Erfolgsmeldungen über erneuerbaren Strom: Lobbyistische Volksverdummung

Massenmanipulation durch einflussreiche Thinktanks in Milliardärsdiensten (Symbolbild:Shutterstock)

Die EU produziert seit Kriegsbeginn Rekordmenge an erneuerbarem Strom”, schrieben gestern der „Spiegel“ und andere deutsche Medien verzückt und gleichlautend. Solche Meldungen sind natürlich hochgradig manipulativ, solange man nicht erwähnt, wann dieser Strom produziert wird. Die Praxis sieht nämlich so aus, dass an sonnen- und windreichen Tagen viel zu viel Strom und an anderen Tagen nahezu nichts produziert wird, worauf ich in etlichen Beiträgen bereits hingewiesen und wofür ich Beispiele angeführt habe. Dieser Flatterstrom belastet die Netzstabilität und treibt die Strompreise in die Höhe.

Schaut man sich die Bilanz dann über das Jahr an, kommt zwar ein Wert raus, der sich auf dem Papier gut liest, aber eigentlich nichts aussagt. Der Grund: Mit derlei Meldungen soll die Bevölkerung gezielt in eine Richtung manipuliert werden – und deshalb lohnt es sich auch zu schauen, von wem sie stammt. In diesem Fall sind es zwei NGO’s, zum einen  „Ember” (Eigendefinition: „Ember is an independent, not-for-profit climate and energy think tank”) und „E3G”, ebenfalls eine angeblich „unabhängige klimapolitische Denkfabrik”. Hinsichtlich der von beiden behaupteten Unabhängigkeit lohnt die Betrachtung, wer die grünen Klima-Lobbyvereine finanziert, die hierzulande solche politisch erwünschten Erfolgsmeldungen ohne störende Hintergrundinformationen bei willfährigen und unkritischen Medien lancieren.

NGO’s als Agendasetter

Hier nur ein Ausschnitt des „Unterstützerumfelds”: Zum einen sind da staatliche Institutionen zu nennen wie das Auswärtige Amt (mit Ex-Greenpeace-Chefin Jennifer Morgan als Staatssekretärin), das Umweltbundesamt und auch die EU-Kommission. Des weiteren andere grüne NGO’s wie der World Wide Fund For Nature (WWF), die ClimateWorks Foundation, die European Climate Foundation, außerdem unter anderem die Powering Past Coal Alliance sowie George Soros‘ Open Society Foundation und die Rockefeller Foundation. Wir stoßen hier erneut auf etwas, das die meisten Klimaschützer bis heute nicht verstanden haben: Sie sehen sich ja als „Antikapitalisten” und Rebellen gegenüber dem Establishment – obwohl tatsächlich das genaue Gegenteil der Fall ist. Denn die radikalsten Kapitalisten und Superreichen, die vermögendsten Menschen dieser Welt sind genau auf Linie mit den Grünen (Soros bezeichnete die Partei als „größte Hoffnung für Deutschland”). Und sie investieren große Summen in die Verbreitung der Klima-Propaganda – wie wir es auch an dieser aktuellen Pressemeldung über die Rekordmengen an erneuerbaren Energien wieder sehen.

Was sind die Motive dieser Milliardäre? Ist der Grund ihres Engagements etwa, dass ihnen die Menschen so sehr am Herzen liegen? Aber sicher doch… Oder liegt es nicht vielleicht eher daran, dass die „Energiewende” in Wahrheit nichts anderes als ein riesiges Umverteilungsprogramm von unten nach oben darstellt und denen, die die Fäden ziehen, eine Machtkonzentration sondergleichen ermöglicht, wobei sie ordentlich Einfluss auf Gesetzgebung und Regierungshandeln ganzer Staaten nehmen können? Wofür die Klimabewegung global steht, ist der ultimative Zusammenschluss des Staates und des großen Kapitals… und die grünen Möchtegern-Rebellen lassen sich als nützliche Idioten benutzen, indem sie sich als Revolutionäre fühlen und ernsthaft meinen, sie würden gegen die „Mächtigen” agieren. Nichts könnte falscher sein.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

8 Kommentare

  1. Vor ca. 100 Jahren überlegte Herr Rockefeller, wie sich Löhne drücken lassen. Da entdeckte er den Feminismus und förderte ihn, um so mehr Konkurrenz um die Arbeitsplätze zu schaffen.
    Vor 40 Jahren gingen Hunderttausende auf die Straßen, um die Aufstellung von Pershing II-Raketen in Deutschland zu verhindern. Heute fragt man sich, ob es die Friedensbewegung überhaupt noch gibt.
    Vor über 20 Jahren wollten die Grünen noch aus der NATO austreten. Heute sind sie zueiner Kriegspatei mutiert.
    Wissenschaftler haben berechnet, dass Demokratie wirtschaftlicher ist als Autokratie. Propaganda ist billiger als der „Knüppel“.
    Aus diesem Grunde wird seit über 100 Jahren die Massenpsychologie erforscht, um die Geselschafften zu manipulieren.
    Wie man sieht mit Erfolg.

    26
  2. Ist man ein Staatsfeind, wenn man nicht will, dass sein eigenes Land vernichtet und ausgebeutet wird?
    Warum akzeptieren das alles was so passiert ständig, eigentlich die meisten Bürger?
    Darf man noch Fragen stellen?

    https://journalistenwatch.com/2022/10/17/immer-weiter-so-bundesregierung-startet-aufnahmeprogramm-fuer-afghanen/

    die Zahlen sind schockierend! 2020 gab es allein fast 20.000 Messerattacken mit fast 100 Todesopfern. Migranten sind in dieser Statistik überproportional
    vertreten.

    https://m.focus.de/politik/meinung/kolumne-von-ahmad-mansour-messer-statistik-legt-migranten-problem-offen-das-groessere-problem-ist-unsere-ignoranz_id_24467475.html

    8-10 MILLIONEN WERDEN KOMMEN UND BÄRBOCK NIMMT ALLE !!!!!

    http://www.amfedersee.de

    10
    • Warum akzeptieren… , eigentlich die meisten Bürger?

      Das Frage ich mich bei fast allen Themen!
      Das Frage ich mich im Job, bei jeder Nachrichtensendung – sei es Migration Gender, Feministin, Klima, Ukraine etc, sowie bei den ganzen Skandalen und Fehltritten der „Regierenden“!
      Oder auch wie man so dämlich sein kann und Menschen mit dem Lebenslauf eines dauerstudierenden Hippies überhaupt zu wählen!!!

  3. Sorry, aber über die Qualität von Spiegelaussagen braucht man nicht zu diskutieren…das Allermeiste von dort ist dermaßen dumm und grottenschlecht, das grenzt schon an Beleidigung, vom Wahrheitsgehalt mal völlig abgesehen…Wenn solch geistiger Müll dann eben doch mal auf einen fruchtbaren Boden fällt, sprich einen eben geistig eingeschränkten Spiegelleser, so sollte man das so hinnehmen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis eben jene Gestalten furchtbar – und wohl völlig unerwartet- auf´s Maul fallen und die (ihre) Welt nicht mehr verstehen…ich kann warten…ich freu mich drauf …

    12
  4. Wenn ich derartige Erfolgsmeldungen lese, muss ich immer an das Sprichwort denken:

    Man kann alle Menschen einige Zeit, man kann einige Menschen allezeit, aber man kann nicht alle Menschen allezeit belügen!

    Sicher, die Wahrheit hat oft einen langen und schweren Weg, aber letztlich kommt sie doch ans Licht, auch wenn diejenigen, die von den Lügen und Manipulationen betroffen waren, es nicht mehr erleben können. Gerade hinter den größten Staatsverbrechen stehen schließlich diejenigen, die die größte Macht zu Lügen und zur Manipulation haben.
    Wahr ist leider auch, dass das Wissen um die Wahrheit allein noch nie die Welt verändert hat. Selbst erdrückende Beweise für Lügen bleiben ohne Folgen. Geradezu dümmlich wird zudem unterstellt, dass manches schließlich nur „alter Schnee von gestern“ sei und übersehen, dass die gleichen Strukturen und Interessen immer noch am Werk sind.

    Wer wird in 100 Jahren noch glauben, dass alleine Deutschland die beiden Weltkriege ausgelöst hat, wer, dass Kennedy von einem überspannten Einzeltäter ermordet wurde; wer, dass eine Teppichmesser-Gang Flugzeuge in Gebäude gelenkt hätten, wer, dass Unbekannte Pipelines in der Ostsee gesprengt hätten, wer, dass die NATO ein Verteidigungsbündnis war?

    Oft ist die Suche nach Wahrheit nicht nur ein geistiger Zeitvertreib, sondern die Wahrheit findet den Weg in die Realität. Über Deutschlands energiepolitisch selbstmörderisch gewählten Absturz mag man im Moment noch trefflich debattieren oder diesen leugnen, aber die Realität wird Jahr für Jahr eine deutlichere Sprache sprechen – bis auch die letzten Lügen sich als solche offenbaren.

Kommentarfunktion ist geschlossen.