Donnerstag, 20. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Gutmenschendämmerung: Endlich treffen die Migrationsfolgen die Richtigen

Gutmenschendämmerung: Endlich treffen die Migrationsfolgen die Richtigen

Auch auf Schulen müssen “die Bedingungen des Zusammenlebens” nun “täglich neu ausgehandelt werden” – wie hier in Monheim (Foto:ScreenshotYoutube/Welt)

Albert Einstein soll einst gesagt haben: „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.” Dieses Zitat passt in puncto Zuwanderung von Kulturfremden und der diesbezüglichen Haltung der meisten Deutschen zu dieser wie die Faust aufs Auge. Die breite Masse von ihnen hat stets geglaubt – und tut es zum Teil ja noch immer -, dass der Großteil der sogenannten Flüchtlinge friedlich sei, eine Bereicherung darstelle und Einwanderung ohnehin notwendig sei, da ja irgendjemand künftig “unsere Renten zahlen” müsse. Dass es sich dabei  um ein Szenario handelt, welches sogar unrealistischer und abwegiger ist als ein baldiger Weltuntergang, wird vielen jetzt erst klar, da Deutschland zwar nicht der Weltuntergang, wohl aber der Untergang von sozialem Frieden, Wohlstand und eigener Kultur bevorsteht. Das gilt bald fürs ganze einstige “christliche Abendland”, da Migranten aus überwiegend muslimischen Ländern scharenweise jedes noch so ungeeignete Fleckchen besetzen, bis irgendwann nirgendwo mehr “Platz” sein wird.

Längst hat diese Invasion ein perverses Ausmaß angenommen. Die Massenmigration fordert ihren Tribut nicht nur bei der Umwidmung von Pflegeheimen, Pensionen und immer öfter sogar (Luxus-)Hotels, in der Zweckentfremdung von Turnhallen und Schwimmbädern, in der Requirierung von ohnehin zu knappem Wohnraum oder bei der Errichtung von Containersiedlungen selbst in abgeschiedensten Orten; inzwischen werden sogar Friedhöfe und Aussegnungshallen, unter Missachtung der Totenruhe, für die Unterbringung genutzt und selbst Grundschüler sind vor “Umnutzungen” nicht mehr sicher, denn demnächst sollen die Neubürger sogar auf dem Gelände von Grundschulen in unmittelbarer Nähe der Kinder angesiedelt werden, wie etwa in Monheim geplant: Während die besorgten Eltern Sturm laufen, versteht der gutmenschelnde Bürgermeister Daniel Zimmermann die Welt nicht mehr; schließlich habe man es doch mit zivilisierten, zuvorkommenden und kinderlieben jungen Männern zu tun, die eher vor den Kindern Angst haben müssten als umgekehrt. Deshalb sei auch “kein Sicherheitskonzept” vorgesehen.

Mitleid ja – aber bitte nur in Maßen

So sehr man auch Verständnis für die Ängste und Nöte all jener haben sollte, die jetzt wegen der vorwiegend orientalischen und afrikanischen Invasion im persönlichen Umfeld besorgt sind (erst recht, wenn es die eigenen Kinder betrifft), so wenig kann man sich hier eine gewisse Schadenfreude verkneifen. Denn immer wieder muss man kopfschüttelnd feststellen, dass es inzwischen endlich auch die “Richtigen” trifft: Bildungsbürgerliche linksgrüne Wohlstandseliten, die in ihren idyllischen Rückzugsorten nun ebenfalls von einer Realität heimgesucht werden, für die bisher stets nur andere den Preis zahlen mussten. Nun aber dringt die Bereicherung aus den Ballungsräumen in die urbanen Speckgürtel vor, ist zunehmend auch der ländliche Raum und damit das Wohnumfeld jener tangiert, die am lautesten “Wir haben Platz!” skandierten und fleißig linke Blockparteien wählten.

So ist es gerade auch in Monheim, wo am Ende nun die Kinder das Wahlverhalten ihrer verblödeten Eltern ausbaden müssen. Hoffentlich geht diesen – wie früher oder später noch unzähligen anderen – ein Licht auf, was sie ihrem Nachwuchs und sich selbst eingebrockt haben. Werfen wir nämlich einmal einen näheren Blick auf das Wahlverhalten der Monheimer, so spricht dieses leider Bände: Bei der Landtagswahl im vergangenen Jahr wählten dort 37,3 Prozent die CDU, fast 26 Prozent die SPD und 17 Prozent die Grünen. Das sind zusammen über 80 Prozent für die Parteien, die in effektiver “Arbeitsteilung” zuerst für die Politik der offenen Grenzen, dann die Pervertierung der “Willkommenskultur” bis zum heutigen Tage verantwortlich sind und Migranten als solche wie Messiasse hofieren. Die “böse” AfD, als einzige Realopposition zu dieser Wahnsinnspolitik, kam hingegen nur auf unbegreifliche 4,9 Prozent (fünf Jahre zuvor, 2017, hatte sie immerhin noch knapp 8 Prozent erreicht; es haben sich also etliche Monheimer Wähler noch von ihr abgewandt).

Wie bestellt, so geliefert

Ähnlich desaströs sah es für die AfD bei der dortigen Kreistagswahl im Jahr 2020 aus: Dort erhielt sie nur klägliche 5,46 Prozent der Stimmen, SPD und CDU zusammen jedoch rund 60 Prozent und die Grünen wurden mit unfassbaren 22 Prozent bedacht. Den Vogel abgeschossen haben die Bürger Monheims jedoch ganz klar mit ihrer damaligen Bürgermeisterwahl: Ausgerechnet jener Mann, auf dessen Konto möglicherweise bald auch in Monheim sexuelle Übergriffe, Belästigungen oder Schlimmeres zum Nachteil von Grundschülern gehen könnten – der besagte Bürgermeister Daniel Zimmermann von der Lokalpartei “Peto” – wurde mit fast 70 Prozent der Stimmen wiedergewählt.

Genau diese Wähler – oder zumindest ein Großteil von ihnen – sind es, die jetzt auf die Barrikaden gehen und die Welt nicht mehr verstehen! Von Weisheiten à la „wie bestellt, so geliefert” oder “wie man sich bettet, so liegt man” haben sie wohl noch nie etwas gehört. Vielen scheint immer noch nicht klar zu sein, dass sie sich – wie zig Millionen Deutsche überall im Land – ein absehbares und überhaupt nicht verwunderliches Unheil, vor dem “Rechte” seit langem gewarnt haben, für sich und vor allem ihre Kinder selbst herbeigewählt haben. Wer gewaltsozialisierte, “traumatisierte” Menschen aus vormittelalterlichen Herkunftsregionen nach Mitteleuropa importiert, muss sich über (im harmlosesten Fall nur kulturelle) Konflikte im “Zusammenleben” nicht wundern.  Das hat nicht das Geringste mit Rassismus zu tun, aber viel mit Realismus.

Nur aus Schaden werden sie klug

Man wünscht es natürlichem niemandem, schon gar keinen Kindern; doch sollte es auch in Monheim zu Gräueltaten wie etwa in Illerkirchberg kommen, tragen all die eine Mitschuld, die in ihrer grenzenlosen Naivität nicht eher gehandelt haben. Vielen jener, die schon immer vor der Massenmigration gewarnt und AfD gewählt haben und für ihre Mahnungen als “Nazis” et cetera angefeindet wurden, fällt es zunehmend schwer, in solchen Fällen Mitleid zu entwickeln; sie sagen sich: Wer nicht hören will, muss eben fühlen.

Insofern betrachte auch ich die Ansiedlung von Migranten in Luxushotels, auf Friedhöfen, Flughäfen, in Schulen, in Seniorenheimen, möglicherweise auch bald in Kindergärten und Kitas, Krankenhäusern, Schwimmbädern, Supermärkten oder sogar in Bordellen mit gemischten Gefühlen: Einerseits wird das Land zwar irreversibel überflutet und für immer aus den Angeln gehoben. Andererseits erhält das Gros der Unbelehrbaren so nun endlich eine umgekehrte Gehirnwäsche in die passende Richtung. Für sie besteht nun die Möglichkeit, aufzuwachen und zu begreifen, was sie mit ihrem bisherigen Wahlverhalten angerichtet haben. Es ist eine schale Genugtuung – für Deutschland ist es dann nämlich wohl schon zu spät.

37 Antworten

  1. Mir tun die Schulkinder leid. Die Ebenbilder Gottes sollten in großer Zahl in all den rotgrünen Bionadeghettos und Rotweinvierteln der Republik untergebracht werden. Erst dann findet das Pack zusammen das zusammen gehört!

  2. Der Druck auf die Regierungen der Europäischen Länder wird zunehmen und das regieren gegen die eigenen Leute wird aufhören. (müssen)

  3. Da hilft nur noch eine rigorose 180-Grad-Kehrtwende, und diese kann nur mit der AfD + der „Neuen Partei“ von Herrn Krall gelingen.
    Sollte das nicht zügig erfolgen, falls erforderlich unter Einsatz des Militärs, ist Europa mit seiner über tausendjährigen Geschichte und Kultur dank gewissenloser Globalisten und deren gehirnamputierten Polit-Marionetten und sonstigen Mitläufern dem Untergang geweiht.

    10
  4. Beate Steinmetz, mit Ihrer Analyse haben Sie den Nagel auf den Kopf getroffen. Genauso verhält es sich bei den Almans, die nur aus Schaden klug werden, wie nach den 2 verlorenen Weltkriegen. Doch nun sind schon wieder 80 Jahre vergangen und die ideoligisch verblendeten Kommunisten in Grün-Rot-Gelb und Schwarz wollen uns ein neues Armageddon verpassen und vergessen dabei, daß sie mit im gleichen Boot sitzen. Die Quittung folgt nun allmählich auf dem Fuß. Trotzdem geht die Diffamierungskampagne gegen die AfD unvermindert weiter und gipfelte gestern in einer Morddrohungen gegen Frau Dr. Alice Weidel, die daraufhin ihre Wahlkampfrede nur per Videoschalte präsentieren konnte. Soweit ist es mittlerweile gekommen! Morddrohungen, unglaublich!

    11
  5. Haben Sie schon mal erlebt, dass Idioten auf Grund schlechter Erfahrungen ihre Meinung ändern? Im Gegenteil! Sie werden trotzig und dummdreist die Schuld für die Missstände den “Rechten” zuweisen, die mit ihrem Rassismus eine erfolgreiche Integration verhindern und Aggressionen erzeugen würden. Das Potential an Wechselwählern ist bereits ausgeschöpft. Die Blockparteien bleiben bei 80 %.

    19
    1. Es muss erst noch viel schlimmer werden, bevor irgend etwas beser wird. Ein Haufen Wähler wählt in Zukunft CDU, die Merkeljahre sind vergessen und dann macht schwarz-grün bis 2029 genau so weiter. Wenn 2029 die Zustände unhaltbar geworden sind und Mio Arbitslose auf den Strassen stehen, dann, ganz vielleicht, bewegt sich dann etwas.

  6. ZITAT : “So ist es gerade auch in Monheim, wo am Ende nun die Kinder nun das Wahlverhalten ihrer verblödeten Eltern ausbaden müssen.”

    Die nicht verblödeten, sondern einfach blöden Eltern sind noch in einer heilen Welt aufgewachsen und wollten “den Muff unter den Talaren von 1000 Jahren” endlich los werden. Viele haben wohl auch geglaubt, man muss nur CDU wählen und dann kommen die 60er Jahre zurück. Was wird aus/mit Ihren ebenso blöden Kindern werden, die einerseits die dummen Sprüche Ihrer blöden Eltern anhören müssen und andererseits mit der harten Realität konfrontiert werden.

    Als junge Erwachsene werden auch die Blödesten erkennen, die heile Welt Ihrer Eltern und Grosseltern, in der Sie auch am liebsten gross geworden wären, haben Ihre Eltern und Grosseltern ohne Not vorsätzlich kaputtgewählt. Die Intelligentesten und Tüchtigsten werden auswandern und der “Rest” muss sehen, wo er bleibt. Der Exodus hat längst begonnen, 2022 gab es 240’000 Auswanderer, davon 180’000 mit akademischem Abschluss. Das sind nur dummer Weise die, die gebraucht würden, wenn Deutschland ein Industrieland hätte bleiben wollen.

    Hitler und Konsorten vor 90 Jahren waren ja auch kein “Naturereignis”, sondern das Ergibnis davon, dass man die Weimarer Republik kaputt gewählt hat zu einer Korruptokratie und nun einen Ausweg suchte. Die heutigen Zustände in Deutschland sind auch nicht das Ergebnis der letzten 20 Jahre, sondern eher der letzten 60 Jahre mit all den Wählerfehlentscheidungen.

    16
  7. Diesmal absolute Zustimmung! genau so ist es und damit die lieben links-grünen Gutmenschen eine Vorstellung bekommen, wie das so aussehen kann, hier ein adretter Link von hübschen Goldstücken. Jedem links/grünen aber auch grün-schwarz-gelben SED Wähler ist so eine Bereicherung zu wünschen! Schließlich freuen die sich ja darauf! also dann vollen Genuß mit der besten Zukunftsperspektive der besten DDR 2.0 aller Zeiten. Und immer daran denken Schwab-Blowfeld findet das auch subba!

    https://unser-mitteleuropa.com/erschreckender-culture-clash-durch-migranten-scheissen-pruegeln-flaschenwuerfe-auf-offener-strasse/

  8. “in solchen Fällen Mitglied zu entwickeln;”
    Mitglied? Mitleid!
    (nicht der einzige Fehler)

    Liest das niemand bevor es online gesetzt wird?

  9. “Nur aus Schaden werden sie klug”

    Wurden die Eltern der Studentin “klug”, die in Freiburg (Maria Ladenburger) vom Goldstück in den Fluß geworfen wurde oder haben die EUdSSR-Schranzen gleich mal eine Stiftung zur Förderung der Umvolkung gegründet?

    Wurde die Mutter von “Mia” aus Kandel “klug”, nachdem sie sich selber ein Goldstück holte, dann die Tochter ihr nacheiferte, bis im Discounter das Messer von diesem Goldstück blitzte? Irgendeine Einsicht? Nein oder doch nein!

    Wurde die SED-Politikerin “klug”, die in Berlin vergewaltigt wurde, das Goldstück anzeigte und sich selber, wegen der Anzeige, als Rassistin brandmarkte (Twitter oder Facebook)?

    Ect. pp.

    Die Masse der Leute hat Stockholm Syndrom, die können gar nicht “klug” werden. Und daran wird sich auch nichts ändern.

    17
  10. Dieser Bürgermeister in Monheim hat ja auch 2 Grundstücke an die türkische Gemeinde zur Errichtung von Moscheen verschenkt. Und diese Idioten in Monheim haben nichts Besseres zu tun als diesen Verräter erneut zu wählen. Und nun ist das Jammern groß.

    13
  11. wer hat und kann der geht … wer nix hat kann bei den gästen betteln… die haben bestimmt was über… immer hin hast du das ja ihnen zuvor zwangsgeschenkt…
    afd und auch du wirst ok….

  12. Der Artikel zeigt in aller Deutlichkeit, dass die Menschen immer erst dann aufwachen, wenn sie selbst betroffen sind. Das gilt nicht nur für die Menschen in Monheim, sondern auch für eine Frau von der Leyen, deren Pony von einem Wolf gerissen wurde. Dass eine unkontrollierte Zuwanderung ein Unding ist – jeder Private schließt seine Wohnung ab und lässt nicht jeden ins Haus – war von vornherein klar. Wir hatte ja auch einen Grenzschutz. Nun hat man den Schlamassel und man versucht mit schönen Worten – europäische – das Problem zu lösen. Auch Herr Steinmeier wirkt mit seinem Appell an die Parteien hilflos. Handle klug und bedenke das Ende, hieß es bei den alten Römern. Von der Politelite wird mit hochtrabend moralischen Parolen agiert ohne Rücksicht auf die Folgen. Viele Menschen merken inzwischen langsam, da sie die Folgen zu spüren bekommen werden und dass etwas schief gelaufen ist. Sie glauben den Politikern einfach nicht mehr.

  13. Schweizer getötet: «Der Somalier trat ihn mit voller Wucht gegen den Kopf»
    Schaffhausen, Schweiz. Eine Bluttat erschüttert das Städtchen Schaffhausen: Ein junger Somalier tötet am Samstag einen jungen Schweizer. Jetzt konnte Blick mit einem Augenzeugen sprechen. «Der blutende Steven konnte sich zwar ein bisschen aufrichten – doch dann trat ihn der Somalier mit voller Wucht gegen den Kopf.» Weiterlesen auf blick.ch
    morgen wohnt er in dummland und lacht….

  14. Ich will den letzten Satz ergänzen. Gehen wir doch einfach mal 20 Jahre weiter. Auch die ersten Babyboomer werden wegsterben. Die heutigen U50 bleiben im großen und ganzen übrig. Die sind, und wenn ich auch nur meine Verwandtschaft ansehe, größtenteils grün, gelb, rot oder schwarz und dann Anfang 70. Bis dahin geht die Migration weiter, danach auch noch, irgendwie muß man ja auf 90 Mio. (Scholz) kommen. Das ist so gewollt. Man spricht ja von 500.000 Zuwanderern jedes Jahr. Nun machen sich die Mitbürger U50 keinerlei Gedanken darum wie sie das finanzieren möchten.

    Man muß die nämlich darauf hinweisen das die derzeit zahlenden Babyboomer weg sind und die linksgrünverstrahlten U50-Mitbürger für alles aufkommen werden müssen. Gut, so wie sie sagen sind sie hell begeistert davon, aber ich würde mal vermuten sie sind mit den Monheimern vergleichbar. Und was soll ich sagen : “…ich freu mich drauf…”, wie komme ich jetzt darauf ?

  15. Ich will den letzten Satz ergänzen. Gehen wir doch einfach mal 20 Jahre weiter. Auch die ersten Babyboomer werden wegsterben. Die heutigen U50 bleiben im großen und ganzen übrig. Die sind, und wenn ich auch nur meine Verwandtschaft ansehe, größtenteils grün, gelb, rot oder schwarz und dann Anfang 70. Bis dahin geht die Migration weiter, danach auch noch, irgendwie muß man ja auf 90 Mio. (Scholz) kommen. Das ist so gewollt. Man spricht ja von 500.000 Zuwanderern jedes Jahr. Nun machen sich die Mitbürger U50 keinerlei Gedanken darum wie sie das finanzieren möchten.

    Man muß die nämlich darauf hinweisen das die derzeit zahlenden Babyboomer weg sind und die linksgrünverstrahlten U50-Mitbürger für alles aufkommen werden müssen. Gut, so wie sie sagen sind sie hell begeistert davon, aber ich würde mal vermuten sie sind mit den Monheimern vergleichbar. Und was soll ich sagen : “…ich freu mich drauf…”, wie komme ich jetzt darauf ?

  16. Ich stimme Frau Steinmetz zu. Das Erwachen der Gutmenschen kommt zu spät.
    In meinem persönlichen Umfeld finden heute noch mindestens 80 Prozent diese Invasion gut oder sind völlig desinteressiert . Wenige scheinen langsam zu zweifeln, vermeiden aber ängstlich oder schamvoll auch nur ein Wort über das Thema zu verlieren. Selbst wenn nur wenige Kilometer weiter ein Kind von einem Asylforderer abgeschlachtet wird (Illerkirchberg). Die Gehirnwäsche hat funktioniert. Man hat den Deutschen seit Jahrzehnten und von Kindesbeinen an die “ewige deutsche Schuld” eingeimpft. Kein Deutscher will sich jemals auch nur im Geringsten wieder “schuldig” machen. Eine Rückschaffung der Migranten wird aber wegen der großen Zahl und der Kampffähigkeit der “jungen Männer” nur mit strengsten Maßnahmen und vermutlich Gewaltanwendung möglich sein. Doch wer will diese Befreiung Deutschlands anführen und später mit seinem Namen in den Geschichtsbüchern stehen?
    Ich befürchte auch, dass es für Deutschland zu spät ist. Die Qualifizierten und die Vermögenden werden einfach aus Deutschland fliehen. Der Rest wird mit den Migranten auf das Niveau eines Schwellen- oder Entwicklungslandes abstürzen. Mit allen dazugehörigen Konsequenzen.

    18
  17. Ich habe nicht einen Funken Mitleid mit diesen Gutmenschen und ihren Kindern… es wird sicher lustig werden, wenn der Erste von den Invasoren da im Schulhof “hohl dreht”…
    Aber auch sonst für diese ganze strunzdumme und vergammelte Gesellschaft, die ihren Alten ein lebenwürdiges Leben schier unmöglich macht, dafür sich aber mit aller Mühe um diese Sozialschmarotzer sorgt…
    Die Chinesen haben da ein tolles Sprichwort: “Mögest du interessante Zeiten erleben…” es ist aber eher ein Fluch.
    Ja, ich wünsche meinen Mitbürger die interessantesten Zeiten der Welt, mit Mord, Raub, Vergewaltigung, Plünderung, Vertreibung, Ausrottung… wer das Paradies auf Erden hat, und nicht bereit ist, dafür zu kämpfen, der muss die Folgen spüren…
    Kein Mitleid…

    Heute hatte jemand zu dem Thema bei Tichy eine Fabel von Aesop zitiert:
    “Die gebärende Hündin”
    Die Schmeichelworte eines Bösen deuten Unglück.
    Dieselben zu vermeiden, mahnen diese Worte.
    Als eine obdachlose Hündin eine andere bat,
    Daß sie in deren Hütt‘ die Leibesbürde legte,
    Gewährte sie’s. Als sie den Platz zurückbegehrte,
    Bat jene flehentlich um Frist, bis ihre Jungen
    Zu gehen vermöchten. Als die Zeit verstrichen war,
    Die Räumung sehr gefordert wurde, sprach die Fremde:
    »Ich geh, wenn du im Kampf mich mit der Brut besiegst.«

    So wird es kommen, und die Bäche werden Rot von Blut sein… Mitleid, nein, das habe ich nicht.
    Es ist gut, dass dieses lebensuntüchtige Volk von der Erde verschwindet, soviel Dummheit gepaart mit Ignoranz und Selbstverleugnung ist keine Grundlage für Leben…

    11
  18. Ja, langsam werden auch die Dummen wach. Habe gestern Dieter Nuhr geschaut, hat er doch tatsächlich gesagt, das er es in Ordnung findet, wenn Asylanten nur noch Sachleistungen statt Geld bekommen. Als Begründung kam dann der Spruch, nur so könnte man die AFD kleinbekommen. Seit Jahren hetzt er bei all seinen Vorträgen gegen die AFD und jetzt übernimmt er sogar deren Vorschläge. Wahrscheinlich ist diesem Spinner nicht mal klar, das er AFD Sichtweisen übernimmt und er sich quasi in die gleiche Rechte Ecke stellt wie diese. Das wäre schon fast zum Fremdschämen, wenn es nicht so Lächerlich wäre. Bin mal gespannt, wie lange es noch dauert, bis er und solche Leute seines Schlages die AFD Rechtsaußen überholen werden. Wahrscheinlich in dem Moment , wenn Sie selbst persönlich von den Bereicheren betroffen sein werden.

    12
  19. Guten Tag
    Es ist um jeder Deutschen Frau Mädchen Mutter eine Schande was jetzt ihnen täglich angetan wird.
    Es ist Krieg gegen uns Weissen erkennen und handeln.
    Entweder wir besiegen den Feind oder wir gehen unter.

    Reinhard H.

    Mit freundlich Grüssen

  20. Aus Schaden wird man klug?? Da halte ich aber dagegen: Es gibt Städte, da genießt man seinen Zerfall auf masochistische Weise regelrecht. Man fragt sich, wie weh es eigentlich noch tun muss und die Antwort lautet: Unschier unendlich! Verwahrlosung und Verarmung werden zum neuen Lifestyle, man lässt sich lieber vom Moslem durchprügeln als sich vom deutschen Chef kritisieren zu lassen, nichts mehr arbeiten zu müssen steht über allem und jedem. Wenn verhasste deutsche Landsleute eine aufs Maul bekommen ist das nur recht und billig! Das Volk verblödet, degeniertiert, wird geistes- und gemütskrank und verhaltensgestört. Der Michel hat seinen eigenen Wohlstand nicht verkraftet und die Messlatte viel zu hoch gesetzt. Was hier passiert ist die konsequente Abkehr von der Leistungsgesellschaft, vom Jugendkult und vom Schönheitswahn. Die Jahrzehnte bis 2005 waren viel zu schnellebig, auf den Höhenflug folgt nun der totale Absturz.

    12
  21. Nur wenn es die Roten und vor allem die Grünen Familien erwischt, wird sich was zum Positiven ändern. Allerdings haben wir auch viele Menschen, die völlig unpolitisch sind. Null Ahnung von nichts – aber studiert – die nur der Meinung sind, dass jeder Mensch das Recht hat dort zu leben wo er will. Diesen Typ, meist kinderlos, argumentiert, dass jeder Mensch gleiche Rechte habe und gleich wertvoll sei. Von gleichen Pflichten haben die noch nie was gehört.

  22. Auch in Dresen: Ein Traum wird wahr, ein lebenslanger All-Inclusive-Urlaub – allerdings nur für Goldstücke:

    “Mit Kantine und Frisör: Dresdens modernstes Flüchtlingsheim eröffnet”
    https://www.tag24.de/dresden/lokales/mit-kantine-und-frisoer-dresdens-modernstes-fluechtlingsheim-eroeffnet-2944088

    Die Nackt-Statue einer Frau musste weichen, damit die zart besaiteten Goldstücke sich nicht irgendwie erregen:

    “Nackt-Statue vor Männer-Asylheim versteckt”
    https://m.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/dresden-statue-nackte-frau-vor-maenner-asylheim-entfernt-85300160

    Und hier noch ein Blick in das Interieur:
    https://t.me/afddresden/641

    Nun helfen auch in tiefer Dankbarkeit die Goldstücke mit, die Dresdener Innenstadt zu verschönern:
    https://t.me/Kampf_fuer_unsere_Zukunft/35015

    Das alles wissen die Deutschen normalerweise nicht. Und viele Deutsche können sich keinen All-Inclusive-Urlaub leisten.

  23. Selbst wenn Dummland eine Wüste ist, würden hier noch mindestens 50 % Idioten rumschreien, das dieser Drecksstaat super ist und alle Rgierungsmitglieder die Weisheit mit Löffeln gefressen haben. Man brauch sich nur umhören und umschauen. Es ist vorbei. Die Dummheit hat Gehirn gefressen. Gegen kaputte Hirnzellen gibt es kein Heilmittel mehr.

    11
  24. Ich kann eine heimliche Freude nicht Unterdrücken.Mir tuen nur die Kinder leid die diesen Menschen ausgeliefert sind.Wenn erst mals Frauen und Mädchen von Notgeilen Bereicherer auf offene Straße Vergewaltigt werden ,wenn Unwillige Mädchen wie gehabt auf offener Straße Gemessert werden ja selbt dann,werden die Bürger von Monheim diese Beglückung klaglos (wir müssen diese armen Menschen doch helfen) über sich Ergehen lassen.Ja,wie bestellt so geliefert.Rücknahme Ausgeschlossen.Es kann nur besser werden.

  25. Jetzt verschwindet eben ein Volk, dessen geistige Kraft nicht ausreicht, um sich gegen seine Ausrottung zu wehren.
    Diese mangelnden geistigen Fähigkeit haben aber ausgereicht, um die eigenen Kinder in den Schulen zu verblöden, zu dressieren und möglichst Viele , vor allem Alte, umzubringen (Corona).
    In der BRD wird mindestens jeder Zweite von der Medizin entsorgt, genauer ermordet. Ich weiß, daß Sie mir nicht glauben, halten Sie mich also für schizophren.

    Ich selbst bin froh, daß dieses Epizentrum des Mordens jetzt umgevolkt wird – ich rede nicht vom Dritten Reich, sondern von der Gegenwart.

  26. Bürgermeister Zimmermann:
    “… schließlich habe man es doch mit zivilisierten, zuvorkommenden und kinderlieben jungen Männern zu tun,”

    Ja, genau! An 12- bis 13-jährigen Mädchen machen sie sich am liebsten zu schaffen, wie man diesen Sommer öfter in Freibädern und im vorletzten Sommer einem Grünstreifen in Wien beobachten konnte.

    Kein Mitleid mit Grünen und ihren Wählern! Sie hätten alles wissen können, wenn sie nur gewollt hätten, denn genug Leute haben gewarnt. Höchstens die Kinder tun mir leid.

  27. Richtig so, schlimm ganz bestimmt für die Kinder, aber jetzt bekommt der “Koch” endlich mal seine eigene “versalzene Suppe“ serviert!
    Vielleicht wird er, nach ausreichendem Genuss dieser, endlich die Zutaten dafür verändern!? Sprich weniger oder am besten gar kein Rotschwarzgelbgrün mehr und dafür sehr viel mehr blau ! Dann klappt es auch bald wieder mit dem Schulhof und sehr sehr vielen anderen Dingen!

  28. Es gibt ja das Sprichwort
    “Der Klügere gibt nach”

    Ich erwidere dann immer, dass wenn die Klügeren immer nachgeben rgendwann ja dann die Dummen an der Macht sind. Genau dies ist scheinbar seit 2015 geschehen. 😉

    Geliefert wir bestellt. Wer kann sollte einfach dieses Irrenland verlassen und sich die weiteren Geschehnisse mit ner Tüte Popcorn am Strand oder sonstwo anschauen.

    12
  29. “Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin… dann kommt der Krieg zu dir.”

    So lautet der komplette Satz, der sonst immer nur zur Hälfte von Pazifisten, Moralisten, Pappnasen und Flappmännern zitiert wird.

    “periculum in mora” – Gefahr liegt im Aufschub.

    Latein mindestens Grundkurs.

    “Viel zu lernen du noch hast”

    Yoda, Philosophie für Kinogänger.

    Jeder, der auch nur ein Reiskorn Grips in der Birne hat, wusste, dass der Import von Analphabeten, Mörder und Verbrecher bereits im Ansatz hätte gestoppt werden müssen durch das Volk selbst. Statt Kreuze malen, hätte es Kreuze mit Verräter bestücken sollen, denn Gewalt ist dann ein legitimen Mittel, wenn jedes vorherige diplomatische versagt hat. Jetzt ist es zu spät. Aber immerhin bekommt der Gutmenschenpöbel seine eigene Medizin verabreicht. Wie bei der Coronadiktatur in Form von toxischen Bratwürsten.

    11
  30. mir tun diese Wähler, ihre Scheinheiligkeit, Doppelmoral und naiv debiles nicht die Bohne leid. Es muß weh tun, sehr weh.
    Ich kann nur hoffen, daß der geläuterte Restdeutsche, mit der selben radikalen Vehemenz die Remigration und Reconquista angehen, wie die Willkommenskultur.
    Sollen sie ihre Teddybären fressen!

    10
  31. Nach der uns seit fast 80 Jahren aufgedrückten und offenkundig dämlichen Weltanschauung darf man Religionen straflos ans Bein pinkeln, aber alles mit „Rasse“ ist StGB-geschützt tabuisiert.
    Das Gemecker auf die „Kopftuch-Mädchen“ und „kleinen Paschas“ ist nur ein Schein-Gefecht, das von den realen, aber tabuisierten Übeln ablenken soll.
    Es sollte allgemein – auch den .redefreudigsten Islamophoben und Islamophobinnen – bekannt sein, dass alle Staaten Westafrikas sehr große Mehrheiten von Moslems aufweisen – mit Ausnahme von Liberia, dessen Bewohner zu 85 Prozent christlich (meist protestantisch) sind.
    Diese Staaten (Trump nannte sie „Scheiß-Länder“) und deren Einwohner sind allesamt furchtbar defekt, was Militär-Putsche, brutale „Demokratie“, beschissene Volkswirtschaft, Korruption, Grausamkeit, Bildungsfähikeit, Lernwillen, Kriminalität usw. betrifft, völlig egal, ob es man das einzige protestantische oder eines der vielen islamischen Länder betrachtet.

  32. Das ist halt so, wie mit allen Süchtigen: Freiwillig tut sich da nichts. Ein Säufer wird erst dann trocken, wenn es ihm so richtig weh tut.
    Und die ganzen “Sektenanhänger” lassen eh keine andere Meinung zu, als ihre einzige; AUCH wenn es ihnen weh tut.

  33. Es müssen sich die Deutschen in der BRD zuerst entnazifizieren, um überhaupt ein Mitspracherecht in der Politik zu haben. Siehe: https://www.youtube.com/watch?v=-sDV2P2FS1s Was Politiker machen müssen ist in der https://dejure.org/gesetze/AEUV/26.html zu lesen. OHNE DIE ENTNAZIFIZIERUNG bleiben wir auch mit der AFD immer noch Nazi-Erben! Und damit in der Feindstaatklausel. Artikel 116 GG sagt aus, …….sofern sie nach dem 8. Mai 1945 ihren Wohnsitz in Deutschland genommen haben und nicht einen entgegengesetzten Willen zum Ausdruck gebracht haben… Das Alliiertenrecht Artikel 139 GG behält sich vor das diese Alliiertenrechte immer erhalten bleiben, solange bis die Deutschen sich entnaziftziert haben. Dann erst verschwindet der Artikel 139 GG Alliiertenrechte aus dem Grundgesetz! Eine Partei die innerhalb der BRD tätig ist, muss dem folgenden dienen! Art. 3 I GG ist anwendbar. Die BRD habe gem. Art 23 I GG Hoheitsrechte auf die EU übertragen, womit sich der deutsche Gesetzgeber daher das Handeln der EU wie sein eigenes zurechnen lassen müsse. Er sei daher verpflichtet seine nationalen Gesetze nach europäischem Vorbild grundrechtskonform anzupassen. https://vk.com/away.php?to=https%3A%2F%2Fdejure.org%2Fgesetze%2FAEUV%2F26.html&post=351044651_16831