Geklatscht – gemobbt – gefeuert: Pfleger stehen auf

Proteste gegen die einrichtungsbezogene Impfpflicht (Foto:Imago)

Der in ganz Deutschland drohende Kollaps unseres Gesundheitssystems muss aufgehalten werden; diesmal droht er tatsächlich. Und zwar nicht wegen eines Virus, sondern aufgrund der Impfpolitik: Alleine in Sachsen sind rund 300.000 Mitarbeiter im Gesundheitsbereich – unter ihnen rund 100.000 Ungeimpfte – von den unbedachten und unverantwortlichen Folgen des neuen Infektionsschutzgesetzes (IfSG) mit seiner einrichtungs- und unternehmensbezogenen Impfpflicht betroffen. Nur im Raum Niederbayern sind beispielsweise rund 1.000 Pflegekräfte direkt davon berührt, von denen rund ein Drittel ungeimpft ist. Die Folge liegt auf der Hand: Zwischen 10 und 40 Prozent aller medizinischer Mitarbeiter könnten ausfallen, Praxen und Krankenstationen müssten geschlossen werden, Kliniken um den Regelbetrieb bangen.

Dies alles vor dem Hintergrund, dass die Pflege ohnehin schon lange – auch vor Corona – auf dem Zahnfleisch läuft: Mindestens sechs Prozent der Stellen auf den Normalstationen sind unbesetzt; auf den Intensivstationen sind es sogar 12 Prozent, der Anteil der offenen Stellen in Krankenhäusern, Pflege und Rettungsdiensten (Ärzte und medizinisches Fachpersonal) stieg in den letzten fünf Jahren stetig auf fast 25 Prozent. Die tatsächlichen Zahlen dürften deutlich höher liegen, da Arbeitgeber im Gesundheitsbereich offene Stellen meist dann nicht mehr melden, wenn sie wiederholt keine qualifizierten Bewerber fanden. Den Krankenhäusern und Pflegeinrichtungen geht es schlecht wie seit über 20 Jahren nicht.

Die Zahl der Ungeimpften wächst täglich; denn jeder, der erkennt, dass diese „Impfung” gar keine echte Impfung ist, sondern ein gentherapeutisches Massenexperiment, wird sich mehr als zweimal überlegen, ob er den Booster, die „Viert-Impfung” oder gar das bald halbjährliche „Impf-Abo” noch akzeptiert. Die Folge: Immer mehr nicht „upgedatete“, nicht „aufgefrischte“ Bürger fallen aus dem „Geimpft”-Status heraus. Die Injektionsstoffe sind in ihrer Wirksamkeit und -dauer längst entzaubert: Sie bieten keine Immunität und keinen wirklichen Schutz vor Eigen-/Fremdinfektion; dagegen ziehen sie unzählige schwere, auch tödliche Nebenwirkungen nach sich.

Der „Pflexit“ droht

Die Langzeitwirkungen, beispielsweise die Schädigung der körpereigenen Immunabwehr oder die Genomveränderung durch mRNA-Impfungen, sind bislang noch gar nicht richtig erforscht (und wären angesichts des kurzen zeitlichen Verlaufs auch gar nicht erforschbar gewesen). Hinzu kommt die bittere Erkenntnis, dass niemand für die etwaigen gesundheitlichen und existenziellen Folgen dieses Massenexperimentes haftet außer den Versuchsteilnehmern selbst.

Die balkonbeklatschten Helden von 2020 sind jetzt, sofern ungeimpft, akut vom Verlust ihrer Arbeitsstelle und ihres Einkommens bedroht. Politik und Arbeitgeber im Gesundheitsbereich ignorierten allzu lange die sich auftürmenden Probleme der „Impfpflicht”, die sich nach dem 15. März als Folge der gesetzlichen „Impfnachweispflicht” herausstellen wird. Damit drängt man das medizinische und pflegerische Fachpersonal aus dem Beruf heraus und in den Ausbildungsabbruch, in die Frührente, in die Krankschreibung, in die Kündigung oder notfalls auch in die Schwangerschaft. Doch die Fachkräfte im Gesundheitsbereich sind keine Leibeigenen der Politik und keine Geisel der Pharmaindustrie. Die politische „Corona-Strategie” hat mit dieser „Impfpflicht mit der Brechstange” gänzlich versagt.

Den Unfug, den die pathologischen Impfmissionare im Dezember 2021 ins Gesetz schrieben, sollen nun die Gesundheitsämter und vor allem die Millionen Pflegebedürftigen in ambulanter oder stationärer Pflege ausbaden, die darum flehen, nicht im Stich gelassen zu werden. Die „Pflege” braucht besseres Ansehen und mehr Wertschätzung, eine sichere Arbeitsperspektive und gesunde, tariflich abgesicherte Arbeitsbedingungen (Gehalt, Teilzeit, Urlaub), vor allem jedoch braucht sie mehr examiniertes Pflegefachpersonal – statt Maskenpflicht, Dauertests, Quarantäne, Abmahnungen, Isolierungen, Mobbing oder Rausschmiss.

„My Body – My Choice”: Steht auf!

Immer mehr Menschen, die in den vielfältigen Bereichen des Gesundheitswesens tätig sind, schließen sich derzeit zusammen. Viele berichten Erschreckendes aus der täglichen Praxis, etwa in der Serie „Pfleger erzählen” auf „Tichys Einblick”, auf „Gesundheitswesen in der Krise” (GIK) oder auf „Pflege mit Herz”. Sie gründen neue Formationen – wie zum Beispiel das „Gesundheitswesen in Freiheit”, deren Manifest von 37.000 Menschen unterzeichnet wurde. Sie fordern einen grundsätzlichen Strategiewechsel (Kontakt hierzu unter corona-ausstieg@mwgfd.de), sie suchen den Dialog aller Mitarbeiter des Gesundheitswesens über die Impfpflicht, so wie etwa der Verein „Bayern steht zusammen”, oder sie klären als „Ärzte für Aufklärung” in den neuen Medien auf. Viele Gruppen veranstalten, meist montags oder samstags, seit über elf Wochen trotz aller Behinderungen friedliche Spaziergänge für die Freiheit, nicht nur in Deutschland (hier insbesondere in Berlin, Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen und Thüringen), sondern auch im benachbarten Ausland (Österreich, Schweiz, Frankreich, Benelux und weitere) – und mittlerweile, in Deutschland kaum berichtet, auch weltweit durch Veranstaltungen, an denen hunderttausende oder gar Millionen Menschen teilnahmen.

Dieser Aufwind sollte noch stärker genutzt werden. Deshalb rufen die Organisatoren zu den nächsten Demonstrationen auf – und zwar Geimpfte wie Ungeimpfte gleichermaßen (denn die Folgen dieser „Impfmeldepflicht” müssen alle tragen!). Zwei besonders hervorzuhebende Veranstaltungen der oben genannten Aktionsbündnisse sind die beiden folgenden Veranstaltungen in Bayern:

  • Sonntag, 6. März, 14 Uhr in Landshut auf der Ringelstecherwiese
    („Bayern steht zusammen”)
  • Sonntag, 13. März, 10 Uhr in Fürstenzell am Gesundheitsamt („Ohne mich – Ohne uns”)

Zahlreiches Erscheinen ist wünschenswert – es geht um die Zukunft unserer Pflege und den gesellschaftlichen Zusammenhang insgesamt!

20 Kommentare

    • Ich werde es so machen und mich umorientieren! Ein einstiger Patriot scheisst auf sein Land und sein Volk!
      Sollen doch die Angehörigen wieder ihre Eltern pflegen, wie es sich eigentlich gehört!

  1. High, es wird gern vergessen, dass viele geimpfte Pfleger aus Solidarität mit ihren ungeimpften Kollegen kündigen würden oder werden. Weiter wollen sich viele geimpfte Pfleger nicht weiter impfen lassen und gelten dann nach einer gewissen Zeit auch als ungeimpft. Viele der restlichen Pfleger haben die Befürchtung nach der „gesetzlich“ verordneten Personal-Reduzierung die gleiche Arbeit mit viel weniger Kollegen bewerkstelligen zu müssen und wollen dann auch kündigen. Das wird einen Zusammenbruch des Pflegesystems auslösen, den man nicht mit einem Knopfdruck bzw. einem nachgeschobenen Angebot beheben kann, da sich die Pfleger als gefragte Fachkraft schnell umorientieren können und überall sonst bei einer leichteren Arbeit mehr verdienen. Freundlichst Fiete

  2. Der KOT in der POLITIK will die Krise!
    Auf Anweisung ihrer Handler, die die
    Politkasper in der Hand haben.
    Sieht man doch ALLERORTEN(!), wie
    überall die Krisen vorbereitet und
    inszeniert werden! Stichwort: Ukraine.
    a) Putin ist im Recht b) Putin hat dem
    Westen WEIT ÜBERLEGENE Atomwaffen
    c) Putin bzw. Russland hat die ganzen
    ROHSTOFFE, OHNE DIE DEUTSCHLAND
    ZU 100 PROZENT ERLEDIGT IST, wie
    Gas, Öl, Kohle, Aluminium, Zink, Weizen,
    Mais, auch Sonnenblumenöl aus der Ukraine.
    Da braucht´s gar keinen Atomkrieg mehr!
    Deutschland kracht aufgrund der BLÖDHEIT
    und BÖSARTIGKEIT dieser Ampel sowieso
    zusammen!
    ARBEITSLOSIGKEIT, BLACKOUT, INFLATION,
    HUNGER, BÜRGERKRIEG!
    Lesen Sie IRLMAIER und bereiten Sie sich vor!
    Machen Sie Ihren Frieden mit Gott!
    Sowas hab ich noch nie geschrieben,
    aber jetzt ist es soweit!

  3. Geklatscht – gemobbt – gefeuert.

    Ich sehe es noch schlimmer. Das ungeimpfte Personal des Gesundheitswesens darf ja erst einmal auch ungeimpft weiterarbeiten – bis zu dem Zeitpunkt, wo es nicht mehr gebraucht wird. Dann wird es weggeworfen wie eine faule Kartoffel.

    Das ist Menschenverachtung pur. Aber von der linksgrünen faschistischen Ampel-Administration mit ihren Kollaborateuren ist auch nicht anderes zu erwarten.

  4. Was wir laut Regimemedien brauchen,ist zuallerst mehr Kapital in die Propaganda=mehr Kapital in den wichtigen Kampf gegen Rechts/Opposition…

  5. Würden die Einrichtungen im Großen zusammenhalten und nicht den Forderungen folge zu leisten wer, wo, wie oder wann geimpft ist. Hätte die Ämter und Politiker schwer ihren Irrsinn durchzuziehen. Doch wie man weiß sind meisten Klinikleitungen bei Geld ziemlich schwach und so hat man ein leichtes Spiel. Ob nun ein Krankenhaus finaziel ins schlingern gerät wie das Johanniter Krankenhaus in Stendal interessiert die Landesregierung nicht, zumindest hört man nix von der Seite. Bei der Schließung des KH in Havelberg hat sich auch keiner drum gesorgt, nur das übliche Bla Bla. Der Spieler Bürgermeister aus Stendal, wird wohl im stillen schon durchrechnen wieviel Geld die Stadt einsparen würde und was man den in Radwege und dem Asyl Zentrum in der ehemaligen Grenzschutzkaserne stecken könnte. Denn der Buschfunk meldet das die über 22 Millionen wohl nicht reichen.

  6. „von den unbedachten und unverantwortlichen Folgen des neuen Infektionsschutzgesetzes (IfSG) mit seiner einrichtungs- und unternehmensbezogenen Impfpflicht betroffen“

    Da ist nichts unbedacht dran. Das sind von Dritten ferngesteuerte und von uns bezahlte Berufskriminelle, und die tun in der besetzten Staatssimulation Deutsch exakt das, was sie tun sollen: Leute mit diesem mRNA-Giftmüll kaputtspritzen aka „impfen“ um sie gegen ein Virus zu schützen, das nur in den kranken, kriminellen Hirnen dieser Irren existiert.

    Nicht ein Land weltweit kann das Virus vorweisen! Nicht eines! Und nicht nur dieses Virus, sondern gar kein Virus, von Varianten gar nicht zu reden. Es ist Betrug von Anfang an – ALLES!

    Und während uns dieses kriminelle Pack großzügig Lockerungen von ihrem Terror verspricht, und wir andererseits mit Krieg und dem drohenden Klimatod verbunden mit exorbitanten Preissteigerungen wegen dieses Irrsinns in Atem gehalten werden, holen diese völlig durchgeknallten Wahnsinnigen zum Impfpass-Irrsinn aus, der natürlich nicht nur ständige Injektionen gegen Viren, die es alle nicht gibt, mit sich bringen wird sondern vor allem auch digitales Geld, die digitale ID, die totale Überwachung 24/7, d. h. den gläsernen Sklaven und den Ausschalter, wenn das Verhalten des Sklaven den Faschisten gegen den Strich geht.

    Mit der Agenda 21 / 2030 – darum geht letztlich – erwartet erwartet die Welt den Monsterfaschismus schlechthin. Aber wer kennt die Agenda 21 / 2030?

  7. Es ist „Krieg“, denn Faschisten führen ihn gegen ihre eigenen Bürger.
    Faschisten wollen weiterhin das Volk züchtigen und ihnen ihre
    Grundrechte vorenthalten.
    Faschisten wollen, das wir den gesundheitsschädlichen und absolut
    unhygienischen „Visagenlappen“ tragen.
    Faschisten wollen ihre brutale „Spritzpflicht“ als straffreie Körperverletzung
    durchsetzen und nehmen schwerste Körperverletzungen und psychische Störungen
    bis hin zum Tod missbilligend durch die „Plörre“ in kauf.
    Faschisten sind die Lakaien der Faschisten-Gift-Industrie.
    Faschisten fühlen sich sehr wohl unter ihresgleichen und das Volk, das
    Souverän, ist ihnen egal.
    Faschisten müssen weltweit bekämpft werden und die Geschichte hat
    uns stets gezeigt, das Faschisten entweder durch das eigene Volk oder
    durch fremde Macht terminiert wurden.
    Der gerechte Lauf nimmt auch diesbezüglich seinen Lauf in die Bürgerfreiheit!

  8. Es wird Zeit für den Aufstand. Was sich die Politik bisher geleistet hat ist an Zynismus, Menschenverachtung, Verantwortungslosigkeit, Dummheit, Frechheit und Ignoranz nicht mehr zu überbieten.
    Schmeißt hin und lasst den CEO (Cum EX Scholz) seine Leute selbst pflegen.

  9. @Der in ganz Deutschland drohende Kollaps unseres Gesundheitssystems muss aufgehalten werden;
    was soll das ?
    Dieser Kollaps ist von der Politik gewünscht – sie hätten letztes Jahr AFD wählen müssen – eine kleine Chance – aber sie haben sie versemmelt.
    Mit der Blockpartei kommt der Kollaps – nur einer von vielen !

    Was glauben sie, was die Sonder-Vermögen des Cum-Ex anderes sind als die letztmögliche Welle der Plünderung zu Gunsten einiger Investoren. Hier werden nochmal Schulden gemacht !
    Und sie werden sehen, da wie bei den Bankenrettungen und anderen Plünderaktionen, nichts für Volk und Land geschieht.

    Stellen sie sich vor, man hätte damals das Geld genutzt, um Brücken und Tunnel zu sanieren, das Verkehrsnetz wieder aufzubauen statt damit die Gewinnmargen der ausländischer Bankiers zu mästen.
    Die legale Option ist abgefahren – und für die vor dem Erfolg illegale Option fehlt die Kraft !
    Gewöhnen sie sich daran – der Kollaps kommt und bereiten sie sich darauf vor !

    Und im Herbst wird die WHO die nächste Pandemie mit Zwangsspritze anordnen – gewöhnen sie sich schon einmal an den Gedanken !

    • Ich bezweifle das die Wahl so ausgefallen ist.
      Wer so gewissenlos Menschen mit Schadstoffen vollpumpt und in Wahrheit ganz andere Ziele darüber verfolgt, wer Menschen und ihre Systemstruktur so schamlos und selbstverherrlichend drangsalsiert und gegen die Menschen richtet, der ist unter Garantie ohne mit der Wimper zu zucken auch beim Wahlbetrug dabei.

      Und dann ist doch der ganze Parteienapparat doch eh eine überholtes Konstrukt, welches schlussendlich immer wieder sich bei der Macht und dem Geld anbiedert.

      Es wird nur die Rebellion helfen, sobald die Menschen festellen müssen, dass ihre Freunde sterben, das ihre Kinder verkrüppelt zur Welt kommen oder noch vor dem Erreichen des 21. Lebensjahres unter die Erde wandern, wenn die Blackouts kommen und der Apfel pro Stück 5 Euro kostet usw.

      Und das ist alles hausgemacht mit Vorsatz… Die NWO erwartet uns und die Eintrittskarte wird das Grundeinkommen sein geknüpft an digitales Geld und neuen Plünderungsmethoden wie einer stetigen Spritze zum DNA Umbau für die transhumaistische Zukunft.

      Die Machteliten machen das seit jeher so.. Sie bauen Krisen, verdienen daran, sichern ihr System so ab und verändern die Welt über diesen Hebel und über das Leid…Und keiner merkt den Betrug der immer wieder gleich abläuft.

  10. Wir müssen aufstehen und dürfen uns das nicht gefallen lassen. Sprecht euch ab, meldet euch krank und bleibt zu hause.

  11. Warum aufstehen, wenn man auch sitzenbleiben kann?
    Wäre es nicht effektiver alles zusammenbrechen zu lassen? Der lerneffekt wäre wohl großer.
    Ich werde mich mit würde abwenden. Ein Altenpfleger wirft das Handtuch…

  12. Warum glauben immer noch so viele, daß wir mit Eiapopoeia und Blahblah bei denen da oben ein Umdenken erreichen könnten?
    Oder hoffen, die da oben hätten für unsere Sorgen, Nöte und Ängste Verständnis?
    Ich für meinen Teil wäre dafür, die Strippen bei denen im Reichstag zu ihren Marionettenspielern zu kappen.
    Wenn es sein muß, auch mit sanfter oder unsanfter Gewalt.
    Jault nicht auf, so ganz tief in euren Herzen wisst ihr es doch.
    Das Know How dazu muß man wohl den Könnern und Wissern überlassen. Leider.
    Man gebe mir ein geeignetes Instrument, ich habe mein Leben und das meiner Kinder und Enkelkinder zu verteidigen.
    Wenn nicht dafür, wofür denn dann?

  13. Gebt DEUTSCHLAND eine Chance und wählt mit persönlicher Stimmabgabe am Wahltag die AfD, denn sie ist die einzige Alternative für Deutschland. MEIDET die Briefwahl …. nur so kann eine Wahlmanipulation im größeren Stil verhindert werden.

Kommentarfunktion ist geschlossen.