann umbenennen wird, alles längst geplant. Da gibt’s eine neue Linke, eine konservative, und die AFD ist wohl für ganz rechts vorgesehen. Man müsste endgültig Schluss machen mit Parteien, den Leuten die Bedeutung von individuellen Rechten und Verfassung nahebringen. Stattdessen wird nur über Demokratie geredet, trotz der Grenzüberschreitungen bei Corona. Wirkliche Veränderung wird es nicht geben, denn es gibt keine Medien, die das begleiten würden, und die meisten Menschen sind dumm und fühlen sich pudelwohl.

    9
    1
  19. Ja, Frau Gleichmann, da geht kein Weg dran vorbei und wir sollten in auch bewußt gehen.
    Das Alte muß erst in Schutt und Asche liegen, bevor der German Reset möglich ist.

    Beißen Sie die Zähne zusammen und verlieren Sie nicht Ihren Optimismus.
    Visionisieren Sie die libertäre Zukunft
    Stellen Sie sich ein souveränes Deutschland vor!

    Fangen Sie an zu lächeln?

  20. Es ist schwierig, protestiert man gegen diese katastrophalen Misstände friedlich, selbst mit 10 oder 100 tausenden, geht es den Eliten am Allerwertesten vorbei( Arroganz der Macht). Werden die Proteste heftiger( zB wie in Frankreich), können die Eliten( Politik,Medien, Gewerkschaften) wieder das Narrativ vom rechtsextremen Naahzie bedienen.( Wenn ich da an die Demos der linksgrünen in Wackersdorf,Mutlangen etc. denke uiuiui)Der zivile ungehorsam u Streik scheinen noch das probateste Mittel zu sein.

  21. es ist immer “lustig” zu sehen, was für beiß-reflexe ausgelöst werden, wenn sich unsereiner in den kommentar-bereichen der “qualitäts-medien” äußert.. “wo bleibt der verflaschungsschutz”, “wieso trollen hier leute mit anderer meinung” und mein favorit.. “ ich habe den chatverlauf gesichert und übergebe das dem verflaschungsschutz”. aber.. die stramm systemlinken stellen auch empört/frustriert fest, daß es immer mehr schlimme “andersdenkende” in den örr-kommentaren gibt. in diesem sinne… hold on ✌️

  22. @”Forderung nach Neuwahlen heißt jetzt “Umsturzversuch””
    ja – und eine andere Politik zu fordern – ist jetzt ein Angriff auf “Demokratie” und “Verfassung” !
    Na ja – wäre zu diskutieren :
    wenn man bei Licht besieht, was die unter “Demokratie” verstehen – ich erinnere nur an Thüringen – dann könnte man das so sehen
    und wenn man sich so ansieht, was der stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion in das Grundgesetz im Amt des obersten Verfassungsrichters in das Grundgesetz gehievt hat, könnte man andere Ansichten durchaus als “Angriff” auf das Grundgesetz verstehen wollen !
    Wenn man dann aber auch sieht, was die Blockpartei so alles am Grundgesetz verändert hat – mehr Änderungen als Bestandsjahre – und damit ist nicht nur der Abschuß von Passagierflugzeugen gemeint – dann sitzen nach dem gleiche Maßstab die übelsten Feinde des Grundgesetzes mit der Blockpartei im Bundestag !
    Was haben die für ein Glück, das das Gedächtnis der Bürger noch schlechter ist als das des Kanzlers – sonst würde sich die ganze Blockpartei in Einzelhaft die Klinke in die Hand geben !